archive-de.com » DE » D » DGPMR.DE

Total: 155

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Unser Leitbild
    Prävention der Diagnostik der Therapie der Palliation des Rehabilitationsmanagements der Beratung und der sozialmedizinischen Beurteilung und Begutachtung sowie der Versorgung mit technischen Hilfen und der Modifikation des physischen und sozialen Umfeldes mit dem Ziel der Funktionsverbesserung zum Erreichen größtmöglicher Eigenaktivität und einer weitestgehend unabhängigen und selbstbestimmten Partizipation und Inklusion in allen Lebensbereichen Die PRM bedient sich spezifischer rehabilitationsmedizinischer Methoden insbesondere zur Erstellung rehabilitationsrelevanter Diagnosen u a Assessments auf der Grundlage der ICF zur Beurteilung der Funktionsfähigkeit und des Behandlungsbedarfes sowie zur Behandlung insbesondere aus dem Gebiet der physikalischen Therapie einschl der medikamentösen interventionellen und psychoedukativen Verfahren Sie stellt die inter und transdisziplinäre Zusammenarbeit im Rehabilitationsteam die Koordination und Steuerung des Rehabilitationsprozesses einschl der Versorgung mit Hilfsmitteln und der Gestaltung der Kontextfaktoren sowie die sozialmedizinischen Beurteilung und Begutachtung unter besonderer Beachtung des SGB IX sicher PRM basiert auf wissenschaftlicher Grundlage beachtet und fördert Qualitätsstandards und beinhaltet Evaluation und Forschung FachärztInnen für PRM sind entsprechend der Weiterbildungsordnung der LÄK umfangreich weitergebildet und erfüllen ihre Aufgaben in verschiedenen Versorgungsbereichen in der stationären teilstationären ambulanten oder mobilen Rehabilitation in speziellen Einrichtungen in der Akutmedizin und der Frührehabilitation der vertrags oder privatärztlichen Praxis und auch in Forschung und Lehre sowie der Prävention Sie fördern Aktivitäten

    Original URL path: http://www.dgpmr.de/index.php/informationen-fuer-medizinisch-fachkreise/49-informationen-fuer-medizinische-fachkreise/65-unser-leitbild?tmpl=component&print=1&layout=default&page= (2016-02-16)
    Open archived version from archive


  • Wer sind wir? Was machen wir?
    gesellschaftlichen Tätigkeiten Angestrebt wird eine Verbesserung der Lebensqualität Ziel ist für Menschen aller Altersgruppen und bei verschiedenen Grunderkrankungen die Aktivitäten des täglichen Lebens die Mobilität und Teilhabe am Leben in der Gesellschaft wiederherzustellen zu verbessern oder so weit und so lange wie möglich zu erhalten Eine besondere Kompetenz liegt in der Betreuung von Menschen mit Behinderungen Unser Ziel ist ihre Inklusion in möglichst viele gesellschaftliche Teilbereiche Dies entspricht der UN Behindertenkonvention Fachärzte für PRM behandeln ganzheitlich Dies geschieht auch unter Einbezug von Stimmung und Befinden Fachärzte für PRM bieten den Patienten eine psychosomatische Begleitung an Dies gilt auch für Erschöpfungszustände und die Folgen langanhaltender und generalisierter Schmerzen PRM Ärzte planen eine fachübergreifende Rehabilitationsbehandlung und koordinieren die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Ärzten anderer Fachgebiete sowie mit allen weiteren an der Rehabilitation beteiligten Berufsgruppen insbesondere an den verschiedenen Schnittstellen der Versorgungskette PRM Ärzte behandeln in der Frührehabilitation zum frühestmöglichen Zeitpunkt akutmedizinisch erkrankte Patienten die in ihren Alltagsfunktionen schwerst beeinträchtigt sind und einer komplexen teamorientierten Therapie unter Einbeziehung von Rehabilitationspflege bedürfen In der stationären und ambulanten Rehabilitation werden beeinträchtigte Funktionen Alltagsaktivitäten und Teilhabe wiederhergestellt oder verbessert Die rehabilitative Krankenbehandlung beim Vertragsarzt sichert die langzeitige wohnortnahe Versorgung Unsere Methoden und Verfahrenskompetenz umfasst In der Diagnostik Klinische Anamnese Untersuchung und Diagnostik der Grund und Begleiterkrankungen Anwendung und Beurteilung bildgebender Verfahren wie Röntgen oder Sonographie sowie der Labordiagnostik Leistungs und Funktionsanalysen der Körperfunktionen z B der Bewegungsorgane des kardiopulmonalen Systems des Nervensystems Standardisierte qualitätsgesicherte Erfassung Assessments von körperlich oder psychisch bedingter Beeinträchtigung der Funktionsfähigkeit und Teilhabe einschl der Kontextfaktoren und dem Erkennen von Rehabilitationsbedürftigkeit In der Therapie Verordnung und Überwachung der Behandlungen mit Heilmitteln der Physiotherapie Krankengymnastik der Physikalischen Therapie der Ergotherapie der Logopädie der Podologie und der Soziotherapie Indikationsstellung und Anwendung spezieller Behandlungsverfahren wie Manuelle Medizin klassische Naturheilverfahren physikalischer Therapien Entspannungsverfahren u a Indikationsstellung von neuro

    Original URL path: http://www.dgpmr.de/index.php/informationen-fuer-medizinisch-fachkreise/49-informationen-fuer-medizinische-fachkreise/66-wer-sind-wir-was-machen-wir (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Unser Leitbild
    seelischen und mentalen Funktionen und deshalb in ihren Aktivitäten und der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben beeinträchtigt sind Die PRM findet ihre Grundlagen u a in der Behindertenrechtskonvention BRK der ICF und im SGB IX und den anderen Sozialgesetzbüchern Der Patient die Patientin mit seinen ihren Bedürfnissen in seinem ihrem Lebensumfeld steht für die PRM Fachärzte im Mittelpunkt Sie bedienen sich in ihrer Arbeit der Prävention der Diagnostik der Therapie der Palliation des Rehabilitationsmanagements der Beratung und der sozialmedizinischen Beurteilung und Begutachtung sowie der Versorgung mit technischen Hilfen und der Modifikation des physischen und sozialen Umfeldes mit dem Ziel der Funktionsverbesserung zum Erreichen größtmöglicher Eigenaktivität und einer weitestgehend unabhängigen und selbstbestimmten Partizipation und Inklusion in allen Lebensbereichen Die PRM bedient sich spezifischer rehabilitationsmedizinischer Methoden insbesondere zur Erstellung rehabilitationsrelevanter Diagnosen u a Assessments auf der Grundlage der ICF zur Beurteilung der Funktionsfähigkeit und des Behandlungsbedarfes sowie zur Behandlung insbesondere aus dem Gebiet der physikalischen Therapie einschl der medikamentösen interventionellen und psychoedukativen Verfahren Sie stellt die inter und transdisziplinäre Zusammenarbeit im Rehabilitationsteam die Koordination und Steuerung des Rehabilitationsprozesses einschl der Versorgung mit Hilfsmitteln und der Gestaltung der Kontextfaktoren sowie die sozialmedizinischen Beurteilung und Begutachtung unter besonderer Beachtung des SGB IX sicher PRM basiert auf wissenschaftlicher Grundlage beachtet und fördert Qualitätsstandards und beinhaltet Evaluation und Forschung FachärztInnen für PRM sind entsprechend der Weiterbildungsordnung der LÄK umfangreich weitergebildet und erfüllen ihre Aufgaben in verschiedenen Versorgungsbereichen in der stationären teilstationären ambulanten oder mobilen Rehabilitation in speziellen Einrichtungen in der Akutmedizin und der Frührehabilitation der vertrags oder privatärztlichen Praxis und auch in Forschung und Lehre sowie der Prävention Sie fördern Aktivitäten und Teilhabe in allen Versorgungsbereichen und können die funktionale Gesundheit im Sinne der ICF beurteilen und mit ihren Strategien positiv beeinflussen Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Inklusion behinderter Menschen im Sinne der Behindertenrechtskonvention Als fachübergreifende

    Original URL path: http://www.dgpmr.de/index.php/informationen-fuer-medizinisch-fachkreise/49-informationen-fuer-medizinische-fachkreise/65-unser-leitbild (2016-02-16)
    Open archived version from archive



  •