archive-de.com » DE » D » DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER-INFO.DE

Total: 877

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Impressumsverpflichtung Archives | Datenschutzbeauftragter
    sein muss Weiterlesen LinkedIn und Datenschutz 27 Mai 2014 1 Kommentar Von Dr Datenschutz Das Soziale Netzwerk LinkedIn bietet die Möglichkeit internationale geschäftliche Kontakte zu knüpfen Nutzer und Unternehmen können Profile anlegen um sich den rund 280 Millionen Nutzern aus 200 Ländern zu präsentieren LinkedIn bietet insbesondere die Möglichkeit aktiv qualifizierte Mitarbeiter weltweit zu suchen Stellenausschreibungen zu veröffentlichen und sich in Themengruppen auszutauschen Weiterlesen Xing und Datenschutz 27 Mai 2014 2 Kommentare Von Dr Datenschutz Im Sozialen Netzwerk Xing dreht sich alles um geschäftliche Kontakte Nutzer und Unternehmen haben die Möglichkeit Profile anzulegen um Leistungen und Qualifikationen zu präsentieren Xing bietet die Möglichkeit aktiv qualifizierte Mitarbeiter zu suchen Stellenausschreibungen zu veröffentlichen sich in Diskussionsgruppen auszutauschen und Veranstaltungen zu organisieren Weiterlesen Das Impressum ist schuld Verbraucherzentrale Bundesverband mahnt Google ab 19 April 2013 1 Kommentar Von Dr Datenschutz Die vzbv Verbraucherzentrale Bundesverband teilte gestern mit dass sie Google wegen toter Briefkästen abgemahnt hat Dem Bericht zu Folge bekomme man keine wirkliche Antwort wenn man die Support E Mail Adresse nutze Fragen zu den Google Diensten verhallen damit im Nirvana des Internets Man bekomme lediglich eine automatische Antwort mit dem Hinweis dass eine Antwort nicht möglich sei Weiterlesen Spam Schutz Impressum als Grafik einbinden 9 Oktober 2012 4 Kommentare Von Dr Datenschutz Jede Webseite die mit einer gewissen Nachhaltigkeit betrieben wird muss ein Impressum vorhalten Denn 5 TMG ist bereits bei einer Geschäftsmäßigkeit des Webangebots einschlägig setzt aber keine Gewinnerzielungsabsicht voraus so dass die Impressumspflicht beispielsweise auch für private Blogs oder andere private Webseiten gilt Weiterlesen Nutzen und Risiken sozialer Netzwerke für Unternehmen 28 Juli 2011 Noch kein Kommentar von Marcus Kirsch Soziale Netzwerke erfreuen sich noch immer großer Beliebtheit So wuchs allein Google binnen weniger Wochen auf über 20 Mio Mitglieder und ist damit derzeit das am schnellsten wachsende soziale Netzwerk überhaupt Da ist es nur eine logische Folge dass auch Unternehmen diesen Hype zu nutzen versuchen und häufig damit beginnen einen eigenen Firmenauftritt innerhalb sozialer Netzwerke zu etablieren Gleichwohl lauern hier eine Reihe von rechtlichen Fallstricken deren sich auch große Unternehmen häufig kaum bewusst sind Weiterlesen Meistgelesen WhatsApp und Datenschutz Antworten auf die wichtigsten Fragen Arbeitnehmerdatenschutz Google Analytics datenschutzkonform einsetzen Datenschutz Ich hab doch nix zu verbergen Folgen Sie uns Suche Suche nach Newsletter alle News Fachbeiträge und Urteile täglich oder wöchentlich per E Mail kostenlos und jederzeit abbestellbar Bitte wählen Täglich Wöchentlich Ihre E Mail Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und zu keinem anderen Zweck verwendet Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier iPhone App Datenschutz RSS Mit Datenschutz RSS können Nutzer komfortabel aktuelle Datenschutz News erhalten und ihren persönlichen RSS Reader gestalten Die iPhone App wurde von intersoft consulting services entwickelt und setzt besonders auf Datensparsamkeit Im App Store informieren und laden Buchveröffentlichung Der Verlag der intersoft consulting services AG veröffentlicht Fachbücher aus den Bereichen Datenschutz Recht und IT Die Autoren verknüpfen Spezialwissen mit praktischen Tipps deren Grundlage die umfassende Erfahrung aus der Datenschutzberatung bildet Erfahren Sie

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/tag/impressumsverpflichtung/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Webseite Archives | Datenschutzbeauftragter
    Grenzen ROG Fünf IT Sicherheitsfirmen davon zwei aus Deutschland helfen durch Zurverfügungstellung deren Software den autoritären Regierungen unter anderem in Syrien und Bahrain Menschenrechtsverletzungen auszuüben Weiterlesen Immer mehr Datenschutzverstöße auf Webseiten 6 Dezember 2012 1 Kommentar Von Dr Datenschutz Das deutsche Datenschutzrecht ist eines der strengsten dies gilt auch und gerade für das Internet Dass sich nicht alle Webseiten an die gesetzlichen Voraussetzungen halten zeigte jetzt das Xamit Datenschutzbarometer 2012 Weiterlesen Cookie Richtlinie der EU direkt in Deutschland anwendbar 9 Mai 2012 3 Kommentare Von Dr Datenschutz Zu dieser Auffassung kommt zumindest der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit gestern auf dem 13 Datenschutzkongress in Berlin Damit würden deutschen Webseiten Betreibern ab sofort umfangreiche Pflichten im Umgang mit Cookies auferlegt Weiterlesen iframe Wie funktioniert s und wo ist das Problem 24 April 2012 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Es wird viel über Plug Ins Buttons Icons geredet über Chancen fürs Marketing und Risiken für den Datenschutz Aber was steckt eigentlich hinter den externen Inhalten bekannter Internetunternehmen die per iframe auf vielen Webseiten eingebunden werden Wir versuchen einmal einen Blick hinter die Kulissen zu werfen Weiterlesen Überwachung am Arbeitsplatz Ex Mitarbeiterfotos vs Datenschutz 3 April 2012 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Das Hessische Landesarbeitsgericht LAG hat in seinem Urteil vom 21 01 2012 Az 19 SaGa 1480 11 entschieden und damit das Urteil des Arbeitsgerichts Frankfurt am Main bestätigt dass der Arbeitgeber die persönliche Daten ausgeschiedener Mitarbeiter von ihrer Homepage zu löschen hat Weiterlesen Piwik datenschutzkonform einsetzen 28 Dezember 2011 22 Kommentare Von Dr Datenschutz Seit Jahren diskutieren die Aufsichtsbehörden über den datenschutzkonformen Einsatz von Webanalysetools Auf Grundlage der im November 2009 vom Düsseldorfer Kreis beschlossenen Eckpunkte zum datenschutzkonformen Umgang mit Webanalysetools wurde zwischen den Aufsichtsbehörden ein Einvernehmen erzielt Das bekannteste Webanalysetool ist insoweit Google Analytics wobei hier eine Datenübertragung an Google stattfindet Es gibt aber auch Konkurrenzprodukte eines davon ist Piwik welches den Vorteil hat dass selbiges auf den eigenen Rechnersystemen gehostet werden kann so dass eine Datenübermittlung an Dritte nicht notwendig ist Nachfolgend werden die Voraussetzungen für einen datenschutzkonformen Einsatz von Piwik dargestellt Weiterlesen Datenschutz Hinweise helfen 16 November 2011 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Alle reden über komplexe datenschutzrechtliche Fragen Analysetools Like Buttons und Staatstrojaner Das Gebrüll ist laut und jeder gibt seine Meinung zum Besten An dieser Stelle sei einfach mal wieder an die Grundlagen des Datenschutzrechtes erinnert Denn neben den zugegebenermaßen wichtigen Einzelthemen haben viele Nutzer und Betreiber von Webseiten noch ganz andere Probleme wenn man den Blick einmal über die Datenschutzerklärungen schweifen lässt Weiterlesen Happy End für Google Analytics und den Datenschutz 15 September 2011 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Was lange währt wird endlich gut dass dieser Satz auch einmal auf Google im Hinblick auf das Thema Datenschutz zutreffen könnte hätte wohl nach den monatelang andauernden Diskussionen um den Analysedienst Google Analytics keiner mehr gedacht insbesondere nachdem selbst der Hamburgische Datenschutzbeauftragte negativ damit aufgefallen war ein nicht datenschutzkonformes Analysetool auf seiner Webseite einzusetzen wurde der Druck auf Aufsichtsbehörden und

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/tag/webseite/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • LinkedIn und Datenschutz | Datenschutzbeauftragter
    solche Recherche der Einwilligung des Bewerbers Ohne Einwilligung ist aber die Recherche bei LinkedIn erlaubt da es sich hierbei um ein Berufsnetzwerk handelt Gibt es eine Impressumspflicht bei LinkedIn Immer wieder gibt es Wellen der Abmahnung Ein Ziel sind Profilinhaber die kein Impressum bei LinkedIn führen Sollten Sie eine solche Abmahnung erhalten bleiben Sie gelassen Bisher wurde gerichtlich nicht entschieden dass es eine Impressumspflicht bei LinkedIn gibt Die besseren Argumente sprechen gegen eine solche Pflicht Äußerst fraglich ist schon das Vorliegen eines Telemediums Wer kein Risiko eingehen möchte der kann in der Unternehmensbeschreibung bei LinkedIn in der Rubrik About ein Impressum einfügen Welche Angaben im Impressum enthalten sein müssen finden Sie hier Wie binde ich den Share on LinkedIn Button und das Follow Company Plugin datenschutzkonform ein LinkedIn bietet Social Plugins an um das schnelle und einfache posten von Webseiteninhalten zu ermöglich Bei der Einbindung des Share Button und des Follow Plugins sollten die datenschutzrechtlichen Risiken beachtet werden Die Einbindung der von LinkedIn angebotenen Lösungen verstößt gegen deutsches Datenschutzrecht Beim Aufbau einer Webseite mit dem Share Button oder Follow Plugin wird automatisch eine Verbindung zum LinkedIn Server aufgebaut Wer trotzdem nicht auf Social Plugins verzichten möchte erfährt hier wie eine Minderung des Haftungsrisikos möglich ist Auf die Einbindung eines Social Plugins sollte in der Datenschutzerklärung der Webseite hingewiesen werden Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier Von Dr Datenschutz Kategorie Fachbeitrag Tags Impressum Impressumsverpflichtung Social Media Social Network Webseite Sie haben Fragen Unsere Berater helfen Ihnen dabei den Umgang mit personenbezogenen Daten in Ihrem Unternehmen rechtssicher und praxisgerecht zu gestalten Dabei unterstützen wir Sie u a bei folgenden Themen Datenschutzkonforme Gestaltung von Social Media Kampagnen und Fanpages Implementierung von Social Plugins z B dem Facebook Like Button Erstellung von Social Media Guidelines für Unternehmen Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum Social Media Social Networks Datenschutz Siegel Link Datenschutz Siegel für Google Analytics Hier informieren Ein Kommentar zu diesem Beitrag nachdem ich auf eine Kontaktanfrage bei linkedin geantwortet hatte und mich dabei anmelden musste wurde anscheinend ein Account für mich eröffnet In der Folge erhielten alle meine Kontakte bei hotmail outlook Kontaktanfragen von LinkedIn in meinem Namen ohne mein Zutun und ohne mein Einverständnis Ich finde es absolut inakzeptabel das linkedi auf meine private Kontaktliste bei hotmail zugreift und diese Adressen für Anfragen in meinem Namen verwendet Nach diesem Vorfall habe ich mein LinkedIn account sofort gelöscht W Bruehlmann am 23 Januar 2016 15 52 Uhr Antworten Hinterlassen Sie einen Kommentar zu W Bruehlmann Antwort abbrechen Kommentar Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung Name Pseudonym Pflichtfeld E Mail Pflichtfeld wird nicht veröffentlicht Website optional Ähnliche Beiträge Xing und Datenschutz Google und Datenschutz Datenschutz bei Social Plugins Buttons von Facebook Twitter Xing LinkedIn Google Twitter und Datenschutz Gehören meine Facebook Freunde dem Arbeitgeber Neueste Beiträge Fitness Tracker Potenzial für Krankenkassen und Arbeitgeber Dürfen Arbeitgeber den Browserverlauf der Arbeitnehmer

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/fachbeitraege/linkedin-und-datenschutz/?replytocom=67532 (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Gehören meine Facebook-Freunde dem Arbeitgeber? | Datenschutzbeauftragter
    rechtssichere Lösung Rechtlich gesichert ist diese Ansicht jedoch noch nicht der Umgang mit den im Nutzerprofil eines Mitarbeiter hinterlegten Kundendaten ist gerichtlich noch nicht abschließend geklärt Unternehmen bewegen sich daher in einer rechtlichen Grauzone lassen sie den Aufbau von Online Kontakten zwischen ihren Mitarbeitern und Kunden zu Absicherung erforderlich Bis eine abschließende gerichtliche Klärung erfolgt ist sollten sich Unternehmen rechtlich absichern Bereits bei der Einstellung eines Mitarbeiters sollte ein Passus in den Arbeitsvertrag aufgenommen werden in dem die Behandlung von im geschäftlichen Zusammenhang generierten Online Kontakten nach dem Ausscheiden des Mitarbeiters aus dem Unternehmen geregelt wird Bei bereits bestehenden Arbeitsverhältnisses können mit dem Mitarbeiter bei Bedarf Zusatzvereinbarungen zum Arbeitsvertrag abgeschlossen werden Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier Veröffentlicht am 16 Februar 2015 Von Dr Datenschutz Kategorie Fachbeitrag Tags Arbeitgeber Arbeitnehmer Datenmissbrauch Facebook Herausgabe von Daten Kündigung Soziale Netzwerke Xing Sie haben Fragen Unsere Berater helfen Ihnen dabei den Umgang mit personenbezogenen Daten in Ihrem Unternehmen rechtssicher und praxisgerecht zu gestalten Dabei unterstützen wir Sie u a bei folgenden Themen Datenschutzkonforme Gestaltung von Social Media Kampagnen und Fanpages Implementierung von Social Plugins z B dem Facebook Like Button Erstellung von Social Media Guidelines für Unternehmen Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum Social Media Social Networks Datenschutz Siegel Link Datenschutz Siegel für Google Analytics Hier informieren 4 Kommentare zu diesem Beitrag Der Grundfehler passiert aus Sicht der Firma bereits bei der Erlaubnis das private Profil dienstlich zu nutzen oder umgekehrt Nicht nur wegen der Adressliste sondern vorher schon weil Max Mustermann privat manchmal Dinge posten wird die dem Ruf der Unternehmung nicht zuträglich sind Wenn die Unternehmung z B aus Gründen der Mitarbeiterzufriedenheit privates Surfen Mailen Chatten gestatten will dann müssen Mehrkonten oder besser Mehrapplikationen Lösungen Bsp eMail geschäftlich über Outlook Notes privat WebMail gefunden werden Alles Andere ist Leichtsinn nicht nur wegen der von Ihnen beschriebenen rechtlichen Folgen sec aware Admin am 17 Februar 2015 09 49 Uhr Antworten Geht es um die Nutzung des Internets durch die Mitarbeiter sollte ein Unternehmen auch aus den von Ihnen beschriebenen Gründen genaue Regelungen darüber treffen was erlaubt ist siehe dazu z B Überwachung am Arbeitsplatz E Mail vs Datenschutz Leider nicht ausgeschlossen werden kann damit dass die Mitarbeiter über ihre privaten Accounts und Profile Dinge veröffentlichen die nicht im Sinne des Unternehmens sind Auch hier ist das Unternehmen jedoch nicht schutzlos in den meisten Fällen kann es rechtlich gegen seinen Mitarbeiter vorgehen Dr Datenschutz am 18 Februar 2015 11 07 Uhr Antworten Kunden sind eher selten Freunde auf dem privaten SM Account es sei denn es besteht wirklich eine engere Bindung Bei Gemischtnutzung ist es hingegen häufig dass Kunden und Freunde in der Freundesliste enthalten sind Insofern tut eine private Äusserung dem AG weit weniger weh als eine gemischte Gegen ein Posting lässt sich in beiden Fällen wenig tun wenn es z B um klassische politische Themen geht und der MA nur eine GGlich geschützte Meinung äussert Beispiele Mitarbeiter schreibt abfällig über die Pegidioten Einkäufer ist PEGIDiAner oder

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/gehoeren-meine-facebook-freunde-dem-arbeitgeber/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Wer hat Angst vorm Zwitschern? - Twitter wird Staatsfeind Nummer 1 | Datenschutzbeauftragter
    Recht auf freie Meinungsäußerung Dieses Recht schließt die Meinungsfreiheit und die Freiheit ein Informationen und Ideen ohne behördliche Eingriffe und ohne Rücksicht auf Staatsgrenzen zu empfangen und weiterzugeben Die Gesetzesvorhaben sind mit diesem Recht nur schwerlich zu vereinbaren Würde die türkische Regierung das Verbot tatsächlich durchsetzen würde die Kritik an einem EU Beitritt der Türkei noch einmal Fahrt aufnehmen Und Deutschland So was könnte es in Deutschland niemals geben oder Die Meinungsfreiheit ist ein fundamentales Recht eines jeden deutschen Bürgers Freie Rede Äußerung und Verbreitung der Rede werden vom Grundgesetz garantiert Ist ein Twitter Verbot also undenkbar in Deutschland Weit gefehlt Auch die deutschen Sicherheitsbehörden beobachten Veröffentlichungen bei Twitter ganz genau Dies hat eine Nutzerin aus München erfahren Erst seit wenigen Monaten bei Twitter aktiv postete das CSU Mitglied Wann Mollath freikommt Diese Frage könnte man Frau Merk am Mo 10 06 13 um 19 Uhr im Landgasthof Hofolding stellen Wenige Tage später bekam sie Besuch von zwei Polizeibeamten Die Polizei hatte Sicherheitsbedenken dass sie die Veranstaltung der bayrischen Justizministerin stören wolle Der Tweet wurde von ihr gelöscht Um die Aufklärung des Polizeieinsatzes ist mittlerweile eine hitzige Diskussion entfacht Überwachungsstaat wieder modern Immer wieder wird von Politikern die Phrase gedroschen Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein Stimmt Aber die Nachrichten der letzten Wochen bekräftigen den Eindruck dass die Regulierung nur in eine Richtung vorangetrieben wird Für Nutzer sind immer strengeren Regelungen geplant während die Staatsregierungen sämtliche Rechte der Bürger ausblenden dürfen Der Überwachungsstaat scheint unter dem Deckmantel der Terrorbekämpfung und dem Schutz der Gesellschaft wieder in Mode zu kommen Diesen Trend gilt es schnellst möglich zu stoppen Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier Veröffentlicht am 20 Juni 2013 Von Dr Datenschutz Kategorie News Tags Demonstration Meinungsfreiheit Pressefreiheit Soziale Netzwerke Twitter Sie haben Fragen Unsere Berater helfen Ihnen dabei den Umgang mit personenbezogenen Daten in Ihrem Unternehmen rechtssicher und praxisgerecht zu gestalten Dabei unterstützen wir Sie u a bei folgenden Themen Datenschutzkonforme Gestaltung von Social Media Kampagnen und Fanpages Implementierung von Social Plugins z B dem Facebook Like Button Erstellung von Social Media Guidelines für Unternehmen Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum Social Media Social Networks Datenschutz Siegel Link Datenschutz Siegel für Google Analytics Hier informieren Hinterlassen Sie einen Kommentar Antwort abbrechen Kommentar Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung Name Pseudonym Pflichtfeld E Mail Pflichtfeld wird nicht veröffentlicht Website optional Ähnliche Beiträge Türkisches Verfassungsgericht kippt verschärftes Internetgesetz Twitter und Datenschutz Auch Twitter verfolgt Nutzerverhalten im Web Neue Kampagne von Privacy International Verlange Auskunft von Twitter Passwort Hack Twitter Meldung verursacht Börsencrash Neueste Beiträge Fitness Tracker Potenzial für Krankenkassen und Arbeitgeber Dürfen Arbeitgeber den Browserverlauf der Arbeitnehmer kontrollieren Untätigkeitsklage Fristen für Datenschutzbehörden Eye Tracking im Einzelhandel Datenschutzrechtlich erlaubt IT Sicherheitsgesetz Was sind kritische Infrastrukturen Meistgelesen WhatsApp und Datenschutz Antworten auf die wichtigsten Fragen Arbeitnehmerdatenschutz Google Analytics datenschutzkonform einsetzen Datenschutz Ich hab doch nix zu verbergen Folgen

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/wer-hat-angst-vorm-zwitschern-twitter-wird-staatsfeind-nummer-1/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Haftung Archives | Datenschutzbeauftragter
    die Webanalysesoftware gleich mit zur Verfügung stellt und administriert oder durch Verwendung eines vom Drittanbieter erworbenen Softwarepakets mit integriertem Analysetool datenschutzkonform sind Weiterlesen E Mail Disclaimer Überflüssiger Textbaustein 28 Februar 2014 2 Kommentare Von Dr Datenschutz In vielen deutschen Unternehmen gibt es die Vorgabe E Mails mit einem sog E Mail Disclaimer zu versehen Dabei handelt es sich um einen Haftungsausschluss der vom E Mail Server des Unternehmens häufig automatisch an das Ende der E Mail angefügt wird Ein solcher Disclaimer ist häufig wie folgt formuliert Weiterlesen Bring Your Own Device Für den Fall des Datenverlustes gewappnet sein 21 Januar 2014 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Der Einsatz privater mobiler Endgeräte zu Unternehmenszwecken der sich hinter dem Stichwort Bring Your Own Device BYOD verbirgt sorgt weiterhin für reges Interesse bei Unternehmen Zweifellos bieten BYOD Programme eine Reihe von Vorteilen die wir in einem Beitrag für diesen Blog schon näher dargestellt haben Um den dort ebenfalls dargestellten rechtlichen und technischen Fallstricken Herr zu werden haben wir empfohlen in einer Nutzungsvereinbarung die notwendigen Rahmenbedingungen zu schaffen Weiterlesen Betrieblicher Datenschutzbeauftragter Welche Aufgaben hat er 5 August 2011 2 Kommentare Von Dr Datenschutz Die meisten Unternehmen wissen dass Sie verpflichtet sind einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen Doch welche konkreten Pflichten und Aufgaben mit dieser Stellung verbunden sind ist vielen Unternehmen und selbst den betroffenen Datenschutzbeauftragten oft unklar Weiterlesen Betrieblicher Datenschutzbeauftragter Wie sieht die Haftung aus 28 Januar 2011 1 Kommentar von Marcus Kirsch Wir alle wissen wo gearbeitet wird da fallen auch Späne Wo Menschen arbeiten da passieren früher oder später manchmal auch die einen oder anderen Missgeschicke welche zur Haftung führen können Soweit so gut könnte man meinen Was aber ist wenn dem betrieblichen Datenschutzbeauftragten Fehler unterlaufen Denn auch der betriebliche Datenschutzbeauftragte ist letztlich nur ein Mensch Tatsache Weiterlesen Auftragsdatenverarbeitung Wann liegt diese vor 7 Januar 2011 6 Kommentare Von Dr Datenschutz Um Kosten zu senken werden in der heutigen Zeit viele Leistungen an Externe ausgelagert sog Outsourcing Beauftragt eine verantwortliche Stelle einen Dritten weisungsabhängig und im Auftrag personenbezogene Daten zu erheben zu verarbeiten oder zu nutzen liegt in der Regel gemäß 11 BDSG eine Auftragsdatenverarbeitung vor Weiterlesen Überwachung am Arbeitsplatz Was man als Geschäftsführer beim Datenschutz beachten muss 27 Dezember 2010 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Lieber Herr Geschäftsführer ja Sie haben es ziemlich gut meinen Sie Denn es heißt doch Gesellschaft mit beschränkter Haftung also haftet man nur beschränkt bis zu einem gewissen Punkt Darüberhinaus kann einem nichts passieren Also entspannt zurücklehnen Weit gefehlt Der Geschäftsführer kann häufig auch selbst also persönlich haften und das kann in vielen Fällen ziemlich ungemütlich werden Weiterlesen ePerso Was ist zu beachten und wer haftet für fehlerhafte Ausweis App 8 November 2010 6 Kommentare Von Dr Datenschutz Seit dem 01 11 2010 ist er da der elektronische Personalausweis Mit dem ePerso trat zum 01 11 2010 auch das neue Gesetz über Personalausweise und den elektronischen Identitätsnachweis Personalausweisgesetz PAuswG in Kraft Unabhängig von den offenen Fragen zum Datenschutz sind sich viele Menschen weiterhin unsicher wie

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/tag/haftung/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Twitter Archives | Datenschutzbeauftragter
    diese Nullter Tag Schwachstellen und wie werden sie ausgenutzt Weiterlesen Siegen durch Auswerten Datenbanken in Obamas Wahlkampf 14 November 2012 1 Kommentar Von Dr Datenschutz Eine Woche nach den Präsidentschaftswahlen kommen immer mehr Details über die Wahlkampfstrategien der Kandidaten zu Tage Offenbar hatte Obamas Team auch bei der Auswertung von Wählerdaten die Nase vorn wie die britische Zeitung The Guardian bereits am Sonntag berichtete Weiterlesen EU plant backdoor für Zugriff auf soziale Netzwerke und Cloud Dienste 6 August 2012 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Das europäische Institut für Telekommunikationsnormen ETSI soll bestimmte Techniken entwickelt haben um Polizei und Geheimdiensten über eine backdoor Zugriff auf Cloud Dienste und soziale Netzwerke zu ermöglichen Besonders kritisch Die Überwachung soll in Echtzeit stattfinden Weiterlesen Oh ja wir haben s getan Bilder von One Night Stands auf Twitter 25 Juli 2012 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Ein zerwühltes Bett verwuschelte Haare und viel nackte Haut Bestandteile nahezu aller sogenannten bed of shame Bilder die derzeit bei dem Microblogging Dienst Twitter zu sehen sind Ein Trend bei dem zumeist junge Männer Fotos ihrer weiblichen Eroberungen der vergangenen Nacht fotografieren und mit der Öffentlichkeit teilen Weiterlesen Auch Twitter verfolgt Nutzerverhalten im Web 18 Mai 2012 1 Kommentar Von Dr Datenschutz Twitter hat am Donnerstag in einem Blog Post bekannt gegeben dass den Nutzern in Zukunft maßgeschneiderte Feed Vorschläge unterbreitet werden Auf den ersten Blick eine durchaus positive Meldung auf den zweiten Blick jedoch höchst bedenklich Erstellt werden diese Vorschläge nämlich aufgrund der eigenen Browsing History die von Twitter fleißig aufgezeichnet wird Weiterlesen Neue Kampagne von Privacy International Verlange Auskunft von Twitter 20 Februar 2012 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Wie netzpolitik org berichtet ruft Privacy International in einer neuen Kampagne Twitter Nutzer dazu auf das Unternehmen um Auskunft über die gespeicherten Nutzerdaten zu ersuchen Weiterlesen Krawalle in London Blackberry Daten im Visier der Polizei 11 August 2011 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Die Bilder von den Krawallen in London sind in den letzten Tagen um die Welt gegangen Um die Täter zu ermitteln soll nun wohl auf Daten zurückgegriffen werden auf die die Polizei auch nach englischem Recht nicht ohne weiteres zugreifen darf Nachrichten auf Blackberries sollen ausgewertet werden Aber die Täter wehren sich drastisch Sie drohen der Anbieterfirma mit Anschlägen wenn diese die Daten an die Polizei weitergibt Weiterlesen FoxNews The President is dead 6 Juli 2011 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Den rund 34 000 Followern von FoxNews Twitter Feed fiel am Morgen des amerikanischen Unabhängigkeitstags wohl der Löffel in die Cornflakes als sie vom unverhofften Ableben ihres Präsidenten erfuhren Denn dort stand BarackObama has just passed The President is dead A sad 4th of July indeed President Obama is dead Weiterlesen Darum ist Datenschutz so wichtig 11 Mai 2011 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Die USA machen ihrer Bezeichnung als Land der unbegrenzten Möglichkeiten alle Ehre Dies gilt insbesondere mit Blick auf den Umgang mit Daten Weiterlesen Studie belegt Handys enthalten trotz Löschversuch persönliche Daten 24 März 2011

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/tag/twitter/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Unternehmen Archives | Datenschutzbeauftragter
    Schutzgesetz Ein kurzer Einblick 11 November 2014 1 Kommentar von Tim Becker Am 04 11 2014 hat die Fraktion Bündnis 90 DIE GRÜNEN einen Gesetzesentwurf zur Förderung von Transparenz und zum Diskriminierungsschutz von Hinweisgeberinnen und Hinweisgebern Whistleblower Schutzgesetz in den Bundestag eingebracht Wir haben uns den Entwurf einmal angesehen Weiterlesen Studie Effektiver Datenschutz durch regulatorische Dialoge 15 Juli 2014 1 Kommentar Von Dr Datenschutz Datenschutz sollte in jedem Unternehmen ein relevantes Thema sein Ob die gesetzlichen Regelungen eingehalten werden kontrolliert die jeweilige Aufsichtsbehörde vgl 38 BDSG In einer Studie des Hans Bredow Instituts an der auch wir teilgenommen haben wurde nun analysiert wo die Probleme im Dialog zwischen Aufsichtsbehörde und Unternehmen liegen und wie man diesen künftig optimieren könnte Weiterlesen Blog Relaunch Alles glänzt so schön neu 17 Juni 2014 1 Kommentar Von Dr Datenschutz Noch nicht ganz aber in den kommenden Tagen wird sich hier auf dieser Website so Einiges ändern Denn auch wir wissen nur wer sich ändert bleibt sich treu Weiterlesen Whistleblowing 16 Juni 2014 1 Kommentar Von Dr Datenschutz Whistleblowing Systeme sind von Unternehmen angebotene Meldewege die zur Entdeckung und Bekämpfung von Verstößen gegen externe und interne Verhaltensvorschriften im Unternehmen dienen Dabei sollen Personen in der Regel Mitarbeiter dem Arbeitgeber solche Verhaltensverstöße melden Weiterlesen Twitter und Datenschutz 27 Mai 2014 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Twitter ist eine Plattform für Microblogging die dem öffentlichen Austausch von Meinungen und der Meinungsbildung dient Per Tweet mit maximal 140 Zeichen und Hashtags datenschutz können in Echtzeit Gedanken über Twitter ausgetauscht werden Politiker haben Twitter als Wahlkampfwerkzeug entdeckt aber auch für Unternehmen kann Twitter ein wichtiges Marketinginstrument sein Wir möchten Ihnen zeigen wie Sie Twitter rechtskonform im Unternehmen nutzen können Weiterlesen Ist der Einsatz von Rennlisten durch den Arbeitgeber zulässig 19 November 2013 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Privatwirtschaftliche Unternehmen haben insbesondere im Vertriebsbereich das Interesse Arbeitnehmerdaten in sog Rennlisten oder Bestenlisten betriebsintern zu veröffentlichen In entsprechenden Übersichten sollen die Leistungen von Mitarbeitern z B ihre Verkaufserfolge vergleichend gegenüber gestellt werden Die betriebsinterne Bekanntgabe des Rankings soll den Mitarbeitern einen direkten Leistungsvergleich ermöglichen und sie indirekt zu mehr Leistung anspornen Weiterlesen Urteil des Verwaltungsgerichts Schleswig Fanpages für Unternehmen zulässig 9 Oktober 2013 1 Kommentar Von Dr Datenschutz Das Verwaltungsgericht Schleswig Schleswig Holstein hat entschieden dass Facebook Fanpages von Unternehmen zulässig sind berichtet der NDR Das Risiko einer Abmahnung bzw einer Unterlassungsverfügung für Unternehmen beim Einsatz von Fanpages gerade in den nördlichen Bundesländern dürfte damit erheblich gesunken sein Weiterlesen Bring Your Own Device BYOD Nutzen und Risiken des neuen Trends aus Unternehmensperspektive 4 Juli 2012 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Ein Paradigmenwechsel könnte bevorstehen Zunehmend mehr Unternehmen in Deutschland dulden oder fördern den Einsatz privaten technischen Equipments der Mitarbeiter im Unternehmen Der Trend hat sich in den USA unter dem Namen Bring Your Own Device BYOD bereits etabliert Weiterlesen XING und das Wettbewerbsrecht neues Urteil zur Kontaktaufnahme von Konkurrenten 30 Mai 2012 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Im Urteil vom 23 05 2012 Az 1 S 58

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/tag/unternehmen/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive



  •