archive-de.com » DE » D » DOKTOR-TRAVEL.DE

Total: 270

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Nauru
    Gesundheit Vorgeschriebene Impfungen Bei Direkteinreise keine bei Einreise über ein Gelbfieber Endemieland u a Zentralafrika Südamerika ist der Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung vorgeschrieben Denken Sie daran insbesondere wenn Sie eine Rundreise durch mehrere Länder planen Empfohlene Impfungen Tetanus Diphtherie Polio Hepatitis A evtl Typhus Hepatitis B Malariagefährdung Kein Malariarisiko vorhanden Weitere Erkrankungen Filariose Wuchereria bancrofti Verbreitung Mittelgradig verbreitet Allgemeine Hinweise Reiseapotheke Reiseversicherungen Gesundheitsratschläge Aktuelle Hinweise Stand 25 08 04 Zunahme

    Original URL path: http://www.doktor-travel.de/Laender/Nauru.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive


  • Nepal
    Stand 25 08 04 Nepal gilt bislang trotz terroristischer Aktivitäten radikaler Aufständischer Maoisten immer noch als verhältnismäßig sicheres Reiseland Das Auswärtige Amt macht jedoch auf folgende Sicherheitsaspekte aufmerksam Die allgemeine Kriminalität hält sich in Grenzen In städtischen Gebieten besteht jedoch erhöhte Diebstahlsgefahr Gewarnt wird auch vor Ansinnen von betrügerischen Juwelieren in Kathmandu an Touristen Edelsteine die sich später als wertlos erweisen mit ins Ausland zu nehmen wo ihnen der zuvor hinterlegte Dollarbetrag vom Abnehmer erstattet werde In Städten insbesondere in Kathmandu kann es durch kurzfristig angekündigte Streiks oder Ausgangssperren jederzeit zu Erschwernissen z B Schließung von Geschäften und oder Hotels bis zu Ausfällen im öffentlichen Leben z B im Transportwesen kommen Auch gewaltsame Straßendemonstrationen können nicht ausgeschlossen werden Touristen wird empfohlen Menschenansammlungen zu meiden Die Hauptreisegebiete Nepals gelten weiterhin als sicher Dies gilt insbesondere für das Kathmandu Tal und die bekannten und viel genutzten Trekkingrouten Allerdings gibt es Berichte über vereinzelte Übergriffe Raub Erpressung auf Touristen in der Langtang Region im Annapurna Gebiet um Ghorepani in der Umgebung von Jiri im Gebiet des Karnali Flusses sowie im Distrikt Humla Hauptreiseroute Nepal Tibet In Nepal sind im Zusammenhang mit terroristischen Aktionen maoistischer Aufständischer seit Februar 1996 etwa 1 800 ausschließlich einheimische Menschen ums Leben gekommen Gemieden werden sollten die gesamte Mittelwestregion einschließlich der Distrikte Dolpa Doelpo Rukum und Gorkha Weiterhin die Distrikte Arghakanchi und Gulmi Westregion sowie Sindhupalchok Sindhuli Dhading und Dolakha Zentralregion Es gilt als unbedenklich diese Gebiete mit öffentlichen oder privaten Verkehrsmitteln ohne Übernachtung oder längere Aufenthalte auf den Hauptstraßen zu durchfahren Bereits seit April dieses Jahres besonders aber nach dem Massaker vom 1 Juni im Königspalast haben die Maoisten ihre Überfälle auf abgelegene Polizeiposten verstärkt Dabei waren auch außerhalb der im Westen Nepals gelegenen Kernzone des maoistischen Aufstands zahlreiche Todesopfer und Verschleppungen von Polizeibeamten zu beklagen Die Aufständischen

    Original URL path: http://www.doktor-travel.de/Laender/Nepal.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Neukaledonien
    den endgültigen Status von N wurde wegen drohender Unruhen verschoben Gesundheit Vorgeschriebene Impfungen Bei Direkteinreise keine bei Einreise über ein Gelbfieber Endemieland u a Zentralafrika Südamerika ist der Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung vorgeschrieben Denken Sie daran insbesondere wenn Sie eine Rundreise durch mehrere Länder planen Empfohlene Impfungen Tetanus Diphtherie Polio Hepatitis A evtl Typhus Hepatitis B Malariagefährdung Kein Malariarisiko vorhanden Weitere Erkrankungen Filariose Wuchereria bancrofti Verbreitung Mittelgradig verbreitet Allgemeine Hinweise

    Original URL path: http://www.doktor-travel.de/Laender/Neukaledonien.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Neuseeland
    Bevölkerung in 86 Gesundheit Vorgeschriebene Impfungen Bei der Einreise sind keine Impfungen vorgeschrieben Empfohlene Impfungen Tetanus Diphtherie Polio evtl Hepatitis B Malariagefährdung Kein Malariarisiko vorhanden Besondere Einreisebestimmungen Bei längerem Aufenthalt muss in der Regel das Ergebnis eines HIV Testes nachgewiesen bzw ein Gesundheitszeugnis vorgelegt werden Touristen sind davon normalerweise nicht betroffen Erkundigen Sie sich ggf vor Ausreise nach dem aktuellen Stand Allgemeine Hinweise Reiseapotheke Reiseversicherungen Gesundheitsratschläge Aktuelle Hinweise Stand 25

    Original URL path: http://www.doktor-travel.de/Laender/Neuseeland.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Nicaragua
    von Übergriffen Auch wenn die ehemaligen Bürgerkriegskämpfer offiziell entwaffnet sind befinden sich allerdings weiterhin noch viele Waffen in Privatbesitz Opfer möglicher Delikte können sowohl Einheimische als auch ausländische Touristen sein vor allem wenn letztere mit den lokalen Gegebenheiten und dem kulturellen Hintergrund der Menschen dieses Landes nicht vertraut sind Es wird darauf hingewiesen dass ein Besuch der Regionen Nueva Segovia Madriz Jinotega Estelí und Matagalpa abseits der Städte ein gewisses Gefahrenpotential beinhaltet Gleiches gilt auch für die Región Autónoma del Atlantico Norte RAAN hier insbesondere für die Städte Siuna Bonanza und La Rosita da es in den erwähnten Regionen zu Landbesetzungen aber auch vereinzelt zu Entführungen kommen kann Polizei und Armee sind in den dünn besiedelten Landregionen nicht in der Lage die Sicherheit vollständig zu garantieren Politisch und sozial begründete Straßensperren können zu Reiseverzögerungen führen ebenso wie eine manchmal schleppende Abfertigung an den Landesgrenzübergängen zu Honduras Las Manos El Espino Guasaule und zu Costa Rica Peñas Blancas Reisende in die genannten Regionen sollten sich dieser Situation bewusst sein und sich unmittelbar vor der Reise gegebenenfalls noch einmal über die aktuelle Situation erkundigen In der dichter besiedelten Pazifikregion León Managua Masaya Granada Rivas ist die Sicherheitsgefährdung generell gering Auch dort ist jedoch der Waffenbesitz noch stark verbreitet so dass es in Ausnahmesituationen Straßendemonstrationen Streiks und auf belebten Plätzen z B Märkten auch aus geringen Anlässen manchmal zu gefährlichen Situationen kommen kann Bewaffnete Raubüberfälle nach Einbruch der Dunkelheit nehmen zu Im Norden Nicaraguas sind infolge des Bürgerkriegs noch einige Landstriche abseits der Hauptstraßen vermint Das Auswärtige Amt rät daher von Ausflügen abseits der befestigten Straßen auch in Begleitung Ortskundiger in den entsprechenden Regionen ab Nehmen Sie keine Anhalter mit Bei Reisen nach Einbruch der Dunkelheit sollten Sie die allgemein üblichen Sicherheitsvorkehrungen treffen vor allem wegen erhöhter Straßenverkehrsgefahren Extremfälle unbeleuchtete Ochsenkarren streunende Tiere

    Original URL path: http://www.doktor-travel.de/Laender/Nicaragua.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Niederländische Antillen
    Curaçao Amtssprache Niederländisch Umgangssprachen Papiamento auch Englisch und Spanisch 85 der vorwiegend aus Schwarzen und Mulatten bestehenden Bev sind Katholiken die übrigen Protestanten Gesundheit Vorgeschriebene Impfungen Bei Direkteinreise keine bei Einreise über ein Gelbfieber Endemieland u a Zentralafrika Südamerika ist der Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung vorgeschrieben Denken Sie daran insbesondere wenn Sie eine Rundreise durch mehrere Länder planen Empfohlene Impfungen Tetanus Diphtherie Polio Hepatitis A evtl Typhus Hepatitis B Malariagefährdung

    Original URL path: http://www.doktor-travel.de/Laender/Niederl_Antillen.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  •      Niederlande
    182 Einw F 1990 95 8 Niederländer darunter etwa 360 000 Friesen 1 2 Türken 0 9 Marokkaner 0 3 Deutsche 1 8 Sonstige Anteil städtischer Bevölkerung in 89 Gesundheit Vorgeschriebene Impfungen Bei der Einreise sind keine Impfungen vorgeschrieben Empfohlene Impfungen Tetanus Diphtherie Polio evtl Hepatitis A Hepatitis B Malariagefährdung Kein Malariarisiko vorhanden Allgemeine Hinweise Reiseapotheke Reiseversicherungen Gesundheitsratschläge Aktuelle Hinweise Stand 25 08 04 Zunahme von Grippeerkrankungen Impfschutz empfohlen Wir

    Original URL path: http://www.doktor-travel.de/Laender/Holland.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Niger
    nach WHO Empfehlung Mückenschutzmittel bedeckende Kleidung nach Sonnenuntergang medikamentöse Vorbeugung oder Mitnahme eines Stand by Präparates nach Verordnung durch Ihren Arzt Weitere Erkrankungen Drakunkulose Verbreitung Mittelgradig verbreitet besonders im Südwesten Bilharziose S haematobium und S mansoni Verbreitung Mittelgradig verbreitet besonders im Süden Endemische Syphilis Verbreitung Mittelgradig verbreitet Allgemeine Hinweise Reiseapotheke Reiseversicherungen Gesundheitsratschläge Aktuelle Hinweise Stand 25 08 04 Das Auswärtige Amt sieht keinen Anlass von Reisen nach Niger abzuraten weist jedoch auf folgende Sicherheitsaspekte hin Nach dem Ende der Tuareg Rebellion der frühen 90er Jahre hat sich die Sicherheitslage verbessert Dennoch bestehen im ganzen Land besonders in der Nordregion weiterhin eine Gefährdung durch kriminelle Banden Ihr Interesse gilt primär Geländewagen die Ziel bewaffneter Überfälle sind Dieses Risiko kann nicht ausgeschlossen jedoch vermindert werden wenn touristische Reisen mit erfahrenen Reiseveranstaltern durchgeführt werden Im übrigen sind Reisen nördlich der Linie von Tera im Westen nach Tillaberi Ouallam Filingue einschließlich Toukonos Bagaroua Tahoua Piste Tahoua Keita bis Keita Ibohamane Bader Gangara nördlich Goure nach Diffa im Osten des Landes weiterhin nicht ohne Risiko Generell sollten Reisen in die Grenzregionen die östliche Ténéré Wüste sowie die Ein und Ausreise über die Landgrenzen zu Algerien Libyen und den Tschad vermieden werden Die deutsche Auslandsvertretung in

    Original URL path: http://www.doktor-travel.de/Laender/Niger.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive