archive-de.com » DE » D » DIAKONIE-MUELHEIM.DE

Total: 401

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Diakonie Mülheim an der Ruhr - 28.05.2010 | Erivan Haub in der Teestube
    2010 bekam der Tagesaufenthalt Teestube der Ambulanten Gefährdetenhilfe von Karl Erivan Haub Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Tengelmann und Helmut Asbrand Hauptabteilungsleiter Personalwesen der Handelsgruppe Anlass dazu war der Ehrenamtstag Den Ehrenamtstag hatte Haub 2007 selbst initiiert um das soziale Engagement der Tengelmann Mitarbeitenden zu fördern In der Teestube des Diakonischen Werks gibt es täglich ein warmes Mittagessen Und wo gegessen wird muss natürlich auch gekocht werden Karl Erivan Haub tauschte am Ehrenamtstag gerne und nicht ohne Stolz seinen Schreibtisch gegen den Platz am Herd Das Projekt Ehrenamtstag lebt von der Unterstützung der Unternehmen und der Wohlfahrtsverbände aber nicht allein Im Hintergrund sorgt das CBE Centrum für bürgerschaftliches Engagement für die Projektkoordination Zwischenmenschliches zählt in der Teestube und so lernten die beiden Neuen im Team die Besucherinnen und Besucher kennen Zeit für Gespräche und die Initiative sich selbst einzubringen ist wichtig am Ehrenamtstag so lernen die Besucherinnen und Besucher aus den Unternehmen die sozialen Einrichtungen und die Arbeit vor Ort kennen Belohnt wurde der Einsatz mit einem großen Dankeschön vom Teestuben Team Das Projekt Ehrenamtstag geht übrigens weiter Nächste Einsätze von Tengelmann Mitarbeitenden in der Ambulanten Gefährdetenhilfe des Diakonischen Werks sind bereits geplant Galerie Quicklinks Info Service Telefonliste PDF Bürgertreff Diakonie am

    Original URL path: http://www.diakonie-muelheim.de/diakonie/info-service/nachrichten/nachrichtenarchiv/nachrichten-2010/28052010-erivan-haub-in-der-teestube.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • Diakonie Mülheim an der Ruhr - 28.01.2010 | Beckmann-Konzert
    Ruhr Auerstraße 47 49 45468 Mülheim an der Ruhr auf Karte anzeigen Tel 0208 302 45 0 EMail agh diakonie muelheim de 28 01 2010 Beckmann Konzert Beckmann spielte für die Diakonie Beckmann spielt Cello hieß es in der Petrikirche Beim Benefizkonzert für die ambulante Gefährdetenhilfe des Diakonischen Werks kamen fast 2000 Euro zusammen Zu einem kurzweiligen Vergnügen wurde der Celloabend für die rund 100 Zuhörerinnen und Zuhörer in der Petrikirche Beckmann spielte nicht nur er plauderte erklärte und zeigte allen in den Bankreihen wie sehr er für seine Musik lebt Auf dem musikalischen Programm im ersten Teil des Abends standen vor allen Cellosuiten von Johann Sebastian Bach immer wieder aufgelockert durch die Erläuterungen des Konzertcellisten Thomas Beckmann erklärte seinen Zuhörerinnen und Zuhörern den Aufbau der Stücke Melodien und musikalische Motive Sein Cello hat Thomas Beckmann erst nach und nach als Soloinstrument entdeckt Was ein Solist damit zu Wege bringen kann zeigte er mit seinem Programm von Bach bis Charlie Chaplin Der bekannte Komiker hatte die Musik zu seinem Stummfilmen selbst geschrieben Chaplin setzte dem Vagabunden ein Denkmal Bach stellte seine Musik in den Dienst Gottes nun dient ihre Musik und das Cello den Ärmsten der Armen so erklärt Thomas Beckmann das musikalische Programm des Abends Mit dem erspielten Geld werden wir nun einen Aufenthaltsraum im betreuten Übergangswohnheim in Styrum neu gestalten Außerdem gewinnen wir einen kleinen finanziellen Spielraum um mit den Klienten der Teestube auch weiterhin Tagesausflüge machen zu können erklärt Peter Sinz stellvertretender Abteilungsleiter beim Diakonischen Werk Galerie Quicklinks Info Service Telefonliste PDF Bürgertreff Diakonie am Eck Hausaufgabenhilfe Spenden bürger helfen bürgern Projekt ZugVögel Heinzelwerk Projekt Lila Feen Losung des Tages Hilfen für FAMILIEN KINDER JUGENDLICHE SENIOREN MÜTTER UND SCHWANGERE SCHÜLER MIGRANTEN PSYCHISCH KRANKE SUCHTKRANKE Drogenabhängige WOHNUNGSLOSE Abteilungen soziale dienste ambulante gefährdetenhilfe therapeutische Wohngemeinschaft ambulatorium geschäftsstelle Soziale Dienste

    Original URL path: http://www.diakonie-muelheim.de/diakonie/info-service/nachrichten/nachrichtenarchiv/nachrichten-2010/28012010-beckmann-konzert.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Diakonie Mülheim an der Ruhr - 04.04.2014 | Social Day der Firma Ricoh
    von Wirtschaftsunternehmen sich nicht auf Spenden oder Sponsoring beschränken muss hat das Diakonische Werk bereits vor Jahren erkannt und bietet sich interessierten Unternehmen als verlässlicher und langfristiger Partner an Soziales Engagement mit einem Mehrwert für beide Seite gestalten will man betont die stellvertretende Geschäftsführerin des Diakonischen Werkes Birgit Hirsch Palepu Der Blick hinter die Kulissen das praktische Erleben der direkte Kontakt zu Klienten und Besuchern ermöglicht es soziale Arbeit selbst zu erleben und bleibende Eindrücke mitzunehmen Diesmal nehmen Christian Kohnen und Steve Schneider dazu noch ein neues Rezept mit Gemeinsam mit Siglinde Jaroszek die das Eck leitet kochen sie Tortellini mit Tomaten Käse Sauce dazu gibt s Eisbergsalat Entspannt gehen die Männer zu Sache Mit ihrer lockeren Art lässt Siglinde Jaroszek mögliche Unsicherheiten gar nicht erst aufkommen Die guten Köche ermuntert sie die Herren sind alles Männer Und so geht es los Während Steve Schneider wie von Frau Jaroszek gefordert Zwiebeln mikroskopisch klein schneidet kümmert sich Christian Kohnen um den Salat Dabei bleibt Zeit für einen Plausch mit dem Eck Team Dass überwiegend Senioren den Mittagstisch nutzen erfahren sie so Dass Hausmannskost besonders beliebt ist aber Wünsche der Gäste stets in die Menüplanung einfließen Interessiert sind die beiden Ricoh Mitarbeiter und plaudern auch mit Praktikantin Katharina Beckord über ihre Erfahrungen Außerdem lernen sie Sprachschüler kennen die die Integrationskurse des Diakonischen Werkes besuchen Den Tisch decken und das Essen servieren die Männer an ihrem Social Day zudem Später steht auch noch eine Fahrt zum Baumarkt an um neue Einlegebretter für einen großen Küchenschrank zu holen Etwas ganz anderes als sein letzter Social Day im Diakonischen Werk sei das berichtet Christian Kohnen Im vergangenen Jahr half er in der Teestube der Ambulanten Gefährdetenhilfe AHG aus die Wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen unterstützt In diesem Jahr ist der Ricoh Mitarbeiter Gerhard Feltgen

    Original URL path: http://www.diakonie-muelheim.de/diakonie/info-service/nachrichten/nachrichtenarchiv/nachrichten-2014/04042014-social-day-der-firma-ricoh.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Diakonie Mülheim an der Ruhr - 08.05.2013 | Gute Sache
    das Ricoh Team soziale Arbeit selbst erleben Dieser praktische Ansatz für soziales Engagement ist ein wichtiger Aspekt des Pilotprojekts Gute Sache an dem sich das Diakonische Werk beteiligt Der Platz hinter der Theke ist für Christian Kohnen ungewohnt aber nicht unangenehm Kaffee einschenken Gläser spülen ein lockeres Gespräch mit den Besuchern er meistert alles was so anfällt in der Teestube der Ambulanten Gefährdetenhilfe der Wohnungslosenhilfe des Diakonischen Werkes Sein Kollege Gerhard Feltgen stampft derweil Kartoffeln im Haus nebenan Dort begleitet er einen Kochkurs den die Abteilung zweimal in der Woche anbietet Das ist eine unserer tagesstrukturierenden Maßnahmen sagt AGH Leiterin Andrea Krause Damit wollen wir Fähigkeiten unserer Klienten erhalten und zugleich fördern Feltgen lässt sich dieses Angebot auf der Zunge zergehen Diesmal gibt es Currywurst mit Kartoffelpüree Beide sind sonst im Vertrieb des Unternehmens Ricoh tätig Als Zulieferer sagt Christian Kohnen sieht man ein Unternehmen nur kurz von außen Mir ist es wichtig das Kerngeschäft unserer Kunden kennen zu lernen Berührungsängste kennen er und sein Kollege nicht Als sehr angenehm empfinden sie die Besucher der Teestube Die Stimmung ist locker und lustig sagt Feltgen Ihm gefällt der Jobwechsel für einen Tag Zugleich ist ihre Kollegin Martina Capanna im Zentralen Dienstgebäude des Diakonischen Werkes auf dem Kirchenhügel unterwegs Sie lernt die Arbeit dort kennen und unterstützt die Mitarbeitenden des Wohlfahrtsverbands zudem bei ihrer Arbeit Als Fachfrau gibt sie dem DW Team eine praktische Einführung in den Umgang mit dem Programm Excel So profitieren beide Seiten von diesem Besuch Eben das ist die Idee des Pilotprojekts Gute Sache Das vom Land NRW geförderte Qualifizierungsprogramm hat zum Ziel die Kooperation von sozialen Einrichtungen und Wohlfahrtsverbänden mit Wirtschafts und Industriebetrieben zu fördern und zu professionalisieren Zwei Mitarbeiterinnen der Verwaltung Silvia Dittmann und Ellen Hirsch nehmen für das Diakonische Werk an teil Sie lernten in

    Original URL path: http://www.diakonie-muelheim.de/diakonie/info-service/nachrichten/nachrichtenarchiv/nachrichten-2013/08052013-gute-sache.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Diakonie Mülheim an der Ruhr - 16.01.2012 | Social Day bei der Firma Ricoh
    Hagdorn 1a 45468 Mülheim auf Karte anzeigen Tel 0208 3003 255 Fax 0208 3003 280 E Mail gst at diakonie muelheim de Öffnungszeiten montags dienstags donnerstags und freitags 7 30 16 30 Uhr mittwochs 7 30 13 Uhr und nach Vereinbarung Ansprechpartner Hartwig Kistner Geschäftsführung E Mail kistner at diakonie muelheim de Bernd Barfuß Verwaltung E Mail barfuss at diakonie muelheim de Silvia Dittmann Sekretariat E Mail dittmann at diakonie muelheim de Ellen Hirsch Sekretariat E Mail hirsch at diakonie muelheim de Social Day bei der Firma Ricoh Soziale Verantwortung übernehmen Social Day oder Ehrenamtstag oder langfristige Partnerschaft Die Möglichkeiten sich als Unternehmen sozial einzubringen sind vielfältig Die Bereitschaft ökologische und auch soziale Verantwortung zu übernehmen ist bei der Firma Ricoh ein prägendes Element der Unternehmenskultur Ricoh Deutschland fördert das soziale Engagement seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wählen hierbei eigenständig die gemeinnützige Einrichtung aus und stimmen ab wie die Einrichtungen sinnvoll unterstützt werden können Am 16 01 2012 engagierten sich die Mitarbeiter Herr Christian Kohnen und Herr Gerhard Feltgen in der Abteilung Ambulante Gefährdetenhilfe Teestube Tagesaufenthalt Ambulant Betreutes Wohnen des Diakonischen Werkes Als Mitarbeiter von Ricoh Deutschland wurden sie für ihren freiwilligen Einsatz von ihrer eigentlichen Arbeit freigestellt und hatten so die Möglichkeit sich einen Tag in unserer Einrichtung sozial zu engagieren Im Downloadbereich unten steht der komplette Social Day Report 2012 von Ricoh als PDF Datei zur Verfügung Auf Seite 16 finden Sie den Bericht über den Tag in der Abteilung Ambulante Gefährdetenhilfe Download Social Day Report 2012 der Firma Ricoh Quicklinks Info Service Telefonliste PDF Bürgertreff Diakonie am Eck Hausaufgabenhilfe Spenden bürger helfen bürgern Projekt ZugVögel Heinzelwerk Projekt Lila Feen Losung des Tages Hilfen für FAMILIEN KINDER JUGENDLICHE SENIOREN MÜTTER UND SCHWANGERE SCHÜLER MIGRANTEN PSYCHISCH KRANKE SUCHTKRANKE Drogenabhängige WOHNUNGSLOSE Abteilungen soziale dienste ambulante gefährdetenhilfe therapeutische

    Original URL path: http://www.diakonie-muelheim.de/diakonie/info-service/nachrichten/nachrichtenarchiv/nachrichten-2012/16012012-social-day-bei-der-firma-ricoh.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Diakonie Mülheim an der Ruhr - 12.06.2013 | Freiwillige berichten: Kira Bogen (BFD)
    Diakonie eigentlich ist aber je mehr ich über die verschiedenen Tätigkeiten und Aufgabenfelder erfahre desto besser gefällt mir das Konzept der Diakonie Nach den ersten paar Wochen habe ich mich sehr gut eingelebt kenne die Namen weiß was meine Aufgaben sind und fühle mich sehr wohl Einen großen Kontrast zu den Aufgaben am Vormittag bietet meine Beschäftigung im Mittags und Nachmittagsbereich Ab 11 Uhr mache ich mich auf den Weg in die Evangelische Grundschule Zastrowstraße in Styrum Dort bin ich in der Offenen Ganztagsschule OGS tätig Diese besteht aus zwei Gruppen Ich bin im wöchentlichen Wechsel in beiden im Einsatz Der Tagesablauf ist immer ähnlich Ab 12 Uhr trudeln die ersten Kinder ein Manche beginnen sofort mit ihren Hausaufgaben bei denen sie durch Honorarkräfte unterstützt werden Auch ich bin gelegentlich dabei um den Kindern bei Fragen zur Seite zu stehen Es macht mir großen Spaß den Kindern beim Lernen zuzusehen und ihre Fortschritte zu beobachten Währenddessen haben die anderen Kinder schon Zeit zum Spielen Die OGS bietet dafür viele Möglichkeiten Es gibt viele Gesellschaftsspiele und Malutensilien die Kindern die Möglichkeit bieten sich kreativ zu entfalten Es macht mir viel Freude mit den Kindern Motive für die Fenster auszusuchen und diese dann entsprechend vorzubereiten und zu basteln Um 13 30 Uhr beginnt das Mittagessen welches aus einer Großküche geliefert wird Aus Rücksicht auf die muslimischen Kinder verzichten wir dabei komplett auf Schweinefleisch Ich unterstütze die Küchenkräfte dabei das Essen vorzubereiten und auszuteilen Gegessen wird im Gruppenraum Ich finde die Situation während des Essens immer sehr schön Ich setze mich immer zu den Kindern an den Tisch und man hat viel Zeit sich zu unterhalten sich kennen zu lernen und mal ganz in Ruhe zu quatschen Nach dem Essen ist es die Aufgabe der Kinder die Tische sauber zu machen Danach wird

    Original URL path: http://www.diakonie-muelheim.de/diakonie/info-service/nachrichten/nachrichtenarchiv/nachrichten-2013/12062013-freiwillige-berichten-kira-bogen-bfd.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Diakonie Mülheim an der Ruhr - Nachrichten 2015
    aus Mit Interviews gestalteten die Konfirmanden aus der Lukasgemeinde den diesjährigen Diakoniegottesdienst mehr lesen 11 09 2015 Goldener Ausflug mit Gästen des Diakonie Am Eck Einen weiteren Ausflug für Senioren organisiert die Begegnungsstätte Diakonie Am Eck des Diakonischen Werkes im Evangelischen Kirchenkreis An der Ruhr am Donnerstag 17 September 2015 Geplant ist der Besuch der Ausstellung Der Goldschatz von Unna im dortigen Hellweg Museum mehr lesen 18 08 2015 Ausflug zur Wiege des Ruhrbergbaus Einen Ausflug für Senioren organisiert die Begegnungsstätte Diakonie Am Eck des Diakonischen Werkes im Evangelischen Kirchenkreis An der Ruhr am 2 September 2015 Die Fahrt geht zur Zeche Nachtigall in Witten mehr lesen 11 08 2015 Diakoniegottesdienst 2015 Der Diakoniegottesdienst wird in diesem Jahr von der Evangelischen Lukaskirchengemeinde unter Beteiligung der Konfirmanden und verschiedener Arbeitsbereiche des Diakonischen Werkes im Evangelischen Kirchenkreis An der Ruhr gestaltet mehr lesen 07 07 2015 Schulen der Zukunft ausgezeichnet Inspiriert von der Weltdekade der Nachhaltigkeit der Vereinten Nationen initiierte die NRW Landesregierung die Kampagne Schule der Zukunft Bildung für Nachhaltigkeit Auch sechs Mülheimer Schulen nahmen daran teil mehr lesen 12 06 2015 Spendenkonto für diakonische Arbeit in Thessaloniki Aus langjähriger Kooperation von Diakonie und deutsch griechischen Verbänden erwächst nun praktische Unterstützung Das Diakonische Werk ruft zu Spenden für die Suppenküche des orthodoxen Metropoliten in Thessaloniki auf mehr lesen 12 05 2015 Die Trampolin Gruppe Am 30 Oktober 2015 ist es wieder soweit Die Jugend und Familienhilfe und das Ambulatorium des Diakonischen Werkes starten mit der Trampolin Gruppe einem Gruppenangebot zur Stärkung von Kindern aus suchtbelasteten Familien mehr lesen 08 05 2015 OGS macht Museum Die OGS an der Pestalozzischule nimmt seit diesem Schulhalbjahr an Wir machen Museum Teil einem Kooperationsprojekt des Mülheimer Kunstmuseums und der Camera Obscura mehr lesen 30 04 2015 Auf die Stühle fertig los Die Kinder die in der OGS am Saarnberg betreut werden gestalteten in den Osterferien ganz individuelle Stühle die fast zu schade zum Sitzen sind mehr lesen 28 04 2015 Seniorenmesse 2015 Die Gemeinschaft Mülheimer Begegnungsstätten Zehn Begegnungsstätten in denen insgesamt dreißig engagierte Mitarbeitende ein breites Angebot für ältere Menschen in Mülheim bereithalten präsentierten sich am Sonntag 26 April 2015 auf der Seniorenmesse im FORUM Mülheim mehr lesen 26 04 2015 Begegnungsstätten alles aber nicht Banane Unter diesem Motto verteilten die Akteure der Gemeinschaft Mülheimer Begegnungsstätten auf der Seniorenmesse am 26 April zusammen mit Informationsmaterial auch leckere Vitaminbomben in Form von Bananen an die Besucher mehr lesen 21 04 2015 Ein Bauernhof zum Anfassen 18 Schülerinnen und Schüler die die OGS der Gemeinschaftsgrundschule an der Heinrichstraße besuchen verbrachten vier Tage auf einem Bauernhof und fassten dort selbst mit an mehr lesen 17 04 2015 Klangvolle Ferien Die Osterferienaktion an der Pestalozzischule stand unter dem Thema Musik Unter anderem wurde ein OGS Lied komponiert und im Aufnahmestudio eingesungen Die CD gibt s im Herbst mehr lesen 14 04 2015 Leos spenden für Familienstation 2014 wurden die Leos die Jugendorganisation von Lions International für die Familienstation des Diakonischen Werkes aktiv Stolze 1 500 Euro kamen so zusammen

    Original URL path: http://www.diakonie-muelheim.de/diakonie/info-service/nachrichten/nachrichtenarchiv/nachrichten-2015.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Diakonie Mülheim an der Ruhr - 20.11.2013 | Sucht und i(I)hre Kinder
    Blickpunkten auf die Familien Das Ambulatorium berät und behandelt ambulant bei problematischem Alkoholkonsum Glücksspiel und Medikamentengebrauch Betroffene deren Angehörige oder Freunde Im Mittelpunkt stehen die Sucht und deren Überwindung Die Stärkung des familiären Zusammenhalts ist hingegen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Jugend und Familienhilfe JFH ein besonderes Anliegen In Krisen suchen sie gemeinsam mit allen Beteiligten nach Lösungen und unterstützen die Familien dabei diese umzusetzen Das Wohl der in den Familien lebenden Kinder steht im Vordergrund des professionellen Handelns Doch so unterschiedlich die Blickwinkel sind oftmals sehen die Fachleute beider Arbeitsbereiche Dasselbe Wir stoßen immer wieder darauf dass etwa bei der Hälfte der Familien die bei uns Hilfe suchen Alkohol eine Rolle spielt sagt Diplom Sozialarbeiter Olaf Thane aus der Jugend und Familienhilfe Auch Diplom Sozialarbeiterin Anke Meyer vom Ambulatorium erfährt immer wieder in welch schwieriger Situation die Kinder von Abhängigen sind und wie viel Verantwortung sie in der Familie übernehmen Mit einem gemeinsamen Angebot möchten die Mitarbeitenden des Diakonischen Werkes die Kinder in dieser schweren Situation unterstützen Das Ziel ist ihnen etwas beizupacken sagt Olaf Thane Doch nicht nur die Kinder stärken und entlasten wollen die beiden Initiatoren sie wollen auch den Eltern aufzeigen wie sie ihren Kinder beistehen können Die tägliche Erfahrung zeigt dass es nicht nur ein Entweder Oder gibt Die Denkweise entweder du hörst auf zu trinken oder du bist ein schlechter Vater oder eine schlechte Mutter greife zu kurz Natürlich sei es wünschenswert dass Eltern ihre Alkoholsucht überwinden doch müssten sie nicht so lange warten um für ihre Kinder da zu sein Das Ziel von Anke Meyer und Olaf Thane ist den Eltern mit dem Angebot auch Wege zu vermitteln wie sie ihre Kinder jetzt schon entlasten können Angedacht haben die Initiatoren ein klassisches Gruppenangebot sind darauf aber nicht festgelegt Gemeinsam mit Fachkräften von anderen

    Original URL path: http://www.diakonie-muelheim.de/diakonie/info-service/nachrichten/nachrichtenarchiv/nachrichten-2013/20112013-sucht-und-i-i-hre-kinder.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •