archive-de.com » DE » D » DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER-INFO.DE

Total: 877

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Datenschutz bei MySMS - der WhatsApp-Konkurrent unter der Lupe | Datenschutzbeauftragter
    werden in den Amazon Web Services AWS in Irland gespeichert Es werden sonst keine Daten an Dritte weitergegeben Der Einsatz einer SSL Verschlüsselung für die Übertragung ist sehr vorbildlich Wir werden die weitere Entwicklung von MySMS mit Spannung und Interesse verfolgen und hoffen dass am Ende etwas wirklich revolutionäres geschieht MySMS als DAS europäische Produkt auf digitalen Kommunikationsgeräten und zugleich als Gesicht einer selbstbewussten europäischen Datenschutzgeneration die sich unabhängig von amerikanischen Verhältnissen verwirklicht Hinweise zum Update vom 01 11 2013 Aufgrund eines durch Auskünfte von MySMS veranlassten Updates im September 2012 hatten wir unseren Bericht korrigiert und mitgeteilt dass die Speicherung nach Angaben von MySMS nicht mehr auf Amazon Cloud Servern erfolge sondern innerhalb der EU Wir wurden von MySMS ausdrücklich gebeten diesen Punkt der Datenspeicherung innerhalb der EU weiter ausführen und klar zustellen Die Attachments werden auch weiterhin auf Webservern der Amazon Web Services gespeichert die Server befinden sich allerdings alle in Irland Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier Veröffentlicht am 25 September 2012 Von Dr Datenschutz Kategorie Fachbeitrag Tags Android App Apple Cloud Nutzerdaten Smartphone SMS WhatsApp Sie haben Fragen Die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten bietet Ihrem Unternehmen zahlreiche Vorteile Bei der Zusammenarbeit mit unseren Beratern können Sie folgendes erwarten Praxisnahe und wirtschaftsorientierte Datenschutzorganisation für Ihr Unternehmen Hochqualifizierte Berater mit interdisziplinären Kompetenzen in Recht und IT Klar kalkulierbare Kosten und hohe Flexibilität Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum Externer Datenschutzbeauftragter Datenschutz Siegel Link Datenschutz Siegel für Google Analytics Hier informieren 13 Kommentare zu diesem Beitrag Pingback MySMS als WhatsApp Alternative Juergen Kraemer NETZWELT Liebes Autorenteam erstmals danke für die Analyse und den gut recherchierten Beitrag Trotzdem finde ich es schade dass ihr bevor ihr einen solchen Artikel verfasst nicht mit den Betreibern eines solchen Dienstes sprecht warum eine gewisse Konstellation gewählt wurde Das würde eventuell die ein oder andere Sache auch für euch nachvollziehbarer machen und uns nicht als fahrlässigen Diensteanbieter hinstellen Ich möchte daher auch hier kurz auf die 3 Punkte eingehen die aus eurer Sicht bei mysms nicht optimal gelöst sind 1 Zum Hochladen von Telefonbuch Kontakten die mysms Apps auf Desktop oder Tablet würden in der aktuellen Form ohne dieses Feature nicht funktionieren und somit die User Experience massiv beeinträchtigen Sowohl auf iOS ab iOS6 wie auch auf Android wird der Nutzer vorab gefragt ob er unserer App die dafür erforderlichen Rechte gibt Erst nach erfolgter Zustimmung und erfolgreich abgeschlossener Registrierung inkl Zustimmung zu den AGBs werden Telefonbuchkontakte in die Cloud geladen Ist stimmt daher nicht dass der Nutzer darauf keine Einflussmöglichkeit hat 2 Zur Verwendung von Google Analytics ja wir verwenden Google Analytics und so wie ihr schreibt gilt Google Analytics als Branchenstandard und ist innerhalb unseres Rechtsrahmens Österreich EU legal Die Formulierung in unserer Privacy Policy ist allgemein gewählt damit wir ggf unseren Analytics Anbieter auch wechseln könnten hat aber wie in E Mails mit euch beschrieben keineswegs die Absicht Nutzungsdaten für andere Zwecke als die Produktverbesserung zu nutzen 3 die Verwendung von AWS ist richtig aber auch

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/datenschutz-bei-mysms-der-whatsapp-konkurrent-unter-der-lupe/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive


  • Apps zur Verschlüsselung: TextSecure, ChatSecure, RedPhone und Signal | Datenschutzbeauftragter
    unverschlüsselte Nachricht zu schicken um den gewünschten Gesprächspartnern mitzuteilen dass er ChatSecure öffnen soll Wenn beide online sind kann problemlos verschlüsselt gechattet werden Die Beschreibung klingt recht aufwendig und nicht wirklich händelbar Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase ist die Vorgehensweise aber unkompliziert und nimmt nur unerheblich mehr Zeit in Anspruch als wenn man sofort mit der Kommunikation loslegen könnte Ideen und Verbesserungsvorschläge können jederzeit angebracht werden Internettelefonie RedPhone Redphone bietet verschlüsseltes Telefonieren über das Internet Die Installation ist erfolgt aus dem Play Store Man kann nur über RedPhone telefonieren wenn beide Gesprächspartner die App installiert und sich registriert haben Dann aber ist die Handhabung völlig unkompliziert RedPhone findet die verfügbaren Kontakte im Adressbuch sofern man den Zugriff erlaubt man tippt auf den Kontakt die Verbindung wird hergestellt Je nach Qualität der Internetverbindung kann der Verbindungsaufbau etwas dauern Einen eingehenden Anruf kann man nicht direkt annehmen sondern muss erst das Gerät entsperren Aus verschiedenen Foreneinträgen ist zu schließen dass einige Anwender Probleme mit der Nutzung haben Wir teilen diese Erfahrung jedoch nicht Sowohl mit WLAN Verbindung als auch über das eigene Handynetz konnten in stabile Verbindungen mit absolut akzeptabler Sprachqualität aufgebaut werden Die App ist zwar nur für Android verfügbar aber mit der App Signal für iOS kompatibel Signal Signal ist das Äquivalent zu RedPhone für iOS Die beiden Programme sind in der Bedienung sehr ähnlich und können problemlos miteinander kombiniert werden Auch bei Signal muss kein Passwort eingegeben oder eine Verschlüsselung aktiviert werden dieses läuft automatisch im Hintergrund ab Der Sprachqualität kann eine räumliche Entfernung auch über Ländergrenzen hinweg nichts anhaben Es ist geplant eine Messengerfunktion zu integrieren bisher ist aber kein Termin bekanntgegeben worden Empfohlen vom Spezialisten aber Jacob Appelbaum dankte auf dem 31C3 dem ganzen Team von Open Whisper Systems für seine Arbeit an RedPhone und TextSecure deren Verschlüsselung bislang von der NSA die bekanntermaßen Vorreiter im Bereich des Abhörens sind nicht geknackt werden konnte Das gleiche gilt für Signal und ChatSecure die ebenfalls das Protokoll OTR verwenden Solche Apps vor allem in Verbindung mit dem Tor Browser seien für Sicherheitsbehörden und technisch hochgerüstete Kriminelle ein schier unüberwindbares Hindernis also ausgezeichnet für den Bürger der sich und seine Privatsphäre schützen möchte Allerdings sollte man nicht vergessen dass die US Regierung schon in der Vergangenheit verschiedene Dienste beispielsweise Lavabit dazu gebracht hat ihre Verschlüsselung offenzulegen oder Backdoors einzubauen Bei dieser Vorgehensweise stützt man sich vornehmlich auf Section 215 des Patriot Acts Insofern kann man auch bei der hier benannten Software nicht jegliches Risiko ausschließen Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier Veröffentlicht am 9 Januar 2015 Von Dr Datenschutz Kategorie Fachbeitrag Tags App App Store End to End Verschlüsselung Verschlüsselte Verbindung Verschlüsselung Sie haben Fragen Unsere Berater helfen Ihnen dabei den Umgang mit personenbezogenen Daten in Ihrem Unternehmen rechtssicher und praxisgerecht zu gestalten Dabei unterstützen wir Sie u a bei folgenden Themen Aufbau Optimierung und Überprüfung der IT Sicherheit nach anerkannten Standards Vorbereitung auf eine Zertifizierung nach ISO 27001 oder IT Grundschutz Stellung von externen IT Sicherheitsbeauftragten

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/apps-zur-verschluesselung-textsecure-chatsecure-redphone-und-signal/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Schreckgespenst Patriot Act: In Europa sieht es nicht unbedingt besser aus! | Datenschutzbeauftragter
    nach den nationalen Rechtsordnungen denen Unternehmen im Ausland unterworfen sind auch nicht legitimiert sein Diese Risiken des Patriot Act werden häufig als Argument angeführt um Kunden davor zu warnen ihre Daten amerikanischen Clouds anzuvertrauen Europäische Cloud Anbieter profitieren naturgemäß von dieser Besorgnis Falsche Wahrnehmung des Patriot Act Doch gerade was den Aspekt des staatlichen Zugriffs auf Daten in der Cloud angeht lohnt sich eine differenzierte Betrachtung Haben Ermittlungsbehörden in den USA wirklich weitergehende Zugriffsrechte auf Daten als dies in europäischen Rechtsordnungen der Fall ist Nein Zu diesem Ergebnis kommt jedenfalls eine rechtsvergleichende Analyse der internationalen Kanzlei Hogan Lovells die in diesem Jahr veröffentlicht wurde und dessen Lektüre empfohlen werden kann Hier zum Dokument PDF Unter anderem wird darin festgestellt dass Ermittlungsbehörden auch in einer Reihe europäischer Staaten unter ähnlichen bzw teils niedrigeren Voraussetzungen als in den USA mittels entsprechender Beschlüsse von Cloud Anbietern die Datenherausgabe verlangen können In einigen Staaten wie z B in Dänemark dürfen Cloud Anbieter sogar freiwillig die auf ihren Servern gespeicherten Daten zu Strafverfolgungszwecken zur Verfügung stellen Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier Veröffentlicht am 19 November 2012 Von Dr Datenschutz Kategorie News Tags Cloud Datenübermittlung Patriot Act Strafverfolgung Sie haben Fragen Die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten bietet Ihrem Unternehmen zahlreiche Vorteile Bei der Zusammenarbeit mit unseren Beratern können Sie folgendes erwarten Praxisnahe und wirtschaftsorientierte Datenschutzorganisation für Ihr Unternehmen Hochqualifizierte Berater mit interdisziplinären Kompetenzen in Recht und IT Klar kalkulierbare Kosten und hohe Flexibilität Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum Externer Datenschutzbeauftragter Datenschutz Siegel Link Datenschutz Siegel für Google Analytics Hier informieren Hinterlassen Sie einen Kommentar Antwort abbrechen Kommentar Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung Name Pseudonym Pflichtfeld E Mail Pflichtfeld wird nicht veröffentlicht Website optional Ähnliche Beiträge Studie zum Cloud Computing Zugriffe durch US Behörden Patriot Act nicht unterschätzen US Zugriff auf Cloud Daten Europa ist selbst nicht besser USA grabschen nach europäischen Cloud Daten Auch deutsche Ermittler können Herausgabe von Cloud Daten aus den USA anfordern EU plant backdoor für Zugriff auf soziale Netzwerke und Cloud Dienste Neueste Beiträge Fitness Tracker Potenzial für Krankenkassen und Arbeitgeber Dürfen Arbeitgeber den Browserverlauf der Arbeitnehmer kontrollieren Untätigkeitsklage Fristen für Datenschutzbehörden Eye Tracking im Einzelhandel Datenschutzrechtlich erlaubt IT Sicherheitsgesetz Was sind kritische Infrastrukturen Meistgelesen WhatsApp und Datenschutz Antworten auf die wichtigsten Fragen Arbeitnehmerdatenschutz Google Analytics datenschutzkonform einsetzen Datenschutz Ich hab doch nix zu verbergen Folgen Sie uns Suche Suche nach Newsletter alle News Fachbeiträge und Urteile täglich oder wöchentlich per E Mail kostenlos und jederzeit abbestellbar Bitte wählen Täglich Wöchentlich Ihre E Mail Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und zu keinem anderen Zweck verwendet Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier iPhone App Datenschutz RSS Mit Datenschutz RSS können Nutzer komfortabel aktuelle Datenschutz News erhalten und ihren persönlichen RSS Reader gestalten Die iPhone App wurde von intersoft consulting services entwickelt und setzt

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/schreckgespenst-patriot-act-in-europa-sieht-es-nicht-unbedingt-besser-aus/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • WhatsApp: Metadaten werden erhoben | Datenschutzbeauftragter
    das nicht mehr der ganz große Schock sein Auch könnte man argumentieren dass der Mobilfunkanbieter bekanntermaßen die gleichen Daten erhebt Dagegen wäre einzuwenden dass Metadaten in Mobilfunknetzen jedoch entweder nachdem sie nicht mehr zu Abrechnungszwecken benötigt werden oder nach Ablauf gesetzlicher Fristen VDS gelöscht werden Darüber hinaus mag es Personen geben die gerade um diese Erhebung und Speicherung von Metadaten zu vermeiden zur Internettelefonie greifen Soviel ist un sicher WhatsApp weiß wer mit wem wie lange in welcher Region telefoniert Der Dienst kann diese Daten unbegrenzt lange protokollieren und auswerten Was ansonsten mit diesen Daten passiert insbesondere wie sie verwertet werden ist bislang unklar Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier Veröffentlicht am 3 November 2015 Von Dr Datenschutz Kategorie News Tags dienstliche Kommunikationsmittel Facebook Kommunikationsprotokollierung Metadaten Vorratsdatenspeicherung WhatsApp Sie haben Fragen Die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten bietet Ihrem Unternehmen zahlreiche Vorteile Bei der Zusammenarbeit mit unseren Beratern können Sie folgendes erwarten Praxisnahe und wirtschaftsorientierte Datenschutzorganisation für Ihr Unternehmen Hochqualifizierte Berater mit interdisziplinären Kompetenzen in Recht und IT Klar kalkulierbare Kosten und hohe Flexibilität Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum Externer Datenschutzbeauftragter Datenschutz Siegel Link Datenschutz Siegel für Google Analytics Hier informieren 2 Kommentare zu diesem Beitrag Dr Datenschutz Es wird fast automatisch davon ausgegangen dass ein Smartphone Besitzer WhatsApp installiert hat in verschiedensten Unternehmen wird WhatsApp als offizielles Kommunikationsmittel verwendet auch um Bilder und Videos zu übertragen Ist das Ihr Ernst In Unternehmen wird offiziell für dienstliche Zwecke per WhatsApp kommuniziert Oder meinen Sie Kollegen die privat untereinander per WhatsApp kommunizieren um sich z B nach der Arbeit zu treffen Olaf am 3 November 2015 20 58 Uhr Antworten Nein tatsächlich gibt es nicht wenige Unternehmen in denen WhatsApp auch für dienstliche Zwecke genutzt wird Dr Datenschutz am 4 November 2015 10 47 Uhr Antworten Hinterlassen Sie einen Kommentar Antwort abbrechen Kommentar Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung Name Pseudonym Pflichtfeld E Mail Pflichtfeld wird nicht veröffentlicht Website optional Ähnliche Beiträge WhatsApp mit Ende zu Ende Verschlüsselung WhatsApp und Datenschutz Bleibt alles beim Alten Sichere Messaging App Threema nun auch für Android Geräte Tagesthemen WhatsApp kann auf Bankkonten zugreifen WhatsApp Nutzungsverhalten per Script auslesbar Neueste Beiträge Fitness Tracker Potenzial für Krankenkassen und Arbeitgeber Dürfen Arbeitgeber den Browserverlauf der Arbeitnehmer kontrollieren Untätigkeitsklage Fristen für Datenschutzbehörden Eye Tracking im Einzelhandel Datenschutzrechtlich erlaubt IT Sicherheitsgesetz Was sind kritische Infrastrukturen Meistgelesen WhatsApp und Datenschutz Antworten auf die wichtigsten Fragen Arbeitnehmerdatenschutz Google Analytics datenschutzkonform einsetzen Datenschutz Ich hab doch nix zu verbergen Folgen Sie uns Suche Suche nach Newsletter alle News Fachbeiträge und Urteile täglich oder wöchentlich per E Mail kostenlos und jederzeit abbestellbar Bitte wählen Täglich Wöchentlich Ihre E Mail Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und zu keinem anderen Zweck verwendet Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier iPhone App Datenschutz RSS Mit Datenschutz RSS können Nutzer komfortabel

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/whatsapp-metadaten-werden-erhoben/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Apple Archives | Datenschutzbeauftragter
    den häufigen Negativschlagzeilen Naturgemäß gehören hierzu aufgrund der aktuellen Diskussion insbesondere US Amerikanische Unternehmen wie Google Facebook Twitter oder Apple Weiterlesen Datenschutzerklärung in Apps Inhalt Form und Muster 17 Juli 2014 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz App Anbieter müssen dem Nutzer einen Datenschutzhinweis zur Verfügung stellen Viele App Anbieter machen es sich leicht und nutzen den Text der Datenschutzerklärung ihrer Webseite oder verlinken lediglich auf die Datenschutzhinweise So einfach ist es allerdings nicht denn die Besonderheiten einer App werden hierbei nicht ausreichend berücksichtigt Weiterlesen Apple Health Ein erster datenschutzrechtlicher Blick auf die neue App 9 Juni 2014 1 Kommentar Von Dr Datenschutz Apple hat eine neue App namens Health herausgebracht Die App Apple Health sammelt zukünftig aus den verschiedensten Apps Daten zu dem Gesundheitszustand eines Nutzers Damit erhält die Bewegung des Self Tracking auch unter dem Begriff Quantified Self bekannt neuen Aufwind Weiterlesen iOS Security White Paper Mehr Sicherheit mit iPhone 11 März 2014 1 Kommentar Von Dr Datenschutz In der Vergangenheit haben wir schon oft über Sicherheitslücken bei iOS Geräten berichtet So berichteten wir dass Apple die über die Spracherkennungssoftware Siri Speech Interpretation and Recognition Interface erhaltenen Daten bis zu zwei Jahre auf seinen Servern speichert Zudem wies Siri eine Sicherheitslücke auf wodurch der Schutz des Fingerabdrucks umgangen werden konnte Im Februar veröffentlichte Apple ein Dokument das uns davon überzeugen soll dass das Unternehmen den Datenschutz und Sicherheit seiner Kunden ernst nimmt Weiterlesen Datenverlust beim Upgrade auf Apple OS X Mavericks 5 November 2013 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Achtung Mac User beim Upgrade auf OS X 10 9 Mavericks Laut Storage Anbieter Western Digital kommt es zu Datenverlusten beim Upgrade auf OS X 10 9 Mavericks Wie ZDNet com berichtet habe Western Digital bestätigt dass nicht nur die externen Festplatten von Western Digital selbst sondern auch die Produkte anderer Hersteller betroffen seien Weiterlesen Apple OS X Mavericks Weniger Datenschutz mehr Big Brother 29 Oktober 2013 3 Kommentare Von Dr Datenschutz Seit den Enthüllungen von Edward Snowden im Juni dieses Jahres gibt es wohl keinen Tag in denen die Presse nicht voll von neuen Spionage Enthüllungen ist Und auch der geneigte Betrachter kommt aus dem Staunen gar nicht mehr raus welche Unternehmen eigentlich alle zum Spielball der amerikanischen Geheimdienste gemacht werden Vor diesem Hintergrund schrillen die Alarmglocken wenn Apple nun mit seinem neuen Betriebssystem sein Möglichstes tut um an persönliche Daten seiner Nutzer zu gelangen Weiterlesen iPhone Siri umgeht Schutz des Fingerabdrucks 18 September 2013 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Endlich ist es da das von der Mobilfunkgemeinde lang ersehnte neue Smartphone Modell aus dem Hause Apple das iPhone 5s Neben verbesserter Kameraauflösung einem neuen Chipsatz und der neuen Fingerabdruck Funktion Touch ID über die wir bereits in unserem Artikel Apple iCloud und Touch ID berichteten beinhaltet das iPhone 5s auch wieder die bekannte Sprachsteuerung Siri Weiterlesen Apple iCloud und Touch ID Daten vernünftigerweise an Dritte weitergeben 13 September 2013 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Am Dienstag hat Apple das neue iPhone 5S nebst iOS7

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/tag/apple/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Datenweitergabe Archives | Datenschutzbeauftragter
    und den gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten und das strenger als je zuvor Weiterlesen Apple OS X Mavericks Weniger Datenschutz mehr Big Brother 29 Oktober 2013 3 Kommentare Von Dr Datenschutz Seit den Enthüllungen von Edward Snowden im Juni dieses Jahres gibt es wohl keinen Tag in denen die Presse nicht voll von neuen Spionage Enthüllungen ist Und auch der geneigte Betrachter kommt aus dem Staunen gar nicht mehr raus welche Unternehmen eigentlich alle zum Spielball der amerikanischen Geheimdienste gemacht werden Vor diesem Hintergrund schrillen die Alarmglocken wenn Apple nun mit seinem neuen Betriebssystem sein Möglichstes tut um an persönliche Daten seiner Nutzer zu gelangen Weiterlesen The NSA s problem Too much data 15 Oktober 2013 2 Kommentare Von Dr Datenschutz Ungeachtet jedweder Diskussion um Datenschutz und Datensicherheit sammelt die US amerikanische Sicherheitsbehörde NSA fleißig weiter Daten Diesmal sind E Mail Kontaktlisten Adressbücher Messangerkontakten und auch wieder Inhalte von E Mails betroffen Weiterlesen Als wenn nichts gewesen wäre SWIFT läuft weiter 10 Oktober 2013 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Im Zuge der Enthüllungen von Edward Snowden kam es zu Diskussionen innerhalb der EU Kommission ob das SWIFT Abkommen gekündigt werden sollte Dieses Vorhaben ist nun wieder vom Tisch und die Daten können weiter nahezu ungehindert durch US amerikanische Behörden abgerufen werden Weiterlesen Datenübermittlung in Drittstaaten Was wird genehmigt Was wird ausgesetzt 31 Juli 2013 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Vor wenigen Tagen hat die Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder in einer gemeinsamen Pressemitteilung erklärt dass ab sofort keine Datenübermittlungen in die USA genehmigt würden solange nicht die genauen Zugriffsmöglichkeiten U S amerikanischer Geheimdienste geklärt seien Dieser Beitrag beschäftigt sich mit der Thematik wann Datenübermittlungen in Drittstaaten der Genehmigungen durch die Aufsichtsbehörden bedürfen oder ob geltende Beschlüsse und Abkomme der EU Kommission durch die Aufsichtsbehörden ausgesetzt werden könnten Weiterlesen Auftragsdatenverarbeitung In fremden Händen in Übersee 5 Oktober 2012 Noch kein Kommentar von Tim Oliver Ritz Cloud Storage und Streaming Dienstleistungen erfreuen sich zunehmend großer Beliebtheit Dabei werden die Daten bei den entsprechenden Anbietern auf deren Systemen abgelegt und auch wieder abgerufen Zumeist haben die Daten dann eine weite Reise hinter sich nämlich mit annähernder Lichtgeschwindigkeit von und nach Übersee jedenfalls einige ausgesuchte elektrische Signale Weiterlesen Datenweitergabe bei der Post trotz Widerspruch 24 September 2012 6 Kommentare Von Dr Datenschutz Nach einer Meldung der Frankfurter Rundschau soll ein einfaches Ich will nicht bei der Weitergabe der Daten im Rahmen des Nachsendeauftrags der Deutschen Post AG nicht ausreichen Kunden die Zeitschriften abonniert haben müssen sich schon in der doppelten Verneinung üben Weiterlesen Datenweitergabe Schwarzer Peter bei der Allianz 21 August 2012 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Die Financial Times Deutschland FTD titelte gestern groß Missbrauch von Kundendaten Datenpanne schreckt Allianz auf und unterstreicht diese totalitäre Aussage mit dem ersten Satz des Teaser Textes in dem sie betont dass die Allianz nicht sorgfältig genug mit ihren Kundendaten umgeht Weiterlesen Das neue Meldegesetz und der Pragmatismus des Herrn Uhl 10 Juli 2012 5 Kommentare Von Dr Datenschutz Das vom Bundestag heimlich

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/tag/datenweitergabe/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Kontakte Archives | Datenschutzbeauftragter
    Flop wie unter anderem Chip Online schon vor geraumer Zeit berichtete kaum jemand hat die Benutzeroberfläche von Facebook auf sein Mobiltelefon heruntergeladen Aus Sicht der Börsianer rechtfertigen diese Gründe übrigens den Übernahmepreis nicht An der Wall Street gab der Facebook Kurs nach Bekanntwerden des Deals erst einmal nach meldete die Frankfurter Allgemeine Das Geschäft ist auch noch nicht unter Dach und Fach denn die Genehmigung des US Kartellamts steht noch aus Was passiert mit den Daten der WhatsApp Nutzer In den Datenschutz Richtlinien behält sich WhatsApp ausdrücklich vor die Nutzerdaten an einen neuen Mutterkonzern weiterzugeben Offiziell bestehen diese Daten ausschließlich aus der Telefonnummer des Nutzers Wie wir in unserem jüngsten Update zum Datenschutz bei WhatsApp berichtet haben werden aber auch Sprachnachrichten Fotos und Bewegungsdaten des Nutzers übertragen werden wie in den Datenschutz Richtlinien im Übrigen auch vorgesehen ist Bei iPhones kann immerhin verhindert werden dass auch die Adressbücher ausgelesen werden bei Android ist das nicht möglich Durch einen Abgleich von Kontaktdaten lassen sich der Telefonnummer des Nutzers ohne weiteres alle weiteren Informationen wie Name und Wohnort zuordnen Technisch möglich war das schon immer denn WhatsApp Nachrichten sind zwar teilweise verschlüsselt doch die Schlüssel hat WhatsApp selbst Wahrscheinlich fehlten WhatsApp bislang vor allem die Kapazitäten um die Nutzerdaten auszuwerten Nach dem Zusammenschluss mit Facebook dürfte sich das ändern Es ist wohl weltfremd anzunehmen dass Facebook nicht früher oder später einen Weg findet WhatsApp mit der eigenen großen Facebook Plattform zu verzahnen ohne die Nutzer abzuschrecken Das vermutet auch Patrick Beuth von der Zeit und der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Johannes Caspar in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Der enorme Kaufpreis muss sich nämlich rentieren Wenn bei WhatsApp wie angekündigt alles beim Alten bleibt dürften Mehreinnahmen durch höhere Gebühren oder Werbung jedenfalls nicht zu erwarten sein Kein Auslesen von Kontaktdaten mehr Der oberste Hamburger Datenschützer Johannes Caspar kann dem Zusammenschluss der Internet Giganten aber auch etwas Positives abgewinnen Die Nutzungsbedingungen von Facebook enthalten durchaus auch einige Regelungen zum Datenschutz denen sich auch WhatsApp öffnen müsse WhatsApp wäre demnach gehalten eine Datenschutz Richtlinie in deutscher Sprache zu veröffentlichen und nur noch Nutzer ab 16 Jahren zuzulassen Wie er der Frankfurter Allgemeinen mitteilte könnte es auch eine Änderung beim Auslesen der Adressbücher gegeben Eine ähnliche Debatte habe es auch bei Facebook gegeben Dort sei jedoch eine Lösung gefunden worden Was können WhatsApp Nutzer tun Wer weniger Vertrauen als der Hamburgische Datenschutzbeauftragte hat kann seinen Account immer noch abmelden Ob die zu diesem Account gespeicherten Daten in diesem Zuge gelöscht werden ist allerdings mehr als fraglich Eine sichere Alternative zu WhatsApp ist zum Beispiel Threema Heise Online meldet dass ein wahrer Run auf die App gestartet ist nach dem die Übernahme von WhatsApp bekannt wurde Warum Threema sicherer ist kann man ebenfalls bei Heise nachlesen Meistgelesen WhatsApp und Datenschutz Antworten auf die wichtigsten Fragen Arbeitnehmerdatenschutz Google Analytics datenschutzkonform einsetzen Datenschutz Ich hab doch nix zu verbergen Folgen Sie uns Suche Suche nach Newsletter alle News Fachbeiträge und Urteile täglich oder wöchentlich per

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/tag/kontakte/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Smartphone Archives | Datenschutzbeauftragter
    nicht allzu langer Zeit musste wer Online Banking betreiben wollte seine TAN Listen hüten wie ein Schatz Wer gar Konten bei unterschiedlichen Banken hatte der war gezwungen gleich ein ganzes Arsenal an Papierlisten zu hüten Wollte man in den Urlaub fahren oder war aus anderen Gründen länger abwesend so mussten diese Listen sicher verstaut mit auf die Reise Weiterlesen Android Smartphone sicher löschen 11 Juli 2014 3 Kommentare Von Dr Datenschutz Wie unter anderem auf golem de berichtet hat die Firma Avast zu Testzwecken gebrauchte auf den Werkszustand zurückgesetzte und damit vermeintlich gelöschte Android Smartphones ersteigert Bei der Untersuchung dieser Geräte konnten jedoch diverse persönliche und davon teilweise intime Daten insbesondere Fotos der früheren Besitzer wiederhergestellt werden Weiterlesen Blackphone Datenschutz Smartphone für 629 Dollar 25 Februar 2014 4 Kommentare Von Dr Datenschutz Auf dem Mobile World Congress in Barcelona wurde jetzt ein Datenschutz Smartphone namens Blackphone vorgestellt Das Gerät wurde unter anderem von Phil Zimmermann mit entwickelt dem Erfinder der E Mail Verschlüsselungssoftware Pretty Good Privacy PGP Gute Voraussetzungen also für eine nachhaltige Implementierung des Datenschutzes in dem technisch gut ausgestatteten Gerät Weiterlesen AVG und Avast Android Virenscanner schnüffeln Nutzer aus 24 Februar 2014 2 Kommentare Von Dr Datenschutz Smartphones und Tablets sie sind aus unserem hochtechnisierten Lebensalltag nicht mehr wegzudenken Angesichts der Fülle an Informationen über den Nutzer die diesen kleinen Dingern innewohnen vom Telefonbuch über den Kalender bis hin zu Informationen über Surfverhalten Vorlieben und Interessen wecken unsere Kleinen Freunde immer mehr Begehrlichkeiten Dritter So scheint heute der wichtigste Garant für ein funktionierendes Business die umfassende Kenntnis des Nutzerverhaltens Weiterlesen QR Codes Die geheimnisvollen schwarz weißen Kästchen 1 Oktober 2013 2 Kommentare von Katrin Rammo Immer öfter sind auf den Straßen in den Zeitungen auf Plakaten oder auf Produktverpackungen schwarz weiß gemusterte Kästchen zu sehen In diesem Artikel geht es darum was diese QR Code Kästchen sind und welche Gefahren damit verbunden sind Weiterlesen USB Kondom Der Schutz für Mobiltelefone 17 September 2013 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Erst kürzlich berichteten wir über das Sicherheitsrisiko für Mobiltelefone die über USB Kabel mit öffentlichen Ladestationen verbunden werden Fast alle Smartphones lassen sich über USB Kabel laden Diese Kabel eignen sich aber nicht nur zur Stromversorgung sondern auch zum Datentransfer Weiterlesen Das Merkelphone Hochsicherheitshandy der Telekom 9 September 2013 1 Kommentar Von Dr Datenschutz Das Hochsicherheitshandy Merkelphone der Telekom erhält die Zulassung durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie So berichtet der Spielgel und die Telekom in einer Medieninformation vom heutigen Tag Weiterlesen Sicherheitsrisiko für Mobiltelefone Öffentliche Ladestationen 5 August 2013 4 Kommentare Von Dr Datenschutz Smartphones sind unsere täglichen kleinen Begleiter Mit ihnen lassen sich Gespräche führen wichtige E Mails lesen und senden und im Internet recherchieren Doch eine Schwäche haben die kleinen Alleskönner Sie verbrauchen viel Energie und die Akkulaufzeit ist stark begrenzt Natürlich macht der Akku gerade dann schlapp wenn man unterwegs ist und das Ladekabel vergessen hat Weiterlesen Hotspots im Urlaub Ein unterschätztes Sicherheitsrisiko 10 Juli 2013 Noch kein Kommentar von Christian Mommers Passend

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/tag/smartphone/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive



  •