archive-de.com » DE » D » DIAKONIE-STIFTUNG-SALEM.DE

Total: 598

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Ev. Fachseminar für Altenpflege
    Öffentlichkeitszentrum Beratungsstellen die fam Suchtberatung Beratungsstelle Gehörlose Ev Betreuungsverein e V Minden Hospizkreis e V e werk Begegnungszentrum Seminarräume Kontakt Kinderbetreuung Kindertageseinrichtungen Kontakte Beratung Kontaktdaten Kinder für den Glauben begeistern Beratungsstelle Betreuungsangebote Kindergarten Goebenstraße Kindertagesstätte Lahde Viktor Pleß Haus Fachseminar Ausbildung Bewerbung Anmeldung Weiterbildung Download Kooperationspartner Kontakte Unterkategorien Behindertenhilfe Wohnen Behindertenhilfe Arbeit Altenhilfe Kinder Jugendhilfe Soziale Dienste Ev Kindertageseinrichtungen Karriereportal Wer wir sind Die Diakonie Stiftung Salem ist ein leistungsstarkes diakonisches Unternehmen im Evangelischen Kirchenkreis Minden Mit diversen Einrichtungen und Angeboten der Behinderten Alten Kinder und Jugendhilfe unterstützt und begleitet sie Menschen die aus unterschiedlichen Gründen Hilfe brauchen Verschiedene Soziale Dienste und Beratungsstellen runden das Angebot ab Mit rund 1 700 Mitarbeitenden gehört die Diakonie Stiftung Salem im Kreis Minden Lübbecke zu den größten Arbeitgebern Als Diakonie sind wir Teil der Evangelischen Kirche Bei der Erfüllung unseres diakonischen Auftrags begegnen wir unserem Nächsten mit Respekt und Wertschätzung Christliche Werte verbinden wir mit hoher Fachlichkeit und dem Wissen darum wie wichtig wirtschaftliches Handeln ist Mit hohem Einsatz und Engagement versorgen und begleiten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jeden Tag mehr als 3 000 Menschen Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehen wir als unseren zentralen Erfolgsfaktor Wir begegnen ihnen mit einem hohen Maß an Wertschätzung und tragen gern z B durch Fortbildungen zu ihrer persönlichen Weiterentwicklung bei Auch unsere Auszubildenden sind uns wichtig und wir kümmern uns mit großer Sorgfalt um sie Kompetente Nachwuchskräfte sichern die Zukunft jeden Unternehmens und stets ist es uns eine große Freude wenn es gelingt junge Menschen die wir selbst ausgebildet haben als Mitarbeitende in feste Arbeitsverhältnisse zu übernehmen News Fakten Impressum Top reset Copyright Diakonie Stiftung Salem 2016 All rights reserved Custom Design by Youjoomla com Ev Fachseminar für Altenpflege Home Aktuelles News Veranstaltungen Termine Fakten Struktur Fachbereiche Schwesternschaft Kontaktübersicht Impressum Karriereportal Stellenangebote Ausbildung Freiwilliges Soziales Jahr Bufdi

    Original URL path: http://www.diakonie-stiftung-salem.de/index.php/homepage/karriereportal/ev-fachseminar-fuer-altenpflege/11-diakonie-stiftung-salem (2016-02-12)
    Open archived version from archive


  • Behindertenhilfe
    Hauswirtschaftskraft m w Einrichtung Rudolf Winzer Haus 16 Fachkraft für Lagerlogistik m w Einrichtung Albert Clos Werkstatt II 17 Fachkraft zur Arbeits und Berufsförderung m w Einrichtung Albert Clos Werkstatt II 18 Fachkraft zur Arbeits und Berufsförderung m w Einrichtung Nicolaus Krage Werkstatt I 19 Gruppenleitung als Springer m w Einrichtung Albert Clos Werkstatt I 20 Heilerziehungspfleger oder Ergotherapeuten oder Altenpfleger m w Einrichtung Albert Clos Werkstatt I 21 Sonderschullehrer Fachlehrer Erzieher oder Ergotherapeuten m w Einrichtung Wichernschule Karriereportal Hauptkategorie Diakonie Stiftung Salem Kategorie Karriereportal Wer wir sind Die Diakonie Stiftung Salem ist ein leistungsstarkes diakonisches Unternehmen im Evangelischen Kirchenkreis Minden das mit rund 1 700 Mitarbeitenden zu den größten Arbeitgebern im Kreis Minden Lübbecke zählt Mit unterschiedlichen sozialen Angeboten von der Schwangerenberatung bis zur Hospizbegleitung arbeiten wir in hohem Maß flexibel und kundenorientiert Das erwarten wir auch von unseren Mitarbeiterinnen die sich jeden Tag mit ihrem Engagement für mehr als 3 000 Menschen einsetzen Sie sind unser zentraler Unternehmenswert Mit unseren vielfältigen Angeboten bieten wir auch unseren Mitarbeitern ein großes Portfolio an Entwicklungsmöglichkeiten Sie können Erfahrungen in verschiedenen fachlichen Konzepten in einem Arbeitsfeld sammeln oder in unterschiedliche Arbeitsfelder hineinschnuppern und die eigenen Stärken entwickeln Durch die laufende Anpassung unserer Angebote an die Bedarfe unserer Klienten befinden sich Arbeitsfelder aber auch in permanentem Umbruch und Wandel Dadurch ergibt sich neben beruflichen Entwicklungs und Veränderungsmöglichkeiten auch die spannende Herausforderung Veränderungen mitzugestalten Das Wissen und Können unserer Mitarbeiter entwickeln wir gezielt und individuell weiter um sie für diese Aufgaben zu befähigen Der Einsatz von Konzepten des Gesundheits und Eingliederungsmanagements der Personalentwicklung und der Arbeitszeitgestaltung sorgen für eine verlässliche Organisation des Arbeitsumfeldes denn Gute Pflege Betreuung Beratung und Begleitung beginnen immer zuerst auch bei den Mitarbeiterinnen Freiwilliges Soziales Jahr Bundesfreiwilligendienst Hauptkategorie Diakonie Stiftung Salem Kategorie Karriereportal Sie wollen etwas bewirken Sie engagieren sich gerne für Andere Sie übernehmen gerne Verantwortung Sie suchen Sinn in Ihrem Job Im Freiwilligen Sozialen Jahr und im Bundesfreiwilligendienst können Sie bei uns erste Berufserfahrungen sammeln und unsere Arbeit kennenlernen Nach der Schule vor Beginn einer Ausbildung oder eines Studiums können Sie bei uns folgende Arbeitsfelder erkunden Begleitung von Menschen mit Behinderungen in unseren Wohneinrichtungen der Behindertenhilfe oder in den Diakonischen Werkstätten Pflege und Betreuung von Seniorinnen und Senioren in unterschiedlichen Einrichtungen und Diensten unserer Altenhilfe Betreuung von Kindern und Jugendlichen in unserer Kinder und Jugendhilfe Wir freuen uns auf Ihr Engagement und Ihr Mitwirken Verwaltung Hauptkategorie Diakonie Stiftung Salem Kategorie Karriereportal Kaufleute im Gesundheitswesen m w Kaufleute im Gesundheitswesen können die besonderen Herausforderungen in der Verwaltung des Sozial und Gesundheitswesens planen und realisieren Auf Grundlage sozial und gesundheitsrechtlicher Regelungen sind sie in der Lage Geschäfts und Dienstleistungsprozesse der Diakonie Stiftung Salem zu gestalten Die Aufgaben sind vielseitig vom Personal Finanz und Rechnungswesen über Kommunikation mit unseren Mitarbeitenden und Klienten in den Einrichtungen vom Marketing bis hin zum Qualitätsmanagement Ausbildungsvoraussetzungen Fachhochschulreife oder Abitur Ausbildungsdauer 3 Jahre in Vollzeit Ausbildungsvergütung brutto 799 23 Euro im 1 Ausbildungsjahr Industriekaufleute m w Nächste Einstellung 1 Ausbildungsplatz zum 01 08 2016 Industriekauffrauen und

    Original URL path: http://www.diakonie-stiftung-salem.de/index.php/behindertenhilfe-wohnen/43-diakonie-stiftung-salem/karriereportal (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Stationär Betreutes Wohnen
    Wohnangebote Kategorie Stationär Betreutes Wohnen Das Angebot unser Wohneinrichtung richtet sich an erwachsene Frauen und Männer ab 18 Jahren mit einer geistigen leichten körperlichen oder mehrfachen Behinderung Die Lage der Häuser ist stadtnah Innenstadt und Diakonische Werkstätten sind fußläufig erreichbar Sie finden bei uns differenzierte Wohnangebote mit vollstationärer Betreuung in Verbindung mit einer Tätigkeit in der Werkstatt für Behinderte oder ähnlicher tagesstrukturierender externer Beschäftigung Betreuung Weiterlesen Haus Simon Paul Dietrich Haus Hauptkategorie Wohnangebote Kategorie Stationär Betreutes Wohnen Das Paul Dietrich Haus ist eine Wohneinrichtung für erwachsene Menschen mit Behinderung in Trägerschaft der Diakonie Stiftung Salem gGmbH Die Einrichtung befindet sich in der Hansastraße 23 in Minden 15 Gehminuten entfernt von der Innenstadt und bietet derzeit 16 Menschen mit Behinderung ein Zuhause Die Einrichtung hat 14 Einzelzimmer und ein Doppelzimmer Um dem Bedürfnis nach Eigenständigkeit Privatsphäre Individualität Schutz und Sicherheit gerecht zu werden stellt die Einrichtung überwiegend Einzelzimmer zur Verfügung Weiterlesen Paul Dietrich Haus Hildegard Schumacher Haus Hauptkategorie Wohnangebote Kategorie Stationär Betreutes Wohnen Das Hildegard Schumacher Haus ist eine Betreuungseinrichtung für erwachsene Menschen mit Behinderung in Trägerschaft der Diakonie Stiftung Salem gGmbH Es befindet sich im Friedrich Schlüter Weg 7 in Minden 20 Gehminuten entfernt von der Innenstadt und bietet derzeit 42 Menschen mit Behinderung ein Zuhause In näherer Umgebung befinden sich Lebensmittelmärkte Fach Ärzte Apotheken und Kinos Weiterlesen Hildegard Schumacher Haus Menzestift Schlüsselburg Hauptkategorie Wohnangebote Kategorie Stationär Betreutes Wohnen Das Menzestift ist im idyllischen Schlüsselburg im Norden der Stadt Petershagen im Mühlenkreis Minden Lübbecke und in direkter Nähe historischer Attraktionen gelegen Eingebettet in das reizvolle landschaftliche Umfeld ist es fester und zentraler Bestandteil des Ortes Die Gebäude sind zu guten Teilen erst vor kurzem modernen baulichen Standards angepasst worden sie bieten offene und helle Gemeinschaftsräume ein Kaminzimmer eine gepflegte Gartenanlage mit Pavillon sowie eine Sporthalle für Bewegungsangebote Die Räumlichkeiten sind

    Original URL path: http://www.diakonie-stiftung-salem.de/index.php/behindertenhilfe-wohnen/group-2/stationaer-betreutes-wohnen?limit=4&limitstart=0 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Kontakte & Info
    für den Glauben begeistern Beratungsstelle Betreuungsangebote Kindergarten Goebenstraße Kindertagesstätte Lahde Viktor Pleß Haus Kontaktdaten Behindertenhilfe Arbeit Diakonische Werkstätten Minden Mark Westermann Leiter der Werkstätten 0571 93409 301 Leiter GB Produktion Mirko Zahn 0571 93409 310 Leiterin GB Arbeits Berufsförderung Ute Lohmeyer 0571 93409 320 Ansprechpartner Aufnahme Leistungsberatung Brita Köhne 0571 93409 394 Ansprechpartner Aufnahme Leistungsberatung Petra Meyer zu Allendorf 0571 93409 395 Ansprechpartner Maßnahmeberatung ACW I Birgit Sander 0571 8389 451 Ansprechpartner Maßnahmeberatung ACW I Heidrun Selsemeier 0571 8389 450 Ansprechpartner Maßnahmeberatung ACW I Monika Bitzan 0571 8389 452 Ansprechpartner Maßnahmeberatung ACW II Sabine Möller 0571 93409 375 Ansprechpartner Maßnahmeberatung ACW II Petra Münstermann 0571 93409 376 Ansprechpartner Maßnahmeberatung ACW II Wiebke Haverland 0571 93409 383 Ansprechpartner Maßnahmeberatung NKW I Andreas Hitzemann 0571 50510 54 Ansprechpartner Maßnahmeberatung NKW II Michaela Ott 0571 88804 256 Ansprechpartner Betriebliche Qualifizierung Simon Kühn 0571 93409 322 Ansprechpartner Betriebliche Qualifizierung Sabine Bonfert 0571 93409 321 Ansprechpartner Berufsbildungsbereich Elke Entgelmeier 0571 93409 392 Ansprechpartner Berufsbildungsbereich Renate Kuhn 0571 93409 382 Ansprechpartner Berufsbildungsbereich Birgit Sander 0571 8389 451 Ansprechpartner Berufsbildungsbereich Wiebke Haverland 0571 93409 383 Ansprechpartner Berufsbildungsbereich Petra Fiedler 0571 88804 255 Zurück 1 2 Weiter Ende Impressum Top reset Copyright Diakonie Stiftung Salem 2016 All rights

    Original URL path: http://www.diakonie-stiftung-salem.de/index.php/behindertenhilfe-arbeit/bh-a-1?limit=20&limitstart=0 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Übergang Psychiatrie
    in der Gemeinschaft durch Teilnahme am erlösorientierten Arbeitsleben verbunden mit beruflicher Bildung und Angeboten zur Persönlichkeitsentwicklung Die Diakonischen Werkstätten Minden erfüllen als anerkannte Werkstatt für Behinderte WfB mit ihrem Angebot einen gesetzlichen Rehabilitations bzw Eingliederungshilfeauftrag Anspruch auf Beschäftigung in einer anerkannten Werkstatt für Behinderte hat wer aufgrund einer Behinderung nicht noch nicht oder noch nicht wieder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt beschäftigt werden kann Mit Eingliederungshilfe ist somit gemeint Hilfen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft durch Teilnahme am Arbeitsleben Produktion ist dabei Mittel zum Zweck Das Arbeitsangebot wird begleitet von Maßnahmen zur beruflichen Bildung sozialer und persönlicher Betreuung Orientierung sind dabei Interessen Leistunsfähigkeit und der spezifische Hilfebedarf der Beschäftigten im Rahmen der Angebotsmöglichkeiten der Diakonischen Werkstätten Aus dem gemeinsam erwirtschafteten Arbeitsergebnis erhalten die Beschäftigten ein Entgelt Die Diakonischen Werkstätten entstanden 1971 aus kleinen Anfängen in einer alten Schule Engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben unter Leitung von Werkstattleiter Horst Bieber diese ersten Ansätze anhand des steigenden Bedarfes und der immer differenzierter werdenden fachlichen Erwartungen und Möglichkeiten zum heutigen Stand entwickelt Die Diakonischen Werkstätten in Minden und Petershagen Albert Clos Werkstatt I an der Brühlstraße 16 20 Albert Clos Werkstatt II an der Friedrich Wilhelm Straße 87a Nicolaus Krage Werkstatt I am Gesellenweg 17 Nicolaus Krage Werkstatt II in der Fischerallee 9 Tischlerei am Schwarzen Weg 22 Wellpappenverarbeitung Karlstraße 51 Hof Klanhorst Arbeitsgruppen Große Klanhorst 5 in Petershagen sind gem 142 SGB IX eine anerkannte Werkstatt für Behinderte WfB Finanziert wird unsere Arbeit aus Tagessätzen gezahlt von der Arbeitsverwaltung und Sozialversicherungsträgern Um den Menschen mit Behinderung eine Arbeitsmöglichkeit anbieten zu können unterhalten wir differenzierte Produktionsstätten Hierbei arbeiten wir sehr eng mit ca 50 Firmen aus dem heimischen Wirtschaftsraum zusammen Aus dem in der Produktion erzielten Arbeitsergebnis zahlen wir wie vom Gesetzgeber vorgeschrieben an die behinderten Beschäftigten Entgelt Für die Realisierung unseres

    Original URL path: http://www.diakonie-stiftung-salem.de/index.php/uebergang-psychiatrie/15-diakonie-stiftung-salem/behindertenhilfe-arbeit (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Sicherung und Psychosoziale Begleitung
    der Gemeinschaft durch Teilnahme am erlösorientierten Arbeitsleben verbunden mit beruflicher Bildung und Angeboten zur Persönlichkeitsentwicklung Die Diakonischen Werkstätten Minden erfüllen als anerkannte Werkstatt für Behinderte WfB mit ihrem Angebot einen gesetzlichen Rehabilitations bzw Eingliederungshilfeauftrag Anspruch auf Beschäftigung in einer anerkannten Werkstatt für Behinderte hat wer aufgrund einer Behinderung nicht noch nicht oder noch nicht wieder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt beschäftigt werden kann Mit Eingliederungshilfe ist somit gemeint Hilfen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft durch Teilnahme am Arbeitsleben Produktion ist dabei Mittel zum Zweck Das Arbeitsangebot wird begleitet von Maßnahmen zur beruflichen Bildung sozialer und persönlicher Betreuung Orientierung sind dabei Interessen Leistunsfähigkeit und der spezifische Hilfebedarf der Beschäftigten im Rahmen der Angebotsmöglichkeiten der Diakonischen Werkstätten Aus dem gemeinsam erwirtschafteten Arbeitsergebnis erhalten die Beschäftigten ein Entgelt Die Diakonischen Werkstätten entstanden 1971 aus kleinen Anfängen in einer alten Schule Engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben unter Leitung von Werkstattleiter Horst Bieber diese ersten Ansätze anhand des steigenden Bedarfes und der immer differenzierter werdenden fachlichen Erwartungen und Möglichkeiten zum heutigen Stand entwickelt Die Diakonischen Werkstätten in Minden und Petershagen Albert Clos Werkstatt I an der Brühlstraße 16 20 Albert Clos Werkstatt II an der Friedrich Wilhelm Straße 87a Nicolaus Krage Werkstatt I am Gesellenweg 17 Nicolaus Krage Werkstatt II in der Fischerallee 9 Tischlerei am Schwarzen Weg 22 Wellpappenverarbeitung Karlstraße 51 Hof Klanhorst Arbeitsgruppen Große Klanhorst 5 in Petershagen sind gem 142 SGB IX eine anerkannte Werkstatt für Behinderte WfB Finanziert wird unsere Arbeit aus Tagessätzen gezahlt von der Arbeitsverwaltung und Sozialversicherungsträgern Um den Menschen mit Behinderung eine Arbeitsmöglichkeit anbieten zu können unterhalten wir differenzierte Produktionsstätten Hierbei arbeiten wir sehr eng mit ca 50 Firmen aus dem heimischen Wirtschaftsraum zusammen Aus dem in der Produktion erzielten Arbeitsergebnis zahlen wir wie vom Gesetzgeber vorgeschrieben an die behinderten Beschäftigten Entgelt Für die Realisierung unseres Angebotes

    Original URL path: http://www.diakonie-stiftung-salem.de/index.php/sicherung-und-psychosoziale-begleitung-am-arbeitsplatz/15-diakonie-stiftung-salem/behindertenhilfe-arbeit (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Von der Werkstatt zum Arbeitsmarkt
    der Gemeinschaft durch Teilnahme am erlösorientierten Arbeitsleben verbunden mit beruflicher Bildung und Angeboten zur Persönlichkeitsentwicklung Die Diakonischen Werkstätten Minden erfüllen als anerkannte Werkstatt für Behinderte WfB mit ihrem Angebot einen gesetzlichen Rehabilitations bzw Eingliederungshilfeauftrag Anspruch auf Beschäftigung in einer anerkannten Werkstatt für Behinderte hat wer aufgrund einer Behinderung nicht noch nicht oder noch nicht wieder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt beschäftigt werden kann Mit Eingliederungshilfe ist somit gemeint Hilfen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft durch Teilnahme am Arbeitsleben Produktion ist dabei Mittel zum Zweck Das Arbeitsangebot wird begleitet von Maßnahmen zur beruflichen Bildung sozialer und persönlicher Betreuung Orientierung sind dabei Interessen Leistunsfähigkeit und der spezifische Hilfebedarf der Beschäftigten im Rahmen der Angebotsmöglichkeiten der Diakonischen Werkstätten Aus dem gemeinsam erwirtschafteten Arbeitsergebnis erhalten die Beschäftigten ein Entgelt Die Diakonischen Werkstätten entstanden 1971 aus kleinen Anfängen in einer alten Schule Engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben unter Leitung von Werkstattleiter Horst Bieber diese ersten Ansätze anhand des steigenden Bedarfes und der immer differenzierter werdenden fachlichen Erwartungen und Möglichkeiten zum heutigen Stand entwickelt Die Diakonischen Werkstätten in Minden und Petershagen Albert Clos Werkstatt I an der Brühlstraße 16 20 Albert Clos Werkstatt II an der Friedrich Wilhelm Straße 87a Nicolaus Krage Werkstatt I am Gesellenweg 17 Nicolaus Krage Werkstatt II in der Fischerallee 9 Tischlerei am Schwarzen Weg 22 Wellpappenverarbeitung Karlstraße 51 Hof Klanhorst Arbeitsgruppen Große Klanhorst 5 in Petershagen sind gem 142 SGB IX eine anerkannte Werkstatt für Behinderte WfB Finanziert wird unsere Arbeit aus Tagessätzen gezahlt von der Arbeitsverwaltung und Sozialversicherungsträgern Um den Menschen mit Behinderung eine Arbeitsmöglichkeit anbieten zu können unterhalten wir differenzierte Produktionsstätten Hierbei arbeiten wir sehr eng mit ca 50 Firmen aus dem heimischen Wirtschaftsraum zusammen Aus dem in der Produktion erzielten Arbeitsergebnis zahlen wir wie vom Gesetzgeber vorgeschrieben an die behinderten Beschäftigten Entgelt Für die Realisierung unseres Angebotes

    Original URL path: http://www.diakonie-stiftung-salem.de/index.php/von-der-werkstatt-zum-arbeitsmarkt/15-diakonie-stiftung-salem/behindertenhilfe-arbeit (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Aus der Schule auf den Arbeitsmarkt
    Gemeinschaft durch Teilnahme am erlösorientierten Arbeitsleben verbunden mit beruflicher Bildung und Angeboten zur Persönlichkeitsentwicklung Die Diakonischen Werkstätten Minden erfüllen als anerkannte Werkstatt für Behinderte WfB mit ihrem Angebot einen gesetzlichen Rehabilitations bzw Eingliederungshilfeauftrag Anspruch auf Beschäftigung in einer anerkannten Werkstatt für Behinderte hat wer aufgrund einer Behinderung nicht noch nicht oder noch nicht wieder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt beschäftigt werden kann Mit Eingliederungshilfe ist somit gemeint Hilfen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft durch Teilnahme am Arbeitsleben Produktion ist dabei Mittel zum Zweck Das Arbeitsangebot wird begleitet von Maßnahmen zur beruflichen Bildung sozialer und persönlicher Betreuung Orientierung sind dabei Interessen Leistunsfähigkeit und der spezifische Hilfebedarf der Beschäftigten im Rahmen der Angebotsmöglichkeiten der Diakonischen Werkstätten Aus dem gemeinsam erwirtschafteten Arbeitsergebnis erhalten die Beschäftigten ein Entgelt Die Diakonischen Werkstätten entstanden 1971 aus kleinen Anfängen in einer alten Schule Engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben unter Leitung von Werkstattleiter Horst Bieber diese ersten Ansätze anhand des steigenden Bedarfes und der immer differenzierter werdenden fachlichen Erwartungen und Möglichkeiten zum heutigen Stand entwickelt Die Diakonischen Werkstätten in Minden und Petershagen Albert Clos Werkstatt I an der Brühlstraße 16 20 Albert Clos Werkstatt II an der Friedrich Wilhelm Straße 87a Nicolaus Krage Werkstatt I am Gesellenweg 17 Nicolaus Krage Werkstatt II in der Fischerallee 9 Tischlerei am Schwarzen Weg 22 Wellpappenverarbeitung Karlstraße 51 Hof Klanhorst Arbeitsgruppen Große Klanhorst 5 in Petershagen sind gem 142 SGB IX eine anerkannte Werkstatt für Behinderte WfB Finanziert wird unsere Arbeit aus Tagessätzen gezahlt von der Arbeitsverwaltung und Sozialversicherungsträgern Um den Menschen mit Behinderung eine Arbeitsmöglichkeit anbieten zu können unterhalten wir differenzierte Produktionsstätten Hierbei arbeiten wir sehr eng mit ca 50 Firmen aus dem heimischen Wirtschaftsraum zusammen Aus dem in der Produktion erzielten Arbeitsergebnis zahlen wir wie vom Gesetzgeber vorgeschrieben an die behinderten Beschäftigten Entgelt Für die Realisierung unseres Angebotes sind

    Original URL path: http://www.diakonie-stiftung-salem.de/index.php/aus-der-schule-auf-den-arbeitsmarkt/15-diakonie-stiftung-salem/behindertenhilfe-arbeit (2016-02-12)
    Open archived version from archive



  •