archive-de.com » DE » D » DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER-INFO.DE

Total: 877

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Datenschutzzentrale: Unerwünschte Telefonanrufe verhindern! | Datenschutzbeauftragter
    Ratschlag sich gar nicht erst auf ein Gespräch einzulassen und sofort aufzulegen Wer sich der Gefahren bewusst ist und sich gerne einen Spaß daraus machen möchte kann den Anrufer sicher auch in ein langes Gespräch verwickeln z B nach dieser Anleitung http www anruf info de downloads anruf info gegen telefonwerbung protokoll pdf Wobei ich aber dringend davon abrate das Formular tatsächlich auszufüllen und abzuschicken Dr Datenschutz am 25 April 2012 18 09 Uhr Antworten hätte ich doch so gemacht verena am 11 Oktober 2015 19 03 Uhr Antworten So wenig wie möglich Persönliche Daten preisgeben Genau das tue ich ich nehme an keinen Gewinnspielen teil und gebe niemals meine Telefon oder Handy Nr an Dennoch werde ich schon seit monaten maßiv belästigt Erstmals fingen diese Anrufe im Juni an ich meldete das der Bundesnetzagentur das hat aber nur für kurze Zeit abhilfe geschaffen Seit November sind die Anrufe so extrem das ist der reinste Terror Es ist egal ob man den Anruf annimmt oder abweißt es wird immer wieder angerufen Ich habe keine Ahnung woher man meine Nr hat Was soll man also tun wenn man seine Daten schütz die Telefon und Mobilfunknr geheim sind und man trotzdem so extrem belästigt wird Sarah am 12 Dezember 2012 17 54 Uhr Antworten hallo sarah warum holst du dir nicht einfach neue telefonnummern und achtest darauf an wen du die weitergibst auch kein eintrag in das telefonbuch kundo am 13 Dezember 2012 11 15 Uhr Antworten Das ich nicht lache ich bin ebenso betroffen Habe einen VÖLLIG NEUEN ANSCHLUSS tauche nirgends auf mit diesen neuen Nummern und dennoch hat es keine 14 Tage gedauert da ging das Spiel von vorne los Ich habe mir von Beleidung bis Morddrohung durch die angeblich muslimische Mafia alles anhören dürfen Ha Hansfranz am 16 März 2015 14 32 Uhr Antworten Ich hab das Problem auf einer Nummer die ich nie benutzt hab und in keinem Telefonbuch seit 15 Jahren mindestens eingetragen war TW am 8 September 2015 08 51 Uhr Antworten Hilfe Ich werde tagtäglich angerufen und vor paar Tagen wurde mir gesagt das meine Daten ins Ausland verkauft wurden Meine Daten sollen nun auf eine sog Sperrliste kommen welche meine Daten für Gewinnspiele und ähnliches sperrt bzw unbrauchbar macht ES HAT SICH ABER NIEMAND WEITER GEMELDET Wo muss ich mich melden um mich eintragen zu lassen und treten dabei IRGENDWELCHE KOSTEN auf Sind Anrufe von einer sog Verbraucherschutzzentrale seriös Biri am 17 April 2013 16 19 Uhr Antworten nachdem ich schon ne Menge solcher Gewinnspielanrufe erhalten hatte kamen dann auch Anrufe von einer angeblichen Sperrliste Ich bin jedoch davon überzeugt dass es sich hierbei auch um Abzocke handelt Der Eingrag kosten nämlich eine Gebühr und woher weiß denn die Sperrliste dass ich von Scam anrufen betroffen bin und dankbar wäre wenn das endlich aufhören würde Kweku am 18 September 2014 00 38 Uhr Antworten Ich habe auch peinlichst darauf geachtet dass meine Handynummer nur einem sehr engem Personenkreis bekannt ist Es existiert kein Telefonbucheintrag Ich nehme auch nicht an Gewinnspielen pp teil Mein Handy wird ausschließlich zum Telefonieren und SMS verschicken benutzt Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen erhalte ich seit einer Woche Anrufe aus dem Ausland Vermutlich aus Osteuropa Ist sehr nervig Mit meinem Handy ist auch keine Blockung möglich Mein Netzanbieter hat mir mitgeteilt dass ich für 12 eine neue Nummer bekommen kann Weiß irgendwer noch was besseres Ines am 23 Mai 2013 11 18 Uhr Antworten Ich hatte nach einem unverlangten Anruf angeblich ein Zeitschriftenabo bestellt Als die Bestätigung kam habe ich sofort widerrufen Das wurde vom Pressevertrieb bestätigt Mit dem Widerruf hatte ich verlangt dass meine Daten gelöscht werden und dass die ggf weitergeleiteten Daten ebenfalls gelöscht werden Am 29 Aug 12 09 erreichte mich mit der angezeigten Nr 07114862570 eine angebliche Deutsche Zentrale für Datensicherheit Mein Verlangen insbesondere aus Gewinnspiellisten gelöscht zu werden würde einmalig 250 kosten Weiter kam der Anrufer dessen Stimme sehr ausländisch klang nicht Ich hatte nach zwei Minuten aufgelegt HGG am 29 August 2013 13 20 Uhr Antworten Ich bekam gestern einen Anruf von einem Anwalt Dieser meinte er trommle gerade Leute für eine Sammelklage gegen Callcenter zusammen Ist ja und für sich ne gute Sache doch sollte mich ein mir vollkommen unbekannter Anwalt einem den ich definitv NIE meine Telefonnummer gab und der mit Sicherheit auch gar nicht wissen kann dass ich permanent angerufen werde mich aus heiterem Himmel anrufen und mir die Lösung meiner Probleme vorschlagen Ich hakte also etwas nach Nach anfänglich zögerlichen Ausweichen seinerseits wurde er irgendwas pampig und ab da war es offensichtlich dass es sich hierbei um keinen seriösen Anwalt handeln kann Auflegen und gut Die Rufnummer war natürlich unterdrückt Ich wollte mich zum Thema noch etwas belesen und bin schlussendlich auf tellows de rausgekommen Manmanman wenn man sich die dortigen Kommentare so durchließt kann es einem echt schlecht werden was manche Betrüger so für Abzockmethoden drauf haben Wie dem auch sei ich hab auf jedenfall was ganz nützliches gefunden Auf tellows gibts ein kostenlose Magazin zum Thema Telefonabzocke zum herunterladen http www tellows de inhalt tellows magazin Eine durchaus lesenswerte Lektüre Schauts euch mal an Grüße Hansi klampfenhansi am 19 September 2013 15 50 Uhr Antworten Hallo ich bekam ein anruf und der mann sprach amerikanisch und er meine ich hätte irgendetwas heruntergeladen Muss ich mich auf was einstellen Bernd am 24 Dezember 2013 13 24 Uhr Antworten Hallo ich habe vor längerer Zeit einen Anruf bekommen ich könnte an einenm Gewinnspiel teilnehmen und ein Auto gewinnen Die kannten alle meine Daten schon auch Kontonummer Ich habe ihnen Rechtliche schritte angekündigt wenn sie diese Daten mißbrauchen Einige Zeit später bekamm ich eine Hörzu mit einem Abo Ich schickte diese sofort an eine angegebene Adresse zurück Ich bekam weiterhin diese Zeitschrift und es wurde ein Abo Betrag von meinem Konto abgebucht Dies bemerkte ich leider sehr spät Ich habe dann das Abo per Einschreiben gekündigt Die Kündigungsbestätigung kam zum März 2014 Jetzt bekam ich wieder einen Anruf wo mir gesagt wurde das meine Kündigung des Gewinnspiel s eingegangen sei und diese akzeptiert wird Das ganze läuft noch drei Monate und einen Monat würden sie mir schenken Sie würden somit ab Januar noch zwei mal 69 von meinem Konto abbuchen Daraufhin wurd ich böse und habe meinem Gesprächspartner deutlich zu verstehen gegeben das sie es nicht wagen sollten auf mein Konto zuzugreifen und ich dann sofort Rechtliche schritte einleiten würde Wie kann ich mich schützen Soll ich besser meine Kontonummer ändern Lulu am 27 Dezember 2013 09 13 Uhr Antworten Heute Anruf von Europäische Datensicherheitszentrale Frankfurt Main als Telefonnummer wurde mir genannt 18070025700 Herr Markus Stein Eine lange Erklärung über die Wichtigkeit der Datensicherheit die die Verbraucherzentralen nicht mehr gewährleisten könnten usw Die Unterlagen würde ich noch schriftlich erhalten aber vorher sei einiges zu klären Meine Daten seinen durch Verkäufe schon überall verbreitet Als er von 200 anfing habe ich gesagt nun ist alles besprochen das Telefonat ist für mich beendet da ich ja alles noch schriftlich erhalten werde Hier habe ich aufgelegt Vor ca 3 Monaten erhielt ich schon einen ähnlichen Anruf Mariandl am 19 Februar 2014 14 20 Uhr Antworten Auch ich habe einen Anruf von einer Datenschutzzentrale bekommen Inzwischen sind sie angeblich europäisch und in Karlsruhe beheimatet Gegen eine geringe gebühr von 295 Euro sollten meine Daten aus angeblichen Gewinnspielen herausgenommen werden In meinem Auftrag würde ein Rechtsanwalt tätig der eine Unterlassungserklärung erwirken würde Ich müsste jetzt nur bei eingeschaltetem Tonband erklären dass ich den Anwalt beauftrage Als ich dies ablehnte wurde die freundliche Dame vom Amt leicht pampig Wenn ich die übrigen Kommentare so lese hatte ich wohl den richtigen Riecher Ausser Namen und Telefonnummer weiss sie nix von mir die se stehen berufsbedingt im Telefonbuch Schon dreist was versucht wird Mickyblueeye am 11 März 2014 16 50 Uhr Antworten ich habe mich mal schlau gemacht wenn man immer wieder auflegt versuchen sie es immer und immer wieder man soll einfach ruhig bleiben die alles runterquasseln lassen und dann nochmal nach dem namen und der firma fragen wenn die dich fragen warum du das wissen willst sagst du einfach ich möchte mir das nochmal aufschreiben für MEINEN ANWALT und meiner UNTERLASSUNGSKLAGE wegen den anrufen sowie VERLÄUMNUNGSKLAGE weil du angeblich was mitgemacht hast und nicht gezahlt hast KRIMINELLE HANDLUNGEN MIT DATENRECHTLICHEN INFORMATIONEN weil sie deine adresse und geburtsdatum haben ohne deiner zustimmung und meine klage wegen VORTÄUSCHUNG FALSCHER TATSACHEN das ich angeblich eine reise auto geld oder sonst dergleichen gewonnen habe gegen sie meistens kannst du gar nicht ausreden und die legen schon bei dem wort anwalt auf diese nummer ruft dich dann nicht mehr an das machst du zwei drei mal da sie es unter anderen nummern auch versuchen und du hast ruhe ines am 28 April 2014 13 01 Uhr Antworten wir sind durch ein Bank in eine Notlage bekommen unser Haus sollte zwangsversteigert werden Kurz vor dem Termin hat uns ein uns unbekannter Anwalt mit unterdrückter Rufnummer angerufen und gesagt dass er uns helfen könnte Unsere Daten hatte er aus dem Gerichtsaushang Ist das erlaubt oder auch ein unerlaubter Werbeanruf Phoenix46 am 7 Mai 2014 20 24 Uhr Antworten Seit ca 2 Wochen erhalte ich täglich 3 4 Anrufe von 2 verschiedenen Telefon Nummern Da sich bei Annahme des Gespräches niemand meldet nehme ich die Gespräche nicht mehr an und komme daher auch nicht in die Lage mir irgendwelchen Schwachsinn anhören zu müssen Mittlerweile lassen die Anrufer nur 4 5 mal klingeln dann wird aufgelegt Auch der eingeschaltete Anrufbeantworter wird ignoriert kann also nicht so wichtig sein Kölnerin am 5 Juli 2014 13 10 Uhr Antworten Es gibt natürlich auch Sachen die man selbst auch ohne teuere Sicherheitspakete machen kann um sich zu schützen http www Nummer Index de hat da eine sehr gute Reihe an Ratgebern erstellt die mir sehr geholfen haben Bessonders die kleinen Tricks gegen Cold Calls http www nummer index de blog telefonbelaestigung selbstschutz tips teil 3 mit denen ich jahrelang gekämpft habe waren sehr hilfreich Nichts desto trotz vertraue ich in letzter Zeit meiner Fritz box http www nummer index de fritz die meisten Anrufe zu blocken und die die doch mal durchkommen da weiss ich jetzt wie ich mich währen soll Erwin am 8 Juli 2014 14 18 Uhr Antworten Bekomme auch schon seit längerem dauernd solche Terroranrufe Das schlimme daran ist dass es extremst auf meine Psyche geschlagen hat Ich war am Anfang sogar so blöd mir meine eigenen Worte im Munde verdrehen zu lassen und somit wurde mir ein Abo aufgebunden von der Hörzu Habe es aber sofort Widerrufen Hatte auch eine Bestätigung bekommen Danach bekam einen Anruf vom Datenschutz Die meinte ich müsse jetzt 6 mal 60 zahlen Hab der gesagt ich rufe meinen Anwalt an Sie wollte sich noch einmal melden aber tat es nie mehr Hab meinen Anwalt aber wirklich mal gefragt und hab ihm alles gezeigt Er meinte ja das hatte er bereits öfters Immer das selbe und die werden immer schlimmer in Deutschland Aber er meinte ich habe alles richtig gemacht und solle diese Anrufe einfach ignorieren Am Anfang kam auch nichts mehr doch jetzt nach ein paar Wochen fing es wieder an Wieder eine vom Datenschutz wo ich aber irgendwann einfach aufgelegt habe und Heute morgen wieder einen Anruf wegen eines Gewinnspiels Ich drehe wirklich total ab und bin nur noch am zittern und durchdrehen Meine Nerven liegen total blank würde ja Festnetz abbestellen lassen aber wohne noch zu Hause Vielleicht umziehen oder so Aber wer hat schon das Geld dafür Weiß einfach nicht mehr was ich machen soll Opfer2014 am 11 Juli 2014 11 16 Uhr Antworten Bitte lass dich nicht unterkriegen Das sind Betrueger und wenn immer jemand anruft lass deinen automaten angehen Die koennen nichts ohne deine Einwilligung gegen dich unternehmen Bin Berlinerin lebe in Virginia USA und habe auch hier das gleiche Problem Ich gehe ab und zu ran lache laut und haenge ab Anrufe werden weniger Anonymous am 6 Dezember 2014 18 42 Uhr Antworten Ich gebe Dir einen ganz einfachen Rat Du musst Dein Festnetz nicht abbestellen Du tust Dir selbst etwas zuleide Blockiere doch die Nummern hast Du ein Telefon mit diesem Service Wenn nicht dann kaufe Dir eines mit diesem Service sind doch nicht teuer Schau Dir dann die Tel Nummer von der Du angerufen wirst genau an Du kannst ja auch mal hören o b Du etwas hörst dann b l o c k i e r e die Nummer mit Deinem neuen Telefon Das ist schon alles Es wird dann 2 3 Mal klingeln dann hört es auf basta und Du bist zufrieden Ein Gruss on anonymus anonym am 13 Dezember 2014 19 04 Uhr Antworten Ich stehe in der Robinsonliste Und doch bekomme ich ständig anrufe oder gar Mails Es ist immer das selbe Mail das ich bekomme Wir haben ihren Antrag bekommen und geprüft Wir können ihnen freudig mitteilen das sie denn Kredit genehmigt bekommen haben Sie sollen sofort denn Vertrag unterschreiben und dann bekommen sie das Geld überwiesen Nur da ich von dieser Firma überhaupt werde etwas gehört oder gar geschrieben habe verstehe ich es auch noch Noch kommt dazu das sie mich mit meinem Vollen Namen anschreiben Und wenn man sich dagegen zu wehr setzt fühlt sich die Firma bedroht und zeigt einen an Hat sich die Firma denn auch bedroht gefühlt wie sie mich angeschrieben hat Und mir so es geschrieben hat als wenn es so aus sieht das ich sie Kontaktiert habe Was dürfen sich Firmen noch so alles erlauben Eiskalt am 26 September 2014 15 31 Uhr Antworten Leider komme ich beim Beschwerdeformular unter sonstiges nicht weiter Ich habe heute mehrfach 4x Anrufe bekommen von einem Fahndungsbüro International mit der angezeigten Rufnummer im Display 4930531532422 Sie sprachen mich mit meinem Nachnamen an und wollten Informationen über einen vermuteten Verwandtschaftsgrad zu einer Person mit gleichem Nachnamen da eine Mahnung angeblich nicht zugestellt werden konnte Das beunruhigende war der ausländische Akzent und die Tatsache das ein Rückruf nicht möglich war Diese Rufnummer ist uns unbekannt Daher vermute ich kriminelle Aktivität dahinter Lohmann am 16 Oktober 2014 14 02 Uhr Antworten ohne jede Verbindung zur Firma AVM ausser Nutzung der Fritz Box kann ich Dieselbe dem geneigten Leser sehr ans Herz legen Aktuell nutze ich die 7490 mit einer Whitelist und Umleitung aller anderen Anrufe ausser Anonyme die gehen auf einen nur Ansage AB Der Teilnehmer wünscht keine auf einen AB der sagt Hier ist der Butler von XYZ Deine Nummer ist mir noch nicht bekannt und deshalb kommst Du zu mir Bitte sprich doch aufs Band Wer 3x anruft ohne aufzusprechen landet auf der anonym Liste auch witzig dann suchen die warum ihre Nummer nicht mehr übermittelt wird Fritz Box Owner am 16 Oktober 2014 14 50 Uhr Antworten Warum sollte man gleich auflegen Damit man die Gesprächskosten für die schön niedrig hält Für Festnetz haben die sicher eine Flat Wie die Mobilfunk bezahlen wenn die permanent auf die Mailbox umgeleitet werden frage ich mich jedoch Es ist egal ob du deine Nummer veröffentlichst oder nicht Die haben Computer welche z B alle Nummern von 0172 00 00 000 bis 0172 99 99 999 durchtelefonieren und am typischen sätze Diese Nummer ist nicht vergeben oder das Tuten erkennen das eine Nummer existiert Welche dann in einer Datenbank landet Es gehört ein Onlinedienst eingerichtet wo opfer die Nummer der belästiger eintragen können Und dann wird die Nummer sofort von der Telekom abgeschaltet Aber da die daran verdienen besteht kein Intresse Name am 12 November 2014 13 12 Uhr Antworten Sperrung von Offenders das war noch nie sinnvoll Die VollProfis der TK Unternehmen haben bei der Festlegung der Standards die Fälschungssicherheit vergessen D h ein Offender kann einfach eine andere falsche Rufnummer übertragen Deshalb machte der Anbieter nach ihrer Forderung die Telekom sie vergessen alle Anderen sich schadenersatzpflichtig wenn er nicht nachweisen kann dass der Anschluss X wirklich der Offender war Pragmatiker am 12 November 2014 17 38 Uhr Antworten Ich bekomme seit einigen Tagen 2 3x täglich Anrufe dass mir ein größerer Gewinn zusteht Ich solle eine Kanzlei mit der Nr 0911 14870745 für weitere Fragen anrufen Ich rufe natürlich nicht an Wenn ich irgendwo etwas gewinnen sollte erwarte ich diese Mitteilung schriftlich Das nur eine von mehreren Anrufen Ständig rief in der Vergangenheit jemand mit 0180 an Wenn ich unbekannte Nummern im Display sehe hebe ich erst garnicht ab Dirgis am 14 November 2014 12 57 Uhr Antworten Wenn Sie nicht gerade arm sind z B Hartzer ernsthafter Tipp Fritz Box Fon kaufen je neueres Modell desto besser Gerne gebraucht bei der eBucht ABs einrichten einer für Alle Nummern mit unterdrückt nur Ansage ein erklärendes f ck off einer für Normal mit Ansage Rufen Unterdrücker an Rufumleitung auf anonym Rufen Nummern öfter an und wollen Müllsprechen Rufumleitung auf anonym Rufen Nummern öfter an und sprechen nicht aufs Band Rufumleitung auf anonym Fall gelöst HTH Pragmatiker am 14 November 2014 16 47 Uhr Antworten Hallo an alle Leidensgenossen Jetzt mal meine Erfahrung Habe seit Juni einen neuen Anschluss mit neuen Nummer von Vodafone bekommen gleich daraufhin die ersten Anrufe Versichrungsverkauf Gewinnspiele etc und wollen einen gewissen M S sprechen ich erklährte dass ich es nicht bin und ich den Anschluss neu bekommen habe die daraufhin das sie diese Nummer in ihrer Datenbank löschen werden erstaunlicheweise habe ich dann noch mehr Anrufe bekommen statt 3 am Tag 6 Hatte noch nicht die Nummer an bekannte weitergegeben zum Glück da ich mir leid war jedesmal irgenwelche fremde zu erklähren habe das Telefon von der Leitung genommen Kann aber immer noch über meinen Router überprüfen wie viele dubiose Anrufe ich am Tag bekomme Jetzt nach 3 Monaten 1 Monat erhalte ich immer noch Anrufe unglaubich die Rufnummern ändern sich ständig Die Typen sind nicht aufzuhalten solange man die nicht juristsch aufzuhalten vermag anscheinend treffen die immer wieder auf einen Dummen oder Senilen Menschen die Sie mit Ihren betrügerreien Geld abzocken können Sonst würden die es nicht weiter betreiben Unter den Nummern waren

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/datenschutzzentrale-unerwuenschte-telefonanrufe-verhindern/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive


  • NSA - Kein Entrinnen durch totale Überwachung | Datenschutzbeauftragter
    wäre es ja schließlich auch keine Komplett Überwachung Kein Entrinnen auch nicht durch Verschlüsselung Und auch von so profanen Schutzschildern wie Verschlüsselungen lässt sich die NSA nicht abhalten futurezone at berichtet dass der so genannte Stabsauger aus dem All Echelon über ungeahnte Entschlüsselungsfähigkeiten zu verfügen Fast jede verschlüsselte Nachricht soll sie irgendwann knacken können Kein Wunder also dass die NSA auf Ihrer eigenen Webseite mit folgendem Slogan für sich selbst wirbt For the good of the nation it is imperative that NSA CSS maintain its cryptologic superiority Der Zweck heiligt die Mittel Zumindest ist anders das Vorgehen der NSA nicht zu erklären Dazu gibt es die zumindest interessanten Dokumentationen NSA Fabrik der Spione Die verstärkten Überwachungsmaßnahmen seit den Anschlägen des 11 September sind nicht gänzlich neu allerdings wohl schon die Reichweite und die Grenzenlosigkeit Denn natürlich macht die NSA nicht an den Grenzen der USA halt sondern nutzt zudem Verbündete wie Großbritannien Australien Kanada und Neuseeland Im Kampf gegen den Terror gibt es also weder Freund noch Feind und schließlich ist wieder einmal jeder per se ein potentieller Terrorist Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier Veröffentlicht am 17 April 2012 Von Dr Datenschutz Kategorie News Tags Echelon Entschlüsselung Komplettüberwachung NSA Terror Terrorist Totalüberwachung Sie haben Fragen Die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten bietet Ihrem Unternehmen zahlreiche Vorteile Bei der Zusammenarbeit mit unseren Beratern können Sie folgendes erwarten Praxisnahe und wirtschaftsorientierte Datenschutzorganisation für Ihr Unternehmen Hochqualifizierte Berater mit interdisziplinären Kompetenzen in Recht und IT Klar kalkulierbare Kosten und hohe Flexibilität Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum Externer Datenschutzbeauftragter Datenschutz Siegel Link Datenschutz Siegel für Google Analytics Hier informieren Ein Kommentar zu diesem Beitrag Pingback US Geheimdienst NSA baut riesiges Abhörzentrum Schöne digitale Welt Hinterlassen Sie einen Kommentar Antwort abbrechen Kommentar Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung Name Pseudonym Pflichtfeld E Mail Pflichtfeld wird nicht veröffentlicht Website optional Ähnliche Beiträge PRISM auch für Deutschland Ein Kommentar US Behörden hacken private E Mail Konten von Mitarbeitern Hosen runter nicht nur für Unterhosenbomber Passenger Name Record PNR Absturz für den Datenschutz Geschäft ist Geschäft und Wiederholen ist gestohlen Neueste Beiträge Fitness Tracker Potenzial für Krankenkassen und Arbeitgeber Dürfen Arbeitgeber den Browserverlauf der Arbeitnehmer kontrollieren Untätigkeitsklage Fristen für Datenschutzbehörden Eye Tracking im Einzelhandel Datenschutzrechtlich erlaubt IT Sicherheitsgesetz Was sind kritische Infrastrukturen Meistgelesen WhatsApp und Datenschutz Antworten auf die wichtigsten Fragen Arbeitnehmerdatenschutz Google Analytics datenschutzkonform einsetzen Datenschutz Ich hab doch nix zu verbergen Folgen Sie uns Suche Suche nach Newsletter alle News Fachbeiträge und Urteile täglich oder wöchentlich per E Mail kostenlos und jederzeit abbestellbar Bitte wählen Täglich Wöchentlich Ihre E Mail Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und zu keinem anderen Zweck verwendet Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier iPhone App Datenschutz RSS Mit Datenschutz RSS können Nutzer komfortabel aktuelle Datenschutz News erhalten und ihren persönlichen RSS Reader gestalten Die

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/nsa-kein-entrinnen-durch-totale-ueberwachung/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Überwachung am Arbeitsplatz: Ex-Mitarbeiterfotos vs. Datenschutz | Datenschutzbeauftragter
    seinem Arbeitsplatz fotografiert und das Bild ohne ausdrückliche Einwilligung des Arbeitnehmers zur Dekoration d h nicht zur Vorstellung des abgebildeten Mitarbeiters auf der Firmen Webseite verwendet Zwar kann auch hier der Mitarbeiter nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses oder auch während des Arbeitsverhältnisses die Entfernung des Fotos von der Webseite verlangen und wenn eine Einwilligung vorlag diese widerrufen Einen Schadensersatzanspruch des ehemaligen Mitarbeiters hat das Landesarbeitsgericht Köln jedoch abgelehnt da der Arbeitnehmer die Veröffentlichung des Fotos während seines Arbeitsverhältnisses geduldet hat Deswegen durfte der Arbeitgeber von einer Einwilligung der Veröffentlichung ausgehen Weiter hat das Gericht entschieden dass der Arbeitgeber grundsätzlich davon ausgehen darf dass diese konkludente Einwilligung nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses bestehen bleibt Dies gilt aber nur für den Fall dass das Foto schlicht zur Illustration des Internetauftritts verwendet wird Anders ist es zu entscheiden wenn es sich bei dem Bild um ein Portrait handelt und zur Vorstellung der Person des Arbeitnehmers verwendet wird Dort kann von einer mutmaßlichen Einwilligung nach der Beendigung des Arbeitsverhältnisses nicht ausgegangen werden Lösung Holen Sie schon bei der Aufnahme von Fotos schon eine wirksame Einwilligung des Arbeitnehmers ein Wollen Sie die Fotos für Werbebroschüren nutzen in das Firmenintranet oder das Internet stellen oder in irgendeiner anderen Form öffentlich verbreiten so besorgen Sie sich eine schriftliche Einwilligung der betroffenen Personen Achten Sie darauf dass die Einwilligung den Verwendungszweck konkret benennt und sich auf das konkrete Veröffentlichungsmedium Werbebroschüre Intranet Internet etc bezieht Achten sie darauf dass die Einwilligung Angaben zu einer eventuellen fehlenden Vergütung beinhaltet Erteilt ein Arbeitnehmer seine Einwilligung zur Verwendung seines Fotos so kann der Arbeitgeber u U auch nach der Beendigung des Arbeitsverhältnisses von einem Fortbestand dieser Einwilligung ausgehen Dies gilt nicht wenn der Arbeitnehmer der weiteren Verwendung des Fotos ausdrücklich widerspricht oder das Bild wahrheitswidrig zur Vorstellung als aktueller Arbeitnehmer verwendet wird Verlangt der ehemalige Mitarbeiter die Löschung seines Fotos dann müssen Sie dem nachkommen Das gleiche gilt auch für die anderen veröffentlichten Daten auf der Firmen Webseite Tun Sie dies nicht greifen Sie in unzulässiger Weise in die Persönlichkeitsrechte Ihrer Ex Mitarbeiter ein und machen sich ggf hierdurch schadensersatzpflichtig Dokumentieren Sie genau wo Sie Fotos und Daten über Mitarbeiter und zu welchen Zwecken veröffentlichen Legen Sie schon im Vorfeld fest wer für die Löschung von Daten verantwortlich ist Fragen Sie Ihren Datenschutzbeauftragten Eine Person die Ihnen mit Sicherheit bei der Formulierung von Einwilligungen behilflich sein kann ist Ihr betrieblicher Datenschutzbeauftragter Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier Veröffentlicht am 3 April 2012 Von Dr Datenschutz Kategorie Urteil Tags Arbeitnehmerdatenschutz Einwilligung Foto Fotografieren Kunsturhebergesetz Mitarbeiter Mitarbeiterfotos Urteil Webseite Sie haben Fragen Unsere Berater helfen Ihnen dabei den Umgang mit personenbezogenen Daten in Ihrem Unternehmen rechtssicher und praxisgerecht zu gestalten Dabei unterstützen wir Sie u a bei folgenden Themen Veröffentlichung von Mitarbeiterfotos auf der eigenen Website oder Facebook Firmeninterne Verwendung von Bildern z B im Intranet Erstellung von Einwilligungserklärungen oder Vereinbarungen zur Übertragung von Nutzungsrechten Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum Mitarbeiterfotos Datenschutz Siegel Link Datenschutz Siegel für Google Analytics Hier

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/ueberwachung-am-arbeitsplatz-ex-mitarbeiterfotos-vs-datenschutz/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Datenschutz-Apps und der "Data Dealer" | Datenschutzbeauftragter
    über die zur jeweiligen Person gespeicherten Daten anfordern Der Service ist kostenlos und beruht wohl auf einer idealistischen Einstellung der Betreiber Es werden zunächst einige Daten über den Nutzer gespeichert diese werden nach Aussage der Betreiber aber nicht zu Werbezwecken verwendet Wer die mit den Daten verbundenen Erinnerungsfunktionen nicht benötigt kann die gespeicherten Daten relativ einfach löschen Dr Bahr App Die App der Rechtsanwaltskanzlei Dr Bahr bietet eine ganze Reihe von Informationen zum Datenschutz sowie den eng verbundenen Feldern des Online Marketings und des gewerblichen Adresshandels um nur einige zu nennen Neben aktuellen News werden auch Podcasts und Vodcasts zu verschiedenen Themen bereit gehalten Datenschutz RSS Die iOS App Datenschutz RSS ist ein datenschutzkonformer RSS Reader für das iPhone mit Empfehlungen und Informationen zum Datenschutz Eine große Auswahl von Datenschutz Feeds ist bereits voreingestellt eine Anpassung oder Erweiterung nach persönlichen Vorlieben ist problemlos möglich Die umfangreiche App ist kostenlos im App Store zu finden PrivaCy Für eine etwas eingeschränktere Zielgruppe ist die App PrivaCy im Angebot Sie setzt ein Gerät mit Jailbreak voraus und kann nur über Cydia bezogen werden PrivaCy verhindert den Zugriff von vier großen Marktforschungsunternehmen auf die Rahmendaten des Telefons Bei vielen Apps werden Daten über das verwendete Telefonmodell die Versionsnummer oder z B die Nutzungszeit einzelner Apps an die Entwickler übermittelt Mit Hilfe von PrivaCy hat der Nutzer jetzt die Möglichkeit die Weitergabe dieser Daten zu verhindern Ihre Anregungen Gute Datenschutz Apps sind schwer zu finden Wenn Sie weitere Apps empfehlen können freuen wir uns auf Ihre Kommentare Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier Veröffentlicht am 29 März 2012 Autor Christian Mommers Kategorie Fachbeitrag Tags Android App Auskunftsanspruch Datenhandel Datenschutz iPhone Selbstauskunft Sie haben Fragen Die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten bietet Ihrem Unternehmen zahlreiche Vorteile Bei der Zusammenarbeit mit unseren Beratern können Sie folgendes erwarten Praxisnahe und wirtschaftsorientierte Datenschutzorganisation für Ihr Unternehmen Hochqualifizierte Berater mit interdisziplinären Kompetenzen in Recht und IT Klar kalkulierbare Kosten und hohe Flexibilität Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum Externer Datenschutzbeauftragter Datenschutz Siegel Link Datenschutz Siegel für Google Analytics Hier informieren Hinterlassen Sie einen Kommentar Antwort abbrechen Kommentar Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung Name Pseudonym Pflichtfeld E Mail Pflichtfeld wird nicht veröffentlicht Website optional Ähnliche Beiträge Es wird nie still um Facebook Apps spähen User aus iPhone Datenschutz Der un heimliche Sender Mehr Datenschutz für Apps bei Apple Weihnachtsgeschenk iPhone oder iPad so schützen Sie Ihre Daten Das Ende der Harmlosigkeit Apps geben heimlich Nutzerdaten weiter Neueste Beiträge Fitness Tracker Potenzial für Krankenkassen und Arbeitgeber Dürfen Arbeitgeber den Browserverlauf der Arbeitnehmer kontrollieren Untätigkeitsklage Fristen für Datenschutzbehörden Eye Tracking im Einzelhandel Datenschutzrechtlich erlaubt IT Sicherheitsgesetz Was sind kritische Infrastrukturen Meistgelesen WhatsApp und Datenschutz Antworten auf die wichtigsten Fragen Arbeitnehmerdatenschutz Google Analytics datenschutzkonform einsetzen Datenschutz Ich hab doch nix zu verbergen Folgen Sie uns Suche Suche nach Newsletter alle News Fachbeiträge und Urteile täglich oder wöchentlich per E

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/datenschutz-apps-und-der-data-dealer/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Bundestrojaner: Was tun wenn der Staat kriminell wird? | Datenschutzbeauftragter
    Justiz damit die zuständigen Stellen auch wüssten über was sie im Einzelfall im Genehmigungsverfahren zu entscheiden haben Angesichts der rasanten technischen Entwicklung ist es dringend erforderlich dass bei allen Staatsanwaltschaften und zur Unterstützung der Richter entsprechende Fachdezernate gebildet werden sagte der GdP Chef Bevor wir als Polizei derartige Untersuchungen anlaufen lassen müssen wir sicher wissen dass Staatsanwaltschaften und Richter befähigt sind die Zulässigkeit der eingesetzten Methoden zu beurteilen Wer kontrolliert wen Und welche parlamentarische Kontrolle kann man erwarten wenn der innenpolitische Sprecher der CDU CSU Fraktion im Deutschen Bundestag Hans Peter Uhl seinerseits Dr jur nicht etwa den evidenten Verfassungsbruch als solchen benennt sondern implizit der Bundesjustizministerin die Schuld gibt und öffentlich sagen darf es handele sich um die Skandalisierung legitimer Maßnahmen und die Kritik am BKA Gesetz durch die SPD als linkes Gerülpse diffamieren kann Grundlegende Zulässigkeit von Spionagesoftware Man muss sich grundlegend die Frage stellen wie eine staatliche Spionagesoftware überhaupt rechtmäßig eingesetzt werden kann Jedenfalls müsste es wie Frank Rieger vom CCC anmerkt einen präzisen Katalog von zugelassenen Ermittlungswerkzeugen geben ohne Unschärfen und Grauzonen Zudem dürfte der Einsatz von Spionagesoftware zur Strafverfolgung ohnehin ein denkbar schlechtes Mittel sein da nicht mehr nachweisbar ist ob das belastendes Material auf einem Rechner von Anwender oder einem Dritten stammt Denn mittels des Trojaners können problemlos und nicht mehr nachweisbar Dateien auf den Rechner kopiert werden Grenzen definieren Überhaupt muss man grundlegend die Grenzen staatlichen Handelns definieren Zivilisierte Gesellschaften ächten körperliche Gewalt zur Erzwingung von Aussagen und sehen die körperliche Unversehrtheit des Verdächtigen als unverbrüchlich an auch bei schwersten Straftaten Dass dadurch die Ermittlungsarbeit erschwert wird und möglicherweise vermeidbare Straftaten nicht verhindert werden mag im Einzelfall schwer zu ertragen sein wird aber hingenommen da man weiß dass allmächtige Staatsapparate zwangsläufig zum Missbrauch ihrer Macht tendieren Aber auch bei der der privaten Rückzugssphäre ist in gleichem Maß eine absolute Grenze staatlichen Handelns geboten auch wenn es verlockend scheint die technischen Möglichkeiten auszureizen Für einen Staat der flächendeckend seine Bürger bespitzelt und technisch überwacht gibt es keinen historischen Vorläufer Daher fällt es leicht Kritikern Panikmache zu unterstellen Doch in einer Zeit in der der Staat alle Teilnehmer von Demonstrationen anlasslos überwacht werden und eine hunderttausendfache Funkzellenabfrage gemacht wird in der in England darüber diskutiert wird dass bei gewaltsamen Bürger Protesten ähnlich wie in Ägypten oder im Iran Social Media geblockt werden sollen in denen US Ermittlungsbehörden ohne wirkliche Verdachtsmomente von Providern Auskunft über die E Mailkommunikation von kritischen Internetaktivisten und Parlamentsabgeordneten verlangen können muss ein gesellschaftlicher Diskurs ansetzen wo im Informationszeitalter die Grenze beginnt an der staatliche Überwachungstätigkeit auf und der unverbrüchliche Freiheitsraum der Bürger anfängt Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier Veröffentlicht am 11 Oktober 2011 Von Dr Datenschutz Kategorie News Tags Bundestrojaner Chaos Computer Club Digitask Online Durchsuchung Spionage Spionagesoftware Staatstrojaner Trojaner Überwachung Sie haben Fragen Unsere Berater helfen Ihnen dabei den Umgang mit personenbezogenen Daten in Ihrem Unternehmen rechtssicher und praxisgerecht zu gestalten Dabei unterstützen wir Sie u a bei folgenden Themen Aufbau Optimierung und Überprüfung der

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/bundestrojaner-was-tun-wenn-der-staat-kriminell-wird/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Ein Umschlag für die Postkarte – De-Mail und E-Postbrief | Datenschutzbeauftragter
    kann wie etwa von der Telekom oder gmx de und web de Dienstleister die die De Mail anbieten wollen müssen ein vorgeschriebenes Zertifizierungsverfahren durchlaufen das beim E Postbrief nicht existiert Gemein ist beiden Angeboten dass die Nachrichten verschlüsselt werden und damit eine vermeintlich sichere Kommunikation erfolgt Die Skeptiker Dennoch gibt es wie immer Kritik und zwar an beiden Varianten Beim E Postbrief standen insbesondere die AGB heftig in der Kritik die etwa Fragen zu Datenverwendungen für Werbezwecke zur Weitergabe von Daten sowie zur Speicherung von Daten und dem damit einhergehenden Verstoß gegen das Briefgeheimnis aufwarfen Bei der De Mail bezog sich die Kritik vor allem auf die fehlende Ende zu Ende Verschlüsselung Denn diese ist bei der De Mail nicht gesetzlich vorgeschrieben so dass die Daten für eine kurze Zeit im Klartext beim Provider liegen Dies wurde auch noch nach Verabschiedung des De Mail Gesetzes vom Bundesbeauftragten für Datenschutz kritisiert was die Skepsis und Ablehnung weiter anhalten lässt Das Fazit Bei aller teilweise auch berechtigten Kritik sollte eines nicht vergessen werden Beide Dienste machen das Verschicken von E Mails mit sensiblen Daten durch die erfolgende Verschlüsselung sicherer Die Anbieter des De Mail Dienstes müssen einen langen Weg der Prüfung durchlaufen bis sie akkreditiert sind und den Dienst überhaupt anbieten dürfen 17 De Mail G Natürlich sind Schwachstellen vorhanden deren Verbesserungen noch Luft nach oben lassen Dennoch dürfte auf der Hand liegen dass ein Umschlag sicherer ist als eine Postkarte Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier Veröffentlicht am 15 August 2011 Von Dr Datenschutz Kategorie Fachbeitrag Tags Authentizität Datenschutz De Mail E Mail E Postbrief Integrität SMTP Verschlüsselung Sie haben Fragen Eine Datenschutz Zertifizierung schafft Vertrauen Sicherheit und langfristig Wettbewerbsvorteile Unsere Berater unterstützen Sie dabei u a folgende Zertifikate zu erlangen De Mail Akkreditierung als Anbieter für eine vertrauliche und nachweisbare Onlinekommunikation ULD Gütesiegel IT Produktauszeichnung vom Landeszentrum für Datenschutz Schleswig Holstein EuroPriSe Zertifizierung auf der Grundlage des europäischen Datenschutzrechts Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum Datenschutz Zertifizierung Datenschutz Siegel Link Datenschutz Siegel für Google Analytics Hier informieren Ein Kommentar zu diesem Beitrag Hallo sehr guter Beitrag Mit gefällt vor allem das pragmatische Feedback denn De Mail macht mailen erst einmal sicherer wenn auch noch nicht optimal Aber das ist ja genau der Ansatz um überhaupt ein große Verbreitung zu erreichen Wenn denn Ende zu Ende Verschlüsselung wirklich nötig ist die Datenschutzsensibilität des normalen Users ist ja oft geringer als eigentlich nötig kann man diese über De Mail z B durch intelligente Verschlüsselungsgateways addieren Das De Mail Verzeichnis bietet sogar eine gute Ablage für öffentliche Schlüssel Uwe Ulbrich am 29 August 2011 17 50 Uhr Antworten Hinterlassen Sie einen Kommentar Antwort abbrechen Kommentar Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung Name Pseudonym Pflichtfeld E Mail Pflichtfeld wird nicht veröffentlicht Website optional Ähnliche Beiträge De Mail Erste Akkreditierung durch das BSI Mentana Claimsoft erster De Mail Anbieter auf

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/ein-umschlag-fuer-die-postkarte-de-mail-und-e-postbrief/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Gute App Stores sucht man vergeblich | Datenschutzbeauftragter
    Stores fehlte außerdem ein ordnungsgemäßes Impressum weshalb es den Kunden nur schwer möglich ist im Falle von Beschwerden den Anbieter zu kontaktieren Daneben wurden laut sueddeutsche de oftmals auch unzulässige oder schwammige Klauseln in den AGB bemängelt Wer etwa eine Löschung seiner personenbezogenen Daten beantragt kann nicht sicher sein dass Apple diesem Anliegen nachkommt Apple erreicht Klassenziel knapp Der Platzhirsch Apple scheidet am Ende mit ausreichend ab Klassenziel erreicht wenn auch knapp denn hier zeigen sich insbesondere in den allgemeinen Geschäftsbedingungen erhebliche Mängel Fazit Das stetige Umsatzwachstum mit Apps geht eindeutig zu Lasten des Datenschutzes Ständig werden neue Apps entwickelt die unausgereift auf den Markt kommen und bei denen Kunden nicht wissen ob und vor allem auf welche Daten zugegriffen wird Doch auch die App Stores stehen hier in der Pflicht Neben den schwammigen AGB sind insbesondere auch die fehlenden oder unzureichenden Impressumsangaben nicht nachzuvollziehen hier sollte schleunigst nachgebessert werden Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier Veröffentlicht am 1 August 2011 Von Dr Datenschutz Kategorie News Tags AGB App App Store Apple GPS Impressum iPhone RIM Stiftung Warentest Sie haben Fragen Die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten bietet Ihrem Unternehmen zahlreiche Vorteile Bei der Zusammenarbeit mit unseren Beratern können Sie folgendes erwarten Praxisnahe und wirtschaftsorientierte Datenschutzorganisation für Ihr Unternehmen Hochqualifizierte Berater mit interdisziplinären Kompetenzen in Recht und IT Klar kalkulierbare Kosten und hohe Flexibilität Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum Externer Datenschutzbeauftragter Datenschutz Siegel Link Datenschutz Siegel für Google Analytics Hier informieren Hinterlassen Sie einen Kommentar Antwort abbrechen Kommentar Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung Name Pseudonym Pflichtfeld E Mail Pflichtfeld wird nicht veröffentlicht Website optional Ähnliche Beiträge Aufsichtsbehörden fordern Datenschutzerklärungen in App Stores Mehr Datenschutz für Apps bei Apple Neues Tool identifiziert Schadsoftware unter Android Warum Passwort Hacker wenn es Apple gibt Stiftung Warentest Datenschutz bei Smartphones Neueste Beiträge Fitness Tracker Potenzial für Krankenkassen und Arbeitgeber Dürfen Arbeitgeber den Browserverlauf der Arbeitnehmer kontrollieren Untätigkeitsklage Fristen für Datenschutzbehörden Eye Tracking im Einzelhandel Datenschutzrechtlich erlaubt IT Sicherheitsgesetz Was sind kritische Infrastrukturen Meistgelesen WhatsApp und Datenschutz Antworten auf die wichtigsten Fragen Arbeitnehmerdatenschutz Google Analytics datenschutzkonform einsetzen Datenschutz Ich hab doch nix zu verbergen Folgen Sie uns Suche Suche nach Newsletter alle News Fachbeiträge und Urteile täglich oder wöchentlich per E Mail kostenlos und jederzeit abbestellbar Bitte wählen Täglich Wöchentlich Ihre E Mail Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und zu keinem anderen Zweck verwendet Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier iPhone App Datenschutz RSS Mit Datenschutz RSS können Nutzer komfortabel aktuelle Datenschutz News erhalten und ihren persönlichen RSS Reader gestalten Die iPhone App wurde von intersoft consulting services entwickelt und setzt besonders auf Datensparsamkeit Im App Store informieren und laden Buchveröffentlichung Der Verlag der intersoft consulting services AG veröffentlicht Fachbücher aus den Bereichen Datenschutz Recht und IT Die Autoren verknüpfen Spezialwissen mit praktischen Tipps deren Grundlage die

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/gute-app-stores-sucht-man-vergeblich/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Wenn Arbeitnehmer über ihren Arbeitgeber bei Facebook posten | Datenschutzbeauftragter
    Daten eines Beschäftigten dürfen für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses erhoben verarbeitet oder genutzt werden wenn dies nach Begründung des Beschäftigungsverhältnisses für dessen Durchführung oder Beendigung erforderlich ist Mangels eines unmittelbaren Bezugs des Facebook Like Buttons zu Daimler stellt sich hier die weitere Frage ob die zur Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses notwendige Erforderlichkeit bei der Erhebung von Daten aus Facebook tatsächlich gegeben ist denn ein Arbeitsvertrag unmittelbar mit Herrn Zetsche bestand letztlich nicht Dies gilt umso mehr da ja anscheinend ein Abgleich der Gruppenmitglieder bei Facebook mit der eigenen Mitarbeiterdatenbank erfolgt sein muss also auch etliche Mitarbeiter betroffen waren welche den Like Button nicht betätigt haben Unerheblich ist angesichts 32 Absatz 2 BDSG ob dieser Abgleich automatisiert oder händisch vorgenommen wurde Aus diesem Grund wird man die notwendige Erforderlichkeit in Bezug auf alle Betroffenen wohl mit den gleichen Gründen wie bei den Screenings der Deutschen Bahn verneinen müssen zumal es sich vorliegend wohl auch um rein privates Handeln außerhalb der Dienstzeit handelte und dort bereits weit schwere Delikte Like Button Sympathiebekundung verhindert werden sollten 32 Absatz 1 Satz 2 Zur Aufdeckung von Straftaten dürfen personenbezogene Daten eines Beschäftigten nur dann erhoben verarbeitet oder genutzt werden wenn zu dokumentierende tatsächliche Anhaltspunkte den Verdacht begründen dass der Betroffene im Beschäftigungsverhältnis eine Straftat begangen hat die Erhebung Verarbeitung oder Nutzung zur Aufdeckung erforderlich ist und das schutzwürdige Interesse des Beschäftigten an dem Ausschluss der Erhebung Verarbeitung oder Nutzung nicht überwiegt insbesondere Art und Ausmaß im Hinblick auf den Anlass nicht unverhältnismäßig sind Auch diese Variante scheidet aus denn es mangelt bereits an tatsächlichen Anhaltspunkten für eine Straftat im Beschäftigungsverhältnis Zum einen ist unklar worin eine Straftat bestehen sollte zum anderen hätte selbige im Beschäftigungsverhältnis begangen werden müssen und nicht in der Freizeit worauf auch nichts hinweist Wo war eigentlich der Betriebsrat Der Betriebsrat war laut SPIEGEL ONLINE bei dem Personalgespräch anwesend ob er jedoch seine Verpflichtung zum Schutz der Persönlichkeitsrechte der Belegschaft wahrgenommen hat 75 Absatz 2 Satz 1 BetrVG scheint fraglich denn dann wäre es vermutlich gar nicht erst zu einem Gespräch gekommen Und bei Verstößen folgt der Bußgeldbescheid Unzulässige Mitarbeiterscreenings können teuer werden die Bahn hat für einen solchen Fauxpas Bußgelder in Höhe von über 1 Mio EUR gezahlt Zuständig ist der Landesdatenschutzbeauftragte Was der zuständige Landesdatenschutzbeauftragte hierzu sagen wird ist unklar aber Sie können ja gerne mal nachfragen Landesbeauftragte für Datenschutz Baden Württemberg Jörg Klingbeil Urbanstr 32 70182 Stuttgart Telefon 0711 61 55 41 0 Telefax 0711 61 55 41 15 E Mail poststelle lfd bwl de Behörden freuen sich ja immer über freundlichen Briefe und Eingaben ihrer Steuerzahler Ob die Behörde auch tatsächlich tätig wird bleibt angesichts eines solchen für die Region bedeutenden Arbeitgebers allerdings abzuwarten Jemand der sich nicht mit Steuern aber dafür mit Datenschutz auskennt ist Ihr betrieblicher Datenschutzbeauftragter Apropos Hat Ihr Unternehmen eigentlich einen Datenschutzbeauftragten Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier Veröffentlicht am 27 Mai 2011 Autor Marcus Kirsch Kategorie Fachbeitrag Tags Arbeitgeber Arbeitnehmer Beschäftigtendatenschutz Erlaubnisvorbehalt Like Button Unmittelbarkeitsgebot Sie haben Fragen Unsere Berater helfen

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/wenn-arbeitnehmer-ueber-ihren-arbeitgeber-bei-facebook-posten/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive



  •