archive-de.com » DE » D » DNGEV.DE

Total: 446

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Deutsch-Namibische Gesellschaft e.V. (DNG) : 13. Heidelberger Namibia-Tag
    allem wieder die DNG Mitglieder in zumutbarer Entfernung ganz herzlich bitten durch ihre Teilnahme die Verbundenheit zur DNG und zum DNG Bezirk Rhein Neckar kund zu tun und unsere weitere nicht immer leichte Arbeit damit auch gegenüber unseren Unterstützern zu legitimieren Auch über eine virtuelle Teilnahme d h über eine Spende würden wir uns wie im letzten Jahr von einigen Namibia Freunden praktiziert freuen wenn eine reale Teilnahme aus Zeit oder sonstigen Gründen nicht möglich ist Ich möchte Sie auch wiederum bitten bei einer geplanten Teilnahme Ihre Anmeldung aus wichtigen planungstechnischen Gründen schon jetzt oder bald zu tätigen Und alle die letztes Jahr dabei waren werden hoffentlich manchen Gebührenkritikern zum Trotz die Stimmigkeit des Preis Leistungs Verhältnisses unserer Vernstaltung im Prinz Carl bestätigen DAS PROGRAMM als Download VERANSTALTUNGSTERMIN Samstag 21 Mai 2016 ORT DER VERANSTALTUNG Spiegelsaal der Stadt Heidelberg im Palais Prinz Carl Kornmarkt 1 Stadtzentrum 69117 Heidelberg Das Parkhaus P 12 Kornmarkt Schloss befindet sich in unmittelbarer Nähe P 13 Karlsplatz etwas weiter aber auch nahe BEGINN 8 30 Uhr Registrierung der Teilnehmer innen 9 00 Eröffnung Ende gegen 17 00 Uhr TEILNAHMEGEBÜHR 37 Euro incl Mittagsbuffet und Pausenkaffee Anmeldung unbedingt erforderlich bei Dr Horst Eichler Bezirksvorsitzender Dantestraße 4 69115 Heidelberg E Mail Diese E Mail Adresse ist gegen Spambots geschützt JavaScript muss aktiviert werden damit sie angezeigt werden kann bei gleichzeitiger Einzahlung der Tagungsgebühr an Empfänger Eichler DNG Bezirk Rhein Neckar KONTO bei Heidelberger Volksbank IBAN DE86 6729 0000 0021 2815 14 BIC GENODE61HD1 Bitte auf dem Überweisungsschein unbedingt die Namen der gemeldeten Personen angeben In der Hoffnung wieder ein sehr interessantes informatives und auch aktuelles Programm bieten zu können grüße ich Sie herzlich und würde mich freuen Sie in Heidelberg begrüßen zu können Horst Eichler Dr Horst Eichler Bezirksvorsitzender Adresse und Anfahrtshinweise Heidelberg Prinz Carl Kornmarkt 1

    Original URL path: http://dngev.de/verein/bezirke/rhein-neckar/607-13-heidelberger-namibia-tag (2016-04-24)
    Open archived version from archive


  • Deutsch-Namibische Gesellschaft e.V. (DNG) : Der 12. Heidelberger Namibia-Tag
    Museum in Windhuk an der Planung und Einrichtung des Museums beteiligt und hat aus dieser Erfahrung heraus über Erinnerungskultur und Praktiken nationalen Gedenkens in Namibia referiert und dabei neben innernamibischen Konfliktebenen anlässlich der Repatriierung namibischer Gebeine seit 2011 Ethnisierung oder Nationalisierung der Gebeine auch über bemerkenswerte Details der Museumsplanung wie z B die Einbeziehung des deutschen Reiters im ursprünglichen Entwurfsmodell der nordkoreanischen Museumsplaner berichtet Prof Dr Malte Thran Hochschule Merseburg hat mit seinem Thema Landreform und nation building in äußerst anspruchsvollen ideologiegeschichtlichen Analysen den provokanten und brillant vorgetragenen Versuch unternommen das nachkoloniale nation building Projekt der angestrebten Umverteilung als Instrument neuer Klasseninteressen unter dem Deckmantel der Emanzipation vom kolonialzeitlichen Erbe darzustellen das Angehörigen der neuen schwarzen Polit Elite als bürokratisches Mittel zur Selbstbereicherung dient Daniel Lange M A Mitarbeiter der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED Diktatur in Berlin zeigte unter dem Vortragstitel Premiere im Südwesten Afrikas Intentionen und Motivationen der DDR für ihren ersten UN Einsatz in Namibia die historisch geradezu skurrile Situation der Demokratisierungshilfe für einen im Werden begriffenen demokratischen Staat durch ein selbst noch totalitäres antidemokratisches System auf dessen Machthaber und Symbolfigur Erich Honecker allerdings schon 7 Tage nach der Entsendung des DDR Kontingents nach Namibia am 18 Oktober 1989 entmachtet war Am 9 November 1989 war auch die Berliner Mauer gefallen und hatte das ermöglicht was schon vorher Namibia möglich geworden war Der freie Kontakt zwischen den 30 regimetreuen DDR Polizeioffizieren und den 60 bundesdeutschen Grenzschutzbeamten der UNTAG Mission Dr Bettina Wachter Leibniz Institut für Zoo und Wildtierforschung Berlin konnte mit ihrem Beitrag Sprint ums Überleben der schnellsten Läufer Wissenschaftsbasierter Artenschutz für Geparde in Namibia vor dem Hintergrund der schon seit Jahresbeginn über 60 im Etoscha Nationalpark gewilderten Nashörnern den Zuhörern spannend und hoch engagiert von ihren gegenteiligen Aktivitäten in Namibia berichten 95 Prozent aller namibischen Geparde

    Original URL path: http://dngev.de/verein/bezirke/rhein-neckar/554-der-12-heidelberger-namibia-tag (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Deutsch-Namibische Gesellschaft e.V. (DNG) : 11. Heidelberger Namibia-Tag wieder großer Erfolg
    genug sich von Heidelberg aus mit der Historie des seit 1990 unabhängigen Staates Namibia zu beschäftigen Aber nicht die Geschichte Namibias war Schwerpunkt der diesjährigen Veranstaltung sondern die von den meisten Touristen wenig beachteten oder erfahrbaren bedrückenden sozialen Verhältnisse des Landes und insbesondere die der von Armut und den Folgen von AIDS betroffenen Kinder sollten in den Vordergrund gestellt werden Hein Möllers von der Informationsstelle südliches Afrika in Bonn zeigte in seinem Beitrag Auskommen ohne Einkommen Zur sozialen Geographie Namibias anhand des Gini Koeffizienten die allgemeine soziale Schieflage und die dramatischen Fehlentwicklungen der Einkommensverteilung aber auch die demographischen Probleme durch die in den letzten Jahrzehnten hauptsächlich durch den HIV AIDS Faktor dramatisch gesunkene durchschnittliche Lebenserwartung der namibischen Bevölkerung Mit seinen statistisch eindrucksvoll aufgearbeiteten Ausführungen war die notwendige Basis zu den Folgevorträgen gelegt Dr Michaela Fink vom Institut für Soziologie der Universität Gießen berichtete in ihrem Beitrag Armut Alkohol AIDS Wie Kinder in Namibia ihren Alltag erleben von ihren Feldforschungsarbeiten im Norden Namibias und zeichnete nicht nur ein ergreifendes sondern auch schon fast erschreckendes Bild der landesweit schwierigen Lebensverhältnisse namibischer Waisenkinder 6000 Kinder sterben jährlich allein an den Folgen von Unter oder Mangelernährung bei einer Gesamtbevölkerung von knapp über 2 Millionen Menschen Baby dumping also das Wegwerfen oder Beseitigen von Babys oder baby rape und baby abuse seien bittere Alltagswirklichkeit und alltäglicher Wortschatz Bei vielen elternlosen Kindern seien die Grundfragen des Überlebens wer gibt mir Essen wo kann ich schlafen wichtiger als der durch AIDS verlorene Elternbezug weil sich kulturelle Praxis und aidsbedingte Notwendigkeit des Weggebens von Kindern an Verwandte heute in Namibia träfen Die Aufnahme und Umsorgung von Waisenkindern durch Verwandte ist heute allerdings in Frage gestellt Der eumbo der Kraal als Ort des sozialen Zusammenhaltes besonders im ehemaligen Ovamboland befände sich in Auflösung und kann als Symbol einer aussterbenden Lebenswelt begriffen werden mit dunklen Perspektiven für das Schicksal elternloser Kinder Wie bereits in Katutura zu beobachten sei wo die eumbo Tradition im Squatter und Slum Milieu verloren gegangen sei oder nur noch in zersplitterter Form existiere Edith Döbbert Dörscheid die Deutsch Namibierin und rührige Vertreterin der Katutura Projects einer von der 2009 verstorbenen Jutta Rohwer begründeten und von deren Tochter Anja fortgeführten Organisation zur Unterstützung bedürftiger Kinder und alleinerziehender Frauen in Windhoek und Swakopmund konnte die Teilnehmer des Namibia Tages nicht nur von den Alltagsmühen vor Ort bei der Bereitstellung von Unterkunft Kleidung und Speisung für Hunderte von Kindern überzeugen Auch einen Verkaufsstand hatte sie zusammen mit ihrem Gatten im Foyer des Prinz Carl aufgebaut an dem schmucke und geschmackvolle Handwerksarbeiten der in den Katutura Projekten beschäftigten Frauen angeboten wurden Dass der Verkaufserlös zu 100 Prozent in die Katutura Projekte zurückfließt daran hat Frau Döbbert in ihrer Bilddokumentation keinen Zweifel aufkommen lassen Prof Dr Oliver C Ruppel Faculty of Law University of Stellenbosch South Africa behandelte unter dem Thema Stand der Rechtstaatlichkeit in Namibia die für den jungen Staat bizarre Situation trotz seiner weltweit fortschrittlichsten Verfassung auch das meist nur in mündlicher Überlieferung existierende Recht traditioneller Gemeinschaften in seiner

    Original URL path: http://dngev.de/verein/bezirke/rhein-neckar/451-11-heidelberger-namibia-tag-wieder-grosser-erfolg (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Deutsch-Namibische Gesellschaft e.V. (DNG) : 10. Heidelberger Namibia-Tag
    des Uranium Rushs an der Westküste Namibias Wenn alle geplanten Vorhaben realisiert würden könne Namibia zum zweitgrößten vielleicht sogar zum größten Uranproduzenten der Welt werden Momentan würden allerdings viele Pläne aufgrund des geringen Uranpreises auf Eis liegen Allerdings sei dabei auch zu bedenken dass die Abbaugebiete großteils in Naturschutzgebieten liegen und somit sowohl negative Auswir kungen auf die Umwelt als auch auf den Tourismus haben würden Christian Graefen von der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit betrachtete die Landreform auf entwicklungspolitischer Perspektive Nach wie vor seien 77 Prozent des kommerziellen Landes in weißer Hand Laut Landreform sei der Plan bis 2020 49 Prozent umzuverteilen Viele der Ländereien die dem Staat angeboten würden würde dieser nicht kaufen Hervorzuheben sei die friedliche Handhabung der Umverteilung Aber er sprach auch die Probleme einiger Neufarmer an die keine Erfahrung mit dem Bewirtschaften ihres Landes hätten Dafür finanziere Deutschland ein Farmer Support Programme in dem Profi Farmer 2 500 Neufarmer coachen Über den Aufstieg und Fall des Basic Income Grants BIG das nun nach fünf Jahren aus läuft berichtete der ehemaliger Senior Lecturer der UNAM Dr Rigmar Osterkamp ausführli ches Interview zum Thema s Namibiamagazin 1 2013 Der Filmemacher Thorsten Schütte von der Filmakademie Ludwigsburg klärte die Teilnehmer über den Stand seinen Projektes Stolen Moments das verloren gegangene namibische Musikgeschichte wieder ans Licht beförderte auf ausführlicher Beitrag im Namibiamagazin 1 2013 Für eine Ausstellung in Namibia und auch in Deutschland sei er bereits in Verhandlungen auch ein Film Buch oder eine CD wolle man gern veröffentlichen Zudem sei man auf der Suche nach Freiwilligen die die Aufzeichnungen abschreiben Namibia als Ziel für Naturtourismus war das Thema von Dr Klaus Wünnemann Direktor des Heidelberger Zoos Die touristische Infrastruktur sei im Vergleich zu anderen afrikanischen Ländern wie Kenia oder Tansania sehr gut ausgebaut Auch die Sicherheit sei ein wichti

    Original URL path: http://dngev.de/verein/bezirke/rhein-neckar/357-10-heidelberger-namibia-tag (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Deutsch-Namibische Gesellschaft e.V. (DNG) : Nachruf
    dem Schlusswort und dem Ende unseres 9 Namibiatages am 5 Mai 2012 erreichte uns die traurige und erschütternde Nachricht vom Tode unseres ältesten und treuen Bezirksmitgliedes Herrn Joachim Neumann Die Tagungsteilnehmer haben des Verstorben für den schon ein Ehrenplatz reserviert worden war mit einer Schweigeminute gedacht Wir werden Herrn Neumann geboren am 17 06 1920 in Blindow und verstorben am 04 05 2012 als unseren Preussen in guter und langer

    Original URL path: http://dngev.de/verein/bezirke/rhein-neckar/291-nachruf (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Deutsch-Namibische Gesellschaft e.V. (DNG) : Heidelberger Namibia-Tag 2012: Buntes Programm
    in die Verhandlungsgruppe der Western Five im Auftrag des UN Sicherheitsrats war der Grad der Mitwirkung während des langjährigen Vorgangs aus seiner Sicht unterschiedlich Kriegstrommeln in Südwest diesen Titel eines provokanten und vieldiskutierten SPIEGEL Artikels 2004 nahm Dr Lutz Mükke als Aufhänger für die Darstellung seiner Untersuchungen über die Arbeitsbedingungen von Afrika Korrespondenten Der Autor Thilo Thielke habe bewusst die Provokation gesucht auch um zu erreichen dass sein Beitrag in der Redaktion als interessant genug für den Abdruck angenommen werde Es sei allgemein schwierig Afrika Artikel in den deutschen Medien unterzubringen Über die neuesten Entwicklungen beim namibischen Zementwerk Ohorongo berichtete Klaus Bauer Direktor der Mutterfirma Schwenk Zement in Ulm Gut illustriert stellte er die Abläufe und den Energie Einsatz in der Produktion dar Die anteilige Nutzung von Buschholz anstelle von Kohle das jetzt mit speziell entwickelten Geräten gewonnen wird bringt einen doppelten Nutzen Verbesserung des Farmlandes durch die Entbuschung und Kostenreduzierung bei der Produktion Über die Auswirkung von Entwicklungskorridoren u a Verbesserung der Verkehrs und Versorgungsinfrastruktur auf die sozioökonomische Situation der Landbevölkerung referierte Elmar Schulte Tigges anhand von Beispielen aus Nordost Namibia und Sambia Das Projekt eines bedingungslosen Grundeinkommens BIG das in der informellen Siedlung Otjivero seit drei Jahren praktiziert

    Original URL path: http://dngev.de/verein/bezirke/rhein-neckar/282-heidelberger-namibia-tag-2012-buntes-programm (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Deutsch-Namibische Gesellschaft e.V. (DNG) : Namibia-Fotoausstellung in Heidelberg
    touristisch wirkungsvollen Prädikat der schönsten Seite Afrikas oder des Sterns von Afrika verholfen Doch jenseits der bunten Reiseprospekt Bilder und der in Namibia reichlich gedrehten Herz Schmerz Filme sind soziale Ungleichheit Armut und Chancenlosigkeit ein Kennzeichen des noch jungen Staates der in dieser Sicht zu den problematischsten Ländern der Erde zählt Die auf diese Probleme fokussierte Fotoausstellung will dem potenziellen Namibia Touristen keinesfalls die Reiselust und die Sehnsucht nach diesem relativ bequem und sicher zu bereisenden Teil Afrikas schmälern Ein Großteil der im Arbeitsleben stehenden namibischen Bevölkerung lebt schließlich vom Tourismus Aber die in starker Problemverdichtung arrangierten Bilder mögen Anstoß sein dem Land auch mit für soziale Probleme und extreme Disparitäten offenen Augen zu begegnen und den Fernreisenden für die Dinge zu sensibilisieren die heute noch in weiten Teilen unserer einen Welt im Argen liegen auch wenn die Urlaubsindustrie mit schöneren Bildern darüber hinwegtäuscht Namibia und jedes andere Land hat auch ein anderes ein zweites nicht im Reiseprospekt oder in farbenfrohen Kalenderbildern gezeigtes Gesicht Fotografie und Ausstellungsgestaltung Dr HORST EICHLER M A Als Dozent in der Funktion eines Akad Direktors lange Jahre bis 2002 am Geographischen Institut der Universität Heidelberg tätig Der Schwerpunkt seiner geowissen schaftlichen Forschungen Wüsten und Trockenräume

    Original URL path: http://dngev.de/verein/bezirke/rhein-neckar/141-namibia-fotoausstellung-in-heidelberg (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Deutsch-Namibische Gesellschaft e.V. (DNG) : Bericht über den 8. Heidelberger Namibia-Tag
    Deutsche in das ihnen völlig fremde Heimatland zurückgebracht und einem ungewissen Schicksal überlassen wurden Eines dieser in die Bundesrepublik zurückgekehrten und hier glücklich mit einer weißen Deutschen verheirateten DDR Kinder war der Stargast des Tages In einem als Talkshow inszenierten Gespräch mit Dr Horst Eichler dem Organisator und Leiter des im Spiegelsaal des Prinz Carl abgehaltenen Namibia Tages wussten Maxton Phillip und seine Ehefrau nicht nur von der heutigen Lage der schwarzen Deutschen in Namibia sondern auch von den bürokratischen Absurditäten des deutschen Bleiberechts zu berichten Den politischen Rahmen hatte zu Beginn der ganztägigen Veranstaltung der Vorsitzende des Heidelberger Migrationsrates Michael AlliMadi mit seinem Vortrag zur Bedeutung der panafrikanischen Union für das politische Verhältnis zwischen Europa und Afrika gesetzt Es folgten Vorträge und Diskussionen über das in Namibia vom kulturellen Untergang bedrohte Volk der Himba Prof Dr Rothfuß Bonn oder über die durch das HIV Aids Problem bedrohte soziale Situation im Norden des Landes wo sich die durchschnittliche Lebenserwartung der Menschen dramatisch erniedrigt Dr Neumeier Marktoberdorf Die brennenden Probleme der in Namibia anstehenden Landreform mit der Umsiedlung schwarzer Farmer in neue für sie klimafremde Ansiedlungsgebiete behandelte der viele Jahre in Namibia als Leiter einer staatlichen Versuchsfarm tätige W Lechner Schwendi

    Original URL path: http://dngev.de/verein/bezirke/rhein-neckar/142-bericht-ueber-den-8-heidelberger-namibia-tag (2016-04-24)
    Open archived version from archive



  •