archive-de.com » DE » C » CHRISTLICHE-AKADEMIE-HALLE.DE

Total: 78

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Algesiologische Fachassistenz | Christliche Akademie Halle
    patienten und situationsangepasste Interventionen anzubieten um Schmerzen vorzubeugen sie auf ein erträgliches Maß zu reduzieren oder zu beseitigen Inhaltliche Schwerpunkte Die Weiterbildung orientiert sich am schmerztherapeutischen Curriculum der DGSS 5 überarbeitete und erweiterte Auflage Juni 2014 und setzt sich aus einem Grund und Aufbaukurs zusammen Grundkurs Grundlagen der Anatomie Physiologie und Pathophysiologie des Schmerzes Schmerzarten Schmerzerhebung Schmerzmessung Schmerzdokumentation Schulung und Beratung von Patienten und Angehörigen medikamentöse Schmerztherapie Akutschmerztherapie invasive Schmerztherapie psychologische Aspekte des Schmerzes multimodales Therapiekonzept Aufbaukurs nichtmedikamentöse Therapieverfahren akute und chronische nichttumorbedingte Schmerzsyndrome Schmerzmanagement beim alten demenziell erkrankten Menschen Schmerzmanagement bei Kindern und Jugendlichen Tumorschmerz Kurstage 7 bis 9 November 2016 21 bis 23 November 2016 Seminarzeiten Die Kurstage finden jeweils Montag bis Mittwoch ganztägig von 8 30 Uhr bis 15 45 Uhr statt Abschluss Der Kurs endet mit einer schriftlichen Prüfung Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten die Absolventen eine Zertifizierung zur Algesiologischen Fachassistenz der Deutschen Schmerzgesellschaft e V verbunden mit dem Zertifikat der Christlichen Akademie Teilnahme voraussetzungen abgeschlossene Berufsausbildung in einem medizinischen Assistenzberuf bzw in der Pflege sowie die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Kurskoordination Diese E Mail Adresse ist vor Spambots geschützt Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein Kursbeitrag 630 00 550 00 für Mitglieder der Deutschen Schmerzgesellschaft

    Original URL path: http://www.christliche-akademie-halle.de/fort-und-weiterbildung/fachweiterbildungen/algesiologische-fachassistenz.html (2016-02-16)
    Open archived version from archive


  • Anästhesie und Intensivpflege | Christliche Akademie Halle
    kennen und in ihrem Kontext handeln sich selbst im beruflichen Handeln wahrnehmen Beginn 24 Oktober 2016 Ende 19 Oktober 2018 Ablauf Die zweijährige berufsbegleitende Weiterbildung umfasst 720 Stunden Theorie und findet in 18 Präsenzwochen statt Sie wird nach den Empfehlungen der Deutschen Krankenhausgesellschaft DKG vom 20 September 2011 durchgeführt Der praktische Teil der Weiterbildung umfasst 1 800 Stunden Praktika in den Bereichen 500 Stunden operative Intensivpflege 500 Stunden konservative Intensivpflege alternativ 1 000 Stunden interdisziplinäre Intensivpflege 500 Stunden Anästhesie 300 Stunden zur individuellen Verteilung auf die vorgenannten Bereiche oder weitere Funktionsbereiche z B Dialyse Herzlatheter Abteilung ZEntrale Notfallaufnahme Kinderintensivstation zu verteilen Methoden Wir verstehen Lehren und Lernen als Interaktionsprozess der die Selbst und Mitbestimmungsfähigkeit und somit die Eigenverantwortung der Weiterbildungsteilnehmerinnen und teilnehmer fördert Im Zusammenhang mit der Entwicklung einer größeren Handlungskompetenz im Pflegeberuf kommt dem selbstständigen Lernprozess eine eigene Bedeutung zu Eigenstudienanteil Erstellen und Halten von Referaten Bearbeitung von Lernaufgaben und Praxisaufträgen schriftliche Klausuren Projekt und Fallarbeit Anfertigen der Abschlussarbeit Abschluss Voraussetzung für einen erfolgreichen Abschluss der Weiterbildung ist die Erbringung aller geforderten Leistungsnachweise die Einhaltung der Präsenzzeiten in den theoretischen und praktischen Weiterbildungsanteilen sowie die Erfüllung der praktischen schriftlichen und mündlichen Prüfungsleistungen Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten die Absolventen ein Zeugnis nach den Empfehlungen der DKG und einen Leistungsnachweis der Christlichen Akademie Teilnahme voraussetzungen eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Gesundheits und Kinder Krankenpfleger in sowie die Erlaubnis zur Führung der entsprechenden Berufsbezeichnung eine mindestens sechsmonatige Berufserfahrung im Fachbereich der Anästhesie und oder Intensivmedizin Einverständnis und Sicherstellung der Praktika und Praxisanleitungen durch den Arbeitgeber Kurskoordination Diese E Mail Adresse ist vor Spambots geschützt Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein Kursbeitrag 4 700 00 zzgl 77 00 Prüfungsgebühr Anmeldeschluss 26 September 2016 Kursnummer 4410 2016 Hinweis Erfolgreich abgeschlossene Weiterbildungen die nach den Empfehlungen der DKG durchgeführt wurden berechtigen zum Führen der erworbenen

    Original URL path: http://www.christliche-akademie-halle.de/fort-und-weiterbildung/fachweiterbildungen/intensivpflege.html (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Basiskurs Wundexperte ICW e.V. | Christliche Akademie Halle
    Ursachen von Wundheilungsstörungen und Grundlagen zur sachgerechten Versorgung von Menschen mit chronischen Wunden vermittelt Darüber hinaus werden die Teilnehmenden Maßnahmen zur Prävention chronischer Wunden kennenlernen und sich Kenntnisse auf dem Gebiet der Kommunikation Beratung und Anleitung von Menschen mit chronischen Wunden und deren Angehörigen erwerben Inhaltliche Schwerpunkte Grundlagen der Wundversorgung Aufbau und Funktionen der gesunden Haut Wundarten Wundheilung und Wundheilungsstörungen Wundabdeckung und lokale Behandlung von Wunde Wundrand und Wundumgebung hygienische Maßnahmen zur Unterbrechung von Infektionsketten im Rahmen der Wundbehandlung entsprechend Empfehlungen des Robert Koch Instituts Erkennen und Einschätzen der Situation von Menschen mit chronischen Wunden und Schwerpunkte der Pflege anhand der Expertenstandards Dekubitusprophylaxe Schmerzmanagement Pflege von Menschen mit chronischen Wunden Ernährung und Wundmanagement Grundlagen der Schulung und Beratung von Menschen mit chronischen Wunden Wunddokumentation und Haftungsrecht Beginn 17 Oktober 2016 Ende 3 April 2017 Zertifikatsübergabe Ablauf Das Seminar umfasst 7 Tage Theorie 56 Stunden zuzüglich einer Stunde Kursorganisation In diesem Zeitrahmen ist eine 90 minütige schriftliche Abschlussprüfung enthalten Ein weiterer Tag ist zum Abschluss des Kurses und zur Zertifikatsübergabe geplant Die Seminarzeiten sind jeweils montags von 8 30 Uhr bis 15 45 Uhr Im Anschluss an den theoretischen Teil des Basisseminars findet eine zweitägige Hospitation in einer Einrichtung in welcher vornehmlich Menschen mit chronischen Wunden betreut werden statt Darüber ist ein Hospitationsbericht anzufertigen Methoden Die Seminareinheiten beinhalten theoretische Inputs incol Präsentationen Selbsterarbeitungen und Gesprächsrunden Zudem gibt es eine Praxisphase mit Hospitation Abschluss Die Absolventen erwerben nach bestandener Prüfung den Abschluss als Wundexperte ICW PersCertTÜV Das Zertifikat ist 5 Jahre gültig Teilnahme voraussetzungen Entsprechend den Vorgaben der Initiative Chronische den e V müssen die Teilnehmenden einen der folgenden Berufsabschlüsse vorweisen CTA Chirurgisch technische Assistenten COA Chirurgisch Operative Assistenten Diabetesberaterin oder berater Medizinische Fachangestellte Heilpraktikerin oder Heilpraktiker Pflegefachkraft Podologin oder Podologe Pharmazeutisch Technische Assistentin oder Pharmazeutisch Technischer Assistent Einverständniserklärung des Arbeitgebers Kurskoordination

    Original URL path: http://www.christliche-akademie-halle.de/fort-und-weiterbildung/fachweiterbildungen/basiskurs-wundexperte.html (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Hygienefachkraft | Christliche Akademie Halle
    das Hygienebewusstsein mit gezielten Maßnahmen der Erkennung Verhütung Überwachung und Bekämpfung von Infektionen verbessert werden Inhaltliche Schwerpunkte Die Weiterbildung erfolgt nach dem Curriculum der CAGP in Anlehnung an die Vorgaben der Vereinigung der Hygienefachkräfte in Deutschland e V VHD und den Richtlinien des Robert Koch Instituts Themen sind unter anderem Grundlagen der medizinischen Mikrobiologie Grundlagen der Hygiene spezielle Krankenhaushygiene Grundlagen der technischen Krankenhaushygiene und des Krankenhausbaus Qualitätsmanagement Krankenhausbetriebsorganisation sozialwissenschaftliche Grundlagen und Kommunikation Rechtskunde Beginn 17 Oktober 2016 Einführungswoche Ende 17 Oktober 2018 Zeugnisausgabe Ablauf Der Kurs umfasst 750 Stunden Theorie entsprechend 94 Präsenztage Organisiert sind diese in einem Einführungsblock mit fünf Tagen im Studientagsystem Seminartag Mittwoch und in vier Intensivwochen Die Seminare finden jeweils von 8 30 Uhr bis 15 45 Uhr statt Im fachpraktischen Teil der Weiterbildung sind folgende Praktika 1 200 Stunden zu absolvieren krankenhaushygienische Praktika 3 x 4 Wochen intensivmedizinischer Pflegebereich 3 Wochen OP Bereich 3 Wochen Zentrale Sterilgutversorgungsabteilung 2 Wochen Mikrobiologische Abteilung oder Labor 2 Wochen chirurgisch pflegerischer Bereich 2 Wochen internistisch pflegerischer Bereich 2 Wochen Hygieneinstitut oder Gesundheitsamt 2 Wochen Krankenhausküche 1 Woche technische Abteilung 1 Woche Praktika die nicht in der eigenen Einrichtung erfolgen können sollen in enger Absprache mit der Pflegedirektion der eigenen Einrichtung und der Kursleitung der Christlichen Akademie in anderen Institutionen absolviert werden Methoden Die Vermittlung umfangreicher Kenntnisse erfordert eine methodische Vielfalt In Diskussionen Vorträgen Gruppenarbeiten Internetrecherchen praxisbezogenen Exkursionen u a können die Teilnehmenden ihr Wissen erwerben und vertiefen Abschluss Die Weiterbildung schließt mit einer im Kolloquium zu verteidigenden Hausarbeit ab Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten die Teilnehmenden ein Zeugnis der Christlichen Akademie mit dem Nachweis der Modulinhalte Teilnahme voraussetzungen eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Gesundheits und Kinder Krankenpfleger in sowie die Erlaubnis zur Führung der entsprechenden Berufsbezeichnung eine mindestens dreijährige Berufserfahrung davon nach Möglichkeit in der Krankenhaushygiene Computerkenntnisse sind empfehlenswert Einverständnis

    Original URL path: http://www.christliche-akademie-halle.de/fort-und-weiterbildung/fachweiterbildungen/hygienefachkraft.html (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Hygiene SGB V | Christliche Akademie Halle
    der Pflege zu qualifizieren Ziele des Kurses Die Fortbildung soll Pflegefachkräfte in die Lage versetzen als Verbindung zwischen Hygienefachkraft und Stations Bereichspersonal zur Akzeptanz und Umsetzung empfohlener hygienischer Maßnahmen beizutragen Zielgruppe Pflegende die in der ambulanten oder stationären Pflege als Hygienebeauftragte tätig sind oder tätig sein werden Inhaltliche Schwerpunkte Modul 1 betrieblich organisatorische Inhalte wie gesetzliche und normative Regelungen zur Krankenhaushygiene Hygienemanagement Grundlagen der Antiseptik und Desinfektion Anforderungen an die Ver und Entsorgung Modul 2 abteilungs und bereichsbezogene Inhalte wie Verfahren zur Prävention von nosokomialen Infektionen Hygieneanforderungen in verschiedenen Funktions und Risikobereichen Modul 3 Ausbruchsmanagement und Surveillance von nosokomialen Infektionen Modul 4 Einführung in eine konstruktive Gesprächsführung als Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit auf Station Kurstage 30 Mai bis 1 Juni 2016 20 bis 22 Juni 2016 Ablauf Die Fortbildung umfasst 48 Theoriestunden Die Seminarzeiten sind jeweils Montag bis Mittwoch in der Zeit von 8 30 Uhr bis 15 45 Uhr Abschluss Die Teilnehmenden erhalten nach bestandener Prüfung ein qualifiziertes Zertifikat der Christlichen Akademie Teilnahme voraussetzungen staatliche Anerkennung zum zur Gesundheits und Krankenpfleger pflegerin mit mehrjähriger Berufserfahrung für andere Berufsgruppen gilt entsprechendes Einverständnis des Arbeitgebers Kurskoordination Diese E Mail Adresse ist vor Spambots geschützt Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein

    Original URL path: http://www.christliche-akademie-halle.de/fort-und-weiterbildung/fachweiterbildungen/hygienebeauftragte-sgb-xi.html (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Palliative Care | Christliche Akademie Halle
    ihrem familiären Umfeld haben auf ganz besondere Weise das Recht auf Wahrnehmung und Berücksichtigung ihrer Persönlichkeit sowie auf eine individuelle Therapie und Pflege Für die Behandlung Betreuung und Pflege ist ein multiprofessionelles Team notwendig Die Weiterbildung nach dem Bonner Curriculum erfüllt die Anforderungen der Rahmenvereinbarung nach 39a SGB V Ziele des Kurses Der DGP zertifizierte Kurs Palliative Care nach dem Basiscurriculum Palliative Care von Kern Müller Aurnhammer bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit in atmosphärisch geschützten Räumen mit ausreichend Rückzugsmöglichkeiten ihre Fachkompetenz sowie Kommunikations und Teamfähigkeit in der Arbeit mit schwerkranken und sterbenden Menschen weiterzuentwickeln Zielgruppe Die berufsbegleitende Zusatzqualifikation richtet sich an professionell Pflegende aus ambulanten und stationären Einrichtungen der Kranken und Altenpflege Inhaltliche Schwerpunkte Grundprinzipien von Palliative Care und Hospizarbeit symptomorientiertes Arbeiten anhand exemplarischer Krankheitsbilder körperliche Aspekte in der Pflege Grundlagen der psycho sozialen Begleitung spirituelle und kulturelle Bedürfnisse ethische und rechtliche Aspekte der Pflege Teamarbeit und Selbstpflege Qualitätssicherung in der Pflege Kurswochen 9 bis 13 Mai 2016 24 bis 28 Oktober 2016 20 bis 24 März 2017 25 bis 29 September 2017 Seminarzeiten Die Kurstage beginnen 8 30 Uhr und enden 15 45 Uhr Abschluss Die Teilnehmenden erhalten nach erfolgreichem Abschluss das Zertifikat des Zentrums für Palliativmedizin in Bonn Ein erfolgreicher Abschluss in diesem Kurs ist die Voraussetzung zur Teilnahme an einem Aufbaukurs Palliative Care Teilnahme voraussetzungen Abschluss in einem staatlich anerkannten Pflegeberuf und die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung eine mindestens zweijährige Berufserfahrung Nachweis einer sechsmonatigen Berufspraxis in der Palliativpflege im Rahmen der Weiterbildung Einverständnis des Arbeitgebers Fachliche Leitung Kathrin Dietzl Zertifizierte Palliative Care Trainerin Kursbeitrag 1 210 00 zzgl 77 00 Zertifkatsgebühr Kursnummer 4404 2016 Hinweis Die Christliche Akademie bietet auch 2016 Praxis und Vertiefungstage im Bereich Palliative Care an Mehr dazu finden Sie rechtzeitig auf unserer Homepage oder auf unseren aktuellen Veranstaltungspostern der Fortbildungstage und nachmittage

    Original URL path: http://www.christliche-akademie-halle.de/fort-und-weiterbildung/fachweiterbildungen/palliative-care.html (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Psychiatrie | Christliche Akademie Halle
    der psychiatrischen psychotherapeutischen und psychosomatischen Pflege Pflege von Menschen in der Psychiatrie Psychotherapie und Psychosomatik Rahmenbedingungen in der Psychiatrie Psychotherapie und Psychosomatik sich selbst im beruflichen Handeln wahrnehmen Darüber hinaus sind folgende Praktika zu absolvieren mindestens 500 Stunden in einem und mindestens jeweils 300 Stunden in zwei weiteren der Einsatzbereiche Allgemeinpsychiatrie Sucht Gerontopsychiatrie Kinder und Jugendpsychiatrie Psychosomatik Psychotherapie mindestens jeweils 200 Stunden in den Einsatzbereichen Tagesklinik und oder Ambulanz komplementäre Dienste und Einrichtungen Die praktische Weiterbildung ist durch einen eine Praxisanleiter in vor Ort sicherzustellen Wenn nicht alle Praktika in der eigenen Einrichtung absolviert werden können obliegt es der Pflegedienstleitung in Absprache mit den Praxisanleitern und der Christlichen Akademie Hospitationen in den dafür vorgesehenen Einrichtungen zu ermöglichen Methoden 80 der theoretischen Weiterbildung finden als Präsenzzeit an der Christlichen Akademie statt 20 werden über die Erfüllung von Praxisaufträgen Projekt und Hausarbeiten von den Teilnehmenden eigenverantwortlich erbracht Beginn 5 Oktober 2015 Ende 5 Oktober 2017 Ablauf Die Weiterbildung findet in 19 Blockwochen montags bis freitags jeweils in der Zeit von 8 30 Uhr bis 15 45 Uhr statt Abschluss Die Erfüllung der Praktika und Praxisaufträge sowie alle erfolgreich bestandenen Leistungsüberprüfungen bilden die Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung Die Prüfungsleistungen am Ende der Weiterbildung umfassen eine schriftliche eine mündliche und eine praktische Prüfung Darüber hinaus ist eine Hausarbeit anzufertigen die im Rahmen der mündlichen Prüfung zu verteidigen ist Über die erfolgreich abgeschlossene Prüfungsleistung wird ein Zeugnis mit Fächernachweis der DKG ausgestellt Teilnahme voraussetzungen eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Gesundheits und Kinder Krankenpfleger in oder Altenpfleger in sowie die Erlaubnis zur Führung der entsprechenden Berufsbezeichnung und entsprechender Berufserfahrung eine mindestens sechsmonatige Berufserfahrung in der psychiatrischen psychotherapeutischen oder psychosomatischen Pflege Einverständnis und Sicherstellung von Praxisanleitungen durch den Arbeitgeber Kurskoordination Diese E Mail Adresse ist vor Spambots geschützt Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein Kursbeitrag

    Original URL path: http://www.christliche-akademie-halle.de/fort-und-weiterbildung/fachweiterbildungen/psychiatrie.html (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Sedierung in der Endoskopie | Christliche Akademie Halle
    Risiken zu senken und Komplikationen zu erkennen sowie professionell zu behandeln Ziele des Kurses In diesem 3 Tage Basiskurs erwerben die Teilnehmenden Kenntnisse Fähigkeiten und Fertigkeiten in der Vorbereitung Durchführung und Nachsorge im Rahmen der Sedierung sowie im Zwischenmanagement Zielgruppe Das Kursangebot richtet sich an folgendes Endoskopiepersonal Gesundheits und Krankenpflegerinnen pfleger mit und ohne absolvierte Fachweiterbildung für den Endoskopiedienst die im Rahmen von endoskopischen Eingriffen in die Analgosedierung eingebunden sind Arzthelferinnen und Arzthelfer bzw medizinische Fachangestellte mit und ohne absolvierter Fachqualifikation gastroenterologische Endoskopie die im Rahmen von endoskopischen Eingriffen in die Analgosedierung eingebunden sind Gesundheits und Krankenpflegerinnen pfleger die sich momentan in einer Fachweiterbildung für den Endoskopiedienst befinden Arzthelferinnen und Arzthelfer bzw medizinische Fachangestellte die sich momentan in einer Fachqualifikation für die gastroenterologische Endoskopie befinden Inhaltliche Schwerpunkte Dieser 3 Tage Basiskurs gliedert sich in einen theoretischen Teil 16 Stunden und einen praktischen Teil 8 Stunden Im theoretischen Teil werden folgende Themen vermittelt Pharmakologie strukturelle personelle Voraussetzungen prä und intraendoskopisches Management Komplikationsmanagement postendoskopische Überwachung Dokumentation und Qualitätssicherung juristische Aspekte Der Fokus des praktischen Teils liegt auf Reanimationstraining und Simulatortraining mit Besprechung nach einzelnen Übungen Kurstage 16 bis 18 März 2016 Seminarzeiten Die Kurstage beginnen 8 30 Uhr und enden 15 45 Uhr Abschluss Das theoretische Modul endet mit einer schriftlichen Prüfung Die praktische Prüfung wird direkt im Kurs als interaktives Modul mit Ergebnisdiskussion durchgeführt Nach erfolgreich bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmenden ein qualifiziertes Zertifikat der Christlichen Akademie der DEGEA sowie der DGVS Kurskoordination Diese E Mail Adresse ist vor Spambots geschützt Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein Kursbeitrag 400 00 Kursnummer 4403 2016 Anmeldeschluss 24 Februar 2016 Hinweise Die Christliche Akademie ist mit diesem Kurs als Bildungszentrum von der Deutschen Gesellschaft für Endoskopie und Assistenzpersonal DEGEA anerkannt Die Christliche Akademie bietet am 18 November 2016 einen Refreshertag zum Basiskurs an Anmeldeformular

    Original URL path: http://www.christliche-akademie-halle.de/fort-und-weiterbildung/fachweiterbildungen/sedierung.html (2016-02-16)
    Open archived version from archive



  •