archive-de.com » DE » D » DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER-INFO.DE

Total: 877

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Überwachungsstaat 2.0 – INDECT und die Verkehrstoten | Datenschutzbeauftragter
    wollen hier ja eben keine Verschwörungstheorien bemühen INDECT und die Autofahrer Noch ein paar kurze Gedanken zum Großen und Ganzen dann soll der Bogen zu den Autofahrern geschlagen werden In den USA hat ein Terrorist vor kurzem ein Attentat unter gütlicher Mithilfe des FBI planen dürfen praktisch vom Anfang bis zum Ende bis man ihn dann öffentlichkeitswirksam verhaften konnte Irgendwie günstig wenn man sich als Terrorbekämpfer seine Existenzberechtigung selber schaffen kann In Deutschland hat der Schutz der persönlichen Freiheit und der eigenen Daten noch immer keine sonderlich große Lobby Ich bin sicher dass sich dagegen der Aufschrei der Werbewirtschaft in der neuen Datenschutzverordnung niederschlagen wird Und die Zahl der Verletzten rund um eine Saison Bundesligafußball liegt deutlich unter der Zahl der Verletzten eines Oktoberfesttages Gefordert wird jetzt allerdings ein Container für die Leibesvisitation der Fußballbesucher und eben keine Maßnahmen für das größte Volksfest in Bayern Zum Ende jetzt das kleine Gedankenexperiment zu den Autofahrern Wieviele Tote und Schwerverletzte ließen sich vermeiden wenn die Geschwindigkeit auf Deutschlands Straßen auf 30 km h innerorts und 100 km h außerorts beschränkt würde Und dazu vielleicht die Einführung der 0 Promille Grenze Tausende pro Jahr Tausende Menschen in jedem einzelnen Jahr In jedem Jahr Aber legen Sie sich als Politiker mal mit der Autofahrerlobby an Da würde ich dann auch lieber den Terror bekämpfen p s Der Terrorist als Gesetzgeber heißt ein Buch aus dem Jahr 2008 das einige der hier aufgeführten Gedanken aufgreift und vertieft Empfehlenswert Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier Veröffentlicht am 23 Oktober 2012 Von Dr Datenschutz Kategorie News Tags INDECT innere Sicherheit Totalüberwachung Überwachung Sie haben Fragen Die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten bietet Ihrem Unternehmen zahlreiche Vorteile Bei der Zusammenarbeit mit unseren Beratern können Sie folgendes erwarten Praxisnahe und wirtschaftsorientierte Datenschutzorganisation für Ihr Unternehmen Hochqualifizierte Berater mit interdisziplinären Kompetenzen in Recht und IT Klar kalkulierbare Kosten und hohe Flexibilität Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum Externer Datenschutzbeauftragter Datenschutz Siegel Link Datenschutz Siegel für Google Analytics Hier informieren Ein Kommentar zu diesem Beitrag Danke für diesen Beitrag Mehr davon Allerdings weiß man bei Ihnen nie wer der Autor die Autorin ist Dr Datenschutz hat wohl viele Gesichter Zum Thema Die digitale Totalüberwachung läuft meist heimlich und subtil versteckt hinter buntem Konsum Klickibunti wie Facebook Tablets oder Smartphones Würde in der alten analogen Welt mit derselben Akribie und Aufdringlichkeit überwacht und Daten gespeichert viele Menschen würden sich an ihre Instinkte zum Schutz ihrer Privatsphäre erinnern Ausweisprüfung und protokollierung an jedem Briefkasten Verrückt Undenkbar Ausweisprüfung und protokollierung bei jedem Passieren einer Straße oder Fußgängerzone Verrückt Undenkbar Kameras in der Wohnung Verrückt Undenkbar Ortungswanze unter die Haut gespritzt Verrückt Undenkbar Umhängekamera mit permanenter Videoaufzeichnung der Umwelt Verrückt Undenkbar Sogar wenn man von der Polizei als Unschuldiger ins Visier einer Rasterfahndung geraten ist Funkzellenabfrage erfahren die meisten Betroffenen nichts davon obwohl die Information der Betroffenen gesetzlich vorgeschrieben ist Das ist politisch gewollt Die Polizei soll diejenigen die überwacht wurden nicht informieren Denn sonst könnte es öfters einen Aufschrei und

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/ueberwachungsstaat-2-0-indect-und-die-verkehrstoten/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • INDECT - Totalüberwachung des öffentlichen Raums | Datenschutzbeauftragter
    im Zweifel auch jenseits der Legalität Das liegt nun einmal völlig wertfrei in der Natur der Sicherheitsbehörden Warum sollte dies bei der Totalüberwachung des öffentlichen Raums anders sein als sonst So filmt etwa die Polizei trotz klaren Verbots durch Verfassung Polizeigesetze und Verwaltungsgerichte auch weiterhin regelmäßig Demonstrationen rein präventiv ohne jeglichen Gefahrverdacht Fazit Auch wenn INDECT derzeit nur ein Forschungsprojekt ist und eine Implementierung an der bestehenden Rechtslage scheitern wird das Bestreben des Staates möglichst weitgehend in die Privatsphäre des Einzelnen einzugreifen wächst analog zu den technischen Möglichkeiten Für weitere Infos und Hintergründe werden folgende Links und Literatur empfohlen Datenschutz de INDECT Sicherheitsforschung auf dem Prüfstand Stopp INDECT Aufruf von Anonymous Philip K Dick The Minority Report Der Minderheiten Bericht Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier Veröffentlicht am 30 Juli 2012 Von Dr Datenschutz Kategorie News Tags Drohnen INDECT Privatsphäre Spionage Totalüberwachung Überwachung Videoüberwachung Sie haben Fragen Unsere Berater helfen Ihnen dabei den Umgang mit personenbezogenen Daten in Ihrem Unternehmen rechtssicher und praxisgerecht zu gestalten Dabei unterstützen wir Sie u a bei folgenden Themen Gesetzeskonformer Einsatz von Videoüberwachung in Unternehmen Durchführung der gesetzlich vorgeschriebenen Vorabkontrolle Anfragen der Aufsichtsbehörden des Betriebsrats und von Mitarbeitern Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum Videoüberwachung Datenschutz Siegel Link Datenschutz Siegel für Google Analytics Hier informieren 4 Kommentare zu diesem Beitrag Vielen Dank für diesen pointierten Beitrag Sollte das geplante System Realität werden wäre das der endgültige Abschied von der Idee der freiheitlichen Gesellschaft und der Unschuldsvermutung Sie sagen es selbst die Betonung liegt auf ENDGÜLTIGER Abschied Es ist längst Fakt dass der freiheitlich demokratische Rechtsstaat inklusive Unschuldsvermutung Privatsphäre Datenschutz Bürgerrechte etc pp nur noch zaghafte Rückzugsgefechte führt Jeder Bürger ist aus Sicht des Staates potentieller Steuerhinterzieher Schwerstverbrecher und Terrorist Jeder Bankkunde ist potentieller Räuber und Geldwäscher Jeder Supermarktkunde ist potentieller Ladendieb Jeder Spaziergänger in einem Wohngebiet ist potentieller Einbrecher Jeder Mann ist potentieller Kinderschänder und muss bei jedem freiwilligen Massengentest mitmachen Angst und Misstrauen Überwachung und Kontrolle das sind die neuen Werte des neuen Deutschlands Eine kleine Minderheit von aufrechten und kritischen Bürgern versucht dem nahenden totalitären Polizei und Überwachungsstaat noch etwas entgegenzusetzen Manch kleiner Erfolg macht Hoffnung Aber solange die große Masse naiver und ahnungsloser gutgläubiger und staatshöriger Schafe und Lemminge der Obrigkeit huldigt ist die Freiheit dem Untergang geweiht Agonie am 30 Juli 2012 20 16 Uhr Antworten Pingback INDECT der wahr werdende Minority Report Datenwachschutz In England wurde ein Zuschauer verhaftet der bei einer olympischen Veranstaltung keine Mine verzog Sein versteinerter Gesichtsausdruck war so verdächtig dass die Sicherheitskräfte den Mann vorläufig festnahmen Der 54jährige leidet an Parkinson und kann seine Gesichtsmuskeln nicht kontrollieren http www guardian co uk uk 2012 aug 08 olympics spectator parkinsons arrest smiling Willkommen in der Dystopie Westi am 9 August 2012 12 55 Uhr Antworten Pingback Infostand der Piraten Dessau zum INDECT Tag in Dessau und Wittenberg Piratenpartei Dessau Hinterlassen Sie einen Kommentar Antwort abbrechen Kommentar Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/indect-totalueberwachung-des-oeffentlichen-raums/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Datenschutzkonferenz äußert sich zu INDECT, ACTA, Facebook-Fahndung und Co. | Datenschutzbeauftragter
    Projekt INDECT Das EU Projekt INDECT beschäftigt sich mit dem intelligenten Informationssystem zur Unterstützung von Überwachung Suche und Erfassung für die Sicherheit von Bürgern in städtischer Umgebung Nach Auffassung der Datenschutzbeauftragten wird bei einer solchen Mustererkennung völlig unverdächtiges Verhalten registriert und ausgewertet Zudem bestünde die Gefahr dass ein Anpassungsdruck erzeugt wird und somit die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen verletzt werden Kritisiert wird insbesondere dass öffentliche Gelder in datenschutzrechtlich fragwürdigen Vorhaben investiert werden Fahndung in sozialen Netzwerken Unter anderem wird auch die öffentliche Fahndung in sozialen Netzwerken sprich Facebook kritisiert Da derartige Fahndungsausschreibungen über die herkömmliche Veröffentlichung weit hinausgehen sollten hier wesentlich höhere Anforderungen an die Verhältnismäßigkeit gestellt werden Insbesondere ist in diesem Zusammenhang problematisch dass sich die Fahndungsanzeigen bei Facebook grundsätzlich nicht mehr löschen lassen Zudem werden die Fahndungsdaten außerhalb der EU bei privaten Betreibern gespeichert womit die Polizei über sie nicht mehr verfügen kann ACTA Für begrüßenswert halten die Datenschutzbeauftragten jedoch dass die Bundesrepublik Deutschland ACTA vorerst nicht ratifiziert Datenschutzrechtlich seien insbesondere die unklaren Formulierungen problematisch So könne das Abkommen so verstanden werden dass Zugangsprovider verpflichtet werden den Internetverkehr eines Rechtsverletzers zu überwachen und Datenpakete mit rechteverletzenden Inhalten auszufiltern Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier Veröffentlicht am 23 März 2012 Von Dr Datenschutz Kategorie News Tags ACTA Bundesdatenschutzbeauftragter Datenschutzkonferenz EU EU Datenschutzgrundverordnung Facebook Personenfahndung Social Network Soziale Netzwerke Sie haben Fragen Die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten bietet Ihrem Unternehmen zahlreiche Vorteile Bei der Zusammenarbeit mit unseren Beratern können Sie folgendes erwarten Praxisnahe und wirtschaftsorientierte Datenschutzorganisation für Ihr Unternehmen Hochqualifizierte Berater mit interdisziplinären Kompetenzen in Recht und IT Klar kalkulierbare Kosten und hohe Flexibilität Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum Externer Datenschutzbeauftragter Datenschutz Siegel Link Datenschutz Siegel für Google Analytics Hier informieren Ein Kommentar zu diesem Beitrag Pingback Datenschutzkonferenz äußert sich zu INDECT ACTA Facebook Fahndung und Co SunnyRomy Hinterlassen Sie einen Kommentar Antwort abbrechen Kommentar Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung Name Pseudonym Pflichtfeld E Mail Pflichtfeld wird nicht veröffentlicht Website optional Ähnliche Beiträge Facebook Fahndung wird fortgesetzt Bedenken bleiben Projekt INDECT Big Europe is watching You INDECT Totalüberwachung des öffentlichen Raums Verfallsfrist für Daten in sozialen Netzwerken Polizeiliche Ermittlungen via Facebook sollen legalisiert werden Neueste Beiträge Fitness Tracker Potenzial für Krankenkassen und Arbeitgeber Dürfen Arbeitgeber den Browserverlauf der Arbeitnehmer kontrollieren Untätigkeitsklage Fristen für Datenschutzbehörden Eye Tracking im Einzelhandel Datenschutzrechtlich erlaubt IT Sicherheitsgesetz Was sind kritische Infrastrukturen Meistgelesen WhatsApp und Datenschutz Antworten auf die wichtigsten Fragen Arbeitnehmerdatenschutz Google Analytics datenschutzkonform einsetzen Datenschutz Ich hab doch nix zu verbergen Folgen Sie uns Suche Suche nach Newsletter alle News Fachbeiträge und Urteile täglich oder wöchentlich per E Mail kostenlos und jederzeit abbestellbar Bitte wählen Täglich Wöchentlich Ihre E Mail Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und zu keinem anderen Zweck verwendet Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier iPhone App Datenschutz RSS Mit Datenschutz RSS können Nutzer

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/datenschutzkonferenz-aeussert-sich-zu-indect-acta-facebook-fahndung-und-co/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Direkterhebung Archives | Datenschutzbeauftragter
    die Wohnung zu verschaffen Haben sie erst einmal den Fuß in der Tür gibt es kein Entrinnen Die Mitarbeiter der GEZ Doch weil ihre Erfolgsquote zu sinken scheint sollen sie nun unerwartete Hilfe bekommen Weiterlesen Überwachung am Arbeitsplatz Social Network vs Datenschutz 17 Dezember 2010 Noch kein Kommentar von Marcus Kirsch Jeder der in einem sozialen Netzwerk unterwegs ist kennt dieses Phänomen Es gibt Menschen bei welchen man stets das Gefühl hat dass diese den ganzen Tag nichts anderes zu tun haben als mit peinlich genauer Präzision ihre gesamten Tätigkeiten bei Facebook Co zu posten häufig sogar noch simultan bei mehreren Netzwerken Alles das natürlich ohne dabei auch nur einen Gedanken an den eigenen Datenschutz zu verschwenden Weiterlesen Meistgelesen WhatsApp und Datenschutz Antworten auf die wichtigsten Fragen Arbeitnehmerdatenschutz Google Analytics datenschutzkonform einsetzen Datenschutz Ich hab doch nix zu verbergen Folgen Sie uns Suche Suche nach Newsletter alle News Fachbeiträge und Urteile täglich oder wöchentlich per E Mail kostenlos und jederzeit abbestellbar Bitte wählen Täglich Wöchentlich Ihre E Mail Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und zu keinem anderen Zweck verwendet Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier iPhone App Datenschutz RSS Mit Datenschutz RSS können Nutzer komfortabel aktuelle Datenschutz News erhalten und ihren persönlichen RSS Reader gestalten Die iPhone App wurde von intersoft consulting services entwickelt und setzt besonders auf Datensparsamkeit Im App Store informieren und laden Buchveröffentlichung Der Verlag der intersoft consulting services AG veröffentlicht Fachbücher aus den Bereichen Datenschutz Recht und IT Die Autoren verknüpfen Spezialwissen mit praktischen Tipps deren Grundlage die umfassende Erfahrung aus der Datenschutzberatung bildet Erfahren Sie hier mehr Themen Bitte wählen Adresshandel Arbeitnehmerdatenschutz Auftragsdatenverarbeitung ADV Mustervertrag Datenschutzbeauftragter Betriebsvereinbarung Cookies Marktforschung Datenschutzerklärung Facebook Gewinnspiele Google Adsense Google Analytics Google Impressum Informationssicherheit LinkedIn Newsletter Piwik Social

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/tag/direkterhebung/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Fernmeldegeheimnis Archives | Datenschutzbeauftragter
    Selbstregulierung der Märkte Spätestens beim Thema Datenschutz prallen also zwei kulturelle Sichtweisen aufeinander die unterschiedlicher eigentlich kaum sein könnten Weiterlesen Die besondere Verpflichtung von Systemadministratoren nach 88 TKG 29 April 2013 Noch kein Kommentar von Tim Oliver Ritz Wir erleben es in der Beratung häufig dass der 88 TKG ein regelrechtes Schattendasein im Unternehmen führt Regelmäßig sind jedenfalls neu eingestellte Mitarbeiter nach 5 BDSG auf das Datengeheimnis verpflichtet die Systemadministratoren auch jedoch liegt keine besondere Verpflichtung nach 88 TKG vor Dieser Blogbeitrag soll einmal die Voraussetzungen und den Hintergrund einer solchen Verpflichtung erläutern Weiterlesen Geheimnisträger und Auftragsdatenverarbeitung 26 April 2013 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Da das Thema Auftragsdatenverarbeitung auch vor Bereichen wo Geheimnisträger betroffen sind nicht Halt macht beschäftigt sich dieser Beitrag noch einmal mit der Frage der Rechtmäßigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten von Geheimnisträgern durch Dienstleister Weiterlesen Stille SMS Niedersachen privatisiert digitale Verbrecherjagd 28 Februar 2012 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Die Polizei in Niedersachsen versendet stille SMS zur Verbrecherjagd über private Dienstleister Dies ergab eine Anfrage der Fraktion der Linkspartei im niedersächsischen Landtag Zu den genauen Hintergründen wollte das Innenministerium allerdings keine Aussagen machen Weiterlesen Gesetz zur Neuregelung der Telekommunikationsüberwachung ist verfassungsgemäß 8 Dezember 2011 1 Kommentar Von Dr Datenschutz Das Bundesverfassungsgericht hat mit Beschluss vom 12 10 2011 Az 2 BvR 236 08 2 BvR 237 08 2 BvR 422 08 entschieden dass das Gesetz zur Neuregelung der Telekommunikationsüberwachung vom 21 Dezember 2007 verfassungsgemäß ist Weiterlesen Hans Peter Uhl Der Vorratsdatenspeicherungsextremist 17 November 2011 1 Kommentar Von Dr Datenschutz Die Verbrechen der braunen Terroristen haben Herrn Uhl innenpolitischer Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag und CSUler auf den Plan gerufen Spiegel Online hat berichtet Herr Uhl fände seinen Namen auf einer ominösen Liste mit potentiellen Zielen wieder Weiterlesen Überwachung am Arbeitsplatz Social Network vs Datenschutz 17 Dezember 2010 Noch kein Kommentar von Marcus Kirsch Jeder der in einem sozialen Netzwerk unterwegs ist kennt dieses Phänomen Es gibt Menschen bei welchen man stets das Gefühl hat dass diese den ganzen Tag nichts anderes zu tun haben als mit peinlich genauer Präzision ihre gesamten Tätigkeiten bei Facebook Co zu posten häufig sogar noch simultan bei mehreren Netzwerken Alles das natürlich ohne dabei auch nur einen Gedanken an den eigenen Datenschutz zu verschwenden Weiterlesen E Mail Archivierung vs Privatnutzung 22 November 2010 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz War die E Mail Archivierung in der Vergangenheit vor allem für große Firmen ein Thema so ist dieses mittlerweile in kleinen und mittelständischen Unternehmen angekommen Auch dort hat sich bereits die Erkenntnis verbreitet dass beispielsweise E Mails Handelsbriefe i S von 257 HGB sein können Weiterlesen Ex Telekom Vorstand in Datenskandal verwickelt 8 September 2010 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Am vergangenen Freitag startete der Strafprozess gegen den Hauptangeklagten den ehemaligen Leiter der Abteilung Forensik in der Konzernsicherheit der Deutschen Telekom Weiterlesen Kündigung wegen E Mail Verkehrs 6 Juli 2010 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Das Landesarbeitsgericht LAG Niedersachsen entschied bereits Ende Mai über eine außerordentliche Kündigung wegen

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/tag/fernmeldegeheimnis/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Internetüberwachung Archives | Datenschutzbeauftragter
    des wohl größten Datenskandales unserer Zeit reißen die Berichte um PRIS M nicht ab und neue Enthüllungen kommen ans Tageslicht Nun haben auch die obersten europäischen Datenschützer die Art 29 Gruppe sowie die EU Justizkommissarin Viviane Reding eine Stellungnahme veröffentlicht und von den Regierungen und der Europäischen Kommission eine weitere Sachaufklärung gefordert Zudem kündigten sie an sich als oberste Datenschutzbehörde gegenüber den europäischen Bürgern verpflichtet zu sehen eigene unabhängige Sachermittlungen aufzunehmen Weiterlesen Brief oder Brieftaube Internet und Postüberwachung stoppen 9 Juli 2013 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Wie kann ich sicher kommunizieren ohne dass weltweit Geheimdienste und andere Organisationen davon Kenntnis bekommen In unseren Beiträgen haben wir bereits mehrfach darauf hingewiesen dass die Kommunikation per E Mail so vertraulich ist wie eine Postkarte Unser Rat für Sie war eine Verschlüsslung zum Schutz vor Hackern Weiterlesen Asyl für Snowden wäre ein Meilenstein für den Datenschutz und die Bürgerrechte 5 Juli 2013 2 Kommentare Von Dr Datenschutz Natürlich sind es nicht nur die USA die Aktivitäten im Internet überwachen auch der deutsche Geheimdienst hat die Möglichkeit TK Anbieter wie die Telekom entsprechend anzuzapfen Und natürlich ist der unstillbare Informationshunger der Geheimdienste schon lange bekannt wie beispielsweise der SPIEGEL Artikel über die NSA aus dem Jahr 1989 deutlich macht Was also haben uns die Enthüllungen von Edward Snowden gebracht Weiterlesen PRISM Erschreckendes Ausmaß der Überwachung 1 Juli 2013 1 Kommentar Von Dr Datenschutz Die erschreckenden Nachrichten rund um den Überwachungsskandal der NSA wollen nicht aufhören Nach SPIEGEL Informationen wird Deutschland wesentlich umfangreicher überwacht als bisher angenommen Die NSA ist in Deutschland so aktiv wie in keinem anderen Land der EU Weiterlesen PRISM auch für Deutschland Ein Kommentar 18 Juni 2013 4 Kommentare Von Dr Datenschutz Dass Deutschland versucht den USA nachzueifern ist tendenziell nicht neu Und dass Deutschland die USA auch bei Ihrer Datensammelwut eher unterstützt als abhält ist ebenfalls spätestens seit PNR hinlänglich bekannt Da darf es jetzt auch eigentlich nicht wirklich verwundern dass Deutschland nun auch sein eigenes PRISM haben will Weiterlesen PRISM Weitere europäische Länder beteiligt 12 Juni 2013 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Nach aktuellen Meldungen unter gulli de sind neben Großbritannien auch weitere europäische Länder in den Überwachungsskandal der NSA über den wir in den vergangenen Tagen bereits berichteten verwickelt Weiterlesen Das BKA unterstützt Menschenrechtsverletzungen 2 April 2013 1 Kommentar Von Dr Datenschutz Erschreckende Meldung vom Wochenende Nicht nur deutsche Software Hersteller ermöglichen in den Drittländern Menschenrechtsverletzungen zu begehen Auch das Bundeskriminalamt BKA lieferte Überwachungstechnik für die Regime in Kirgisien In ein Land wo es mit den Menschenrechten und der Pressefreiheit nicht so genau genommen wird Weiterlesen Französischer Internet Provider gibt Werbeblockade auf 9 Januar 2013 1 Kommentar Von Dr Datenschutz Der französische Internet Provider Free fr hat Online Werbung über den Router abgefangen Ein reklamefreies Internet klingt zunächst nach paradiesischen Zuständen Doch die Blockade wurde nach heftiger Kritik zu Recht wieder eingestellt Weiterlesen US Regierung hat Akte über jeden Bürger Ein Kommentar 23 Juli 2012 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Wieder einmal überbieten sich

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/tag/internetueberwachung/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Überwachung am Arbeitsplatz: Mitarbeiterfotos vs. Datenschutz | Datenschutzbeauftragter
    darauf dass die Einwilligung den Verwendungszweck konkret benennt und sich auf das konkrete Veröffentlichungsmedium Werbebroschüre Intranet Internet etc bezieht die Einwilligung Angaben zu einer eventuellen fehlenden Vergütung beinhaltet Fragen Sie Ihren Datenschutzbeauftragten Eine Person die Ihnen mit Sicherheit bei der Formulierung von Einwilligungen behilflich sein kann ist Ihr Datenschutzbeauftragter Apropos Haben Sie Ihren Datenschutzbeauftragten schon einmal gesehen vielleicht auf einem Foto bzw hat Ihr Unternehmen überhaupt einen Datenschutzbeauftragten Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier Veröffentlicht am 16 Dezember 2010 Autor Marcus Kirsch Kategorie Fachbeitrag Tags allgemeines Persönlichkeitsrecht Arbeitgeber Arbeitnehmer Arbeitsplatz Datenschutz Mitarbeiterfotos Recht am eigenen Bild Überwachung Sie haben Fragen Die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten bietet Ihrem Unternehmen zahlreiche Vorteile Bei der Zusammenarbeit mit unseren Beratern können Sie folgendes erwarten Praxisnahe und wirtschaftsorientierte Datenschutzorganisation für Ihr Unternehmen Hochqualifizierte Berater mit interdisziplinären Kompetenzen in Recht und IT Klar kalkulierbare Kosten und hohe Flexibilität Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum Externer Datenschutzbeauftragter Datenschutz Siegel Link Datenschutz Siegel für Google Analytics Hier informieren 8 Kommentare zu diesem Beitrag Hallo Meine Firma möchte nunmehr auf unsere Mitarbeiterauswese Fotos aufbringen und begründet dies mit Sicherheit Wie ist denn da die Sachlage Sind hier die Interessen des Unternehmens höher zu stellen los mein Recht am eigenen Bild Vielen Dank vorab Kingpin am 13 August 2015 07 58 Uhr Antworten https www datenschutzbeauftragter info de freiwillige einwilligung im arbeitsverhaeltnis moeglich comment 66538 Dr Datenschutz am 13 August 2015 10 34 Uhr Antworten Hallo Ich hätte mal eine Frage Wenn man auf der Arbeit nach Dienstschluss schon in Privatkleidung noch mit einem anderen Kollegen auf jemanden wartet Dann aber in gesseliger Runde sitzt Immer noch auf Arbeit und von einem anderen Mitarbeiter zusammen fotografiert wird und man da noch in die Kamera blickt und auch ein paar blöde Gesten dabei macht Was zu der Zeit ja noch einvernehmlich war Wenn dann nach einigen Monaten dieses Bild aufeinmal beim Chef auftaucht um mir und meinem Kollegen zu schaden Von dem man eigentlich dachte es behält nur der Mitarbeiter der es geschossen hat und er wird es nur für sich behalten Hab ich irgendwelche Rechte gegen den der das Bild geschossen hat Darf er das einfach weiter geben um mir und meinem Kollegen zu schaden Kann der Chef einfach so dieses Bild von dem Mitarbeiter an sich nehmen und ausdrucken und für alle Kollegen sichtbar im Büro liegen lassen Und kann er mir jetzt mit arbeitsrechtlichen Konsequenzen drohen Für eine schnelle Antwort wäre ich sehr DANKBAR Mfg pseudoman Pseudoman am 20 Oktober 2015 01 10 Uhr Antworten Bildnisse dürfen grds nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden 22 Kunsturhebergesetz Ausnahmen hiervon befinden sich in 23 KunstUrhG Eine Verbreitung oder Veröffentlichung ohne die ggf erforderliche Einwilligung stellt eine Straftat dar 33 KunstUrhG Dr Datenschutz am 20 Oktober 2015 13 09 Uhr Antworten Trifft ihre Aussage auch zu wenn ein Dienstvergehen oder vertragsrechtliche Pflicht auf dem Bild zu sehen ist Das Bild also nur dazu dient dieses zu belegen Weil ohne dies

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/ueberwachung-am-arbeitsplatz-mitarbeiterfotos-vs-datenschutz/?replytocom=66658 (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Überwachung am Arbeitsplatz: Mitarbeiterfotos vs. Datenschutz | Datenschutzbeauftragter
    dass die Einwilligung den Verwendungszweck konkret benennt und sich auf das konkrete Veröffentlichungsmedium Werbebroschüre Intranet Internet etc bezieht die Einwilligung Angaben zu einer eventuellen fehlenden Vergütung beinhaltet Fragen Sie Ihren Datenschutzbeauftragten Eine Person die Ihnen mit Sicherheit bei der Formulierung von Einwilligungen behilflich sein kann ist Ihr Datenschutzbeauftragter Apropos Haben Sie Ihren Datenschutzbeauftragten schon einmal gesehen vielleicht auf einem Foto bzw hat Ihr Unternehmen überhaupt einen Datenschutzbeauftragten Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier Veröffentlicht am 16 Dezember 2010 Autor Marcus Kirsch Kategorie Fachbeitrag Tags allgemeines Persönlichkeitsrecht Arbeitgeber Arbeitnehmer Arbeitsplatz Datenschutz Mitarbeiterfotos Recht am eigenen Bild Überwachung Sie haben Fragen Die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten bietet Ihrem Unternehmen zahlreiche Vorteile Bei der Zusammenarbeit mit unseren Beratern können Sie folgendes erwarten Praxisnahe und wirtschaftsorientierte Datenschutzorganisation für Ihr Unternehmen Hochqualifizierte Berater mit interdisziplinären Kompetenzen in Recht und IT Klar kalkulierbare Kosten und hohe Flexibilität Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum Externer Datenschutzbeauftragter Datenschutz Siegel Link Datenschutz Siegel für Google Analytics Hier informieren 8 Kommentare zu diesem Beitrag Hallo Meine Firma möchte nunmehr auf unsere Mitarbeiterauswese Fotos aufbringen und begründet dies mit Sicherheit Wie ist denn da die Sachlage Sind hier die Interessen des Unternehmens höher zu stellen los mein Recht am eigenen Bild Vielen Dank vorab Kingpin am 13 August 2015 07 58 Uhr Antworten https www datenschutzbeauftragter info de freiwillige einwilligung im arbeitsverhaeltnis moeglich comment 66538 Dr Datenschutz am 13 August 2015 10 34 Uhr Antworten Hallo Ich hätte mal eine Frage Wenn man auf der Arbeit nach Dienstschluss schon in Privatkleidung noch mit einem anderen Kollegen auf jemanden wartet Dann aber in gesseliger Runde sitzt Immer noch auf Arbeit und von einem anderen Mitarbeiter zusammen fotografiert wird und man da noch in die Kamera blickt und auch ein paar blöde Gesten dabei macht Was zu der Zeit ja noch einvernehmlich war Wenn dann nach einigen Monaten dieses Bild aufeinmal beim Chef auftaucht um mir und meinem Kollegen zu schaden Von dem man eigentlich dachte es behält nur der Mitarbeiter der es geschossen hat und er wird es nur für sich behalten Hab ich irgendwelche Rechte gegen den der das Bild geschossen hat Darf er das einfach weiter geben um mir und meinem Kollegen zu schaden Kann der Chef einfach so dieses Bild von dem Mitarbeiter an sich nehmen und ausdrucken und für alle Kollegen sichtbar im Büro liegen lassen Und kann er mir jetzt mit arbeitsrechtlichen Konsequenzen drohen Für eine schnelle Antwort wäre ich sehr DANKBAR Mfg pseudoman Pseudoman am 20 Oktober 2015 01 10 Uhr Antworten Bildnisse dürfen grds nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden 22 Kunsturhebergesetz Ausnahmen hiervon befinden sich in 23 KunstUrhG Eine Verbreitung oder Veröffentlichung ohne die ggf erforderliche Einwilligung stellt eine Straftat dar 33 KunstUrhG Dr Datenschutz am 20 Oktober 2015 13 09 Uhr Antworten Trifft ihre Aussage auch zu wenn ein Dienstvergehen oder vertragsrechtliche Pflicht auf dem Bild zu sehen ist Das Bild also nur dazu dient dieses zu belegen Weil ohne dies Bild

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/ueberwachung-am-arbeitsplatz-mitarbeiterfotos-vs-datenschutz/?replytocom=66659 (2016-02-17)
    Open archived version from archive



  •