archive-de.com » DE » D » DEUTSCHER-ORGELBAU.DE

Total: 491

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Orgelbau Deutschland | Bund Deutscher Orgelbaumeister | BDO | Orgel
    8 Flute harm 8 Gamba 8 Octave 4 Superoctave 2 Mixtur IV 2 Trompete 8 III SWELL C c4 Bourdon 8 Geigenprincipal 8 Rohrflöte 8 Aeoline 8 Vox coelestis 8 Traversfloete 4 Violine 4 Harmonia aeth IV 2 2 3 Basson 16 Trompette 8 Basson Hautbois 8 Tremolo PEDAL C g1 Open Wood 16 Subbass 16 Bourdon from SW 16 Principal 8 Bourdon 8 Octave 4 Posaune 16 Basson from

    Original URL path: http://deutscher-orgelbau.de/orgel/31/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Orgelbau Deutschland | Bund Deutscher Orgelbaumeister | BDO | Orgel
    Chororgel deren Ansteuerung bereits beim Neubau der Orgel im Hauptorgelspieltisch angelegt wurde Diese 1958 mit ihren 17 Registern gebaute aber seit 2003 verstummte Chororgel wurde im vergangenen Jahr 2010 abgelegt Das gefällige Gehäuse stammte zwar größtenteils von 1958 war aber mit originalen barocken Dekorteilen bestückt Während seit 2003 die große Orgel auf der Westempore als klanggewaltige Königin ihren Dienst tut darf die Chororgel nun als Prinzessin mit ihrer Stimme in

    Original URL path: http://deutscher-orgelbau.de/orgel/892/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Orgelbau Deutschland | Bund Deutscher Orgelbaumeister | BDO | Orgel
    III Manuale Neubau 1985 Standort Georgenkirchstraße 69 DE 10249 Berlin Der Disposition lag die Idee zugrunde in der französischen Kirche eine Orgel zu haben auf der französische Orgelmusik des 18 Jahrhunderts darstellbar ist Die Disposition zeigt starke Anlehnung an eine französische Baupraxis Auch Mensuren Legierungen und der Reichtum an Zungen sind nach französischem Vorbild gestaltet Weitere Orgeln von Hermann Eule Orgelbau GmbH anzeigen 47 BDO e V Allkofen 208 84082

    Original URL path: http://deutscher-orgelbau.de/orgel/580/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Orgelbau Deutschland | Bund Deutscher Orgelbaumeister | BDO | Orgel
    Standort August Bebel Platz 23 DE 02625 Bautzen Die Gestalt dieser Orgel soll an einen Baum erinnern Wurzel Stamm Äste Blätter von einer Knospe bekrönt Symbol des Wachstums der Gemeinde Weitere Orgeln von Hermann Eule Orgelbau GmbH anzeigen 47 BDO

    Original URL path: http://deutscher-orgelbau.de/orgel/571/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Orgelbau Deutschland | Bund Deutscher Orgelbaumeister | BDO | Orgel
    Görlitz Görlitz Kathedrale St Jakobus 47 Register III Manuale Neubau 1989 Standort An der Jakobuskirche 4 DE 02826 Görlitz Weitere Orgeln von Hermann Eule Orgelbau GmbH anzeigen 47 BDO e V Allkofen 208 84082 Laberweinting Tel 09454 215 Fax 09454

    Original URL path: http://deutscher-orgelbau.de/orgel/578/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Orgelbau Deutschland | Bund Deutscher Orgelbaumeister | BDO | Orgel
    Die neue Orgel in der Dreikönigskirche entstand unter dem Grund gedanken einer sichtbaren und hörbaren Annäherung an die große Hildebrandt Orgel aus dem Jahre 1757 die zusammen mit der Kirche im brennenden Inferno von 1945 unterging Weitere Orgeln von Hermann

    Original URL path: http://deutscher-orgelbau.de/orgel/570/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Orgelbau Deutschland | Bund Deutscher Orgelbaumeister | BDO | Orgel
    Register IV Manuale Restaurierung 1994 Standort Evangelisches Predigerseminar Collegienstraße 54 DE 06886 Wittenberg Konzeption Restaurierung des Ladegast Bestandes Rekonstruktion verloren ge gangener Register Remechanisierung der Ton und Registratur Erweiterung der Orgel um ein IV Manual als großes Schwellwerk da das vorhandene schwellbare Echowerk mit 6 Registern viele romantische Musik nur bedingt darzustellen erlaubt Weitere Orgeln von Hermann Eule Orgelbau GmbH anzeigen 47 BDO e V Allkofen 208 84082 Laberweinting Tel

    Original URL path: http://deutscher-orgelbau.de/orgel/566/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Orgelbau Deutschland | Bund Deutscher Orgelbaumeister | BDO | Orgel
    Tischler Heinrich Prescher Schnitzwerk von Paul Hartmann aus Jena wurde 1685 von dem Leipziger Orgelbauer Christoph Dressel eine neue Orgel von 34 Stimmen gesetzt Aber schon im Jahr 1738 mußte dieses Orgel einem neuen Orgelwerk weichen das Gottfried Silbermann für die Johanniskirche erbauen sollte Die Ebersbacher Kirchengemeinde erwarb die Dressel Orgel einschließlich ihres Prospektes bei einer Versteigerung Das Orgelwerk existierte bis 1901 und wurde ein Jahr später durch einen Orgelneubau

    Original URL path: http://deutscher-orgelbau.de/orgel/770/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •