archive-de.com » DE » D » DOKTOR-TRAVEL.DE

Total: 270

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Kuba
    sind keine Impfungen vorgeschrieben Empfohlene Impfungen Tetanus Diphtherie Polio Hepatitis A evtl Typhus Hepatitis B Malariagefährdung Kein Malariarisiko vorhanden Besondere Einreisebestimmungen Bei längerem Aufenthalt muss in der Regel das Ergebnis eines HIV Testes nachgewiesen bzw ein Gesundheitszeugnis vorgelegt werden Touristen sind davon normalerweise nicht betroffen Erkundigen Sie sich ggf vor Ausreise nach dem aktuellen Stand Allgemeine Hinweise Reiseapotheke Reiseversicherungen Gesundheitsratschläge Aktuelle Hinweise Stand 25 08 04 Das Auswärtige Amt sieht keinen Anlass von Reisen nach Kuba abzuraten Es gibt keine Landesteile die ausgesprochen unsicher wären Besucher sollten aber in unbekannten Gegenden z B Armenvierteln der Großstädte allgemeine Vorsichtsmaßregeln beachten und möglichst zu mehreren oder mit einem ortskundigen Begleiter unterwegs sein In letzter Zeit werden auch Touristen zunehmend Opfer von Eigentumsdelikten und von Körperverletzung in seltenen Fällen auch von Gewaltverbrechen denen jedoch mit verstärktem Einsatz von Polizei und Sicherheitskräften vorgebeugt werden soll Vom Fotografieren von Käuferschlangen verfallenden Häusern u ä sollte am besten ganz abgesehen werden da betroffene Personen zunehmend aggressiv reagieren Gleiches gilt für das Fotografieren von militärischen Einrichtungen und offiziellen Fahrzeugkolonnen Besucher sollten sich außerdem von allen Militär Einrichtungen Sperrgebieten und Gebäuden einschließlich des Verteidigungsministeriums am Platz der Revolution in Havanna fernhalten Nicht alle militärischen Einrichtungen bzw Sperrgebiete auf

    Original URL path: http://www.doktor-travel.de/Laender/Kuba.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive


  • Kuwait
    der Einreise sind keine Impfungen vorgeschrieben Empfohlene Impfungen Tetanus Diphtherie Polio Hepatitis A evtl Typhus Hepatitis B Malariagefährdung Kein Malariarisiko vorhanden Weitere Erkrankungen Brucellose Verbreitung Mittelgradig verbreitet Besondere Einreisebestimmungen Bei längerem Aufenthalt muss in der Regel das Ergebnis eines HIV Testes nachgewiesen bzw ein Gesundheitszeugnis vorgelegt werden Touristen sind davon normalerweise nicht betroffen Erkundigen Sie sich ggf vor Ausreise nach dem aktuellen Stand Allgemeine Hinweise Reiseapotheke Reiseversicherungen Gesundheitsratschläge Aktuelle Hinweise

    Original URL path: http://www.doktor-travel.de/Laender/Kuwait.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Laos
    Ihren Arzt Allgemeine Hinweise Reiseapotheke Reiseversicherungen Gesundheitsratschläge Aktuelle Hinweise Stand 25 08 04 Das Auswärtige Amt sieht keinen Anlass von Reisen nach Laos generell abzuraten Die nachstehenden Sicherheitshinweise sollten jedoch unbedingt beachtet werden Die Fortbewegung auf dem Land und Luftweg aber auch per Boot ist witterungsbedingt nicht immer ohne Risiko möglich entsprechend der Jahreszeit stehen bestimmte Transportmittel nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung Zwei Abstürze im Norden des Landes im Jahre 2000 unterstreichen dass die Flugbedingungen in Laos generell insbesondere Flugbetrieb Ausbildung und Wartung bei der einzigen im Inlandsflugverkehr operierenden Fluglinie LAO AVIATION noch nicht den international gültigen Sicherheitsstandards entsprechen Vor der Benutzung im Einsatz befindlicher alter Maschinen chinesischer Herkunft Y12 Y7 wird gewarnt Auch die Benutzung der im nationalen und internationalen Flugbetrieb eingesetzten französischen ATR Maschinen kann derzeit nur bedingt empfohlen werden Nicht zuletzt angesichts der Risiken die von häufig wechselnder Witterung ausgehen sollte bei Reisen innerhalb von Laos der Landweg benutzt werden Jedoch ist bei der Benutzung der Landwege im nördlichen Landesteil wo die Haupttouristenziele Luang Prabang und Ebene der Tonkrüge liegen insofern Vorsicht geboten als die Straßen teilweise durch unsichere Gebiete insbesondere die Bergregion zwischen Phoukhoun und Phoukout sowie die Distrikte Paxai und Muang Khoun in der Provinz Xiengkhouang führen in denen sich in den vergangenen Jahren aber auch jüngst wieder mehrfach bewaffnete Überfälle und Anschläge ereignet haben Reisen zur Ebene der Tonkrüge sollten sich auf die ausgewiesenen Touristenziele beschränken und unter allen Umständen nur in Begleitung ortskundiger Reiseführer stattfinden Seit Ende März 2000 kam es in Vientiane und anderen Orten wiederholt zu politisch motivierten Sprengstoffanschlägen Es waren mehrere Todesfälle sowie Verletzungen und Sachschäden zu beklagen Die Sprengstoffanschläge trafen u a den Inlandsterminal des Vientianer Flughafens ein Hotel das Hauptpostamt in Vientiane den größten Markt den zentralen Überland Busbahnhof und den Grenzübergang nach Thailand an der Freundschaftsbrücke

    Original URL path: http://www.doktor-travel.de/Laender/Laos.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Lesotho
    Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung vorgeschrieben Denken Sie daran insbesondere wenn Sie eine Rundreise durch mehrere Länder planen Empfohlene Impfungen Tetanus Diphtherie Polio Hepatitis A Hepatitis B Typhus Malariagefährdung Kein Malariarisiko vorhanden Weitere Erkrankungen Tollwut Verbreitung Gering verbreitet Allgemeine Hinweise Reiseapotheke Reiseversicherungen Gesundheitsratschläge Aktuelle Hinweise Stand 25 08 04 Nachdem sich die Sicherheitslage im Königreich Lesotho nach den gewaltsamen politischen Auseinandersetzungen vom September 1998 zunächst generell entspannt hatte hat die Gewaltkriminalität in letzter Zeit wieder erheblich zugenommen Hiervon sind besonders Ausländer betroffen Es besteht zu jeder Tageszeit und im ganzen Land ein hohes Risiko Opfer von Gewalttaten zu werden Besonders gefährlich sind die Hauptstadt Maseru dort vor allem die Umgebung des Victoria Hotels und die Strecke von Leribe zum Katse Staudamm Besondere Vorsicht ist an den Aussichtspunkten geboten hier sollte nicht ausgestiegen werden Aber auch in den anderen ländlichen Gebieten haben Überfälle und Autoraub car jacking stark zugenommen Die neue Umgehungsstraße zum Flughafen Maseru war in letzter Zeit besonders häufig Schauplatz von Autoraub diese sollte bei Nacht unbedingt gemieden werden Die Route durch die Stadt ist etwas sicherer Spaziergänge nach Einbruch der Dunkelheit Überlandfahrten bei Dunkelheit und Parken des Fahrzeugs in unbeleuchteten Straßen sind sehr gefährlich Das Fotografieren von öffentlichen Gebäuden

    Original URL path: http://www.doktor-travel.de/Laender/Lesotho.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Lettland
    Tetanus Diphtherie Polio Hepatitis A evtl Hepatitis B Malariagefährdung Kein Malariarisiko vorhanden Allgemeine Hinweise Reiseapotheke Reiseversicherungen Gesundheitsratschläge Aktuelle Hinweise Stand 25 08 04 Das Auswärtige Amt sieht keinen Anlass von Reisen nach Lettland abzuraten Angesichts der in der Region allgemein vorhandenen Kriminalität sollten die gängigen Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden Pkw Reisenden wird aufgrund der relativ hohen Diebstahlsgefahr empfohlen den Pkw mit Wegfahrsperre und oder Alarmanlage auszustatten Der Pkw sollte möglichst nur

    Original URL path: http://www.doktor-travel.de/Laender/Lettland.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Libanon
    Aufenthalt muss in der Regel das Ergebnis eines HIV Testes nachgewiesen bzw ein Gesundheitszeugnis vorgelegt werden Touristen sind davon normalerweise nicht betroffen Erkundigen Sie sich ggf vor Ausreise nach dem aktuellen Stand Allgemeine Hinweise Reiseapotheke Reiseversicherungen Gesundheitsratschläge Aktuelle Hinweise Stand 25 08 04 Das Auswärtige Amt weist darauf hin dass aufgrund der derzeitigen inneren und regionalen Sicherheitslage des Landes ein gewisses Sicherheitsrisiko bei Reisen in den Libanon besteht Wegen der aktuellen Lage wird daher bis auf weiteres von Reisen in den Süden inbesondere in die ehemalige Sicherheitszone abgeraten Zwar ist mit dem Abzug der israelischen Armee aus der besetzten Zone im Süden des Landes und der Auflösung der Südlibanesischen Armee SLA ein langjähriger Konfliktherd im Prinzip entfallen Die libanesische Regierung hat aber bislang noch nicht die volle Staatsgewalt im Südlibanon übernommen Dieser Zustand dürfte noch geraume Zeit andauern Außerdem besteht eine nicht unbeträchtliche Minengefahr Generell abgeraten wird von Besuchen der Beiruter Südstadt der palästinensischen Flüchtlingslager sowie von Reisen in Gebiete nördlich von Baalbek Region Hermel Fahrten nach Baalbek einschließlich Besuchen der römischen Tempelanlagen sollten erst nach vorheriger Abklärung der momentanen Sicherheitslage erfolgen In jedem Fall sollte die Situation vor Ort genauestens verfolgt werden Es finden auch weiterhin in allen Städten

    Original URL path: http://www.doktor-travel.de/Laender/Libanon.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Liberia
    Vorgeschriebene Impfungen Bei Einreise ist eine Gelbfieberimpfung vorgeschrieben Empfohlene Impfungen Gelbfieber Tetanus Diphtherie Polio Hepatitis A Hepatitis B Typhus Malariagefährdung Hohes Risiko ganzjährig im ganzen Land C Region nach WHO Empfehlung Mückenschutzmittel bedeckende Kleidung nach Sonnenuntergang medikamentöse Vorbeugung MEF oder Mitnahme eines Stand by Präparates nach Verordnung durch Ihren Arzt Allgemeine Hinweise Reiseapotheke Reiseversicherungen Gesundheitsratschläge Aktuelle Hinweise Stand 25 08 04 Das Auswärtige Amt warnt vor Reisen nach Liberia Von dieser Warnung ausgenommen sind lediglich Reisen nach Monrovia sofern das Stadtgebiet nicht verlassen wird Nach dem Ende des Bürgerkriegs und der Amtsübernahme durch den Vorsitzenden der Übergangsregierung Gyude Bryant am 14 Oktober 2003 hat sich die Sicherheitslage in der Hauptstadt Monrovia verbessert Im Stadtgebiet von Monrovia und dem engeren Umland wird der im Juni 2003 abgeschlossene Waffenstillstand von den ehemaligen Bürgerkriegsparteien weitgehend eingehalten Die Friedensmission der Vereinten Nationen UNMIL hat noch nicht ihre vorgesehene Stärke von 15 000 Soldaten erreicht Ihre Präsenz erstreckt sich in etwa auf zwei Drittel des Staatsgebietes In Monrovia gibt es keine deutsche Auslandsvertretung Die für Liberia zuständige diplomatische Mission ist die Deutsche Botschaft in Abidjan Côte d Ivoire Tel 00225 22 44 20 30 Fax 00225 22 44 20 41 Konsularische Aufgaben zur Betreuung evtl

    Original URL path: http://www.doktor-travel.de/Laender/Liberia.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Libyen
    Abweichend von den offiziellen Bestimmungen kann gelegentlich eine Choleraimpfung verlangt werden insbesondere bei Ankunft aus einem Land mit Cholera bzw bei Einreise außerhalb der internationalen Flughäfen Empfohlene Impfungen Tetanus Diphtherie Polio Hepatitis A Hepatitis B Typhus Malariagefährdung Geringes Risiko von Februar bis August vereinzelt im Süden und im Westen A Region nach WHO Empfehlung Mückenschutzmittel bedeckende Kleidung nach Sonnenuntergang Weitere Erkrankungen Echinokokkose E granulosus Verbreitung Mittelgradig verbreitet Besondere Einreisebestimmungen Bei längerem Aufenthalt muss in der Regel das Ergebnis eines HIV Testes nachgewiesen bzw ein Gesundheitszeugnis vorgelegt werden Touristen sind davon normalerweise nicht betroffen Erkundigen Sie sich ggf vor Ausreise nach dem aktuellen Stand Allgemeine Hinweise Reiseapotheke Reiseversicherungen Gesundheitsratschläge Aktuelle Hinweise Stand 25 08 04 Trotz traditioneller Gastfreundschaft kommt es zu Vermögensdelikten gegenüber Ausländern In der Vergangenheit sind Raubüberfälle mit Waffengewalt in der Küstenregion und in der Gegend um Sebha sowie kleinere gewaltsame Zusammenstöße zwischen Sicherheitskräften und Oppositionsgruppen in der Cyrenaika bekannt geworden Einzelreisenden wird davon abgeraten in der Dunkelheit zu fahren und im Auto zu übernachten Größere Menschenansammlungen aus unbekanntem Anlass sollten gemieden werden auch wenn jüngste Meldungen zu Gewalttätigkeiten gegen Schwarzafrikaner ausschließlich diesen Personenkreis betrafen und keinerlei Übergriffe gegen Europäer bekannt geworden sind Bei Straßenkontrollen Verkehrsumleitungen o ä sollte

    Original URL path: http://www.doktor-travel.de/Laender/Libyen.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive