archive-de.com » DE » D » DGWMP.DE

Total: 117

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • allgemeine hinweise fachkolloquium zahnmedizin dgwmp
    KLOSTER BANZ Hanns Seidel Stiftung e V Kloster Banz Straße 96231 Bad Staffelstein Tel 09573 337 0 Fax 09573 337 33 banz hss de www hss de Download Anfahrtsskizze Bzgl An und Abreiseplanung mit der Bahn bitten wir auf Grund Bauarbeiten mögliche Reisezeitverlängerungen wg Schienenersatzverkehr zum Zielbahnhof Bad Staffelstein zu beachten Nähere Informationen gibt es unter www bahn de im elektronischen Fahrplan Allgemeine Informationen Das 2 Fachkolloquium Zahnmedizin findet in den Seminarräumen des Bildungszentrums der Hanns Seidel Stiftung e V KLOSTER BANZ statt Die Industrieausstellung befindet sich wie in den vergangenen Jahren im Vorraum Gewölbe des Seminarraums 1 SR 1 im Hauptgebäude Während der Veranstaltung trägt das militärische Personal den Dienstanzug in der Grundform gemäß ZDV 37 10 Nr 229 233 oder 237 Abwandlungen sind nach den Vorgaben der entsprechenden Befehlsgebung vor Ort gestattet Bei der Anmeldung am Meldekopf neben der Rezeption wird ein Namensschild ausgegeben welches während der gesamten Veranstaltung zu tragen ist Ein Frühstücks Buffet ist in den Unterkunftskosten für das Bildungszentrum enthalten In den gekennzeichneten Pausen werden Kaffee Tee und Wasser bereitgestellt Gemeinschaftsverpflegung steht nicht zur Verfügung Verpflegung gegen Bezahlung wird durch die Hanns Seidel Stiftung e V als Träger des Bildungszentrums KLOSTER BANZ in der Tagungsstätte kostenpflichtig bereitgestellt Auswahl gem Anmeldeformular Die Abrechnung von Getränken erfolgt jeweils sofort und in bar Am Dienstagabend den 19 07 2016 findet ein ungezwungenes Get together mit Teilnehmern der Industrie in der Dentalausstellung mit Buffet und Getränken in angemessener Zivilkleidung statt Der Kostenbeitrag für das Buffet beträgt 15 00 und ist mit dem Bildungszentrum Hanns Seidel Stiftung e V vor Ort direkt abzurechnen Mitglieder DGWMP und Standbetreuer kostenfrei Der Kostenbeitrag für das Buffet am Grillabend am Mittwochabend den 20 07 2016 beträgt 19 50 Er ist mit dem Bildungszentrum Hanns Seidel Stiftung e V vor Ort direkt abzurechnen Die Unterkunftskosten

    Original URL path: http://www.dgwmp.de/allgemeine_hinweise_fachkolloquium_zahnmedizin_dgwmp.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive


  • hotelunterkunft hinweise fachkolloquium zahnmedizin dgwmp
    Preis von 56 pro Nacht im Einzelzimmer sowie zum Preis von 48 50 p P pro Nacht im Doppelzimmer oder alternativ zum Preis von 87 pro Nacht im Doppelzimmer bei Einzelbelegung jeweils inkl Frühstück im Kloster Banz buchen Die DGWMP tritt lediglich als Vermittler auf Vertragspartner für den Beherbergungsvertrag ist das Bildungszentrum KLOSTER BANZ Hanns Seidel Stiftung e V Die Reservierung ist verbindlich Änderungen oder Stornierungen bedürfen der Schriftform Bei

    Original URL path: http://www.dgwmp.de/hotelunterkunft_hinweise_fachkolloquium_zahnmedizin_dgwmp.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • anmeldung hinweise fachkolloquium zahnmedizin dgwmp
    2a 53175 Bonn Tel 0228 632420 Fax 0228 698533 E Mail bundesgeschaeftsstelle dgwmp de Internet www dgwmp de Anmeldeschluss 15 06 2016 TAGUNGSGEBÜHR kostenfrei Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz Als besonderen Service bieten wir Ihnen im Rahmen dieser Fortbildungsveranstaltung an ggf die Fachkunde im Strahlenschutz zu aktualisieren Wenn Sie diesen Service nutzen möchten füllen Sie bitte das Anmeldeformular des ZBV Oberfranken aus Anmeldung Fachkunde im Strahlenschutz 20 07 16 und faxen es an die angegebene Telefonnummer Weitere Informationen zur Mitgliedschaft in der DGWMP e V finden Sie hier Unterkunft im Kloster Banz Die DGWMP tritt lediglich als Vermittler auf Vertragspartner für den Beherbergungsvertrag ist das Bildungszentrum KLOSTER BANZ Hanns Seidel Stiftung e V Die Reservierung ist verbindlich Änderungen oder Stornierungen bedürfen der Schriftform Bei Nichtanreise ist der gesamte Übernachtungsbetrag fällig Die Übernachtungskosten im Kloster Banz sind mit dem Bildungszentrum Hanns Seidel Stiftung e V vor Ort direkt abzurechnen Dies betrifft auch ggf die Teilnahme an den Mittagsmahlzeiten jeweils 12 50 Bzgl An und Abreiseplanung mit der Bahn bitten wir auf Grund Bauarbeiten mögliche Reisezeitverlängerungen wg Schienenersatzverkehr zum Zielbahnhof Bad Staffelstein zu beachten Nähere Informationen gibt es unter www bahn de im elektronischen Fahrplan Kaffee Teepausen inkl Wasser gesamte Tagung Pauschale

    Original URL path: http://www.dgwmp.de/anmeldung_hinweise_fachkolloquium_zahnmedizin_dgwmp.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • geschaeftsordnung dgwmp
    Arbeitskreise können alle Mitglieder der Gesellschaft teilnehmen die sich für die Aufgaben und Zielsetzungen der AK einsetzen wollen c Die Vorsitzenden und deren Stellvertreter werden durch die Mitglieder der Arbeitskreise nach den für Gruppen geltenden Regeln gewählt Näheres regeln die Wahlrichtlinien Sie sind Mitglieder des Präsidialbeirats sowie stimmberechtigte Mitglieder der Hauptversammlung d Innerhalb der Gesellschaft sind die AK selbständige Gliederungen Ein Tätigwerden mit Außenwirkung ist nur mit Zustimmung des Präsidiums oder im Auftrag des Präsidenten zulässig e Über die Arbeit in den AK ist jährlich ein schriftlicher Tätigkeitsbericht zu erstellen der bei der nächsten HV vorzutragen ist 4 Beim gegenseitigen Schriftverkehr der Gruppen oder einzelner Mitglieder mit dem Präsidium in grundsätzlichen Angelegenheiten ist die Bereichsgruppe zu beteiligen Dies gilt sinngemäß auch für die Arbeitskreise Bildung und Auflösung von Bereichsgruppen und Arbeitskreisen werden durch die Hauptversammlung beschlossen Die Vorstände aller Gliederungen sind ehrenamtlich tätig Sachkostenerstattungen regeln die Finanzrichtlinien 5 Präsidium 1 Mitglieder a Die Wahl der Präsidiumsmitglieder ist in den Wahlrichtlinien geregelt b Bei vorzeitigem Ausscheiden eines Mitglieds ist eine Nachwahl bei der nächsten HV erforderlich die nur für die jeweils laufende Wahlperiode gilt c Die Aufgabengebiete der Mitglieder verteilt das Präsidium Die einzelnen Präsidiumsmitglieder bearbeiten ihre Sachgebiete selbständig und berichten dem Präsidenten und regelmäßig in der Präsidiumssitzung in der über die einzuhaltende Linie entschieden wird d Die Mitglieder des Präsidiums sollten keine anderen Mandate innerhalb der Gesellschaft haben 2 Präsident Der Präsident führt die Gesellschaft mit Unterstützung der Präsidiumsmitglieder und der Bundesgeschäftsstelle nach Maßgabe der Satzung der Geschäftsordnung und der weiteren Richtlinien der Gesellschaft 3 Sonderbeauftragte Können spezielle Belange der Gesellschaft oder einzelner Mitgliedergruppen nicht ausreichend und oder kompetent durch das Präsidium wahrgenommen werden so kann das Präsidium zu diesem Zweck geeignete Mitglieder als Sonderbeauftragte hinzuziehen Sonderbeauftragte sind für die Dauer ihres Auftrages ständige Gäste des Präsidiums mit beratender Stimme 4 Die Beauftragung Bestellung und Anstellung hauptamtlicher und nebenamtlicher Mitarbeiter ist Sache des Präsidiums 5 Sitzungen a Das Präsidium tagt mindestens zweimal jährlich Die Sitzungen werden vom Präsidenten im Verhinderungsfalle von einem Vizepräsidenten oder gemäß Absprache von einem anderen Präsidiumsmitglied geleitet Beschlussfähigkeit besteht bei Anwesenheit von mindestens der Hälfte der Präsidiumsmitglieder Eine Vertretung ist nicht vorgesehen Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit gefasst bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Sitzungsleiters b Der Verlauf der Präsidiumssitzung zusammenfassend und die gefassten Beschlüsse wörtlich sind in einem Protokoll festzuhalten Dieses ist vom Sitzungsleiter und dem Protokollführer zu unterzeichnen Es ist allen Mitgliedern des Präsidiums binnen zwei Monaten nach der Sitzung zuzustellen Es gilt in der vorliegenden Form wenn innerhalb von einem Monat nach Zustellung keine Einsprüche erfolgt sind 6 Präsidialbeirat 1 Die Mitglieder des Präsidialbeirates setzen sich gemäß 9 Absatz 1 zusammen seine Aufgaben ergeben sich aus 9 Absatz 2 der Satzung 2 Bei Verhinderung werden die Vorsitzenden durch ihre Stellvertreter oder ein beauftragtes Mitglied der jeweiligen Bereichsgruppe Gruppe der SanOA e V und junge SanOffz oder des Arbeitskreises vertreten 3 Die Einberufung zu Sitzungen des Präsidialbeirates erfolgt auf Beschluss des Präsidiums oder auf Antrag von mindestens 3 Mitgliedern des Beirates mindestens zweimal jährlich

    Original URL path: http://www.dgwmp.de/geschaeftsordnung_dgwmp.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • wahlrichtlinien dgwmp
    sind dem Bereichsgruppenvorstand mit einer Frist von zwei Wochen vor der Wahlversammlung zum Bereichsgruppenvorstand zu benennen 2 Wahlberechtigt sind die Mitglieder der Wahlversammlung Wählbar sind alle Mitglieder der Bereichsgruppe Gruppen auch wenn sie nicht der Wahlversammlung angehören 3 Die Einladung zur Wahlversammlung ist vier Wochen vor dem festgesetzten Termin an die Mitglieder der Wahlversammlung zu versenden Beschlussfähig ist die Wahlversammlung wenn mindestens die Hälfte ihrer stimmberechtigten Mitglieder anwesend ist Ist die Wahlversammlung nicht beschlussfähig ist sie zu schließen es kann zu einer außerordentlichen Wahlversammlung 15 Minuten nach Schluss der ordentlichen Versammlung einberufen werden sofern dies auf der Einladung zur ordentlichen Wahlversammlung vermerkt wurde Die Versammlung ist dann auf jeden Fall beschlussfähig 4 Wahlleiter ist der Vorsitzende der Bereichsgruppe Steht er zur Wiederwahl ist das älteste anwesende Mitglied Wahlleiter 5 Gewählt werden der Bereichsgruppenvorsitzende zwei Stellvertreter wobei einer zugleich Kassenwart sein kann und je nach Größe der Bereichsgruppe mehrere Beisitzer für bestimmte Aufgabenbereiche 6 Die Wahl erfolgt offen wenn nicht mindestens zwei der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder eine geheime Wahl verlangen 7 Gewählt ist wer im ersten Wahlgang mehr als die Hälfte der Stimmen der anwesenden Mitglieder erhält und die Wahl annimmt Wird hierbei keine qualifizierende Mehrheit erzielt reicht im zweiten Wahlgang die einfache Mehrheit 8 Wenn sich eine Bereichsgruppe neu bildet kann das Präsidium auf Wunsch ggf einen Wahlleiter entsenden 9 Über die Wahl ist ein Protokoll zu erstellen das die Namen Name Vorname Titel Anschrift der Vorstandsmitglieder mit Angabe der Funktion im Vorstand sowie Beginn und Ende der Amtszeit enthält Das Protokoll ist innerhalb von 14 Tagen dem Präsidium zu übersenden Am Ende der Wahlperiode endet die Amtszeit jeweils am Ende des Geschäftsjahres am 31 Dezember 10 Bei Bereichsgruppen ohne Untergliederung bilden alle Mitglieder gemeinsam die Wahlversammlung die beschlussfähig ist wenn mindestens drei Mitglieder anwesend sind Ebenso bilden bei Bereichsgruppen mit nachgeordneten Gruppen aber insgesamt kleiner Mitgliederzahl alle Mitglieder die Wahlversammlung die ebenfalls beschlussfähig ist bei Anwesenheit von mindestens drei Mitgliedern Im übrigen richtet sich die Wahl nach o a Grundsätzen 4 Wahl der Delegierten der Bereichsgruppe zur Hauptversammlung HV Die Bereichsgruppe wird in der HV durch so viele Delegierte vertreten dass auf je 70 in der Spitze 36 Mitglieder ein Delegierter entfällt Delegierte sind der Vorsitzende und ggf sein Stellvertreter und weitere Delegierte wenn die Wahlversammlung zum Bereichsgruppenvorstand nichts anderes bestimmt Die Wahl weiterer Delegierter und der Ersatzdelegierten erfolgt nach dem Wahlverfahren gemäß o g 3 Sie sind dem Präsidium bis spätestens 8 Wochen vor einer HV zu benennen Eine Vertretung durch nicht gewählte Mitglieder während der HV ist nicht statthaft 5 Wahl der Vorsitzenden der Arbeitskreise Die Wahl richtet sich sinngemäß nach den Grundsätzen der Wahl des Gruppenvorstandes gem 2 6 Wahl der Mitglieder des Präsidiums Die Mitglieder des Präsidiums werden von der HV gewählt 1 Wahlberechtigt sind die Mitglieder der HV Wählbar sind alle Mitglieder der Gesellschaft Die Bereitschaft zur Kandidatur muss schriftlich vorliegen 2 Wahlvorschläge müssen bis spätestens 21 Tage vor dem Wahltermin schriftlich bei der Bundesgeschäftsstelle eingegangen sein Sie werden den Mitgliedern der HV mit

    Original URL path: http://www.dgwmp.de/wahlrichtlinien_dgwmp.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • finanzrichtlinien dgwmp
    den Beitrag stunden ermäßigen und ggf erlassen 3 Kostenerstattung 1 Reisekosten können nur erstattet bzw bezuschusst werden wenn für die betreffende Reise ein Beschluss der HV oder des Präsidiums vorliegt oder die Reise vom Präsidenten angeordnet bzw genehmigt wurde Werden bei Veranstaltungen der Gesellschaft Kosten von Dritten übernommen entfällt die Erstattung durch die Gesellschaft z B bei Dienstreise 2 Für Funktionsträger der Bereichsgruppen Gruppen oder Arbeitskreise werden Reisekosten im Rahmen ihres Auftrages auf Antrag erstattet bzw bezuschusst 3 Reisekosten im Einzelnen a Tagegeld nur pauschal ohne Einzelkostennachweis Ein und mehrtägige Reisen mehr als 8 Stunden 6 mehr als 14 Stunden 12 ganztägig 24 Stunden 24 Tagegelder werden bei unentgeltlicher Bereitstellung von Verpflegung um 20 bei Frühstück und um je 30 bei Mittag und Abendverpflegung gekürzt b Übernachtungen Übernachtungen mit Kostennachweis spezifizierte Quittung im Höchstfalle 120 Soweit nicht bekannt oder erkennbar wird angenommen dass bei den nachgewiesenen Übernachtungskosten das Frühstück enthalten ist was zu einer regelmäßigen Kürzung von 4 50 des zu erstattenden Betrages führt c Fahrtkosten Fahrtkosten werden grundsätzlich nach den Tarifen der DB AG 1 Wagenklasse einschl evtl erforderlicher Zuschläge erstattet Verbilligte Fahrtmöglichkeiten mit Sondertarifen der DB AG sind wo immer sinnvoll machbar zu nutzen Eine Bahncard kann auf Antrag je nach Reiseaufwand für die Gesellschaft teilweise oder vollständig erstattet werden Fahrten mit dem eigenen PKW sind alternativ möglich Die Abrechnung erfolgt mit 0 23 je gefahrenem Kilometer grundsätzlich für die Wegstrecke zwischen Wohnort des Reisenden und dem Reiseziel Hiermit sind alle Neben und Zusatzkosten Mautgebühren Parkgebühren o ä im Grundsatz mit abgegolten Die Mitnahme einer weiteren Person wird mit 0 03 je gefahrenem Kilometer bezuschusst Die Nutzung einer alternativen Reiseoption besteht Eine Erstattung der hieraus resultierenden Kosten erfolgt nach Vergleich der entsprechenden Kostenaufwendungen für die Fahrt mit der DB AG 1 Wagenklasse inkl Zuschläge in der Form dass

    Original URL path: http://www.dgwmp.de/finanzrichtlinien_dgwmp.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • ehrungsrichtlinien dgwmp
    der Weiterentwicklung des militärischen Sanitätsdienstes 2 Die Ernennung bedarf eines entsprechenden Beschlusses der Hauptversammlung Die Korrespondierenden Mitglieder haben Rechte und Pflichten wie Ehrenmitglieder Äußeres Zeichen ist die Ehrennadel in GOLD 3 Die Ernennung erfolgt im Rahmen eines akademischen Festaktes in der Regel anlässlich des wissenschaftlichen Jahreskongresses mit Laudatio und Überreichung der Urkunde 9 Pro Meritis 1 Mit Verleihung der Pro Meritis Plakette können besonders herausragende Leistungen oder Verdienste um die Gesellschaft ihre Würdigung finden Äußeres Zeichen ist die entsprechende Anstecknadel 2 Die Verleihung findet anlässlich einer angemessenen Veranstaltung der Gesellschaft in der Regel beim wissenschaftlichen Jahreskongress Hauptversammlung mit Laudatio und Überreichung der Urkunde statt 10 Silberne Ehrennadel 1 Die Verleihung der Silbernen Ehrennadel erfolgt in Würdigung spezieller Leistungen und oder Verdienste für die Gesellschaft Äußeres Zeichen ist die Ehrennadel in SILBER 2 Die Silberne Ehrennadel kann auch verliehen werden wenn ein Mitglied dies länger als 30 Jahre ist und das 70 Lebensjahr erreicht hat 3 Die Silberne Ehrennadel wird in der Regel vom Vorsitzenden der zugehörigen Bereichsgruppe möglichst anlässlich einer angemessenen Gelegenheit mit Urkunde und Laudatio überreicht 11 Paul Schürmann Medaille 1 Mit der Paul Schürmann Medaille können Autoren von Veröffentlichungen des In und Auslandes auf den Gebieten der Wehrmedizin und Wehrpharmazie der Katastrophenmedizin der militärischen Einsatzmedizin sowie des Sanitätsdienstes deutscher Streitkräfte einschließlich biografischer Publikationen über Angehörige des Sanitätsdienstes die dem Ansehen des militärischen Sanitätsdienstes den Wissenschaften oder dem Öffentlichen Gesundheitswesen in herausragender Weise gedient haben ausgezeichnet werden 2 Die Verleihung mit Laudatio und Überreichung von Urkunde und Medaille erfolgt in würdigem Rahmen in der Regel anlässlich des wissenschaftlichen Jahreskongresses 12 Paul Schürmann Preis 1 Mit dem Paul Schürmann Preis werden Autoren herausragender bis dato nicht veröffentlichter wissenschaftlicher Originalarbeiten von wehrmedizinischer oder wehrpharmazeutischer Relevanz gemäß speziellen Ausschreibungsbedingungen gewürdigt 2 Der Preis wird alle zwei Jahre international ausgeschrieben Er ist mit 7 500 dotiert 3 Die Bewertung der eingereichten Arbeiten erfolgt durch ein vom Präsidium gebetenes qualifiziertes Preisrichterkollegium Jury unter Federführung eines Präsidiums beauftragten 4 Der Preis kann gemäß Jury Beschluss unter mehreren gleichrangigen Bewerbern aufgeteilt werden 5 Bei Fehlen preiswürdiger Einreichungen kann fallweise in einem Jahr auf eine Preisvergabe verzichtet werden Die Neuausschreibung erfolgt dann für das jeweils folgende Jahr Die Höhe des ausgelobten Geldpreises wird hierdurch nicht betroffen 6 Die Preisverleihung mit Laudatio und Übergabe von Urkunde und Geldpreis nebst Paul Schürmann Medaille erfolgt in der Regel anlässlich des wissenschaftlichen Jahreskongresses 13 Heinz Gerngroß Förderpreis 1 Mit dem Heinz Gerngroß Förderpreis werden gemäß spezieller Ausschreibungsbedingungen junge Bewerber bis maximal zum vollendeten 33 Lebensjahr für ihren wissenschaftlichen Vortrag nebst Diskussion vor einem sachkundigen Auditorium über ein Thema aus der Wehrmedizin der Wehrpharmazie oder kooperierender Fachgebiete mit wehrmedizinischem wehrpharmazeutischem Bezug ausgezeichnet 2 Der Preis dient der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses besonders unter den Sanitätsoffizier Anwärtern und jungen Sanitätsoffizieren Die Dotierung 1 Preisträger 1 500 und 2 Preisträger 1 000 wird von der Hauptversammlung festgelegt 3 Die Bewertung der Vorträge und Diskussionen erfolgt durch ein vom Präsidium bestelltes Preisrichterkollegium Jury vor Ort unter der Federführung eines Präsidiumsbeauftragten der den Preis mit Urkunde und

    Original URL path: http://www.dgwmp.de/ehrungsrichtlinien_dgwmp.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • arbeitskreis wehrpharmazie termine
    www dgwmp de arbeitskreis wehrpharmazie dgwmp html 30 03 01 04 WehrPharmFBldgSanOffzAp SanAkBw München 22 23 04 15th Medical Chemical Defense Conference C Schutztagung SanAkBw München 04 07 05 21st Nuclear Medical Defense Conference A Schutztagung SanAkBw München 23 06 FBldg im Rahmen KIELER Woche Kiel 14 16 09 44 Deutscher Lebensmittelchemikertag Karlsruhe https www gdch de index php id 2653 18 20 09 Deutscher Apothekertag Düsseldorf http www abda de service termine 28 09 03 10 75 Weltkongress der Interntional Pharmaceutical federation FIP Düsseldorf http www fip org dusseldorf2015 01 10 Military Emergency Pharmacy Section MEPS im Rahmen FIP Kongress Köln http www fip org military emergency pharmacy 15 17 10 46 Kongress der DGWMP e V Oldenburg tbd WehrPharmFBldgSanOffzAp SanAkBw München 16 19 11 FBldgSachVLmÜbwBw SanAkBw München Termine zu Fortbildungsveranstaltungen Berichte zu Jahreskongressen und zu zurückliegenden Tagungen des Arbeitskreises Link Sammlung zu Fachgesellschaften und Fachjournalen Aktuelles aus der wissenschaftlichen Pharmazie und Lebensmittelchemie Informationen aus unserem Arbeitskreis finden Sie in chronologischer Folge im Bereich Nachrichten Veranstaltungen unseres Arbeitskreises finden Sie in chronologischer Folge im Bereich Veranstaltungen Werbevorlagen für alle Druckstufen Firmenlogos Geschäftsausstattung Werbeflyer Werbeanzeige Programmheft Broschüre Kataloge Werbeposter Werbeplakat Plakatwände Postkarte Visitenkarte Briefpapier Couverts Einladungskarte Gutschein Fahne Banner bedruckte

    Original URL path: http://www.dgwmp.de/arbeitskreis_wehrpharmazie_termine.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive



  •