archive-de.com » DE » D » DELAB.DE

Total: 153

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Presseinformation
    Fragen zu beiden Krankheiten insbesondere auch bezüglich der Vorsorgemaßnahmen durch eine richtige Ernährung gibt ein neues Faltblatt des Infozentrums für Prophylaxe und Früherkennung In ihm wird auf Symptome bei deren Auftreten ein Arztbesuch in Betracht gezogen werden sollte und auf Ernährungshinweise um insbesondere der Blutarmut vorzubeugen eingegangen Behandelt werden unter anderem auch die Fragen der Normalwerte der Untersuchungsmöglichkeiten des Arztes und seine Behandlungsmöglichkeiten Dieses Faltblatt kann kostenlos beim Infozentrum für

    Original URL path: http://www.delab.de/labortag/labtag2003/labtip/tschil.htm (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • In den ärztlichen Körperschaften werden gegenwärtig verschiedene Modelle der kassenärztlichen Versorgung mit Laborleistungen diskutiert:
    Ohrpunktionen Ansteckungs gefahr Zu den häufigsten Geschlechtskrankheiten gehören neben den Chlamydien Infektionen auch die Infektionen mit dem humanen Papilloma Virus HPV sowie dem Herpes simplex Virus HSV Chlamydieninfektionen können bei Frauen zu Sterilität führen bei Hepatitis B besteht ein bis zu 300 fach erhöhtes Leberkrebsrisiko bei einer HPV Infektion steigt die Wahr scheinlichkeit an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken Eine Geschlechtskrankheit kann Geschwüre oder Pusteln an den Geschlechtsorganen im Anal bereich oder sogar in der Mundschleimhaut hervorrufen Auch Entzündungen der Harnröhre und Ausfluss sind keine Seltenheit Bei solchen Beschwerden sollte sofort ein Arzt aufgesucht werden Mit einer genauen körper lichen Untersuchung und insbesondere dank Labordiagnostik können Geschlechtskrankheiten meist sicher erkannt und behandelt werden Durch Labordiagnostik können die Erreger mit dem Mikroskop oder mit modernen hochsensiblen Methoden beispielsweise in Blut Urin oder Abstrichen aufgespürt werden Geschlechtskrankheiten die durch Bakterien und Pilze verursacht werden werden in der Regel mit wirksamen Antibiotika behandelt Bei den Virusinfektionen gibt es keine Medikamente die Viren vollständig eliminieren können Allerdings kann eine frühe Therapie das Fortschreiten der Krankheit verzögern Als einzige vorbeugende Maßnahme gibt es eine Impfung für Hepatitis B Das Faltblatt Sexuell übertragbare Krankheiten eine Bedrohung für viele informiert über Ansteckungsgefahren und Behandlungsmethoden Es kann kostenlos vom Infozentrum

    Original URL path: http://www.delab.de/labortag/labtag2003/labtip/tsexue.htm (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • SCHUTZ DES KINDES VOR SCHWEREN GESUNDHEITSSCHÄDEN
    Kindes führen können sind zu erwähnen die Röteln die Toxoplasmose sowie Chlamydien und Zytomegalie Infektionen Dieses Risiko kann durch eine frühzeitige Untersuchung mittels Labortests festgestellt und gegebenenfalls können Vorsorgemaßnahmen eingeleitet werden Für Neugeborene gibt es Vorsorgeuntersuchungen die unmittelbar nach der Geburt durchgeführt werden Mit ihnen können angeborene Stoffwechseldefekte und Hormonstörungen festgestellt und einer erfolgreichen Behandlung zugeführt werden womit schwere Folgeschäden teilweise verhindert bzw zumindest gemindert werden Informationen mit Hinweisen welche

    Original URL path: http://www.delab.de/labortag/labtag2003/labtip/tsucht.htm (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • In den ärztlichen Körperschaften werden gegenwärtig verschiedene Modelle der kassenärztlichen Versorgung mit Laborleistungen diskutiert:
    Organe befallen werden Die Tuberkulosebakterien werden mit der Atemluft aufgenommen und siedeln sich in der Lunge an Bei der Lungentuberkulose unterscheiden Ärzte zwischen einer offenen und einer geschlossenen Form Die offene Form bei der die Patienten Tuberkulosebakterien aushusten ist hochgradig ansteckend Charakteristische Beschwerden gibt es anfangs nicht Allgemeine Symptome wie Husten Appetitlosigkeit Müdigkeit Gewichtsabnahme leichtes Fieber Stechen in der Brust und Nachtschweiß sind typisch Besondere Vorsicht sollten AIDS Kranke und HIV Infizierte walten lassen Sie können aufgrund ihres geschwächten Immunsystems besonders leicht erkranken Die Tuberkulosebakterien werden vor allem mit dem Tuberkulin Test der als Stempel oder Mendel Mantoux Test durchgeführt wird ausfindig gemacht Weil das Ergebnis jedoch auch nach einer Infektion oder einer Impfung positiv sein oder bei einer Immunschwäche trotz schwerer Krankheit eine negative Reaktion zeigen kann gehören auch die Röntgenaufnahme der Lunge und die bakteriologische Laboruntersuchung zu einer umfassenden Diagnose dazu Wurde eine Tuberkulose festgestellt müssen die Erreger mit Hilfe von Medikamenten so genannten Tuberkulostatika abgetötet werden Während der Therapie wird weiterhin regelmäßig das Blut und die Lunge auf Bakterien untersucht In bestimmten Fällen müssen die Patienten außerdem zur Kontrolle zum Augen oder Hals Nasen Ohren Arzt Welche Diagnoseverfahren und welche Therapiemöglichkeiten es bei Tuberkulose gibt darüber informiert

    Original URL path: http://www.delab.de/labortag/labtag2003/labtip/ttuberkulose.htm (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Presseinformation
    Risiko an Krebs zu erkranken in einer Reihe von Fällen deutlich herabsetzt gibt es auch Warnsignale des Körpers und der Arzt kann mittels Vorsorgeuntersuchungen frühzeitig Risikofaktoren oder Erkrankungen erkennen Es kann dann frühzeitig eine Therapie eingeleitet werden und die Heilungschancen steigen dramatisch Welche Früherkennungsprogramme für Männer und Frauen in Deutschland von den Krankenkassen angeboten werden und welche Teste dem Arzt zur Verfügung stehen erläutert das Faltblatt Tumor Vor und Nachsorge

    Original URL path: http://www.delab.de/labortag/labtag2003/labtip/ttumor.htm (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Presseinformation
    r g i e n Allergien nehmen in Deutschland immer mehr zu jeder zehnte Deutsche soll bereits darunter leiden Dabei denkt man üblicherweise an den Heuschnupfen ausgelöst durch Pollenflug Ein erheblicher Teil der Allergien geht jedoch auf Substanzen im häuslichen Umfeld zurück unabhängig von der Jahreszeit Der Mensch ist täglich vielfältigen Einflüssen aus seiner Umgebung ausgesetzt Über das Trinkwasser die Atemluft und auch die Nahrung können Umweltschadstoff und andere den Körper belastende Substanzen aufgenommen werden z B Pestizide Blei oder Ozon Hieraus ergibt sich eine gewisse Grundbelastung des Menschen die aber meist keine akuten Krankheitssymptome hervorruft Kommen jedoch weitere belastende Substanzen hinzu können individuelle Empfindlichkeiten und oder Erkrankungen ausgelöst werden Hierzu gehören z B die Hausstaubmilben Küchenschaben Schimmelpilze sowie Tierhaare und Schuppen die sich vielfach in der Wohnung befinden Es kommt dann zu geröteten Augen Niesen Husten Hautausschlägen oder asthmatischen Beschwerden Spezialuntersuchungen beispielsweise in der Wohnung oder des Blutes des Betroffenen geben dann Aufschluß über das Vorliegen von umweltbedingten Erkrankungen und im Zusammenwirken mit dem Arzt können Maßnahmen ergriffen werden die Allergieauslösung zu verhindern Weitere Informationen zu diesem Thema können beim Infozentrum für Prophylaxe und Früherkennung IPF Postfach 16 04 34 60067 Frankfurt mit dem Faltblatt Wenn die Umwelt krank

    Original URL path: http://www.delab.de/labortag/labtag2003/labtip/tumwel.htm (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Presseinformation
    der ungewollten Kinderlosigkeit beizutragen und Betroffenen zu helfen Ungefähr 20 aller Paare leiden unter ungewollter Kinderlosigkeit das bedeutet dass etwa jede fünfte Partnerschaft mit diesem Problem konfrontiert wird Der erste Schritt ist sicherlich die Kinderlosigkeit nicht als persönliches Versagen zu begreifen sondern als ein auf verschiedenen Ursachen beruhender Zustand den man meist beheben kann Kommt es bei Paaren die sich ein Kind wünschen nach etwa einem Jahr nicht zu einer Schwangerschaft so sollte man in Erwägung ziehen gemeinsam den Arzt seines Vertrauens aufzusuchen Mit ihm kann man die weitere Vorgehensweise besprechen Bevor die eigentliche Behandlung begonnen wird wird der behandelnde Arzt eingehende Untersuchungen auf das Vorliegen organischer Ursachen vornehmen Weiterhin wird mit Hilfe von Blutuntersuchungen festgestellt ob von Mann und Frau ausreichend Hormone produziert werden und ob Infektionen die Ursache der ungewollten Kinderlosigkeit sein können Zur Behandlung der Kinderlosigkeit stehen mittlerweile verschiedene moderne Methoden zur Verfügung z B die Gabe von Hormonen die Behandlung von Infektionen und schließlich die künstliche Befruchtung Bei einigen Methoden ist die Erfolgsquote ungefähr mit der Empfängniswahrscheinlichkeit der Durchschnitts bevölkerung gleichzusetzen Viele Paare haben die Befürchtung dass bei künstlicher Befruchtung die Rate an Missbildungen höher ist dem ist allerdings nicht so Die Fruchtbarkeitsbehandlung hat keinen Einfluss

    Original URL path: http://www.delab.de/labortag/labtag2003/labtip/tungew.htm (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Presseinformation
    Drittel der Frauen haben überhaupt keine Beschwerden ein weiteres Drittel nur leichte und nur ein Drittel behandlungsbedürftige Symptome Dies können unter anderem Störungen der Regelblutungen Hitzewallungen und Schweißausbrüche sein All dies muß aber nicht sein da der Arzt diese Beschwerden behandeln bzw bereits ihr Auftreten unterbinden kann Mittels labordiagnostischer Tests kann er feststellen was die Gründe für die Beschwerden sind und die entsprechenden Behandlungsmaßnahmen einleiten Informationen mit Hinweisen welche Möglichkeiten

    Original URL path: http://www.delab.de/labortag/labtag2003/labtip/twechs.htm (2016-04-30)
    Open archived version from archive