archive-de.com » DE » D » DELAB.DE

Total: 153

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Presseinformation
    Der Arzt kann in allen diesen Fällen mit Hilfe von Labortests das Problem frühzeitig erkennen und in vielen Fällen ver hindern Sinnvoll ist eine Untersuchung bei allen Schwangeren die bereits einmal eine Thrombose erlitten haben vor allem dann wenn diese aus heiterem Himmel auftrat Auch eine familiäre Häufung von Thromboseereignissen wiederholte Fehlgeburten und eine Präeklampsie sollten Anlaß sein eine Untersuchung durchführen zu lassen Schließlich sollte bei einer bekannten Blutungskomplikation bei
    http://www.delab.de/labortag/labtag2003/labtip/tgerin.htm (2016-04-30)

  • In den ärztlichen Körperschaften werden gegenwärtig verschiedene Modelle der kassenärztlichen Versorgung mit Laborleistungen diskutiert:
    jemand schon einmal an Hepatitis A erkrankt ist Dann sind diejenigen nämlich lebenslange immun gegen diese Krankheit Ein Labortest gibt mit Hilfe der Antikörperbestimmung im Blut darüber Auskunft ob eine Impfung sinnvoll ist Doch der Leber droht nicht nur durch Hepatitis A Gefahr Wesentlich gefährlicher sind Hepatitis B und C Erkrankungen Diese beiden Formen der Leberentzündung kommen weltweit vor die Ansteckung erfolgt hauptsächlich durch direkten oder indirekten Blutkontakt oder bei Hepatitis B durch Sexualkontakte Die Symptome ähneln auch hier ebenso wie bei der Hepatitis A Infektion denen eines grippalen Infektes Deswegen bleibt die Krankheit häufig unbemerkt Bei Hepatitis B und C kann die Krankheit jedoch einen chronischen Verlauf nehmen der die Leber nachhaltig schädigt und in einzelnen Fällen sogar tödlich enden kann Die Leber ist eines der wichtigsten Organe im menschlichen Körper Sie baut Giftstoffe ab und produziert Eiweiße die unter anderem für die Blutgerinnung und das Immunsystem nötig sind In Deutschland sind nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation WHO etwa 240 000 bis 400 000 Menschen mit Hepatitis B und sogar 400 000 bis 800 000 Menschen mit Hepatitis C infiziert Wie man sich schützen kann welche Diagnoseverfahren und welche Therapiemöglichkeiten es bei Hepatitis Erkrankungen gibt darüber informiert das Infozentrum für
    http://www.delab.de/labortag/labtag2003/labtip/thepatitis.htm (2016-04-30)

  • faltblatt VDGH
    mit einem Infizierten Auch durch Nahrungsmittel wie Muscheln kann die Krankheit übertragen werden Der Krankheitsverlauf ist meistens harmlos trotzdem sollten sich Urlauber vor Reisen in tropische Urlaubsländer vorher impfen lassen Hatte jemand bereits einmal eine Hepatitis A Infektion dann genießt er einen lebenslangen Schutz gegen diese Krankheit Impfungen sind in diesem Fall nicht mehr nötig Doch oft wissen die Urlauber nicht ob sie eine solche Infektion hatten Ob sie immun sind oder ob eine Impfung nötig ist darüber verschafft ein Labortest Klarheit bei dem eine Blutprobe auf entsprechende Antikörper untersucht wird Hepatitis B Hepatitis B ist weltweit besonders jedoch in Asien und Zentralafrika verbreitet Die Ansteckung mit dem Virus erfolgt in erster Linie durch Sexualkontakte Allerdings kann gelegentlich auch eine Infektion durch Blutkontakt beispielsweise durch Bluttransfusionen Spritzen und Nadeln sowie Tattoos oder Piercings erfolgen Die Erkrankten sind hochgradig ansteckend Die Krankheit führt zu Funktionseinschränkungen der Leber da der Gallenfarbstoff nicht mehr normal ausgeschieden werden kann In vielen Fällen färbt sich bei den Erkrankten die Haut gelb Gelbsucht Im Gegensatz zu Hepatitis A ist die Infektion mit dem Virustyp B wesentlich gefährlicher Bei fast 90 Prozent der erkrankten Säuglinge und Kleinkinder führt die Infektion zu einer chronischen Leberschädigung und einer verminderten Lebenserwartung Deswegen werden alle Babys in Deutschland gegen Hepatitis B geimpft Die chronische Hepatitis B Infektion gilt auch als eine der Ursachen des Leberzellkarzinoms Hepatitis C Auch Hepatitis C ist weltweit verbreitet Die Ansteckung erfolgt zumeist über direkten oder indirekten Blutkontakt Körperflüssigkeiten Dazu gehört auch die Applikation von Tattoos und Piercings Die Symptome sind auch hier ähnlich denen des grippalen Infektes Bei Hepatitis C vermehren sich die Viren in der Leber und werden von den Leberzellen ins Blut freigesetzt Nur bei 20 Prozent der Erkrankten kann das körpereigene Immunsystem die Viren erfolgreich bekämpfen Bei knapp 80 Prozent nimmt die Hepatitis C einen chronischen Verlauf Hat das Hepatitis C Virus eine chronische Leberentzündung hervorgerufen werden ständig neue Leberzellen infiziert Weiße Blutkörperchen vernichten zwar die abgestorbenen und infizierten Leberzellen die Hepatitis C Viren können sie jedoch nicht bekämpfen Die abgestorbenen Leberzellen werden später durch Binde oder Narbengewebe ersetzt Im Frühstadium nennen Mediziner dies Leberfibrose später dann Leberzirrhose Das Narbengewebe bei einer Zirrhose kann vom Körper nicht mehr in Lebergewebe umgewandelt werden Wer ist gefährdet Treffen kann es jeden Hepatitis B und C sind weltweit vertreten Hepatitis A hauptsächlich in tropischen Ländern Deswegen sollten zum Schutz der eigenen Gesundheit grundsätzlich einige Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden In tropischen Ländern mit niedrigem Hygienestandard die Nahrungsmittel und das Trinkwasser vor dem Verzehr abkochen Bei hygienisch nicht einwandfreien medizinischen Eingriffen lieber auf diese verzichten z B Schönheitsoperationen im Ausland Vorsicht bei Tattoo und Piercingstudios mit zweifelhafter Hygiene Ungeschützten Geschlechtsverkehr vermeiden insbesondere mit häufig wechselnden fremden Partnern Diagnose Hinweise auf eine mögliche Infektion erhält der Haus oder Facharzt durch die Untersuchung von Urin der oft dunkel ist oder von Stuhl der oft grau weiß ist Außerdem kann er mit Ultraschall Veränderungen der Lebergröße erkennen Bei der weiteren Diagnose der Hepatitis Erkrankungen hilft allein die Labordiagnostik weiter Die im Labor
    http://www.delab.de/labortag/labtag2003/labtip/thepatitisinfo.htm (2016-04-30)

  • In den ärztlichen Körperschaften werden gegenwärtig verschiedene Modelle der kassenärztlichen Versorgung mit Laborleistungen diskutiert:
    nehmen Dazu gehört wer raucht sich einseitig und fetthaltig ernährt viel Stress hat unter Blut hochdruck Übergewicht einem erhöhten Cholesterinwert oder Diabetes mellitus leidet Die gesetzliche Krankenversicherung bietet dazu Männern und Frauen ab dem 36 Lebensjahr alle zwei Jahre eine Gesundheitsuntersuchung an die besonders Herz Kreislauf und Nierenerkrankungen frühzeitig aufdecken soll Wer sich jedoch nicht ausschließlich auf diese Diagnosen verlassen möchte der kann vom Arzt weitere Laboruntersuchungen durchführen lassen mit
    http://www.delab.de/labortag/labtag2003/labtip/therz.htm (2016-04-30)

  • Presseinformation
    von Kautschukbäumen hergestellt wird Um eine Latexallergie festzustellen prüfen Allergologen entweder mit dem Pricktest oder mit dem Provokationstest ob eine Überempfindlichkeit vorliegt Beim Pricktest wird ein Tropfen eines Latexextraktes mit einem Impfstempel in die Haut des Unterarms eingedrückt Beim Provokationstest wird beispielsweise ein Stück eines gepuderten Latexhandschuhs mit einem Verband auf der Haut fixiert oder verdünnte Extrakte in Nase oder Augen geträufelt um eine Überempfindlichkeitsreaktion zu erkennen Im Blut kann
    http://www.delab.de/labortag/labtag2003/labtip/tnatur.htm (2016-04-30)

  • In den ärztlichen Körperschaften werden gegenwärtig verschiedene Modelle der kassenärztlichen Versorgung mit Laborleistungen diskutiert:
    Viele Nierenstörungen sind Folgeerscheinungen anderer Krankheiten wie Entzündungen Bluthochdruck Diabetes mellitus Gicht und Autoimmunkrankheiten Aber auch die ständige Einnahme bestimmter Schmerzmittel oder Antibiotika kann die Nieren schädigen Mit einer einfachen Urinuntersuchung kann der Arzt die Nierenfunktion überprüfen Im Labor können bereits kleinste Mengen Eiweiß nachgewiesen werden Außerdem weiß der Arzt anhand der ausgeschiedenen Giftstoffe ob eine Nierenstörung vorliegt Stoffwechselprodukte die über die Nieren ausgeschieden werden finden sich bei Störung oder
    http://www.delab.de/labortag/labtag2003/labtip/tnieren.htm (2016-04-30)

  • Presseinformation
    der Urlaubsregion bestehen und ob und welche Schutzimpfungen erforderlich sind Empfehlenswert ist die Einrichtung einer Reiseapotheke und Vorsicht bei dem Genuß von Ungekochtem oder Leitungswasser Ein oft unterschätztes Gefahrenpotential stellen auch Urlaubsmitbringsel wie Tatoos oder Piercings dar Zur Reisevorbereitung können Apotheker Ärzte und Reiseveranstalter Hinweise geben Hinweise gibt auch ein Faltblatt des Infozentrums für Prophylaxe und Früherkennung IPF zum Thema Reisemedizin in dem die wichtigsten Risiken und Vorbeugemaßnahmen aufgezeigt werden
    http://www.delab.de/labortag/labtag2003/labtip/treisem.htm (2016-04-30)

  • Entwurf PM Faltblatt Thrombose-Risiko
    Eine Thrombose kündigt sich häufig durch eine Überwärmung der Haut im Bereich der Unterschenkel eine Schwellung des betroffenen Gebietes eine bläuliche Verfärbung der Haut und Schmerzen an Kritisch sind vor allem die ersten drei Tage nach einem Beinvenenverschluss In dieser Zeit kann sich nämlich der Blutpfropf lösen und durch das Blut in die Lunge geschwemmt werden Die dadurch ausgelöste Lungenembolie kann im schlimmsten Fall sogar tödlich enden Besonders thrombosegefährdet sind Schwangere Senioren über 60 Jahre und Personen die stark übergewichtig sind Herzerkrankungen eine chronische Venenschwäche oder größere Krampfadern haben oder Frauen die die Pille einnehmen Wer dennoch nicht auf Langstreckenflüge und Fernreisen verzichten will sollte sich auf der Reise so viel wie möglich bewegen und viel Wasser trinken Schon das Wippen mit dem Fuß kann helfen die Muskelpumpe zu aktivieren Doch nicht jeder hat das gleiche Risiko eine Thrombose zu bekommen Bei einem Labortest auf APC Resistenz dem häufigsten angeborenen Risikofaktor können Patienten ermittelt werden die an diesem Gendefekt leiden Und das sind etwa zehn Prozent der Weltbevölkerung Bei diesen Betroffenen ist das Thromboserisiko zwischen sieben und achtzigmal höher als bei Gesunden Das Enzym APC Aktiviertes Protein C setzt die Blutgerinnung herab Die APC Resistenz ist ein Defekt auf einem
    http://www.delab.de/labortag/labtag2003/labtip/treiset.htm (2016-04-30)