archive-de.com » DE » D » DGVN-BAYERN.DE

Total: 84

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Eine Welt voller Krisen und Konflikte: Ist die internationale Gemeinschaft überfordert? | DGVN-Bayern
    Prof Dr Carlo Masala Professor für Internationale Politik Universität der Bundeswehr München Moderation Stefan Kornelius Ressortleiter Außenpolitik Süddeutsche Zeitung am 9 Juli 2013 19 00 Uhr Amerikahaus München Foyer Karolinenplatz 3 80333 München Syrien Mali Afghanistan drei Konflikte die im Zentrum des öffentlichen Interesses stehen und Fragen nach der Wirksamkeit des internationalen Krisenmanagements aufwerfen Die Welt scheint vor dem Hintergrund oftmals fragiler staatlicher Strukturen häufig gewaltsam ausgetragener Konflikte und damit einhergehender humanitärer Katastrophen weit entfernt von Frieden und Stabilität Ist die internationale Gemeinschaft angesichts millionenfachen menschlichen Leids tatsächlich zur Handlungsunfähigkeit verurteilt Oder bestehen doch Möglichkeiten Gefährdungen des Friedens erfolgreich entgegenzuwirken Welche Rolle spielen etwa die Vereinten Nationen die gegenwärtig mit 16 Friedensmissionen in Krisenregionen weltweit präsent sind Und welche Folgerungen ergeben sich für die Mitgliedsstaaten dieser weltumspannenden Organisation Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt einer Gesprächsrunde mit Manfred Eisele der in herausgehobener Funktion als Beigeordneter Generalsekretär der Vereinten Nationen bis Ende der 1990er Jahre in New York für die UN Peacekeeping Operations zuständig war Mit ihm diskutieren Katrin Göring Eckardt und Prof Dr Carlo Masala über Möglichkeiten und Grenzen einer wirksamen Friedens und Sicherheitspolitik Im Rahmen der Veranstaltung wird auch das kürzlich erschienene Buch zum Thema vorgestellt Des Friedens

    Original URL path: http://www.dgvn-bayern.de/CMS/?q=node/115 (2016-02-09)
    Open archived version from archive


  • Ernährungssicherheit als Menschenrecht? | DGVN-Bayern
    Nationen DGVN in Kooperation mit der Gesellschaft für Politische Bildung e V in der Akademie Frankenwarte Würzburg Die UN Menschenrechtserklärung von 1948 garantiert ein subjektives Recht auf Nahrung Dieses wird durch die Folgen des Klimawandels und Konfliktsituationen gefährdet Verschärft wird dies durch die verstärkte Nachfrage nach pflanzlichen Kraftstoffen Das Seminar widmet sich den Ursachen und erörtert Lösungsansätze Ziel des Seminar ist es Informationen und Bewertungen zu menschenrechtlichen politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen einzelner Regionen in der Welt mit Bezug zur Ernährungsthematik und Verteilungsgerechtigkeit zu vermitteln Ebenso wie die Befähigung sich kritisch an Diskussionen zu diesem Thema beteiligen zu können und politische bzw menschenrechtliche Bezüge herzustellen Das Seminar bietet auch die Möglichkeit zur Motivation sich in dieser Hinsicht zu engagieren bzw sich eingehender mit der Thematik zu beschäftigen Wir freuen uns Ihnen in Kooperation mit der Akademie Frankenwarte Würzburg das Seminar mit den Referenten Prof Dr Hartwig de Haen Universität Göttingen Jürgen Hammelehle Brot für die Welt Heiko Hansen FIAN und Dr Hassan Humeida anbieten zu können Anmeldungen bitte direkt bei der Akademie Frankenwarte Würzburg siehe http www frankenwarte de tlfiles frankenwarte pdf programm Ernährungssicherheit2013 pdf Rückblick Veranstaltungen 2015 Veranstaltungen 2014 Veranstaltungen 2013 Veranstaltungen 2012 Veranstaltungen 2011 Veranstaltungen 2010 Veranstaltungen 2009 Veranstaltungen

    Original URL path: http://www.dgvn-bayern.de/CMS/?q=node/116 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Die UNO und Afrika - Aufgaben, Chancen, Herausforderungen | DGVN-Bayern
    einigen afrikanischen Staaten hemmen bürgerkriegsähnliche Zustände und mangelnde Staatsstrukturen jegliche Entwicklungschancen Außer Afghanistan liegen die 20 ärmsten Länder der Welt in Afrika Zugleich ist der Kontinent zum Hotspot der UN Friedenssicherung geworden Das rohstoffreiche Afrika mit seinen vielen jungen Menschen ist aber auch ein aufstrebender Kontinent mit außerordentlichen Wachstumschancen Die gemeinsamen Anstrengungen der VN und der afrikanischen Staaten bei der friedlichen Entwicklung des Kontinents möchten wir im Rahmen einer vom

    Original URL path: http://www.dgvn-bayern.de/CMS/?q=node/113 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Welchen Weg nimmt Afghanistan? | DGVN-Bayern
    internationale Staatengemeinschaft inklusive Deutschlands mit großem Engagement Afghanistan zu stabilisieren Wie erfolgreich ist dieser Einsatz bisher Hat sich seither die Lage für die Afghanen verbessert Wer herrscht im Land tatsächlich Präsident Karzai die Warlords oder wieder erstarkte Taliban Und wie wird sich das Land nach dem angekündigten Abzug der NATO Ende 2014 entwickeln Auf alle diese Fragen wird Dr Reinhard Erös Antwort geben Der ehemalige Oberstarzt der Bundeswehr gilt mit mehr als zwei Dutzend Auslandseinsätzen für VN und internationale Hilfsorganisationen u a in Ost Timor Ruanda Kambodscha Indien Bangladesch Pakistan Kosovo Bosnien Iran und Afghanistan als einer der einsatzerfahrensten deutschen Krisenregionen Experten und Helfer Schon 1986 während der sowjetischen Besatzung des Landes hat er sich für vier Jahre von der Bundeswehr unbezahlt beurlauben lassen um den Menschen in Afghanistan als Arzt zu helfen Noch während des Taliban Regimes gründete Dr Erös mit Frau Annette und seinen fünf Kindern im Jahr 1998 die Initiative Kinderhilfe Afghanistan und kehrte nach Afghanistan zurück wo er die Hälfte des Jahres lebt Wir freuen uns in Kooperation mit Herrn Professor Kai Uwe Wellner von der IBS International Business School einen Vortrag in Nürnberg anbieten zu können Die Moderation erfolgt durch Frau Ulrike Renner Helfmann M

    Original URL path: http://www.dgvn-bayern.de/CMS/?q=node/112 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Die Entwicklung von Bangladesch seit der Unabhängigkeit und seine Rolle als internationaler Akteur | DGVN-Bayern
    Bangladesch Berlin am 18 April 2013 um 19 00 Uhr Internationales Begegnungszentrum der Wissenschaft München e V Amalienstr 38 80799 München Bangladesch erkämpfte sich 1971 seine Unabhängigkeit von Paktistan Es ist noch Entwicklungsland hat aber in den letzten beiden Jahrzehnten erhebliche Fortschritte gemacht Heute wird das mehr als 160 Millionen Menschen zählende Land unter die Next 11 gezählt d h die kommenden Schwellenländer mit hohem Potenzial Bangladesch ist auch ein aktiver internationaler Akteur und setzt dezidiert auf einen multilateralen Ansatz und eine führende Rolle der Vereinten Nationen Derzeit ist es mit 8 781 Soldaten und Polizisten der weltweit größte Truppensteller bei VN Friedensmissionen Nach einer bebilderten Präsentation über Politik Gesellschaft Wirtschaft und Kultur des südasiatischen Landes durch den stellvertretenden DGVN Landesverbandsvorsitzenden Dr M Pabst beleuchtete Botschaftsrat M Nazrul Islam verschiedene Aspekte der Innen Außenpolitik und Wirtschaft seines Heimatlandes Dabei betonte er die großen Chancen und Potenziale In der anschließenden Diskussion wurden auch aktuelle Probleme wie die Arbeitsbedingungen in den Textilfabriken islamistische Tendenzen in der Innenpolitik sowie Grenzstreitigkeiten mit dem großen Nachbarland Indien angesprochen Zu den Gästen zählte der Honorargeneralkonsul der Volksrepublik Bangladesch für Bayern und Baden Württemberg Dr Michael Brauch Die Veranstaltung klang mit einem Empfang aus Rückblick Veranstaltungen 2015

    Original URL path: http://www.dgvn-bayern.de/CMS/?q=node/111 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Völkerstrafrecht in der Praxis – Gedanken eines Staatsanwalts zur Anwendung des VStGB | DGVN-Bayern
    für das ehemalige Jugoslawien und Sierra Leone Dass es sich hierbei seit dem Jahr 2002 auch um geltendes deutsches Recht handelt welches momentan in zwei Verfahren vor den Oberlandesgerichten in Frankfurt am Main und Stuttgart zur Anwendung kommt ist demgegenüber weitgehend unbekannt Christian Ritscher Oberstaatsanwalt beim Bundesgerichtshof darf als Völkerstrafrechtler der ersten Stunde gelten In seinem Vortrag wird er nicht nur in das Völkerstrafgesetzbuch ein selbst unter Juristen weitgehend unbekanntes

    Original URL path: http://www.dgvn-bayern.de/CMS/?q=node/102 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Migration aus Afrika und Nah-Mittelost - Völkerscharen vor den Toren Europas? Eine Auseinandersetzung mit Ängsten und Fakten. | DGVN-Bayern
    krisengeschüttelten südeuropäischen Staaten Die EU Grenzschutzagentur FRONTEX koordiniert die Maßnahmen zur Abwehr irregulärer Migration An den Methoden und Zielen der EU Flüchtlings und Zuwanderungspolitik entzündet sich freilich immer wieder zivilgesellschaftliche Kritik Monika Steinhauser vom Münchner Flüchtlingsrat versucht Licht in das Dickicht der Emotionen zu bringen und berichtet aus ihrer täglichen Erfahrung mit Flüchtlingen Der Münchner Flüchtlingsrat wurde vor 25 Jahren als Dachorganisation der Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit in München gegründet

    Original URL path: http://www.dgvn-bayern.de/CMS/?q=node/99 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • „Der Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen – eine kritische Bestandsaufnahme“ | DGVN-Bayern
    im Zuge eines institutionellen Reformprozesses die UN Menschenrechtskommission ab der eine zunehmende Politisierung vorgeworfen wurde Das neugeschaffene Organ sollte eine institutionelle Aufwertung des Menschenrechtsschutzes bedingen und Letzteren substantiell verbessern Wird der UN Menschenrechtsrat diesen ambitionierten Zielsetzungen gerecht oder bestimmt weiterhin politisches Kalkül die Menschenrechtsarbeit Botschafter Dr Hanns Schumacher widmet sich diesen Fragestellungen in seinem Vortrag Der Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen eine kritische Bestandsaufnahme der im Rahmen der Veranstaltungsreihe Außenpolitik live Diplomaten im Dialog in München stattfinden wird Im Anschluss wird es Zeit für Fragen aus dem Publikum geben Dr Hanns Heinrich Schumacher geboren 1948 trat 1977 ins Auswärtige Amt ein Nach Posten in Tel Aviv Port of Spain Windhuk Sarajewo New York Helsinki Bagdad und Bangkok ist er seit 2011 Botschafter bei den Vereinten Nationen in Genf Die Veranstaltung wird vom Institut für Auslandsbeziehungen ifa in Kooperation mit dem Landesverband Bayern der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen DGVN und dem Geschwister Scholl Institut für Politikwissenschaft der Ludwig Maximilians Universität München ausgerichtet Außenpolitik live Diplomaten im Dialog ist eine Veranstaltungsreihe des Instituts für Auslandsbeziehungen ifa und des Auswärtigen Amts Im Jahr 2011 fanden statt Vorträge eine Studienreise nach Israel ein Seminar zum Sudan in Kooperation mit dem Bundesverband der DGVN

    Original URL path: http://www.dgvn-bayern.de/CMS/?q=node/89 (2016-02-09)
    Open archived version from archive