archive-de.com » DE » D » DINGDEINDORF.DE

Total: 133

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Ding Dein Dorf
    der Sicherheits und Beleuchtungsfrage im Stadtpark und vor allem fehlt den Jugendlichen ein Jugendzentrum Die Diskussion wurde auf vier Themen beschränkt wobei die Jugendliche durch eine Abstimmung die vier wichtigsten Themen selbst bestimmen konnten Was aber bringt eine Diskussion ohne Beschlüsse und konkrete Verabredung von Terminen Über jedes Thema sollten die Regierenden ihre Meinungen mit roten gelben oder grünen Karten äußern Trotz verschiedener Meinungen und knapper finanziellen Ressourcen kamen die folgende Beschlüsse zustande JUZ Jägersburg Ein vorläufiger Termin für die Fertigstellung der neuen Räumen an Weihnachten 2015 wurde den Jugendlichen versprochen Jugendzentrum im Homburg Wo sollen sich die Jugendlichen im nahenden Winter versammeln Diese Frage ließ sich nicht so einfach klären Eine Arbeitsgruppe zusammengesetzt aus Jugendlichen und PolitikerInnen möchte voraussichtlich bis Ende März 2014 zu einem Beschluss kommen Die Vereinbarungen bezüglich der Einrichtung eines neuen JUZ und Proberäume für Bands bedarf zunächst einer genaueren Überprüfung der finanziellen Lages Eine für alle Bewohner des Kreises Homburg aktuelle Frage Der Stadtpark Die fehlende Beleuchtung Sicherheitsmängel und Zugang zu den Toiletten wurde von den Jugendlichen kritisiert Wenn die Beleuchtung aus finanziellen Gründen ausgeschaltet wird und die Toiletten wegen Vandalismus nachts geschlossen werden müssen ist dies auch eine Frage der Sicherheit Der Wunsch nach Sicherheit scheint aber lösbar zu sein Der Stadtpark sowie ein Parkplatz sollen in Zukunft von der Polizei nachts kontrolliert werden Die an dem Abend getroffenen Vereinbarungen wurden verbindlich geschlossen Die Jugendlichen erklärten sich ihrerseits bereit zu helfen Sie werden bei der Gestaltung des Stadtparks behilflich sein und sind bereit das künftige JUZ mit anderen Generationen zu teilen Der Vertreter der Stadt Homburg zeigte sich diskussionsbereit und offen für Vorschläge Ob alle Versprechungen auch eingehalten werden Das wird sich in nächster Zeit zeigen und von DingDeinDorf kontrolliert werden Maria Shevchenko Über das erste Vereinbarungsgespräch wurde viel in den Medien berichtet SR

    Original URL path: http://www.dingdeindorf.de/index.php?id=944&tx_ttnews%5Bpointer%5D=1&tx_ttnews%5BbackPid%5D=1039&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1664&cHash=c2ebf001d929ee0488921b007853c05a (2016-02-16)
    Open archived version from archive


  • Ding Dein Dorf
    der schlechtesten Gesamtnote im Saarpfalz Kreis hat auch St Ingbert eine Spitzenbewertung aufzuweisen Mit 2 8 vergeben die Kinder und Jugendlichen die landesweit beste Note für die Plätze die ihre Stadt ihnen anbietet Sie mahnen aber auch Verbesserungen und Renovierung einzelner Plätze an In Sachen Mobilität sehen die Befragten vor allem in den späten Abend und Nachtstunden Verbesserungsbedarf Die St Ingberter wohnen gerne in ihrer Stadt dennoch sehen sich viele Jugendliche in der Zukunft eher außerhalb der Stadt Die Jugendlichen aus Blieskastel bewerten die Kinder und Jugendfreundlichkeit ihrer Gemeinde mit der Note 3 0 Im landesweiten Vergleich schneidet die Gemeinde damit durchschnittlich ab In Sachen Freizeitgestaltung gehen die Meinungen der Befragten auseinander Einerseits zeigt sich eine leicht überdurchschnittliche Zufriedenheit mit dem Angebot von Jugendzentren und Gastronomie Andererseits fallen die Bewertungen der Jugendverbände Plätze für Jugendliche und kulturellen Angebote eher dürftig aus und liegen unter dem durchschnittlichen Wert von Kreis und Land Der größte Kritikpunkt ist die Vernetzung durch den ÖPNV vor allem abends und an den Wochenenden Mit einer 3 1 hat die Stadt Homburg die gleiche Gesamtnote bekommen wie der Saarpfalz Kreises im Mittelwert Eine hohe Zufriedenheit herrscht bei den Einkaufsmöglichkeiten und der Mobilität mit öffentlichen Verkehrsmitteln wobei in den Augen der Jugendlichen abends und am Wochenende noch Verbesserungsmöglichkeiten bestehen Außerdem spielt der Wunsch nach Mitsprachemöglichkeiten und Dialog innerhalb der Angelegenheiten der Kommunalpolitik eine große Rolle für die befragten Jugendlichen Letzlich kritisieren sie das geringe Angebot an Ferienjobs Info DingDeinDorf Rund 3100 Kinder und Jugendliche haben sich saarlandweit an der Befragung zu DingDeinDorf beteiligt Trotz dieser hohen Rückmeldequote sind die Ergebnisse zwar aussagekräftig aber nicht repräsentativ Der Landesjugendring will mit den vergebenen Noten kein Ranking der jugendfreundlichsten Städte im Saarland aufstellen denn jeder Ort jede Gemeinde und jede Stadt ist ein Fall für sich Durch die unterschiedlichen Historien z

    Original URL path: http://www.dingdeindorf.de/index.php?id=944&tx_ttnews%5Bpointer%5D=1&tx_ttnews%5BbackPid%5D=1039&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1661&cHash=dae692c918e591aeacbff41d480ef70c (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Ding Dein Dorf
    vom Department Soziale Arbeit und Pädagogik der Kindheit Die Möglichkeiten der Jugendlichen Ihre Meinung in der Politik kund zu tun und die Einschätzung ob sie auch gehört werden haben sich verbessert aber nur minimal In dieser Kategorie bekommt das Saarland eine 3 4 2008 3 6 Die Vorsitzende des Landesjugendrings Saar Catharina Becker sieht nach wie vor politischen Handlungsbedarf bei der Landesregierung Zur Verbesserung der Partizipation von Jugendlichen sei das Wahlalter in den Kommunen auf 16 herab zu setzen und die Beteiligung der Jugendlichen in sie betreffenden Fragen im kommunalen Selbstverwaltungsgesetz bindend vorzuschreiben Sehr unterschiedlich werden in den Kommunen Freizeitangebote wie Jugendzentren Bolzplätze und jugendkulturelle Angebote bewertet Bei der anstehenden Veröffentlichung von 32 Gemeindezeugnissen können hier die Gemeinden gut voneinander lernen Wir freuen uns dass die Befragung gute Best Practice Beispiele herausgefiltert hat so Catharina Becker Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren zeigen sich in der Bewertung ihres Heimatortes durchweg zufriedener als ältere Jugendliche Dies könnte darauf zurückzuführen sein dass diese Gruppe zunehmend in die Welt hinaus will aber von der schlechten Mobilität ausgebremst wird Der öffentliche Personennahverkehr im Saarland wird vor allem abends und nachts von Bus und Bahn schlecht bewertet Hier sieht der Landesjugendring erheblichen Nachholbedarf Vor allem die schlechte nächtliche Anbindung der Gemeinden und Dörfer auf dem Land an die Örtlichkeiten an denen Jugendliche gerne die Abende verbringen ist immer wieder kritisch genannt worden so Catharina Becker Das eingeführte Nachtbus System sei ein guter Schritt in die richtige Richtung Der Ausbau müsse aber weiter vorangetrieben werden Trotz aller geäußerter Kritik geht eine große Mehrheit 70 der befragten Kinder und Jugendlichen davon aus dass sie auch in fünf Jahren noch innerhalb der Saarländischen Landesgrenzen leben wird Ob das am gleichen Wohnort ist wie jetzt oder an einem anderen ist aber oftmals nicht sicher Für Thorsten Schmidt vom Vorstand

    Original URL path: http://www.dingdeindorf.de/index.php?id=944&tx_ttnews%5Bpointer%5D=1&tx_ttnews%5BbackPid%5D=1039&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1651&cHash=f81415b7a46a55aa8792e28f0261ecc2 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Ding Dein Dorf
    der Universitätsstadt findet am 3 September 2013 um 18 00 Uhr im großen Sitzungssaal des Homburger Rathauses Am Forum 5 das erste von einem knappen Dutzend Vereinbarungsgesprächen statt Jugendliche aus Homburg treffen sich mit dem Beigeordneten der Stadt Rüdiger Schneidewind und Abgeordneten des Stadtrats um einzelne Projekte auszuhandeln die für die Jugendlichen wichtig sind Diese werden von der Politik umgesetzt der Fortschritt wird von DingDeinDorf überprüft und dokumentiert Grundlage des Vereinbarungsgesprächs DingDeinHomburg sind die Ergebnisse des Fragebogens der seit Februar von Kindern und Jugendlichen ausgefüllt wurde In den Vereinbarungsgesprächen haben die Jugendlichen die einmalige Chance auf Augenhöhe mit den Politikern zu diskutieren und ihre Anliegen vorzubringen Sei es ein neuer Jugendraum oder die Verbesserung des Nachtlebens hier kommt jeder Wunsch zur Sprache Jugendliche oder Jugendgruppen können sich beim Landesjugendring melden wenn sie am Vereinbarungsgespräch in Homburg teilnehmen möchten Telefonisch unter 0681 63331 oder per Mail an info at dingdeindorf de In den kommenden Wochen werden weitere Gesprächsrunden stattfinden unter anderem in Saarbrücken Saarlouis und Friedrichsthal Auch für diese Gespräche können sich interessierte Jugendliche an den Landesjugendring wenden In Verbindung stehende Artikel Politiker zeigen die grüne Karte 05 09 2013 16 36 zurück zu Meldungen Nach oben Rechter Inhaltsbereich Seitenübergreifende Navigation

    Original URL path: http://www.dingdeindorf.de/index.php?id=944&tx_ttnews%5Bpointer%5D=1&tx_ttnews%5BbackPid%5D=1039&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1643&cHash=ae505dfedf995d623e79e916451ede3b (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Ding Dein Dorf
    die aus diesen Daten hervorgehen sind in Arbeit und jetzt habt ihr die Möglichkeit sie an die Bürgermeister und Gemeindevorsteher zur überbringen Die Übergaben werden ab Ende August beginnen wir werden die Termine mit den Rathauschefs in den späten Nachmittag legen sodass auch nach Ende der Ferien für euch die Möglichkeit zum mitmachen besteht Jeder der Interessen hat in seiner Heimatgemeinde die Zeugnisse zu übergeben kann sich bei uns melden über Facebook oder per Mail sind wir Tag und Nacht zu erreichen Einzelpersonen oder Jugendgruppen verbandlich organisiert oder freie Treffs alle sind eingeladen als Überbringer der DingDeinDorf Zeugnisse aufzutreten Ihr werdet natürlich nicht allein gelassen einer unserer DingDeinDorf Manager wird immer an eurer Seite stehen Es wird in etwa 30 saarländischen Städten und Gemeinden Zeugnisse geben Das heißt dass nicht in allen Orten ein Termin stattfinden wird Das liegt daran dass wir eine Mindestzahl von ausgefüllten DingDeinDorf Fragebögen zu Grunde legen die leider in ein paar wenigen Orten nicht erreicht worden ist Wir freuen uns auf eure Rückmeldung und auf ein paar schöne DingDeinDorf Treffen mit den saarländischen Bürgermeistern bei denen ihr die Zeugnisse übergebt und die Gemeindeverwaltung ihre Noten abholt Meldet euch bei info at dingdeindorf de oder www

    Original URL path: http://www.dingdeindorf.de/index.php?id=944&tx_ttnews%5Bpointer%5D=1&tx_ttnews%5BbackPid%5D=1039&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1611&cHash=f7404eaf4667af32328d66447069713d (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Ding Dein Dorf
    zwischen 12 und 21 Jahren ihre Gemeinde ihren Ort oder ihre Heimatstadt hinsichtlich Jugendfreundlichkeit und Jugendtauglichkeit bewerten können In maximal 15 Minuten ist das Formular ausgefüllt und sichert den Jugendlichen ihre Chance auf tolle Konzerttickets unseres Partners 103 7 UnserDing oder weitere Sachpreise wie zum Beispiel Digitalkameras Alle Jugendlichen die ihre Meinung abgeben kommen in den Lostopf Seit Februar 2013 haben schon etwa 2500 Kinder und Jugendliche an der DingDeinDorf Umfrage teilgenommen Jugendliche können noch bis Ende dieser Woche bis zum Sonntag 16 06 ihre Stimme abgeben und so Einfluss auf das Ergebnis ihrer Stadt oder ihrer Gemeinde nehmen Am schnellsten und unkompliziertesten geht das online über das Formular auf dingdeindorf de Jeder der abstimmt hat die Chance auf Konzertkarten von 103 7 UnserDing oder Visitor Pässe für das Halberg Open Air am 05 07 2013 Ziel der Aktion ist die Verbesserung der Jugendfreundlichkeit der saarländischen Städte und Gemeinden Nach dem Ende der Fragebogenaktion nehmen die Experten von DingDeinDorf die Auswertung der eingegebenen Daten vor und erstellen Zeugnisse für alle 52 Saarländischen Gemeinden und Städte Diese werden den Verantwortlichen der Kommunen selbstverständlich auch zugestellt damit sie erfahren wie die Jugendlichen vor Ort die Arbeit ihrer Stadtoberen bewerten Hintergrund Das erfolgreiche Jugendbeteiligungsprojekt des Landesjugendrings Saar DingDeinDorf ist in die zweite Runde gegangen Jugendliche haben darin die Chance etwas in ihrem Ort zu bewegen Ziel des Projekts ist es die Städte Dörfer und Kommunen aus der Sicht der Jugendlichen auf ihre Jugendfreundlichkeit hin zu untersuchen und zu verbessern Zunächst werden anhand eines Fragebogens den Kinder und Jugendliche ausfüllen Stärken und Schwachstellen des Dorfs ausgemacht und Verbesserungsvorschläge erarbeitet Am Ende stehen Vereinbarungsgespräche mit lokalen Politikern um das Dorf die Stadt oder Kommune jugendfreundlicher zu gestalten Bei DingDeinDorf gibt es erstmals auch online Diskussionsplattformen und die Möglichkeit sich über soziale Netzwerke auszutauschen Die Befragungen

    Original URL path: http://www.dingdeindorf.de/index.php?id=944&tx_ttnews%5Bpointer%5D=1&tx_ttnews%5BbackPid%5D=1039&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1580&cHash=570ad69e7dbb54c8f132ea484c1742c0 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Ding Dein Dorf
    DingDeinDorf teilnehmen Für den Landesjugendring Saar der Beweis dass Kinder und Jugendliche im Saarland an den kommunalen Entscheidungen hinsichtlich Jugendpolitik interessiert sind und sich einbringen möchten DingDeinDorf bewegt die Kinder und Jugendlichen im Saarland Schon kurz nach dem Start der Befragungsaktion in der Kinder und Jugendliche ihre Heimatgemeinde hinsichtlich Jugendfreundlichkeit und Jugendtauglichkeit bewerten dürfen hatte sich eine hohe Beteiligung abgezeichnet Jetzt da der ursprüngliche Termin für das Ende der Befragung erreicht ist wird klar dass die Fragebögen deutlich mehr Zuspruch erhalten haben als von den Initiatoren vom Landesjugendring Saar erwartet wurde Daher haben sich die Verantwortlichen und Projektpartner der Landesjugendring Saar die HTW juz united der Jugendserver Saar und 103 7 UnserDing entschlossen die Befragung bis zum 16 06 2013 zu verlängern Damit soll noch mehr Jugendlichen zwischen 12 und 21 Jahren die Möglichkeit gegeben werden sich an dem Projekt zu beteiligen Bislang befinden sich etwa 2500 ausgefüllte Fragebögen im Rücklauf das heißt sie sind bereits von Jugendlichen ausgefüllt aber wegen der großen Menge noch nicht ins System aufgenommen worden Da es sich um einen Fragebogen von wissenschaftlicher Qualität handelt muss hier bei der Übertragung der Daten mit größtmöglicher Sorgfalt gearbeitet werden Hintergrund Das erfolgreiche Jugendbeteiligungsprojekt des Landesjugendrings Saar DingDeinDorf geht in die zweite Runde Jugendliche haben darin die Chance etwas in ihrem Ort zu bewegen Ziel des Projekts ist es die Städte Dörfer und Kommunen aus der Sicht der Jugendlichen auf ihre Jugendfreundlichkeit hin zu untersuchen und zu verbessern Zunächst werden anhand eines Fragebogens den Kinder und Jugendliche ausfüllen Stärken und Schwachstellen des Dorfs ausgemacht und Verbesserungsvorschläge erarbeitet Am Ende stehen Vereinbarungsgespräche mit lokalen Politikern um das Dorf die Stadt oder Kommune jugendfreundlicher zu gestalten Bei DingDeinDorf gibt es erstmals auch online Diskussionsplattformen und die Möglichkeit sich über soziale Netzwerke auszutauschen Die Befragungen finden seit Februar 2013 statt Bis

    Original URL path: http://www.dingdeindorf.de/index.php?id=944&tx_ttnews%5Bpointer%5D=1&tx_ttnews%5BbackPid%5D=1039&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1549&cHash=09084863d348a56951f909a883cf210f (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Ding Dein Dorf
    und der Erarbeitung des Fragebogens mitgearbeitet Mit der Beteiligungsaktion DingDeinDorf will der Landesjugendring Saar mit 12 bis 21 jährigen Jugendlichen aus dem Saarland die Jugendtauglichkeit und Jugendfreundlichkeit der saarländischen Städte und Gemeinden bewerten und exemplarisch verbessern erläutert Thorsten Schmidt Vorstand des Landesjugendring Saar Wir setzen damit die erstmalige Aktion von 2008 2009 fort und entwickeln sie vor allem mit Hilfe von Social Media weiter Dabei hilft uns der Jugendserver Saar mit seiner Expertise in Sachen Internetauftritt so Schmidt weiter Am heutigen Montag 04 02 beginnt die Fragebogenaktion bei der saarlandweit Jugendliche zur Freizeit Bildungs und Ausbildungsangeboten sowie Einkaufsmöglichkeiten und Nahverkehr vor Ort Stellung beziehen Gleichzeitig geht auch die Diskussionsplattform DingDeinDialog auf der Homepage www dingdeindorf de online Dort wird den Jugendlichen ebenso wie im Sozialen Netzwerk Facebook die Möglichkeit der digitalen Partizipation eröffnet Im Mai 2013 wird das Projekt in die nächste Phase eintreten und die Fragebögen werden von der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Saarbrücken ausgewertet Die Fragestellungen sind so gewählt dass eine Vergleichbarkeit mit den Ergebnissen aus 2009 gewährleistet ist Ding Dein Dorf bewegt sich an der Schnittstelle zwischen theoretischen wissenschaftlichen sowie jugendpolitischen Fragestellungen einerseits und der konkreten sozialarbeiterischen Praxis andererseits äußert sich Prof Dr Dieter Filsinger vom Studiengang Soziale Arbeit und Pädagogik der Kindheit an der HTW des Saarlandes Vor diesem Hintergrund begleiten wir das Projekt gerne im Rahmen unserer Kompetenzen Als im Saarland breit aufgestellter Jugendverband ist juz united der ideale Projektpartner für den Landesjugendring Als Zusammenschluss der saarländischen Jugendzentren in Selbstverwaltung gibt es in fast jeder Gemeinde im Saarland ein Jugendzentrum und wir kennen die Jugendlichen sehr gut erklärt Theo Koch Geschäftsführer von juz united die Motivation für die Zusammenarbeit Das vielfältige Angebot von Aktivitäten und die Möglichkeit Zeit mit Freunden zu verbringen sind gute Gründe für die Jugendlichen ihre Zeit in den Jugendzentren

    Original URL path: http://www.dingdeindorf.de/index.php?id=944&tx_ttnews%5Bpointer%5D=1&tx_ttnews%5BbackPid%5D=1039&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1455&cHash=2b027ec00068e3da231b26c4e2df6bd6 (2016-02-16)
    Open archived version from archive



  •