archive-de.com » DE » C » CHRISTLICHE-AKADEMIE-HALLE.DE

Total: 78

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Sterilgutversorg. | Christliche Akademie Halle
    Weiterbildung Fort und Weiterbildungen Sterilgutversorg Sterilgutversorgung Die Deutsche Gesellschaft für Sterilgutversorgung DGSV e V und das Robert Koch Institut sind in Deutschland die führenden Fachgesellschaften zur Förderung der Qualität bei der Aufbereitung von Medizinprodukten und der Qualifizierung der damit betrauten Personen Die Christliche Akademie ist durch die DGSV als Bildungseinrichtung anerkannt Unsere Lehrgänge sind auf der Grundlage der aktuellen Ausbildungsrichtlinien konzipiert In unserem Jahresprogramm 2014 bieten wir den Fachkundelehrgang Sterilgutversorgung

    Original URL path: http://www.christliche-akademie-halle.de/fort-und-weiterbildung/fachweiterbildungen/sterilgutversorgung.html (2016-02-16)
    Open archived version from archive


  • Fachkundelehrgang I (FK I) | Christliche Akademie Halle
    befähigen die Freigabe sterilisierten Gutes durchzuführen Zielgruppe Der Kurs richtet sich an Mitarbeitende der Sterilisationsabteilungen in Kliniken sowie an Mitarbeitende im ambulanten Bereich die die Aufbereitung von Sterilgut durchführen Inhaltliche Schwerpunkte Grundlagen der Mikrobiologie Grundlagen der Sterilisation Aufbereitung von Medizinprodukten Hygiene in Einrichtungen des Gesundheitswesens in Bezug zur Aufbereitung von Medizinprodukten Grundlagen der Desinfektion praxisrelevante rechtliche Rahmenbedingungen Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Dekontamination von Medizinprodukten Instrumentenkunde Verpackung Qualitätsmanagement und Validierung Zusammenarbeit mit Kunden und Lieferanten Kurswochen 22 26 Februar 2016 11 15 April 2016 23 27 Mai 2016 Kursnummer 4401 2016 Ablauf Der Lehrgang umfasst 120 Stunden in jeweils drei zusammenhängenden Kursblöcken Seminarzeiten sind jeweils von 8 30 Uhr bis 15 45 Uhr Zwischen den Theoriewochen muss ein Praktikum von 150 Stunden in einer ZSVA Aufbereitungseinheit erfolgen Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung ist ein sorgfältig dokumentierter Tätigkeitskatalog des Praxiseinsatzes Abschluss Der Lehrgang schließt mit einer schriftlichen einer praktischen und einer mündlichen Prüfung ab Das qualifizierte Zertifikat der DGSV berechtigt zum Führen der Tätigkeitsbezeichnung Technische Sterilisationsassistentin Technischer Sterilisationsassistent Kurskoordination Diese E Mail Adresse ist vor Spambots geschützt Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein Kursbeitrag 950 00 zzgl 60 00 Prüfungs und Zertifikatsgebühr Abmeldeschluss 25 Januar 2016 Hinweis Der Fachkundelehrgang Sterilgutversorgung ist nach den

    Original URL path: http://www.christliche-akademie-halle.de/fort-und-weiterbildung/fachweiterbildungen/sterilgutversorgung/fk-i-lehrgang.html (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Verantwortliche Pflegefachkraft (SGB XI) | Christliche Akademie Halle
    in der Leitungsfunktion in der ambulanten teilstationären oder vollstationären Pflege tätig sind bzw werden wollen Ziele des Kurses Die Teilnehmenden werden im Rahmen dieser Weiterbildung mit den Anforderungen an eine Pflegedienstleitung vertraut gemacht können Erfahrungen aus ihrem Tätigkeitsbereich reflektieren und ihr Berufsverständnis mit neuen Erkenntnissen aus den Inhalten des Kursangebots erweitern Inhaltliche Schwerpunkte Berufliches Selbstverständnis Berufsbild und Berufsethik Pflegeprozess Pflegewissenschaft Pflegetheorien Qualitätsmanagement Betreuungskonzepte Führen und Leiten sozialwissenschaftliche Grundlagen Mitarbeiterführung und Teamentwicklung Kommunikation und Konfliktlösung Gruppendynamik Moderation und Präsentation Unternehmensführung Organisationsentwicklung Recht betriebswirtschaftliche Grundlagen Marketing und Öffentlichkeitsarbeit Gesundheits und sozialpolitischer Lernbereich Demografie und Epidemiologie Gesundheitsförderung Pflegeberatung Hygiene Beginn 22 November 2016 Ende 28 November 2017 Ablauf Die berufsbegleitende Weiterbildung umfasst 460 Stunden Theorie im Studientagsystem jeweils dienstags von 8 30 Uhr bis 15 45 Uhr Im Verlauf des Kurses sind fünf Intensivwochen geplant 05 12 09 12 2016 27 02 03 03 2017 29 05 02 06 2017 11 09 15 09 2017 06 11 10 11 2017 Methoden 80 der theoretischen Weiterbildung finden als Präsenzzeit in den Räumen der CAGP statt 20 werden über die Erfüllung von Aufträgen Projekt und Hausarbeiten von den Teilnehmenden eigenverantwortlich erbracht Abschluss Die Weiterbildung schließt mit einer schriftlichen Leistungserbringung in den Bereichen Recht und BWL und im Bereich Führen und Leiten mit einer mündlichen Leistungserbringung ab Zudem ist eine Hausarbeit zu schreiben die Gegenstand des abschließenden Kolloquiums sein wird Teilnahme voraussetzungen eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Gesundheits und Kinder Krankenpfleger in oder Altenpfleger in sowie die Erlaubnis zur Führung der entsprechenden Berufsbezeichnung eine mindestens zweijährige Berufserfahrung in den letzten fünf Jahren davon nach Möglichkeit sechs Monate auch vertretungsweise als pflegerische Leitung Einverständnis des Arbeitgebers Kurskoordination Diese E Mail Adresse ist vor Spambots geschützt Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein Kursbeitrag 2 580 00 zzgl 77 00 Prüfungs und Zertifikatsgebühr Anmeldeschluss 25 Oktober 2016 Kursnummer 4412

    Original URL path: http://www.christliche-akademie-halle.de/fort-und-weiterbildung/funktionsbezogene-weiterbildungen/lap-2016.html (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Praxisanleiter/-in | Christliche Akademie Halle
    pädagogischen Arbeitsfeldes Zielgruppe Pflegende der ambulanten und stationären Pflege Arzthelfer innen Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten Hebammen und Entbindungspfleger sowie Mitarbeitende anderer Gesundheitsfachberufe Inhaltliche Schwerpunkte Neben pädagogischen und sozialwissenschaftlichen Grundlagen stehen Kommunikation und Leistungsbewertung sowie aktuelle Themen der Pflege und ihre Umsetzung im Anleitungsprozess im Vordergrund Methoden Vorträge Gruppenarbeiten und Diskussionsrunden Skills Lab Übungen Selbstlernphasen und Konsultationen Beginn 4 Oktober 2016 Ende 24 Mai 2017 Kolloquium und Zertifikatsübergabe Ablauf Die Weiterbildung umfasst 221 Stunden Theorie im Blocksystem Das Prüfungsmodul umfasst 27 Stunden davon 16 Stunden Vorbereitung 8 Stunden Kolloquium und 3 Stunden praktische Überprüfung Die Seminare beginnen täglich 8 30 Uhr und enden 15 45 Uhr Blockwochen 04 bis 07 10 2016 28 11 bis 02 12 2016 02 bis 05 01 2017 13 bis 17 02 2017 06 bis 10 03 2017 18 bis 21 04 2017 22 bis 24 05 2017 Abschluss Der berufspädagogische Weiterbildungskurs endet mit einem mündlichen Kolloquium mit einer praktischen Überprüfung Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten die Absolventen ein Zertifikat der Christlichen Akademie mit Fächernachweis Teilnahme voraussetzungen Abschluss in einem staatlich anerkannten Pflegeberuf oder einem anderen Beruf des Gesundheitswesens mindestens zwei Jahre Berufserfahrung nach Möglichkeit pädagogische Erfahrungen bei der Anleitung von Schülern bzw Auszubildenden Einverständnis des Arbeitgebers Kurskoordination

    Original URL path: http://www.christliche-akademie-halle.de/fort-und-weiterbildung/funktionsbezogene-weiterbildungen/praxisanleiter-in.html (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Praxisanleiter/-in in der Fachweiterbildung | Christliche Akademie Halle
    praktische Ausbildung in den entsprechenden Verbundkrankenhäusern Pflegekräfte mit entsprechender Fachweiterbildung und pädagogischer Zusatzqualifikation Ziele des Kurses Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwerben pädagogischmethodische Grundlagen für ihre Tätigkeit in der Praxisanleitung und insbesondere der Betreuung eines Teilnehmenden innerhalb seiner Fachweiterbildung Der Kurs vertieft und erweitert die Kenntnisse der kommunikativen Kompetenz der Leistungseinschätzung und beurteilung der Rollenveränderung sowie der rechtlichen Rahmenbedingungen eines pädagogischen Arbeitsfeldes Inhaltliche Schwerpunkte rechtliche Grundlagen der Fachweiterbildung und Berufsausbildung Rollenverständnis als Pädagoge Pädagogin und Prüfer in Pädagogik der Anleitung Leistungsbewertung Gesprächsführung in Anleitungssituationen aktuelle pflegewissenschaftliche Erkenntnisse Beginn 29 Februar 2016 Ende 17 Juni 2016 Kolloquium und Zertifikatsübergabe Ablauf Die Weiterbildung umfasst 100 Stunden Theorie und 24 Stunden selbstorganisiertes Lernen sowie die mündliche und praktische Prüfung Sie findet an den folgenden Kurstagen jeweils von 8 30 Uhr bis 15 45 Uhr statt 29 Februar bis 4 März 2016 7 bis 11 März 2016 14 bis 17 März 2016 17 Juni 2016 Kolloquium Methoden Durch Theorievermittlung Gruppenarbeiten und Diskussion werden die Unterrichtsinhalte anschaulich vermittelt Downloads über einen internen Bereich auf der Akademie Homepage erlauben einen stetigen Zugriff auf die Vorträge Die Erarbeitung einer pädagogisch orientierten Hausarbeit dient der Vertiefung der erworbenen pädagogischen Kenntnisse Abschluss Der berufspädagogische Weiterbildungskurs endet mit einer praktischen Prüfung im Anschluss an die Kurswochen und einem Kolloquium am 17 Juni 2016 Teilnahme voraussetzungen Abschluss als examinierte Pflegekraft sowie eine abgeschlossene Fachweiterbildung oder einen absolvierten Mentoren oder Praxisanleiterkurs von mindestens 100 Stunden nach Möglichkeit pädagogische Erfahrung bei der Anleitung Einverständnis des Arbeitgebers Kurskoordination Diese E Mail Adresse ist vor Spambots geschützt Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein Kursbeitrag 1 650 00 zzgl 77 00 Prüfungsgebühr Anmeldeschluss 8 Februar 2016 Kursnummer 4402 2016 Hinweis Mit erfolgreichem Abschluss dieser Weiterbildung ist ebenso die Praxisanleitung in der Ausbildung von Gesundheits und Pflegeberufen möglich Anmeldeformular Anmeldeformular 2016 BPS FWB pdf Wenn Sie den Internet

    Original URL path: http://www.christliche-akademie-halle.de/fort-und-weiterbildung/funktionsbezogene-weiterbildungen/praxisanleiter-fachweiterbildung.html (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Stationsleitung | Christliche Akademie Halle
    Kontext Organisationsstrukturen im Gesundheitswesen Rollenverständnis im klinischen Kontext Pflegewissenschaftlicher Lernbereich berufliches Selbstverständnis pflegewissenschaftliche Grundlagen Qualität und Qualitätssicherung Berufskunde Betriebswirtschaftlicher Lernbereich Strukturen in klinischen Unternehmen Planung und Organisation von pflegerelevanten Prozessen Krankenhausfinanzierung Beginn 12 September 2016 Ende 8 November 2017 Ablauf Die Weiterbildung findet mittwochs in der Zeit von 8 30 Uhr bis 15 45 Uhr statt Zudem sind fünf Intensivwochen geplant 12 bis 16 September 2016 12 bis 16 Dezember 2016 13 bis 17 März 2017 15 bis 19 Mai 2017 11 bis 15 September 2017 Abschluss Nach dem Nachweis der erfolgreich erbrachten Leistungen Referate Hausarbeiten mündliche und schriftliche Prüfung wird ein Zeugnis der DKG und der Christlichen Akademie ausgestellt Teilnahme voraussetzungen eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Gesundheits und Kinder Krankenpfleger in oder Altenpfleger in sowie die Erlaubnis zur Führung der entsprechenden Berufsbezeichnung möglichst Nachweis über eine mindestens sechsmonatige Tätigkeit in leitender Position z B stellvertretende Leitung einer Abteilung einer Station oder eines Fach bzw Wohnbereiches oder in einer Praxis Kurskoordination N N Kursbeitrag 4 450 00 zzgl 77 00 Zertifkatsgebühr Anmeldeschluss 15 August 2016 Kursnummer 4406 2015 Hinweis Erfolgreich abgeschlossene Weiterbildungen die nach den Empfehlungen der DKG durchgeführt wurden berechtigen zum Führen der erworbenen Berufsbezeichnung in Sachsen Anhalt Thüringen

    Original URL path: http://www.christliche-akademie-halle.de/fort-und-weiterbildung/funktionsbezogene-weiterbildungen/stationsleitung.html (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Fortbildungstage und -nachmittage | Christliche Akademie Halle
    den Inhaltsstoffen und Anwendungsmöglichkeiten der Aromatherapie Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit Düfte zu erkennen und sich über vielfältige Mischungen zu informieren Dozentin Monique Kaiser Leitende Hebamme am Krankenhaus St Elisabeth und St Barbara Halle Aromatherapeutin Anmeldeschluss 23 02 2016 Kursnummer 4617 2016 22 03 2016 09 00 15 45 Uhr Thema Stress In dieser Fortbildung sollen individueller Anspruch organisatorischer Auftrag und gesellschaftliche Anforderungen an die berufliche Rolle vor dem Hintergrund des Belastungsprozesses Burnout reflektiert werden Ziel ist das Erkennen von Präventions und Kompensationsmöglichkeiten erlebter beruflicher Belastungen Dozentin Dr rer medic Susanne Milek Dipl Medizinpädagogin Supervisorin und Coach DGSv Anmeldeschluss 08 03 2016 Kursnummer 4618 2016 05 04 2016 13 30 16 00 Uhr Thema Rechtliche Aspekte im Alltag der Pflege Folgende Fragen stehen im Mittelpunkt Welche ärztlichen Aufgaben können an das medizinische Assistenzpersonal delegiert werden Was ist zu beachten wenn Patienten gerichtlich bestellte Betreuer oder Bevollmächtigte haben Welche Kriterien sind im Umgang mit schwerkranken und sterbenden Menschen aus rechtlicher Sicht zu beachten Desweiteren werden berufsspezifische Straftatbestände und ihre gesetzlicher Strafrahmen aufgezeigt Dozentin Gabriele Huber Schabel Rechtsanwältin Anmeldeschluss 22 03 2016 Kursnummer 4619 2016 26 04 2016 09 00 15 45 Uhr Thema 4 Hygienetag Welche Konsequenzen ergeben sich aus der aktualisierten Empfehlung zur Prävention und Kontrolle von MRSA in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention KRINKO beim Robert Koch Institut Weitere Schwerpunkte sind das Erstellen von einrichtungsspezifischen Risikoanalysen die präzise Risikobewertung durch genaue Festlegungen in den medizinischen Einrichtungen sowie die Kenntnisvermittlung über Methoden zur erfolgreichen Dekolonisierung im Krankenhausgeschehen Dozentin Sylke Grabaum Fachkraft für Krankenhaushygiene Krankenhaus Martha Maria Halle Dölau Uta Wernicke Dipl Medizinpädagogin Anmeldeschluss 12 04 2016 Kursnummer 4620 2016 24 05 2016 13 30 16 00 Uhr Thema Trachealkanülen Im Fokus dieses Fortbildungsnachmittages stehen die Vermittlung theoretischer Grundlagen über die Anlage Pflege und Versorgung von

    Original URL path: http://www.christliche-akademie-halle.de/fort-und-weiterbildung/workshops-und-fortbildungen/fortbildungstage.html (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Fortbildung für Stations- und Bereichsleitungen | Christliche Akademie Halle
    00 Uhr Thema Mitarbeitergespräche souverän gestalten Bei der Ausübung der Leitungsfunktion ist der professionelle Einsatz verschiedener Führungsinstrumente unentbehrlich Dazu gehört auch das Mitarbeitergespräch Thematisiert werden u a Gesprächsformen sowie die Möglichkeiten der Herangehensweise und praktischen Umsetzung Das Einbringen eigener Erfahrungen ist ausdrücklich erwünscht und trägt dazu bei die eigene Sicherheit in diesen Situationen zu stärken Dozentin Claudia Germo Dipl Pflege und Gesundheitswissenschaftlerin Abmeldeschluss 08 03 2016 Kursnummer 4601 2016 07 Juni 2016 09 00 16 00 Uhr Thema Mitarbeitermotivation in der Pflege Welchen Anteil haben Leitungskräfte an motivierten Mitarbeitern Die Motivation von Mitarbeitern ist in der täglichen Arbeit ständig präsent Neben Motivationsformen und möglichkeiten werden u a typische Situationen aufgegriffen und analysiert die beispielhaft für die Praxis sind Dozentin Daniela Franke Luderer Dipl Pädagogin an der Christlichen Akademie Anmeldeschluss 24 05 2016 Kursnummer 4602 2016 20 09 2016 09 00 16 00 Uhr Thema Ich als Führungspersönlichkeit Führungspersönlichkeit zu sein verlangt im Arbeitsalltag stetig objektiv kritisch lösungsorientiert und vor allem konsequent zu sein Ziel dieser Fortbildung ist es sich mit den eigenen Ansprüchen an sich selbst und den entsprechenden Konsequenzen auseinander zu setzen Dozentin Michaela Kettmann Dipl Pflege und Gesundheitswissenschaftlerin und Stv pädagogische Leiterin an der Christlichen Akademie Anmeldeschluss 06 09 2016 Kursnummer 4603 2016 01 11 2016 09 00 16 00 Uhr Thema Moderation von Teambesprechungen Teambesprechungen bieten Raum für offenen Austausch für positive und kritische Rückmeldungen können die Zusammenarbeit stärken und eine wichtige Säule für eine gute Teamarbeit sein Ziel dieser Fortbildung ist es verschiedene Aspekte Chancen und Grenzen der Gestaltung von Teamsitzungen zu beleuchten um in Zukunft die eigenen Teamsitzungen mit neuen Impulsen zu bereichern und zu optimieren Dozentin Bettina Engelbrecht Dipl Sprechwissenschaftlerin Trainerin für Rhetorik Kommunikation und Konfliktbearbeitung Anmeldeschluss 18 10 2016 Kursnummer 4604 2016 Teilnahmebeitrag 120 00 je Veranstaltung inkl Tagungsgetränke Für Ihre Anmeldung benötigen

    Original URL path: http://www.christliche-akademie-halle.de/fort-und-weiterbildung/workshops-und-fortbildungen/workshops-stationsleitung-und-bereichsleitungen.html (2016-02-16)
    Open archived version from archive



  •