archive-de.com » DE » D » DARKMOMENTS.DE

Total: 334

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Concrete Rage Chaos Nation review
    vorn und ist wohl eines der schnellsten Temponummern dieses Albums Doch auch Face to face überzeugt mit brachialen Klängen und den typisch verzerrten Vocals die an Aggressivität nur so überschäumen The Hate you fear beginnt wie ein guter Horrorfilm und baut erstmal Spannung auf ehe auch hier der Gang hochgeschaltet wird und der Berat nach vorn prescht New world order glänzt mit Samples und hat für mich das größte Hitpotenzial auf diesem Longplayer Es würde mich nicht wundern diesen Track auch beim nächsten Clubbesuch aus den Lautsprechern dröhnen zu hören Auch wenn dieses einer der nicht ganz so tempomäßigen Titeln ist so überzeugt er mit szenetypischen Beat Ebenso kann sich Deny and forget in die Riege der bekannten Szenegrößen mitsamt ihren Hits einreihen Waffengang erinnert mit spooky Atmosphäre teilweise an XotoX bleibt jedoch etwas milder und verträglicher für die Massen Eingängig und doch aggressiv ist auch Storm Hier überzeugt wieder der Beat und eine Melodie die in den Gehörgang vordringt und sich fest verankert Werwolf ist wieder eine uptempo Nummer die sich hervorragend für die Clubtanzflächen eignen könnte Hier überzeugen Concrete Rage auch mit deutschen Vocals Es folgen vier Remixes von Face to Face The hate you fear New world

    Original URL path: http://www.darkmoments.de/Concrete_Rage_Chaos_Nation.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive


  • X-Fusion ultima ratio review
    mit eingängigen Beats und Melodien gepaart mit den verzerrten Vocals los und lassen die Herzen der Fans wieder einmal höher schlagen Der Einstieg von House of mirror wirkt etwas loungig verwandelt sich dann jedoch in einen Elektrokracher mit trancigen Klangelementen Psychopath hält was sein Titel verspricht und lässt vermuten dass Ultima Ratio ebenso als Horrormovie Soundtrack gedacht sein könnte denn dieses Muster zieht sich wie ein roter Faden durch den gesamten Longplayer und das mysteriöse Schlangen Coverartwork trägt sein übriges dazu bei Komplett tanzbar mit schnellen Beats zeigt sich auch Burn down the flags bevor der Titeltrack Ultima Ratio wieder auf ruhigere düstere atmosphärische Klänge setzt Follow the leader beginnt mit einem der sorgfältig ausgesuchten Samples und marschiert direkt an die Dancefloorfront Bahnt sich hier eventuell ein Clubhit an Bei Rise and fall kommen einige Bombast Soundelemente zum Einsatz die die Dramaturgie des Tracks unterstützen Auf Vocals wird hier gar gänzlich verzichtet und stattdessen Violinenklänge verwendet Expes bringt den typischen X Fusionsound in erfrischender Form auf den Silberling Gitarrenriffs sind ja ein recht ungewöhnliches Werkzeug für Elektrobands doch X Fusion wagen das Experiment und Still breathing kann sich wahrlich hören lassen Already Dead klingt ebenso erfrischend tanzbar und Daily Dose

    Original URL path: http://www.darkmoments.de/X-Fusion_ultima_ratio.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Stereomotion Sehn:Sucht review
    wem auch immer es ist eine großartige Geste Das Album ist nicht zu verschachtelt Die stimmigen Melodien variieren irgendwo zwischen leichter Melancholie und satter Body Music die klare Bassline treibt einen beinahe bei jedem Song dazu sich zu bewegen Die dezent eingearbeiteten Samples wirken nie aufdringlich und ergänzen sich mit Florian s Gesang der niemals zu schwermütig ist oder bis zur Unverständlichkeit verzerrt wurde sehr gut Das Album im Schnellüberblick gestaltet sich wie folgt nach dem eher theatralischen Intro Lernen durch Verlust lässt schon das druckvolle Addicted ahnen wohin die Reise geht Bei Filth ist das Tempo etwas zurück genommen hier geben die feinen Pianoeinlagen den Feinschliff Pride fängt mystisch grollend an und zielt geradewegs auf die Tanzfläche Ganz spektakulär inde ich hier die Vereinigung von E Gitarre und Piano und auch der Refrain setzt sich mühelos fest ein klasse Song French Kiss beschreibt sich am ehesten mit den Worten hart trocken und unbarmherzig Bei Schuld und Sühne ist es auch wieder die ruppige E Gitarre die den Song leben lässt In God s Name und Forgiven sind zwei Granaten denen sich keiner entziehen kann Und Sturm und Drang als langsamster Song des Album zeigt das es nicht immer up

    Original URL path: http://www.darkmoments.de/Stereomotion_Sehnsucht.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Avoid-A-Void Abyss Desires review
    Das Duo überzeugt auf seinem Debüt durch klaren schnörkellosen Synthesizer Pop der teilweise sogar bis in die Anfangszeit elektronisch erzeugter Musik zurückgeht So werden beispielsweise bei Many Souls leichte Erinnerungen an The Cure geweckt oder High off the Ground ruft einem unmittelbar einen großen Song von Apoptygma Berzerk ins Gedächtnis Falo s Gesang kommt stets lässig daher was dem überwiegend im mid Tempo gehaltenen Album einen absolut unvergleichlichen Charakter verleiht

    Original URL path: http://www.darkmoments.de/Avoid_A_Void_Abyss_Desires.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Rabia Sorda Noise Diary review
    gerade die ruhigen Stücke wie burning house mirrors and knives world on fire oder this is the end die sich nachhaltig manifestieren Natürlich mangelt es Noise Diary auch nicht an treibenden Clubkrachern da wäre hearteating crows mein persönlicher Favorit out of control oder das ja bereits im Mai veröffentlichte radio paranoia Insgesamt ist hier ein vom gefragtesten Produzenten Englands John Fryer DM NIN usw extrem fett produziertes Album auf die

    Original URL path: http://www.darkmoments.de/Rabia_Sorda_Noise_Diary.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • inta
    W X Y Z 05 12 2006 Agonoize face 2 face 17 10 2007 Agonoize face 2 face 23 04 2006 And One mailer 07 11 2007 Apocalyptica face 2 face englisch 17 01 2009 Apoptygma Berzerk phoner englisch 15

    Original URL path: http://www.darkmoments.de/inta.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • intb
    L M N O P Q R S T U V W X Y Z 16 01 2007 Ballad Bombs mailer 13 07 2007 Beloved Enemy face 2 face 01 11 2007 Big Boy mailer 22 11 2006 Bloodpit face

    Original URL path: http://www.darkmoments.de/intb.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • intc
    P Q R S T U V W X Y Z 19 12 2008 Children of Bodom face 2 face englisch 15 04 2008 Cinema Bizarre phoner 06 03 2009 Client mailer englisch 10 10 2008 Corvus Corax face 2

    Original URL path: http://www.darkmoments.de/intc.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive



  •