archive-de.com » DE » C » CARITAS-WOHNHEIME-WERKSTAETTEN.DE

Total: 375

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Caritas-Wohnheime und Werkstätten - Archiv
    Caritasverband für Bochum und Wattenscheid e V Caritasverband für das Bistum Erfurt e V Caritasverband für das Dekanat Ahlen e V Caritasverband für das Dekanat Borken e V Caritasverband für das Erzbistum Berlin e V Caritasverband für den Bezirk Hochtaunus e V Caritasverband für den Bezirk Limburg Caritasverband für den Bezirk Main Taunus e V Caritasverband für den Kreis Gütersloh e V Caritasverband für den Main Kinzig Kreis e V Caritasverband für die Regionen Fulda und Geisa e V Caritasverband für die Stadt Gelsenkirchen e V Caritasverband für die Stadt Münster e V Caritasverband für Schleswig Holstein e V Caritasverband für Stuttgart e V Caritasverband Geldern Kevelaer e V Caritasverband Hamburg e V Caritasverband Karlsruhe e V Caritasverband Kassel Caritasverband Mainz Caritasverband Marl e V Caritasverband Offenbach Main Caritasverband Rhein Hunsrück Nahe Caritasverband Rheine Caritasverband Saar Hochwald e V Caritasverband Saarbrücken Caritasverband Schaumberg Blies Caritasverband Schwarzwald Alb Donau Caritasverband Trier Caritasverband Westeifel Caritasverband Westerwald Rhein Lahn e V Caritasverband Wiesbaden Rheingau Taunus e V Caritasverbände in Rheinland Pfalz Deutscher Caritasverband e V Deutscher Katholikentag Saarbrücken 2006 Diözesan Caritasverband Augsburg Diözesan Caritasverband Dresden Meißen Diözesan Caritasverband Eichstätt Diözesan Caritasverband Essen Diözesan Caritasverband Freiburg Diözesan Caritasverband Fulda Diözesan Caritasverband Görlitz Diözesan Caritasverband Hildesheim Diözesan Caritasverband Limburg Diözesan Caritasverband Magdeburg Diözesan Caritasverband Mainz Diözesan Caritasverband Münster Diözesan Caritasverband Osnabrück Diözesan Caritasverband Paderborn Diözesan Caritasverband Passau Diözesan Caritasverband Regensburg Diözesan Caritasverband Rottenburg Stuttgart Diözesan Caritasverband Speyer Diözesan Caritasverband Trier Diözesan Caritasverband Würzburg Hessen Caritas IN VIA Katholische Mädchensozialarbeit Deutscher Verband e V Katholische Arbeitsgemeinschaft für Müttergenesung Katholischer Krankenhausverband Deutschlands e V Kirchengemeinde Heilig Geist Kreis Caritasverband Amberg Sulzbach Kreis Caritasverband Freyung Grafenau e V Kreis Caritasverband Kelheim KTK Verband katholischer Tageseinrichtungen für Kinder Landes Caritasverband Bayern Landes Caritasverband für Oldenburg Landesverband kath Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfen in Bayern e V Ortscaritasverband Hamm Ortscaritasverband

    Original URL path: http://www.caritas-wohnheime-werkstaetten.de/51394.asp?page=3&area=dicveic&ag=0 (2016-04-28)
    Open archived version from archive


  • Caritas-Wohnheime und Werkstätten - Archiv
    Nachfolge von Dr Thomas Echtler an Dieser hat neben seiner Tätigkeit als stellvertretender Caritasdirektor das Amt in der Caritasstiftung ausgeübt und dabei in den letzten acht Jahren entscheidend zu ihrem Aufbau beigetragen Echtler geht am 1 Mai dieses Jahres in die Freistellungsphase seiner Altersteilzeit Johann Baumgartner hat die Arbeit der Caritasstiftung seit ihrer Gründung im Jahr 2007 eng begleitet Er ist auch Vorsitzender des Kuratoriums der Ullrich Stiftung die speziell in Ingolstadt caritative Anliegen fördert und eine Unterstiftung der Caritasstiftung ist Ich freue mich auf die neue und ergänzende Aufgabe im Rahmen meiner Caritasarbeit sagte Baumgartner als er von der Entscheidung des Vorstandes der Caritasstiftung erfuhr Der Vorstand beschloss zudem das Elternbildungsprogramm Parents as Teachers Mit Eltern lernen PAT an der Fakultät für Soziale Arbeit der Katholischen Universität Eichstätt Ingolstadt mit gut 31 000 Euro zu fördern Bei diesem Programm geht es darum Entwicklungsrisiken in 70 sozial benachteiligten Familien im Raum Eichstätt und Ingolstadt vorzubeugen indem deren Nachwuchs bereits in der frühen Kindheit besonders gefördert wird In dem Programm sollen in den nächsten Jahren Sozialpädagogen auf 3 5 Stellen eingesetzt werden Die Projektverantwortlichen setzen dabei auf eine Mischfinanzierung durch mehrere Stiftungen Der Beitrag der Caritasstiftung Eichstätt dient dazu insgesamt vier Familien in den nächsten drei Jahren unterstützen zu können Mit dieser Förderung hat die Stiftung gut die Hälfte der Fördermittel verbraucht die ihr dieses Jahr mit 60 000 Euro zur Verfügung stehen um innovative caritative Projekte zu unterstützen Im vergangenen Jahr bezuschusste sie unterschiedliche Initiativen mit insgesamt 33 200 Euro Die Heilpädagogische Tagesstätte des Caritas Zentrums St Vinzenz erhielt nach Angaben der Stiftung 16 200 Euro für eine Ferienerholung für schwerst und mehrfachbehinderte Kinder und Jugendliche Die Caritas Kreisstelle Herrieden wurde mit 7 000 Euro für die Durchführung von Freizeiten für Alleinerziehende mit Kindern und mit 2000 Euro für das

    Original URL path: http://www.caritas-wohnheime-werkstaetten.de/51394.asp?id=46393&page=1&area=dicveic (2016-04-28)
    Open archived version from archive

  • Caritas-Wohnheime und Werkstätten - Archiv
    In ihrem Wirken werde die Hingabe Jesu an die Menschen sichtbar Nach dem Gottesdienst segnete der Caritasdirektor vier neue Autos der Sozialstation von denen jeweils eines von der Raiffeisenbank Gaimersheim Buxheim und dem Unterstützungsfonds der Audi Belegschaft gespendet worden waren Brandl Weißes Auto unterwegs für Pflege Abwechslung und liebevolle Betreuung Der in Eitensheim wohnende Bundestagsabgeordnete Dr Reinhard Brandl bekannte in seinem Grußwort beim Festakt Jedes Mal wenn ich ein weißes Auto der Caritas unterwegs sehe frage ich mich wohin dieses fährt In jedem Fall wisse er dass damit Hilfe für Pflegebedürftige aber auch Abwechslung und liebevolle Betreuung ermöglicht werde damit Betroffene noch einen weiteren Teil ihres Lebens zu Hause verbringen könnten Brandl dankte allen die aktuell ihren Dienst für dieses Anliegen leisten aber auch jenen die in Gaimersheim vor 25 Jahren mit Weitblick dazu beigetragen haben dass die Sozialstation gegründet wurde Nach seiner Überzeugung wird es aufgrund des demographischen Wandels weiterhin einen hohen Bedarf für deren Arbeit geben Auch Landrat Anton Knapp der die Gründung und Entwicklung der Station mehrere Jahre als früherer Bürgermeister Gaimerheims begleitet und unterstützt hatte sagte Wir können nur hoffen dass es so gut weitergeht denn die Aufgaben werden nicht weniger werden Die derzeitige Bürgermeisterin von Gaimersheim Andrea Mickel erzählte wie sie sich vor einigen Jahren bei der bayernweiten Aktion Rollentausch in der Sozialstation Gaimersheim einen Tag lang durch Mitfahren bei einer Krankenschwester im häuslichen Pflegedienst und durch Mithelfen in der Tagespflege von den Diensten überzeugte Inzwischen wisse sie es auch als Angehörige zu schätzen dass die Mitarbeitenden so viel Herz und Sachverstand einbringen Leistungsspektrum enorm ausgeweitet Der 1 Vorsitzende der Station Andreas Rabl gab in seiner Festrede einen Überblick über die 25 jährige Geschichte vom ersten Einsatzstützpunkt im Benefiziatenhaus am Wallgraben in Gaimersheim 1991 über den Neubau dort einige Jahre später bis hin zur Errichtung

    Original URL path: http://www.caritas-wohnheime-werkstaetten.de/51394.asp?id=46362&page=1&area=dicveic (2016-04-28)
    Open archived version from archive

  • Caritas-Wohnheime und Werkstätten - Archiv
    Aktuelles Presseberichte Archiv Presseberichte Aktuelle Meldungen Archiv Suche Seiteninhalt Diözesan Caritasverband Eichstätt 13 04 2016 Briefmarken für Menschen mit Behinderung und Sammler Caritas Seniorenheim Greding hat Box für doppelten guten Zweck aufgestellt Eine Briefmarkensammelbox hat das Caritas Seniorenheim St Magdalena Greding im Eingangsbereich seines Hauses aufgestellt Bürgerinnen und Bürger können dort alle Arten von Briefmarken einwerfen benutzte und abgestempelte ebenso wie nicht benutzte Marken Das Seniorenheim schickt diese der Briefmarkenstelle der Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel in Bielefeld Dort bereiten Menschen mit Behinderung die Briefmarken auf Sie entfernen sie von Briefen sortieren sie verpacken sie für Sammler und verkaufen sie zum Teil auch Menschen mit Handicaps können dank der Briefmarken so trotz ihrer Einschränkungen eine Arbeit verrichten und ihr eigenes Geld verdienen erklärt die Leiterin des Caritas Seniorenheimes Greding Andrea Steinhilber weshalb sie und die Mitarbeitenden der Einrichtung sich für dieses Projekt einsetzen Ferner findet sie es schön dass sie damit eine traditionelle Tätigkeit fördern können die es in der modernen Zeit schwer hat Heutzutage werden Nachrichten oft digital in Form einer E Mail oder per SMS versendet Dadurch lässt das Schreiben von Briefen nach und wird es somit auch schwerer an Sammlerstücke zu gelangen Das Seniorenheim St Magdalena mit seinen 91 Bewohnerinnen und Bewohnern hat Steinhilber zufolge nach wie vor einen großen Papierschriftverkehr Da wäre es doch schade die Briefumschläge einfach wegzuwerfen oder zu entsorgen anstatt sie einem guten Zweck zukommen zu lassen meint die Caritas Seniorenheimleiterin Schon vor einigen Jahren beteiligte sich die Einrichtung in ähnlicher Form an der Briefmarkensammelleidenschaft Damals hatte der altbekannte Gredinger Bürger Josef Bauernfeind Briefmarken im Seniorenheim und an anderen Stellen im Ort eingesammelt um sie Stiftungen zu schicken Mitarbeitende des Caritas Seniorenheimes Greding sammeln Briefmarken um die Arbeit von Menschen mit Behinderung zu fördern und Sammlern eine Freude zu machen Dieses Anliegen unterstützt auch Natascha

    Original URL path: http://www.caritas-wohnheime-werkstaetten.de/51394.asp?id=46336&page=1&area=dicveic (2016-04-28)
    Open archived version from archive

  • Caritas-Wohnheime und Werkstätten - Archiv
    Essen auf Rädern Restaurant Wohnungsauflösungen Konferenzräume So können Sie helfen Spenden Ehrenamtliche Mitarbeit Freiwilligendienste Kontakt Sie sind hier Aktuelles Presseberichte Archiv Presseberichte Aktuelle Meldungen Archiv Suche Seiteninhalt Diözesan Caritasverband Eichstätt 12 04 2016 Asylkleiderladen eröffnet Caritas Kreisstelle Weißenburg und Helferkreis Weißenburg hilft bieten neuen Dienst an Einen Asylkleiderladen haben die Caritas Kreisstelle Weißenburg und der Helferkreis Weißenburg hilft am Montag 11 April eröffnet Er befindet sich an der Schanzmauer 11 und ist montags von 14 00 bis 16 00 Uhr geöffnet Dieser Kleiderladen dient noch nicht anerkannten Asylbewerbern dazu eine kostenlose Erstausstattung zu bekommen Die Flüchtlinge können sich dafür in der Caritas Kreisstelle in der Holzgasse 12 einen einmaligen Gutschein ausstellen lassen Für weitere Besuche in dem Laden kann ihnen die Ausgabestelle selbst zudem einen Berechtigungsschein geben Mit diesem haben sie die Möglichkeit dort weiterhin sehr günstig Kleidung und Geschirr zu erwerben In dem neuen Geschäft werden ihnen auch gebrauchte und wieder reparierte Fahrräder zum Verkauf angeboten Einen Asylkleiderladen gibt es jetzt in Weißenburg an der Schanzmauer 11 Foto Caritas Kreisstelle Weißenburg Zurück zur Liste der Pressemitteilungen Weitere Infos zu diesen Themen Asyl Schnelle Orientierung und Hilfen für Zuwanderer 04 11 2014 Caritasverband Brilon e V Gesetz kriminalisiert Flüchtlinge 18

    Original URL path: http://www.caritas-wohnheime-werkstaetten.de/51394.asp?id=46330&page=1&area=dicveic (2016-04-28)
    Open archived version from archive

  • Caritas-Wohnheime und Werkstätten - Archiv
    Ihre 91 jährige Mitbewohnerin Angela Neuwert ergänzte Bohnenkaffee gab es freilich nur sonntags oder zu besonderen Anlässen ansonsten Malzkaffee mit Milch und Zucker Emma Kleinheinz erzählte sodann dass sie noch ihre alte Kaffeemühle habe diese aber nicht mehr nutzte als sie krank wurde und später ins Seniorenheim kam Es geht uns hier darum über die Kaffeemühlen und maschinen mit Menschen verschiedener Generationen ins Gespräch zu kommen Jungen Menschen fällt es schwer sich in die Welt der alten Menschen hineinzuversetzen aber es ist für sie interessant zu sehen wie das damals ablief Und umgekehrt ist es für ältere Menschen ebenso interessant zu sehen wie es jetzt modern ausschaut meinte der freiberufliche Dozent Thomas Distler Er hat unter anderem wesentlich dazu beigetragen dass in der Caritas in der Diözese Eichstätt mehrere Mitarbeitende in Seniorenheimen und Sozialstationen zu Generationenmentoren qualifiziert wurden Über deren Arbeit und Erfahrungen berichtete Distler Interessierten im Generationen Café zum Beispiel über die Zusammenarbeit des Caritas Seniorenheimes Berching in dem Realschüler die Senioren in moderne Spielekonsolen einführten und seitdem die beiden Generationen dort virtuell miteinander kegeln Oder Distler informierte darüber wie im Seniorenheim St Johannes in Neumarkt Schülerinnen und Schüler ehrenamtlich tätig sind und an die Thematik Alter in Würde herangeführt werden Für einen jungen 14 jährigen Menschen ist ein Altenheim ja erst einmal etwas Neues Mit dieser Hochaltrigkeit und Pflegebedürftigkeit umzugehen das kennt er ja aus seinem normalen Leben nicht und deswegen braucht er jemanden der ihn da einführt Das ist auch die Aufgabe von Generationenmentoren Alte Kaffeemühlen auf den Tischen im Generationencafé waren ein Aufhänger für verschiedene Menschen miteinander ins Gespräch zu kommen Jung und Alt über Palliativ und Hospizversorgung informiert Im Ethik Café stellten der Caritasverband Eichstätt der Hospizverein Nürnberg und das Caritas Hospiz Hospiz Xenia Interessierten vor wie Alter in Würde konkret durch Palliativ und Hospizversorgung für schwerstkranke und sterbende Menschen verwirklicht werden kann Hedwig Kenkel Abteilungsleiterin für die Caritas Altenhilfe im Bistum Eichstätt informierte zum Beispiel über die Ausbildung zahlreicher Palliativ Fachkräfte in den Einrichtungen des Verbandes in den vergangenen Jahren und die Anstoßung eines Palliativen Dienstes in ihnen mithilfe von Geldern aus der Caritassammlung Am Informationsstand konnten Besucherinnen und Besucher Lose mit sinnreichen Sprüchen ziehen Kenkel nannte in diesem Zusammenhang einen Spruch von Cicely Saunders die als eine Begründerin der modernen Hospizbewegung und Palliativmedizin gilt Es kommt nicht darauf an dem Leben mehr Tage zu geben sondern den Tagen mehr Leben Dieser Spruch bringt Kenkel zufolge das Ziel der Palliativ und Hospizversorgung auf den Punkt Gabi Wollnik die als Hospizhelferin des Hospizteams Nürnberg ehrenamtlich alte Menschen im Caritas Seniorenheim St Josef begleitet sprach auch gezielt jüngere Leute an Es geht darum die Möglichkeiten der Palliativversorgung auch Menschen näher zu bringen die sich noch nicht auf dem letzten Stück des Lebens befinden auch damit sie zum Beispiel ein bisschen Angst vor dieser Phase verlieren meinte die Hospizhelferin Verantwortliche der Caritas des Hospizvereins Nürnberg und des Caritas Hospizes Xenia informierten im Ethik Café über ihre Palliativ und Hospizarbeit für schwerstkranke und sterbende Menschen Senioren fitgemacht und

    Original URL path: http://www.caritas-wohnheime-werkstaetten.de/51394.asp?id=46325&page=1&area=dicveic (2016-04-28)
    Open archived version from archive

  • Caritas-Wohnheime und Werkstätten - Archiv
    Seiteninhalt Caritas Koblenz 25 02 2016 pianoforte bewegte das Publikum Begeisterndes Benefizkonzert in der Klosterkirche Arenberg Erlös von 5694 Euro für die Caritas Stiftung Koblenz Download dieses Beitrags DOC 3 734 016 Byte Zurück zur Liste der Pressemitteilungen Weitere Infos zu diesen Themen Stiftung Baumgartner wird Geschäftsführer der Caritasstiftung 27 04 2016 Diözesan Caritasverband Eichstätt Move spirit move mit pianoforte 26 01 2016 Caritas Koblenz Kalle Grundmann las Morgengedanken am

    Original URL path: http://www.caritas-wohnheime-werkstaetten.de/51394.asp?id=46214 (2016-04-28)
    Open archived version from archive

  • Caritas-Wohnheime und Werkstätten - Archiv
    Presseberichte Aktuelle Meldungen Archiv Suche Seiteninhalt Caritasverband Brilon e V 25 04 2013 Nordseespaß Kinderferien müssen kein Luxus sein Brilon Auch wenn in manchen Familien das Geld knapp ist können Kinder bei der Ferienfreizeit des Caritasverbandes Brilon auf ihre Kosten kommen Für Familien die weniger Einkommen haben können Zuschüsse für eine Ferienfreizeit beantragt werden betont Michèl Hofheinz Koordinator der Kinder und Jugendfreizeiten beim Caritasverband Brilon Bei der Antragstellung hilft das Caritasteam um finanzielle Unterstützung beispielsweise durch das Bildungs und Teilhabepakte oder Diözesanmittel zu erhalten Dies gilt auch für die Jugendfreizeit nach Ottendorf an der Nordsee für die noch Plätze frei sind Das Angebot richtet sich an 11 bis 15 Jährige und findet vom 16 Juli bis 5 August statt Die Jugendherberge in Ottendorf liegt direkt am Elbdeich Ein abwechslungsreiches Programm von Tagesausflügen Spaß und Spiel am Strand Lagerfeuer Museumsbesuch und vieles mehr ist dort geplant Anmeldungen und Informationen unter 0 29 61 97 19 0 Zurück zur Liste der Pressemitteilungen Sandra Wamers Caritasverband Brilon e V Weitere Infos zu diesen Themen Förderung Fairkauf Singen startet Programm für Langzeitarbeitslose 04 03 2013 Ortscaritasverband Konstanz Sachsen spart an den Familien 10 02 2011 Diözesan Caritasverband Görlitz Vielfalt der individuellen Kompetenzen 06 11 2008 Caritasverband Rheine Freizeit Kurzfreizeit für Gehörlose in Hejnice Tschechien 28 10 2015 Diözesan Caritasverband Görlitz Aus dem Möglichen das Allerbeste machen 05 10 2015 Diözesan Caritasverband Görlitz Große Ferienfahrt vor dem Schulstart 30 07 2014 Caritasverband Brilon e V Freizeitgestaltung Gelebte Inklusion ganz spielerisch 07 07 2014 Caritasverband Brilon e V Familienunterstützender Dienst jetzt auch in Winterberg 27 03 2014 Caritasverband Brilon e V Menschen für fröhliche Momente gesucht 12 02 2014 Caritasverband Brilon e V Ferienlager Ferienstart mit Outdoor und Action 03 06 2014 Caritasverband Brilon e V Vom Segeltörn bis zum Ranger Waldtag 14 01 2014 Caritasverband

    Original URL path: http://www.caritas-wohnheime-werkstaetten.de/51394.asp?id=38756 (2016-04-28)
    Open archived version from archive



  •