archive-de.com » DE » D » DIE.DE

Total: 799

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Spannbetontraeger - D.I.E. CAD und Statik Software GmbH
    einem Lastfall zugordnet Zu den äußeren Lasten werden die ebenfalls zeitabhängig einwirkenden Belastungen aus Vorspannung Kriechen und Schwinden Relaxation berücksichtigt Die Einwirkungskombinationen werden zeitabhängig zusammengestellt Das Programm liefert folgende Ergebnisse Ideelle und Netto Querschnittswerte Kriech und Schwindzahlen Ergebnisse nach DIN 4227 Spannungsnachweise im Gebrauchszustand Nachweise zur Rißbreitenbeschränkung im Gebrauchszustand Biegebruchsicherheitsnachweise Nachweise der schiefen Hauptzugspannungen im Gebrauchszustand Nachweise der schiefen Hauptdruckspannungen im Bruchzustand Nachweise der Schubspannungen im Bruchzustand Nachweise der Verankerungen Spaltzugbewehrung im Verankerungsbereich Ergebnisse nach DIN 1045 1 DIN EN 1992 1 1 für alle Bemessungssituationen Tragfähigkeitsnachweise Biegung mit Längskraft und Querkraft Gebrauchstauglichkeitsnachweise Spannungen und Rißsicherung Nach DIN4227 werden folgende Nachweise geführt Normalspannungsnachweise werden mit Gebrauchlasten geführt und mit den zulässigen Spannungen verglichen Nachweise zur Rißbreitenbeschränkung werden sowohl am oberen als auch am unteren Trägerrand geführt Die Biegebruchsicherheit wird als Verhältnis von rechnerischer Bruchlast zu maximaler Gebrauslast definiert Der Sicherheitsbeiwert muß mindestens 1 75 betragen Im Gebrauchszustand dürfen die nach Zustand I berechneten schiefen Hauptzugspannungen die zulässigen Werte nach DIN 4227 Tabelle 9 nicht überschreiten Für die Nachweise im rechnerischen Bruchzustand wird der Träger in die Nachweiszonen für zu erwartende Schrägrisse Zone a und für zu erwartende Biegerisse Zone b unterteilt Wenn die Grenzwerte der Hauptzugspannungen in Zone a oder der Schubspannungen in Zone b im rechnerischen Bruchzustand überschritten werden wird Schubbewehrung nachgewiesen Die Verankerung erfolgt durch Verbund und ist im rechnerischen Bruchzustand nachgewiesen wenn die Verankerungslänge frei von Biegerissen Zone a und frei von Schubrissen Hauptzugspannungen Im Bereich der Krafteintragung treten Spaltzugkräfte auf die durch eine Spaltzugbewehrung aufgenommen werden müssen Nach DIN1045 1 01 DIN EN 1992 1 1 werden folgende nachweise geführt Bei der Tragfähigkeit für Biegung mit Längskraft werden den Bemessungswerten der Schnittgrößen aus äußeren Lasten sowie aus Vorspannungen und Spannkraftverlusten die Widerstandwerte entgegengestellt Bei der Querkrafttragfähigkeit werden neben den Bemessungswerten aus äußeren Lasten auch die Druckkräfte

    Original URL path: https://www.die.de/Spannbetontraeger (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Fundamentberechnung - D.I.E. CAD und Statik Software GmbH
    eine maximal Abmessung vorgegeben werden über die hinaus das Fundament nicht vergrößert werden soll Das Fundament kann mit beliebig vielen Einzel Strecken sowie Flächenlasten belastet werden Die Einzelstützen können direkt auf der Fundamentoberkante oder auf einem Sockel angeordnet werden Die Sockel können mit oder ohne Köcher ausgeführt werden Das Eigengewicht des Fundamentes und der Sockel die Erdauflast sowie der Grundwasserstand werden auf Wunsch automatisch berücksichtigt Ebenso können Zusatzlasten aus Theorie

    Original URL path: https://www.die.de/Fundamentberechnung (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Elastisch gebetteter Balken - D.I.E. CAD und Statik Software GmbH
    SIA 262 Komplette Beschreibung Die Querschnitte können konstant linear oder sprunghaft verlaufen Neben der senkrechten Bettung kann eine Gleitbettung in Längsrichtung sowie eine Drehbettung um die Längsachse definiert werden Die Bettung kann abschnittsweise unterschiedlich definiert werden Auf Wunsch kann die Berechnung kann unter dem Ausschluss von Zugfedern durchgeführt werden Die Bemessung erfolgt für Biegung mit Längskraft und Torsion Die Anzahl der Stützen auf dem Träger ist unbegrenzt Neben festen Stützenlasten

    Original URL path: https://www.die.de/Elastische_bettung (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Winkelstützmauer - D.I.E. CAD und Statik Software GmbH
    Bodenschichten auf der Luft und Erdseite Variabler abschnittsweiser Wandaufbau mit unterschiedlicher Wandneigung und Wanddicke Grundwasserdruck auf der Luft und oder Erdseite in beliebigen Bodenschichten Belastung der Wandkrone durch Hx Vz My aus G und oder P Belastung des Geländes durch Einzel Strecken und Trapezeinwirkungen aus G und oder P Die Belastungen des Geländes können beliebig einwirken Auf dem gesamtem Gelände Teilweise auf dem Gelände Beliebig innerhalb des Erdreiches Zusätzlich kann

    Original URL path: https://www.die.de/Winkelstuetzmauer (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Spundwand und Trägerbohlwand - D.I.E. CAD und Statik Software GmbH
    DIN 18800 90 Komplette Beschreibung Folgende Ausbildungen sind möglich Beliebiger Geländeverlauf auf der Luft und Erdseite Beliebiger Aufbau der Bodenschichten auf der Luft und Erdseite Geneigte Wand Grundwasserdruck auf der Luft und oder Erdseite in beliebigen Bodenschichten Belastung der Wand durch Hx Vz My aus G und oder P Belastung des Geländes durch Einzel Strecken und Trapezeinwirkungen aus G und oder P Lagerung der Wand durch Erdanker Erddruckumlagerung in verschieden

    Original URL path: https://www.die.de/Spundwand_und_traegerbohlwand (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Klaffende Fuge - D.I.E. CAD und Statik Software GmbH
    Iyz Querschnittswerte der überdrückten Fläche Bei vorgegebenem Querschnitt und vorgegebener zweiachsiger Belastung können folgende Berechnungsvarianten ausgewählt werden Nur Querschnittswerte ohne Belastung Spannungsermittlung bei mitwirkender Zugzone für rißfestes Material z B Querschnittsprofi le aus Stahl Holz Spannungsermittlung bei gerissener bzw versagender Zugzone z B Sohlfuge von biegesteifen Fundamenten Mauerwerkspfeiler Die auf den Querschnitt wirkenden Belastungen können wie folgt vorgegeben werden Vorgegebene resultierende Einwirkungen Aus Einzel und oder Streckenlasten bestehende Einwirkungskombina tionen

    Original URL path: https://www.die.de/Klaffende_fuge (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Setzungsberechnung - D.I.E. CAD und Statik Software GmbH
    Forum Newsletter Fernwartung Setzungsberechnungen Das Programm ermöglicht Setzungsberechnungen von Einzelfundamenten und Fundamentgruppen unter der Berücksichtigung der gegenseitigen Beeinflussung Berechnungsergebnisse Resultierende in den Sohlfugen Aushubentlastung Setzungen in den kennzeichnenden Schnitten Mittlere Setzungen und Verkantungen Baugrundeigenspannungen Wirksame Bodenspannungenen unter dem Bauwerk Setzungsanteile pro Schicht Setzungsanteile aus benachbarten Punkt und Flächenlasten Bettungsziffern Zusätzlich zu den Fundamentbelastungen werden beliebige Flächenlasten wie zum Beispiel Dämme berücksichtigt Der Baugrund wird durch die Definition beliebig vieler Bohrungen

    Original URL path: https://www.die.de/Setzungsberechnung (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Böschungsbruchnachweis - D.I.E. CAD und Statik Software GmbH
    als obere Schichtbegrenzungen mit ihren jeweiligen Kenngrößen wie Wichte Wichte unter Auftrieb Reibungswinkel drainiert und Kohäsion drainiert erfaßt und dargestellt Wenn auch Berechnungen für den Anfangszustand erfolgen sollen so müssen je nach Berechnungsart entweder die undrainierten Scherwerte oder bei Berücksichtigung des Porenwasserüberdruckes der Neulastanteil und der Konsolidierungsverzug jeweils in jeder Schicht angegeben werden Die Wasser und Sickerlinie und wird in Form eines beliebigen offenen polygonalen Linienzuges als obere Begrenzung erfaßt und dargestellt Als Einbauten gelten sowohl Dichtungen als auch Stützbauwerke die in Form beliebiger geschlossener polygonaler Linienzüge mit ihren jeweiligen Kenngrößen wie Wichte Wichte unter Auftrieb evtl Reibungswinkel drainiert und Kohäsion drainiert erfaßt und dargestellt werden Zuganker werden sowohl mit ihrer Ankerzugkraft als auch mit ihrer Ankerscherkraft berücksichtigt Trägerpfähle werden bezüglich ihrer Reaktionskräfte die sie beim Durchpflügen des Bodens erzeugen berücksichtigt Als Einwirkungen sind hier äußere Einzel und Streckeneinwirkungen gemeint die auf der Geländeoberfläche angeordnet sind Die veränderlichen Einwirkungen werden im Abstand Radius φ vom Gleitkreismittelpunkt nicht in Rechnung gestellt außer bei φu 0 Wenn auf der Bruchseite der Böschung die Gleitlinie steiler wird als es dem Gleitflächenwinkel für den Erwiderstand entspricht so werden ab hier statt der Lamellenkräfte der Erdwiderstand als stützend angesetzt Wasserdrucklasten werden je nach Berechnungswunsch vereinfacht oder genauer ermittelt Bei vereinfachter Wasserdruckberechnung wird falls vorhanden Wasserüberdruck als treibende Kraft angesetzt Bei genauerer Berechnung werden Porenwasserdruck auf die Gleitlinie horizontaler Wasserdruck sowie vertikale Wasserlast berücksichtigt Der Porenwasserdruck wird wenn vorhanden aus dem Potentialnetz berechnet Dabei sind wie die Beispiele zeigen oft wenige grob erfaßte Potentiallinien ausreichend Artesischer Wasserdruck läßt sich ebenfalls über Potentiallinien einbeziehen wie das DIN Beispiel 2 zeigt Bei fehlendem Potentialnetz wird der Porenwasserdruck angenähert aus der Ortshöhe der Sickerlinien über der Gleitlinie ermittelt Porenwasserüberdruck tritt nur im Anfangszustand auf und wird je nach gewählter Berechnungsart wie folgt berücksichtigt Durch die Verwendung undrainierter Scherwerte φu

    Original URL path: https://www.die.de/Boeschungsbruchnachweis (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •