archive-de.com » DE » C » CFI-KINDERHILFE.DE

Total: 351

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • CFI Kinderhilfe: Aktuelles
    2015 Las Palmas Kinderdorf Momentan leben in Las Palmas 49 Kinder in sechs Wohneinrichtungen Auch dieses Projekt ist sehr erfolgreich damit Kinder auf ein eigenständiges Leben vorzubereiten Dank der Hilfe von Paten konnten schon viele Kinder eine Ausbildung abschließen bis hin zu Universitätsabschlüssen Unsere Uniabsolventen berichten oft davon wie schwer es für andere Studenten ist die Uni abzuschließen Unsere Jugendlichen sind sich bewusst was sie hier für eine Chance erhalten und sind Gott dankbar dafür aber auch den Spendern die ihnen dies möglich machten 2013 wurde im Kinderdorf mit dem Aufbau einer Fischereiwirtschaft begonnen Das Projekt entwickelt sich gut und die Fische sind sehr begehrt Wenn genug Geld zusammen kommt soll das Projekt ausgeweitet werden Das Kinderdorf wurde vor mehr als 30 Jahren gegründet und daher sind an den Gebäuden mittlerweile einige Reparaturen notwendig 2014 wurde eines der Häuser von einer Gruppe Freiwilliger aus den USA komplett renoviert Weitere sollen folgen Eine der größten Herausforderungen für das Projekt sind die häufigen Stromausfälle im lokalen Netz Dieser Mangel beeinflusst das Leben der Kinder in vielerlei Hinsicht Es gibt zwar einen Generator doch der ist sehr alt und sein Betrieb kostet viel Geld was bei dem knappen Budget des Dorfes eine große

    Original URL path: http://www.cfi-kinderhilfe.de/kinderdoerfer/dominikanische-rep/aktuelles/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • CFI Kinderhilfe: Hintergründe
    die Armutsrate heute wie vor dreißig Jahren schon sehr hoch auch wenn man nicht von allgemeinem Elend sprechen kann Allerdings leben ca 10 bis 15 der Bevölkerung in extremer Armut Es herrscht eine sehr hohe Arbeitslosigkeit ca 30 dazu kommt eine weit verbreitete Unterbeschäftigung Die Menschen sind mangels eigenen Verdienstes auf Transferzahlungen von im Ausland lebenden Verwandten angewiesen Der Schulbesuch ist zwar kostenlos bei allgemeiner Schulpflicht viele Familien können ihre Kinder aber nicht zur Schule schicken zum einen weil diese in ländlichen Gegenden zu weit entfernt sind und zum anderen weil die vorschriftsmäßige einheitliche Schuluniform für sie zu teuer ist Die Konsequenz all dessen ist eine Analphabetenrate von ca 16 in der Bevölkerung Resultierend aus den allgemein schlechten Lebensbedingungen bestehen und bestanden viele Probleme in der Gesellschaft wie Alkoholismus Drogenkonsum Prostitution und Missbrauch Heute wie damals werden Kinder sich selbst überlassen oder sind Waisen und leben auf der Straße oder mehr schlecht als recht bei Verwandten Um diesen Kindern zu helfen wurde 1982 das Kinderdorf El Hogar Campestre Adventista Las Palmas gegründet Es liegt in ländlichem Umfeld in der Nähe der Stadt Bonao Es gibt dort außer den 10 Häusern für die Familien eine eigene Schule die anerkannte Abschlüsse bis

    Original URL path: http://www.cfi-kinderhilfe.de/kinderdoerfer/dominikanische-rep/hintergruende/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • CFI Kinderhilfe: Region
    einer Sofortspende mit einer Dauerspende mit einer Patenschaft Spendenkonto Kto Nr 87 53 500 BLZ 660 205 00 Spenden Über uns Kinderdörfer Bildung Gesundheit Sie sind hier Startseite Kinderdörfer Dominikanische Rep Region Region Kongo Rumänien Indien Kambodscha Philippinen Sri Lanka

    Original URL path: http://www.cfi-kinderhilfe.de/kinderdoerfer/dominikanische-rep/region/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • CFI Kinderhilfe: Kinder
    mit einer Dauerspende mit einer Patenschaft Spendenkonto Kto Nr 87 53 500 BLZ 660 205 00 Spenden Über uns Kinderdörfer Bildung Gesundheit Sie sind hier Startseite Kinderdörfer Dominikanische Rep Kinder Kinder Kongo Rumänien Indien Kambodscha Philippinen Sri Lanka Thailand Guatemala

    Original URL path: http://www.cfi-kinderhilfe.de/kinderdoerfer/dominikanische-rep/kinder/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • CFI Kinderhilfe: Renato
    Kinderdorf Las Palmas in der Dominikanischen Republik Er hat niemals zuvor die Wärme und Freude eines Weihnachtsfestes erfahren Seine Mutter und die ganze Familie verachteten und misshandelten den Jungen Jeden Tag flüchtete er aus dem Haus das sein Zuhause sein sollte und verbrachte den ganzen Tag auf der Straße um den Misshandlungen und Erniedrigungen zu entgehen Renato lernte dass das einzige worauf er zählen konnte die Straße war die ihm Freiheit und Schutz vor seiner eigenen Familie bot Nahrung um seinen immerwährenden Hunger zu stillen fand er in den Mülltonnen der Nachbarn Diese Nachbarn sahen das Elend des Jungen wie er Tag für Tag durch die Straßen irrte in den Mülltonnen nach Essen suchte und dankbar war für jede noch so kleine freundliche Geste eines Menschen der ihn beachtete Er sehnte sich nach Liebe und Geborgenheit und einem freundlichen Wort Mitfühlende Menschen machten den Direktor des Kinderdorfes Las Palmas auf den Jungen aufmerksam Dieser prüfte den Fall und in Absprache mit den zuständigen Behörden wurde Renato in das Kinderdorf aufgenommen So bekommt Renato Weihnachten 2011 das schönste Geschenk dass es für ein einsames Kind geben kann das Geschenk einer liebenden Familie und eines sicheren Zuhauses Renatos Geschichte ist ein Beispiel

    Original URL path: http://www.cfi-kinderhilfe.de/kinderdoerfer/dominikanische-rep/kinder/renato/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • CFI Kinderhilfe: Rosa und Mateo
    die Familie bereits verlassen bevor sie alt genug waren um sich an ihn zu erinnern Als dann tragischerweise ihre Mutter starb waren die beiden vollkommen alleine Sie konnten nur überleben weil ihnen die Nachbarn halfen Schließlich nahm jemand Kontakt mit einem Pastor auf dem das Kinderdorf bekannt war Durch sein Wirken wurden alle notwendigen Schritte unternommen um die Kinder in das dortige Programm aufzunehmen Rosa und Mateo waren in einem

    Original URL path: http://www.cfi-kinderhilfe.de/kinderdoerfer/dominikanische-rep/kinder/rosa-und-mateo/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • CFI Kinderhilfe: Che
    Palmas in der Dominikanischen Republik Wie viele unserer Kinder ist Che in bitterer Armut aufgewachsen Sein Vater verließ die Familie für eine andere Frau Er verkaufte das bisschen was die Familie besaß und verschwand einfach Plötzlich musste seine Mutter alleine für Che und seine zwei Brüder sorgen Ein Freund gewährte ihnen zunächst Unterkunft Später lebten sie für einige Zeit in einem verlassenen Gebäude Tagsüber musste die Mutter Che und seine Brüder ihrem Schicksal überlassen Sie sammelte Früchte und versuchte diese auf der Straße zu verkaufen Doch das Geld reichte nicht um ihre drei Jungs zu ernähren Der Weg aus der Armut So traf sie den schwersten Entschluss den es für eine Mutter gibt Sie brachte ihre Kinder in unser Kinderdorf Las Palmas Ihren Buben sollte es einmal besser gehen als ihr Sie sollten der Armut entkommen zur Schule gehen und einen richtigen Beruf lernen vielleicht sogar einmal studieren Ihr wurde diese Möglichkeit nie gegeben Und sie selbst konnte ihren Kindern diese auch nicht geben Deshalb hat sie all ihre Hoffnung für eine bessere Zukunft ihrer Kinder in unsere Hände gegeben Im Kinderdorf Las Palmas leben Che und seine Brüder wie alle unsere Kinder in liebevollen Pflegefamilien Sie gehen zur Schule

    Original URL path: http://www.cfi-kinderhilfe.de/kinderdoerfer/dominikanische-rep/kinder/che/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • CFI Kinderhilfe: Reiseberichte
    mit Ihnen teilen Sprechen Sie mich gerne an wenn Sie Fragen haben Ich freue mich von Ihnen zu hören Das Ehepaar Williams Seit nunmehr 23 Jahren leitet Samilin Lora Williams gemeinsam mit ihrem Mann Mario das Kinderdorf Las Palmas s Bild r Sie haben viel erlebt und mussten oftmals kreativ werden wenn der finanzielle Rahmen eng wurde Oberstes Ziel ist die Aufrechterhaltung des Kinderdorfes mit all seinen Imponderabilien als auch die Bezahlung der Lehrkräfte Ihre Aufgaben stellen zugleich die größte Verantwortung dar denn das Ehepaar Williams gewährleistet täglich dass die Kinder sich sicher fühlen ausreichend und gesund ernährt werden und die Möglichkeit einer guten Persönlichkeitsentwicklung erhalten In Las Palmas leben derzeit sechs Familien mit jeweils 10 12 Kindern Während die Hausmutter sich liebevoll um den Haushalt und die Kinder sorgt arbeiten die Hausväter hauptsächlich auf der Farm im Gewächshaus oder in der neu eröffneten Schreinerei Von den 70 Kindern und Jugendlichen besuchen 15 die Universität und 55 die Grund bzw Sekundarschule auf dem Gelände Schwierige Landwirtschaft Wer hätte das gedacht Viele kennen die Dominikanische Republik als palmenreiches und grünes Land Dass aber gerade diese Vegetation auch ein Nachteil sein kann fand ich in Las Palmas heraus Hier ist die Landwirtschaft sehr schwierig da sich das Kinderdorf in einem Tal befindet umzäunt von hohen Bergen Es regnet viel und heftig der Boden ist oft aufgeweicht das Wasser steht auf den Feldern und Wiesen und kann nicht abfließen Daher kann man Gartenbau nur in Gewächshäusern betreiben Das Kinderdorf hat zwei Gewächshäuser in denen für den eigenen Bedarf angebaut wird allerdings reicht dies nicht wirklich aus Daher kann auch nichts verkauft werden Hier wollen wir helfen und neue Gewächshäuser errichten um genügend Lebensmittel für den eigenen Bedarf anzubauen und zu verkaufen um so zusätzliche Einnahmen für das Kinderdorf zu generieren In den Gewächshäusern

    Original URL path: http://www.cfi-kinderhilfe.de/kinderdoerfer/dominikanische-rep/reiseberichte/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •