archive-de.com » DE » D » DIE-FRUCHTBRINGENDE-GESELLSCHAFT.DE

Total: 42

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Fruchtbringende Gesellschaft - Die deutsche Akademie des 17. Jahrhunderts
    della Crusca die in ihrer Imprese einen Beutelkasten zum Scheiden des Mehls von der Kleie als Sinnbild der Sprachkritik zeigte nahm Fürst Ludwig von Anhalt Köthen FG 2 Der Nährende 1617 im Jahre 1600 unter dem Namen L Acceso Der Entzündete auf Er arbeitete am ersten Wörterbuch der Crusca mit ließ in Köthen seine eigenen Übersetzungen der philosophischen Dialoge von Giovan Batista Gelli dem Leiter der Accademia Fiorentina und andere von den Eingriffen der katholischen Zensur befreite italienische Bücher drucken darunter die von Tobias Adami FG 181 1629 veröffentlichten Gedichte Tommaso Campanellas 1623 Auf Gellis in der italienischen Sprachdebatte vertretene Ideen berief sich der Fürst besonders darauf dass kein Gedanke an eine Sprache z B Griechisch oder Latein gebunden sei und dass alles in jeder Volkssprache ausdrückbar sei wenn diese kultiviert werde Wie das zu bewerkstelligen war definierten die Gesellschaftsbücher seit 1622 indem sie das höfische jedoch schon sozial verallgemeinerte Verhaltensideal der Conversazione civile Stefano Guazzo mit den Aufgabenfeldern der Spracharbeit in aller Kürze umschrieben Erstlichen daß sich ein jedweder in dieser Gesellschafft erbar nütz und ergetzlich bezeigen und also überall handeln solle bey Zusammenkünfften gütig frölig lustig und erträglich in worten und wercken sein auch wie darbey keiner dem

    Original URL path: http://www.die-fruchtbringende-gesellschaft.de/19-0-Publikationen-.html?category_id=21&article_id=23 (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Fruchtbringende Gesellschaft - Die deutsche Akademie des 17. Jahrhunderts
    Buntheit und die Reinigung des Gemeinen Deutsch der Druckersprachen Kanzleien Reichstage der Handelssprache und der Bibelübersetzung Luthers Deshalb kommt der deutschsprachigen Erläuterung der Lutherbibel Herzog Ernsts des Frommen von Sachsen Gotha FG 19 Der Bittersüße 1619 der sog Weimarer oder Gothaer Bibel 1640 41 u ö nicht so große fruchtbringerische Bedeutung zu wie den biblischen Lehrdichtungen Fürst Ludwigs über Bücher des Alten Testaments den von dessen Hofprediger Daniel Sachse verfassten Predigten in Form einer Bibelharmonie oder Postille Einhelligkeit der Vier Evangelisten 3 Tle 1641 1644 und den unermüdlich revidierten Passions und Kirchenharmonien 1640 1656 des Befreienden Dieser wurde vor allem theologisch von Johann Valentin Andreae FG 464 Der Mürbe 1646 beraten arbeitete sprachlich jedoch ohne Anleitung von Schottelius In Wolfenbüttel entstand ein Weimar an Produktivität deutlich übertreffendes zweites Zentrum der Fruchtbringenden Gesellschaft wo z B Carl Gustav von Hille FG 302 Der Unverdrossene 1636 das erste Buch über die Fruchtbringende Gesellschaft verfasste und illustrierte Der Teutsche Palmbaum 1647 genannt Von Herzog Augusts drei Söhnen die in den folgenden Epochen in die Gesellschaft eintraten zeichneten sich besonders die von Schottelius auch von Andreae und Sigmund Betulius v Birken FG 681 Der Erwachsene 1658 erzogenen Herzöge Anton Ulrich FG 716 Der Siegprangende 1659 und Ferdinand Albrecht FG 842 Der Wunderliche 1673 als Romancier Dramatiker und Lyriker bzw als Autobiograph und Erbauungsautor aus 1 Martin Opitz Briefwechsel und Lebenszeugnisse Krit Edition mit Übers Hrsg v K Conermann u Mitarb v Harald Bollbuck 3 Bde Berlin u a 2009 Bd 1 S 608 lat u 611 Weimarer Epoche 1651 1662 67 Einen Höhepunkt der Aufmerksamkeit und Anerkennung erreichte die Fruchtbringende Gesellschaft in Nürnberg rund um das Friedensmahl des Westfälischen Friedens 1650 welches der große Künstler und Kunsthistoriker Joachim von Sandrart FG 863 Der Gemeinnützige 1676 malte Hier strömten viele der von Harsdörffer Birken u a gefeierten auch zur Fruchtbringenden Gesellschaft gehörenden Gesandten und Heerführer zusammen namentlich der Fürst und kaiserliche General Octavio Piccolomini d Aragona FG 356 Der Zwingende 1641 und der bald zum schwedischen König Karl X Gustav gekrönte Pfalzgraf Carl Gustav von Kleeburg FG 513 Der Erhabene 1648 Nach 1650 wurde die Gesellschaft obgleich sie in der Tradition der frühneuzeitlichen besonders italienischen Akademien stand zunehmend wie ein fürstlicher oder ritterlicher Orden als Palmorden bezeichnet Erst seit dem 19 Jahrhundert bürgerte sich die früher nie benutzte Bezeichnung Sprachgesellschaft 2 für die Fruchtbringende Gesellschaft und die anderen Sprachakademien ein Da der gut ein Jahr nach Fürst Ludwigs Tod 7 1 1650 am 8 5 1651 gewählte Nachfolger Herzog Wilhelm IV von Sachsen Weimar nicht in die Rolle des Nährenden als Spiritus Rector der Sprachdebatte und der kritischen Arbeit zu schlüpfen vermochte bürokratisierte sich das Leben der Akademie zunehmend und die Mitgliedschaft eines Neuaufgenommenen wurde immer öfter wie durch ein fürstliches Patent beurkundet Wilhelm überließ den Briefverkehr und den daraus entstehenden Einfluss zunehmend einem Erzschreinhalter Sekretär und Archivar Den ersten Weimarer Erzschreinhalter Archivar u Sekretär der Gesellschaft den Obristleutnant und Kammerjunker Heinrich von Schwechhausen FG 532 Der Eigentliche 1651 ersetzte schon 1655 der Liederdichter Musiker

    Original URL path: http://www.die-fruchtbringende-gesellschaft.de/19-0-Publikationen-.html?category_id=21&article_id=25 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Fruchtbringende Gesellschaft - Die deutsche Akademie des 17. Jahrhunderts
    und Hartmut Laufhütte Band 9 Der Briefwechsel zwischen Sigmund von Birken und Georg Philipp Harsdörffer Johann Rist Justus Georg Schottelius Johann Wilhelm von Stubenberg und Gottlieb von Windischgrätz Hrsg v Hartmut Laufhütte u Ralf Schuster Teil I Texte Teil II Apparate und Kommentare Tübingen 2007 Bulling Klaus Bibliographie zur Fruchtbringenden Gesellschaft In Marginalien Blätter der Pirckheimer Gesellschaft Heft 20 1965 Burckhart Carl August Hugo Hrsg Aus dem Briefwechsel Georg Philipp Harsdörffers zur Geschichte der Fruchtbringenden Gesellschaft 1647 1658 In Altes und Neues aus dem Pegnesischen Blumenorden Bd 3 1897 S 23 140 Burckhart Carl August Hugo Hrsg Aus dem Briefwechsel Sigmund von Birkens und Georg Neumarks 1656 1669 In Euphorion Erg heft 3 1897 S 12 55 Conermann Klaus s im vorliegenden Portal bes Publikationen Conermann 1988 1989 1997 2000 2002 2007 2008 2012 2013 Djubo Boris Tradition und Wandlungsprozesse in der Grammatikographie der ersten Hälfte des 17 Jahrhunderts Zu Christian Gueintz Grammatik In Wolfenbütteler Barock Nachrichten 35 2008 S 93 114 Dünnhaupt Gerhard Die Fürstliche Druckerei zu Köthen In Archiv f Geschichte d Buchwesens 20 1979 Sp 895 950 Herz Andreas s bes Publikationen Herz 1998 2009 2011 Hille Carl Gustav von Der teutsche Palmbaum Nürnberg 1647 Ndr München 1970 Die Fruchtbringende Gesellschaft Quellen und Dokumente in vier Bänden hrsg v Martin Bircher Bd 2 Krause Gottlieb Hrsg Der Fruchtbringenden Gesellschaft ältester Ertzschrein Briefe Devisen und anderweitige Schriftstücke Urkundlicher Beitrag zur Geschichte der deutschen Sprachgesellschaften im 17 Jahrhundert Nachdr der Ausg Leipzig 1855 Hildesheim u New York 1973 Ludscheidt Michael Georg Neumark 1621 1681 Leben und Werk Heidelberg 2002 Manger Klaus Hg Die Fruchtbringer eine Teutschhertzige Gesellschaft Heidelberg 2001 Neumark Georg Der Neu Sprossende Teutsche Palmbaum Nürnberg u Weimar 1668 Ndr München 1970 Die Fruchtbringende Gesellschaft Quellen und Dokumente in vier Bänden hrsg v Martin Bircher Bd 3 Otto Jr Karl F Die Sprachgesellschaften des 17 Jahrhunderts Stuttgart 1972 Wolfgang Ratichius oder Ratke im Lichte seiner und der Zeitgenossen Briefe und als Didacticus in Cöthen und Magdeburg Hrsg v Gottlieb Krause Leipzig 1872 Stoll Christoph Sprachgesellschaften im Deutschland des 17 Jahrhunderts Fruchtbringende Gesellschaft Aufrichtige Gesellschaft von der Tannen Deutschgesinnte Genossenschaft Hirten und Blumenorden an der Pegnitz Elbschwanenorden München 1973 Trabant Jürgen Akademie und Nationalsprache In Das Europa der Akademien Hrsg V Volker Sellin Heidelberg 2010 S 43 75 Zöllner Friedrich Einrichtung und Verfassung der Fruchtbringenden Gesellschaft vornehmlich unter dem Fürsten Ludwig zu Anhalt Cöthen Berlin 1899 Quellen Die Deutsche Akademie des 17 Jahrhunderts Fruchtbringende Gesellschaft Kritische Ausgabe der Briefe Beilagen und Akademiearbeiten Reihe I Dokumente und Darstellungen Reihe II Im Auftrag der Herzog August Bibliothek hrsg v M Bircher u K Conermann Seit 2003 Im Auftrag der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig in Kooperation mit der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel Unter Mitarb v D Merzbacher A Herz u G Ball hrsg v K Conermann Bd 1ff Tübingen 1992 bisher 7 Bde Abt Köthen u 3 Bde Abt Halle hrsg v Martin Bircher Zit DA Köthen I u II bzw DA Halle I u II DA Köthen II Bd

    Original URL path: http://www.die-fruchtbringende-gesellschaft.de/index.php?article_id=26&wWidth= (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Fruchtbringende Gesellschaft - Die deutsche Akademie des 17. Jahrhunderts
    sollten einen eleganten Prosastil entwickeln und den Wortschatz bereichern Der General Wilhelm von Kalcheim gen Lohausen der auch Bücher über Arithmetik und Geometrie geschrieben hatte fügte seiner übertragung von Malvezzis philosophisch moralisch politischer Abhandlung Il Davide Perseguitato Der Verfolgete David eine lange und detaillierte Erläuterung seiner Terminologie hinzu Den Beginn eines neuen gelehrten und akademiehaften Umgangs mit deutscher Sprachwissenschaft belegt Christian Gueintz Grammatik Dokumente des vorliegenden Bandes zeugen vom Versuch einer neuen Bibelübersetzung Herzog August d J v Braunschweig Wolfenbüttel von Fürst Ludwigs poetischen Lehrbüchern über das Alte Testament und von seinen Verbesserungen von Martin Opitz übertragung des Genfer Psalters Fürst Ludwigs Anmerkungen über diese Lieder die deutsche Literatur und Sprachkritik zum erstenmal im großen Stil ausüben führten zu einer Debatte über den Daktylus als den charakteristischen Versfuß eines neuartigen barocken Stils Außerdem beziehen sich Briefe und Belegdokumente auf Samuel Scheidts Kompositionen erbaulicher Gesänge Andere Quellentexte spiegeln die naturwissenschaftlichen Leistungen zweier Mitglieder der Fruchtbringenden Gesellschaft wider die meteorologischen Studien Landgraf Hermanns von Hessen Rotenburg und die Veröffentlichungen Angelo Salas eines erfinderischen Chemikers Bisher nicht publizierte oder selten gesehene Illustrationen ergänzen und beleuchten die Textzeugnisse Reihe I Abt A Bd 5 Briefe der Fruchtbringenden Gesellschaft und Beilagen Die Zeit Fürst Ludwigs von Anhalt Köthen 1617 1650 Fünfter Band 1639 1640 Unter Mitarbeit von Gabriele Ball und Andreas Herz herausgegeben von Klaus Conermann Leipzig 2010 In Kommission De Gruyter 712 S ISBN 978 3 11 023280 6 139 95 Digitale Edition Weitere Informationen Sachgebiete Politische Militär und Sozialgeschichte des 30jährigen Krieges deutsche und europäische Kultur Bildungs Wissenschafts und Literaturgeschichte Geschichte der deutschen Sprache und Sprachwissenschaft Geschichte der Theologie und Frömmigkeit Kunst und Musikgeschichte der Frühen Neuzeit Der jüngste Editionsband legt mit über 180 reich kommentierten Briefen Beilagen und Abbildungen ein Quellenreservoir vor das die sprachlichen literarischen und kulturellen Initiativen und Projekte der Fruchtbringenden Gesellschaft FG in den Jahren 1639 u 1640 dokumentiert Die nun kräftig einsetzende Debatte um eine grundlegende deutsche Grammatik bringt mit der Deutschen Sprachlehre 1641 des Hallenser Gymnasialdirektors Christian Gueintz ein erstes kontrovers diskutiertes Referenzwerk hervor Flankiert wird diese Spracharbeit von Bibeldichtungen harmonien und übersetzungsbemühungen von Diskussionen und Entwürfen zur Poetik von Martin Opitz Initialwerk zur historischen deutschen Philologie Ausgabe des Annolieds sowie vielen anderen Zeugnissen literarischer Produktivität und Rezeption Zudem setzt sich die seit dem Prager Frieden auch in der FG an Stärke gewinnende patriotische Friedensprogpaganda mit der Friedensrede 1639 und 1640 Diederichs von dem Werder eindrucksvoll in Szene Auch die weibliche Parallelgründung zur FG die Tugendliche Gesellschaft hat in diesem Band wieder einen literarischen und bildnerischen Auftritt Die Einbettung der Dokumente in die übergreifenden Zusammenhänge der Kriegs Diplomatie Alltags Frömmigkeits und Kulturgeschichte enthüllt ihrerseits manchen Aspekt der wenig bekannten Epoche des fortgeschrittenen 30 jährigen Krieges Reihe I Abt A Bd 6 Briefe der Fruchtbringenden Gesellschaft und Beilagen Die Zeit Fürst Ludwigs von Anhalt Köthen 1617 1650 Sechster Band 1641 1643 Unter Mitarbeit von Gabriele Ball und Andreas Herz herausgegeben von Klaus Conermann Leipzig 2013 In Kommission De Gruyter 880 S ISBN 978 3 11 032294 1 Weitere

    Original URL path: http://www.die-fruchtbringende-gesellschaft.de/index.php?article_id=12&wWidth= (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Fruchtbringende Gesellschaft - Die deutsche Akademie des 17. Jahrhunderts
    Vorbereitung befindliche Bände In Vorbereitung Reihe I Abt A Köthen Bd 7 Briefe der Fruchtbringenden Gesellschaft und Beilagen Die Zeit Fürst Ludwigs von Anhalt Köthen 1617 1650 7 Bd 1644 1646 Unter Mitarbeit von Gabriele Ball und Andreas Herz herausgegeben von Klaus Conermann Reihe II Abt A Köthen Bd 2 Christian Gueintz Deutscher Sprachlehre Entwurf Köthen 1641 Mit der Handschrift einer ratichianischen deutschen Grammatik Die Deutsche Sprach lehr zur Lehr

    Original URL path: http://www.die-fruchtbringende-gesellschaft.de/index.php?article_id=13&wWidth= (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Fruchtbringende Gesellschaft - Die deutsche Akademie des 17. Jahrhunderts
    einschließlich erklärter Namen Das Glossar der sprachwissenschaftlichen Terminologie beginnt erst mit Band 5 da die systematische Sprachdebatte erst 1639 kräftig einsetzt Das Glossar führt den in den Quellen erscheinenden deutschen und fremdsprachigen sprachwissenschaftlichen Fachwörterschatz auf der teilweise uneinheitlich ist und was die deutschen Kunstwörter betrifft sich auf längere Sicht meist nicht durchgesetzt hat Das Sachregister erschließt fruchtbringerische Themen und Gegenstände Das Personenregister verzeichnet historische Einzelpersonen Personenverbände und Körperschaften daneben aber

    Original URL path: http://www.die-fruchtbringende-gesellschaft.de/index.php?article_id=14&wWidth= (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Fruchtbringende Gesellschaft - Die deutsche Akademie des 17. Jahrhunderts
    schon auf dem Frankfurter Reichstag von 1612 eine Erklärung darüber versprochen hatte Wie Jm Gantzen Reich ein einträchtige Sprach ein einträchtige Regierung vnd Endlich Auch ein einträchtige Religion bequemlich ein zuführen und friedlich zuerhalten sey 4 Damit war über den Ausbau der Volkssprache hinaus eine Verständigungs und Befriedungsutopie wirksam die in alle Bereiche der Bildung der sozialen Organisation und der politischen und konfessionellen Spannungsfelder ausstrahlte und die die in der Fruchtbringenden Gesellschaft vereinigten Fürsten Adeligen und hohen Funktionsträger ansprechen musste Herzogin Dorothea Maria sodann Fürst Ludwig und dessen Neffe Herzog Joachim Ernst FG 3 1617 hatten über ratichianische Schulversuche verhandelt die ab 1618 auch in Köthen und in Weimar zustande kamen In Köthen liefen sie nach dem Ausscheiden Ratkes 1619 trotz der Inflation bis 1624 weiter begleitet von zahlreichen meistens in Köthen gedruckten Lehrbüchern für viele Sprachen und Disziplinen In Fürst Ludwigs Offizin wurden seit 1619 anonym auch umfangreiche fruchtbringerische kommentierte Übersetzungen Fürst Ludwigs und Nachdichtungen des anhalt dessauischen Hofmeisters Tobias Hübner FG 25 Der Nutzbare 1619 gedruckt außerdem eine Reihe von frühen Gedichten und Versübertragungen In einer publizierten Muster Korrespondenz stoßen wir unter dem 25 1 1620 auf den Brief der nun ausdrücklich genannten Fruchtbringenden Gesellschafft DA Köthen I Bd 1 S 137 Das erste Gesellschaftsbuch von 1622 enthält sodann den Gründungsbericht und die chronologische Liste der bis dahin aufgenommenen 52 Mitglieder mit Initialen und der jeweiligen Imprese des Mitglieds Der von Herzog Wilhelm IV v Sachsen Weimar nach der Niederlage von 1622 verfolgte Plan eines gegen den Kaiser gerichteten nicht wirksamen Deutschen Friedbunds darf nicht dazu verführen die 1617 gegründete Gesellschaft vor dem Jahre 1622 ins Reich der Fiktion zu verweisen denn der Friedbund beeinträchtigte weder den Ratichianismus noch die frühe Spracharbeit Allerdings ging es der Fruchtbringenden Gesellschaft darum die Führungsschichten auf eine zivile Diskursfähigkeit zu verpflichten und für die Förderung der wenig verdächtigen aber doch politischen und christlichen Spracharbeit zu gewinnen so dass die Mehrheit der aufgenommenen Fürsten Hofleute Offiziere und Räte auch ohne eigene gelehrte oder literarische Werke den Zielen der Gesellschaft nutzen konnte Die innergesellschaftliche Friedenspflicht und das überparteiliche fruchtbringerische Tugendethos bewährten sich in zunehmender Ausstrahlung nach außen als Vorbild für die im Laufe des Krieges anwachsende patriotische Friedensgesinnung im Alten Reich Gleichwohl ist die gerade für die Frühzeit gelegentlich bezweifelte oder unterschätzte Schriftstellerei der Akademie durchaus bemerkenswert Von 1617 bis 1623 verfassten und veröffentlichten von den bis 1622 im ersten Gesellschaftsbuch vertretenen 52 ersten Fruchtbringern mit Fürst Ludwig Heinrich Krage FG 16 1618 Burggraf und Herr Christoph zu Dohna FG 20 1619 Jost Andreas von Randow FG 22 1619 Tobias Hübner Curt Dietrich aus dem Winckel FG 35 1621 und Hans Ernst von Börstel FG 41 1621 schon sieben Autoren einzelne oder mehrere Arbeiten Wahrscheinlich ist die Zahl noch größer denn es gibt aus diesem Zeitraum auch schon recht viele andere anonym erschienene und in Köthen gedruckte poetische Arbeiten unterschiedlichen Umfangs Dazu zählen auch Fürst Ludwigs erste Übersetzung eines der Trionfi Petrarcas und die Vierzeiler die 27 Fruchtbringer unter ihren Gesellschaftsnamen 1623 zur Vermählung

    Original URL path: http://www.die-fruchtbringende-gesellschaft.de/index.php?article_id=22&wWidth= (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Fruchtbringende Gesellschaft - Die deutsche Akademie des 17. Jahrhunderts
    die in ihrer Imprese einen Beutelkasten zum Scheiden des Mehls von der Kleie als Sinnbild der Sprachkritik zeigte nahm Fürst Ludwig von Anhalt Köthen FG 2 Der Nährende 1617 im Jahre 1600 unter dem Namen L Acceso Der Entzündete auf Er arbeitete am ersten Wörterbuch der Crusca mit ließ in Köthen seine eigenen Übersetzungen der philosophischen Dialoge von Giovan Batista Gelli dem Leiter der Accademia Fiorentina und andere von den Eingriffen der katholischen Zensur befreite italienische Bücher drucken darunter die von Tobias Adami FG 181 1629 veröffentlichten Gedichte Tommaso Campanellas 1623 Auf Gellis in der italienischen Sprachdebatte vertretene Ideen berief sich der Fürst besonders darauf dass kein Gedanke an eine Sprache z B Griechisch oder Latein gebunden sei und dass alles in jeder Volkssprache ausdrückbar sei wenn diese kultiviert werde Wie das zu bewerkstelligen war definierten die Gesellschaftsbücher seit 1622 indem sie das höfische jedoch schon sozial verallgemeinerte Verhaltensideal der Conversazione civile Stefano Guazzo mit den Aufgabenfeldern der Spracharbeit in aller Kürze umschrieben Erstlichen daß sich ein jedweder in dieser Gesellschafft erbar nütz und ergetzlich bezeigen und also überall handeln solle bey Zusammenkünfften gütig frölig lustig und erträglich in worten und wercken sein auch wie darbey keiner dem andern ein

    Original URL path: http://www.die-fruchtbringende-gesellschaft.de/index.php?article_id=23&wWidth= (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •