archive-de.com » DE » D » DGVN-BAYERN.DE

Total: 84

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Wir über uns | DGVN-Bayern
    Nationen sowie ihrer Sonderorganisationen und Spezialorgane Wir initiieren die offene und kritische Diskussion wichtiger aktueller Themen die sich aus der Entwicklung der Weltgesellschaft für unser Land ergeben Wir richten uns in Veranstaltungen Seminaren und Podiumsdiskussionen zu UN Themen an die interessierte bayerische Öffentlichkeit Als Informationsstelle für die Vereinten Nationen verteilen wir Materialien zu UN spezifischen Fragen Wir wollen das Bewusstsein dafür schärfen dass angesichts der vielschichtigen und sich rasch ausweitenden Globalisierungsprozesse die drängenden Weltprobleme im Rahmen der Vereinten Nationen gelöst werden können und müssen Wir wollen Verständnis wecken für die Komplexität dieser Prozesse bei denen sich die Vereinten Nationen einerseits weit über eine bloße Diskussionsplattform hinaus entwickelt haben ohne andererseits eine Weltregierung sein zu können oder zu wollen Wir sind eine Organisation deren Ziele angesichts der neueren internationalen Entwicklungen so aktuell sind wie nie zuvor die breite Unterstützung verdient und mit der es sich lohnt zusammenzuarbeiten Die DGVN ist überparteilich unabhängig und offen für alle die ihre Ziele unterstützen Der Landesverband hat ein Präsidium und einen Vorstand Der Vorstand wird alle zwei Jahre auf einer ordentlichen Hauptversammlung gewählt Neben dem Landesverband Bayern gibt es weitere Landesverbände in Baden Württemberg Hessen Berlin Brandenburg Nordrhein Westfalen sowie Sachsen Sachsen Anhalt Thüringen im

    Original URL path: http://www.dgvn-bayern.de/CMS/?q=wir (2016-02-09)
    Open archived version from archive


  • Satzung | DGVN-Bayern
    jährlichen Mitgliedsbeitrag liegt 9 Ehrenmitglieder Zu Ehrenmitgliedern kann die Mitgliederversammlung des Gesamtvereins Persönlichkeiten ernennen die sich um die Gesellschaft und die Förderung ihrer Ziele in hervorragendem Maße verdient gemacht haben Ihnen stehen dieselben Rechte wie den ordentlichen Mitgliedern zu Sie sind zur Zahlung eines regelmäßigen Mitgliedsbeitrags jedoch nicht verpflichtet 10 Erwerb und Beendigung der MitglIiedschaft 1 die Mitgliedschaft wird auf schriftlichen Antrag durch Aufnahmebescheid des Vorstandes des Gesamtvereins oder des Vorstands des Landesverbands soweit dieser dazu ermächtigt ist 2 Die Mitgliedschaft erlischt mit dem Austritt dem Ausschluss oder dem Tod der Mitglieds Der Austritt ist schriftlich gegenüber dem Vorstand des Gesamtvereins oder des Landesverbands soweit dieser dazu ermächtigt ist zu erklären Die Erklärung muss spätestens bis Ende September eingegangen sein um für das folgende Kalenderjahr wirksam zu werden 3 Die ordentliche Mitgliedschaft im Landesverband endet bei Verlegung des ersten Wohnsitzes in ein anderes Bundesland es sei denn das Mitglied erklärt seinen Wunsch zum Verbleib im Landesverband Die Erklärung hat innerhalb von sechs Monaten nach dem Wechsel gegenüber dem Generalsekretariat des Bundesverbandes zu erfolgen 4 Über den Ausschluss eines Mitglieds entscheidet eine gemeinsame Kommission welcher je zwei Mitglieder des Vorstandes des Bundesverbandes und des Vorstandes des Landesverbandes angehören Der Ausschluss ist möglich wegen Verletzung der Mitgliedsplichten sowie groben Zuwiderhandelns gegen die Interessen der Gesellschaft Der Ausschluss bedarf der Zustimmung der absoluten Mehrheit der Mitglieder der Kommission Er ist dem Ausgeschlossenen unter Angabe von Gründen und des Zeitpunkts seiner Wirksamkeit schriftlich mitzuteilen Der Betroffene ist vor der Entscheidung der Kommission zu hören Gegen die Entscheidung der Kommission kann der Betroffene innerhalb von sechs Wochen die Mitgliederversammlung des Gesamtvereins anrufen Diese kann den Beschluss mit einfacher Mehrheit aufheben Bis dahin ruhen die Mitgliedschaftsrechte des betroffenen Mitglieds 5 Das Ausscheiden aus dem Landesverband bewirkt auch das Ausscheiden aus dem Bundesverband das Ausscheiden aus dem Bundesverband bewirkt auch das Ausscheiden aus dem Landesverband 11 Organe des Landesverbands 1 Die Organe der Gesellschaft sind Die Hauptversammlung Das Präsidium Der Vorstand Der Rechnungsprüfer 2 Alle Mitglieder der oben angeführten Organe der Gesellschaft sind ehrenamtlich tätig Sollten ihnen bei Wahrnehmung von durch die Gesellschaft gestellten Aufgaben Kosten erwachsen so steht ihnen lediglich der Ersatz der tatsächlichen Unkosten zu 12 Die Mitgliederversammlung 1 Mindestens alle zwei Jahre findet eine ordentliche Mitgliederversammlung des Landesverbandes statt 2 Gegenstand der Verhandlung und Beschlussfassung der ordentlichen Mitgliederversammlung sind insbesondere die Wahl des Präsidiums des Vorstands und des Rechnungsprüfers die Entgegennahme des Tätigkeitsberichts des Vorstands die Entgegennahme des Berichts des Rechnungsprüfers die Beschlussfassung über 2 und 3 sowie die Entlastung des Vorstands die Änderung der Satzung die Beschlussfassung über die Auflösung der Gesellschaft 3 Außerordentliche Mitgliederversammlungen können vom Vorstand jederzeit einberufen werden Sie müssen einberufen werden wenn ein Viertel der Mitglieder oder falls diese Zahl niedriger ist zwei Drittel der Zahl der auf der letzten ordentlichen Mitgliederversammlung anwesenden Mitglieder die Einberufung verlangen Ein Antrag dazu ist schriftlich an den Vorstand zu richten Er muss den Verhandlungsgegenstand nennen und von allen Antragstellern unterzeichnet sein 4 Die Einberufung einer Mitgliederversammlung erfolgt durch den Vorstand Die Einladung

    Original URL path: http://www.dgvn-bayern.de/CMS/?q=satzung (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Der Vorstand | DGVN-Bayern
    at dgvn bayern de Dr Martin Pabst Stellvertretender Vorsitzender Politikwissenschaftler Journalist und Publizist Seit 2003 im Vorstand des DGVN Landesverbandes Bayern Seit 2008 Stellvertretender Vorsitzender Organisation und Leitung von Studienreisen des LV Bayern Mitglied des Redaktionsbeirats der Zeitschrift VEREINTE NATIONEN info at dgvn bayern de Claudia Demler Mitglied des Vorstands Duales Studium der Bankbetriebswirtschaftslehre bei der Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg seit 2012 dort als Firmenkundenberaterin tätig info at dgvn bayern de Dr Steffen Eckhard Mitglied des Vorstands info at dgvn bayern de Stefan Jagdhuber Mitglied des Vorstands Von Ende 2007 bis Anfang 2013 Studium der Politikwissenschaft Neuere und Neuste Geschichte und Soziologie an der LMU München Seit April 2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Internationale Beziehungen des Geschwister Scholl Instituts für Politikwissenschaft Forschungsschwerpunkte sind Integrations und IB Theorien die Vereinten Nationen sowie die Außenpolitik der Europäischen Union Tätigkeiten Unterstützung der Planung und Ausrichtung von öffentlichen DGVN Veranstaltungen Gesprächsrunden Vorträge workshops info at dgvn bayern de Carolin Maluck Mitglied des Vorstands info at dgvn bayern de Klaus Spiessberger Mitglied des Vorstands Studium der Geschichte Politikwissenschaft VWL Rechtswissenschaft und Psychologie Inhaltliche Schwerpunkte Internationale Beziehungen Sicherheitspolitik Friedens und Konfliktforschung info at dgvn bayern de Tassilo Schmid Mitglied des Vorstands schmid at dgvn bayern

    Original URL path: http://www.dgvn-bayern.de/CMS/?q=vorstand (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Das Präsidium | DGVN-Bayern
    Leutheusser Schnarrenberger ehemalige Bundesjustizministerin Wanjin Zhu Generalkonsul der Volksrepublik China München Dr Ulrich Maly Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg Hep Monatzeder Stadtrat Landeshauptstadt München Emilia Müller Bayerische Staatsministerin für Arbeit und Soziales Familie und Integration Prof Dr Ursula Münch Direktorin der Akademie für Politische Bildung Tutzing Prof Dr Peter J Opitz Professor em für Politische Wissenschaften Dr Willy Rellecke Bankvorstand a D Vorsitzender der Stiftung Podium junge Musiker e V Prof

    Original URL path: http://www.dgvn-bayern.de/CMS/?q=praesidium (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Kontakt | DGVN-Bayern
    können Sie uns eine Nachricht senden oder Informationsmaterial anfordern Ihr Browser kann leider keine eingebetteten Frames anzeigen Sie können die eingebettete Seite über den folgenden Verweis aufrufen Kontaktformular Briefanschrift Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen Landesverband Bayern e V Wilhelm Mayr Str 33 D 80689 München Telefon Fax 49 89 4365 0823 Rückblick Veranstaltungen 2015 Veranstaltungen 2014 Veranstaltungen 2013 Veranstaltungen 2012 Veranstaltungen 2011 Veranstaltungen 2010 Veranstaltungen 2009 Veranstaltungen 2008 Veranstaltungen

    Original URL path: http://www.dgvn-bayern.de/CMS/?q=kontakt (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Impressum | DGVN-Bayern
    genannten und ggf durch Dritte geschützten Marken und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer Allein aufgrund der bloßen Nennung in unserem Internetangebot ist nicht der Schluss zu ziehen dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind Der LV Bayern hat alle in seinem Bereich bereitgestellten Informationen nach bestem Wissen und Gewissen erarbeitet und geprüft Es wird jedoch keine Gewähr für die Aktualität Richtigkeit Vollständigkeit oder Qualität und jederzeitige Verfügbarkeit der bereit gestellten Informationen übernommen Unbeschadet der Regelungen des 675 Absatz 2 BGB gilt für das bereitgestellte Informationsangebot folgende Haftungsbeschränkung Der LV Bayern haftet nicht für Schäden die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der im Internetangebot angebotenen Informationen entstehen Für etwaige Schäden die beim Aufrufen oder Herunterladen von Daten durch Computerviren oder der Installation oder Nutzung von Software verursacht werden wird nicht gehaftet Der LV Bayern behält es sich ausdrücklich vor einzelne Webseiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern zu ergänzen zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen Links und Verweise Disclaimer Der LV Bayern ist nur für die eigenen Inhalte die er zur Nutzung bereithält nach den einschlägigen Gesetzen verantwortlich Von diesen eigenen Inhalten sind Querverweise Links auf die Webseiten anderer Anbieter zu unterscheiden Durch den Querverweis vermittelt der LV Bayern lediglich den Zugang zur Nutzung dieser Inhalte Für diese fremden Inhalte ist er nicht verantwortlich da er die Übermittlung der Information nicht veranlasst den Adressaten der übermittelten Informationen nicht auswählt und die übermittelten Informationen auch nicht ausgewählt oder verändert hat Auch eine automatische kurzzeitige Zwischenspeicherung dieser fremden Informationen erfolgt wegen der gewählten Aufruf und Verlinkungsmethodik nicht so dass sich auch dadurch keine Verantwortlichkeit des LV Bayern für diese fremden Inhalte ergibt Für illegale fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden die aus der

    Original URL path: http://www.dgvn-bayern.de/CMS/?q=impressum (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Menschenrechte achten, multilaterales Engagement nachhaltig stärken | DGVN-Bayern
    die effektive Verwirklichung grundlegender Menschenrechte geht sind gerade Flüchtlinge am meisten gefährdet Das hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen in den jüngst verabschiedeten Zielen für nachhaltige Entwicklung noch einmal explizit betont Abs 23 und 29 Gleiches gilt auch für Kinder Geflüchtete Kinder benötigen besonderen Schutz schätzungsweise jede vierte geflüchtete Person ist unter 18 Jahren Die DGVN unterstützt deshalb den Appell von UNICEF Deutschland an Bund und Kommunen für kinderfreundliche Orte zu sorgen und sofort und unkompliziert Zugang zu Bildung und medizinischer Versorgung zu gewährleisten Einhaltung der Genfer Flüchtlingskonvention Kooperation mit dem Amt des Hohen Flüchtlingskommissars der Vereinten Nationen UNHCR Eine Stabilisierung und Unterstützung der Länder die derzeit die Hauptlast der Flüchtlingskrise schultern wird nicht von heute auf morgen Wirkung zeigen Solange Hoffnungslosigkeit und steigende Armut herrschen werden auch weiterhin zahlreiche Menschen den gefährlichen Weg über das Mittelmeer in die Europäische Union auf sich nehmen Der Hohe Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen hat dazu aufgerufen die legalen Möglichkeiten für Flüchtlinge in die EU zu gelangen auszubauen Die Möglichkeiten von Umsiedlung das heißt Aufnahme von Flüchtlingen die derzeit etwa in der Türkei oder im Libanon leben der humanitären Aufnahme Familienzusammenführung und privatfinanzierte Aufnahmemechanismen gehören dazu Sowohl in Deutschland als auch auf europäischer Ebene sollte die Zusammenarbeit mit dem UNHCR im Vordergrund stehen Flüchtlingen auch solchen die im Rahmen von Resettlement Programmen Umsiedelungsprogrammen zu uns kommen müssen alle Rechte aus der Genfer Flüchtlingskonvention zugestanden werden Dazu gehört u a die Bereitstellung von Flüchtlingsreiseausweisen Resettlement Flüchtlinge dürfen nicht schlechter gestellt werden als solche die ein reguläres Asylverfahren in Deutschland durchlaufen Das hat auch der UNHCR wiederholt gefordert Langfristiges Engagement stärkere multilaterale Zusammenarbeit Das Ausmaß der Flüchtlingskrise erklärt sich auch durch ein Versagen multilateraler Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren Soweit die Regierungen einzelner Länder ihrer Verantwortung ihre eigene Zivilbevölkerung zu schützen nicht nachkommen sind die Mitglieder

    Original URL path: http://www.dgvn-bayern.de/CMS/?q=node/141 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Regionale Schutzzonen in Syrien einrichten - als Anfang für ein Ende der unerträglichen Gewalt | DGVN-Bayern
    Sicher heitsrats der die Hauptverantwortung für die Wahrung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit trägt in ihrer passiven Rolle verharren die sie seit 2011 einnehmen Trotz steigenden internationalen Drucks ist ein gemeinsames Vorgehen nicht absehbar Wir dürfen uns mit der schrecklichen Lage in Syrien nicht abfinden Deshalb unterstützen wir den Vorschlag des Syrien Sondergesandten der Vereinten Nationen Staffan de Mistura zur Schaffung regionaler entmilitarisierter Schutzzonen Solche Freeze Zones sollten die Anfangspunkte für eine politische Lösung des Konflikts sein Das gebietet nicht zuletzt die Schutzverantwortung welche als politischer Leitsatz die Billigung aller UN Mitgliedstaaten gefunden hat und zur Maxime im Umgang mit solchen Krisen wie wir sie gegenwärtig erleben erhoben wurde Hat doch der Sicherheitsrat bereits in Somalia und Haiti sowie 2006 unter Rekurs auf die Schutzverantwortung explizit anerkannt dass ihm eine Handlungspflicht zukommt wenn Staaten ihre Bevölkerung nicht vor Völkermord Kriegsverbrechen oder Verbrechen gegen die Menschlichkeit schützen Bei fortdauernder Untätigkeit des Sicherheitsrats trägt auch die UN General versammlung eine Verantwortung Das Motiv der sogenannten Uniting for Peace Resolution die von den USA 1950 angesichts der Blockade des Sicherheitsrats im Korea Krieg initiiert wurde ist auch mit Blick auf die aktuelle Lage in Syrien anwendbar Die Generalversammlung kann eine militärische Intervention nicht autorisieren Sie kann aber den politischen Druck auf den Sicherheitsrat verstärken und die global geteilte Verhaltenserwartung an die Mitglieder des Sicherheitsrats zum Ausdruck bringen Wir fordern alle Staaten auf mit den Verhandlungen für eine solche Resolution sofort zu beginnen Ein späterer Waffenstillstand muss unter Führung der UN und unter maßgeblicher Einbeziehung der syrischen Bevölkerung zu einem dauerhaften Frieden entwickelt werden so dass dem syrischen Volk mit Unterstützung der internationalen Gemeinschaft der Wiederaufbau des Landes und einer rechtsstaatlichen politischen Ordnung ermöglicht werden und die Flüchtlinge zurückkehren können Die Berichte der unabhängigen internationalen Untersuchungskommission zu Syrien die der Menschenrechtsrat der Vereinten

    Original URL path: http://www.dgvn-bayern.de/CMS/?q=node/126 (2016-02-09)
    Open archived version from archive



  •