archive-de.com » DE » D » DIE.DE

Total: 799

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Streckeneinwirkung
    Sie im Feld Endgröße keine Angabe zu machen Endgröße Größe der Einwirkung am Anfang der Einwirkung Bei Trägern aus Stahl und Beton gilt der hier eingegebene Wert für einen einzelnen Träger kN m Bei Trägern aus Holz können Sie in den Bemessungsparametern einstellen ob ein einzelner Balken kN m oder eine Holzbalkendecke berechnet kN m2 werden soll Einwirkungsart Die Einwirkungsart legt den Typ der Einwirkung fest Über die Einwirkungsart werden die Sicherheits und Kombinationsbeiwerte eingestellt Weiterhin legt die Einwirkungsart die physikalische Wirkung Ständig Nutzlast Wind der Einwirkung fest Die Einwirkungsart hat verschiedenen Auswirkungen auf die Überlagerung Ständige Lasten werden immer angesetzt Nutzlasten werden feldweise angesetzt Sie werden nur dann berücksichtigt wenn Sie ungünstig wirken Windlasten aus den Richtungen links rechts vorne hinten werden automatisch vom Programm ausgeschlossen Das Programm überlagert alle eingegebenen Einwirkungen automatisch ungünstig miteinander Dazu werden alle Einwirkungen feldweise pro Einwirkungsart in separate Lastfälle eingeordet Zur Berücksichtigung der unterschiedlichen Lastrichtungen ist jeder dieser Lastfälle noch weiter folgendermaßen unterteilt positive Lasten in Z und X sowie positive Momente um Y und X negative Lasten in Z und X sowie negative Momente um Y und X positive Lasten in Y sowie positive Momente um Z negative Lasten in Z sowie negative Momente um Z Wirkt im diesem Lastfall Anstatt des automatisch vergebenen Lastfalls erhält die Einwirkung den hier eingegeben Lastfall Auf diese Weise lassen sich mehrere Lasten in nur einem einzigen Lastfall anordnen auch wenn sie in unterschiedlichen Feldern angreifen Weiterhin wirken dann alle Komponenten der Einwirkung in diesem Lastfall Sollen alle ständigen Einwirkungen einem Lastfall zugewiesen werden muss das durch eine entsprechende Zuordnung zu einem Lastfall angeben werden Ansonsten werden einzelne Einwirkungen getrennt behandelt und z B mit gamma sup oder gamma inf belegt Ausschlussgruppe Sie können einzelne Einwirkungen zu Gruppen zusammenfassen Alle Einwirkungen die sich in derselben Gruppe

    Original URL path: https://www.die.de/docs/xdur/referenz/propertydialogs/xdur.LineLoad.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Einzeleinwirkung
    Y Größe des Moments um die Y Achse Bei Trägern aus Stahl und Beton gilt die hier eingegeben Grösse für einen einzelnen Träger kNm Bei Trägern aus Holz können Sie in den Bemessungsparametern einstellen ob ein einzelner Balken kNm oder eine Holzbalkendecke berechnet kNm m werden soll Größe in X Größe der Einzeleinwirkung in X Richtung kN Moment um X Größe des Moments um die X Achse kNm Größe in Y Größe der Einwirkung in Y kN Moment um Z Größe des Moments um die Z Achse kNm Einwirkungsart Die Einwirkungsart legt den Typ der Einwirkung fest Über die Einwirkungsart werden die Sicherheits und Kombinationsbeiwerte eingestellt Weiterhin legt die Einwirkungsart die physikalische Wirkung Ständig Nutzlast Wind der Einwirkung fest Die Einwirkungsart hat verschiedenen Auswirkungen auf die Überlagerung Ständige Lasten werden immer angesetzt Nutzlasten werden feldweise angesetzt Sie werden nur dann berücksichtigt wenn Sie ungünstig wirken Schneelasten werden auch als Nutzlasten berücksichtigt Sie werden aber nicht feldweise sondern als ganzes in einem Lastfall angesetzt Windlasten aus den Richtungen links rechts vorne hinten werden automatisch vom Programm ausgeschlossen Wirkt im diesem Lastfall Lasten werden normalerweise automatisch vom Programm feldweise separaten Lastfällen zugeordnet Lasten bei denen in diesem Feld ein Wert zugewiesen wird erhalten anstatt dessen diesen hier eingegeben Lastfall Auf diese Weise lassen sich mehrere Lasten in ein und demselben Lastfall anordnen auch wenn sie in unterschiedlichen Feldern angreifen Weiterhin wirken dann alle Komponenten der Einwirkung in diesem Lastfall Sollen alle ständigen Einwirkungen einem Lastfall zugewiesen werden muss das durch eine entsprechende Zuordnung zu einem Lastfall angeben werden Ansonsten werden einzelne Einwirkungen getrennt behandelt und z B mit gamma sup oder gamma inf belegt Ausschlussgruppe Sie können einzelne Einwirkungen zu Gruppen zusammenfassen Alle Einwirkungen die sich in derselben Gruppe befinden schließen sich gegenseitig aus Einwirkungen die sich nicht in einer Ausschlussgruppe befinden

    Original URL path: https://www.die.de/docs/xdur/referenz/propertydialogs/xdur.PointLoad.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Gelenk
    des Gelenkes bezogen auf den Anfang des Träger m Auswählen Klicken Sie auf diesen Button um die Position grafisch mit der Maus festzulegen Nachdem Sie auf den Button geklickt haben verschwindet der Eigenschaftsdialog Sie haben nun freie Sicht auf das Arbeitsfenster Bewegen Sie die Maus in der Graphik Die aktuelle Position der Maus wird in dem Arbeitsfenster vermasst Um die aktuelle Stelle auszuwählen klicken Sie einmal mit der linken Maustaste

    Original URL path: https://www.die.de/docs/xdur/referenz/propertydialogs/xdur.Joint.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Ergebnispunkt
    Ein eindeutiger Bezeichner für diesen Ergebnispunkt Dabei handelt es sich um den Namen mit dem der Ergebnispunkt identifiziert wird Objekte von unterschiedlichem Typ dürfen identische Namen haben Position Die Position des Ergebnispunkts bezogen auf den Anfang des Trägers angegeben in Metern Auswählen Wenn Sie auf auswählen klicken verschwindet der Dialog vorübergehend und Sie können mit der Maus die Stelle auswählen an der Sie eine zusätzliche Beschriftung wünschen Klicken Sie dann

    Original URL path: https://www.die.de/docs/xdur/referenz/propertydialogs/xdur.ResultPoint.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Einzeleinwirkung kopieren
    kopiert werden Geben Sie dazu die Anzahl der Kopien und den Abstand unter den einzelnen Kopien an Ein negativer Abstand erstellt die Kopien links von der ausgewählten Einwirkung mit einem

    Original URL path: https://www.die.de/docs/xdur/referenz/otherdialogs/MoveCopyPointLoadForm.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Ergebnis für
    Sofortbild Kommando ist es möglich die aktuell sichtbaren Kurven zu Drucken Anmerkung Welche Ergebnisgrafiken im vollständigen Ausdruck enthalten sind hängt nicht mehr von den zuletzt angezeigten Kurven ab Welche Kurven ausgedruckt werden sollen wählt man in der Ausgabesteuerung bei den

    Original URL path: https://www.die.de/docs/xdur/referenz/otherdialogs/ResultForm.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Träger verlängern / verkürzen
    zusätzliche Länge an um welchen Betrag der Träger verlängert werden soll Standardmäßig werden nur X Koordinaten rechts der Einfüge Position verschoben Wenn Sie aber z B einen Kragarm links einfügen wollen geben Sie als Einfüge Position 0 an und wählen Sie die Option Auch X Koordinaten genau auf der Einfüge Position verschieben Nur dann wird nämlich ein Lager an der Position Null mit verschoben wodurch ein Kragarm entsteht Wenn die

    Original URL path: https://www.die.de/docs/xdur/referenz/otherdialogs/LengthenSpanForm.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Träger verkürzen
    den Träger verkürzen Träger verkürzen Wählen Sie unter 1 Position und 2 Position Anfang und Ende des zu verwerfenden Teilstücks aus Wenn die Option Einwirkung verschieben eingeschaltet ist werden Einwirkungen die sich rechts vom entfernten Teilstück befinden nach links verschoben

    Original URL path: https://www.die.de/docs/xdur/referenz/otherdialogs/ShortenSpanForm.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •