archive-de.com » DE » D » DIE-BARRIEREFREIE-WEBSITE.DE

Total: 88

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Die barrierefreie Website: Barrierefrei - Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung (Christiane Müller)
    und in Leichter Sprache Anlage 2 zu 3 Absatz 2 und 4 Absatz 1 http www gesetze im internet de bitv 2 0 anlage 2 9 html BITV 2 0 Anlage 1 Priorität I Muss Folgende Anforderungen und Bedingungen sind als Muss Kriterien Priorität I in Anlage 1 zur BITV 2 0 festgehalten Wahrnehmbarkeit Prinzip 1 Alternativen für jeden Nicht Text Inhalt Alternativen für zeitgesteuerte Medien Text Alternativen Tonspur Untertitel Inhalte ohne Informations oder Strukturverlust Informationen Strukturen Beziehungen Reihenfolge Merkmale Wahrnehmung des Inhalts und Unterscheidung zwischen Vorder und Hintergrund Farbe Audio Kontrolle Kontrast mindestens 4 5 1 bzw bei Großschrift mindestens 3 1 veränderbare Textgröße mindestens bis auf 200 Vermeiden von Schriftgrafiken Bedienbarkeit Prinzip 2 Tastatur Zugänglichkeit Tastaturbedienbarkeit keine Tastaturfalle ausreichend Zeit zum Lesen und Verwenden zeitbezogene Anforderungen wie ausschalten verlängern Hinweis auf Zeitablauf Bewegungen anhalten beenden und ausblenden keine epileptischen Anfälle erzeugen Ausnahme general flash red flash Schwellen Orientierungs und Navigationshilfen Elementgruppen Webseiten Titel Fokus Reihenfolge Zweck eines Links im Kontext alternative Zugangswege Beschriftungen wie Überschriften und Label sichtbarer Fokus Standort Verständlichkeit Prinzip 3 lesbare und verständliche Texte vorherrschende Sprache Aufbau und Benutzung sind klar Kontext Änderung bei Fokussierung oder Eingabe nur nach entsprechendem Hinweis einheitliche Navigation und Bezeichnung Fehlervermeidung und korrektur Fehleridentifizierung Beschriftungen Korrekturvorschläge Fehlervermeidung Prinzip 4 Robustheit Kompatibilität mit Benutzeragenten Syntaxanalyse Name Rolle Wert BITV 2 0 Anlage 1 Priorität II Soll Aufbauend auf die Muss Kriterien mit Priorität I enthält Anlage 1 der BITV 2 0 folgende Anforderungen und Bedingungen als Soll Kriterien Priorität II Wahrnehmbarkeit Prinzip 1 Alternativen für zeitgesteuerte Medien Gebärdensprache erweiterte Audio Deskription Volltext Alternative Live Audio Inhalte Wahrnehmung des Inhalts und Unterscheidung zwischen Vorder und Hintergrund Kontrast mindestens 7 1 bei Großschrift mindestens 4 5 1 keine oder abschaltbare Hintergrundgeräusche bei visueller Präsentation von Textblöcken Vorder und Hintergrundfarben auswählbar Zeilenbreite maximal 80 Zeichen Text nicht in Blocksatz Zeilenabstand mindestens 1 5 Zeilen Abstand zwischen Absätzen größer als Zeilenabstand Text im Vollbildmodus mindestens bis auf 200 vergrößerbar Vermeiden von Schriftgrafiken Bedienbarkeit Prinzip 2 Tastatur Zugänglichkeit Tastaturbedienbarkeit ausreichend Zeit zum Lesen und Verwenden der Inhalte keine Zeitbegrenzung Unterbrechungen aufschieben oder unterdrücken Wiederanmeldung ohne Datenverlust keine epileptischen Anfälle auslösen Orientierungs und Navigationshilfen Zweck eines Links aus Linktext ersichtlich Abschnittsüberschriften Verständlichkeit Prinzip 3 Texte sind lesbar und verständlich ungebräuchliche Wörter und Abkürzungen erläutern einfache Sprache ansonsten zusätzliche erklärende Inhalte korrekte Aussprache aufzeigen Aufbau und Benutzung vorhersehbar Kontextänderungen nur auf Nutzer Anforderung oder abschaltbar Fehlervermeidung und korrektur kontextabhängige Hilfen Fehlervermeidung durch Möglichkeiten wie rückgängig machen korrigieren und bestätigen BITV 2 0 Anlage 2 In Anlage 2 zur BITV 2 0 werden folgende Vorgaben für die Bereitstellung von Informationen in Deutscher Gebärdensprache und Leichter Sprache im Internet oder Intranet festgelegt Gebärdensprache Schatten auf Körper vermeiden Mimik und Mundbild gut sichtbar statischer Hintergrund kein schwarz oder weiß Kontrast zwischen Hintergrund und Kleidung sowie Händen Kleidung dunkel und einfarbig Video durch Deutsche Gebärdensprache Logo kennzeichnen Auflösung mindestens 320 x 240 Pixel Bildfolge mindestens 25 Bilder je Sekunde Gebärdensprach Film auch als Datei zum Herunterladen Angabe der Datei Größe und Abspieldauer

    Original URL path: http://www.die-barrierefreie-website.de/barrierefrei/barrierefreie-informationstechnik-verordnung.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Die barrierefreie Website: Barrierefrei - Browser-Plugins zur Validierung (Christiane Müller)
    aktuellen Seite von 25 bis 600 möglich Seitenanfang Mozilla Plugins Web Developer Toolbar Das Äquivalent zur Web Accessibility Toolbar im Internet Explorer ist die Web Developer Toolbar externer Verweis https addons mozilla org de firefox addon web developer für den Browser Mozilla Firefox Ebenso wie beim Internet Explorer Plugin ermöglicht dieses Werkzeug u a das Simulieren verschiedener Bildschirmauflösungen die Ausgabe einer Webseite bei abgeschalteten Formatzuweisungen und die explizite Anzeige bestimmter Elemente z B Überschriften oder Listen Bildbeschreibung Web Developer Toolbar im Mozilla Firefox Bildschirmfoto der Browser Navigationsleiste Die Web Developer Toolbar ist in 12 Abschnitte unterteilt die zusammengehörige Funktionen bündeln Über Deaktivieren kann z B Javascript an und ausgeschaltet werden um zu überprüfen ob auch bei deaktiviertem Javascript alle Inhalte zugänglich sind Die Rubrik Cookies ermöglicht das Löschen Hinzufügen und Deaktivieren selbiger Im Abschnitt CSS können u a die ausgelagerten Formatierungsanweisungen zur Überprüfung der Linearisierbarkeit abgeschaltet oder nach unterschiedlichen Medientypen angezeigt werden Die Rubrik Formulare enthält neben weiteren Optionen die Möglichkeit verschiedene Informationen zu Eingabefeldern und Schaltflächen in der Browser Ansicht einzublenden Im Bereich Grafiken können alle Bilder umfangreich untersucht werden z B in Hinblick auf Alternativtexte und ergänzende Bildbeschreibungen über den Bildtitel Der Abschnitt Informationen gibt Auskunft über verschiedenste Strukturelemente wie Anker Klassen Zugriffstasten und Tabulator Indizes sowie in den Kopfdaten hinterlegte Seiteninformationen Unter Verschiedenes können Hilfslinien eine Lupe oder Maßwerkzeuge eingeblendet aber auch alle Verweise auf den Status bereits besucht oder noch nicht besucht gesetzt werden Über den Abschnitt Hervorheben können Strukturelemente wie Frames Überschriften und Tabellen mit farblichen Konturen versehen und auf sinnvollen Einsatz hin überprüft werden In der Rubrik Größe können verschiedene Bildschirmauflösungen hinterlegt und getestet werden Unter Extras finden sich Verweise zu Validatoren um die eingesetzten Technologien auf korrekte Verwendung zu überprüfen Abgeschlossen wird die Web Developer Toolbar mit den Rubriken Quelltext wo der zugrundeliegende Code der angezeigten Datei ausgegeben wird und Optionen für programminterne Einstellungen Firebug Ein sehr hilfreiches Werkzeug bei der Bearbeitung von HTML und CSS Dateien ist das Firefox Plugin Firebug externer Verweis http getfirebug com welches ein schnelles Finden und Beheben von Fehlern ermöglicht Bildbeschreibung Bildschirmfoto des Browser Plugin Firebug Bildschirmfoto der Benutzeroberfläche mit Symbolleiste oben Quelltextansicht links und Formatzuordnungen rechts Ist der Auswahlmodus aktiviert kann jedes beliebige Element auf einer Webseite angeklickt werden und das Werkzeug gibt die zugehörigen Quelltext Bestandteile aus sowohl den entsprechenden HTML Ausschnitt als auch die dafür geltenden Formatzuweisungen über CSS Bestehende Formatzuweisungen können temporär deaktiviert geändert oder neue hinzugefügt werden Um die Übernahme der Anpassungen zu erleichtern werden die jeweils betroffenen Dateinamen und die zugehörigen Zeilennummern mit angezeigt Ebenfalls integriert ist ein Bereich zur Ladezeiten Ermittlung HTML Validator Ein weiteres Browser Plugin ist der HTML Validator externer Verweis http html validator de Diese ursprünglich in englischer Sprache von Marc Gueury externer Verweis http html validator org entwickelte Firefox und Mozilla Erweiterung überprüft den Quelltext auf syntaktische Fehler optional zusätzlich auf barrierefreie Merkmale Der Validator basiert auf HTML Tidy externer Verweis http www w3 org People Raggett tidy einer Software des W3C Das HTML Validator Plugin

    Original URL path: http://www.die-barrierefreie-website.de/barrierefrei/browser-plugins-zur-validierung.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Die barrierefreie Website: Grundlagen - Farben im Webdesign (Christiane Müller)
    in Kombination für Hintergrund und Schrift eingesetzt schwer fokussierbar wie z B roter Text auf grünem Hintergrund Bildbeschreibung Farbwahrnehmung Vier Varianten von Farbkombinationen für Schriftfarbe und Hintergrundfarbe von links nach rechts schwarz auf weiß Positivdarstellung weiß auf schwarz Negativdarstellung sowie gelb auf blau und rot auf grün Komplementärfarben Seitenanfang Farbwirkung Farben wecken Vorstellungen beeinflussen Stimmungen und geben dem Betrachteten einen Charakter Zu unterscheiden sind die psychologische die symbolische und die kulturelle Wirkung Die psychologische Wirkung wird durch automatische und unterbewusste Reaktionen und Assoziationen ausgelöst Durch die Zuschreibung der Farbe zu bestimmten Begriffen entsteht die symbolische Wirkung Die kulturelle Wirkung ergibt sich aus unterschiedlichen Lebensweisen Farben wirken sehr verschieden Rot kann sowohl Liebe und Hass als auch Dynamik und Aktivität oder Gefahr und Warnung assoziieren Grün symbolisiert die Natur und das Leben Ruhe und Geborgenheit aber ebenso die Untreue Blau steht einerseits für Treue Sympathie sowie Harmonie und andererseits für die Lüge Einen Überblick der symbolischen und psychologischen Farbwirkung gibt die nachfolgende Liste Rot Liebe und Hass Zorn Kraft Glück Dynamik und Aktivität Korrektur und Kontrolle Gefahr und Warnung Grün Natur und Leben Gesundheit und Frische Hoffnung und Zuversicht Jugend und Unreife Ruhe und Geborgenheit Zuverlässigkeit und Sicherheit Untreue Blau Ruhe und Ewigkeit Sehnsucht und Treue Frieden Sympathie Harmonie Freundschaft und Vertrauen Lüge Gelb Licht und Sonne Natur Weisheit leicht wertvoll Gift und Neid unsicher und unbeständig Lüge und Betrug alt und krank Wahrnehmung Orange Wärme Vergnügen Sicherheit Braun Geborgenheit Demut konservativ und mittelmäßig Vergänglichkeit Faulheit Dummheit Violett Macht Ewigkeit Gewalt Mäßigung Täuschung und Untreue geheimnisvoll reife Frau Emanzipation weibliche Sensibilität und Charme Rosa Zärtlichkeit Träumerei Homosexualität Weiß Weiblichkeit Unschuld und Wahrheit Reinheit Leere Sachlichkeit und Kälte Grau Eleganz unscheinbar Trübe und Eintönigkeit Pünktlichkeit Grauen minderwertig Alter Vergangenheit Schwarz konservativ Eleganz Individualität und Abgrenzung Negation Wahrheit Tod und Trauer Unglück böse geheim und illegal Seitenanfang Farbklang Auch die Kombination verschiedener Farben zu Farbklängen erhält jeweils eine bestimmte Bedeutung Rot Blau Gold steht für Attraktivität Mut und Leistung Blau Weiß für Wahrheit und geistige Tugenden sowie Wissenschaft Konzentration und Sport Die Kombination Blau Weiß Silber hingegen hat eine kühle Ausstrahlung Gold Rot Grün symbolisiert das Glück mit Reichtum Liebe und Gesundheit während Gold Violett die verderblichen Seiten des angenehmen Lebens Genuss und Stolz in Kombination mit Maßlosigkeit und Überheblichkeit repräsentiert Die Kombination Rosa Weiß steht für das Sanfte das Zarte und die Sensibilität Weiß Gold Blau wirkt vollkommen ideal und gut Weiß Grau ergibt einen neutralen Farbklang Die Kombination verschiedener Farben zu Farbklängen erhält jeweils eine bestimmte Bedeutung Rot Schwarz Orange höchste Aggressivität Rot Blau körperliche und geistige Kräfte Rot Blau Gold Attraktivität Mut Leistung Rot Gelb Orange Feuer und Wärme Rot Violett Rosa Sexualität und Erotik das Unmoralische Grün Rot höchste Vitalität das pflanzliche Leben das animalische Leben Gold Rot Grün Glück Reichtum Liebe Gesundheit Grün Gelb Blau Rosa Wachstum und Frühling Grün Braun herb und bitter Grün Gelb sauer Grün Orange aromatisch Grün Schwarz Zerstörung Blau Violett Orange Phantasie Blau Weiß Wahrheit das Gute Klugheit geistige Tugenden Wissenschaft Konzentration und

    Original URL path: http://www.die-barrierefreie-website.de/grundlagen/farbwirkung-und-farbklang.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Die barrierefreie Website: Umsetzung - Individuelle Layouts für unterschiedliche Endgeräte (Christiane Müller)
    stattfindet so dass Schaltflächen zur nutzerfreundlichen Bedienung ausreichend groß angelegt sein sollten Auch die Schriftgröße ist zu bedenken um das Lesen auf Kleinbildschirmen angenehm zu gestalten Unter dem Stichwort Responsive Design bekommt ab dem Jahr 2011 mit HTML5 und CSS3 das Formatieren für unterschiedliche Endgeräte nochmals Aufwind Dank der weiter ausgebauten Media Queries und breiter Unterstützung seitens der Browser wird es immer besser möglich verschiedene Layouts anzubieten Spezielle Daten für die Mobilansicht Für die Mobilansicht können zusätzlich spezielle Telefonnummer Links hinterlegt werden die ein direktes Anwählen oder das direkte Schreiben einer Kurzmitteilung an diese Kontaktnummer ermöglichen ohne die Telefonnummer nochmals eintippen zu müssen In der Standardansicht können diese Links dann wiederum ausgeblendet werden Beispiel XHTML Datei Ausschnitt Zusätzliche Angabe Kurznachricht senden a href sms 123456789 Kurznachricht senden a Zusätzliche Angabe Kontakt anrufen a href tel 123456789 Kontakt anrufen a Problemfall Internet Explorer Bis vor einiger Zeit habe ich immer die Fraktion belächelt die über den Internet Explorer schimpfte Wenn ich sauber Inhalt und Layout trenne und mich an die Standards des W3C halte passt das schon einigermaßen im Internet Explorer dachte ich Stimmt auch nur dass der Internet Explorer immer noch ein paar teilweise eigentlich unnötige Angaben zusätzlich braucht damit das Design ähnlich aussieht wie in anderen Browser Umsetzungen wie Firefox Safari oder Opera Aber der Internet Explorer auf Mobiltelefonen scheint unberechenbar zu sein Mein altes Mobiltelefon ein MDA Touch erst Windows Mobile 6 0 später Windows Mobile 6 1 setzt die Angaben der Mobilansicht vernünftig um Bei meinem neuen Smartphone HTC Touch Diamond 2 gibt der Internet Explorer jedoch einen Mix beider Formatierungsanweisungen aus teilweise Anweisungen aus der Bildschirmansicht teilweise die Angaben für die Mobilansicht Das Problem ist dass viele Mobiltelefone die Verfügbarkeit einer hinterlegten Formatierungsdatei für Mobilansicht einfach ignorieren nach dem Motto Wir sind viel mehr als nur ein Telefon wir wollen eine ganz normale Browser Umgebung vermitteln Es gibt zahlreiche Vorschläge im Web wie man dem Internet Explorer angeblich beikommen kann keiner davon hat sich auf meinem aktuellen Gerät als erfolgreich erwiesen Mit den Hausmitteln XHTML und CSS scheint es unmöglich zuverlässig Formatzuweisungen für Mobiltelefone zu übermitteln Um sicherzustellen dass Mobiltelefone ein entsprechendes Layout ausgeliefert bekommen müssen deshalb zusätzlich Skript basierte Abfragen der Browser Kennung User Agent stattfinden z B mit PHP Hinzu kommt dass der Nutzer seine Browser Kennung auch manuell ändern kann Ergänzend ist daher das Einbinden einer manuellen Layout Wahlmöglichkeit als Liste mit Links zu beiden Layout Varianten empfehlenswert Seitenanfang Testmöglichkeiten Die meisten aktuellen Desktop Browser ermöglichen das Umschalten zwischen verschiedenen Formatvorlagen direkt in der grafischen Anzeige Dazu muss im link Element das title Attribut eingebunden sein Im Mozilla sind hinterlegte Formatvorlagen über Ansicht Style verwenden erreichbar im Firefox über Ansicht Webseiten Stil im Opera über Ansicht Seitendarstellung und im Internet Explorer über Ansicht Format Aufgrund der fehlenden Unterstützung in älteren Browser Versionen und weil viele Nutzer diese Funktionen in ihrem Browser gar nicht kennen wird die Möglichkeit zwischen verschiedenen Formatvorlagen zu wechseln in der Praxis oft skriptbasiert angeboten was jedoch zu Barrieren führen

    Original URL path: http://www.die-barrierefreie-website.de/umsetzung/layouts-fuer-unterschiedliche-endgeraete.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Die barrierefreie Website: Umsetzung - Datei-Beziehungen (Christiane Müller)
    Bildschirmgröße angepasste Formatzuweisungen anzubieten z B media only screen and min device width 481px Durch das Einbinden verschiedener Formatvorlagen können nutzergruppenorientierte Layouts bereitgestellt werden siehe Individuelle Layouts für unterschiedliche Endgeräte Seitenanfang Einbinden von inhaltlichen Dokumenten Relationen Über das link Element können auch inhaltliche Dokumenten Relationen gesetzt werden und so jede Seite mit der Startseite rel start einer übergeordneten Ebene rel up und inhaltlich vorangegangenen rel prev oder nachfolgenden rel next Seiten verbunden werden Weiterhin können bspw Beziehungen zum Inhaltsverzeichnis rel contents verschiedenen Kapiteln rel chapter oder einem Index rel index einer Hilfe einer Suche Angaben zum Autor oder Copyright und anderen Versionen des Dokumentes festgehalten werden Beispiel XHTML Datei Dokumenten Relationen Ausschnitt link rel start href index html title Startseite link rel up href kapitel html title Eine Ebene hoch link rel prev href unterkapitel 1 1 html title Unterkapitel 1 1 link rel next href unterkapitel 1 3 html title Unterkapitel 1 3 link rel contents href sitemap html title Inhaltsverzeichnis link rel chapter href kapitel 1 html title Ausgewählt Kapitel 1 link rel chapter href kapitel 2 html title Kapitel 2 link rel index href stichwort html title Stichwortverzeichnis Darstellung im Browser Im Browser Mozilla kann die sog Site Navigationsleiste engl Personal Toolbar aktiviert werden im Browser Opera die sog Navigationsleiste engl Navigation Bar in der die vorgenannten Seitennavigationselemente angezeigt werden Text Browser zeigen diese Beziehungen am Anfang des Dokumentes an Bildbeschreibung Site Navigationsleiste im Mozilla und Opera Bildschirmfoto der Navigationsleisten im Mozilla oben und Opera unten Für ein barrierefreies bzw barrierearmes Webdesign ist die Angabe von Dokumenten Relationen eine Erweiterung der üblichen Navigation Da diese Navigationsmöglichkeit jedoch nur wenige Browser unterstützen müssen weiterhin herkömmliche und vor allem bekannte Navigationsmechanismen und elemente angewendet und eingesetzt werden Einbinden von Newsfeed Dateien Auch Newsfeed Dateien werden als Metainformationen über das

    Original URL path: http://www.die-barrierefreie-website.de/umsetzung/datei-beziehungen.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Die barrierefreie Website: Barrierefrei - Mythos Barrierefreiheit (Christiane Müller)
    Alter Sonneneinstrahlung Müdigkeit akustische Barrieren Alter Taubheit Geräuschkulisse motorische Barrieren Krankheit Bettlägerigkeit Platzmangel sprachliche Barrieren Lernbehinderung Fremdsprache Internet unerfahren kognitive Barrieren eingeschränkte Aufnahme und Verarbeitung von Informationen Durch diese Ursachen und Barrieren ergeben sich u a folgende Anforderungen die Reihenfolge ist willkürlich sauberes Konzept semantischer Aufbau valide Dokumente verständliche Strukturen leichte Sprache kontrollierte Sprachwechsel kontrastreiche Farben skalierbare Schriften aktuelle Technologien alternative Bedienbarkeit beschreibende Informationen Zielgruppen gerecht Seitenanfang Barriere arm statt Barriere frei Barrierefreies oder barrierearmes Webdesign Verstärkt setzt sich der Begriff der Barriere armen Webseiten durch Eine 100 ige Barrierefreiheit gibt es nicht bedingt durch verschiedenste Nutzerinteressen wie im vorangegangenen Absatz beschrieben und technische Gründe wie bspw beim Einsatz eines Verwaltungssystems die Hinterlegung eines Textäquivalents für jeden Nicht Text oder das Kennzeichnen von Sprachwechseln Die Anforderungen der BITV siehe Barrierefreie Informationstechnik Verordnung müssen durch personelle Ressourcen überprüft werden Audio Beschreibungen müssen bereitgestellt Textäquivalente hinterlegt Personen für die Verwendung aktueller Technologien geschult und Texte in angemessener Sprache geschrieben werden Formulierungsempfehlung für ein Pflichtenheft Bei der Auftragsvergabe an externe Agenturen stehen Unternehmen häufig vor der Frage wie die Kriterien einer barrierearmen Umsetzung in das Pflichtenheft aufgenommen werden können Wichtig ist dass konkrete Anforderungen und Ziele festgehalten werden Eine gute Formulierungsbasis findet sich in einem 2006 auf dem Webkongress Erlangen von Markus Erle gehaltenen Vortrag Das komplette Internetportal soll ein Höchstmaß an Zugänglichkeit für unterschiedliche Zielgruppen bieten Als Grundlage dienen die Anforderungen der BITV mit Priorität 1 und 2 eine standardkonforme linearisierte und semantisierte Codierung als XHTML 1 0 Strict gemäß des Webstandards des W3C die konsequente Trennung von Inhalt und Gestaltung über CSS Design Abnahmekriterium sind 95 oder mehr Punkte beim BITV Kurztest des BIK Markus Erle Barrierefreiheit rechtzeitig sichern Tipps für Ausschreibungen und Auftragsvergabe http www video uni erlangen de cgi bin index pl Resource 128 download 1 S 27 Webkongress Erlangen 2006 Seitenanfang Investitionssicherheit Eine moderne universelle und unter dem Aspekt der Barrierefreiheit entwickelte Website ergibt langfristig einen Kosten Vorteil Die Phasen Konzept Design und Umsetzung sowie Betrieb werden sorgfältiger geplant und ausgeführt als bei einer herkömmlichen Website Es werden Standards des W3C beachtet aktuelle Technologien eingesetzt und Richtlinien der BITV einbezogen Bei einer Neugestaltung engl Relaunch kann das alte Konzept erhalten bleiben in den Phasen Design und Umsetzung sind nur Formatierungsänderungen notwendig Quelle in Anlehnung an Wolfgang Wiese S 30 http itunes video uni erlangen de get file 121 fromindex 1 Quelle in Anlehnung an Wolfgang Wiese S 30 http itunes video uni erlangen de get file 121 fromindex 1 Bildbeschreibung Langfristiger Kosten Vorteil barrierefreier Webseiten Quelle in Anlehnung an Wolfgang Wiese S 30 http itunes video uni erlangen de get file 121 fromindex 1 Die blaue durchgezogene Linie Auf Dauer ist eine barrierefreie Website mit geringeren Kosten verbunden als eine herkömmliche Website Inhalt und Layout werden getrennt und aktuelle Technologien zur Umsetzung genutzt Dadurch sind die Quelltext Strukturen weniger komplex und der Aufwand für Schulungen wird geringer Bei einer Neugestaltung der Website kann das Konzept erhalten bleiben und es fallen nur Änderungen im Formatierungsbereich an Die violette gepunktete

    Original URL path: http://www.die-barrierefreie-website.de/barrierefrei/mythos-barrierefreiheit.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Die barrierefreie Website: Barrierefrei - Validierung der Technologien (Christiane Müller)
    eines Text Browser das ausschließliche Betrachten von Verweisen bei Verstecken des normalen Textes die kontrastreiche Ansicht in schwarz weiß und weiß schwarz die Linearisierung von Tabellen das Ausschalten von nicht zur Navigation gehörenden Grafiken und das Anzeigen von strukturierenden Elementen Über die F12 Taste stehen zusätzlich Schnelleinstellungen zur Verfügung die je nach Bedarf das An und Abschalten von Pop Up Fenstern Java Plugins Javascript Cookies und akustischen Wiedergaben ermöglichen Die Tastenkombination Alt P führt in die Einstellungen der Seitendarstellung wo die Darstellung von Frames deaktiviert und das Anzeigen des noframe Elementes simuliert werden kann Ein Test zur kontextunabhängigen Lesbarkeit von Verweisen durch Selektion dieser aus dem gesamten Inhalt ist über die Tastenkombination Strg J erreichbar Über die Taste G kann das Verhalten der Seite bei Ein und Abschalten von Grafiken bezüglich der Hinterlegung von Alternativtexten getestet werden Entwickler tools ab Internet Explorer Version 8 Seit Version 8 des Internet Explorers sind sog Entwickler tools integriert erreichbar über die Menüeinträge Extras Entwickler tools in der Browser Symbolleiste oder die Funktionstaste F12 woraufhin ein neues Fenster geöffnet wird Die hinterlegten Funktionen ermöglichen ohne zusätzliche Installationen erste Überprüfungen die zwar sehr spartanisch aber für Kurztests gut geeignet sind Bildbeschreibung Entwickler tools ab Internet Explorer Version 8 Bildschirmfoto der Browser Integration mit Symbolleiste oben Quelltextansicht links und Formatzuordnungen rechts Mit den nun standardmäßig im Browser integrierten Funktionen können bspw Klassen Zugriffstasten siehe Accesskeys und Alternativtexte von Bildern direkt angezeigt die Linearisierbarkeit durch das Deaktivieren von CSS überprüft Tabellen Container und andere beliebige Elemente in der Browser Ansicht durch Rahmen markiert die Fenstergröße zur Simulation verschiedener Bildschirmauflösungen angepasst und Quelltext Tests mit dem vom W3C bereitgestellten HTML und CSS Validator durchgeführt werden Für ein zügiges Erkennen bestimmter Elemente gibt es die Möglichkeit selbst Elemente zu hinterlegen die dann mit einer zu definierenden Konturfarbe in der

    Original URL path: http://www.die-barrierefreie-website.de/barrierefrei/validierung-der-technologien.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Die barrierefreie Website: Grundlagen - Funktionen einer Website (Christiane Müller)
    Sitemap eine Suche und meist eine Seite häufig gestellter Fragen hinzu Weitere mögliche Funktionen sind Formulare für bspw Kontakt und Bestellvorgänge der Aufbau eines Forums die Kommunikation über einen Chat oder passwortgeschützte Bereiche Das nachfolgende Bild zeigt verschiedene Bestandteile einer Website die dem Nutzer zur Orientierung dienen können und damit ein barrierefreies bzw barrierearmes Webdesign unterstützen Diese Funktionen können größtenteils frei kombiniert werden im Gegensatz zu der Pflicht eines Impressums bzw dem Schutz personenbezogener Daten Bildbeschreibung Bestandteile einer Website Gezeigt werden drei Bestandteile einer Website Utilities Sektionen und Navigationshilfen Utilities sind der Home Button Startseiten Verweis die Site Kennung Logo Slogan und die Hilfsnavigation Kontakt Suche Hilfe Sitemap Impressum Sektionen setzen sich aus der primären Navigation Hauptnavigation und der sekundären Navigation Unternavigation zusammen Navigationshilfen sind der Seitentitel Firmenname und Seitenüberschrift der Navigationspfad Brotkrumenpfad mit Navigationsebenen die Sitemap Inhaltsverzeichnis mit Verweisen der Index alphabetische Stichwortlisten mit Verweisen die Suche Eingabefeld für site oder seiten interne Suche die Hilfe kontextbasierte Hilfeseiten und häufig gestellten Fragen mit entsprechenden Antworten Seitenanfang Impressumspflicht Mit der Impressumspflicht gehört seit 2002 auf jede Website eine Anbieterkennung das sog Impressum Dieses enthält Name und Anschrift des Betreibers ggf eine namentliche Nennung geschäftsführender Gesellschafter bzw Vertretungsberechtigter z B bei Gesellschaften und Vereinen die Telefonnummer und die E Mail Adresse Postfachangaben sind nicht zulässig Je nach Gegebenheit muss bspw auch die zuständige Behörde wenn die Tätigkeit einer behördlichen Zulassung oder Aufsichtspflicht unterliegt die Registernummer bei Eintragung im Handels Vereins Partnerschafts oder Genossenschaftsregister der Titel die genaue Berufsbezeichnung oder die Umsatzsteueridentifikationsnummer aufgeführt werden Die Angabe der zugeteilten Steuernummer damit ist nicht die Umsatzsteueridentifikationsnummer gemeint sondern die Steuernummer vom Format xx xxx xxxxx zählt übrigens nicht zu den Pflichtangaben Der BGH hat mit einem Urteil vom 20 Juli 2006 Aktenzeichen I ZR 228 03 beschlossen dass ein Impressum nicht von jeder Seite sofort erreichbar zu sein braucht Eine leichte Erkennbarkeit und unmittelbare Erreichbarkeit ist auch über zwei Verweise gegeben z B Kontakt Impressum Anfang Oktober 2008 hat das Bundesjustizministerium einen entsprechenden Leitfaden zur Impressumspflicht veröffentlicht der Gewerbetreibenden das Erstellen einer solchen Anbieterkennzeichnung erleichtern soll Der Leitfaden zur Anbieterkennzeichnung enthält Hinweise auf gesetzliche Grundlagen sowie eine Auflistung notwendiger und optionaler Angaben Seitenanfang Datenschutz auf Webseiten Bei Gästebüchern Newslettern und bspw Foren werden personenbezogene identifizierende Daten erfasst Das Speichern personenbezogener Daten persönliche Identifizierung z B durch E Mail Adresse realer Name Anschrift Telefonnummer unterliegt dem Datenschutz Website Betreiber haben daher gegenüber ihren Nutzern eine Auskunftspflicht welche Daten zu welchem Zweck gespeichert und ob und in welcher Form diese an Dritte weitergegeben werden Auch bspw das Nennen der firmeneigenen Mitarbeiter auf einer Team Webseite fällt unter den Datenschutz da diese Angaben zu den persönlichen Verhältnissen zählen Für eine Veröffentlichung der Namen ist daher für den jeweils betreffenden Bereich eine ausdrückliche Genehmigung der einzelnen Personen einzuholen Weiterführende Literatur Krug Steve Don t make me think Web Usability Das intuitive Web Seite 10 ff mitp Verlag Bonn 1 Auflage 2002 Mediendesign ISBN 3826608909 Jacobsen Jens Website Konzeption Seite 61 62 Addison Wesley Verlag München 3 erweiterte Auflage

    Original URL path: http://www.die-barrierefreie-website.de/grundlagen/funktionen-einer-website.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •