archive-de.com » DE » D » DIFU.DE

Total: 1338

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Ruhender Verkehr | DIFU
    17 Uhr Viele Städte leiden unter der Masse der im öffentlichen Raum abgestellten Fahrzeuge Parkraumbewirtschaftung wird heute in allen deutschen und europäischen Großstädten betrieben wo Bewohner Beschäftigte Besucher und Gewerbefahrzeugführer um die in den dicht bebauten Stadtgebieten wenigen vorhandenen Parkplätze konkurrieren Parken ist ein sehr konfliktbeladenes und zum Teil auch in der politischen Auseinandersetzung überstrapaziertes Dauerthema bei dem die sachliche Argumentation häufig zu kurz kommt Weiterlesen Fahrradakademie 24 November 2011 in Berlin Erfolgsfaktor Kommunikation Aktionen und Kampagnen zur Steigerung von Verkehrssicherheit und Radverkehr Mehr Verkehrssicherheit und mehr Radverkehr beides lässt sich nur erreichen wenn Menschen ihr Verhalten verändern Nachhaltige Verhaltensänderung gelingt mit Infrastruktur und Kontrollen alleine oft nur sehr begrenzt Erfolgreiche Radverkehrsförderung braucht daher Kommunikation Inzwischen gibt es eine Vielzahl von Erfahrungen mit Kommunikation im Bereich Radverkehr Das Spektrum reicht von kleinen zielgruppenspezifischen Aktionen bis hin zu umfassenden und aufwändigen Kampagnen Weiterlesen Fahrradakademie 23 November 2011 in Köln Erfolgsfaktor Kommunikation Aktionen und Kampagnen zur Steigerung von Verkehrssicherheit und Radverkehr Mehr Verkehrssicherheit und mehr Radverkehr beides lässt sich nur erreichen wenn Menschen ihr Verhalten verändern Nachhaltige Verhaltensänderung gelingt mit Infrastruktur und Kontrollen alleine oft nur sehr begrenzt Erfolgreiche Radverkehrsförderung braucht daher Kommunikation Inzwischen gibt es eine Vielzahl von Erfahrungen mit Kommunikation im Bereich Radverkehr Das Spektrum reicht von kleinen zielgruppenspezifischen Aktionen bis hin zu umfassenden und aufwändigen Kampagnen Weiterlesen Fahrradakademie 17 November 2011 in Stuttgart Erfolgsfaktor Kommunikation Aktionen und Kampagnen zur Steigerung von Verkehrssicherheit und Radverkehr Mehr Verkehrssicherheit und mehr Radverkehr beides lässt sich nur erreichen wenn Menschen ihr Verhalten verändern Nachhaltige Verhaltensänderung gelingt mit Infrastruktur und Kontrollen alleine oft nur sehr begrenzt Erfolgreiche Radverkehrsförderung braucht daher Kommunikation Inzwischen gibt es eine Vielzahl von Erfahrungen mit Kommunikation im Bereich Radverkehr Das Spektrum reicht von kleinen zielgruppenspezifischen Aktionen bis hin zu umfassenden und aufwändigen Kampagnen Weiterlesen Fahrradakademie 05 Oktober 2011 in Lauf

    Original URL path: http://difu.de/themenfelder/mobilit-t-infrastruktur/ruhender-verkehr.html?typ[5]=veranstaltung (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • Ruhender Verkehr | DIFU
    der Pegnitz Sicherer Radverkehr in Klein und Mittelstädten ausgebucht Diese Veranstaltung ist leider ausgebucht In vielen Klein und Mittelstädten hat der Radverkehr eine wichtige Funktion im Schülerverkehr in der Mobilitätssicherung der älteren Bevölkerung im Bereich Freizeit und Tourismus sowie vielfach auch im Alltagsverkehr Weiterlesen Fahrradakademie 28 September 2011 in Saarbrücken Sicherer Radverkehr in Klein und Mittelstädten In vielen Klein und Mittelstädten hat der Radverkehr eine wichtige Funktion im Schülerverkehr in der Mobilitätssicherung der älteren Bevölkerung im Bereich Freizeit und Tourismus sowie vielfach auch im Alltagsverkehr Weiterlesen Fahrradakademie 26 September 2011 in Offenburg Sicherer Radverkehr in Klein und Mittelstädten ausgebucht Diese Veranstaltung ist leider ausgebucht In vielen Klein und Mittelstädten hat der Radverkehr eine wichtige Funktion im Schülerverkehr in der Mobilitätssicherung der älteren Bevölkerung im Bereich Freizeit und Tourismus sowie vielfach auch im Alltagsverkehr Weiterlesen Fahrradakademie 20 September 2011 in Detmold Sicherer Radverkehr in Klein und Mittelstädten In vielen Klein und Mittelstädten hat der Radverkehr eine wichtige Funktion im Schülerverkehr in der Mobilitätssicherung der älteren Bevölkerung im Bereich Freizeit und Tourismus sowie vielfach auch im Alltagsverkehr Weiterlesen Fahrradakademie 21 Juni 2011 in Schwerin Sicherer Radverkehr in Klein und Mittelstädten In vielen Klein und Mittelstädten hat der Radverkehr eine wichtige Funktion im Schülerverkehr in der Mobilitätssicherung der älteren Bevölkerung im Bereich Freizeit und Tourismus sowie vielfach auch im Alltagsverkehr Weiterlesen Fahrradakademie 20 Juni 2011 in Kassel Sicherer Radverkehr in Klein und Mittelstädten In vielen Klein und Mittelstädten hat der Radverkehr eine wichtige Funktion im Schülerverkehr in der Mobilitätssicherung der älteren Bevölkerung im Bereich Freizeit und Tourismus sowie vielfach auch im Alltagsverkehr Weiterlesen Difu Seminar 06 07 Dezember 2010 in Berlin Parkraummanagement in den Städten In vielen Städten wird der für die Aufenthaltsqualität innerstädtischer Straßenräume dringend benötigte Platz durch geparkte Fahrzeuge belegt Insgesamt ist die städtische Umwelt durch den Autoverkehr und seine Folgen

    Original URL path: http://difu.de/themenfelder/mobilit-t-infrastruktur/ruhender-verkehr.html?page=1 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Ruhender Verkehr | DIFU
    Bewohner sind nur einige der Gründe die für ein effizientes kommunales Parkraummanagement sprechen Parkraummanagement steht für die Errichtung und Bewirtschaftung von Stellplätzen im öffentlichen Raum aber auch auf privaten Grundstücken Parkraum bewirtschaftung ist ein inzwischen bewährtes Instrument der Verkehrsplanung Weiterlesen Steuerung des städtischen Kfz Verkehrs Parkraummanagement City Maut und Umweltzonen Hrsg Tilman Bracher und Michael Lehmbrock Veröffentlichungsangaben Difu Impulse 6 2008 132 S deutsch ISBN 978 3 88118 460 1 Hinweis Vergriffen Weiterlesen Zum Warenkorb hinzufügen Handreichung Verkehrssteuerung Laufzeit 2007 bis 2008 Eine stadtverträgliche Verkehrsplanung zählt wegen ihrer komplexen Anforderungsprofile hoher Flächenbedarf in Konkurrenz zu anderen Nutzungsformen Umweltverträglichkeit des Verkehrs Mobilitätsbedürfnisse der Bevölkerung zu den schwierigsten städtebaulichen rechtlichen und planerischen Aufgaben Die Urbanität von Städten und damit die innerstädtische Lebensqualität hängen nicht nur von lokal begrenzten Problemlösungen z B Weiterlesen Verkehr im Quartier Wege einer stadtverträglichen Verkehrs und Freiraumentwicklung im Bestand Das Beispiel Berlin Prenzlauer Berg Von Michael Lehmbrock Rainer Schneewolf Veröffentlichungsangaben Difu Materialien 2 1997 191 S deutsch Hinweis Vergriffen Zum Warenkorb hinzufügen Verkehrszentralität Herausgegeben von Beate Hollbach Grömig Veröffentlichungsangaben Difu Materialien 6 1995 192 S deutsch Hinweis Vergriffen Zum Warenkorb hinzufügen Straßennutzung und Stellplatzpflicht Zur Entwicklung öffentlicher Räume mit vielfältigen Nutzungschancen Von Michael Lehmbrock Veröffentlichungsangaben Difu Beiträge zur

    Original URL path: http://difu.de/themenfelder/mobilit-t-infrastruktur/ruhender-verkehr.html?page=2 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Parkraummanagement – neue Entwicklungen und Ansätze | DIFU
    für alle Difu Veranstaltungen im Jahr 2016 Parkraummanagement neue Entwicklungen und Ansätze 11 12 April 2016 in Berlin Das Seminar wurde auf den 13 14 Juni 2016 verschoben Parkende Autos stehen im öffentlichen Raum in Nutzungskonkurrenz zu Grün und Aufenthaltsflächen Sichtachsen Querungsmöglichkeiten und den Ansprüchen von Fußgängern Lieferverkehr ÖPNV und Radverkehr Bewohner Beschäftigte Gewerbe und Besucher konkurrieren um vorhandene Parkplätze und Kraftfahrzeuge blockieren Gehwege Radwege und Busspuren Durch effektive Parkraumbewirtschaftung höhere Parkgebühren und die Reduzierung des Parkraumangebots können Autofahrer bewegt werden private und weiter entfernt liegende Stellplätze zu nutzen und auf nachhaltigere Verkehrsmittel umzusteigen Parkraummanagement bietet den Kommunen die Möglichkeit die Flächennutzung im öffentlichen Raum zu steuern ist aber ein konfliktbeladenes und zum Teil auch in der politischen Auseinandersetzung überstrapaziertes Dauerthema bei dem die sachliche Argumentation häufig zu kurz kommt Im Seminar werden Instrumente einer kommunalen Parkraumpolitik vorgestellt und diskutiert Stellplatzverordnungen Bewirtschaftungskonzepte kommunale Parkhäuser und neue Technologien für Parkraumdetektion Der erste Seminartag findet als klassisches Difu Seminar mit Vorstellung von Best Practice Beispielen statt Am zweiten Tag wird ein kostenloses Training im Rahmen des EU Projekts Push Pull geboten Dabei geht es neben dem 2015 veröffentlichten Push Pull Argumentationsleitfaden u a um den Grundfinanzierungsmechanismus Dieser besagt dass die Einnahmen aus

    Original URL path: http://difu.de/veranstaltungen/2016-04-11/parkraummanagement-neue-entwicklungen-und-ansaetze.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Push & Pull | DIFU
    Acht europäische Städte erproben die Kombination von Parkgebühren Push Maßnahmen und Mobilitätsmanagement Pull Maßnahmen Krakau Polen Gent Belgien Ljubljana Slovenien Nottingham Großbritannien Örebro Schweden Tarragona Spanien Iasi und Bacau Rumänien Die Mittel aus dem Parkraummanagement sollen zweckgebunden für die Finanzierung des Mobilitätsmanagements der Kommune oder für Anreizsysteme zum Umstieg auf den ÖPNV und das Rad verwendet werden Dieser neue Finanzierungsmechanismus ist Teil der Stadtverkehrsstrategie der EU Kommission und das Motiv

    Original URL path: http://difu.de/projekte/2014/push-pull.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Parkraummanagement in Berlin und anderen europäischen Städten | DIFU
    Veranstaltungsticket 2016 Spezialangebot für alle Difu Veranstaltungen im Jahr 2016 Parkraummanagement in Berlin und anderen europäischen Städten Öffentliche kostenfreie Vortrags und Diskussionsveranstaltung Beginn 17 Uhr 19 Februar 2014 in Berlin Viele Städte leiden unter der Masse der im öffentlichen Raum abgestellten Fahrzeuge Parkraumbewirtschaftung wird heute in allen deutschen und europäischen Großstädten betrieben wo Bewohner Beschäftigte Besucher und Gewerbefahrzeugführer um die in den dicht bebauten Stadtgebieten wenigen vorhandenen Parkplätze konkurrieren Parken ist ein sehr konfliktbeladenes und zum Teil auch in der politischen Auseinandersetzung überstrapaziertes Dauerthema bei dem die sachliche Argumentation häufig zu kurz kommt Dabei bieten Flächenknappheit Parksuchverkehr Unfallgefährdung und Nachteile für Bewohner gute Gründe um ein effizientes Parkraummanagement einzuführen Im Difu Dialog sollen europäische Lösungen sowie Überlegungen zum Masterplan Parken Berlin vorgestellt und diskutiert werden Nach der Präsentation des Themas 45 60 Minuten startet eine offene Diskussion 45 60 Minuten Anschließend besteht die Möglichkeit die Gespräche in lockerer Atmosphäre fortzusetzen Zielgruppen Je nach Thema setzt sich der meist aus dem Raum Berlin Brandenburg kommende Teilnehmerkreis aus Bundes und Landesverwaltungen Bezirksämtern Stadtverwaltungen Medien und anderen öffentlichen und privaten Einrichtungen unterschiedlich zusammen Leitung Dipl Geogr Martina Hertel Burkhard Horn Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin Joachim Krey Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt

    Original URL path: http://difu.de/veranstaltungen/2014-02-19/parkraummanagement-in-berlin-und-anderen-europaeischen.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Masterplan Parken Berlin | DIFU
    korrekten Verfahren anzuregen wurde im Jahr 2004 der Leitfaden Parkraumbewirtschaftung erarbeitet Im neuen Stadtentwicklungsplan StEP Verkehr den der Senat am 29 03 2011 beschlossen hat ist auch das Projekt Masterplan Parken verankert Grundsätzliches Ziel ist es die bezirksübergreifende Relevanz einer nach gemeinsamen Maßstäben erarbeiteten Parkraumbewirtschaftung deutlicher als bisher herauszuarbeiten und im Ergebnis zu einer stärker vereinheitlichten Praxis zu kommen Im Fokus steht dabei auch die praxisnahe Weiterentwicklung bestehender sowie die

    Original URL path: http://difu.de/projekte/2011/masterplan-parken-berlin.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Erfolgsfaktor Kommunikation! | DIFU
    verändern Nachhaltige Verhaltensänderung gelingt mit Infrastruktur und Kontrollen alleine oft nur sehr begrenzt Erfolgreiche Radverkehrsförderung braucht daher Kommunikation Inzwischen gibt es eine Vielzahl von Erfahrungen mit Kommunikation im Bereich Radverkehr Das Spektrum reicht von kleinen zielgruppenspezifischen Aktionen bis hin zu umfassenden und aufwändigen Kampagnen Die Fahrradakademie zeigt Ihnen im Rahmen dieses Seminars anhand fundierter Hintergrundinformationen und praktischer Beispiele aus dem In und Ausland wie Sie erfolgreich und kosteneffizient Kommunikation im Bereich Radverkehr betreiben können Am Vormittag vermittelt Verkehrspsychologin Dr Susann Richter von der Technischen Universität Dresden grundlegende Zusammenhänge zwischen Verkehrssicherheit und Kommunikation Darauf aufbauend wird Stadt und Verkehrsplaner Ralf Kaulen darlegen wie zielgruppenspezifische Verkehrssicherheitskampagnen in der Praxis zum Erfolg werden Am Nachmittag stellen Karl Reiter bzw Robert Pressl von der Forschungsgesellschaft Mobilität kleine und kostengünstige Maßnahmen vor mit denen im Bereich der Kommunikation viel erreicht werden kann Bei der anschließenden Diskussionsrunde zum Thema Wie gelingt Kommunikation in der kommunalen Praxis laden wir ein mit den Referenten wichtige Umsetzungsfragen zu diskutieren Schließlich berichtet Dr Armin Langweg von der Stadt Aachen über Strategien Kampagnen und Erfolge des Mobilitätsmanagements in Aachen Zwischendurch finden Sie in den Pausen Gelegenheit sich mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus anderen Kommunen und Fachgebieten auszutauschen Das Seminar wird als

    Original URL path: http://difu.de/veranstaltungen/2011-11-24/erfolgsfaktor-kommunikation.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •