archive-de.com » DE » D » DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER-INFO.DE

Total: 877

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • nicht-öffentliche Stellen Archives | Datenschutzbeauftragter
    Landesbeauftragten für den Datenschutz LfD Joachim Wahlbrink Dieser hat nämlich in der Zeit von Dezember 2008 bis März 2010 einen Großteil der von Behörden und Kommunen eingesetzten Kameras überprüft Mit einem erschreckenden Ergebnis 99 Prozent von 3 345 überprüften Geräten weisen Mängel auf Weiterlesen Betrieblicher interner und externer Datenschutzbeauftragter 9 März 2010 43 Kommentare Von Dr Datenschutz Die meisten Unternehmen wissen dass Sie verpflichtet sind einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen Doch welche konkreten Pflichten und Aufgaben mit dieser Stellung verbunden sind ist vielen Unternehmen und selbst den betroffenen Datenschutzbeauftragten oft unklar Weiterlesen Meistgelesen WhatsApp und Datenschutz Antworten auf die wichtigsten Fragen Arbeitnehmerdatenschutz Google Analytics datenschutzkonform einsetzen Datenschutz Ich hab doch nix zu verbergen Folgen Sie uns Suche Suche nach Newsletter alle News Fachbeiträge und Urteile täglich oder wöchentlich per E Mail kostenlos und jederzeit abbestellbar Bitte wählen Täglich Wöchentlich Ihre E Mail Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und zu keinem anderen Zweck verwendet Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier iPhone App Datenschutz RSS Mit Datenschutz RSS können Nutzer komfortabel aktuelle Datenschutz News erhalten und ihren persönlichen RSS Reader gestalten Die iPhone App wurde von intersoft consulting services entwickelt und setzt besonders auf Datensparsamkeit Im App Store informieren und laden Buchveröffentlichung Der Verlag der intersoft consulting services AG veröffentlicht Fachbücher aus den Bereichen Datenschutz Recht und IT Die Autoren verknüpfen Spezialwissen mit praktischen Tipps deren Grundlage die umfassende Erfahrung aus der Datenschutzberatung bildet Erfahren Sie hier mehr Themen Bitte wählen Adresshandel Arbeitnehmerdatenschutz Auftragsdatenverarbeitung ADV Mustervertrag Datenschutzbeauftragter Betriebsvereinbarung Cookies Marktforschung Datenschutzerklärung Facebook Gewinnspiele Google Adsense Google Analytics Google Impressum Informationssicherheit LinkedIn Newsletter Piwik Social Media Guidelines Telefonwerbung Twitter Verfahrensverzeichnis Verpflichtung Datengeheimnis Videoüberwachung Xing Zertifizierung Archiv Archiv Wähle den Monat Februar 2016 12 Januar 2016 20 Dezember 2015 21 November 2015 21

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/tag/nicht-oeffentliche-stellen/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive


  • Öffentliche Stelle Archives | Datenschutzbeauftragter
    den in der Stadt installierten Videokameras Stellung Fazit dieser Stellungnahme laut einer aktuellen Pressemitteilung In Neustadt ist eigentlich alles in Ordnung nur die Videoüberwachung ist es nicht Weiterlesen denn sie wissen nicht was sie tun Videoüberwachung in Niedersachsen 21 April 2010 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Dieser Satz scheint zumindest auf die Behörden und Kommunen in Niedersachsen bei dem Betrieb von Videokameras zuzutreffen Dies beweist die Untersuchung des Landesbeauftragten für den Datenschutz LfD Joachim Wahlbrink Dieser hat nämlich in der Zeit von Dezember 2008 bis März 2010 einen Großteil der von Behörden und Kommunen eingesetzten Kameras überprüft Mit einem erschreckenden Ergebnis 99 Prozent von 3 345 überprüften Geräten weisen Mängel auf Weiterlesen Betrieblicher interner und externer Datenschutzbeauftragter 9 März 2010 43 Kommentare Von Dr Datenschutz Die meisten Unternehmen wissen dass Sie verpflichtet sind einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen Doch welche konkreten Pflichten und Aufgaben mit dieser Stellung verbunden sind ist vielen Unternehmen und selbst den betroffenen Datenschutzbeauftragten oft unklar Weiterlesen Meistgelesen WhatsApp und Datenschutz Antworten auf die wichtigsten Fragen Arbeitnehmerdatenschutz Google Analytics datenschutzkonform einsetzen Datenschutz Ich hab doch nix zu verbergen Folgen Sie uns Suche Suche nach Newsletter alle News Fachbeiträge und Urteile täglich oder wöchentlich per E Mail kostenlos und jederzeit abbestellbar Bitte wählen Täglich Wöchentlich Ihre E Mail Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und zu keinem anderen Zweck verwendet Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier iPhone App Datenschutz RSS Mit Datenschutz RSS können Nutzer komfortabel aktuelle Datenschutz News erhalten und ihren persönlichen RSS Reader gestalten Die iPhone App wurde von intersoft consulting services entwickelt und setzt besonders auf Datensparsamkeit Im App Store informieren und laden Buchveröffentlichung Der Verlag der intersoft consulting services AG veröffentlicht Fachbücher aus den Bereichen Datenschutz Recht und IT Die Autoren verknüpfen Spezialwissen

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/tag/oeffentliche-stelle/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Zuverlässigkeit Archives | Datenschutzbeauftragter
    Welche Voraussetzungen muss ein betrieblicher Datenschutzbeauftragter erfüllen 13 Januar 2011 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Obwohl viele Unternehmen bereits einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten haben wissen doch die wenigsten welche persönlichen Anforderungen an dessen Person zu stellen sind An die Position des betrieblichen Datenschutzbeauftragten knüpft das Bundesdatenschutzgesetz BDSG diverse Voraussetzungen die dieser erfüllen muss Weiterlesen Betrieblicher interner und externer Datenschutzbeauftragter 9 März 2010 43 Kommentare Von Dr Datenschutz Die meisten Unternehmen wissen dass Sie verpflichtet sind einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen Doch welche konkreten Pflichten und Aufgaben mit dieser Stellung verbunden sind ist vielen Unternehmen und selbst den betroffenen Datenschutzbeauftragten oft unklar Weiterlesen Meistgelesen WhatsApp und Datenschutz Antworten auf die wichtigsten Fragen Arbeitnehmerdatenschutz Google Analytics datenschutzkonform einsetzen Datenschutz Ich hab doch nix zu verbergen Folgen Sie uns Suche Suche nach Newsletter alle News Fachbeiträge und Urteile täglich oder wöchentlich per E Mail kostenlos und jederzeit abbestellbar Bitte wählen Täglich Wöchentlich Ihre E Mail Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und zu keinem anderen Zweck verwendet Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier iPhone App Datenschutz RSS Mit Datenschutz RSS können Nutzer komfortabel aktuelle Datenschutz News erhalten und ihren persönlichen RSS Reader gestalten Die iPhone App wurde von intersoft consulting services entwickelt und setzt besonders auf Datensparsamkeit Im App Store informieren und laden Buchveröffentlichung Der Verlag der intersoft consulting services AG veröffentlicht Fachbücher aus den Bereichen Datenschutz Recht und IT Die Autoren verknüpfen Spezialwissen mit praktischen Tipps deren Grundlage die umfassende Erfahrung aus der Datenschutzberatung bildet Erfahren Sie hier mehr Themen Bitte wählen Adresshandel Arbeitnehmerdatenschutz Auftragsdatenverarbeitung ADV Mustervertrag Datenschutzbeauftragter Betriebsvereinbarung Cookies Marktforschung Datenschutzerklärung Facebook Gewinnspiele Google Adsense Google Analytics Google Impressum Informationssicherheit LinkedIn Newsletter Piwik Social Media Guidelines Telefonwerbung Twitter Verfahrensverzeichnis Verpflichtung Datengeheimnis Videoüberwachung Xing Zertifizierung Archiv Archiv Wähle den Monat Februar 2016

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/tag/zuverlaessigkeit/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Betrieblicher, interner und externer Datenschutzbeauftragter | Datenschutzbeauftragter
    Nutzung von Daten auf deutschem Territorium vorgenommen wird Territorialprinzip Damit kann eine inländische Betriebsstätte eines ausländischen Unternehmens unter das BDSG fallen Für den grenzüberschreitenden Datentransfer hebt Art 4 EU Datenschutzrichtlinie das Territorialprinzip wieder auf und bestimmt die Geltung des Sitzprinzips Demnach ist der Sitz der verantwortlichen Stelle relevant sofern sich dieser Sitz in einem Mitgliedsland der EU EWR befindet Hat diese Stelle aber wiederum eine Niederlassung im Inland ist für sie das inländische Recht maßgeblich Dies gilt aber nicht bei Nicht EU EWR Ländern wenn die Hauptniederlassung außerhalb des Anwendungsbereichs der EU Datenschutzrichtlinie liegt Weitere Informationen können Sie 1 Abs 5 BDSG oder unserem Beitrag entnehmen Dr Datenschutz am 5 Februar 2015 11 00 Uhr Antworten Wie ist die rechtliche Beurteilung bei der Bestellung von Datenschutzbeauftragten Es gibt eine Firma GmbH Co KGaA mit rechtlich selbständigen und unselbständigen Betriebsstätten Nun sollen in den unselbständigen Betriebsstätten die bestellten DSB durch die Geschäftsführung abberufen werden da dies juristisch nicht korrekt wäre Es soll ein Konzerndatenschutzbeauftragter bestellt werden In den einzelnen Betriebsstätten sollen externe Datenschutzkoordinatoren bestellt werden Können die derzeit bestellten bestellt seit 2010 und älter Datenschutzbeauftragen einfach so abberufen werden und durch externe Koordinatoren ersetzt werden Der beabsichtige Konzerndatenschutzbeauftragte wurde nach der Bestellung von diversen DSB erst zum DSB ca 2012 für die Konzernzentrale ernannt und soll nun den gesamten Konzern übernehmen und die bisherigen DSB ablösen Vielen Dank vorab für die Antwort Interessent am 23 März 2015 18 06 Uhr Antworten Ein Datenschutzbeauftragter muss bestellt werden wenn in Ihrem Unternehmen bei einem automatisierten Verfahren mindestens 10 Personen ständig mit der Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind ich gehe davon aus dass bei Ihnen automatisierte Verfahren gegeben sind Ferner gehe ich davon aus dass keine Besonderheiten vorliegen wie Auskunftei Verarbeitung von Gesundheitsdaten nur nicht automatisierte Datenverarbeitung Dann gelten verschärfte Regelungen siehe Artikel oben unter Wann ist ein Unternehmen zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten verpflichtet Kommentar bearbeitet am 31 03 2015 Dr Datenschutz am 25 März 2015 14 19 Uhr Antworten Vielen Dank für die schnelle Antwort Ein Datenschutzbeauftragter ist in jeder unselbständigen Betriebsstätte bestellt Diese sollen nun alle durch die Geschäftsführung abberufen werden und durch einen Konzerndatenschutzbeauftragten welcher bereits DSB in der Konzernzentrale ist und in den Betriebsstätten durch externe Datenschutzkoordinatoren ersetzt werden Meine Frage war ob dies rechtlich so zulässig ist Meines Wissens nach kann ein DSB nur durch die Aufsichtsbehörde abberufen werden wenn er entweder nicht über die Sachkunde verfügt oder ein zwingender Grund in der Person vorliegt Es handelt sich um ein Unternehmen im Gesundheitsbereich Vielen Dank für die Beantwortung Interessent am 30 März 2015 17 31 Uhr Antworten Bei unserer Antwort vom 25 03 hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen Wir haben auf die Frage von tufanum Kommentar unten geantwortet Das ist uns erst mit Ihrer zweiten Anfrage aufgefallen Deswegen antworten wir auf Ihre Frage wie folgt Nach 4f Abs 3 kann der DSB nur auf Verlangen der Aufsichtsbehörde erfolgen oder wenn entsprechend 626 BGB ein wichtiger Grund vorliegt In letzterem Fall ist es wichtig dass sich die Gründe für eine Abberufung ausschließlich auf die Tätigkeit als Datenschutzbeauftragter beziehen Dazu müssten schon erhebliche Pflichtverstöße gegen den betrieblichen Datenschutzbeauftragten vorliegen Ein wichtiger Grund ist beispielsweise ein nachträglich festgestellter Mangel der Fachkunde oder Verstöße gegen die Verschwiegenheitspflicht Die Organisationsentscheidung der Firma allein rechtfertigt grundsätzlich nicht einen Widerruf der Bestellung aus wichtigem Grund Dr Datenschutz am 31 März 2015 13 59 Uhr Antworten Hallo Dr Datenschutz muss ein Webseitenbetreiber der online Bestellungen oder Reservierungen o ä entgegennimmt auch einen Datenschutzbeauftragten beauftragen Dabei gelten folgende Kriterien 1 Die Kundendaten werden im Datenbank vom Webhosting Anbieter gespeichert 2 Die Daten werden auf keiner weise auf den Firmeneigenen Rechnern gespeichert 3 Zum bearbeiten der Bestellungen oder Reservierungen müssen die Kundedaten ausgedruckt vorliegen Diese werden anschließend ordentlich vernichtet Vielen Dank tufanum am 25 März 2015 00 17 Uhr Antworten Wie in unserem Artikel ausgeführt hängt die Verpflichtung einen Datenschutzbeauftragen in der Regel von der Anzahl der Personen eines Unternehmens ab Darüber hinaus gibt es diverse Ausnahmen Siehe Artikel Da Sie ein Webseitenbetreiber sind und mit zahlreichen Kundendaten zu tun haben sollte in Ihre Überlegung einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen miteinfließen dass gerade in Ihrem Bereich die Bestellung eines Datenschutzbeauftragten unabhängig von der bei einem automatisierten Verfahren beschäftigen Personen Signalwirkung hat und der Datenschutzbeauftrage Teil Ihrer Visitenkarte wird Dr Datenschutz am 25 März 2015 13 07 Uhr Antworten Hallo Dr Datenschutz Unsere Firma hat ihr Hauptsitz im Ausland Könnte die Stelle der DSB von einem Mitarbeiter im Ausland besetzt werden d h von demjenigen wer nicht der Mitarbeiter der deutschen Filiale ist Vielen Dank Boglarka am 30 März 2015 14 58 Uhr Antworten Grundsätzlich muss jede ausländische Stelle deutsches Datenschutzrecht beachten wenn sie personenbezogene Daten in Deutschland erhebt verarbeitet oder nutzt Wenn Ihre Firma in Deutschland eine Niederlassung betreibt ist sie daher an das deutsche Datenschutzrecht gebunden Sofern von Ihrem Unternehmen ein Datenschutzbeauftragter zu bestellen ist kann dies auch eine Person sein die nicht in der deutschen Niederlassung arbeitet Diese Person muss jedoch die notwendige Fachkunde und Zuverlässigkeit für die Tätigkeit als Datenschutzbeauftragter aufweisen Daran wird es einem am ausländischen Hauptsitz Ihres Unternehmens beschäftigten Mitarbeiter in der Regel fehlen ihm fehlt außerdem die ggf zur Erfüllung seiner Aufgaben erforderliche räumliche Nähe zum von ihm betreuten Unternehmen Dr Datenschutz am 31 März 2015 17 12 Uhr Antworten Hallo Dr Datenschutz hat zwar nicht wirklich was mit Datenschutz zu tun aber mit der Verwendung Ihres Artikels Ich würde Ihre Seite gerne als Quelle in meiner Hausarbeit verwenden Dies bezüglich wollte ich fragen ob sie das Veröffentlichungsdatum dieses Beitrages auf der Seite angeben könnten Ebenso würde ich dann nicht Ihr Pseudonym als Autor angeben sondern die Daten die im Impressum angegeben sind Also Thorsten Logemann Vielen herzlichen Dank studentin am 14 Mai 2015 13 42 Uhr Antworten Bitte richten Sie Anfragen dieser Art direkt per Mail an uns Vielen Dank Dr Datenschutz am 18 Mai 2015 16 00 Uhr Antworten Guten Morgen habe eine Frage bezüglich Dienstvereinbarungen im Bereich Datenschutz Heute hat mich die GF gebeten eine Dienstanweisung in Sachen Datenschutz zu

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/fachbeitraege/betrieblicher-interner-externer-datenschutzbeauftragter/?replytocom=3805 (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Betrieblicher, interner und externer Datenschutzbeauftragter | Datenschutzbeauftragter
    von Daten auf deutschem Territorium vorgenommen wird Territorialprinzip Damit kann eine inländische Betriebsstätte eines ausländischen Unternehmens unter das BDSG fallen Für den grenzüberschreitenden Datentransfer hebt Art 4 EU Datenschutzrichtlinie das Territorialprinzip wieder auf und bestimmt die Geltung des Sitzprinzips Demnach ist der Sitz der verantwortlichen Stelle relevant sofern sich dieser Sitz in einem Mitgliedsland der EU EWR befindet Hat diese Stelle aber wiederum eine Niederlassung im Inland ist für sie das inländische Recht maßgeblich Dies gilt aber nicht bei Nicht EU EWR Ländern wenn die Hauptniederlassung außerhalb des Anwendungsbereichs der EU Datenschutzrichtlinie liegt Weitere Informationen können Sie 1 Abs 5 BDSG oder unserem Beitrag entnehmen Dr Datenschutz am 5 Februar 2015 11 00 Uhr Antworten Wie ist die rechtliche Beurteilung bei der Bestellung von Datenschutzbeauftragten Es gibt eine Firma GmbH Co KGaA mit rechtlich selbständigen und unselbständigen Betriebsstätten Nun sollen in den unselbständigen Betriebsstätten die bestellten DSB durch die Geschäftsführung abberufen werden da dies juristisch nicht korrekt wäre Es soll ein Konzerndatenschutzbeauftragter bestellt werden In den einzelnen Betriebsstätten sollen externe Datenschutzkoordinatoren bestellt werden Können die derzeit bestellten bestellt seit 2010 und älter Datenschutzbeauftragen einfach so abberufen werden und durch externe Koordinatoren ersetzt werden Der beabsichtige Konzerndatenschutzbeauftragte wurde nach der Bestellung von diversen DSB erst zum DSB ca 2012 für die Konzernzentrale ernannt und soll nun den gesamten Konzern übernehmen und die bisherigen DSB ablösen Vielen Dank vorab für die Antwort Interessent am 23 März 2015 18 06 Uhr Antworten Ein Datenschutzbeauftragter muss bestellt werden wenn in Ihrem Unternehmen bei einem automatisierten Verfahren mindestens 10 Personen ständig mit der Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind ich gehe davon aus dass bei Ihnen automatisierte Verfahren gegeben sind Ferner gehe ich davon aus dass keine Besonderheiten vorliegen wie Auskunftei Verarbeitung von Gesundheitsdaten nur nicht automatisierte Datenverarbeitung Dann gelten verschärfte Regelungen siehe Artikel oben unter Wann ist ein Unternehmen zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten verpflichtet Kommentar bearbeitet am 31 03 2015 Dr Datenschutz am 25 März 2015 14 19 Uhr Antworten Vielen Dank für die schnelle Antwort Ein Datenschutzbeauftragter ist in jeder unselbständigen Betriebsstätte bestellt Diese sollen nun alle durch die Geschäftsführung abberufen werden und durch einen Konzerndatenschutzbeauftragten welcher bereits DSB in der Konzernzentrale ist und in den Betriebsstätten durch externe Datenschutzkoordinatoren ersetzt werden Meine Frage war ob dies rechtlich so zulässig ist Meines Wissens nach kann ein DSB nur durch die Aufsichtsbehörde abberufen werden wenn er entweder nicht über die Sachkunde verfügt oder ein zwingender Grund in der Person vorliegt Es handelt sich um ein Unternehmen im Gesundheitsbereich Vielen Dank für die Beantwortung Interessent am 30 März 2015 17 31 Uhr Antworten Bei unserer Antwort vom 25 03 hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen Wir haben auf die Frage von tufanum Kommentar unten geantwortet Das ist uns erst mit Ihrer zweiten Anfrage aufgefallen Deswegen antworten wir auf Ihre Frage wie folgt Nach 4f Abs 3 kann der DSB nur auf Verlangen der Aufsichtsbehörde erfolgen oder wenn entsprechend 626 BGB ein wichtiger Grund vorliegt In letzterem Fall ist es wichtig dass sich die Gründe für eine Abberufung ausschließlich auf die Tätigkeit als Datenschutzbeauftragter beziehen Dazu müssten schon erhebliche Pflichtverstöße gegen den betrieblichen Datenschutzbeauftragten vorliegen Ein wichtiger Grund ist beispielsweise ein nachträglich festgestellter Mangel der Fachkunde oder Verstöße gegen die Verschwiegenheitspflicht Die Organisationsentscheidung der Firma allein rechtfertigt grundsätzlich nicht einen Widerruf der Bestellung aus wichtigem Grund Dr Datenschutz am 31 März 2015 13 59 Uhr Antworten Hallo Dr Datenschutz muss ein Webseitenbetreiber der online Bestellungen oder Reservierungen o ä entgegennimmt auch einen Datenschutzbeauftragten beauftragen Dabei gelten folgende Kriterien 1 Die Kundendaten werden im Datenbank vom Webhosting Anbieter gespeichert 2 Die Daten werden auf keiner weise auf den Firmeneigenen Rechnern gespeichert 3 Zum bearbeiten der Bestellungen oder Reservierungen müssen die Kundedaten ausgedruckt vorliegen Diese werden anschließend ordentlich vernichtet Vielen Dank tufanum am 25 März 2015 00 17 Uhr Antworten Wie in unserem Artikel ausgeführt hängt die Verpflichtung einen Datenschutzbeauftragen in der Regel von der Anzahl der Personen eines Unternehmens ab Darüber hinaus gibt es diverse Ausnahmen Siehe Artikel Da Sie ein Webseitenbetreiber sind und mit zahlreichen Kundendaten zu tun haben sollte in Ihre Überlegung einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen miteinfließen dass gerade in Ihrem Bereich die Bestellung eines Datenschutzbeauftragten unabhängig von der bei einem automatisierten Verfahren beschäftigen Personen Signalwirkung hat und der Datenschutzbeauftrage Teil Ihrer Visitenkarte wird Dr Datenschutz am 25 März 2015 13 07 Uhr Antworten Hallo Dr Datenschutz Unsere Firma hat ihr Hauptsitz im Ausland Könnte die Stelle der DSB von einem Mitarbeiter im Ausland besetzt werden d h von demjenigen wer nicht der Mitarbeiter der deutschen Filiale ist Vielen Dank Boglarka am 30 März 2015 14 58 Uhr Antworten Grundsätzlich muss jede ausländische Stelle deutsches Datenschutzrecht beachten wenn sie personenbezogene Daten in Deutschland erhebt verarbeitet oder nutzt Wenn Ihre Firma in Deutschland eine Niederlassung betreibt ist sie daher an das deutsche Datenschutzrecht gebunden Sofern von Ihrem Unternehmen ein Datenschutzbeauftragter zu bestellen ist kann dies auch eine Person sein die nicht in der deutschen Niederlassung arbeitet Diese Person muss jedoch die notwendige Fachkunde und Zuverlässigkeit für die Tätigkeit als Datenschutzbeauftragter aufweisen Daran wird es einem am ausländischen Hauptsitz Ihres Unternehmens beschäftigten Mitarbeiter in der Regel fehlen ihm fehlt außerdem die ggf zur Erfüllung seiner Aufgaben erforderliche räumliche Nähe zum von ihm betreuten Unternehmen Dr Datenschutz am 31 März 2015 17 12 Uhr Antworten Hallo Dr Datenschutz hat zwar nicht wirklich was mit Datenschutz zu tun aber mit der Verwendung Ihres Artikels Ich würde Ihre Seite gerne als Quelle in meiner Hausarbeit verwenden Dies bezüglich wollte ich fragen ob sie das Veröffentlichungsdatum dieses Beitrages auf der Seite angeben könnten Ebenso würde ich dann nicht Ihr Pseudonym als Autor angeben sondern die Daten die im Impressum angegeben sind Also Thorsten Logemann Vielen herzlichen Dank studentin am 14 Mai 2015 13 42 Uhr Antworten Bitte richten Sie Anfragen dieser Art direkt per Mail an uns Vielen Dank Dr Datenschutz am 18 Mai 2015 16 00 Uhr Antworten Guten Morgen habe eine Frage bezüglich Dienstvereinbarungen im Bereich Datenschutz Heute hat mich die GF gebeten eine Dienstanweisung in Sachen Datenschutz zu schreiben

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/fachbeitraege/betrieblicher-interner-externer-datenschutzbeauftragter/?replytocom=64120 (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Internationaler Datenschutz | Datenschutzbeauftragter
    zählen die Einwilligung des Betroffenen die Erfüllung eines Vertrages oder die Wahrung lebenswichtiger Interessen des Betroffenen Zu weiteren Möglichkeiten personenbezogene Daten in das EU Ausland zu übermitteln gehören die Verwendung von EU Standardvertragsklauseln sowie Binding Corporate Rules für den gesamten Konzern Am häufigsten werden die Standardvertragsklauseln angewendet Es sind zwei Vertragsformen veröffentlicht eine für Übermittlungen und eine für Auftragsdatenverarbeitungen die im Wortlaut nicht verändert werden dürfen sondern durch die entsprechenden Angaben der beteiligten Unternehmen ergänzt und unterschrieben werden müssen Datenübermittlungen in die USA waren bislang außerdem auf Grundlage sogenannter Safe Harbor Zertifizierungen zulässig US Unternehmen sicherten zu ein Datenschutzniveau zu gewährleisten das bestimmten Anforderungen Safe Harbor Principles entspricht und ließen sich in eine Liste des US Handelsministeriums aufnehmen Der Europäischen Gerichtshof EuGH hat dieses auf einer Entscheidung der EU Kommission beruhende Vorgehen im Oktober 2015 für ungültig erklärt Die Entscheidung des EuGH führt dazu dass die Übertragung personenbezogener Daten in die USA derzeit mit gewissen rechtlichen Unsicherheiten verbunden ist Teilweise sehen die Aufsichtsbehörden auch Datenübermittlungen auf der Grundlage von EU Standardvertragsklauseln und Binding Corporate Rules von der genannten Entscheidung des EuGH betroffen Eine einheitliche Stellungnahme deutscher und europäischer Aufsichtsbehörden darüber ob eine Datenübertragung auf Grundlage dieser Institute auch nach Januar 2016 zulässig sein wird steht noch aus Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier Veröffentlicht am 12 Juni 2014 Von Dr Datenschutz Kategorie Fachbeitrag Tags Binding Corporate Rules EU Datenschutzrichtlinie internationaler Datenschutz Safe Harbor Standardvertragsklauseln Sie haben Fragen Die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten bietet Ihrem Unternehmen zahlreiche Vorteile Bei der Zusammenarbeit mit unseren Beratern können Sie folgendes erwarten Praxisnahe und wirtschaftsorientierte Datenschutzorganisation für Ihr Unternehmen Hochqualifizierte Berater mit interdisziplinären Kompetenzen in Recht und IT Klar kalkulierbare Kosten und hohe Flexibilität Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum Externer Datenschutzbeauftragter Datenschutz Siegel Link Datenschutz Siegel für Google Analytics Hier informieren 7 Kommentare zu diesem Beitrag Ein Grund hierfür ist die Tatsache dass europaweit die gleichen Prinzipien und damit das gleiche Datenschutzniveau herrschen Waren Sie schonmal in Großbritannien Mit Sicherheit herrscht in Europa KEIN einheitliches Datenschutzniveau Unsichere Drittländer Israel Sichere Drittländer Israel Gibt es zwei verschiedene Israel car am 12 Juni 2014 18 37 Uhr Antworten Car Danke für den Hinweis Israel gehört seit dem Beschluss der EU Kommission vom 31 01 2011 zu den sicheren Drittländern Dr Datenschutz am 13 Juni 2014 09 34 Uhr Antworten Herrscht in Europa wirklich ein einheitliches Datenschutzniveau Welche Quelle beweist diese These Danke für Antworten kiki am 25 Juni 2014 17 08 Uhr Antworten Das einheitliche Datenschutzniveau ergibt aus der Europäischen Datenschutzrichtlinie 95 46 EG Dr Datenschutz am 27 Juni 2014 10 11 Uhr Antworten Wenn man das Datenschutzniveau in Deutschland und Luxemburg vergleicht welches Gesetz stellt denn die strengeren Anforderungen BDSG oder luxemburgisches Datenschutzgesetz KaHu am 29 Oktober 2014 15 48 Uhr Antworten Beide Länder haben als Mitglieder der EU die Datenschutzrichtlinie 95 46 EG umgesetzt welche hohe Anforderungen an die Zulässigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten stellt Eine pauschale Aussage ob ein Datenschutzgesetz in Europa strenger als ein anderes ist kann

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/internationaler-datenschutz/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Betrieblicher Datenschutzbeauftragter - Welche Aufgaben hat er? | Datenschutzbeauftragter
    d 4e Satz 1 Nrn 1 8 BDSG die der Datenschutzbeauftragte jedermann verfügbar machen muss Zwar bestimmt 4g II 1 BDSG dass die erforderlichen Informationen dem Datenschutzbeauftragten vom Unternehmen zur Verfügung gestellt werden müssen In der Praxis ist es aber oft so dass der Datenschutzbeauftragte diese Informationen erst durch Anfordern von Informationen aus den unterschiedlichen Abteilungen selbst zusammentragen und ständig aktualisieren muss Vorabkontrolle Weitere originäre Aufgabe des Datenschutzbeauftragten ist die Vorabkontrolle bei Verfahren automatisierter Verarbeitungen i S d 4d V BDSG wenn dadurch besondere Risiken drohen Dies ist regelmäßig der Fall bei Daten besonderer Art nach 3 IX BDSG etwa ethnische Herkunft Gesundheit Sexualleben Religion politische Ansichten und dann wenn die Datenverarbeitung zur Bewertung der Persönlichkeit des Betroffenen geeignet ist Das sind etwa Verfahren der Personalverwaltung Telefondatenerfassung Mitarbeiter und Kunden Videoüberwachung oder Kundenbetreuung etwa Bildung von Persönlichkeitsprofilen Warndateien von Versicherungen Haftung bei Fehlern Risiken für das Unternehmen und die Geschäftsleitung Die formal schwache Stellung des Datenschutzbeauftragten verleitet manches Unternehmen die Position bewusst intern mit einer Person zu besetzen von der keine Probleme zu erwarten sind und die eher geneigt ist kritische Verfahren im Zweifel durchzuwinken Eine solche Haltung kann aber für das Unternehmen und die Geschäftsleitung selbst erhebliche nachteilige Auswirkungen haben Denn das Unternehmen ist für Verstöße gegen Datenschutzbestimmungen nach 43 BDSG selbst verantwortlich Hierbei sind Ordnungsgelder bis 300 000 EUR oder darüber hinaus möglich Unternehmen können sich im Falle von Datenschutzverstößen auch nicht dadurch freizeichnen dass der Datenschutzbeauftragte falsch oder ungenügend beraten hat Die Geschäftsleitung haftet im Innenverhältnis unmittelbar selbst gegenüber dem Unternehmen gemäß 93 I 1 AktG bzw 43 GmbHG wenn nicht die Sorgfalt eines ordentlichen und gewissenhaften Geschäftsleiters angewandt wird Dies wird insbesondere dann relevant wenn die Geschäftsleitung bewusst einen schwachen Datenschutzbeauftragten bestimmt der erkennbar nicht die erforderliche Qualifikation besitzt Kommt es deswegen zu einem Schaden ist ein Rückgriff unmittelbar auf die Geschäftsleitung denkbar In diesem Zusammenhang sei auf den Beschluss des Düsseldorfer Kreises der obersten Aufsichtsbeho rden fu r den Datenschutz im nicht o ffentlichen Bereich verwiesen Dieser hat die Mindestanforderungen die an Fachkunde und Unabha ngigkeit des Beauftragten fu r den Datenschutz zu stellen sind nochmals verschärft Verlangt werden insbesondere umfassende Kenntnisse sämtlicher relevanten gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz sowie zur Datensicherheit und deren konkrete Umsetzung im Unternehmen z B Durchfu hrung von Kontrollen Beratung Strategieentwicklung Dokumentation Verzeichnisse Logfile Auswertung Risikomanagement Analyse von Sicherheitskonzepten Betriebsvereinbarungen Videou berwachungen Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat etc Die Geschäftsleitung muss sich also vor Auswahl versichern und dokumentieren dass der Kandidat diese Spezialkenntnisse hat um seiner Sorgfaltspflicht gegenüber dem Unternehmen genüge zu tun Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier Veröffentlicht am 5 August 2011 Von Dr Datenschutz Kategorie Fachbeitrag Tags Aufgaben Auftragsdatenverarbeitung Datenschutzbeauftragter Datensicherheit Düsseldorfer Kreis Haftung Mitarbeiterkontrolle Newsletter Pflichten Videoüberwachung Werbung Sie haben Fragen Die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten bietet Ihrem Unternehmen zahlreiche Vorteile Bei der Zusammenarbeit mit unseren Beratern können Sie folgendes erwarten Praxisnahe und wirtschaftsorientierte Datenschutzorganisation für Ihr Unternehmen Hochqualifizierte Berater mit interdisziplinären Kompetenzen in Recht und IT Klar kalkulierbare Kosten und hohe Flexibilität Informieren

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/betrieblicher-datenschutzbeauftragter-welche-aufgaben-hat-er/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Die persönliche Haftung des internen betrieblichen Datenschutzbeauftragten | Datenschutzbeauftragter
    haften Sie daher gegenüber dem jeweils Geschädigten schon bei leichter Fahrlässigkeit in voller Höhe Haftungsrisiko minimieren Aufgrund der besonderen rechtlichen Stellung des Konzerndatenschutzbeauftragten empfiehlt es sich dessen persönliches Haftungsrisiko zu minimieren Dies kann z B durch zusätzliche verbindliche Vereinbarungen der Konzernunternehmen erfolgen nach denen die Grundsätze des innerbetrieblichen Schadensausgleichs entsprechend auf sämtliche Konzernunternehmen anzuwenden sind Noch vorteilhafter für den internen oder Konzerndatenschutzbeauftragten wäre die vertragliche Vereinbarung einer kompletten Haftungsfreistellung Bei diesen Lösungen bleibt jedoch das Haftungsrisiko der Unternehmen als verantwortliche Stelle bestehen Externer Datenschutzbeauftragter als Gesamtlösung Als weitere Lösung empfehlen wir als Beratungsunternehmen für Datenschutz natürlich die Bestellung eines externen Spezialisten zum Konzern Datenschutzbeauftragten Neben der regelmäßig zu erwartenden größeren Fachkunde und Erfahrung hat dies für Konzerne den Vorteil dass in der Regel keine Haftungserleichterungen Schäden aufgrund von Pflichtverletzungen vereinbart werden Sie müssen mangels arbeitsrechtlichem Freistellungsanspruch auch nicht über den Umweg der Inanspruchnahme des Beauftragten für Schäden von Betroffenen aufkommen Auch in der Fachliteratur wird diese Ansicht geteilt und gewinnt in der Praxis zunehmend an Bedeutung Dieser Aspekt wird aufgrund der aufsichtsbehörden und gesetzgebungsseitig zunehmenden Haftungsrisiken der verantwortlichen Stelle und der steigenden Gefahr von öffentlichkeitswirksamen Imageschäden mehr und mehr zu einem Kriterium bei der Entscheidung für einen externen Datenschutzbeauftragten gegenüber einer internen Lösung Münchener Anwaltshandbuch IT Recht Teil 5 Datenschutzrecht Rn 328 333 Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier Veröffentlicht am 29 September 2015 Von Dr Datenschutz Kategorie Fachbeitrag Tags Betrieblicher Datenschutzbeauftragter externer Datenschutzbeauftragter Haftung Haftungsbeschränkung Konzerndatenschutz Konzerndatenschutzbeauftragter Sie haben Fragen Die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten bietet Ihrem Unternehmen zahlreiche Vorteile Bei der Zusammenarbeit mit unseren Beratern können Sie folgendes erwarten Praxisnahe und wirtschaftsorientierte Datenschutzorganisation für Ihr Unternehmen Hochqualifizierte Berater mit interdisziplinären Kompetenzen in Recht und IT Klar kalkulierbare Kosten und hohe Flexibilität Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum Externer Datenschutzbeauftragter Datenschutz Siegel Link Datenschutz Siegel für Google Analytics Hier informieren 4 Kommentare zu diesem Beitrag Der erste Halbsatz ist etwas unglücklich formuliert auch der DSB muss sich an datenschutzrechtliche Vorschriften halten Besser wäre zur Durchsetzung anstatt zur Einhaltung Man könnte auch noch einfügen im Unternehmen verantwortliche Stelle interner Datenschutzbeauftragter am 30 September 2015 09 45 Uhr Antworten Vielen Dank für Ihren Hinweis Tatsächlich war unsere Formulierung etwas unglücklich und missverständlich Auf Ihren Hinweis haben wir daher den Artikel korrigiert Dr Datenschutz am 30 September 2015 16 24 Uhr Antworten Problem Konzerndatenschutz In der Regel haften Sie daher gegenüber dem jeweils Geschädigten schon bei leichter Fahrlässigkeit in voller Höhe Schlüsselfrage ist hier was in der Regel vereinbart wird Wenn die Bestellung als Externer Teil des Arbeitsvertrages mit der Konzernmutter ist gilt die Haftungsbeschränbkung auch im Außenverhältnis Der Arbeitnehmer hat dann ggf einen Freistellungsanspruch gegen die Mutter Wird hingegen nur die Bestellungsurkunde zum Externen unterzeichnet ohne daß eine Gegenleistung vereinbart wird handelt es sich um einen unentgeltlichen Auftrag und die Haftungserleichterung ergibt sich aus der Gesamtanalogie zu 521 599 680 BGB Loer am 30 September 2015 11 37 Uhr Antworten Gibt es für die kompletten Haftungsfreistellung eine Vorlage nach der man sich richten kann Datenschützer am

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/die-persoenliche-haftung-des-internen-betrieblichen-datenschutzbeauftragten/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive



  •