archive-de.com » DE » C » CORPSARCHIVE.DE

Total: 309

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Startseite
    das 18 Jahrhundert zurückreichen Der Kösener Senioren Convents Verband KSCV 1848 in Jena gegründet ist der älteste Verband studentischer Korporationen in Deutschland Der VAC als Zusammenschluss der Alten Herren entstand 1888 und erhielt 1898 die Rechte einer juristischen Person Beiden Verbänden gehören heute über die einzelnen Mitgliedsverbindungen Corps zusammen rund 18 000 Mitglieder an Ihr Archiv das neben der zentralen Überlieferung der beiden Verbände auch andere studenten und hochschulgeschichtliche Sammlungsbestände verwahrt befindet sich seit 1935 im Institut für Hochschulkunde in Würzburg Der Weinheimer Senioren Convent WSC war urspünglich der Verband der Corps an den Technischen Hochschulen in Deutschland und der Schweiz Gegründet 1863 durch die SC zu Karlsruhe Stuttgart und Zürich breitete er sich später auch auf andere Technische Hochschulen und die Bergakademien in Freiberg i Sa und Clausthal aus 1934 vereinigte er sich mit dem als Verband von Korporationen an Veterinärmedizinischen Hochschulen gegründeten Rudolstädter Senioren Convent RSC der schon Anfang des 20 Jahrhunderts auch an Universitäten und anderen Hochschularten Fuß gefasst hatte Heute haben der WSC und der Weinheimer Verband Alter Corpsstudenten WVAC etwa 9200 Mitglieder Über die engere Geschichte der Verbände und ihrer Einzelkorporationen hinaus ist ihre archivische Überlieferung auch für die allgemeine Hochschul und Studentengeschichte von Interesse Die Corps und ihre örtlichen Senioren Convente SC nahmen an vielen Universitäten Funktionen studentischer Selbstverwaltung und Repräsentation wahr Auch wenn der Alleinvertretungsanspruch nach 1850 zunehmend von anderen Korporationen und Freistudenten infrage gestellt wurde blieb den SC bis ins 20 Jahrhundert hinein eine repräsentative Vorrangstellung Zwischen den beiden Weltkriegen bauten die Corps ihren hochschulpolitischen Einfluss durch Kooperationen mit anderen Korporationsverbänden wieder aus Mit den Archiven des Allgemeinen Deutschen Waffenrings ADW und des Erlanger Verbände und Ehrenabkommens EVA die im Kösener Archiv überliefert sind ist auch diese Phase dokumentiert Das Kösener und Weinheimer Archivportal gibt einen Überblick über die vorhandenen Archivalien in

    Original URL path: http://www.corpsarchive.de/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Kontakt
    Halle Hannovera Göttingen Holsatia Kiel Lusatia Leipzig Masovia Königsberg Montania Clausthal Rhenania Heidelberg Starkenburgia Gießen Teutonia Dresden Teutonia Gießen Vandalia Teutonia Berlin Digitales Archiv Verzeichnis der Dokumente Kösener Corpslisten Biercomments Biographisches Lexikon Allgemeine Hinweise Alphabetische Liste KSCV Alphabetische Liste WSC Kontakt Archiv des Kösener Senioren Convents Verbandes und des Verbandes Alter Corpsstudenten e V Kösener Archiv Archiv der Weinheimer Corpsstudenten WSC Archiv c o Institut für Hochschulkunde Oswald Külpe Weg

    Original URL path: http://www.corpsarchive.de/index.php?option=com_content&view=article&id=79&Itemid=66 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Impressum
    sie angezeigt werden kann Disclaimer Quelle eRecht24 de Internetrecht von Rechtsanwalt Sören Siebert Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt Für die Richtigkeit Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen Als Diensteanbieter sind wir gemäß 7 Abs 1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich Nach 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen Haftung für Links Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen Urheberrecht Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht Die Vervielfältigung Bearbeitung Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw Erstellers Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten nicht kommerziellen Gebrauch gestattet Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden werden die Urheberrechte Dritter beachtet Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet Sollten Sie trotzdem auf

    Original URL path: http://www.corpsarchive.de/index.php?option=com_content&view=article&id=78&Itemid=65 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Aktuelles
    Deutsche Studentenhistorikertagung statt Das Themenspektrum war durch das 200jährige Jubiläum der Burschenschaft beeinflusst bot in dieser Hinsicht allerdings trotz der teilweise anspruchsvollen Vorträge sehr ausführlich PD Dr Dr Harald Lönnecker 200 Jahre Deutsche Burschenschaft 200 Jahre Ehre Freiheit Vaterland wenig an neuen Forschungserkenntnissen Zum Begrüßungsabend auf dem Haus des KStV Arminia sprachen außerdem Dr Philip Rosin Universität Bonn über Disziplin und Exzesse der Bonner Studenten im späten Kaiserreich und Anne Sophie Rüther ebenfalls Universität Bonn über die katholischen Korporationen in Bonn im Kaiserreich Aus archivischer Sicht interesant war der Vortrag von Dr Helge Kleifeld T Philippina Marburg über die jetzt im Staatsarchiv Marburg verwahrte Feldpostüberlieferung der Philippina Marburg aus dem Ersten Weltkrieg ihre Überlieferungsgeschichte die archivische Aufbereitung und ihre Erschließung mit einigen Beispielen aus dem Inhalt der Korrespondenz Dr Paul Ehinger Zofingia referierte über die Rezeption des durch die NSDAP erwirkten Korporationsverbots in der Schweiz Dr Peter Kaupp B Arminia a d B über den Mundartdichter Elias Niebergall als Mitglied der alten Gießener Burschenschaft Germania und des Corps Palatia Gießen Die kommende 76 Deutsche Studentenhistorikertagung Oktober 2016 wird wieder als gemeinsame europäische Tagung stattfinden und von der Schweizer Vereinigung für Studentengeschichte in Basel ausgerichtet Montag den 05 Oktober 2015 um 18 35 Uhr 85 Deutscher Archivtag in Karlsruhe Transformation ins Digitale Unter diesem Leitthema diskutierten vom 30 9 bis 2 10 2015 über 800 Archivarinnen und Archivare aus Deutschland Österreich der Schweiz Russland Tschechien Ungarn und Luxemburg im Karlsruher Kongresszentrum Strategien für die digitale Zukunft Wir erleben eine technische Revolution die vor keinem Bereich unseres Lebens halt macht und die Art wie wir arbeiten kommunizieren oder Wissen erwerben für immer verändert Auch und gerade im Archivwesen stellen sich hier neue Fragen Welche Auswirkungen hat die digitale Revolution auf die klassische Archivtätigkeit Was leistet die Vernetzung von Archiven Wie verändert sich das Verhältnis zu Öffentlichkeit und Wissenschaft schrieb die Vorsitzende des Verbands Deutscher Archivarinnen und Archivare e V VDA Irmgard Christa Becker in einem Statement zur Einladung Im Fokus der Vorträge standen neben der Übernahme Bewertung Erschließung und Bereitstellung digitaler Daten auch Strategien für die Digitalisierung und Verfügbarmachung analoger Bestände Beide Themenkomplexe sind auch für die Corpsverbände und ihre Verbandsarchive sowie die Archive der einzelnen Corps relevant Einerseits droht mit der zunehmenden Nutzung von E Mail und Social media Kanälen zur Kommunikation ein gravierender Überlieferungsverlust Andererseits bietet die Digitalisierung von Bildern und anderen Archivbeständen der Corps und ihre Bereitstellung als eigene Online Ressource oder über Datenbanken wie Wikimedia Commons den Corps in kleinerem Maßstab die Möglichkeit zur besseren Wahrnehmbarkeit ihrer Archive in der Fachöffentlichkeit Sonntag den 12 Juli 2015 um 11 19 Uhr Mitgliederversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hochschulkunde Am Freitag den 10 7 2015 hielt die Deutsche Gesellschaft für Hochschulkunde DGfH in den Räumen des IfH in Würzburg ihre jährliche Mitgliederversammlung ab Bei den Vorstandswahlen wurden Dr Karten Bahnson erneut zum Ersten Ulrich Görnig zum Zweiten Vorsitzenden gewählt Der langjährige Schatzmeister Frieder Sünderhauf stellte sich nicht mehr zur Wahl wird seinem Nachfolger aber noch zur Seite stehen Für seine Verdienste

    Original URL path: http://www.corpsarchive.de/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=45&Itemid=59 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Aus den Beständen
    sich befindenden Personen Der Verruf war die schwerste durch den SC zu verhängende Sanktion Der Begriff ersetzte ab etwa 1820 den älteren im studentischen Kontext seit 1515 nachweisbaren Ausdruck Verschiss Beide waren gleichbedeutend mit einer vorübergehenden oder perpetuellen Ächtung des Betroffenen einem Ausschluss aus der studentischen Gemeinschaft Zum vollständigen Beitrag Bad Kösen und die Planungen für das Reichsehrenmal Anlässlich der zehnten Wiederkehr des Ausbruchs des Ersten Weltkrieges regte Reichsinnenminister Karl Jarres 1924 die Errichtung eines Nationaldenkmals zum Gedenken an die zwei Millionen deutschen Kriegstoten an Seine Initiative erregte ein gewaltiges Medienecho Bereits im Herbst 1924 gingen zahlreiche Gestaltungsvorschläge ein In einer Eingabe an Reichspräsident Friedrich Ebert forderte der Bund Deutscher Architekten im November 1924 einen Ideenwettbewerb Zum vollständigen Beitrag Die Saararbeit des Kösener SC Verbandes 1933 1935 Grenz und Auslandsarbeit sah der KSCV nach der Anpassung an die Strukturen des NS Staats als eine seiner vornehmsten Aufgaben an Dazu wurde 1933 ein eigenes dem Verbandsführer unterstelltes Hauptamt unter der Leitung von Hermann Druckrey geschaffen Seine Zuständigkeit umfasste alle Corpsstudenten und corpsstudentischen Gliederungen SC Corps AHSC außerhalb der Grenzen des Deutschen Reiches namentlich in Österreich Böhmen dem Baltikum und den im Weltkrieg an Polen verlorenen Gebieten den Grenzregionen in Ostpreußen Oberschlesien und Schleswig Eigene Amtsleiter bearbeiteten die Aufgabengebiete Auslands und Ausländerstudium samt Studienaustausch sowie allgemeine volkspolitische Grenz und Auslandsfragen Zum vollständigen Beitrag Das Gästebuch der WAHV Elberfeld Barmen Seit Ende der 1860er Jahre begannen sich Weinheimer Corpsstudenten in örtlichen Vereinigungen zu organisieren Als älteste Weinheimer Alte Herren Vereinigung WAHV gilt die zu Hamburg die 1869 gegründet wurde Es folgten Berlin 1872 New York 1874 und Braunschweig 1881 An dreizehnter Stelle steht die 1891 gegründete WAHV Elberfeld Barmen Von ihr ist im Archiv der Weinheimer Corpsstudenten das Protokollbuch Nr IV überliefert eigentlich eher ein Gästebuch denn es enthält vor allem die Eintragung

    Original URL path: http://www.corpsarchive.de/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=52&Itemid=81 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Links
    Clausthal Rhenania Heidelberg Starkenburgia Gießen Teutonia Dresden Teutonia Gießen Vandalia Teutonia Berlin Digitales Archiv Verzeichnis der Dokumente Kösener Corpslisten Biercomments Biographisches Lexikon Allgemeine Hinweise Alphabetische Liste KSCV Alphabetische Liste WSC Nützliche Links die corps de Seite der Kösener und Weinheimer Corpsstudenten anzeigen Verein für corpsstudentische Geschichtsforschung VfcGf anzeigen Deutsche Gesellschaft für Hochschulkunde DGfH mit Institut für Hochschulkunde an der Universität Würzburg anzeigen Gemeinschaft für Deutsche Studentengeschichte GDS anzeigen Arbeitskreis der

    Original URL path: http://www.corpsarchive.de/index.php?option=com_content&view=article&id=85&Itemid=67 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Geschichte
    Woche vor Pfingsten in Kösen an der Saale tagte und deshalb den Namen Kösener Senioren Convents Verband KSCV erhielt Im April 1888 erfolgte als Vertretung der Alten Herren der Kösener Corps die Gründung des Verbandes Alter Corpsstudenten VAC dem am 20 Mai 1898 die Rechte einer juristischen Person verliehen wurden Mit rund 14 000 Mitgliedern gehört er heute zu den größten deutschen Akademikerverbänden Bereits 1899 beschloss der VAC Abgeordnetentag die Schaffung einer Sammelstelle für corpsstudentische Archivalien in die vorläufig vor allem Bücher und Graue Literatur aufgenommen wurde 1903 wurde auf Anregung des Direktors des Grünen Gewölbes des Münzkabinetts und des Historischen Museums in Dresden Jean Louis Sponsel Normannia Berlin Rhenania Bonn VAC Vorsitzender 1905 1909 erstmals die Errichtung eines eigenen Archiv und Kongressgebäudes in Bad Kösen diskutiert dessen Pläne der damals ebenfalls in Dresden ansässige Architekt Wilhelm Kreis entwarf Die Realisierung scheiterte allerdings an der Frage der Rentabilität 1907 kamen Archiv und Bibliothek des Verbandes als Depositum in die Marburger Universitätsbibliothek wo Wilhelm Fabricius die Betreuung der Bestände übernahm Im gleichen Jahr wurde eine Benutzungsordnung erlassen Damit erhielt die Sammlung den Charakter einer öffentlichen Bibliothek mit Archiv Bei den Vorbereitungen zur Internationalen Presse Ausstellung in Köln PRESSA warb Carl Manfred Frommel 1928 um Überlassung weiteren Materials insbesondere gedruckter Corpsgeschichten Corpstafeln Festschriften Stammbücher Corpszeitungen Paukbücher Kommersbücher aber auch studentischen Porzellans und anderer Akademesken Die so erheblich erweiterte Sammlung wurde 1929 in der Hochschulkundlichen Sammlung der Universität Frankfurt am Main mit denen anderer Korporationsverbände zusammengeführt Auf Initiative des Burschenschafters und Würzburger Stadtrats Dr Umhau gründete die Stadt Würzburg 1935 auf der Festung Marienberg ein Institut für Hochschulkunde IfH in das die Frankfurter Sammlungen sukzessive überführt wurden Frommel sollte eine leitende Funktion übernehmen starb aber bereits 1938 Die Leitung fiel an Dr Brügmann einen NS Vertreter der das Institut zugleich zum Zentralarchiv des

    Original URL path: http://www.corpsarchive.de/index.php?option=com_content&view=article&id=50&Itemid=55 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Bestände KSCV
    Herkunft Provenienz in drei große Bestandsgruppen einteilen Abt A Organe und Einrichtungen der Kösener Verbände Abt B Fremdprovenienzen Abt N Nachlässe Hinzu kommen Bestände unterschiedlicher Herkunft die aufgrund gezielter Sammlungstätigkeit des Archivs zusammengetragen wurden darunter eine umfangreiche Sammlung an Rechtsquellen SC Comments Corpsconstitutionen allgemeine studentische Ehrenordnungen eine Sammlung von Denkschriften aus dem Bereich des KSCV und die Presseausschnittsammlung Abt A Organe und Einrichtungen der Kösener Verbände A 1 Altes Kösener Archiv ms Findbuch im Archiv A 2 Vorort des KSCV A 3 Vorstand des VAC unverzeichnet A 4 Gutachterkommission unverzeichnet A 5 Statutenkommission unverzeichnet A 6 Historische Kommission A 7 Kommission für Fechtfragen A 8 Verbändekommission unverzeichnet A 9 Kartellkommission unverzeichnet A 10 Druckschriftenzentrale A 11 Kösener Sammlungen und Archiv A 12 Deutsche Corpszeitung Corpszeitungsausschuss A 13 Kommission für Kirchenfragen Abt B Institutionen außerhalb der Kösener Verbände B 1 AHSC AH Vereinigungen Kleinere Abgaben Mischbestand unverzeichnet B 2 Verein für corpsstudentische Geschichtsforschung B 3 AHSC Marburg unverzeichnet B 4 SC zu Würzburg unverzeichnet B 5 Arbeitskreis der Studentenhistoriker im CDA B 6 Allgemeiner Deutscher Waffenring ADW B 7 Erlanger Verbände und Ehrenabkommen EVA B 8 Corps Silesia Breslau Depositum B 9 Melker Congress B 10 Corps Alemannia Berlin B 11 Corps Normannia Königsberg B 12 Corps Alemannia Heidelberg B 13 Corps Guestphalia Tübingen B 14 Corps Alemannia Rhenania München B 15 AHSC Hannover Die Spinnstube unverzeichnet B 16 AHSC VAW Tübingen unverzeichnet B 17 AHSC Bad Hersfeld unverzeichnet B 18 Quellenrunde Bad Godesberg unverzeichnet B 19 AHV der Starkenburgia Gießen Abt N Nachlässe und Handakten N 1 Albin Angerer N 2 Werner Barthold N 3 Walter M Brod unverzeichnet N 4 Wilhelm Fabricius unverzeichnet N 5 Carl Manfred Frommel N 6 Robert Lehr N 7 Hans Reinhard Koch N 8 Adolf Lohmann N 9 Georg Meyer Erlach N 10 Herbert

    Original URL path: http://www.corpsarchive.de/index.php?option=com_content&view=article&id=49&Itemid=54 (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •