archive-de.com » DE » C » CARITAS-EMSDETTEN-GREVEN.DE

Total: 275

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Fokus nicht nur auf Jugendliche - Caritasverband Emsdetten - Greven e.V.
    1 Oktober hat die Prophylaxe Fachkraft der Drogen und Suchtberatung des Caritasverbandes Emsdetten Greven diese Aufgabe neu übernommen Die Sozialarbeiterin ist in Greven keine Unbekannte Sie stammt gebürtig aus Greven und war dort zuvor an der Marien Hauptschule als Koordinatorin im Ganztag beschäftigt Wir sind froh jemanden zu haben der sich im System Schule gut auskennt und in Greven schon bekannt ist sagt André Plagge Teamleiter in der Drogen und Suchtberatung des Caritasverbandes Zentrale Aufgabe von Christina Große Drieling wird es sein Kinder Jugendliche aber auch Erwachsene zu einem verantwortungsbewussten Umgang mit Suchtmitteln zu bewegen Schulen sind zunächst mein wichtigster Ansprechpartner sagt die Sozialarbeiterin Dabei wolle sie auf bewährte Programme zurückgreifen und auch neue Wege gehen Bewährt hätten sich zum Beispiel die Angebote Check it in der sich Jugendliche im Rahmen einer mehrwöchigen Unterrichtsreihe mit den Gefahren von und dem richtigen Umgang mit Suchtmitteln auseinandersetzen Auch Programme wie SKOLL ein Selbstkontroll Training für bereits auffällig gewordene Jugendliche hätten sich in der Praxis bewiesen Dabei möchte Christina Große Drieling nicht allein mit fertigen Konzepten zum Beispiel an die Schulen herantreten Wir wollen die Schulen in die Präventionsveranstaltungen mit einbeziehen damit das Thema dort möglichst dauerhaft und nachhaltig verankert werden kann sagt sie Und auch für manch Erwachsenen könnte der Einsatz der Prophylaxe Fachkraft durchaus unbequem werden Ein Ziel in der Drogen und Suchtberatung sei es an Erwachsene heranzutreten die Jugendlichen Zugänge zu Suchtmitteln verschaffen sagt André Plagge Wir müssen den Fokus nicht nur auf Jugendliche legen sondern auf die Gesellschaft und Vorbildfunktionen von Erwachsenen ist Christine Große Drieling überzeugt Insgesamt findet sie ein gut funktionierendes Netzwerk in Sachen Sucht Prophylaxe in Greven vor So arbeiten Jugendamt Polizei viele Schulen und auch Jugendhilfeträger bereits seit vielen Jahren gut und intensiv mit der Sucht Beratung zusammen Prävention hat einen hohen Stellenwert in der

    Original URL path: http://www.caritas-emsdetten-greven.de/aktuelles/presse/fokus-nicht-nur-auf-jugendliche (2016-04-29)
    Open archived version from archive


  • Caritasverband Emsdetten-Greven nimmt suchtkranke Menschen mit Behinderung in den Blick - Caritasverband Emsdetten - Greven e.V.
    mit Behinderung Beachtung sagt die Diplom Sozialpädagogin In der Vergangenheit seien Menschen mit Behinderung eher in stationären Wohnformen zu Hause gewesen Im Zuge der Verselbstständigung und Ambulantisierung stellten sich nun neue Herausforderungen Budke Mehr Selbstständigkeit beinhaltet auch die Entscheidungsfreiheit darüber Suchtmittel zu konsumieren Dann ist es natürlich auch normal dass sich Probleme mit Suchtmitteln entwickeln können In ihrer bisherigen Form sind Suchtberatungsstellen nur unzureichend auf diese Aufgabe eingerichtet ist André Plagge Teamleiter in der Drogen und Suchtberatung des Caritasverbandes Emsdetten Greven überzeugt Wir müssen hier neue Wege gehen damit unsere Hilfen ankommen Dass die Projektstelle ausgerechnet beim Caritasverband Emsdetten Greven angesiedelt wurde ist kein Zufall Der Verband bietet neben der Drogen und Suchtberatung auch vielfältige Angebote für Menschen mit Behinderungen unterschiedliche Beratungsangebote das Ambulant Betreute Wohnen stationäre Wohnangebote oder auch das Haus Mirjam eine stationäre Nachsorgeeinrichtung für hörgeschädigte suchtkranke Menschen Eine Stärke unseres Verbandes ist es dass wir in ganz unterschiedlichen Fachbereichen arbeiten So können wir viele Kompetenzen verbinden und zielführend nutzen sagt Helmut Henrich Leiter des Fachbereichs Hilfen für suchtkranke und psychisch kranke Menschen der das Unterfangen federführend begleitet Heike Budke bringt Erfahrungen aus dem Fachbereich Hilfen für Menschen mit Behinderung mit Sie hat sechs Jahre im Haus Mirjam gearbeitet Auch der Kreis Steinfurt hat das Vorhaben unterstützt und im Rahmen der Antragstellung die Notwendigkeit bestätigt Nun sucht Heike Budke in den kommenden Monaten verstärkt die Zusammenarbeit mit anderen Trägern und Anbietern Es geht im ersten Schritt vor allem um Vernetzung Wie müssen unsere Systeme kooperieren um Zugänge für alle zu schaffen Wie können passende Angebote für diese Zielgruppe geschaffen werden sagt Heike Budke Die Lösungsansätze sollen später nicht allein dem Caritasverband Emsdetten Greven sondern auch anderen in der Suchthilfe tätigen Trägern zur Verfügung stehen Unser Ansinnen ist es übertragbare Lösungen zu finden erklärt André Plagge Derzeit steckt das

    Original URL path: http://www.caritas-emsdetten-greven.de/aktuelles/presse/caritasverband-emsdetten-greven-nimmt-su (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Eine Anlaufstelle für ein großes Netzwerk - Caritasverband Emsdetten - Greven e.V.
    Wohnen ihr Fachwissen im stationären Bereich ein Unser Ziel ist es die Kompetenzen eines ambulanten und eines stationären Trägers im kirchlichen Bereich zu stärken sagt Bernward Stelljes Profitieren sollen pflegende Angehörige Senioren und hilfsbedürftige Menschen sowie alle die sich über Fragen rund um Alter und Pflege informieren möchten Tritt ein Fall von Pflegebedürftigkeit ein bleibe Angehörigen in der Praxis nur wenig Zeit sich auf die Situation einzustellen So müssten zum Beispiel ambulante Pflege organisiert Hilfsmittel beschafft Anträge gestellt werden Ein wichtiges Ziel ist es in Akutfällen noch schneller noch flexibler reagieren zu können betont Markus Wixmerten Das gelinge aber nur mit einem Hilfsangebot das alle bestehenden Möglichkeiten vom ambulanten Pflegedienst bis zur stationären Einrichtung miteinander verbinde Dazu richten der Caritasverband und die Stiftung St Josef auf dem Gelände des St Josef Stifts in der Emsdettener Innenstadt ein Beratungsbüro ein Zu je gleichen Teilen finanzieren sie eine halbe Stelle die sich zwei Mitarbeiterinnen teilen werden Sie werden aber nicht nur im Büro sondern auch zu Hause vor Ort beraten erklärt Bernward Stelljes Schließlich gehe es oft darum das Lebensumfeld von Pflegebedürftigen der neuen Situation anzupassen Die genauen Sprechzeiten werden derzeit abgestimmt Die Beratungsangebote des Caritasverbandes in Greven und Saerbeck sind von der Veränderung nicht betroffen Auch in der Stiftung St Josef werde die bestehende Beratung fortgesetzt und in das neue System integriert Es ist keine Verlagerung von Beratungsarbeit sondern eine stärkere Qualifizierung sagt Markus Wixmerten Beide Mitarbeiterinnen eignen sich eine entsprechende Qualifikation in der Seniorenberatung an Erste Schritte die Senioren und Pflegeberatung in Emsdetten zu verbessern gab es bereits vor einigen Jahren Innerhalb des Netzwerkes Älter werden hatten sich Partner der Altenhilfe vor Ort um gemeinsame Beratungsstunden bemüht In der Praxis habe sich das damals geschaffene Angebot nicht bewährt erinnert Markus Wixmerten Der Beratungsbedarf war da aber so ließ er sich

    Original URL path: http://www.caritas-emsdetten-greven.de/aktuelles/presse/eine-anlaufstelle-fuer-ein-grosses-netzw (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Gebärdenfotos als Ausstellung im Rathaus bis zum 12. Dezember - Caritasverband Emsdetten - Greven e.V.
    Georg Moenikes die Ausstellung mit insgesamt 18 Gebärdenfotos offiziell eröffneten Die Ausstellung soll auf die Situation von Menschen mit Hörschädigung aufmerksam machen und das unsichtbare Handicap sichtbar machen Zu sehen ist die Ausstellung in der 1 Etage des Rathauses noch bis zum 12 Dezember 2014 Zum Thema Links Ausstellung Gebärdenfotos im Rathaus select Ansprechpartner Michaela Kopp Fachbereichsleitung Telefon 49 2572 157 25 Telefax 49 2572 157 47 kopp caritas emsdetten

    Original URL path: http://www.caritas-emsdetten-greven.de/aktuelles/presse/gebaerdenfotos-als-ausstellung-im-rathau (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Ehrennadel für einen, der Caritas lebt - Caritasverband Emsdetten - Greven e.V.
    im lebendigen katholischen Glauben verwurzelt seien Der Weihbischof wünschte Bernward Stelljes auch für die Zukunft eine respektvolle Akzeptanz bei Kostenträgern und politisch Verantwortlichen sowie eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Gremien dem Vorstand und dem Caritasrat Vor allem aber zählt immer der und die Nächste seien es Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Klientinnen und Klienten ohne Ansehen der Person sagte der Weihbischof Dr Rudolf Kösters Vorsitzender des Caritasverbandes Emsdetten Greven würdigte den Einsatz von Bernward Stelljes für seinen Verband Er sei ein Geschäftsführer der Caritas lebt 1957 in Münster geboren fand Bernward Stelljes über die kirchliche Jugendarbeit den Weg zur Sozialarbeit Er absolvierte sein Studium der Sozialarbeit an der Katholischen Fachhochschule für Sozialwesen NRW Nach dem Anerkennungsjahr im Landschaftsverband Tecklenburg und dem Landesjugendamt nahm Bernward Stelljes 1981 seine Tätigkeit als Sozialarbeiter in der Suchtberatung des Kreis Caritasverbandes Coesfeld in Lüdinghausen auf 1986 wechselte er in die Suchtberatungsstelle des Caritasverbandes Emsdetten Greven deren Leitung er später übernahm Am 1 Oktober 1994 übernahm Bernward Stelljes als Geschäftsführer schließlich die Verantwortung für den gesamten Caritasverband Emsdetten Greven Damals so erinnerte Dr Rudolf Kösters erlebte der Verband wirtschaftlich schwierige Zeiten Dem Geschäftsführer sei es gelungen den Verband zu konsolidieren und weiterzuentwickeln So habe Bernward Stelljes unter anderem den Aufbau der heutigen Fachbereiche vorangetrieben und die stationäre Behindertenhilfe weiterentwickelt Er setzte sich für den Neubau des Grotthoff Dahlmann Stiftes ein für eine Renovierung der Geschäftsstelle in Emsdetten für die Entwicklung des Hauses Mirjam und den Einzug in die Dienststelle des Caritasverbandes an der Kirchstraße in Greven Für all das gebühre ihm großer Dank und hohe Anerkennung Detlev Becker Geschäftsführer des Caritasverbandes Tecklenburger Land lobte die konstruktive Zusammenarbeit der beiden benachbarten Verbände In den zurückliegenden zwei Jahrzehnten hätten beide Geschäftsführer Vieles gemeinsam auf den Weg gebracht und manch Klippe umschifft Im Namen der Mitarbeitervertretung bedankte sich Ralf Wicher bei

    Original URL path: http://www.caritas-emsdetten-greven.de/aktuelles/presse/ehrennadel-fuer-einen-der-caritas-lebt (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Ambulanter Caritas- Hospizdienst Emmaus setzt sich auseinander mit Kommunikation und den Bedürfnissen Sterbender - Caritasverband Emsdetten - Greven e.V.
    Watzlawik gilt auch am Sterbebett Kommunikation oder auch Gesprächsführung sind technische Begriffe von denen man denkt dass sie vielleicht in einen Sterbebegleitungsprozess nicht hinein gehören Mit diesen Gedanken beschäftigten sich 35 ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Ambulanten Caritas Hospizdienstes Emmaus Dazu fuhren sie 2 Tage zur Kolpingbildungsstätte Coesfeld Unter der Leitung von Petra Krumböhmer als Hospizkoordinatorin und Maria Lüke zweite Koordinatorin im ambulanten Hospizdienst entwickelten sie zusammen mit den Referenten unterschiedliche Kommunikationsmöglichkeiten In dieser Fortbildung ging es um die Einführung und Anwendung der Personenzentrierten Gesprächsführung mit ihren drei Grundhaltungen Wertschätzung Empathie und Echtheit Weiter ging es darum Gesprächsimpulse von Angehörigen und Sterbenden aufzunehmen und zu verstehen Wesentlich für das Gelingen eines offenen Gespräches ist besonders die eigene Reaktionsweise und die des Gesprächspartners Die Teilnehmer lernten fördernde und hemmende Reaktionsweisen kennen in kleinen Gruppen wurden sie entdeckt und angewendet Die Fähigkeit mit einem Sterbenden über Krankheit Behandlung und Tod zu kommunizieren macht häufig das aus was wir Lebensqualität nennen Die Lebensqualität und Würde des Menschen am Lebensende zu wahren ist oberstes Ziel der Hospizmitarbeiterinnen und mitarbeiter Das Wochenende war nicht nur schön sondern auch voll mit Informationen und wertvollen Anregungen für unsere Arbeit so Petra Krumböhmer Fragen zu Sterben Tod und

    Original URL path: http://www.caritas-emsdetten-greven.de/aktuelles/presse/ambulanter-caritas-hospizdienst-emmaus-s (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Gefühl von Sicherheit sorgt für sicheres Arbeiten - Caritasverband Emsdetten - Greven e.V.
    Caritasverbandes Emsdetten Greven Er weiß dass die von seinen Kollegen und ihm betreuten Menschen im Alltag vor allem eines brauchen ein Gefühl von Sicherheit Um den Mitarbeitern in der Behindertenhilfe diese Sicherheit zu verleihen hat der Caritasverband Emsdetten Greven eine Schulungsreihe Deeskalationstraining gestartet Darin lernen Mitarbeiter wie sie ihr Verhalten gegenüber den Klientinnen und Klienten so ausrichten können dass es gar nicht erst zu Eskalationen kommt Michaela Kopp Leiterin des Fachbereichs Hilfen für Menschen mit Behinderung hält das Schulungsprogramm für unerlässlich Wir als Caritasverband kommen damit unserer Fürsorgepflicht gegenüber unseren Mitarbeitern nach erklärt sie Zwar seien Übergriffe durch Bewohner der stationären Einrichtungen für Menschen mit Behinderung eher selten Dennoch haben es die Mitarbeiter mit einer veränderten Bewohnerstruktur zu tun In Zeiten von Inklusion leben vermehrt Menschen in stationären Einrichtungen die ein viel höheres Maß an Unterstützung benötigen so die Fachbereichsleiterin Bei ihnen seien häufiger Impulsdurchbrüche oder Verhaltensauffälligkeiten zu beobachten weil es ihnen schwerer fällt mit aus ihrer Sicht unverständlichen Situationen umzugehen Kein Zufall also dass Steve Walker seine Ausbildung zum Deeskalationstrainer bei der zuständigen Berufsgenossenschaft absolviert hat Neben den Verhaltensregeln erlernen die Mitarbeiter ausschließlich körperschonende Abwehrtechniken im Sinne der Deeskalation betont Steve Walker Anders als zum Beispiel bei der Selbstverteidigung sollen dem Gegenüber keinerlei Schmerzen zugefügt werden In dem mehrstündigen Schulungsprogramm lernen die Teilnehmer unterschiedlichste Techniken kennen Zum Beispiel welche Haltung sie einnehmen müssen um dem Bewohner Klarheit und Grenzsetzung zu vermitteln Neben praktischen Übungen nimmt die Theorie breiten Raum in der Schulung ein Man muss auf das Innenleben der Menschen schauen um Verständnis dafür zu bekommen warum sie reagieren wie sie reagieren betont Steve Walker Diese Mischung aus theoretischem Wissen und der Gewissheit auch für eine Krisensituation gewappnet zu sein macht den Erfolg der Schulungsreihe aus Denn schon nach dem vierten Durchgang sind die Ergebnisse greifbar Die Mitarbeiter kommen

    Original URL path: http://www.caritas-emsdetten-greven.de/aktuelles/presse/gefuehl-von-sicherheit-sorgt-fuer-sicher (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Ein Ehrenamt gegen den alltäglichen Hunger - Caritasverband Emsdetten - Greven e.V.
    im Voraus zu machen damit jeder Fahrer sich auf seine Termine einstellen kann erklärt er Was dann kommt ist Alltag Krankmeldungen Tourentausch Verhinderungen wegen Urlaubs Nach zwei bis drei Tagen sieht ein neuer Plan aus wie ein Picasso Gemälde gesteht Kellers und lacht Aber bislang haben wir das immer noch hinbekommen Ob es noch lange gut geht Hans Helmut Kellers wagt keine Prognose Fest steht Der Caritasverband Emsdetten Greven benötigt dringend weitere ehrenamtliche Fahrer um die Tafeln für bedürftige Menschen auch weiterhin in Emsdetten Greven Reckenfeld und Saerbeck decken zu können Auch Frauen wären im Team gern gesehen Jeweils zu zweit gehen die Helfer morgens auf Tour Eigentlich sollte jeder nur ein Mal die Woche an der Reihe sein sagt Kellers Derzeit springen allerdings viele Fahrer häufiger ein Wenn von denen einer ausfällt haben wir ein echtes Problem so Kellers Sechs Mal die Woche bekommen Bedürftige an insgesamt fünf verschiedenen Standorten gegen kleines Geld etwas auf den Tisch Brot Obst und Gemüse Konserven und alles was der Lebensmitteleinzelhandel als nicht mehr verkaufbar aussortiert sammeln die Fahrer in Bäckereien Supermärkten und Discountern ein Etwa 70 bis 100 Kilometer lang ist eine Tour Rainer van der Velde aus Altenberge ist neu im Fahrer Team Er weiß wie es sich anfühlt selbst an der Tafel anzustehen Als ich das erste Mal bei der Tafel war hatte ich zehn Tage lang nichts gegessen sagt er Es sei ein wunderbares Gefühl gewesen für zwei Euro eine Tasche voller Lebensmittel zu bekommen An die Menschen die sie versorgen denken auch die anderen Fahrer Ich finde dass es eine gute Sache ist sagt Dieter Henschke aus Emsdetten Er hat die erste Tour an diesem Morgen hinter sich Aus dem Sprinter duftet es nach frisch gebackenen Brötchen und Brot An diesem Tag werden die Backwaren in Reckenfeld ausgegeben

    Original URL path: http://www.caritas-emsdetten-greven.de/aktuelles/presse/ein-ehrenamt-gegen-den-alltaeglichen-hun (2016-04-29)
    Open archived version from archive



  •