archive-de.com » DE » D » DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER-INFO.DE

Total: 877

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • WhatsApp Archives | Datenschutzbeauftragter
    Zahlen sind relativ Von den 19 Mrd Dollar 14 Mrd Euro werden nur 4 Milliarden bar überwiesen Der Rest wird in Facebook Aktien und Bezugsrechten ausgezahlt Insofern ist es keine reine Übernahme sondern eine Fusion Die bisherigen Whatsapp Anteilseigner werden nach der Transaktion knapp 8 Prozent an Facebook halten Daher zieht WhatsApp Mitgründer Jan Koum in den Verwaltungsrat von Facebook ein Den Erzrivalen ins Boot geholt Der Kurznachrichtendienst WhatsApp hat gut 450 Millionen Nutzern und wächst rasant Alleine in Deutschland nutzten zuletzt 30 Millionen Menschen den Dienst Weltweit komme täglich mehr als eine Million Nutzer hinzu sagte laut der Zeit Facebook Chef Mark Zuckerberg Facebook ist mit 1 2 Milliarden Nutzer zwar deutlich größer wächst aber nicht mehr so schnell Vor allem Jugendliche bevorzugen WhatsApp um sich mit Freunden auszutauschen Und dieser Austausch geschieht über mobile Anwendungen für die Facebook bislang noch kein überzeugendes Konzept gefunden hat um mit den Konkurrenten WhatsApp oder etwa Google mithalten zu können Die Facebook App Home z B war ein riesen Flop wie unter anderem Chip Online schon vor geraumer Zeit berichtete kaum jemand hat die Benutzeroberfläche von Facebook auf sein Mobiltelefon heruntergeladen Aus Sicht der Börsianer rechtfertigen diese Gründe übrigens den Übernahmepreis nicht An der Wall Street gab der Facebook Kurs nach Bekanntwerden des Deals erst einmal nach meldete die Frankfurter Allgemeine Das Geschäft ist auch noch nicht unter Dach und Fach denn die Genehmigung des US Kartellamts steht noch aus Was passiert mit den Daten der WhatsApp Nutzer In den Datenschutz Richtlinien behält sich WhatsApp ausdrücklich vor die Nutzerdaten an einen neuen Mutterkonzern weiterzugeben Offiziell bestehen diese Daten ausschließlich aus der Telefonnummer des Nutzers Wie wir in unserem jüngsten Update zum Datenschutz bei WhatsApp berichtet haben werden aber auch Sprachnachrichten Fotos und Bewegungsdaten des Nutzers übertragen werden wie in den Datenschutz Richtlinien im Übrigen auch vorgesehen ist Bei iPhones kann immerhin verhindert werden dass auch die Adressbücher ausgelesen werden bei Android ist das nicht möglich Durch einen Abgleich von Kontaktdaten lassen sich der Telefonnummer des Nutzers ohne weiteres alle weiteren Informationen wie Name und Wohnort zuordnen Technisch möglich war das schon immer denn WhatsApp Nachrichten sind zwar teilweise verschlüsselt doch die Schlüssel hat WhatsApp selbst Wahrscheinlich fehlten WhatsApp bislang vor allem die Kapazitäten um die Nutzerdaten auszuwerten Nach dem Zusammenschluss mit Facebook dürfte sich das ändern Es ist wohl weltfremd anzunehmen dass Facebook nicht früher oder später einen Weg findet WhatsApp mit der eigenen großen Facebook Plattform zu verzahnen ohne die Nutzer abzuschrecken Das vermutet auch Patrick Beuth von der Zeit und der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Johannes Caspar in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Der enorme Kaufpreis muss sich nämlich rentieren Wenn bei WhatsApp wie angekündigt alles beim Alten bleibt dürften Mehreinnahmen durch höhere Gebühren oder Werbung jedenfalls nicht zu erwarten sein Kein Auslesen von Kontaktdaten mehr Der oberste Hamburger Datenschützer Johannes Caspar kann dem Zusammenschluss der Internet Giganten aber auch etwas Positives abgewinnen Die Nutzungsbedingungen von Facebook enthalten durchaus auch einige Regelungen zum Datenschutz denen sich auch

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/tag/whatsapp/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • WhatsApp und Datenschutz - Antworten auf die wichtigsten Fragen | Datenschutzbeauftragter
    so wäre kann der Kontakt nur insofern betroffen sein als sein Name und seine Telefonnummer übermittelt werden Die Weitergabe der übrigen Kontakte betreffen seinen Rechtskreis nicht Die Übermittlung seines Namens mit Telefonnummer dürfte jedoch als unerheblich eingestuft werden zumal die Weitergabe von Name und Telefonnummer von einigen als sozialadäquat angesehen wird Sollte man anderer Auffassung sein käme es auf eine Abwägung der Interessen des App Nutzers mit denen des Kontaktes an Auch hier wäre die Sozialadäquanz zu berücksichtigen Auch der Umstand dass es sich um Daten handelt die der Sozial und nicht der Intimsphäre zuzuordnen sind dürfte zu beachten sein Vieles spricht daher dafür eine Verletzung des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung abzulehnen Letztendlich hängt dies jedoch von den Umständen des konkreten Einzelfalls ab Dr Datenschutz am 19 Juni 2012 11 01 Uhr Antworten Habe mir vorhin dann doch mal WhatsApp installiert habe dann aber dem Adressbuchzugriff nicht zugestimmt in der AppStore Beschreibung stand davon nichts oder ich hatte es überlesen nun sitze ich mit einer App da die gar nicht funktioniert Nicht eine einzige Funktion geht ohne diesen Zugriff Es sollte ja wohl möglich sein das ich händisch eine Liste von Nummern anlege bzw nur erreichbar von denen sein will die dort schon sind meine Telefonnummer hatte ich ja angegeben Aber einfach so Zugang zu meinem Adressbuch in dem auch private Notizen stehen werde ich sicherlich nicht erteilen Zumal ich nicht sicherstellen kann das meine Adressbuchdaten gelöscht werden wenn ich nicht mehr will und auch nicht einschränken kann wer aus meinem Adressbuch welche Gruppe überhaupt sehen soll das ich dort bin Schluss mit dem Gejammer hier kommt eine Frage Wie schaut es eigentlich damit aus das Andere Dritte durch Nutzen von WhatsApp meine privaten Daten preisgeben Ist das einfach so erlaubt Müssen sie mich rein theoretisch vorab fragen Muss ich der Weitergabe widersprechen bin auf der Robinsonliste Danke Gruß Tunixgut Tunixgut am 21 Juni 2012 18 04 Uhr Antworten Das Bundesdatenschutzgesetz BDSG setzt für eine Datenerhebung verarbeitung und nutzung voraus dass ein gesetzlicher Erlaubnistatbestand oder aber eine Einwilligung der Betroffenen Person vorliegt Dieses Einwilligungserfordernis hilft in dem von Dir geschilderten Fall allerdings nicht weiter da das BDSG nicht auf das Verhältnis zwischen Privatpersonen anwendbar ist Zwar steht Privatpersonen das Recht auf informationelle Selbstbestimmung zu Dieses Recht gegen WhatsApp Nutzer durchzusetzen die WhatsApp den Zugriff auf die Kontaktdaten erlauben ist an gewisse Hürden gebunden die ich vor wenigen Tagen schon auf den Kommentar von Edehner hin dargestellt habe Ich verweise insofern auf meine Ausführungen die Du dort nachlesen kannst Interessant ist in diesem Zusammenhang dass die Art 29 Datenschutzgruppe ein unabhängiges Beratungsgremium der Europäischen Kommission zu diesem Problemkreis einst erklärt hatte dass der App Betreiber den Nutzer darauf hinweisen müsse dass er vor Freigabe seines Adressbuches die Einwilligung seiner Kontakte eingeholt haben muss Meines Erachtens gibt es aber keine allgemeine rechtliche Grundlage für diese Verpflichtung des Nutzers zuvor eine Einwilligung einzuholen Es dürfte sich hierbei eher um ein Vorgehen handeln dass der guten Ordnung halber angezeigt ist Dr Datenschutz am 22 Juni 2012 16 31 Uhr Antworten Hm ok Es ging hauptsächlich darum ob ihr genaueres darüber wisst was Whatsapp alles an Daten sammelt und nebenbei an dem Server schickt Weil wenn man sich die Privacy Notice auf deren Seite betrachtet fällt mir folgendes unangenehm ins Auge http www whatsapp com legal Privacy These server logs may include information such as your web request Internet Protocol IP address browser type browser language referring exit pages and URLs platform type number of clicks domain names landing pages pages viewed and the order of those pages the amount of time spent on particular pages the date and time of your request one or more cookies that may uniquely identify your browser your phone number phone number you are requesting the status of and various status information 1 Wisst ihr ob Whatsapp wirklich Daten darüber überträgt die beinhalten welche Websites ich besucht habe und wie oft ich die besuche usw Zumindest entnehme ich das so deren Beschreibung Und weiter unten schreiben die u a folgendes However please note that if an advertiser asks WhatsApp to show an advertisement to a certain audience for example men ages 18 34 or audience segment for example men ages 18 24 who have viewed pieces of content and you respond to that advertisement the advertiser or ad server may conclude that you fit the description of the audience they are trying to reach Daher meine 2 Frage Woher will oder weiß Whatsapp denn wie alt ich bin und mit den viewed pieces content hört sich wieder so an als wenn die meine Websiten oder andere Aktivitäten von meinem Smartphone protokollieren So ähnlich war mein Beitrag Danke Biene am 21 Juni 2012 21 22 Uhr Antworten Gerne beantworte ich Deine beiden Fragen zur Privacy Policy von WhatsApp Es ist jedoch zu beachten dass auch wir uns dabei auf die Aussagen von WhatsApp zur technischen und organisatorischen Funktionsweise der Webseite sowie App verlassen müssen da keine weiteren Informationen von einer unabhängigen Quelle vorliegen zu 1 Hier ist es notwendig zwischen der Webseite WhatsApp com und der App WhatsApp zu unterscheiden Die Webseite benutzt offensichtlich das Webanalyse Tool Google Analytics das bestimmte Informationen über die Besucher der Webseite sammelt Dazu gehören die unter Log File Information aufgeführten Punkte Das Einsetzen von Webanalyse Tools ist generell ein übliches Verfahren für Webseiten Betreiber Die drei letztgenannten Punkte unter Log File Information betreffen dagegen die App WhatsApp die diese Informationen übermittelt und zum Funktionieren logischerweise benötigt zu 2 Laut den Aussagen in der Privacy Notice kann WhatsApp eigentlich nicht wissen wie alt Du bist Der Abschnitt Third party Advertisers Links to Other Sites der Privacy Note ist wohl so zu verstehen dass Werbung gezeigt wird die für eine bestimmte Zielgruppe gedacht ist z B Männer im Alter von 18 34 Jahre Wenn ein Nutzer die gezeigte Werbung anklickt wird von WhatsApp anscheinend daraus gefolgert dass diese Person zur Zielgruppe gehört Dies wird wahrscheinlich zur Folge haben dass der Nutzer in Zukunft mehr oder ausschließlich Werbung gezeigt bekommt die für betreffende Zielgruppe gedacht ist Im Übrigen hat uns WhatsApp auf unsere Nachfrage hin versichert dass sie keine Daten an Dritte weitergeben vgl oben im Artikel Deshalb ist davon auszugehen dass allein WhatsApp die Werbung steuert Dr Datenschutz am 5 Juli 2012 17 10 Uhr Antworten Wer sich am Adressbuchabgleich von WhatsApp stört hat inzwischen ja die Möglichkeit die App auf dem PC mit BlueStacks zu nutzen Dort kann man dann explizit nur die Kontakte anlegen mit denen man per WhatsApp kommunizieren möchte Ist natürlich nicht gerade praktisch was den Datenschutz angeht aber eine recht saubere Trennung InfoKing am 25 Juni 2012 22 25 Uhr Antworten Hallo kurz noch etwas zu den Berechtigungen WhatsApp sendet tatsächlich SMS an den User ohne dass dieser es erfährt und löscht sie umgehend wieder Beispiel Ihr installiert WhatsApp gebt eure Nummer an und wartet bis eine OK Meldung kommt In dieser Zeit erhaltet ihr eine SMS von WhatsApp um die Nummer zu bestätigen die App fängt diese ab und löscht sie sofort Könnt ihr einfach nachvollziehen wenn ihr bei der Registrierung die Nummer von einem anderen Handy eingebt Fraglich natürlich wie oft das im Hintergrund abläuft Paule am 13 Juli 2012 01 44 Uhr Antworten wie lange dauert das löschen eines whats app accounts habe mich bei whatsapp im telefon gelöscht und eine mail auf englisch zum löschen meider daten geschickt ANDERE FREUNDE SEHEN ABER MEINE KONTAKTDATEN NOCH ALS WÄRE ICH NOCH BEI WHATS APP WIE KANN ICH DAS LÖSCHEN LASSEN Anita am 31 Juli 2012 17 36 Uhr Antworten Whatsapp ist eine so finde ich coole App die oder deren Verwandte früher oder später wenigstens diesen Facebook Hype beenden werden weil alle nur noch darüber kommunizieren und Facebook nicht mehr brauchen Eine Sache wofür beispielsweise Microsoft schon schwer zur Rechenschaft gezogen wurde und was ich laut Deutschem Recht auch wunderlich finde vor allem auch dass es hier mit keine Silbe erwähnt wird WhatsApp verschickt bei Problemen wie beispielsweise einem Absturz ein komplettes Logfile an crashlog whatsapp whatsapp net upload php Dies mag für die meisten uninteressant sein diese Logs enthalten aber beispielsweise die MAC Adresse der Netzwerkschnittstelle sowie die IP Adresse Telefonnummer und WhatsApp ID sowieso Gerade die MAC und IP sind mir absolut unerklärlich und werden von WhatsApp sicherlich nicht benötigt um ihre App zu debuggen Letztlich denke ich dass KEINE App Daten auch nicht solche schicken darf ohne vorher die explizite Einwilligung des Nutzers zu erfragen Und genau dies tut WhatsApp hier Ich würde fast wetten dass man hier eine Klage gewinnen würde Wäre mal interessant was Dr Datenschutz dazu meint SnakyJake am 1 August 2012 21 29 Uhr Antworten Der Inhalt dieser Logfiles wäre uns neu vielleicht kannst Du einen Link zu einem solchen posten Ich habe auf meinem Gerät kein Logfile analysieren können es wird lediglich erwähnt dass das Log mit dem Ländercode und der Telefonnummer verschickt wird Sollte WhatsApp wirklich ungefragt und ohne Einwilligung eine unverkürzte IP Adresse zu seinen Servern übermitteln wäre eben diese Übermittlung analog Google Analytics unzulässig Ob in diesem Fall eine Klage erfolgreich wäre steht allerdings schon vor dem Hintergrund des Gerichtstandes auf einem anderen Blatt Dr Datenschutz am 2 August 2012 11 50 Uhr Antworten Leider ist dies kein direkter Kommentar zu vorangegangener Diskussion sondern eher eine dringende Frage auf dieses Thema bezogen Wie ist es bitte möglich über WhatsApp eine fremde Konversation angezeigt zu bekommen ohne das auf dem betroffenen Handy Windowsphone eine SnifferApp installiert ist Rein technisch können wir uns dies einfach nicht erklären Da das Ganze aber zu enormen familiären Problemen hätte führen können wäre ich für einen Erklärungsversuch unheimlich dankbar Sind da auch schon Leute unterwegs die gezielt Viren oder Ähnliches verteilen wollen können Auch für eine einfache Antwort an meine Emailadresse wäre ich unheimlich dankbar falls diese Frage so gar nicht in Ihre Beiträge passt MfG Jessy am 2 August 2012 13 58 Uhr Antworten Der WhatsApp Sniffer liest die Nachrichten im gleichen WLAN mit muss aber nicht auf dem Opfer Gerät installiert werden Also technisch können wir uns das nur über einen eventuellen Synchronisationsfehler erklären dem Versenden des Chatverlaufs per Mail oder einem Missverständnis untereinander was einen Tausch der Sim Karten und der Mobiltelefone voraussetzt Zum Hintergrund generell ist WhatsApp bzw der WhatsApp Account über die Sim Karte an die Telefonnummer gekoppelt Benutzername und Passwort zur Nutzung der App auf einem anderen Gerät gibt es ja so nicht Dr Datenschutz am 2 August 2012 17 42 Uhr Antworten Was wäre denn die andere n Alternative n zu WhatsApp Und wieso wird für solche Dienste nicht eine offizielle Prüfstelle eingerichtet welche Apps auf ihre Datensicherheit hin prüft und dann entsprechende Sieger evt dafür zur Verfügung stellt Wäre doch sicher auch interessant für Entwickler wenn sie ihre Programme mit einem solchen Gütesiegel bewerben könnten Joaquin am 21 August 2012 20 59 Uhr Antworten http binblog info 2011 06 18 whatsapp protokollanalyse Es wäre schön wenn jemand von der Datenschutzcrew diese Erkenntnisse kommentieren könnte Hirntot am 22 August 2012 09 24 Uhr Antworten Wir haben bereits auf binblog hingewiesen in den Kommentaren Die Protokollanalyse deckt sich mit unseren Informationen Was genau möchtest du wissen Dr Datenschutz am 22 August 2012 10 52 Uhr Antworten Hallo ich habe mich für dieses App interessiert und habe es auf mein iphone geladen Bevor die Installation abgeschlossen ist gibt es die Frage od WhatsApp auf die Kontakte zugreifen darf An dieser Stelle habe ich abgelehnt und somit den Installationsvorgang abgebrochen Dennoch wird mir von Freunden berichtet dass ich bei WhatsApp geführt werde obwohl das Programm garnicht installiert bin Er zeigt sogar an dass ich regelmäßig online bin Wie kann das gehen wenn ich dieses App überhaupt nicht installiert habe Zumal ich überhaupt nicht weiß wie ich meine Nummer etc aus diesem System kriege Ich möchte nicht dass WhatsApp meine Daten oder meine Nummer verwendet Hiiiilfeeee Betroffen am 31 August 2012 11 30 Uhr Antworten Das schlimme an der ganzen Sache ist dass Leute die Whatsapp haben denken ich bin da online und müllen meine Nummer voll Ich habe das hier noch gefunden http www nychenne com 2011 02 wie losche ich mich bei whatsapp oder wie beende ich mein whatsapp abo auf dem iphone Umgehend werde ich eine Email rausschicken in der ich bitte meine Nummer endgültig zu löschen woher sie auch immer stammt Betroffen am 31 August 2012 11 47 Uhr Antworten Und das bekommt man wenn man eine Email hinschickt Hi there This is an automated response please reply to this email if the text below does not answer your question Your reply will go to a human reader Thank you for contacting WhatsApp We have introduced a feature in the application that allows you to delete your own account Please make sure you have an updated version of WhatsApp so that you can access this feature You can update here http www whatsapp com dl Instructions to delete your account on iPhone https whatsapp zendesk com entries 21325453 Android https whatsapp zendesk com entries 21119703 BlackBerry https whatsapp zendesk com entries 21306771 Nokia Symbian S60 and S40 https whatsapp zendesk com entries 21477616 Windows Phone https whatsapp zendesk com entries 21335316 If your phone was stolen or lost please respond to this email to let us know Please include your phone number in the full international format starting with Betroffen am 31 August 2012 11 54 Uhr Antworten Hey das ist leider kein Beitrag sondern eher eine Frage Soweit ich mich erinnern kann habe ich mich bei whatsapp mit meiner handynr angemeldet Vor kurzem war ich im Ausland und habe eine andere Karte Betreiber aus anderem Land rein mit einer anderen Nummer habe trotzdem whatsapp nachrichten erhalten Wie kann das sein Heißt es wenn jemand seine Karte in mein Handy steckt kann er alle Nachrichten die für mich sind empfangen Wäre sehr dankbar für die Antwort Gruß Karina Karina am 5 September 2012 15 39 Uhr Antworten Wir haben WhatsApp vorgeschlagen einen Hash statt nur der Telefonnummer zu verwenden So kann es u U passieren dass durch die vorhandene WhatsApp ID Dein auf dem Telefon gespeichertes Adressbuch weiter mit dem WhatsApp Server kommuniziert Die App löschen und neu installieren ist zu empfehlen wenn Du unter der alten Rufnummer die App nicht mehr nutzen möchtest Eine Zugriffsmöglichkeit auf Dein Handy beinhaltet grundsätzlich auch die Möglichkeit der Kenntnisnahme von WhatsApp Nachrichten es sei denn Du sicherst Dein Handy oder die APP per Passwort Hier http www whatsapp com faq de general 20971798 findest Du von WhatsApp weitere Hilfe zu den Punkten Wechsel der Sim Karte Dr Datenschutz am 5 September 2012 17 00 Uhr Antworten hallo ich habe ein wichtige frage ich wollte heute ein foto über galerie samsung s3 an eines meiner whats app kontakte senden als sich die kontakte öffneten war da eine nummer in der liste die ich nicht kenne die also weder in meiner telefon kontaktliste noch facebook oder sonstwo in meinem telefon gespeichert sind es war eine wildfremde nummer meine telefon habe ich neu gekauft kann also nichts mit dem handy zutun haben die nummer waren als benutzerdefiniert gespeichert mir aber trotzdem absolut unbekannt allerdings gehörte meine sim karte früher einem bekannten ich habe diese karte dann bekommen und nur die rufnummer geändert ausserden wurde mir die karte ohne alte kontakte dieser person gegeben WIE KOMMT DIESE FREMDE NUMMER IN MEINE WHATS APP KONTAKTE hätte jemand eine idee nana am 12 September 2012 23 19 Uhr Antworten Die Nummer ist dir unbekannt aber die SIM Karte hast du von einem Bekannten Hast du diesen Bekannten schon mal gefragt ob er die fremde Nummer kennt Dr Datenschutz am 13 September 2012 10 16 Uhr Antworten wie kann es sein dass mein Freund mit einer anderen Handynummer auf einmal meine Kontakte bei sich in seinem Whatsappmessager hat obwohl unsere handys nicht vernetzt sind und nichts Wenn es bei ihm so ist weiß ich nicht wer noch alles meine Kontakte hat Dürfte ja eigentlich nicht sein oder Alexandra am 12 November 2012 09 10 Uhr Antworten Ich habe eine Gruppe Kunden erstellt um im Bedarfsfall Infos an alle gleichzeitig verschicken zu können Direkt nach Erstellung der Gruppe hat jeman die Gruppe sofort verlassen was für mich bedeutet daß er sich geärgert hat und ihc habe die Gruppe dann gelöscht Drei Tage später bedankt sich ein Kollege der nicht in der Gruppe war und dem ich nichts geschickt hatte für die netten Grüße zum neuen Jahr Das bedeutet doch daß auch nach Auflösung einer Gruppe alle Kontakte bei Whatsapp bleiben und da laut whatsapp ein neuer Gruppenleiter automatisch bestimmt wird die Gruppe auch nicht wirklich aufgelöst wird chauffeur am 17 Januar 2013 11 48 Uhr Antworten Grundsätzlich soll es bei WhatsApp so sein dass der Gruppenadmin die Gruppe auflösen bzw löschen kann In Einzelfällen kann es zu Problemen kommen Eine Lösung Erklärung kann ich Ihnen leider nicht bieten Ich empfehle Ihnen sich direkt an WhatsApp zu wenden Dr Datenschutz am 18 Januar 2013 17 08 Uhr Antworten Hab da auch ne frage wozu ich leider noch nirgendwo eine antwort finden konnte und zwar wenn eine person meine nummer hat werde ich der person bei whatsapp logischerweise angezeigt samsung also keine stempel funktion nun habe ich von der person die nummer aber nicht und diese person kann fröhlich ohne von mir bemerkt zu werden meine whatsapp aktivitäten bzw online zeiten beobachten gibt es denn eine möglichkeit das ich die spioniernummer der person im whatsapp sichtbar machen kann Denn das finde ich dürfte nicht so funktionieren von unsichtbaren weil mir nicht bekannten nummern ausspioniert werde Hoffe hier auf ne antwortlösung meines problemchens sola28 am 7 Februar 2013 21 40 Uhr Antworten Beim iPhone hat man unter Einstellungen Chat Einstellungen Erweitert Zuletzt gesehen Zeitstempel die Möglichkeit die Anzeige zu deaktivieren Unter Android ist das leider nicht möglich Dr Datenschutz am 8 Februar 2013 15 14 Uhr Antworten Bitte um Hilfe Ich habe die Handynummer eines Chatbekannten in meinem Telefonbuch auf dem Handy eingespeichert WhatsApp ist darauf ebenfalls installiert Ich sah dass dieser Chatbekannte auch in WhatsApp ist denn das Symbol erscheint nun in seinem Kontakt Wenn ich ihm jetzt eine Nachricht über WhatsApp schicke welche Daten erhält er von mir Kann er nur meine Telefonnummer sehen oder wird mein Name Adresse usw auch gleich mit geschickt Verzeiht wenn die Frage dumm klingt aber ich habe noch keinerlei Erfahrung damit und was ich hier so gelesen habe macht mir irgendwie Angst Ich möchte nicht dass er meinen Namen usw gleich erfährt Danke schonmal für Antworten die helfen Gruss Chira Chira am 26 Februar 2013 11 12 Uhr Antworten Für den konkreten Fall dass du jemandem eine Nachricht geschrieben hast gilt wie oben in unserem Beitrag auch beschrieben dass er von dir lediglich deine Mobilfunknummer unter welcher dein Whatsapp Account registriert ist und die von dir in deinem Whatsapp Profil hinterlassenen Daten im Whatsapp angezeigter Name Profilbild Status etc erhält Auf die in deinem Telefon von dir gespeicherten Daten wie z b Adresse usw erhält er jedoch keinen Zugriff Dr Datenschutz am 27 Februar 2013 15 58 Uhr Antworten Warnung an alle Symbian Nutzer auf Symbian OS Nokia E 72 fragt WhatsApp nichtmal um Erlaubnis um auf ALLE Kontakte zuzugreifen Übelster Datenschutzverstoß und meiner Meinung nach eine unseriöse Vorgehensweise Zudem hat man kaum Möglichkeiten nachträglich noch Einfluss darauf zu nehmen welche Kontakte in welcher Weise von WhatsApp verwendet werden sollen oder nicht Datenschutz konform wäre Standardmässige Frage ob auf die gespeicherten Kontakte zugegriffen werden darf Bei Ablehnung dessen sollte man Nutzer mit denen man über WhatsApp kommunizieren will manuell hinzufügen können Wolf am 15 März 2013 18 40 Uhr Antworten Hallo whatsapp ist sicher nicht ohne Grund eine der beliebtesten apps Auch mir scheint whatsapp eine brauchbare Anwendung zu sein Jedoch habe ich bisher keine ausreichende Einschätzung über die Datensicherheit Um in dieser Frage etwas weiter zu kommen bitte ich das Forum darum mir folgende Fragen beantworten 1 Ist es theoretisch nach derzeitigem menschlichem Ermessen möglich sich über ein smartphone dass in einem verschlüsselten WLAN zusammen mit mehreren anderen PCs hängt a sich die Zugriffsdaten zu einem der anderen PCs zu beschaffen b sich in einen der LAN PCs einzuloggen und Daten oder Programm Manipulationen zu machen c Dateneingaben z B Passwörter aus den PCs zu mitzulesen d Daten z B Viren Trojaner etc in die PCs einzuschleusen 2 Welche anderen Zugriffsmöglichkeiten sind denkbar 3 Welche Vorkehrungen kann ichzusätzlich zu den üblichen Sicherheitsmaßnahmen treffen um solche potentiellen Übergriffe abzuwehren oder mindestens uninteressant zu machen Vielen Dank im Voraus für Eure Beiträge Peter am 19 März 2013 13 09 Uhr Antworten Leider ist mir der Zusammenhang mit WhatsApp nicht ganz klar aber ich möchte deine Frage dennoch versuchen zu beantworten zu 1 Es ist definitiv möglich sowohl von PCs Laptops Smartphones oder auch Tablets die von dir genannten Beispiele zu realisieren Sofern der Angreifer bereits in dein verschlüsseltes Netzwerk gelangt ist sollte alles Übrige dann auch keine große Hürde mehr darstellen zu 2 Mit genügend Kenntnissen und ausreichender Anstrengung ist gerade im Bereich IT so gut wie alles möglich Die wohl häufigsten Zugriffsmöglichkeiten sind meines Erachtens Infiltrierungen über das Internet oder über WLAN Weiterhin kann Schadsoftware auch über Wechseldatenträger auf deinen Rechner gelangen zu 3 Meines Erachtens ist es eher sinnvoll sich die Frage zu stellen welchen Schutz man mit einem vernünftigem Aufwand erreichen kann Daher sollte jeder über die wie von dir bereits erwähnten üblichen Sicherheitsmaßnahmen verfügen Nutzung und regelmäßiges Ändern von sicheren Passwörtern Verwendung von Antivirenprogrammen und ggbf Anti Malwareprogrammen Verwendung einer Firewall Verwendung von Verschlüsselungen Ab wann du für potenzielle Angreifer uninteressant bist ist schwierig zu beantworten Generell solltest du darauf achten weder im Internet noch im normalen Leben preiszugeben was sich für vermeindlich interessante und sensible Daten auf deinem Rechner befinden Alles weitere hängt bei einer wie oben dargelegten Vorsorge vom Zufall ab Dr Datenschutz am 19 März 2013 17 25 Uhr Antworten Hallo nach vielen Jahren der regen Nutzung wäre ich sehr gerne bereit gewesen WhatsApp zu kaufen Bin selbst Entwickler und lebe nicht von Luft und Liebe zumindest nicht nur Diese Vorgehensweise nach 3 4 Jahren der kostenlosen Nutzung nun keine Nachricht mehr schicken zu können ohne innerhalb der App ein ABO zu kaufen empfinde ich als höchst unseriös Zumindest habe ich kein Interesse die AGBs nach Stolperfallen zu durchforsten die ggf mit der Einwilligung in einen Vertrag durch Bezahlung der paar Cent auf mich lauern könnten Da es nicht möglich ist einfach eine kostenpflichtige Version im Google PlayStore zu kaufen und WhatsApp für mich kein entscheidender Kommunikations Kanals ist entschied ich mich kurzerhand für das Löschen meines Accounts Entfernen sämtlicher Daten und die Deinstallation Nun das eigentliche Problem Ich erscheine bei meinen Kontakten immer noch in der Kontaktliste man kann mir nach wie vor schreiben obwohl mein Account offiziell angeblich gelöscht wurde Bestätigung durch App Service Ihr Account wurde gelöscht Sprich wer nicht darauf achtet dass das zweite Häkchen für das erfolgreiche Senden einer Nachricht nicht erscheint denkt er hätte mir eine Information zuteil werden lassen Das kann es nun wirklich nicht sein WhatsBackUp am 20 März 2013 19 51 Uhr Antworten Heute morgen hatte ich durch WhatsApp einen Trojaner auf dem Handy trotz Virenscanner Ich habe WhatsApp deinstalliert dann wieder neu installiert und der Trojaner war wieder da Ich wollte eine Mail an WhatsApp mit googlemail senden und siehe da diese hatte auf einmal den selbigen Trojaner Kann mir jemand sagen was dass zu bedeuten hat und wie das zustande kam Habe nun beides gelöscht googlemail auf alter Version zurückgesetzt und mein Handy hat keinen Trojaner mehr Vielen Dank im Voraus Sandy am 21 März 2013 16 42 Uhr Antworten Das ist ein falscher Alarm oder auf englisch auch false positive genannt Wahrscheinlich hast du Avast genutzt aber auch andere Virenprogramme hatten bereits diese Fehlermeldung Avast hat dazu bereits Stellung genommen Nähere Informationen findest du auch hier http www giga de apps android os news avast antiviren app schlagt massig fehlalarm Ich hatte den Fehlalarm übrigens auch Dr Datenschutz am 22 März 2013 11 58 Uhr Antworten Hallo Sehr informativ eure Diskussion Ich frage mich seit Monaten etwas Kann die Polizei bei whatsapp mitlesen bei Verdacht auf schwere Straftaten Der Server steht in den Staaten kommen die da trotzdem ran Ich hab gelesen dass die Daten angeblich nicht gespeichert werden Ich kann mir das nicht vorstellen Mit freundlichen Grüßen Latscho am 27 März 2013 16 02 Uhr Antworten Die Polizei kann und darf fast alles WhatsApp ist löchrig wie ein Schweizer Käse Wenn Sie vertraulich kommunizieren wollen sollten Sie WhatsApp meiden Robert am 27 März 2013 16 02 Uhr Antworten Hallo ich habe eine frage Wie kann ich mein whatsapp profilbild für bestimmt personen sperren Also das sie es nicht sehen können Geht das Ich brauche ganz dringend hilfe Jana am 18 April 2013 20 14 Uhr Antworten Soweit ich weiß ist es nicht möglich Profilbilder für bestimmte Personen zu sperren Dr Datenschutz am 19 April 2013 15 55 Uhr Antworten Hallo zusammen Meine Frage mag sich zwar dumm anhören ist aber ernst gemeint Hat der Empfänger auf WhatsApp die Möglichkeit Bilder die ihm gesendet werden abzulehnen Oderwie findet der Empfang statt Sieht man eine Vorschau der Bilder Vielen Dank für eine Antwort schonmal Neuling am 19 Juni 2013 10 46 Uhr Antworten hallo mein Sohn kam von einer Info Veranstaltung von der Polizei an dessen Schule zurück Dort wurde erzählt das WhatsApp laut AGB gesendete Fotos bearbeitet Ausschnitte erstellt und die Fotos verkauft Laut AGB soll WhatsApp dazu vom Nutzer eine weltweite Lizenz übertragen haben Ich fand dass das wirklich starker Tobak ist Ich habe die AGBs durchgelesen und andeutungsweise was im Abschnitt B gefunden Was meinen Sie dazu Einen schönen Tag noch flatman am 21 Juli 2013 18 40 Uhr Antworten Hallo ich habe da eine Frage Wenn mein Anbieter meine Simkarte gesperrt hat aber die in nächster Zeit wieder reaktiviert wird krieg ich alle WhatsApp Nachrichten die mir in dieser deaktivierten Zeit geschickt wurden Anonymous am 20 August 2013 20 12 Uhr Antworten Ich denke schon dass die Nachrichten nach Reaktivierung übermittelt werden Die Nummer hat sich ja nicht geändert und WhatsApp sagt selbst Die Nachrichten werden auf den Servern nur so lange gespeichert bis sie dem Empfänger übermittelt wurden Wenn eine Nachricht nicht zugestellt werden kann wird diese 30 Tage gespeichert Wenn die Nachricht nach 30 Tagen nicht zugestellt werden konnte wird diese gelöscht Dr Datenschutz am 22 August 2013 14 58 Uhr Antworten Hallo ist es möglich das die Polizei an Chatverläufe ran kommt obwohl man sie gelöscht hat und es schon ca 2 3 Monate her ist Blicke durch die AGB s nicht ganz durch Wäre gut wenn sie als Beweismittel dienen können um eine Unschuld zu beweisen LG Maja am 12 September 2013 01 42 Uhr Antworten Hallo Ich mache selten oder nie ein Backup Wenn ich eines machen würde würde doch nur das gespeichert was sich momentan auf meinem Handy befindet richtig Also bereits gelöschte Bilder Videos etc tauchen nicht auf einmal auf oder Mein Handy macht auch nicht automatisch Backups das habe ich ausgeschaltet Was ist wenn ich mein Handy iphone5 verkaufen möchte ich habe immer Angst dass man noch Bilder etc finden könnte Habe ich es richtig verstanden dass Bilder Videos Nachrichten etc nach gewisser zeit auf den Servern gelöscht werden Cathy am 17 September 2013 18 02 Uhr Antworten Hallo Ich mache selten oder nie ein Backup Wenn ich eines machen würde würde doch nur das gespeichert was sich momentan auf meinem Handy befindet richtig Also bereits gelöschte Bilder Videos etc tauchen nicht auf einmal auf oder Ja so ist es Mein Handy macht auch nicht automatisch Backups das habe ich ausgeschaltet Was ist wenn ich mein Handy iphone5 verkaufen möchte ich habe immer Angst dass man noch Bilder etc finden könnte Bevor man ein Handy verkauft sollte man es immer auf Werkseinstellungen zurücksetzen Habe ich es richtig verstanden dass Bilder Videos Nachrichten etc nach gewisser zeit auf den Servern gelöscht werden WhatsApp hat dazu folgende Angabe gemacht Die Nachrichten werden auf den Servern nur so lange gespeichert bis sie dem Empfänger übermittelt wurden Wenn eine Nachricht nicht zugestellt werden kann wird diese 30 Tage gespeichert Wenn die Nachricht nach 30 Tagen nicht zugestellt werden konnte wird diese gelöscht Dr Datenschutz am 19 September 2013 10 53 Uhr Antworten Vielen Danke erst einmal für die vielen Informationen über WhatsApp Aber im Punkt Fotos bin ich nicht schlauer geworden Gebe ich nun wie bei Facebook die Rechte an meinen versendeten Fotos ab und darf WhatsApp diese verkaufen Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen auch wenn diese Frage wahrscheinlich schon öfter gestellt wurde Mit freundlichem Gruß soprano8 soprano8 am 21 September 2013 23 27 Uhr Antworten Nach einer Durchsicht der Nutzungsbedingungen von WhatsApp behält der User seine Rechte an dem Bild und dem Text der Statusmeldungen Man überträgt WhatsApp aber eine nicht exklusive unterlizenzierbare und übertragbare Lizenz das Bild der Statusmeldung zur Bereitstellung des Services zu nutzen zu verbreiten und ggf zu vervielfältigen http www whatsapp com legal Punkt 5 A und 5 B Inwieweit dies für die über WhatsApp versandten Bilder gilt geht aus den Nutzungsbedingungen nicht hervor Die Nachricht und somit wahrscheinlich auch das Bild als Teil der Nachricht wird aber nach Aussage von WhatsApp nach der Übertragung gelöscht Dr Datenschutz am 23 September 2013 16 28 Uhr Antworten Hab eine Frage ist es möglich das sich beim whatsapp Nachrichten die Nachrichten sind ja über Datum sortiert das sich die reichen volge verschiebt und das Datum ob wohl man den Verlauf nicht gelöscht hat zb der Petar hat mir am 18 09 geschrieben die Sabine am 19 09 der Thomas am 20 09 Jetzt wenn ich in die Nachrichten rein gehe steht der Thomas Petar und Dan Sabine also 20 09 dan 18 09 und Dan 19 09 stat 20 09 19 09 18 09 Bitte antworten ob es mocklich ist obwohl der Verlauf nicht gelöscht ist Edin am 30 September 2013 13 49 Uhr Antworten Hallo Also das hier ist sehr interessant zu lesen Zum Thema Abspeicherung nur 30 Tage Ein krasses Beispiel meines Teenies Handy ging kaputt neues Handy bekommen Großer Schreck denn alle Kontakte waren weg Dann Neues Handy Reaktivierung aller Chats Ja 22000 Nachrichten werden geladen So viel zum Thema 30 Tage Bitte mit Vorsicht walten Grüsse Michelle Michelle am 19 November 2013 12 37 Uhr Antworten Das ist ja sehr interessant und beängstigend Hattest du eventuell ein Cloud Backup der Daten aktiviert Dr Datenschutz am 20 November 2013 16 42 Uhr Antworten Hallo vielen Dank erstmal zu den hilfreichen Informationen Ich war bis dato auch immer ein begeisterter WhatsApp Nutzer jedoch ist es mir ehrlich vergangen nach den ganzen Fakten die hier aufgedeckt wurden es ist wirklich schon erschreckend Ich habe jetzt auch u a gelesen das WhatsApp auch Backups unverschlüsselt auf die Cloud übertragen sollte http all4phones de iphone news 31855 neue whatsapp backup sicherheitsluecke html finde soetwas eine weitere extreme Sicherheitslücke Werde mich wohl um ein anderes Programm umsehen aber die neue LINE APP beispielsweise wird wohl genau so unsicher bzw riskant sein Viele Grüße Patrick Patrick am 7 Dezember 2013 15 24 Uhr Antworten Guten Tag als Neunutzer der App und eigentlich begeistert bin ich auf den Favoritenabgleich meiner Kontakte hinsichtlich des Datenschutzes angesprochen worden Du erlaubst einem anderen meine Telefonnummer die vom Freund auf irgendeiner Datenbank zu speichern Du müsstest mich den Freund fragen ob Du meine Telefonnummer weitergeben darfst was Whats App wohl macht ohne meine Kontakte zu fragen um herauszufinden ob meine Kontakte ebenfalls Whats App haben Verstosse ICH hier gegen den Datenschutz Danke für Eure Antworten Aitschkey am 29 Dezember 2013 19 52 Uhr Antworten Hallo Ich habe mein whatsapp Auf meinem Samsung ausversehen gelöscht Und wenn ich den Chamberlain wiederherstellen Will kommt immer Verbindung nicht möglich Bitte versuchen Die es später nochmal Und das seid einem Monat Geht es noch Oder wie lange muss ich warten Tim am 2 Januar 2014 09 07 Uhr Antworten Hallo Bei den Nutzungsbedingungen steht dass eine Anwendung die kamera und audio einschalten kann ohne dass der nutzer es merkt Ebenfalls steht da dass eine anwendung sms löschen und bearbeiten kann ohne dass der Nutzer es merkt Auch noch andere dinge und jetzt stelle ich mir die frage ob ich was falsch verstanden hab oder ob es stimmt dass whatsapp alle sachen wie kamera echt verwenden kann Oder sind dieseanwendungen garnicht von whatsapp sondern google oder samsung oder was Ich will unbedingt whatsapp aber das klingt als würd ich mir absichtlich nen trojaner runterladen Lg bla bla am 10 Januar 2014 17 12 Uhr Antworten WhatsApp benötigt Zugriffsrechte auf z B die Fotoanwendung da diese als Anhang ausgewählt werden können In den Nutzungsbedingungen behält sich WhatsApp KEINE Löschrechte auf dem lokalen Mobiltelefon des Nutzers vor Grundsätzlich überträgt WhatsApp auf seine Server NUR die Mobiltelefonnummern aus dem Adressbuch Alle anderen Vorgänge müssen vom Nutzer initiiert werden siehe http www whatsapp com legal Dr Datenschutz am 14 Januar 2014 15 09 Uhr Antworten Hallo Greift Whatsapp auch auf Bilder zu die auf meinem Handy gespeichert sind Also solche die nichts mit Whatsapp zun tun haben Uwe am 18 Januar 2014 08 00 Uhr Antworten Offiziell überträgt WhatsApp auf seine Server NUR die Mobiltelefonnummern aus dem Adressbuch Alle anderen Vorgänge müssen vom Nutzer initiiert werden siehe http www whatsapp com legal Dr Datenschutz am 20 Januar 2014 14 31 Uhr Antworten Wie sieht es denn mit der SMS Chat Alternative LINE aus Japan Süd Korea aus Die hat wohl selbe Funktion direktes Telefonieren wie Skype Die ist mittelerweile auch für viele Systeme verfügbar iPhone Android WindowsPhone Blackberry sogar PC MacOS http line me de Sind da die kritischen Argumente bei WhatsApp beser realisiert Zumindest werden die persönlichen Daten nicht direkt in die USA abgesaugt geschickt Server in wo eigentlich Japan Bei LINE Europa Download der Kontakte und Adressen Datenmitlesen im WLAN raindrop am 20 Januar 2014 13 03 Uhr Antworten Wie lösche ich WhatsApp richtig Wenn Facebook mitspielt nun ohne mich Schade war ne tolle Zeit dummy am 20 Februar 2014 00 32 Uhr Antworten Es wäre interessant die Fragen zum Datenschutz jetzt nach der Übernahme durch Facebook nochmals zu stellen Gregor am 20 Februar 2014 03 08 Uhr Antworten siehe WhatsApp und Facebook Was passiert mit den Daten Dr Datenschutz am 20 Februar 2014 18 29 Uhr Antworten Hallo Wer nach der Übernahme durch Facebook vermeiden möchte dass mit Whatsapp Adressbuchdaten langfristig genau so lax umgegangen wird wie mit anderen Daten auf Facebook Systemen landet beim Löschen des Accounts bei dieser Aussage von Whatsapp Deinen Account zu löschen bedeutet Folgendes Dein Account bei WhatsApp wird gelöscht Du wirst von den WhatsApp Favoritenlisten deiner Freunde gelöscht Du wirst aus allen WhatsApp Gruppen gelöscht Dein Nachrichten Verlauf wird von deinem Telefon gelöscht Die Zahlungsinformationen zu deinem WhatsApp Service werden gelöscht Ich lese hier Ich werde aus den Favoriten meiner Freunde nicht aus deren Adressbüchern auf Whatsapp Servern gelöscht also ist meine Nummer Hash noch immer verknüpft mit meinen Freunden auf den Servern Meine Eigene Liste von Telefonnummern Hashes ist hier ebenfalls nicht aufgeführt das bedeutet wohl sie verbleiben auf den Servern Sehe ich das falsch oder ist hier tatsächlich nicht von einer Löschung aller Daten im Sinne des BDSG die Rede sondern vielmehr eine Deaktivierung des Accounts welche die Kronjuwelen des Betreibers nämlich wer mit wem vernetzt ist nicht antastet Viele Grüße Erbsenzähler Erbsenzaehler am 20 Februar 2014 12 36 Uhr Antworten Du hast Recht Das hatte ich mich auch gefragt Die löschen unsere Verknüpfungen nicht Oder VG Bloß weg Bloß weg am 24 Februar 2014 09 45 Uhr Antworten Hallo Dr Datenschutz DATENSCHUTZ zu SMS Diensten ist gefragt nach der Übernahme Whats App von Facebook mehr denn je Sprachlos 20 01 2014 Wie sieht es denn mit der SMS Chat Alternative LINE aus Japan Süd Korea aus Die hat wohl selbe Funktion direktes Telefonieren wie Skype Die ist mittelerweile auch für viele Systeme verfügbar iPhone Android WindowsPhone Blackberry sogar PC MacOS http line me de Sind da die

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/whatsapp-und-datenschutz-antworten-auf-die-wichtigsten-fragen/?replytocom=1203 (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • WhatsApp und Datenschutz - Antworten auf die wichtigsten Fragen | Datenschutzbeauftragter
    so wäre kann der Kontakt nur insofern betroffen sein als sein Name und seine Telefonnummer übermittelt werden Die Weitergabe der übrigen Kontakte betreffen seinen Rechtskreis nicht Die Übermittlung seines Namens mit Telefonnummer dürfte jedoch als unerheblich eingestuft werden zumal die Weitergabe von Name und Telefonnummer von einigen als sozialadäquat angesehen wird Sollte man anderer Auffassung sein käme es auf eine Abwägung der Interessen des App Nutzers mit denen des Kontaktes an Auch hier wäre die Sozialadäquanz zu berücksichtigen Auch der Umstand dass es sich um Daten handelt die der Sozial und nicht der Intimsphäre zuzuordnen sind dürfte zu beachten sein Vieles spricht daher dafür eine Verletzung des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung abzulehnen Letztendlich hängt dies jedoch von den Umständen des konkreten Einzelfalls ab Dr Datenschutz am 19 Juni 2012 11 01 Uhr Antworten Habe mir vorhin dann doch mal WhatsApp installiert habe dann aber dem Adressbuchzugriff nicht zugestimmt in der AppStore Beschreibung stand davon nichts oder ich hatte es überlesen nun sitze ich mit einer App da die gar nicht funktioniert Nicht eine einzige Funktion geht ohne diesen Zugriff Es sollte ja wohl möglich sein das ich händisch eine Liste von Nummern anlege bzw nur erreichbar von denen sein will die dort schon sind meine Telefonnummer hatte ich ja angegeben Aber einfach so Zugang zu meinem Adressbuch in dem auch private Notizen stehen werde ich sicherlich nicht erteilen Zumal ich nicht sicherstellen kann das meine Adressbuchdaten gelöscht werden wenn ich nicht mehr will und auch nicht einschränken kann wer aus meinem Adressbuch welche Gruppe überhaupt sehen soll das ich dort bin Schluss mit dem Gejammer hier kommt eine Frage Wie schaut es eigentlich damit aus das Andere Dritte durch Nutzen von WhatsApp meine privaten Daten preisgeben Ist das einfach so erlaubt Müssen sie mich rein theoretisch vorab fragen Muss ich der Weitergabe widersprechen bin auf der Robinsonliste Danke Gruß Tunixgut Tunixgut am 21 Juni 2012 18 04 Uhr Antworten Das Bundesdatenschutzgesetz BDSG setzt für eine Datenerhebung verarbeitung und nutzung voraus dass ein gesetzlicher Erlaubnistatbestand oder aber eine Einwilligung der Betroffenen Person vorliegt Dieses Einwilligungserfordernis hilft in dem von Dir geschilderten Fall allerdings nicht weiter da das BDSG nicht auf das Verhältnis zwischen Privatpersonen anwendbar ist Zwar steht Privatpersonen das Recht auf informationelle Selbstbestimmung zu Dieses Recht gegen WhatsApp Nutzer durchzusetzen die WhatsApp den Zugriff auf die Kontaktdaten erlauben ist an gewisse Hürden gebunden die ich vor wenigen Tagen schon auf den Kommentar von Edehner hin dargestellt habe Ich verweise insofern auf meine Ausführungen die Du dort nachlesen kannst Interessant ist in diesem Zusammenhang dass die Art 29 Datenschutzgruppe ein unabhängiges Beratungsgremium der Europäischen Kommission zu diesem Problemkreis einst erklärt hatte dass der App Betreiber den Nutzer darauf hinweisen müsse dass er vor Freigabe seines Adressbuches die Einwilligung seiner Kontakte eingeholt haben muss Meines Erachtens gibt es aber keine allgemeine rechtliche Grundlage für diese Verpflichtung des Nutzers zuvor eine Einwilligung einzuholen Es dürfte sich hierbei eher um ein Vorgehen handeln dass der guten Ordnung halber angezeigt ist Dr Datenschutz am 22 Juni 2012 16 31 Uhr Antworten Hm ok Es ging hauptsächlich darum ob ihr genaueres darüber wisst was Whatsapp alles an Daten sammelt und nebenbei an dem Server schickt Weil wenn man sich die Privacy Notice auf deren Seite betrachtet fällt mir folgendes unangenehm ins Auge http www whatsapp com legal Privacy These server logs may include information such as your web request Internet Protocol IP address browser type browser language referring exit pages and URLs platform type number of clicks domain names landing pages pages viewed and the order of those pages the amount of time spent on particular pages the date and time of your request one or more cookies that may uniquely identify your browser your phone number phone number you are requesting the status of and various status information 1 Wisst ihr ob Whatsapp wirklich Daten darüber überträgt die beinhalten welche Websites ich besucht habe und wie oft ich die besuche usw Zumindest entnehme ich das so deren Beschreibung Und weiter unten schreiben die u a folgendes However please note that if an advertiser asks WhatsApp to show an advertisement to a certain audience for example men ages 18 34 or audience segment for example men ages 18 24 who have viewed pieces of content and you respond to that advertisement the advertiser or ad server may conclude that you fit the description of the audience they are trying to reach Daher meine 2 Frage Woher will oder weiß Whatsapp denn wie alt ich bin und mit den viewed pieces content hört sich wieder so an als wenn die meine Websiten oder andere Aktivitäten von meinem Smartphone protokollieren So ähnlich war mein Beitrag Danke Biene am 21 Juni 2012 21 22 Uhr Antworten Gerne beantworte ich Deine beiden Fragen zur Privacy Policy von WhatsApp Es ist jedoch zu beachten dass auch wir uns dabei auf die Aussagen von WhatsApp zur technischen und organisatorischen Funktionsweise der Webseite sowie App verlassen müssen da keine weiteren Informationen von einer unabhängigen Quelle vorliegen zu 1 Hier ist es notwendig zwischen der Webseite WhatsApp com und der App WhatsApp zu unterscheiden Die Webseite benutzt offensichtlich das Webanalyse Tool Google Analytics das bestimmte Informationen über die Besucher der Webseite sammelt Dazu gehören die unter Log File Information aufgeführten Punkte Das Einsetzen von Webanalyse Tools ist generell ein übliches Verfahren für Webseiten Betreiber Die drei letztgenannten Punkte unter Log File Information betreffen dagegen die App WhatsApp die diese Informationen übermittelt und zum Funktionieren logischerweise benötigt zu 2 Laut den Aussagen in der Privacy Notice kann WhatsApp eigentlich nicht wissen wie alt Du bist Der Abschnitt Third party Advertisers Links to Other Sites der Privacy Note ist wohl so zu verstehen dass Werbung gezeigt wird die für eine bestimmte Zielgruppe gedacht ist z B Männer im Alter von 18 34 Jahre Wenn ein Nutzer die gezeigte Werbung anklickt wird von WhatsApp anscheinend daraus gefolgert dass diese Person zur Zielgruppe gehört Dies wird wahrscheinlich zur Folge haben dass der Nutzer in Zukunft mehr oder ausschließlich Werbung gezeigt bekommt die für betreffende Zielgruppe gedacht ist Im Übrigen hat uns WhatsApp auf unsere Nachfrage hin versichert dass sie keine Daten an Dritte weitergeben vgl oben im Artikel Deshalb ist davon auszugehen dass allein WhatsApp die Werbung steuert Dr Datenschutz am 5 Juli 2012 17 10 Uhr Antworten Wer sich am Adressbuchabgleich von WhatsApp stört hat inzwischen ja die Möglichkeit die App auf dem PC mit BlueStacks zu nutzen Dort kann man dann explizit nur die Kontakte anlegen mit denen man per WhatsApp kommunizieren möchte Ist natürlich nicht gerade praktisch was den Datenschutz angeht aber eine recht saubere Trennung InfoKing am 25 Juni 2012 22 25 Uhr Antworten Hallo kurz noch etwas zu den Berechtigungen WhatsApp sendet tatsächlich SMS an den User ohne dass dieser es erfährt und löscht sie umgehend wieder Beispiel Ihr installiert WhatsApp gebt eure Nummer an und wartet bis eine OK Meldung kommt In dieser Zeit erhaltet ihr eine SMS von WhatsApp um die Nummer zu bestätigen die App fängt diese ab und löscht sie sofort Könnt ihr einfach nachvollziehen wenn ihr bei der Registrierung die Nummer von einem anderen Handy eingebt Fraglich natürlich wie oft das im Hintergrund abläuft Paule am 13 Juli 2012 01 44 Uhr Antworten wie lange dauert das löschen eines whats app accounts habe mich bei whatsapp im telefon gelöscht und eine mail auf englisch zum löschen meider daten geschickt ANDERE FREUNDE SEHEN ABER MEINE KONTAKTDATEN NOCH ALS WÄRE ICH NOCH BEI WHATS APP WIE KANN ICH DAS LÖSCHEN LASSEN Anita am 31 Juli 2012 17 36 Uhr Antworten Whatsapp ist eine so finde ich coole App die oder deren Verwandte früher oder später wenigstens diesen Facebook Hype beenden werden weil alle nur noch darüber kommunizieren und Facebook nicht mehr brauchen Eine Sache wofür beispielsweise Microsoft schon schwer zur Rechenschaft gezogen wurde und was ich laut Deutschem Recht auch wunderlich finde vor allem auch dass es hier mit keine Silbe erwähnt wird WhatsApp verschickt bei Problemen wie beispielsweise einem Absturz ein komplettes Logfile an crashlog whatsapp whatsapp net upload php Dies mag für die meisten uninteressant sein diese Logs enthalten aber beispielsweise die MAC Adresse der Netzwerkschnittstelle sowie die IP Adresse Telefonnummer und WhatsApp ID sowieso Gerade die MAC und IP sind mir absolut unerklärlich und werden von WhatsApp sicherlich nicht benötigt um ihre App zu debuggen Letztlich denke ich dass KEINE App Daten auch nicht solche schicken darf ohne vorher die explizite Einwilligung des Nutzers zu erfragen Und genau dies tut WhatsApp hier Ich würde fast wetten dass man hier eine Klage gewinnen würde Wäre mal interessant was Dr Datenschutz dazu meint SnakyJake am 1 August 2012 21 29 Uhr Antworten Der Inhalt dieser Logfiles wäre uns neu vielleicht kannst Du einen Link zu einem solchen posten Ich habe auf meinem Gerät kein Logfile analysieren können es wird lediglich erwähnt dass das Log mit dem Ländercode und der Telefonnummer verschickt wird Sollte WhatsApp wirklich ungefragt und ohne Einwilligung eine unverkürzte IP Adresse zu seinen Servern übermitteln wäre eben diese Übermittlung analog Google Analytics unzulässig Ob in diesem Fall eine Klage erfolgreich wäre steht allerdings schon vor dem Hintergrund des Gerichtstandes auf einem anderen Blatt Dr Datenschutz am 2 August 2012 11 50 Uhr Antworten Leider ist dies kein direkter Kommentar zu vorangegangener Diskussion sondern eher eine dringende Frage auf dieses Thema bezogen Wie ist es bitte möglich über WhatsApp eine fremde Konversation angezeigt zu bekommen ohne das auf dem betroffenen Handy Windowsphone eine SnifferApp installiert ist Rein technisch können wir uns dies einfach nicht erklären Da das Ganze aber zu enormen familiären Problemen hätte führen können wäre ich für einen Erklärungsversuch unheimlich dankbar Sind da auch schon Leute unterwegs die gezielt Viren oder Ähnliches verteilen wollen können Auch für eine einfache Antwort an meine Emailadresse wäre ich unheimlich dankbar falls diese Frage so gar nicht in Ihre Beiträge passt MfG Jessy am 2 August 2012 13 58 Uhr Antworten Der WhatsApp Sniffer liest die Nachrichten im gleichen WLAN mit muss aber nicht auf dem Opfer Gerät installiert werden Also technisch können wir uns das nur über einen eventuellen Synchronisationsfehler erklären dem Versenden des Chatverlaufs per Mail oder einem Missverständnis untereinander was einen Tausch der Sim Karten und der Mobiltelefone voraussetzt Zum Hintergrund generell ist WhatsApp bzw der WhatsApp Account über die Sim Karte an die Telefonnummer gekoppelt Benutzername und Passwort zur Nutzung der App auf einem anderen Gerät gibt es ja so nicht Dr Datenschutz am 2 August 2012 17 42 Uhr Antworten Was wäre denn die andere n Alternative n zu WhatsApp Und wieso wird für solche Dienste nicht eine offizielle Prüfstelle eingerichtet welche Apps auf ihre Datensicherheit hin prüft und dann entsprechende Sieger evt dafür zur Verfügung stellt Wäre doch sicher auch interessant für Entwickler wenn sie ihre Programme mit einem solchen Gütesiegel bewerben könnten Joaquin am 21 August 2012 20 59 Uhr Antworten http binblog info 2011 06 18 whatsapp protokollanalyse Es wäre schön wenn jemand von der Datenschutzcrew diese Erkenntnisse kommentieren könnte Hirntot am 22 August 2012 09 24 Uhr Antworten Wir haben bereits auf binblog hingewiesen in den Kommentaren Die Protokollanalyse deckt sich mit unseren Informationen Was genau möchtest du wissen Dr Datenschutz am 22 August 2012 10 52 Uhr Antworten Hallo ich habe mich für dieses App interessiert und habe es auf mein iphone geladen Bevor die Installation abgeschlossen ist gibt es die Frage od WhatsApp auf die Kontakte zugreifen darf An dieser Stelle habe ich abgelehnt und somit den Installationsvorgang abgebrochen Dennoch wird mir von Freunden berichtet dass ich bei WhatsApp geführt werde obwohl das Programm garnicht installiert bin Er zeigt sogar an dass ich regelmäßig online bin Wie kann das gehen wenn ich dieses App überhaupt nicht installiert habe Zumal ich überhaupt nicht weiß wie ich meine Nummer etc aus diesem System kriege Ich möchte nicht dass WhatsApp meine Daten oder meine Nummer verwendet Hiiiilfeeee Betroffen am 31 August 2012 11 30 Uhr Antworten Das schlimme an der ganzen Sache ist dass Leute die Whatsapp haben denken ich bin da online und müllen meine Nummer voll Ich habe das hier noch gefunden http www nychenne com 2011 02 wie losche ich mich bei whatsapp oder wie beende ich mein whatsapp abo auf dem iphone Umgehend werde ich eine Email rausschicken in der ich bitte meine Nummer endgültig zu löschen woher sie auch immer stammt Betroffen am 31 August 2012 11 47 Uhr Antworten Und das bekommt man wenn man eine Email hinschickt Hi there This is an automated response please reply to this email if the text below does not answer your question Your reply will go to a human reader Thank you for contacting WhatsApp We have introduced a feature in the application that allows you to delete your own account Please make sure you have an updated version of WhatsApp so that you can access this feature You can update here http www whatsapp com dl Instructions to delete your account on iPhone https whatsapp zendesk com entries 21325453 Android https whatsapp zendesk com entries 21119703 BlackBerry https whatsapp zendesk com entries 21306771 Nokia Symbian S60 and S40 https whatsapp zendesk com entries 21477616 Windows Phone https whatsapp zendesk com entries 21335316 If your phone was stolen or lost please respond to this email to let us know Please include your phone number in the full international format starting with Betroffen am 31 August 2012 11 54 Uhr Antworten Hey das ist leider kein Beitrag sondern eher eine Frage Soweit ich mich erinnern kann habe ich mich bei whatsapp mit meiner handynr angemeldet Vor kurzem war ich im Ausland und habe eine andere Karte Betreiber aus anderem Land rein mit einer anderen Nummer habe trotzdem whatsapp nachrichten erhalten Wie kann das sein Heißt es wenn jemand seine Karte in mein Handy steckt kann er alle Nachrichten die für mich sind empfangen Wäre sehr dankbar für die Antwort Gruß Karina Karina am 5 September 2012 15 39 Uhr Antworten Wir haben WhatsApp vorgeschlagen einen Hash statt nur der Telefonnummer zu verwenden So kann es u U passieren dass durch die vorhandene WhatsApp ID Dein auf dem Telefon gespeichertes Adressbuch weiter mit dem WhatsApp Server kommuniziert Die App löschen und neu installieren ist zu empfehlen wenn Du unter der alten Rufnummer die App nicht mehr nutzen möchtest Eine Zugriffsmöglichkeit auf Dein Handy beinhaltet grundsätzlich auch die Möglichkeit der Kenntnisnahme von WhatsApp Nachrichten es sei denn Du sicherst Dein Handy oder die APP per Passwort Hier http www whatsapp com faq de general 20971798 findest Du von WhatsApp weitere Hilfe zu den Punkten Wechsel der Sim Karte Dr Datenschutz am 5 September 2012 17 00 Uhr Antworten hallo ich habe ein wichtige frage ich wollte heute ein foto über galerie samsung s3 an eines meiner whats app kontakte senden als sich die kontakte öffneten war da eine nummer in der liste die ich nicht kenne die also weder in meiner telefon kontaktliste noch facebook oder sonstwo in meinem telefon gespeichert sind es war eine wildfremde nummer meine telefon habe ich neu gekauft kann also nichts mit dem handy zutun haben die nummer waren als benutzerdefiniert gespeichert mir aber trotzdem absolut unbekannt allerdings gehörte meine sim karte früher einem bekannten ich habe diese karte dann bekommen und nur die rufnummer geändert ausserden wurde mir die karte ohne alte kontakte dieser person gegeben WIE KOMMT DIESE FREMDE NUMMER IN MEINE WHATS APP KONTAKTE hätte jemand eine idee nana am 12 September 2012 23 19 Uhr Antworten Die Nummer ist dir unbekannt aber die SIM Karte hast du von einem Bekannten Hast du diesen Bekannten schon mal gefragt ob er die fremde Nummer kennt Dr Datenschutz am 13 September 2012 10 16 Uhr Antworten wie kann es sein dass mein Freund mit einer anderen Handynummer auf einmal meine Kontakte bei sich in seinem Whatsappmessager hat obwohl unsere handys nicht vernetzt sind und nichts Wenn es bei ihm so ist weiß ich nicht wer noch alles meine Kontakte hat Dürfte ja eigentlich nicht sein oder Alexandra am 12 November 2012 09 10 Uhr Antworten Ich habe eine Gruppe Kunden erstellt um im Bedarfsfall Infos an alle gleichzeitig verschicken zu können Direkt nach Erstellung der Gruppe hat jeman die Gruppe sofort verlassen was für mich bedeutet daß er sich geärgert hat und ihc habe die Gruppe dann gelöscht Drei Tage später bedankt sich ein Kollege der nicht in der Gruppe war und dem ich nichts geschickt hatte für die netten Grüße zum neuen Jahr Das bedeutet doch daß auch nach Auflösung einer Gruppe alle Kontakte bei Whatsapp bleiben und da laut whatsapp ein neuer Gruppenleiter automatisch bestimmt wird die Gruppe auch nicht wirklich aufgelöst wird chauffeur am 17 Januar 2013 11 48 Uhr Antworten Grundsätzlich soll es bei WhatsApp so sein dass der Gruppenadmin die Gruppe auflösen bzw löschen kann In Einzelfällen kann es zu Problemen kommen Eine Lösung Erklärung kann ich Ihnen leider nicht bieten Ich empfehle Ihnen sich direkt an WhatsApp zu wenden Dr Datenschutz am 18 Januar 2013 17 08 Uhr Antworten Hab da auch ne frage wozu ich leider noch nirgendwo eine antwort finden konnte und zwar wenn eine person meine nummer hat werde ich der person bei whatsapp logischerweise angezeigt samsung also keine stempel funktion nun habe ich von der person die nummer aber nicht und diese person kann fröhlich ohne von mir bemerkt zu werden meine whatsapp aktivitäten bzw online zeiten beobachten gibt es denn eine möglichkeit das ich die spioniernummer der person im whatsapp sichtbar machen kann Denn das finde ich dürfte nicht so funktionieren von unsichtbaren weil mir nicht bekannten nummern ausspioniert werde Hoffe hier auf ne antwortlösung meines problemchens sola28 am 7 Februar 2013 21 40 Uhr Antworten Beim iPhone hat man unter Einstellungen Chat Einstellungen Erweitert Zuletzt gesehen Zeitstempel die Möglichkeit die Anzeige zu deaktivieren Unter Android ist das leider nicht möglich Dr Datenschutz am 8 Februar 2013 15 14 Uhr Antworten Bitte um Hilfe Ich habe die Handynummer eines Chatbekannten in meinem Telefonbuch auf dem Handy eingespeichert WhatsApp ist darauf ebenfalls installiert Ich sah dass dieser Chatbekannte auch in WhatsApp ist denn das Symbol erscheint nun in seinem Kontakt Wenn ich ihm jetzt eine Nachricht über WhatsApp schicke welche Daten erhält er von mir Kann er nur meine Telefonnummer sehen oder wird mein Name Adresse usw auch gleich mit geschickt Verzeiht wenn die Frage dumm klingt aber ich habe noch keinerlei Erfahrung damit und was ich hier so gelesen habe macht mir irgendwie Angst Ich möchte nicht dass er meinen Namen usw gleich erfährt Danke schonmal für Antworten die helfen Gruss Chira Chira am 26 Februar 2013 11 12 Uhr Antworten Für den konkreten Fall dass du jemandem eine Nachricht geschrieben hast gilt wie oben in unserem Beitrag auch beschrieben dass er von dir lediglich deine Mobilfunknummer unter welcher dein Whatsapp Account registriert ist und die von dir in deinem Whatsapp Profil hinterlassenen Daten im Whatsapp angezeigter Name Profilbild Status etc erhält Auf die in deinem Telefon von dir gespeicherten Daten wie z b Adresse usw erhält er jedoch keinen Zugriff Dr Datenschutz am 27 Februar 2013 15 58 Uhr Antworten Warnung an alle Symbian Nutzer auf Symbian OS Nokia E 72 fragt WhatsApp nichtmal um Erlaubnis um auf ALLE Kontakte zuzugreifen Übelster Datenschutzverstoß und meiner Meinung nach eine unseriöse Vorgehensweise Zudem hat man kaum Möglichkeiten nachträglich noch Einfluss darauf zu nehmen welche Kontakte in welcher Weise von WhatsApp verwendet werden sollen oder nicht Datenschutz konform wäre Standardmässige Frage ob auf die gespeicherten Kontakte zugegriffen werden darf Bei Ablehnung dessen sollte man Nutzer mit denen man über WhatsApp kommunizieren will manuell hinzufügen können Wolf am 15 März 2013 18 40 Uhr Antworten Hallo whatsapp ist sicher nicht ohne Grund eine der beliebtesten apps Auch mir scheint whatsapp eine brauchbare Anwendung zu sein Jedoch habe ich bisher keine ausreichende Einschätzung über die Datensicherheit Um in dieser Frage etwas weiter zu kommen bitte ich das Forum darum mir folgende Fragen beantworten 1 Ist es theoretisch nach derzeitigem menschlichem Ermessen möglich sich über ein smartphone dass in einem verschlüsselten WLAN zusammen mit mehreren anderen PCs hängt a sich die Zugriffsdaten zu einem der anderen PCs zu beschaffen b sich in einen der LAN PCs einzuloggen und Daten oder Programm Manipulationen zu machen c Dateneingaben z B Passwörter aus den PCs zu mitzulesen d Daten z B Viren Trojaner etc in die PCs einzuschleusen 2 Welche anderen Zugriffsmöglichkeiten sind denkbar 3 Welche Vorkehrungen kann ichzusätzlich zu den üblichen Sicherheitsmaßnahmen treffen um solche potentiellen Übergriffe abzuwehren oder mindestens uninteressant zu machen Vielen Dank im Voraus für Eure Beiträge Peter am 19 März 2013 13 09 Uhr Antworten Leider ist mir der Zusammenhang mit WhatsApp nicht ganz klar aber ich möchte deine Frage dennoch versuchen zu beantworten zu 1 Es ist definitiv möglich sowohl von PCs Laptops Smartphones oder auch Tablets die von dir genannten Beispiele zu realisieren Sofern der Angreifer bereits in dein verschlüsseltes Netzwerk gelangt ist sollte alles Übrige dann auch keine große Hürde mehr darstellen zu 2 Mit genügend Kenntnissen und ausreichender Anstrengung ist gerade im Bereich IT so gut wie alles möglich Die wohl häufigsten Zugriffsmöglichkeiten sind meines Erachtens Infiltrierungen über das Internet oder über WLAN Weiterhin kann Schadsoftware auch über Wechseldatenträger auf deinen Rechner gelangen zu 3 Meines Erachtens ist es eher sinnvoll sich die Frage zu stellen welchen Schutz man mit einem vernünftigem Aufwand erreichen kann Daher sollte jeder über die wie von dir bereits erwähnten üblichen Sicherheitsmaßnahmen verfügen Nutzung und regelmäßiges Ändern von sicheren Passwörtern Verwendung von Antivirenprogrammen und ggbf Anti Malwareprogrammen Verwendung einer Firewall Verwendung von Verschlüsselungen Ab wann du für potenzielle Angreifer uninteressant bist ist schwierig zu beantworten Generell solltest du darauf achten weder im Internet noch im normalen Leben preiszugeben was sich für vermeindlich interessante und sensible Daten auf deinem Rechner befinden Alles weitere hängt bei einer wie oben dargelegten Vorsorge vom Zufall ab Dr Datenschutz am 19 März 2013 17 25 Uhr Antworten Hallo nach vielen Jahren der regen Nutzung wäre ich sehr gerne bereit gewesen WhatsApp zu kaufen Bin selbst Entwickler und lebe nicht von Luft und Liebe zumindest nicht nur Diese Vorgehensweise nach 3 4 Jahren der kostenlosen Nutzung nun keine Nachricht mehr schicken zu können ohne innerhalb der App ein ABO zu kaufen empfinde ich als höchst unseriös Zumindest habe ich kein Interesse die AGBs nach Stolperfallen zu durchforsten die ggf mit der Einwilligung in einen Vertrag durch Bezahlung der paar Cent auf mich lauern könnten Da es nicht möglich ist einfach eine kostenpflichtige Version im Google PlayStore zu kaufen und WhatsApp für mich kein entscheidender Kommunikations Kanals ist entschied ich mich kurzerhand für das Löschen meines Accounts Entfernen sämtlicher Daten und die Deinstallation Nun das eigentliche Problem Ich erscheine bei meinen Kontakten immer noch in der Kontaktliste man kann mir nach wie vor schreiben obwohl mein Account offiziell angeblich gelöscht wurde Bestätigung durch App Service Ihr Account wurde gelöscht Sprich wer nicht darauf achtet dass das zweite Häkchen für das erfolgreiche Senden einer Nachricht nicht erscheint denkt er hätte mir eine Information zuteil werden lassen Das kann es nun wirklich nicht sein WhatsBackUp am 20 März 2013 19 51 Uhr Antworten Heute morgen hatte ich durch WhatsApp einen Trojaner auf dem Handy trotz Virenscanner Ich habe WhatsApp deinstalliert dann wieder neu installiert und der Trojaner war wieder da Ich wollte eine Mail an WhatsApp mit googlemail senden und siehe da diese hatte auf einmal den selbigen Trojaner Kann mir jemand sagen was dass zu bedeuten hat und wie das zustande kam Habe nun beides gelöscht googlemail auf alter Version zurückgesetzt und mein Handy hat keinen Trojaner mehr Vielen Dank im Voraus Sandy am 21 März 2013 16 42 Uhr Antworten Das ist ein falscher Alarm oder auf englisch auch false positive genannt Wahrscheinlich hast du Avast genutzt aber auch andere Virenprogramme hatten bereits diese Fehlermeldung Avast hat dazu bereits Stellung genommen Nähere Informationen findest du auch hier http www giga de apps android os news avast antiviren app schlagt massig fehlalarm Ich hatte den Fehlalarm übrigens auch Dr Datenschutz am 22 März 2013 11 58 Uhr Antworten Hallo Sehr informativ eure Diskussion Ich frage mich seit Monaten etwas Kann die Polizei bei whatsapp mitlesen bei Verdacht auf schwere Straftaten Der Server steht in den Staaten kommen die da trotzdem ran Ich hab gelesen dass die Daten angeblich nicht gespeichert werden Ich kann mir das nicht vorstellen Mit freundlichen Grüßen Latscho am 27 März 2013 16 02 Uhr Antworten Die Polizei kann und darf fast alles WhatsApp ist löchrig wie ein Schweizer Käse Wenn Sie vertraulich kommunizieren wollen sollten Sie WhatsApp meiden Robert am 27 März 2013 16 02 Uhr Antworten Hallo ich habe eine frage Wie kann ich mein whatsapp profilbild für bestimmt personen sperren Also das sie es nicht sehen können Geht das Ich brauche ganz dringend hilfe Jana am 18 April 2013 20 14 Uhr Antworten Soweit ich weiß ist es nicht möglich Profilbilder für bestimmte Personen zu sperren Dr Datenschutz am 19 April 2013 15 55 Uhr Antworten Hallo zusammen Meine Frage mag sich zwar dumm anhören ist aber ernst gemeint Hat der Empfänger auf WhatsApp die Möglichkeit Bilder die ihm gesendet werden abzulehnen Oderwie findet der Empfang statt Sieht man eine Vorschau der Bilder Vielen Dank für eine Antwort schonmal Neuling am 19 Juni 2013 10 46 Uhr Antworten hallo mein Sohn kam von einer Info Veranstaltung von der Polizei an dessen Schule zurück Dort wurde erzählt das WhatsApp laut AGB gesendete Fotos bearbeitet Ausschnitte erstellt und die Fotos verkauft Laut AGB soll WhatsApp dazu vom Nutzer eine weltweite Lizenz übertragen haben Ich fand dass das wirklich starker Tobak ist Ich habe die AGBs durchgelesen und andeutungsweise was im Abschnitt B gefunden Was meinen Sie dazu Einen schönen Tag noch flatman am 21 Juli 2013 18 40 Uhr Antworten Hallo ich habe da eine Frage Wenn mein Anbieter meine Simkarte gesperrt hat aber die in nächster Zeit wieder reaktiviert wird krieg ich alle WhatsApp Nachrichten die mir in dieser deaktivierten Zeit geschickt wurden Anonymous am 20 August 2013 20 12 Uhr Antworten Ich denke schon dass die Nachrichten nach Reaktivierung übermittelt werden Die Nummer hat sich ja nicht geändert und WhatsApp sagt selbst Die Nachrichten werden auf den Servern nur so lange gespeichert bis sie dem Empfänger übermittelt wurden Wenn eine Nachricht nicht zugestellt werden kann wird diese 30 Tage gespeichert Wenn die Nachricht nach 30 Tagen nicht zugestellt werden konnte wird diese gelöscht Dr Datenschutz am 22 August 2013 14 58 Uhr Antworten Hallo ist es möglich das die Polizei an Chatverläufe ran kommt obwohl man sie gelöscht hat und es schon ca 2 3 Monate her ist Blicke durch die AGB s nicht ganz durch Wäre gut wenn sie als Beweismittel dienen können um eine Unschuld zu beweisen LG Maja am 12 September 2013 01 42 Uhr Antworten Hallo Ich mache selten oder nie ein Backup Wenn ich eines machen würde würde doch nur das gespeichert was sich momentan auf meinem Handy befindet richtig Also bereits gelöschte Bilder Videos etc tauchen nicht auf einmal auf oder Mein Handy macht auch nicht automatisch Backups das habe ich ausgeschaltet Was ist wenn ich mein Handy iphone5 verkaufen möchte ich habe immer Angst dass man noch Bilder etc finden könnte Habe ich es richtig verstanden dass Bilder Videos Nachrichten etc nach gewisser zeit auf den Servern gelöscht werden Cathy am 17 September 2013 18 02 Uhr Antworten Hallo Ich mache selten oder nie ein Backup Wenn ich eines machen würde würde doch nur das gespeichert was sich momentan auf meinem Handy befindet richtig Also bereits gelöschte Bilder Videos etc tauchen nicht auf einmal auf oder Ja so ist es Mein Handy macht auch nicht automatisch Backups das habe ich ausgeschaltet Was ist wenn ich mein Handy iphone5 verkaufen möchte ich habe immer Angst dass man noch Bilder etc finden könnte Bevor man ein Handy verkauft sollte man es immer auf Werkseinstellungen zurücksetzen Habe ich es richtig verstanden dass Bilder Videos Nachrichten etc nach gewisser zeit auf den Servern gelöscht werden WhatsApp hat dazu folgende Angabe gemacht Die Nachrichten werden auf den Servern nur so lange gespeichert bis sie dem Empfänger übermittelt wurden Wenn eine Nachricht nicht zugestellt werden kann wird diese 30 Tage gespeichert Wenn die Nachricht nach 30 Tagen nicht zugestellt werden konnte wird diese gelöscht Dr Datenschutz am 19 September 2013 10 53 Uhr Antworten Vielen Danke erst einmal für die vielen Informationen über WhatsApp Aber im Punkt Fotos bin ich nicht schlauer geworden Gebe ich nun wie bei Facebook die Rechte an meinen versendeten Fotos ab und darf WhatsApp diese verkaufen Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen auch wenn diese Frage wahrscheinlich schon öfter gestellt wurde Mit freundlichem Gruß soprano8 soprano8 am 21 September 2013 23 27 Uhr Antworten Nach einer Durchsicht der Nutzungsbedingungen von WhatsApp behält der User seine Rechte an dem Bild und dem Text der Statusmeldungen Man überträgt WhatsApp aber eine nicht exklusive unterlizenzierbare und übertragbare Lizenz das Bild der Statusmeldung zur Bereitstellung des Services zu nutzen zu verbreiten und ggf zu vervielfältigen http www whatsapp com legal Punkt 5 A und 5 B Inwieweit dies für die über WhatsApp versandten Bilder gilt geht aus den Nutzungsbedingungen nicht hervor Die Nachricht und somit wahrscheinlich auch das Bild als Teil der Nachricht wird aber nach Aussage von WhatsApp nach der Übertragung gelöscht Dr Datenschutz am 23 September 2013 16 28 Uhr Antworten Hab eine Frage ist es möglich das sich beim whatsapp Nachrichten die Nachrichten sind ja über Datum sortiert das sich die reichen volge verschiebt und das Datum ob wohl man den Verlauf nicht gelöscht hat zb der Petar hat mir am 18 09 geschrieben die Sabine am 19 09 der Thomas am 20 09 Jetzt wenn ich in die Nachrichten rein gehe steht der Thomas Petar und Dan Sabine also 20 09 dan 18 09 und Dan 19 09 stat 20 09 19 09 18 09 Bitte antworten ob es mocklich ist obwohl der Verlauf nicht gelöscht ist Edin am 30 September 2013 13 49 Uhr Antworten Hallo Also das hier ist sehr interessant zu lesen Zum Thema Abspeicherung nur 30 Tage Ein krasses Beispiel meines Teenies Handy ging kaputt neues Handy bekommen Großer Schreck denn alle Kontakte waren weg Dann Neues Handy Reaktivierung aller Chats Ja 22000 Nachrichten werden geladen So viel zum Thema 30 Tage Bitte mit Vorsicht walten Grüsse Michelle Michelle am 19 November 2013 12 37 Uhr Antworten Das ist ja sehr interessant und beängstigend Hattest du eventuell ein Cloud Backup der Daten aktiviert Dr Datenschutz am 20 November 2013 16 42 Uhr Antworten Hallo vielen Dank erstmal zu den hilfreichen Informationen Ich war bis dato auch immer ein begeisterter WhatsApp Nutzer jedoch ist es mir ehrlich vergangen nach den ganzen Fakten die hier aufgedeckt wurden es ist wirklich schon erschreckend Ich habe jetzt auch u a gelesen das WhatsApp auch Backups unverschlüsselt auf die Cloud übertragen sollte http all4phones de iphone news 31855 neue whatsapp backup sicherheitsluecke html finde soetwas eine weitere extreme Sicherheitslücke Werde mich wohl um ein anderes Programm umsehen aber die neue LINE APP beispielsweise wird wohl genau so unsicher bzw riskant sein Viele Grüße Patrick Patrick am 7 Dezember 2013 15 24 Uhr Antworten Guten Tag als Neunutzer der App und eigentlich begeistert bin ich auf den Favoritenabgleich meiner Kontakte hinsichtlich des Datenschutzes angesprochen worden Du erlaubst einem anderen meine Telefonnummer die vom Freund auf irgendeiner Datenbank zu speichern Du müsstest mich den Freund fragen ob Du meine Telefonnummer weitergeben darfst was Whats App wohl macht ohne meine Kontakte zu fragen um herauszufinden ob meine Kontakte ebenfalls Whats App haben Verstosse ICH hier gegen den Datenschutz Danke für Eure Antworten Aitschkey am 29 Dezember 2013 19 52 Uhr Antworten Hallo Ich habe mein whatsapp Auf meinem Samsung ausversehen gelöscht Und wenn ich den Chamberlain wiederherstellen Will kommt immer Verbindung nicht möglich Bitte versuchen Die es später nochmal Und das seid einem Monat Geht es noch Oder wie lange muss ich warten Tim am 2 Januar 2014 09 07 Uhr Antworten Hallo Bei den Nutzungsbedingungen steht dass eine Anwendung die kamera und audio einschalten kann ohne dass der nutzer es merkt Ebenfalls steht da dass eine anwendung sms löschen und bearbeiten kann ohne dass der Nutzer es merkt Auch noch andere dinge und jetzt stelle ich mir die frage ob ich was falsch verstanden hab oder ob es stimmt dass whatsapp alle sachen wie kamera echt verwenden kann Oder sind dieseanwendungen garnicht von whatsapp sondern google oder samsung oder was Ich will unbedingt whatsapp aber das klingt als würd ich mir absichtlich nen trojaner runterladen Lg bla bla am 10 Januar 2014 17 12 Uhr Antworten WhatsApp benötigt Zugriffsrechte auf z B die Fotoanwendung da diese als Anhang ausgewählt werden können In den Nutzungsbedingungen behält sich WhatsApp KEINE Löschrechte auf dem lokalen Mobiltelefon des Nutzers vor Grundsätzlich überträgt WhatsApp auf seine Server NUR die Mobiltelefonnummern aus dem Adressbuch Alle anderen Vorgänge müssen vom Nutzer initiiert werden siehe http www whatsapp com legal Dr Datenschutz am 14 Januar 2014 15 09 Uhr Antworten Hallo Greift Whatsapp auch auf Bilder zu die auf meinem Handy gespeichert sind Also solche die nichts mit Whatsapp zun tun haben Uwe am 18 Januar 2014 08 00 Uhr Antworten Offiziell überträgt WhatsApp auf seine Server NUR die Mobiltelefonnummern aus dem Adressbuch Alle anderen Vorgänge müssen vom Nutzer initiiert werden siehe http www whatsapp com legal Dr Datenschutz am 20 Januar 2014 14 31 Uhr Antworten Wie sieht es denn mit der SMS Chat Alternative LINE aus Japan Süd Korea aus Die hat wohl selbe Funktion direktes Telefonieren wie Skype Die ist mittelerweile auch für viele Systeme verfügbar iPhone Android WindowsPhone Blackberry sogar PC MacOS http line me de Sind da die kritischen Argumente bei WhatsApp beser realisiert Zumindest werden die persönlichen Daten nicht direkt in die USA abgesaugt geschickt Server in wo eigentlich Japan Bei LINE Europa Download der Kontakte und Adressen Datenmitlesen im WLAN raindrop am 20 Januar 2014 13 03 Uhr Antworten Wie lösche ich WhatsApp richtig Wenn Facebook mitspielt nun ohne mich Schade war ne tolle Zeit dummy am 20 Februar 2014 00 32 Uhr Antworten Es wäre interessant die Fragen zum Datenschutz jetzt nach der Übernahme durch Facebook nochmals zu stellen Gregor am 20 Februar 2014 03 08 Uhr Antworten siehe WhatsApp und Facebook Was passiert mit den Daten Dr Datenschutz am 20 Februar 2014 18 29 Uhr Antworten Hallo Wer nach der Übernahme durch Facebook vermeiden möchte dass mit Whatsapp Adressbuchdaten langfristig genau so lax umgegangen wird wie mit anderen Daten auf Facebook Systemen landet beim Löschen des Accounts bei dieser Aussage von Whatsapp Deinen Account zu löschen bedeutet Folgendes Dein Account bei WhatsApp wird gelöscht Du wirst von den WhatsApp Favoritenlisten deiner Freunde gelöscht Du wirst aus allen WhatsApp Gruppen gelöscht Dein Nachrichten Verlauf wird von deinem Telefon gelöscht Die Zahlungsinformationen zu deinem WhatsApp Service werden gelöscht Ich lese hier Ich werde aus den Favoriten meiner Freunde nicht aus deren Adressbüchern auf Whatsapp Servern gelöscht also ist meine Nummer Hash noch immer verknüpft mit meinen Freunden auf den Servern Meine Eigene Liste von Telefonnummern Hashes ist hier ebenfalls nicht aufgeführt das bedeutet wohl sie verbleiben auf den Servern Sehe ich das falsch oder ist hier tatsächlich nicht von einer Löschung aller Daten im Sinne des BDSG die Rede sondern vielmehr eine Deaktivierung des Accounts welche die Kronjuwelen des Betreibers nämlich wer mit wem vernetzt ist nicht antastet Viele Grüße Erbsenzähler Erbsenzaehler am 20 Februar 2014 12 36 Uhr Antworten Du hast Recht Das hatte ich mich auch gefragt Die löschen unsere Verknüpfungen nicht Oder VG Bloß weg Bloß weg am 24 Februar 2014 09 45 Uhr Antworten Hallo Dr Datenschutz DATENSCHUTZ zu SMS Diensten ist gefragt nach der Übernahme Whats App von Facebook mehr denn je Sprachlos 20 01 2014 Wie sieht es denn mit der SMS Chat Alternative LINE aus Japan Süd Korea aus Die hat wohl selbe Funktion direktes Telefonieren wie Skype Die ist mittelerweile auch für viele Systeme verfügbar iPhone Android WindowsPhone Blackberry sogar PC MacOS http line me de Sind da die

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/whatsapp-und-datenschutz-antworten-auf-die-wichtigsten-fragen/?replytocom=63873 (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Tagesthemen: "WhatsApp kann auf Bankkonten zugreifen!" | Datenschutzbeauftragter
    Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier Veröffentlicht am 10 April 2012 Von Dr Datenschutz Kategorie News Tags Android App Datenschutz iPhone Tagesthemen WhatsApp Sie haben Fragen Die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten bietet Ihrem Unternehmen zahlreiche Vorteile Bei der Zusammenarbeit mit unseren Beratern können Sie folgendes erwarten Praxisnahe und wirtschaftsorientierte Datenschutzorganisation für Ihr Unternehmen Hochqualifizierte Berater mit interdisziplinären Kompetenzen in Recht und IT Klar kalkulierbare Kosten und hohe Flexibilität Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum Externer Datenschutzbeauftragter Datenschutz Siegel Link Datenschutz Siegel für Google Analytics Hier informieren 9 Kommentare zu diesem Beitrag Ich habe den Bericht gestern auch in den ARD Tagesthemen gesehen Die Qualität des Beitrags hat mich sehr gewundert Vielen Dank für Ihre Stellungnahme dazu Sutta1985 am 10 April 2012 17 03 Uhr Antworten Guter Artikel Der Ausrutscher mit der Blondine ist unnötig blöde Dazuseigesagt am 13 April 2012 17 49 Uhr Antworten Netter Bericht nur würde mich interessieren inwiefern tatsächlich auf mein Bankkonto zugegriffen wird Um einem User gezielt Werbung anhand seines Standortes auszuliefern halte ich ich nicht einmal für verkehrt es ist ja nicht mit einer bösen Absicht verbunden Angebot und mögliche Nachfrage intelligent zusammenzuführen Die User müssen einfach mehr im Umgang mit den neuen Medien geschult werden Panikmache halte ich da eher für den schlechteren Weg Mediaoptimierer am 15 April 2012 18 35 Uhr Antworten Wieso will What s App auf meine Google Kontoinformationen zugreifen mit Möglichkeit der Passwortinformation UND Änderung Ich habe die App erstmal gelöscht Ich hoffe ich bekomme darüber noch Klarheit weil eigentlich benutze ich sie täglich und will dies auch wieder tun Wisst Ihr mehr froschs am 11 Mai 2012 17 37 Uhr Antworten froschs Vielleicht hilft dir dieser Kommentar weiter Dr Datenschutz am 14 Mai 2012 10 45 Uhr Antworten Das ist einer der mind 500 Gründe warum ich kein android sondern ein iPhone habe Haha am 28 Mai 2012 20 34 Uhr Antworten Pingback Joyn Kann der SMS Nachfolger gegen WhatsApp und Co bestehen Seite 2 Haha ja ne klar mit einem iPhone kann Dir ja GAR nichts passieren da gibt s sowas ja gar nicht ebenfalls haha Jojo am 15 Oktober 2012 21 39 Uhr Antworten jojo du kannst nicht bestreiten das die Risiken mit Android um einvielfaches größer sind als mit einem iOS Gerät gunnar am 6 November 2012 12 57 Uhr Antworten Hinterlassen Sie einen Kommentar Antwort abbrechen Kommentar Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung Name Pseudonym Pflichtfeld E Mail Pflichtfeld wird nicht veröffentlicht Website optional Ähnliche Beiträge Name Adresse Vergewaltigung HIV Datenhändler kennen kein Tabu Vertrauenswürdige Apps Angry Birds WhatsApp und Co im Datenschutz Test Datenschutz Apple Top WhatsApp Flop WhatsApp mit Ende zu Ende Verschlüsselung Sichere Messaging App Threema nun auch für Android Geräte Neueste Beiträge Fitness Tracker Potenzial für Krankenkassen und Arbeitgeber Dürfen Arbeitgeber den Browserverlauf der Arbeitnehmer kontrollieren Untätigkeitsklage Fristen für Datenschutzbehörden Eye Tracking im Einzelhandel Datenschutzrechtlich erlaubt

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/tagesthemen-whatsapp-kann-auf-bankkonten-zugreifen/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • XMPP ab sofort nur noch verschlüsselt nutzbar | Datenschutzbeauftragter
    eingeschlagen und eine Verschlüsselung der Kommunikation in die Wege geleitet Basierend auf einer Übereinkunft von 70 Entwicklern und Administratoren verweigert ab dieser Woche eine große Zahl von Servern die Kommunikation mit Servern die selbst keine Verschlüsselung des Transportweges anbieten Die Entwickler sind sich bewusst dass durch diese Verweigerung Teile der Kommunikation nicht mehr durchgeführt werden In diesem Fall sollen sich die Nutzer an ihren Provider wenden und auf eine verschlüsselte Verbindung drängen If you use an XMPP service provided by someone else and you encounter problems contacting family friends or colleagues starting from today it may be a sign that either your XMPP service or theirs is not properly supporting encryption Contact the administrator of your service and let them know about this change Fazit Auch wenn es aufgrund der Struktur des Kommunikationsnetzes keinen verordneten Zwang zur Verschlüsselung geben kann dieser Schritt trägt ganz entscheidend zur Sicherheit der Kommunikation über XMPP bei Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier Veröffentlicht am 21 Mai 2014 Von Dr Datenschutz Kategorie News Tags Verschlüsselte Verbindung Verschlüsselung XMPP Sie haben Fragen Die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten bietet Ihrem Unternehmen zahlreiche Vorteile Bei der Zusammenarbeit mit unseren Beratern können Sie folgendes erwarten Praxisnahe und wirtschaftsorientierte Datenschutzorganisation für Ihr Unternehmen Hochqualifizierte Berater mit interdisziplinären Kompetenzen in Recht und IT Klar kalkulierbare Kosten und hohe Flexibilität Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum Externer Datenschutzbeauftragter Datenschutz Siegel Link Datenschutz Siegel für Google Analytics Hier informieren Hinterlassen Sie einen Kommentar Antwort abbrechen Kommentar Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung Name Pseudonym Pflichtfeld E Mail Pflichtfeld wird nicht veröffentlicht Website optional Ähnliche Beiträge StartMail Verschlüsselter E Mail Dienst in der Beta Phase getestet Enigmabox Sichere Internet und Telefonverschlüsselung out of the box E Mails verschlüsseln Aber richtig Die ewige De Mail Diskussion E Mail Made in Germany Datenschutz oder nur Marketing Neueste Beiträge Fitness Tracker Potenzial für Krankenkassen und Arbeitgeber Dürfen Arbeitgeber den Browserverlauf der Arbeitnehmer kontrollieren Untätigkeitsklage Fristen für Datenschutzbehörden Eye Tracking im Einzelhandel Datenschutzrechtlich erlaubt IT Sicherheitsgesetz Was sind kritische Infrastrukturen Meistgelesen WhatsApp und Datenschutz Antworten auf die wichtigsten Fragen Arbeitnehmerdatenschutz Google Analytics datenschutzkonform einsetzen Datenschutz Ich hab doch nix zu verbergen Folgen Sie uns Suche Suche nach Newsletter alle News Fachbeiträge und Urteile täglich oder wöchentlich per E Mail kostenlos und jederzeit abbestellbar Bitte wählen Täglich Wöchentlich Ihre E Mail Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und zu keinem anderen Zweck verwendet Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier iPhone App Datenschutz RSS Mit Datenschutz RSS können Nutzer komfortabel aktuelle Datenschutz News erhalten und ihren persönlichen RSS Reader gestalten Die iPhone App wurde von intersoft consulting services entwickelt und setzt besonders auf Datensparsamkeit Im App Store informieren und laden Buchveröffentlichung Der Verlag der intersoft consulting services AG veröffentlicht Fachbücher aus den Bereichen Datenschutz Recht und IT Die Autoren verknüpfen Spezialwissen mit praktischen Tipps

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/xmpp-ab-sofort-nur-noch-verschluesselt-nutzbar/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • WhatsApp und Datenschutz - Antworten auf die wichtigsten Fragen | Datenschutzbeauftragter
    wäre kann der Kontakt nur insofern betroffen sein als sein Name und seine Telefonnummer übermittelt werden Die Weitergabe der übrigen Kontakte betreffen seinen Rechtskreis nicht Die Übermittlung seines Namens mit Telefonnummer dürfte jedoch als unerheblich eingestuft werden zumal die Weitergabe von Name und Telefonnummer von einigen als sozialadäquat angesehen wird Sollte man anderer Auffassung sein käme es auf eine Abwägung der Interessen des App Nutzers mit denen des Kontaktes an Auch hier wäre die Sozialadäquanz zu berücksichtigen Auch der Umstand dass es sich um Daten handelt die der Sozial und nicht der Intimsphäre zuzuordnen sind dürfte zu beachten sein Vieles spricht daher dafür eine Verletzung des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung abzulehnen Letztendlich hängt dies jedoch von den Umständen des konkreten Einzelfalls ab Dr Datenschutz am 19 Juni 2012 11 01 Uhr Antworten Habe mir vorhin dann doch mal WhatsApp installiert habe dann aber dem Adressbuchzugriff nicht zugestimmt in der AppStore Beschreibung stand davon nichts oder ich hatte es überlesen nun sitze ich mit einer App da die gar nicht funktioniert Nicht eine einzige Funktion geht ohne diesen Zugriff Es sollte ja wohl möglich sein das ich händisch eine Liste von Nummern anlege bzw nur erreichbar von denen sein will die dort schon sind meine Telefonnummer hatte ich ja angegeben Aber einfach so Zugang zu meinem Adressbuch in dem auch private Notizen stehen werde ich sicherlich nicht erteilen Zumal ich nicht sicherstellen kann das meine Adressbuchdaten gelöscht werden wenn ich nicht mehr will und auch nicht einschränken kann wer aus meinem Adressbuch welche Gruppe überhaupt sehen soll das ich dort bin Schluss mit dem Gejammer hier kommt eine Frage Wie schaut es eigentlich damit aus das Andere Dritte durch Nutzen von WhatsApp meine privaten Daten preisgeben Ist das einfach so erlaubt Müssen sie mich rein theoretisch vorab fragen Muss ich der Weitergabe widersprechen bin auf der Robinsonliste Danke Gruß Tunixgut Tunixgut am 21 Juni 2012 18 04 Uhr Antworten Das Bundesdatenschutzgesetz BDSG setzt für eine Datenerhebung verarbeitung und nutzung voraus dass ein gesetzlicher Erlaubnistatbestand oder aber eine Einwilligung der Betroffenen Person vorliegt Dieses Einwilligungserfordernis hilft in dem von Dir geschilderten Fall allerdings nicht weiter da das BDSG nicht auf das Verhältnis zwischen Privatpersonen anwendbar ist Zwar steht Privatpersonen das Recht auf informationelle Selbstbestimmung zu Dieses Recht gegen WhatsApp Nutzer durchzusetzen die WhatsApp den Zugriff auf die Kontaktdaten erlauben ist an gewisse Hürden gebunden die ich vor wenigen Tagen schon auf den Kommentar von Edehner hin dargestellt habe Ich verweise insofern auf meine Ausführungen die Du dort nachlesen kannst Interessant ist in diesem Zusammenhang dass die Art 29 Datenschutzgruppe ein unabhängiges Beratungsgremium der Europäischen Kommission zu diesem Problemkreis einst erklärt hatte dass der App Betreiber den Nutzer darauf hinweisen müsse dass er vor Freigabe seines Adressbuches die Einwilligung seiner Kontakte eingeholt haben muss Meines Erachtens gibt es aber keine allgemeine rechtliche Grundlage für diese Verpflichtung des Nutzers zuvor eine Einwilligung einzuholen Es dürfte sich hierbei eher um ein Vorgehen handeln dass der guten Ordnung halber angezeigt ist Dr Datenschutz am 22 Juni 2012 16 31 Uhr Antworten Hm ok Es ging hauptsächlich darum ob ihr genaueres darüber wisst was Whatsapp alles an Daten sammelt und nebenbei an dem Server schickt Weil wenn man sich die Privacy Notice auf deren Seite betrachtet fällt mir folgendes unangenehm ins Auge http www whatsapp com legal Privacy These server logs may include information such as your web request Internet Protocol IP address browser type browser language referring exit pages and URLs platform type number of clicks domain names landing pages pages viewed and the order of those pages the amount of time spent on particular pages the date and time of your request one or more cookies that may uniquely identify your browser your phone number phone number you are requesting the status of and various status information 1 Wisst ihr ob Whatsapp wirklich Daten darüber überträgt die beinhalten welche Websites ich besucht habe und wie oft ich die besuche usw Zumindest entnehme ich das so deren Beschreibung Und weiter unten schreiben die u a folgendes However please note that if an advertiser asks WhatsApp to show an advertisement to a certain audience for example men ages 18 34 or audience segment for example men ages 18 24 who have viewed pieces of content and you respond to that advertisement the advertiser or ad server may conclude that you fit the description of the audience they are trying to reach Daher meine 2 Frage Woher will oder weiß Whatsapp denn wie alt ich bin und mit den viewed pieces content hört sich wieder so an als wenn die meine Websiten oder andere Aktivitäten von meinem Smartphone protokollieren So ähnlich war mein Beitrag Danke Biene am 21 Juni 2012 21 22 Uhr Antworten Gerne beantworte ich Deine beiden Fragen zur Privacy Policy von WhatsApp Es ist jedoch zu beachten dass auch wir uns dabei auf die Aussagen von WhatsApp zur technischen und organisatorischen Funktionsweise der Webseite sowie App verlassen müssen da keine weiteren Informationen von einer unabhängigen Quelle vorliegen zu 1 Hier ist es notwendig zwischen der Webseite WhatsApp com und der App WhatsApp zu unterscheiden Die Webseite benutzt offensichtlich das Webanalyse Tool Google Analytics das bestimmte Informationen über die Besucher der Webseite sammelt Dazu gehören die unter Log File Information aufgeführten Punkte Das Einsetzen von Webanalyse Tools ist generell ein übliches Verfahren für Webseiten Betreiber Die drei letztgenannten Punkte unter Log File Information betreffen dagegen die App WhatsApp die diese Informationen übermittelt und zum Funktionieren logischerweise benötigt zu 2 Laut den Aussagen in der Privacy Notice kann WhatsApp eigentlich nicht wissen wie alt Du bist Der Abschnitt Third party Advertisers Links to Other Sites der Privacy Note ist wohl so zu verstehen dass Werbung gezeigt wird die für eine bestimmte Zielgruppe gedacht ist z B Männer im Alter von 18 34 Jahre Wenn ein Nutzer die gezeigte Werbung anklickt wird von WhatsApp anscheinend daraus gefolgert dass diese Person zur Zielgruppe gehört Dies wird wahrscheinlich zur Folge haben dass der Nutzer in Zukunft mehr oder ausschließlich Werbung gezeigt bekommt die für betreffende Zielgruppe gedacht ist Im Übrigen hat uns WhatsApp auf unsere Nachfrage hin versichert dass sie keine Daten an Dritte weitergeben vgl oben im Artikel Deshalb ist davon auszugehen dass allein WhatsApp die Werbung steuert Dr Datenschutz am 5 Juli 2012 17 10 Uhr Antworten Wer sich am Adressbuchabgleich von WhatsApp stört hat inzwischen ja die Möglichkeit die App auf dem PC mit BlueStacks zu nutzen Dort kann man dann explizit nur die Kontakte anlegen mit denen man per WhatsApp kommunizieren möchte Ist natürlich nicht gerade praktisch was den Datenschutz angeht aber eine recht saubere Trennung InfoKing am 25 Juni 2012 22 25 Uhr Antworten Hallo kurz noch etwas zu den Berechtigungen WhatsApp sendet tatsächlich SMS an den User ohne dass dieser es erfährt und löscht sie umgehend wieder Beispiel Ihr installiert WhatsApp gebt eure Nummer an und wartet bis eine OK Meldung kommt In dieser Zeit erhaltet ihr eine SMS von WhatsApp um die Nummer zu bestätigen die App fängt diese ab und löscht sie sofort Könnt ihr einfach nachvollziehen wenn ihr bei der Registrierung die Nummer von einem anderen Handy eingebt Fraglich natürlich wie oft das im Hintergrund abläuft Paule am 13 Juli 2012 01 44 Uhr Antworten wie lange dauert das löschen eines whats app accounts habe mich bei whatsapp im telefon gelöscht und eine mail auf englisch zum löschen meider daten geschickt ANDERE FREUNDE SEHEN ABER MEINE KONTAKTDATEN NOCH ALS WÄRE ICH NOCH BEI WHATS APP WIE KANN ICH DAS LÖSCHEN LASSEN Anita am 31 Juli 2012 17 36 Uhr Antworten Whatsapp ist eine so finde ich coole App die oder deren Verwandte früher oder später wenigstens diesen Facebook Hype beenden werden weil alle nur noch darüber kommunizieren und Facebook nicht mehr brauchen Eine Sache wofür beispielsweise Microsoft schon schwer zur Rechenschaft gezogen wurde und was ich laut Deutschem Recht auch wunderlich finde vor allem auch dass es hier mit keine Silbe erwähnt wird WhatsApp verschickt bei Problemen wie beispielsweise einem Absturz ein komplettes Logfile an crashlog whatsapp whatsapp net upload php Dies mag für die meisten uninteressant sein diese Logs enthalten aber beispielsweise die MAC Adresse der Netzwerkschnittstelle sowie die IP Adresse Telefonnummer und WhatsApp ID sowieso Gerade die MAC und IP sind mir absolut unerklärlich und werden von WhatsApp sicherlich nicht benötigt um ihre App zu debuggen Letztlich denke ich dass KEINE App Daten auch nicht solche schicken darf ohne vorher die explizite Einwilligung des Nutzers zu erfragen Und genau dies tut WhatsApp hier Ich würde fast wetten dass man hier eine Klage gewinnen würde Wäre mal interessant was Dr Datenschutz dazu meint SnakyJake am 1 August 2012 21 29 Uhr Antworten Der Inhalt dieser Logfiles wäre uns neu vielleicht kannst Du einen Link zu einem solchen posten Ich habe auf meinem Gerät kein Logfile analysieren können es wird lediglich erwähnt dass das Log mit dem Ländercode und der Telefonnummer verschickt wird Sollte WhatsApp wirklich ungefragt und ohne Einwilligung eine unverkürzte IP Adresse zu seinen Servern übermitteln wäre eben diese Übermittlung analog Google Analytics unzulässig Ob in diesem Fall eine Klage erfolgreich wäre steht allerdings schon vor dem Hintergrund des Gerichtstandes auf einem anderen Blatt Dr Datenschutz am 2 August 2012 11 50 Uhr Antworten Leider ist dies kein direkter Kommentar zu vorangegangener Diskussion sondern eher eine dringende Frage auf dieses Thema bezogen Wie ist es bitte möglich über WhatsApp eine fremde Konversation angezeigt zu bekommen ohne das auf dem betroffenen Handy Windowsphone eine SnifferApp installiert ist Rein technisch können wir uns dies einfach nicht erklären Da das Ganze aber zu enormen familiären Problemen hätte führen können wäre ich für einen Erklärungsversuch unheimlich dankbar Sind da auch schon Leute unterwegs die gezielt Viren oder Ähnliches verteilen wollen können Auch für eine einfache Antwort an meine Emailadresse wäre ich unheimlich dankbar falls diese Frage so gar nicht in Ihre Beiträge passt MfG Jessy am 2 August 2012 13 58 Uhr Antworten Der WhatsApp Sniffer liest die Nachrichten im gleichen WLAN mit muss aber nicht auf dem Opfer Gerät installiert werden Also technisch können wir uns das nur über einen eventuellen Synchronisationsfehler erklären dem Versenden des Chatverlaufs per Mail oder einem Missverständnis untereinander was einen Tausch der Sim Karten und der Mobiltelefone voraussetzt Zum Hintergrund generell ist WhatsApp bzw der WhatsApp Account über die Sim Karte an die Telefonnummer gekoppelt Benutzername und Passwort zur Nutzung der App auf einem anderen Gerät gibt es ja so nicht Dr Datenschutz am 2 August 2012 17 42 Uhr Antworten Was wäre denn die andere n Alternative n zu WhatsApp Und wieso wird für solche Dienste nicht eine offizielle Prüfstelle eingerichtet welche Apps auf ihre Datensicherheit hin prüft und dann entsprechende Sieger evt dafür zur Verfügung stellt Wäre doch sicher auch interessant für Entwickler wenn sie ihre Programme mit einem solchen Gütesiegel bewerben könnten Joaquin am 21 August 2012 20 59 Uhr Antworten http binblog info 2011 06 18 whatsapp protokollanalyse Es wäre schön wenn jemand von der Datenschutzcrew diese Erkenntnisse kommentieren könnte Hirntot am 22 August 2012 09 24 Uhr Antworten Wir haben bereits auf binblog hingewiesen in den Kommentaren Die Protokollanalyse deckt sich mit unseren Informationen Was genau möchtest du wissen Dr Datenschutz am 22 August 2012 10 52 Uhr Antworten Hallo ich habe mich für dieses App interessiert und habe es auf mein iphone geladen Bevor die Installation abgeschlossen ist gibt es die Frage od WhatsApp auf die Kontakte zugreifen darf An dieser Stelle habe ich abgelehnt und somit den Installationsvorgang abgebrochen Dennoch wird mir von Freunden berichtet dass ich bei WhatsApp geführt werde obwohl das Programm garnicht installiert bin Er zeigt sogar an dass ich regelmäßig online bin Wie kann das gehen wenn ich dieses App überhaupt nicht installiert habe Zumal ich überhaupt nicht weiß wie ich meine Nummer etc aus diesem System kriege Ich möchte nicht dass WhatsApp meine Daten oder meine Nummer verwendet Hiiiilfeeee Betroffen am 31 August 2012 11 30 Uhr Antworten Das schlimme an der ganzen Sache ist dass Leute die Whatsapp haben denken ich bin da online und müllen meine Nummer voll Ich habe das hier noch gefunden http www nychenne com 2011 02 wie losche ich mich bei whatsapp oder wie beende ich mein whatsapp abo auf dem iphone Umgehend werde ich eine Email rausschicken in der ich bitte meine Nummer endgültig zu löschen woher sie auch immer stammt Betroffen am 31 August 2012 11 47 Uhr Antworten Und das bekommt man wenn man eine Email hinschickt Hi there This is an automated response please reply to this email if the text below does not answer your question Your reply will go to a human reader Thank you for contacting WhatsApp We have introduced a feature in the application that allows you to delete your own account Please make sure you have an updated version of WhatsApp so that you can access this feature You can update here http www whatsapp com dl Instructions to delete your account on iPhone https whatsapp zendesk com entries 21325453 Android https whatsapp zendesk com entries 21119703 BlackBerry https whatsapp zendesk com entries 21306771 Nokia Symbian S60 and S40 https whatsapp zendesk com entries 21477616 Windows Phone https whatsapp zendesk com entries 21335316 If your phone was stolen or lost please respond to this email to let us know Please include your phone number in the full international format starting with Betroffen am 31 August 2012 11 54 Uhr Antworten Hey das ist leider kein Beitrag sondern eher eine Frage Soweit ich mich erinnern kann habe ich mich bei whatsapp mit meiner handynr angemeldet Vor kurzem war ich im Ausland und habe eine andere Karte Betreiber aus anderem Land rein mit einer anderen Nummer habe trotzdem whatsapp nachrichten erhalten Wie kann das sein Heißt es wenn jemand seine Karte in mein Handy steckt kann er alle Nachrichten die für mich sind empfangen Wäre sehr dankbar für die Antwort Gruß Karina Karina am 5 September 2012 15 39 Uhr Antworten Wir haben WhatsApp vorgeschlagen einen Hash statt nur der Telefonnummer zu verwenden So kann es u U passieren dass durch die vorhandene WhatsApp ID Dein auf dem Telefon gespeichertes Adressbuch weiter mit dem WhatsApp Server kommuniziert Die App löschen und neu installieren ist zu empfehlen wenn Du unter der alten Rufnummer die App nicht mehr nutzen möchtest Eine Zugriffsmöglichkeit auf Dein Handy beinhaltet grundsätzlich auch die Möglichkeit der Kenntnisnahme von WhatsApp Nachrichten es sei denn Du sicherst Dein Handy oder die APP per Passwort Hier http www whatsapp com faq de general 20971798 findest Du von WhatsApp weitere Hilfe zu den Punkten Wechsel der Sim Karte Dr Datenschutz am 5 September 2012 17 00 Uhr Antworten hallo ich habe ein wichtige frage ich wollte heute ein foto über galerie samsung s3 an eines meiner whats app kontakte senden als sich die kontakte öffneten war da eine nummer in der liste die ich nicht kenne die also weder in meiner telefon kontaktliste noch facebook oder sonstwo in meinem telefon gespeichert sind es war eine wildfremde nummer meine telefon habe ich neu gekauft kann also nichts mit dem handy zutun haben die nummer waren als benutzerdefiniert gespeichert mir aber trotzdem absolut unbekannt allerdings gehörte meine sim karte früher einem bekannten ich habe diese karte dann bekommen und nur die rufnummer geändert ausserden wurde mir die karte ohne alte kontakte dieser person gegeben WIE KOMMT DIESE FREMDE NUMMER IN MEINE WHATS APP KONTAKTE hätte jemand eine idee nana am 12 September 2012 23 19 Uhr Antworten Die Nummer ist dir unbekannt aber die SIM Karte hast du von einem Bekannten Hast du diesen Bekannten schon mal gefragt ob er die fremde Nummer kennt Dr Datenschutz am 13 September 2012 10 16 Uhr Antworten wie kann es sein dass mein Freund mit einer anderen Handynummer auf einmal meine Kontakte bei sich in seinem Whatsappmessager hat obwohl unsere handys nicht vernetzt sind und nichts Wenn es bei ihm so ist weiß ich nicht wer noch alles meine Kontakte hat Dürfte ja eigentlich nicht sein oder Alexandra am 12 November 2012 09 10 Uhr Antworten Ich habe eine Gruppe Kunden erstellt um im Bedarfsfall Infos an alle gleichzeitig verschicken zu können Direkt nach Erstellung der Gruppe hat jeman die Gruppe sofort verlassen was für mich bedeutet daß er sich geärgert hat und ihc habe die Gruppe dann gelöscht Drei Tage später bedankt sich ein Kollege der nicht in der Gruppe war und dem ich nichts geschickt hatte für die netten Grüße zum neuen Jahr Das bedeutet doch daß auch nach Auflösung einer Gruppe alle Kontakte bei Whatsapp bleiben und da laut whatsapp ein neuer Gruppenleiter automatisch bestimmt wird die Gruppe auch nicht wirklich aufgelöst wird chauffeur am 17 Januar 2013 11 48 Uhr Antworten Grundsätzlich soll es bei WhatsApp so sein dass der Gruppenadmin die Gruppe auflösen bzw löschen kann In Einzelfällen kann es zu Problemen kommen Eine Lösung Erklärung kann ich Ihnen leider nicht bieten Ich empfehle Ihnen sich direkt an WhatsApp zu wenden Dr Datenschutz am 18 Januar 2013 17 08 Uhr Antworten Hab da auch ne frage wozu ich leider noch nirgendwo eine antwort finden konnte und zwar wenn eine person meine nummer hat werde ich der person bei whatsapp logischerweise angezeigt samsung also keine stempel funktion nun habe ich von der person die nummer aber nicht und diese person kann fröhlich ohne von mir bemerkt zu werden meine whatsapp aktivitäten bzw online zeiten beobachten gibt es denn eine möglichkeit das ich die spioniernummer der person im whatsapp sichtbar machen kann Denn das finde ich dürfte nicht so funktionieren von unsichtbaren weil mir nicht bekannten nummern ausspioniert werde Hoffe hier auf ne antwortlösung meines problemchens sola28 am 7 Februar 2013 21 40 Uhr Antworten Beim iPhone hat man unter Einstellungen Chat Einstellungen Erweitert Zuletzt gesehen Zeitstempel die Möglichkeit die Anzeige zu deaktivieren Unter Android ist das leider nicht möglich Dr Datenschutz am 8 Februar 2013 15 14 Uhr Antworten Bitte um Hilfe Ich habe die Handynummer eines Chatbekannten in meinem Telefonbuch auf dem Handy eingespeichert WhatsApp ist darauf ebenfalls installiert Ich sah dass dieser Chatbekannte auch in WhatsApp ist denn das Symbol erscheint nun in seinem Kontakt Wenn ich ihm jetzt eine Nachricht über WhatsApp schicke welche Daten erhält er von mir Kann er nur meine Telefonnummer sehen oder wird mein Name Adresse usw auch gleich mit geschickt Verzeiht wenn die Frage dumm klingt aber ich habe noch keinerlei Erfahrung damit und was ich hier so gelesen habe macht mir irgendwie Angst Ich möchte nicht dass er meinen Namen usw gleich erfährt Danke schonmal für Antworten die helfen Gruss Chira Chira am 26 Februar 2013 11 12 Uhr Antworten Für den konkreten Fall dass du jemandem eine Nachricht geschrieben hast gilt wie oben in unserem Beitrag auch beschrieben dass er von dir lediglich deine Mobilfunknummer unter welcher dein Whatsapp Account registriert ist und die von dir in deinem Whatsapp Profil hinterlassenen Daten im Whatsapp angezeigter Name Profilbild Status etc erhält Auf die in deinem Telefon von dir gespeicherten Daten wie z b Adresse usw erhält er jedoch keinen Zugriff Dr Datenschutz am 27 Februar 2013 15 58 Uhr Antworten Warnung an alle Symbian Nutzer auf Symbian OS Nokia E 72 fragt WhatsApp nichtmal um Erlaubnis um auf ALLE Kontakte zuzugreifen Übelster Datenschutzverstoß und meiner Meinung nach eine unseriöse Vorgehensweise Zudem hat man kaum Möglichkeiten nachträglich noch Einfluss darauf zu nehmen welche Kontakte in welcher Weise von WhatsApp verwendet werden sollen oder nicht Datenschutz konform wäre Standardmässige Frage ob auf die gespeicherten Kontakte zugegriffen werden darf Bei Ablehnung dessen sollte man Nutzer mit denen man über WhatsApp kommunizieren will manuell hinzufügen können Wolf am 15 März 2013 18 40 Uhr Antworten Hallo whatsapp ist sicher nicht ohne Grund eine der beliebtesten apps Auch mir scheint whatsapp eine brauchbare Anwendung zu sein Jedoch habe ich bisher keine ausreichende Einschätzung über die Datensicherheit Um in dieser Frage etwas weiter zu kommen bitte ich das Forum darum mir folgende Fragen beantworten 1 Ist es theoretisch nach derzeitigem menschlichem Ermessen möglich sich über ein smartphone dass in einem verschlüsselten WLAN zusammen mit mehreren anderen PCs hängt a sich die Zugriffsdaten zu einem der anderen PCs zu beschaffen b sich in einen der LAN PCs einzuloggen und Daten oder Programm Manipulationen zu machen c Dateneingaben z B Passwörter aus den PCs zu mitzulesen d Daten z B Viren Trojaner etc in die PCs einzuschleusen 2 Welche anderen Zugriffsmöglichkeiten sind denkbar 3 Welche Vorkehrungen kann ichzusätzlich zu den üblichen Sicherheitsmaßnahmen treffen um solche potentiellen Übergriffe abzuwehren oder mindestens uninteressant zu machen Vielen Dank im Voraus für Eure Beiträge Peter am 19 März 2013 13 09 Uhr Antworten Leider ist mir der Zusammenhang mit WhatsApp nicht ganz klar aber ich möchte deine Frage dennoch versuchen zu beantworten zu 1 Es ist definitiv möglich sowohl von PCs Laptops Smartphones oder auch Tablets die von dir genannten Beispiele zu realisieren Sofern der Angreifer bereits in dein verschlüsseltes Netzwerk gelangt ist sollte alles Übrige dann auch keine große Hürde mehr darstellen zu 2 Mit genügend Kenntnissen und ausreichender Anstrengung ist gerade im Bereich IT so gut wie alles möglich Die wohl häufigsten Zugriffsmöglichkeiten sind meines Erachtens Infiltrierungen über das Internet oder über WLAN Weiterhin kann Schadsoftware auch über Wechseldatenträger auf deinen Rechner gelangen zu 3 Meines Erachtens ist es eher sinnvoll sich die Frage zu stellen welchen Schutz man mit einem vernünftigem Aufwand erreichen kann Daher sollte jeder über die wie von dir bereits erwähnten üblichen Sicherheitsmaßnahmen verfügen Nutzung und regelmäßiges Ändern von sicheren Passwörtern Verwendung von Antivirenprogrammen und ggbf Anti Malwareprogrammen Verwendung einer Firewall Verwendung von Verschlüsselungen Ab wann du für potenzielle Angreifer uninteressant bist ist schwierig zu beantworten Generell solltest du darauf achten weder im Internet noch im normalen Leben preiszugeben was sich für vermeindlich interessante und sensible Daten auf deinem Rechner befinden Alles weitere hängt bei einer wie oben dargelegten Vorsorge vom Zufall ab Dr Datenschutz am 19 März 2013 17 25 Uhr Antworten Hallo nach vielen Jahren der regen Nutzung wäre ich sehr gerne bereit gewesen WhatsApp zu kaufen Bin selbst Entwickler und lebe nicht von Luft und Liebe zumindest nicht nur Diese Vorgehensweise nach 3 4 Jahren der kostenlosen Nutzung nun keine Nachricht mehr schicken zu können ohne innerhalb der App ein ABO zu kaufen empfinde ich als höchst unseriös Zumindest habe ich kein Interesse die AGBs nach Stolperfallen zu durchforsten die ggf mit der Einwilligung in einen Vertrag durch Bezahlung der paar Cent auf mich lauern könnten Da es nicht möglich ist einfach eine kostenpflichtige Version im Google PlayStore zu kaufen und WhatsApp für mich kein entscheidender Kommunikations Kanals ist entschied ich mich kurzerhand für das Löschen meines Accounts Entfernen sämtlicher Daten und die Deinstallation Nun das eigentliche Problem Ich erscheine bei meinen Kontakten immer noch in der Kontaktliste man kann mir nach wie vor schreiben obwohl mein Account offiziell angeblich gelöscht wurde Bestätigung durch App Service Ihr Account wurde gelöscht Sprich wer nicht darauf achtet dass das zweite Häkchen für das erfolgreiche Senden einer Nachricht nicht erscheint denkt er hätte mir eine Information zuteil werden lassen Das kann es nun wirklich nicht sein WhatsBackUp am 20 März 2013 19 51 Uhr Antworten Heute morgen hatte ich durch WhatsApp einen Trojaner auf dem Handy trotz Virenscanner Ich habe WhatsApp deinstalliert dann wieder neu installiert und der Trojaner war wieder da Ich wollte eine Mail an WhatsApp mit googlemail senden und siehe da diese hatte auf einmal den selbigen Trojaner Kann mir jemand sagen was dass zu bedeuten hat und wie das zustande kam Habe nun beides gelöscht googlemail auf alter Version zurückgesetzt und mein Handy hat keinen Trojaner mehr Vielen Dank im Voraus Sandy am 21 März 2013 16 42 Uhr Antworten Das ist ein falscher Alarm oder auf englisch auch false positive genannt Wahrscheinlich hast du Avast genutzt aber auch andere Virenprogramme hatten bereits diese Fehlermeldung Avast hat dazu bereits Stellung genommen Nähere Informationen findest du auch hier http www giga de apps android os news avast antiviren app schlagt massig fehlalarm Ich hatte den Fehlalarm übrigens auch Dr Datenschutz am 22 März 2013 11 58 Uhr Antworten Hallo Sehr informativ eure Diskussion Ich frage mich seit Monaten etwas Kann die Polizei bei whatsapp mitlesen bei Verdacht auf schwere Straftaten Der Server steht in den Staaten kommen die da trotzdem ran Ich hab gelesen dass die Daten angeblich nicht gespeichert werden Ich kann mir das nicht vorstellen Mit freundlichen Grüßen Latscho am 27 März 2013 16 02 Uhr Antworten Die Polizei kann und darf fast alles WhatsApp ist löchrig wie ein Schweizer Käse Wenn Sie vertraulich kommunizieren wollen sollten Sie WhatsApp meiden Robert am 27 März 2013 16 02 Uhr Antworten Hallo ich habe eine frage Wie kann ich mein whatsapp profilbild für bestimmt personen sperren Also das sie es nicht sehen können Geht das Ich brauche ganz dringend hilfe Jana am 18 April 2013 20 14 Uhr Antworten Soweit ich weiß ist es nicht möglich Profilbilder für bestimmte Personen zu sperren Dr Datenschutz am 19 April 2013 15 55 Uhr Antworten Hallo zusammen Meine Frage mag sich zwar dumm anhören ist aber ernst gemeint Hat der Empfänger auf WhatsApp die Möglichkeit Bilder die ihm gesendet werden abzulehnen Oderwie findet der Empfang statt Sieht man eine Vorschau der Bilder Vielen Dank für eine Antwort schonmal Neuling am 19 Juni 2013 10 46 Uhr Antworten hallo mein Sohn kam von einer Info Veranstaltung von der Polizei an dessen Schule zurück Dort wurde erzählt das WhatsApp laut AGB gesendete Fotos bearbeitet Ausschnitte erstellt und die Fotos verkauft Laut AGB soll WhatsApp dazu vom Nutzer eine weltweite Lizenz übertragen haben Ich fand dass das wirklich starker Tobak ist Ich habe die AGBs durchgelesen und andeutungsweise was im Abschnitt B gefunden Was meinen Sie dazu Einen schönen Tag noch flatman am 21 Juli 2013 18 40 Uhr Antworten Hallo ich habe da eine Frage Wenn mein Anbieter meine Simkarte gesperrt hat aber die in nächster Zeit wieder reaktiviert wird krieg ich alle WhatsApp Nachrichten die mir in dieser deaktivierten Zeit geschickt wurden Anonymous am 20 August 2013 20 12 Uhr Antworten Ich denke schon dass die Nachrichten nach Reaktivierung übermittelt werden Die Nummer hat sich ja nicht geändert und WhatsApp sagt selbst Die Nachrichten werden auf den Servern nur so lange gespeichert bis sie dem Empfänger übermittelt wurden Wenn eine Nachricht nicht zugestellt werden kann wird diese 30 Tage gespeichert Wenn die Nachricht nach 30 Tagen nicht zugestellt werden konnte wird diese gelöscht Dr Datenschutz am 22 August 2013 14 58 Uhr Antworten Hallo ist es möglich das die Polizei an Chatverläufe ran kommt obwohl man sie gelöscht hat und es schon ca 2 3 Monate her ist Blicke durch die AGB s nicht ganz durch Wäre gut wenn sie als Beweismittel dienen können um eine Unschuld zu beweisen LG Maja am 12 September 2013 01 42 Uhr Antworten Hallo Ich mache selten oder nie ein Backup Wenn ich eines machen würde würde doch nur das gespeichert was sich momentan auf meinem Handy befindet richtig Also bereits gelöschte Bilder Videos etc tauchen nicht auf einmal auf oder Mein Handy macht auch nicht automatisch Backups das habe ich ausgeschaltet Was ist wenn ich mein Handy iphone5 verkaufen möchte ich habe immer Angst dass man noch Bilder etc finden könnte Habe ich es richtig verstanden dass Bilder Videos Nachrichten etc nach gewisser zeit auf den Servern gelöscht werden Cathy am 17 September 2013 18 02 Uhr Antworten Hallo Ich mache selten oder nie ein Backup Wenn ich eines machen würde würde doch nur das gespeichert was sich momentan auf meinem Handy befindet richtig Also bereits gelöschte Bilder Videos etc tauchen nicht auf einmal auf oder Ja so ist es Mein Handy macht auch nicht automatisch Backups das habe ich ausgeschaltet Was ist wenn ich mein Handy iphone5 verkaufen möchte ich habe immer Angst dass man noch Bilder etc finden könnte Bevor man ein Handy verkauft sollte man es immer auf Werkseinstellungen zurücksetzen Habe ich es richtig verstanden dass Bilder Videos Nachrichten etc nach gewisser zeit auf den Servern gelöscht werden WhatsApp hat dazu folgende Angabe gemacht Die Nachrichten werden auf den Servern nur so lange gespeichert bis sie dem Empfänger übermittelt wurden Wenn eine Nachricht nicht zugestellt werden kann wird diese 30 Tage gespeichert Wenn die Nachricht nach 30 Tagen nicht zugestellt werden konnte wird diese gelöscht Dr Datenschutz am 19 September 2013 10 53 Uhr Antworten Vielen Danke erst einmal für die vielen Informationen über WhatsApp Aber im Punkt Fotos bin ich nicht schlauer geworden Gebe ich nun wie bei Facebook die Rechte an meinen versendeten Fotos ab und darf WhatsApp diese verkaufen Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen auch wenn diese Frage wahrscheinlich schon öfter gestellt wurde Mit freundlichem Gruß soprano8 soprano8 am 21 September 2013 23 27 Uhr Antworten Nach einer Durchsicht der Nutzungsbedingungen von WhatsApp behält der User seine Rechte an dem Bild und dem Text der Statusmeldungen Man überträgt WhatsApp aber eine nicht exklusive unterlizenzierbare und übertragbare Lizenz das Bild der Statusmeldung zur Bereitstellung des Services zu nutzen zu verbreiten und ggf zu vervielfältigen http www whatsapp com legal Punkt 5 A und 5 B Inwieweit dies für die über WhatsApp versandten Bilder gilt geht aus den Nutzungsbedingungen nicht hervor Die Nachricht und somit wahrscheinlich auch das Bild als Teil der Nachricht wird aber nach Aussage von WhatsApp nach der Übertragung gelöscht Dr Datenschutz am 23 September 2013 16 28 Uhr Antworten Hab eine Frage ist es möglich das sich beim whatsapp Nachrichten die Nachrichten sind ja über Datum sortiert das sich die reichen volge verschiebt und das Datum ob wohl man den Verlauf nicht gelöscht hat zb der Petar hat mir am 18 09 geschrieben die Sabine am 19 09 der Thomas am 20 09 Jetzt wenn ich in die Nachrichten rein gehe steht der Thomas Petar und Dan Sabine also 20 09 dan 18 09 und Dan 19 09 stat 20 09 19 09 18 09 Bitte antworten ob es mocklich ist obwohl der Verlauf nicht gelöscht ist Edin am 30 September 2013 13 49 Uhr Antworten Hallo Also das hier ist sehr interessant zu lesen Zum Thema Abspeicherung nur 30 Tage Ein krasses Beispiel meines Teenies Handy ging kaputt neues Handy bekommen Großer Schreck denn alle Kontakte waren weg Dann Neues Handy Reaktivierung aller Chats Ja 22000 Nachrichten werden geladen So viel zum Thema 30 Tage Bitte mit Vorsicht walten Grüsse Michelle Michelle am 19 November 2013 12 37 Uhr Antworten Das ist ja sehr interessant und beängstigend Hattest du eventuell ein Cloud Backup der Daten aktiviert Dr Datenschutz am 20 November 2013 16 42 Uhr Antworten Hallo vielen Dank erstmal zu den hilfreichen Informationen Ich war bis dato auch immer ein begeisterter WhatsApp Nutzer jedoch ist es mir ehrlich vergangen nach den ganzen Fakten die hier aufgedeckt wurden es ist wirklich schon erschreckend Ich habe jetzt auch u a gelesen das WhatsApp auch Backups unverschlüsselt auf die Cloud übertragen sollte http all4phones de iphone news 31855 neue whatsapp backup sicherheitsluecke html finde soetwas eine weitere extreme Sicherheitslücke Werde mich wohl um ein anderes Programm umsehen aber die neue LINE APP beispielsweise wird wohl genau so unsicher bzw riskant sein Viele Grüße Patrick Patrick am 7 Dezember 2013 15 24 Uhr Antworten Guten Tag als Neunutzer der App und eigentlich begeistert bin ich auf den Favoritenabgleich meiner Kontakte hinsichtlich des Datenschutzes angesprochen worden Du erlaubst einem anderen meine Telefonnummer die vom Freund auf irgendeiner Datenbank zu speichern Du müsstest mich den Freund fragen ob Du meine Telefonnummer weitergeben darfst was Whats App wohl macht ohne meine Kontakte zu fragen um herauszufinden ob meine Kontakte ebenfalls Whats App haben Verstosse ICH hier gegen den Datenschutz Danke für Eure Antworten Aitschkey am 29 Dezember 2013 19 52 Uhr Antworten Hallo Ich habe mein whatsapp Auf meinem Samsung ausversehen gelöscht Und wenn ich den Chamberlain wiederherstellen Will kommt immer Verbindung nicht möglich Bitte versuchen Die es später nochmal Und das seid einem Monat Geht es noch Oder wie lange muss ich warten Tim am 2 Januar 2014 09 07 Uhr Antworten Hallo Bei den Nutzungsbedingungen steht dass eine Anwendung die kamera und audio einschalten kann ohne dass der nutzer es merkt Ebenfalls steht da dass eine anwendung sms löschen und bearbeiten kann ohne dass der Nutzer es merkt Auch noch andere dinge und jetzt stelle ich mir die frage ob ich was falsch verstanden hab oder ob es stimmt dass whatsapp alle sachen wie kamera echt verwenden kann Oder sind dieseanwendungen garnicht von whatsapp sondern google oder samsung oder was Ich will unbedingt whatsapp aber das klingt als würd ich mir absichtlich nen trojaner runterladen Lg bla bla am 10 Januar 2014 17 12 Uhr Antworten WhatsApp benötigt Zugriffsrechte auf z B die Fotoanwendung da diese als Anhang ausgewählt werden können In den Nutzungsbedingungen behält sich WhatsApp KEINE Löschrechte auf dem lokalen Mobiltelefon des Nutzers vor Grundsätzlich überträgt WhatsApp auf seine Server NUR die Mobiltelefonnummern aus dem Adressbuch Alle anderen Vorgänge müssen vom Nutzer initiiert werden siehe http www whatsapp com legal Dr Datenschutz am 14 Januar 2014 15 09 Uhr Antworten Hallo Greift Whatsapp auch auf Bilder zu die auf meinem Handy gespeichert sind Also solche die nichts mit Whatsapp zun tun haben Uwe am 18 Januar 2014 08 00 Uhr Antworten Offiziell überträgt WhatsApp auf seine Server NUR die Mobiltelefonnummern aus dem Adressbuch Alle anderen Vorgänge müssen vom Nutzer initiiert werden siehe http www whatsapp com legal Dr Datenschutz am 20 Januar 2014 14 31 Uhr Antworten Wie sieht es denn mit der SMS Chat Alternative LINE aus Japan Süd Korea aus Die hat wohl selbe Funktion direktes Telefonieren wie Skype Die ist mittelerweile auch für viele Systeme verfügbar iPhone Android WindowsPhone Blackberry sogar PC MacOS http line me de Sind da die kritischen Argumente bei WhatsApp beser realisiert Zumindest werden die persönlichen Daten nicht direkt in die USA abgesaugt geschickt Server in wo eigentlich Japan Bei LINE Europa Download der Kontakte und Adressen Datenmitlesen im WLAN raindrop am 20 Januar 2014 13 03 Uhr Antworten Wie lösche ich WhatsApp richtig Wenn Facebook mitspielt nun ohne mich Schade war ne tolle Zeit dummy am 20 Februar 2014 00 32 Uhr Antworten Es wäre interessant die Fragen zum Datenschutz jetzt nach der Übernahme durch Facebook nochmals zu stellen Gregor am 20 Februar 2014 03 08 Uhr Antworten siehe WhatsApp und Facebook Was passiert mit den Daten Dr Datenschutz am 20 Februar 2014 18 29 Uhr Antworten Hallo Wer nach der Übernahme durch Facebook vermeiden möchte dass mit Whatsapp Adressbuchdaten langfristig genau so lax umgegangen wird wie mit anderen Daten auf Facebook Systemen landet beim Löschen des Accounts bei dieser Aussage von Whatsapp Deinen Account zu löschen bedeutet Folgendes Dein Account bei WhatsApp wird gelöscht Du wirst von den WhatsApp Favoritenlisten deiner Freunde gelöscht Du wirst aus allen WhatsApp Gruppen gelöscht Dein Nachrichten Verlauf wird von deinem Telefon gelöscht Die Zahlungsinformationen zu deinem WhatsApp Service werden gelöscht Ich lese hier Ich werde aus den Favoriten meiner Freunde nicht aus deren Adressbüchern auf Whatsapp Servern gelöscht also ist meine Nummer Hash noch immer verknüpft mit meinen Freunden auf den Servern Meine Eigene Liste von Telefonnummern Hashes ist hier ebenfalls nicht aufgeführt das bedeutet wohl sie verbleiben auf den Servern Sehe ich das falsch oder ist hier tatsächlich nicht von einer Löschung aller Daten im Sinne des BDSG die Rede sondern vielmehr eine Deaktivierung des Accounts welche die Kronjuwelen des Betreibers nämlich wer mit wem vernetzt ist nicht antastet Viele Grüße Erbsenzähler Erbsenzaehler am 20 Februar 2014 12 36 Uhr Antworten Du hast Recht Das hatte ich mich auch gefragt Die löschen unsere Verknüpfungen nicht Oder VG Bloß weg Bloß weg am 24 Februar 2014 09 45 Uhr Antworten Hallo Dr Datenschutz DATENSCHUTZ zu SMS Diensten ist gefragt nach der Übernahme Whats App von Facebook mehr denn je Sprachlos 20 01 2014 Wie sieht es denn mit der SMS Chat Alternative LINE aus Japan Süd Korea aus Die hat wohl selbe Funktion direktes Telefonieren wie Skype Die ist mittelerweile auch für viele Systeme verfügbar iPhone Android WindowsPhone Blackberry sogar PC MacOS http line me de Sind da die kritischen

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/whatsapp-und-datenschutz-antworten-auf-die-wichtigsten-fragen/?replytocom=67519 (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • WhatsApp mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung | Datenschutzbeauftragter
    Nachrichten zwischengespeichert werden müssen Auf dem richtigen Weg Allerdings funktioniert die Verschlüsselung bisher nur für persönliche Nachrichten nicht für Gruppen Chats oder Fotos und Videos Man arbeite an diesen Funktionen ebenso wie an der Verschlüsselung von WhatsApp Nachrichten auf iPhones heißt es bei Open Whisper Systems Ob die Nachrichten damit auch dem Zugriff der NSA entzogen sind bleibt zweifelhaft Doch WhatsApp hat nach einem überraschenden Kurswechsel auf jeden Fall den richtigen Weg eingeschlagen Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier Veröffentlicht am 19 November 2014 Von Dr Datenschutz Kategorie News Tags Datensicherheit End to End Verschlüsselung WhatsApp Sie haben Fragen Unsere Berater helfen Ihnen dabei den Umgang mit personenbezogenen Daten in Ihrem Unternehmen rechtssicher und praxisgerecht zu gestalten Dabei unterstützen wir Sie u a bei folgenden Themen Datenschutzkonforme Gestaltung von Social Media Kampagnen und Fanpages Implementierung von Social Plugins z B dem Facebook Like Button Erstellung von Social Media Guidelines für Unternehmen Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum Social Media Social Networks Datenschutz Siegel Link Datenschutz Siegel für Google Analytics Hier informieren 2 Kommentare zu diesem Beitrag Dr Datenschutz Viele Leute auch Sie Dr Datenschutz machen den Fehler als Bedrohung allzu oft die NSA heranzuziehen In ein ordentliches Bedrohungsmodell gehören vor allem einige andere Akteure Klassische Kriminelle kommerzielle Unternehmen und Datensammler rechtsstaatsfeindliche normale Polizei Behörden all diese Akteure sind auf der Jagd nach unseren Daten Wenn unser Sicherheitsniveau gegen alle außer der NSA ausreichen würde wäre schon viel gewonnen Am Endes des Tages geht es um Risikoreduzierung nicht um Risikoausschluss Eberhard am 19 November 2014 17 44 Uhr Antworten Bitte verstehen Sie NSA als Synonym für die gesamte staatliche Überwachung des Internets in der westlichen Welt Beteiligt sind selbstverständlich nicht nur Nachrichtendienste der USA Ein ebenso großes Problem ist natürlich die Überwachung durch private Unternehmen wie Facebook Mit der Ende zu Ende Verschlüsselung ist insofern ein Fortschritt verbunden als WhatApp Facebook die Nachrichten bei der Übermittlung nicht mehr mitlesen kann Auch wenn die Methode nicht absolut sicher ist sind per WhatsApp verschickte Nachrichten zumindest besser davor geschützt von Dritten auch mit krimineller Energie abgefangen zu werden Dr Datenschutz am 20 November 2014 13 03 Uhr Antworten Hinterlassen Sie einen Kommentar Antwort abbrechen Kommentar Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung Name Pseudonym Pflichtfeld E Mail Pflichtfeld wird nicht veröffentlicht Website optional Ähnliche Beiträge Sichere Messaging App Threema nun auch für Android Geräte iPhone App Threema Nachrichten verschlüsselt und sicher verschicken Apps zur Verschlüsselung TextSecure ChatSecure RedPhone und Signal WhatsApp und Datenschutz Antworten auf die wichtigsten Fragen WhatsApp Metadaten werden erhoben Neueste Beiträge Fitness Tracker Potenzial für Krankenkassen und Arbeitgeber Dürfen Arbeitgeber den Browserverlauf der Arbeitnehmer kontrollieren Untätigkeitsklage Fristen für Datenschutzbehörden Eye Tracking im Einzelhandel Datenschutzrechtlich erlaubt IT Sicherheitsgesetz Was sind kritische Infrastrukturen Meistgelesen WhatsApp und Datenschutz Antworten auf die wichtigsten Fragen Arbeitnehmerdatenschutz Google Analytics datenschutzkonform einsetzen Datenschutz Ich hab doch nix zu verbergen Folgen Sie uns Suche

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/whatsapp-mit-ende-zu-ende-verschluesselung/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Sichere Messaging-App: Threema nun auch für Android-Geräte | Datenschutzbeauftragter
    oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier Veröffentlicht am 3 Juni 2013 Von Dr Datenschutz Kategorie News Tags Android App Datensicherheit End to End Verschlüsselung iPhone Threema WhatsApp Sie haben Fragen Die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten bietet Ihrem Unternehmen zahlreiche Vorteile Bei der Zusammenarbeit mit unseren Beratern können Sie folgendes erwarten Praxisnahe und wirtschaftsorientierte Datenschutzorganisation für Ihr Unternehmen Hochqualifizierte Berater mit interdisziplinären Kompetenzen in Recht und IT Klar kalkulierbare Kosten und hohe Flexibilität Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum Externer Datenschutzbeauftragter Datenschutz Siegel Link Datenschutz Siegel für Google Analytics Hier informieren 3 Kommentare zu diesem Beitrag Ich denke die Gruppenkonversationen und Smileys sind schon in Arbeit für Android sind wichtig Ohne zumindest von den Funktionen gleichwertig zu seien wird es unnötig erschwert die Leute zu überzeugen Dann wäre eine reduzierte kostenlose Einstiegsphase gut Oder auch von Google die Möglichkeit Apps im Playstore zu verschenken Es wird schwer werden vor allem weil die Leute auf Datenschutz großenteil pfeifen und immer alles umsonst haben wollen was WA auch nicht ist nur anfangs schopenhauer am 20 Juli 2013 16 48 Uhr Antworten Mich würde zu dem Themenkreis Datenschutz bei Whatsapp Threema etc interessieren wie die Datenschutzbeauftragten eigentlich Jabber XMPP beurteilen Nach meinen ersten Recherchen nicht uninteressant aber ich habe eben auch gerade erst angefangen Aber immerhin offen liegendes Protokoll Gruppenchat möglich habe ich aber noch nicht angeguckt viele haben evtl schon Account bei Mailanbieter etc Würde mich freuen dazu informierte Stellungnahmen zu lesen Nachfrager am 29 Juli 2013 16 28 Uhr Antworten verhältnismäßig offen ist es schon https threema ch validation die Kryptoergebnisse kann man schon prüfen Nachfrager Gruppenchat und so kommt laut ihrem Twitter Account in Kürze Müssen sie ja auch sonst wird das nichts mit Einfluss gewinnen bei der Fraktion derer denen Verschlüsselung sonst wo vorbeigeht notifier am 1 August 2013 18 09 Uhr Antworten Hinterlassen Sie einen Kommentar Antwort abbrechen Kommentar Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung Name Pseudonym Pflichtfeld E Mail Pflichtfeld wird nicht veröffentlicht Website optional Ähnliche Beiträge iPhone App Threema Nachrichten verschlüsselt und sicher verschicken WhatsApp mit Ende zu Ende Verschlüsselung Sieg der Paranoia Ein Kommentar zur Bequemlichkeit WhatsApp und Facebook Was passiert mit den Daten JOYN und Datenschutz Messenger auf dem Prüfstand Neueste Beiträge Fitness Tracker Potenzial für Krankenkassen und Arbeitgeber Dürfen Arbeitgeber den Browserverlauf der Arbeitnehmer kontrollieren Untätigkeitsklage Fristen für Datenschutzbehörden Eye Tracking im Einzelhandel Datenschutzrechtlich erlaubt IT Sicherheitsgesetz Was sind kritische Infrastrukturen Meistgelesen WhatsApp und Datenschutz Antworten auf die wichtigsten Fragen Arbeitnehmerdatenschutz Google Analytics datenschutzkonform einsetzen Datenschutz Ich hab doch nix zu verbergen Folgen Sie uns Suche Suche nach Newsletter alle News Fachbeiträge und Urteile täglich oder wöchentlich per E Mail kostenlos und jederzeit abbestellbar Bitte wählen Täglich Wöchentlich Ihre E Mail Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und zu keinem anderen Zweck verwendet Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier iPhone App

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/sichere-messaging-app-threema-nun-auch-fuer-android-geraete/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive



  •