archive-de.com » DE » D » DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER-INFO.DE

Total: 877

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • RIM Archives | Datenschutzbeauftragter
    Dr Datenschutz So kann man das Ergebnis der Stiftung Warentest in der aktuellen Augustausgabe zusammenfassen wenn man bei den zehn geprüften App Stores im Bereich des Datenschutzes näher hinschaut Selbst der im Test beste Store ist nicht über die Note befriedigend hinausgekommen drei der geprüften Stores wurden sogar als mangelhaft eingestuft Weiterlesen USA auf dem Weg zum gläsernen Internetnutzer 28 September 2010 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Dem Bericht eines Online Magazins zu folge planen die USA einen Ausbau der Internetüberwachung Danach sollen Sicherheitsbehörden wie FBI und NSA verstärkt Zugriff auf Inhalte von Internet Telefonaten verschlüsselten E Mails und Chat Nachrichten erhalten Hierzu sollen die Diensteanbieter den Behörden dann übermittelte Nachrichten auf Auforderung im Klartext vorlegen Weiterlesen Meistgelesen WhatsApp und Datenschutz Antworten auf die wichtigsten Fragen Arbeitnehmerdatenschutz Google Analytics datenschutzkonform einsetzen Datenschutz Ich hab doch nix zu verbergen Folgen Sie uns Suche Suche nach Newsletter alle News Fachbeiträge und Urteile täglich oder wöchentlich per E Mail kostenlos und jederzeit abbestellbar Bitte wählen Täglich Wöchentlich Ihre E Mail Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und zu keinem anderen Zweck verwendet Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier iPhone App Datenschutz RSS Mit Datenschutz RSS können Nutzer komfortabel aktuelle Datenschutz News erhalten und ihren persönlichen RSS Reader gestalten Die iPhone App wurde von intersoft consulting services entwickelt und setzt besonders auf Datensparsamkeit Im App Store informieren und laden Buchveröffentlichung Der Verlag der intersoft consulting services AG veröffentlicht Fachbücher aus den Bereichen Datenschutz Recht und IT Die Autoren verknüpfen Spezialwissen mit praktischen Tipps deren Grundlage die umfassende Erfahrung aus der Datenschutzberatung bildet Erfahren Sie hier mehr Themen Bitte wählen Adresshandel Arbeitnehmerdatenschutz Auftragsdatenverarbeitung ADV Mustervertrag Datenschutzbeauftragter Betriebsvereinbarung Cookies Marktforschung Datenschutzerklärung Facebook Gewinnspiele Google Adsense Google Analytics Google Impressum Informationssicherheit LinkedIn Newsletter Piwik Social

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/tag/rim/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Stiftung Warentest Archives | Datenschutzbeauftragter
    im Bereich des Datenschutzes näher hinschaut Selbst der im Test beste Store ist nicht über die Note befriedigend hinausgekommen drei der geprüften Stores wurden sogar als mangelhaft eingestuft Weiterlesen Stiftung Datenschutz Was lange währt wird endlich gut Schaar legt Diskussionspapier vor 15 Februar 2011 Noch kein Kommentar Von Dr Datenschutz Schon seit 2009 ist die Stiftung Datenschutz geplant und festgelegt im Koalitionsvertrag von CDU CSU Wie die zeit damals berichtete sollte damit eine Art Gütesiegel fürs Internet entstehen Allerdings wurde die Idee dann erstmal auf Eis gelegt und zwischenzeitlich war man sich nicht mehr ganz sicher ob es jemals zu einer Gründung kommen würde Nun legte Peter Schaar aber ein Diskussionspapier vor in dem näher erläutert wird was die Aufgaben und Ziele einer solchen Stiftung sein sollen Weiterlesen Meistgelesen WhatsApp und Datenschutz Antworten auf die wichtigsten Fragen Arbeitnehmerdatenschutz Google Analytics datenschutzkonform einsetzen Datenschutz Ich hab doch nix zu verbergen Folgen Sie uns Suche Suche nach Newsletter alle News Fachbeiträge und Urteile täglich oder wöchentlich per E Mail kostenlos und jederzeit abbestellbar Bitte wählen Täglich Wöchentlich Ihre E Mail Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und zu keinem anderen Zweck verwendet Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier iPhone App Datenschutz RSS Mit Datenschutz RSS können Nutzer komfortabel aktuelle Datenschutz News erhalten und ihren persönlichen RSS Reader gestalten Die iPhone App wurde von intersoft consulting services entwickelt und setzt besonders auf Datensparsamkeit Im App Store informieren und laden Buchveröffentlichung Der Verlag der intersoft consulting services AG veröffentlicht Fachbücher aus den Bereichen Datenschutz Recht und IT Die Autoren verknüpfen Spezialwissen mit praktischen Tipps deren Grundlage die umfassende Erfahrung aus der Datenschutzberatung bildet Erfahren Sie hier mehr Themen Bitte wählen Adresshandel Arbeitnehmerdatenschutz Auftragsdatenverarbeitung ADV Mustervertrag Datenschutzbeauftragter Betriebsvereinbarung Cookies Marktforschung Datenschutzerklärung Facebook Gewinnspiele Google

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/tag/stiftung-warentest/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Neues Tool identifiziert Schadsoftware unter Android | Datenschutzbeauftragter
    Handynutzers durch andere Personen welche die erfassten Daten übermittelt bekommen Diese versteckt sich häufig vor dem Nutzer und es besteht meist nur bei der Installation der Anwendung die Möglichkeit Einblick in die Berechtigungen zu erhalten Daneben gibt es auch Schadprogramme die sich in einer App verstecken welche eine legitime Anwendung als Ergänzung erhält Von den enthaltenen Zusatzfunktionen bekommt der Smartphone Nutzer nichts mit da die Abläufe meist im Hintergrund stattfinden Zunehmend erscheinen jedoch auch Apps die sich als bekannte Applikation ausgeben und den Nutzer glauben lassen die Original App zu verwenden In Wirklichkeit enthalten diese manipulierten Apps jedoch eine Überwachungsfunktion beispielsweise das Mitschneiden von Telefongesprächen Abfrage des Standortes oder der Kontakte Dies geht unter anderem aus dem kürzlich veröffentlichten G Data Mobile Malware Report hervor Empfehlungen Smartphone Nutzern kann daher immer nur wieder geraten werden Apps nur aus offiziellen App Stores zu beziehen und sich bei der Installation die eingeforderten Berechtigungen aufmerksam durchzulesen Daneben kann es hilfreich sein Nutzerkommentare auf Auffälligkeiten hin zu untersuchen Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier Veröffentlicht am 3 September 2015 Autor Maximilian Mertin Kategorie News Tags Android App App Store Handy Malware Schadsoftware Smartphone Virus Sie haben Fragen Die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten bietet Ihrem Unternehmen zahlreiche Vorteile Bei der Zusammenarbeit mit unseren Beratern können Sie folgendes erwarten Praxisnahe und wirtschaftsorientierte Datenschutzorganisation für Ihr Unternehmen Hochqualifizierte Berater mit interdisziplinären Kompetenzen in Recht und IT Klar kalkulierbare Kosten und hohe Flexibilität Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum Externer Datenschutzbeauftragter Datenschutz Siegel Link Datenschutz Siegel für Google Analytics Hier informieren 2 Kommentare zu diesem Beitrag Zitat Dabei entdeckten sie 127 429 verdächtige Apps wovon die Mehrheit nämlich 30 552 aus dem führenden App Markt von Google stammen Das ist wohl eher die Minderheit Stoner am 4 September 2015 09 14 Uhr Antworten Die Aussage Mehrheit der verdächtigen Apps bezieht sich auf das Verhältnis zu den anderen untersuchten App Stores und ist als absoluter Wert zu verstehen nicht in Relation zu der Menge der im Store angebotenen Apps Details befinden sich in Abbildung 5 in den Ausführungen zu der Funktionsweise von MassVet Dr Datenschutz am 4 September 2015 15 34 Uhr Antworten Hinterlassen Sie einen Kommentar Antwort abbrechen Kommentar Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung Name Pseudonym Pflichtfeld E Mail Pflichtfeld wird nicht veröffentlicht Website optional Ähnliche Beiträge Mehr Datenschutz für Apps bei Apple Gute App Stores sucht man vergeblich Android Apps spähen Nutzer aus Aufsichtsbehörden fordern Datenschutzerklärungen in App Stores Vertrauenswürdige Apps Angry Birds WhatsApp und Co im Datenschutz Test Neueste Beiträge Fitness Tracker Potenzial für Krankenkassen und Arbeitgeber Dürfen Arbeitgeber den Browserverlauf der Arbeitnehmer kontrollieren Untätigkeitsklage Fristen für Datenschutzbehörden Eye Tracking im Einzelhandel Datenschutzrechtlich erlaubt IT Sicherheitsgesetz Was sind kritische Infrastrukturen Meistgelesen WhatsApp und Datenschutz Antworten auf die wichtigsten Fragen Arbeitnehmerdatenschutz Google Analytics datenschutzkonform einsetzen Datenschutz Ich hab doch nix zu verbergen Folgen Sie uns Suche Suche nach Newsletter alle News

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/neues-tool-identifiziert-schadsoftware-unter-android/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Warum Passwort-Hacker, wenn es Apple gibt? | Datenschutzbeauftragter
    interdisziplinären Kompetenzen in Recht und IT Klar kalkulierbare Kosten und hohe Flexibilität Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum Externer Datenschutzbeauftragter Datenschutz Siegel Link Datenschutz Siegel für Google Analytics Hier informieren 5 Kommentare zu diesem Beitrag Sorry aber der Beitrag ist ein FAIL ersten Grades das geht bei allen wichtigen Betriebssystemen per CD Windows hat dafür das MSDaRT Toolset auf jeder gut sortierten Torrentseite zu finden bei Linux langt jede beliebige Setup CD chroot passwd und beim Mac muss man einfach nur ne Mac OS X Setup CD einlegen wenn nicht der Benutzer das Adminpasswort leergelassen hat weils dann ganz ohne geht H D am 5 Januar 2011 13 03 Uhr Antworten Natürlich ist das Knacken des Passwortes bei jedem Betriebsystem möglich ABER hier geht es ja darum dass Apple selbst das Passwort zurücksetzt ohne die Identität und Berechtigung der jeweiligen Person zu überprüfen Das ist unserer Meinung nach schon ein Skandal denn schließlich hätte Apple diese Möglichkeit Dr Datenschutz am 5 Januar 2011 13 04 Uhr Antworten Schockierend Und sie veröffentlichen die Anleitung sogar noch im Internet http support apple com kb ht1274 Abschnitt Resetting the original administrator account password Im Ernst Sobald ich physikalischen Zugriff auf den Rechner habe ist es normal dass ich das Kennwort zurücksetzen kann Das geht auch bei Windows und Linux Und wenn ich nicht weiß wie das geht baue ich die Festplatte aus und schaue mir die Daten an einem anderen Rechner an Was man hier benutzen möchte ist Verschlüsselung Bei Mac OS bietet sich da z B FileVault an Thomas Thomas am 5 Januar 2011 13 05 Uhr Antworten Unglaublich Erst Herr Sachs und nun mit arger Verspätung auch ihr Bild Niveau auf einer angeblich seriösen Seite kopfschüttel Don Kovu am 5 Januar 2011 14 09 Uhr Antworten AppleStore Mitarbeiter Also entweder Sie zeigen mir Geburtsurkunde Ausweis und Kaufquittung des Geräts oder kaufen sich eine Boot CD Oder sollte sich Apple auch weigern Geräte zu entsperren die mal weiterverkauft worden sind oder deren Weiterverkaufsbeleig gefälscht sein könnte Auch wenn mir ein WTF durch den Kopf ging als ich von dieser Geschichte zuerst hörte ich hatte an die Möglichkeit mit der Boot CD da einfach noch nicht gedacht Und welcher Dieb geht in den Laden statt das zu Hause zu machen Andreas Krey am 5 Januar 2011 15 20 Uhr Antworten Hinterlassen Sie einen Kommentar Antwort abbrechen Kommentar Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung Name Pseudonym Pflichtfeld E Mail Pflichtfeld wird nicht veröffentlicht Website optional Ähnliche Beiträge GMail PayPal Apple Co Warum gibt es zusätzliche Sicherheitsfragen zum Passwort Nackt im Netz dank iCloud Zwei Faktor Authentifizierung bei Twitter Google Facebook und Co Äpfel in Geiselhaft Sabu aus Gefängnis entlassen Kritik an Apple GPS und Datenschutz Neueste Beiträge Fitness Tracker Potenzial für Krankenkassen und Arbeitgeber Dürfen Arbeitgeber den Browserverlauf der Arbeitnehmer kontrollieren Untätigkeitsklage Fristen für Datenschutzbehörden Eye Tracking im Einzelhandel Datenschutzrechtlich erlaubt IT Sicherheitsgesetz

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/warum-passwort-hacker-wenn-es-apple-gibt/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Erlaubnisvorbehalt Archives | Datenschutzbeauftragter
    den Erwartungen zurück Weiterlesen Wenn Arbeitnehmer über ihren Arbeitgeber bei Facebook posten 27 Mai 2011 Noch kein Kommentar von Marcus Kirsch Facebook ist bei Datenschutzthemen als präsentes Negativbeispiel für Datenschutz aus US Unternehmenssicht kaum mehr wegzudenken Interessant wird es aber auch wenn der Arbeitgeber die Aktivitäten seiner Arbeitnehmer auf Facebook beobachtet und das Verhalten seiner Arbeitnehmer zum Anlass nimmt selbige zu einem persönlichen Gespräch mit der Personalabteilung zu laden so laut SPIEGEL ONLINE geschehen bei Daimler Weiterlesen Meistgelesen WhatsApp und Datenschutz Antworten auf die wichtigsten Fragen Arbeitnehmerdatenschutz Google Analytics datenschutzkonform einsetzen Datenschutz Ich hab doch nix zu verbergen Folgen Sie uns Suche Suche nach Newsletter alle News Fachbeiträge und Urteile täglich oder wöchentlich per E Mail kostenlos und jederzeit abbestellbar Bitte wählen Täglich Wöchentlich Ihre E Mail Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und zu keinem anderen Zweck verwendet Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier iPhone App Datenschutz RSS Mit Datenschutz RSS können Nutzer komfortabel aktuelle Datenschutz News erhalten und ihren persönlichen RSS Reader gestalten Die iPhone App wurde von intersoft consulting services entwickelt und setzt besonders auf Datensparsamkeit Im App Store informieren und laden Buchveröffentlichung Der Verlag der intersoft consulting services AG veröffentlicht Fachbücher aus den Bereichen Datenschutz Recht und IT Die Autoren verknüpfen Spezialwissen mit praktischen Tipps deren Grundlage die umfassende Erfahrung aus der Datenschutzberatung bildet Erfahren Sie hier mehr Themen Bitte wählen Adresshandel Arbeitnehmerdatenschutz Auftragsdatenverarbeitung ADV Mustervertrag Datenschutzbeauftragter Betriebsvereinbarung Cookies Marktforschung Datenschutzerklärung Facebook Gewinnspiele Google Adsense Google Analytics Google Impressum Informationssicherheit LinkedIn Newsletter Piwik Social Media Guidelines Telefonwerbung Twitter Verfahrensverzeichnis Verpflichtung Datengeheimnis Videoüberwachung Xing Zertifizierung Archiv Archiv Wähle den Monat Februar 2016 12 Januar 2016 20 Dezember 2015 21 November 2015 21 Oktober 2015 22 September 2015 22 August 2015 21 Juli 2015 23 Juni 2015

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/tag/erlaubnisvorbehalt/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Unmittelbarkeitsgebot Archives | Datenschutzbeauftragter
    zu einem persönlichen Gespräch mit der Personalabteilung zu laden so laut SPIEGEL ONLINE geschehen bei Daimler Weiterlesen Meistgelesen WhatsApp und Datenschutz Antworten auf die wichtigsten Fragen Arbeitnehmerdatenschutz Google Analytics datenschutzkonform einsetzen Datenschutz Ich hab doch nix zu verbergen Folgen Sie uns Suche Suche nach Newsletter alle News Fachbeiträge und Urteile täglich oder wöchentlich per E Mail kostenlos und jederzeit abbestellbar Bitte wählen Täglich Wöchentlich Ihre E Mail Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und zu keinem anderen Zweck verwendet Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier iPhone App Datenschutz RSS Mit Datenschutz RSS können Nutzer komfortabel aktuelle Datenschutz News erhalten und ihren persönlichen RSS Reader gestalten Die iPhone App wurde von intersoft consulting services entwickelt und setzt besonders auf Datensparsamkeit Im App Store informieren und laden Buchveröffentlichung Der Verlag der intersoft consulting services AG veröffentlicht Fachbücher aus den Bereichen Datenschutz Recht und IT Die Autoren verknüpfen Spezialwissen mit praktischen Tipps deren Grundlage die umfassende Erfahrung aus der Datenschutzberatung bildet Erfahren Sie hier mehr Themen Bitte wählen Adresshandel Arbeitnehmerdatenschutz Auftragsdatenverarbeitung ADV Mustervertrag Datenschutzbeauftragter Betriebsvereinbarung Cookies Marktforschung Datenschutzerklärung Facebook Gewinnspiele Google Adsense Google Analytics Google Impressum Informationssicherheit LinkedIn Newsletter Piwik Social Media Guidelines Telefonwerbung Twitter Verfahrensverzeichnis Verpflichtung Datengeheimnis Videoüberwachung Xing Zertifizierung Archiv Archiv Wähle den Monat Februar 2016 12 Januar 2016 20 Dezember 2015 21 November 2015 21 Oktober 2015 22 September 2015 22 August 2015 21 Juli 2015 23 Juni 2015 22 Mai 2015 18 April 2015 20 März 2015 23 Februar 2015 20 Januar 2015 22 Dezember 2014 22 November 2014 20 Oktober 2014 22 September 2014 22 August 2014 21 Juli 2014 24 Juni 2014 19 Mai 2014 21 April 2014 21 März 2014 20 Februar 2014 20 Januar 2014 22 Dezember 2013 21 November 2013 21 Oktober 2013

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/tag/unmittelbarkeitsgebot/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Darf der Arbeitgeber seine Mitarbeiter bei Facebook ausspionieren? | Datenschutzbeauftragter
    für dessen Durchführung oder Beendigung erforderlich ist Welche Informationen darf der Arbeitgeber auf Facebook über seine Mitarbeiter erheben Letztendlich kommt es darauf an welche Kommunikation als vertraulich zu bezeichnen ist Da muss sich der Arbeitgeber in die Lage des Arbeitnehmers setzten und überlegen ob ein bestimmter Beitrag der Allgemeinheit gewidmet war oder nur einem bestimmten bzw bestimmbaren Personenkreis Allgemein lässt sich sagen dass Informationen die bei Facebook veröffentlicht werden als vertrauliche Kommunikation einzustufen sind Das gilt auch dann wenn der Arbeitgeber sein Profil für die Facebook Gemeinschaft öffentlich zugänglich macht Da Facebook teilweise heimlich bzw intransparent seine AGB s sowie Einstellungen ändert könnte es dem jeweiligen Mitarbeiter gar nicht offensichtlich sein dass sein Profil von jedem Facebook Nutzer angesehen werden kann Eine Ausnahme gilt nur dann wenn der Arbeitgeber sein Facebook Profil über Google Suche sichtbar hält Google ist unstreitig als allgemein zugängliche Informationsquelle anzusehen Erhebung von Informationen aus Xing oder LinkedIn sind wohl unproblematischer Der Ziel von diesen Netzwerken ist es Kontakte im beruflichen Umfeld anzusprechen und damit auch den eigenen Arbeitgeber Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier Veröffentlicht am 24 April 2014 Autor Katrin Rammo Kategorie Fachbeitrag Tags Arbeitgeber Arbeitnehmer Arbeitnehmerdatenschutz Beschäftigtendatenschutz Facebook Google Meinungsfreiheit Vertraulichkeit Sie haben Fragen Unsere Berater helfen Ihnen dabei den Umgang mit personenbezogenen Daten in Ihrem Unternehmen rechtssicher und praxisgerecht zu gestalten Dabei unterstützen wir Sie u a bei folgenden Themen Datenschutzkonforme Gestaltung von Social Media Kampagnen und Fanpages Implementierung von Social Plugins z B dem Facebook Like Button Erstellung von Social Media Guidelines für Unternehmen Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum Social Media Social Networks Datenschutz Siegel Link Datenschutz Siegel für Google Analytics Hier informieren Hinterlassen Sie einen Kommentar Antwort abbrechen Kommentar Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung Name Pseudonym Pflichtfeld E Mail Pflichtfeld wird nicht veröffentlicht Website optional Ähnliche Beiträge Kündigung wegen Beleidigung des Arbeitgebers bei Facebook Gehören meine Facebook Freunde dem Arbeitgeber Arbeitnehmerdatenschutz Praxisferne Regelung für Erhebungen von Daten aus sozialen Netzwerken Datenschutz bei Gesundheitsdaten von Mitarbeitern Teil I Überwachung am Arbeitsplatz Arbeitgeber vs Arbeitnehmer Neueste Beiträge Fitness Tracker Potenzial für Krankenkassen und Arbeitgeber Dürfen Arbeitgeber den Browserverlauf der Arbeitnehmer kontrollieren Untätigkeitsklage Fristen für Datenschutzbehörden Eye Tracking im Einzelhandel Datenschutzrechtlich erlaubt IT Sicherheitsgesetz Was sind kritische Infrastrukturen Meistgelesen WhatsApp und Datenschutz Antworten auf die wichtigsten Fragen Arbeitnehmerdatenschutz Google Analytics datenschutzkonform einsetzen Datenschutz Ich hab doch nix zu verbergen Folgen Sie uns Suche Suche nach Newsletter alle News Fachbeiträge und Urteile täglich oder wöchentlich per E Mail kostenlos und jederzeit abbestellbar Bitte wählen Täglich Wöchentlich Ihre E Mail Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und zu keinem anderen Zweck verwendet Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier iPhone App Datenschutz RSS Mit Datenschutz RSS können Nutzer komfortabel aktuelle Datenschutz News erhalten und ihren persönlichen RSS Reader gestalten Die iPhone App wurde von intersoft consulting services entwickelt

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/darf-der-arbeitgeber-seine-mitarbeiter-bei-facebook-ausspionieren/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Frage des Vorgesetzten: Warum rauchen Sie eigentlich so wenig? | Datenschutzbeauftragter
    Einkaufsdaten vorliegt bleibt also nur eine Rechtsvorschrift zur Rechtfertigung der Datenerhebung Im Arbeitsverhältnis wäre dies grds 32 I BDSG Die Voraussetzungen der dortigen Alternativen Satz 1 oder Satz 2 liegen jedoch nicht vor so dass nach der Gesetzesbegründung zu 32 BDSG allenfalls noch 28 Abs 1 Nr 2 BDSG einschlägig sein könnte dessen Voraussetzungen aber ebenfalls nicht vorliegen Denn schließlich hat der Mitarbeiter ein Interesse daran dass nicht jeder nachvollziehen kann was und wieviel er im Detail so alles einkauft Hiernach wäre also bereits die Datenerhebung rechtswidrig Gesunder Menschenverstand hilft meistens jedenfalls Vorliegender Fall ist im Übrigen nicht ausgedacht sondern basiert auf einer realen Anfrage Die Tatsache dass selbiges nicht zulässig sein kann sollte sich Vorgesetzten aber auch bereits bei Einschalten des gesunden Menschenverstands erschließen Denn auch im Datenschutzrecht gilt dass rechtswidrige Handlungen häufig schon zu erkennen sind wenn man einfach kurz drüber nachdenkt also etwas Zeit und Hirn investiert statt nur der eigenen Datensammelleidenschaft zu frönen Kopfkino Schalten wir also mal das eigene Kopfkino ein und stellen uns vor der Mitarbeiter wäre bei einem Tabakkonzern beschäftigt Die Frage des Vorgesetzten an seine Untergebenen Warum rauchen Sie eigentlich so wenig würde da in einem Personalgespräch schon etwas merkwürdig anmuten Diese Beispiele lassen sich beliebig fortführen Denken wir einfach mal an Mitarbeiter von Kondomherstellern oder Hygieneartikelhersteller wie z B von Toilettenpapier Zugegebenermaßen zumindest der Versuch eine solche Frage möglichst neutral und unverfänglich zu formulieren vermag mit Hilfe der eigenen Phantasie da schon einen gewissen Grinsereflex auszulösen und wäre zumindest interessant zu beobachten Jemand der sich mit dem Schutz von Kunden und Mitarbeiterdaten auskennt und angesichts solcher Vorkommnisse auch über genug Phantasie verfügt ist Ihr Datenschutzbeauftragter Apropos Hat Ihr Unternehmen eigentlich einen Datenschutzbeauftragten Haben Sie Themen oder Verbesserungsvorschläge Kontaktieren Sie uns anonym hier Veröffentlicht am 16 Mai 2011 Autor Marcus Kirsch Kategorie Fachbeitrag Tags Beschäftigtendatenschutz Kundenkarte Payback Rabattkarten Sie haben Fragen Unsere Berater helfen Ihnen dabei den Umgang mit personenbezogenen Daten in Ihrem Unternehmen rechtssicher und praxisgerecht zu gestalten Dabei unterstützen wir Sie u a bei folgenden Themen Datenschutzkonformer Umgang mit Beschäftigtendaten Fragen zum Bewerbungsverfahren zur Videoüberwachung oder zum Outsourcing Erstellung von erforderlichen Dokumenten insbesondere Betriebsvereinbarungen Informieren Sie sich hier über unser Leistungsspektrum Arbeitnehmerdatenschutz Datenschutz Siegel Link Datenschutz Siegel für Google Analytics Hier informieren Hinterlassen Sie einen Kommentar Antwort abbrechen Kommentar Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung Name Pseudonym Pflichtfeld E Mail Pflichtfeld wird nicht veröffentlicht Website optional Ähnliche Beiträge Wenn Arbeitnehmer über ihren Arbeitgeber bei Facebook posten Was tun wenn die eigene Mutter eine raffgierige Datensammlerin ist Hamburger Sparkasse macht Weihnachtsgeschenk von 200 000 Euro Neuer Gesetzesentwurf zum Datenschutz im Internet Hollywood is calling Showdown im Callcenter Neueste Beiträge Fitness Tracker Potenzial für Krankenkassen und Arbeitgeber Dürfen Arbeitgeber den Browserverlauf der Arbeitnehmer kontrollieren Untätigkeitsklage Fristen für Datenschutzbehörden Eye Tracking im Einzelhandel Datenschutzrechtlich erlaubt IT Sicherheitsgesetz Was sind kritische Infrastrukturen Meistgelesen WhatsApp und Datenschutz Antworten auf die wichtigsten Fragen Arbeitnehmerdatenschutz Google Analytics

    Original URL path: https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/frage-des-vorgesetzten-warum-rauchen-sie-eigentlich-so-wenig/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive



  •