archive-de.com » DE » D » DIE.DE

Total: 799

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Durchstanznachweis für Einzellager und Einzellasten
    eine Mittel Rand oder Eckstütze handelt Folgende Möglichkeiten werden angeboten Ohne Rand Oben Rechts Unten Links Oben Links Oben Rechts Unten Rechts Unten Links Die Lage der Stütze bezogen auf die Ränder beeinflusst die Berechnung des kritischen Stanzkegels sowie die Größe des Lasterhöhungsfaktors Lasterhöhungsfaktor ß Die Durchstanzlast wird um diesen Faktor erhöht In Abhängigkeit von der Lage der Stütze Mittel Rand oder Eckstütze muss die Durchstanzlast erhöht werden Der Lasterhöhungsfaktor wird automatisch vom Programm bei der Wahl der Stützenlage gesetzt kann aber von Ihnen frei verändert werden Das Programm führt den Durchstanznachweis exakt mit den hier vorgegeben Werten durch Es werden keine Abminderungen bei zu großem Seitenverhältnis etc durchgeführt Die Ergebnisse für Asx Asy werden in der Richtung angegeben die durch die Bewehrungsdefinition des Faltwerkselementes festgelegt wird Abmessung b Bei Rechteckstützen die kleinere Stützenabmessung b Abmessung a Bei Rechteckstützen die größere Stützenabmessung a Randabstand e Die Abstand der Stütze vom Rand in Y Richtung Randabstand c Die Abstand der Stütze vom Rand in X Richtung Durchmesser b Bei Rundstützen der Stützendurchmesser max ρ beschränken auf Der maximale Bewehrungsgehalt ρ der Längsbewehrung ist normspezifisch festgelegt Soll ein anderer als der von der Norm festgelegte Bewehrungsgehalt ρ benutzt werden so können Sie diesen in diesem Feld eingeben Die Eingabe von 1 5 führt zu einem maximalen Gehalt von 1 5 Δ Ved Bei Lagern ermittelt das Programm automatisch die Durchstanzlast aus der Auflagerkraft Lasten die direkt auf einem Lager stehen erhöhen die Auflagerkraft stanzen aber nicht durch die Decke Über diesen Wert können Sie derartige Lasten definieren Der hier eingegebene Wert wird von der Durchstanzlast abgezogen Neigung α Neigung der Schubbewehrung in dem untersuchten Faltwerkselement Rechteckige Aussparungen Aussparungen beeinflussen die Länge des kritischen Rundschnittes Das Programm führt den Durchstanznachweis exakt mit den hier vorgegeben Werten durch Es werden keine Abminderungen bei zu

    Original URL path: https://www.die.de/docs/xfalt/referenz/propertydialogs/xfalt.PunchingShear.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Durchstanznachweis für Linienlager und Linienlasten
    die Bewehrungsdefinition des Faltwerkselementes festgelegt wird Abmessung a Dicke der Wand bzw der Last Abmessung b Länge des Wandstückes die berücksichtigt werden soll Lage Hier können Sie festlegen ob die Wand in Feldmitte oder an einem Rand liegen soll Diese Einstellung beeinflusst die Länge des kritischen Rundschnittes Sie können eine der folgende Möglichkeiten wählen ohne Rand Rand links von der Wand Rand rechts von der Wand Randabstand e Abstand des freien Randes von der Wandkante max ρ beschränken auf Der maximale Bewehrungsgehalt ρ der Längsbewehrung ist normspezifisch festgelegt Soll ein anderer als der von der Norm festgelegte Bewehrungsgehalt ρ benutzt werden so können Sie diesen in diesem Feld eingeben Die Eingabe von 1 5 führt zu einem maximalen Gehalt von 1 5 Δ Ved Bei Lagern ermittelt das Programm automatisch die Durchstanzlast aus der Auflagerkraft Lasten die direkt auf einem Lager stehen erhöhen die Auflagerkraft stanzen aber nicht durch die Decke Über diesen Wert können Sie derartige Lasten definieren Der hier eingegebene Wert wird von der Durchstanzlast abgezogen Neigung α Neigung der Schubbewehrung in dem untersuchten Faltwerkselement Lasterhöhungsfaktor ß Die Durchstanzlast wird um diesen Faktor erhöht In Abhängigkeit von der Lage der Stütze Mittel Rand oder Eckstütze muss die Durchstanzlast erhöht werden Protokoll ausdrucken Hier können Sie angeben ob ein Protokoll der Belastungsermittlung bei Linienlagern ausgedruckt werden soll Rechteckige Aussparungen Aussparungen beeinflussen die Länge des kritischen Rundschnittes Das Programm führt den Durchstanznachweis exakt mit den hier vorgegeben Werten durch Es werden keine Abminderungen bei zu großem Seitenverhältnis etc durchgeführt X Position X Position der Aussparungsmitte Y Position Y Position der Aussparungsmitte Länge X Länge der Aussparung in X Richtung Länge Y Länge der Aussparung in Y Richtung Kreisförmige Aussparungen X Position X Position der Aussparungsmitte Y Position Y Position der Aussparungsmitte Durchmesser Durchmesser der Aussparung Bemessungsgruppe Hier wählen Sie die

    Original URL path: https://www.die.de/docs/xfalt/referenz/propertydialogs/xfalt.PunchingShearForLine.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Bewehrungsmengenpunkt
    Sie auf diesen Button um den Knoten mit der Maus festzulegen Nachdem Sie auf den Button geklickt haben verschwindet der Eigenschaftsdialog und Sie haben freie Sicht auf das Arbeitsfenster Bewegen Sie dann die Maus in der Graphik Wenn sich der Mauscursor in der Nähe eines Knoten befindet wird der Knoten mit einem gelben Rechteck und dem Knotennamen markiert Um diesen Knoten auszuwählen klicken Sie einmal mit der linken Maustaste in das innere Quadrat des gelben Rechtecks Daraufhin erscheint der Eigenschaftsdialog wieder und der Name des Knoten wird in das Textfelder für den Knoten eingetragen Wenn Sie die Knotenauswahl abbrechen möchten ohne einen Punkt auszuwählen klicken Sie statt dessen einmal mit der rechten Maustaste Neu Klicken Sie auf diesen Button wenn Sie einen neuen Knoten definieren möchten Daraufhin erscheint der Dialog zum Anlegen eines neuen Knoten Geben Sie dort die Kennwerte Koordinaten etc für diesen Knoten ein und beenden den Dialog mit OK Der Name des neuen Knoten wird dann als Anfangsknoten angezeigt Radius Der Radius um den Bewehrungsvolumenpunkt Bewehrung Geben Sie hier an ob nur die berechnete erforderliche Bewehrung in den Nachweis eingehen soll oder auch die Verlegebereiche Statisch erforderlich Es geht ausschließlich die Bewehrung aus den Bemessungsergebnissen in den

    Original URL path: https://www.die.de/docs/xfalt/referenz/propertydialogs/xfalt.ReinforcementResultPosition.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Knoten
    ausgegeben werden soll Mit Name beschriften Gibt an ob der Name des Knotens bei der Beschriftung des Knotens mit ausgegeben werden soll Normaler Zustand Stellt die Farbe ein in der der Knoten im nicht ausgewählten Zustand dargestellt werden soll Sichtbar Gibt an ob der Knoten in der Graphik mit ausgegeben werden soll Ist diese Option aus so ist der Knoten in der Graphik nicht sichtbar Symbolgröße Stellt die Größe ein

    Original URL path: https://www.die.de/docs/xfalt/referenz/displayattributedialogs/xfalt.NodeDisplayPropertyItem.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Stab
    Darstellungseigenschaften Farben Ausgewählter Zustand Stellt die Farbe ein die für den ausgewählten Zustand der Stäbe verwendet werden soll ColorSolid Druckstab Stellt die Farbe ein die für den Druckstab verwendet werden soll Fachwerkstab Stellt die Farbe ein die für den Fachwerkstab verwendet werden soll Normaler Zustand Stellt die Farbe ein in der der Stab im nicht ausgewählten Zustand dargestellt werden soll Nullstab Stellt die Farbe ein die für den Nullstab verwendet werden soll Zugstab Stellt die Farbe ein die für den Zugstab verwendet werden soll Stabdarstellung Anschlüsse anzeigen Gibt an ob die Anschlüsse in der Stabdarstellung mit ausgegeben werden sollen Bettung anzeigen Gibt an ob die Bettung in der Stabdarstellung mit ausgegeben werden sollen Dünne Strichstärke Stellt die Strichstärke ein die für die Stabdarstellung verwendet werden soll Gestrichelte Faser anzeigen Stellt ein ob eine gestrichelte Faser in der Stabdarstellung mit ausgegeben werden sollen Größe für Anschlüsse Stellt die Größe der Anschlüsse ein die für die Stabdarstellung verwendet werden soll Größe für Bettungssymbole Stellt die Größe der Bettungssymbole ein die für die Stabdarstellung verwendet werden soll Koordinatensystem anzeigen Stellt das Koordinatensystem ein das für die Stabdarstellung verwendet werden soll Koordinatensystem anzeigen Dazu kann die folgende Auswahl getroffen werden Keins In Balkenachse In

    Original URL path: https://www.die.de/docs/xfalt/referenz/displayattributedialogs/xfalt.BeamDisplayPropertyItem.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Stab-Einwirkungsfläche
    Darstellungseigenschaften von Stab Einwirkungsfläche Bezeichnung Name Haupteigenschaften Füllen Füllfarbe wenn ausgewählt Füllfarbe Koordinatensystem anzeigen Name anzeigen Schriftart Sichtbar Strichstärke Umriß Farbe wenn ausgewählt Umriß Farbe Siehe auch Stab Einwirkungsfläche

    Original URL path: https://www.die.de/docs/xfalt/referenz/displayattributedialogs/xfalt.BeamLoadAreaDisplayPropertyItem.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Stabzug
    anzeigen Stellt das Koordinatensystem ein das für die Stabzugdarstellung verwendet werden soll Normaler Zustand Gibt die Farbe an in der der Stabzug im normalen Zustand dargestellt werden soll Sichtbar Gibt an ob der Stabzug in der Graphik mit ausgegeben werden

    Original URL path: https://www.die.de/docs/xfalt/referenz/displayattributedialogs/xfalt.BarSelectionDisplayPropertyItem.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Stabzug für BDK
    Darstellungseigenschaften von Stabzug für BDK Bezeichnung Name Stabzug ColorNormal ColorSelected LcsVisible Strichstärke Visible Siehe auch Stabzug für BDK

    Original URL path: https://www.die.de/docs/xfalt/referenz/displayattributedialogs/xfalt.TorsionBendingBarSelectionDisplayPropertyItem.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •