archive-de.com » DE » C » CARITAS-EMSDETTEN-GREVEN.DE

Total: 275

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Praktische Starthilfe für junge Familien - Caritasverband Emsdetten - Greven e.V.
    alle Fragen die den Alltag von Müttern und Vätern bewegen Die Unterstützung durch eine Familienhebamme steht grundsätzlich allen Familien zu die in irgendeiner Form Hilfe wünschen Das Angebot der Familienhebamme ist im Rahmen der Frühen Hilfen gesetzlich verankert erklärt Martina Malinka die in Greven als Netzwerkkoordinatorin Frühe Hilfen des Caritasverbandes Emsdetten Greven tätig ist Dabei sollen etwaige Schwierigkeiten in Familien frühzeitig behoben werden bevor sich Probleme verfestigen Die Beratung und Begleitung ist kostenlos und vertraulich Mit Melanie Tetenborg hat sich der Caritasverband erstmals für eine festangestellte Familienhebamme entschieden Nachdem wir in der Vergangenheit mit Honorarkräften zusammengearbeitet haben wollten wir nun eine noch engere Anbindung an unseren Fachbereich Frühe Hilfen sagt Martina Malinka Denn der Austausch zu anderen Hilfsangeboten sei wichtig Die Hilfe die Melanie Tetenborg leistet hat viele Gesichter Manchmal sind es Familien in besonderen oder belasteten Lebenssituationen die Unterstützung wünschen beschreibt die Familienhebamme Sie berät vor allem Mütter zu Fragen der Kindesentwicklung und Ernährung sucht gemeinsam mit den Familien nach Lösungswegen bei finanziellen Nöten unterstützt Alleinerziehende die sich im Alltag mit Kind überfordert fühlen erklärt wie eine gute Mutter Kind Bindung gelingen kann oder hilft kurzfristig mit gebrauchter Kleidung oder Dingen für die Erstausstattung aus Ich besuche die Mütter und Familien und spreche vor Ort über bestimmte Dinge beschreibt Melanie Tetenborg Bei Bedarf vermittelt sie an weitere Institutionen Zum Beispiel die Schuldnerberatung oder die Erziehungsberatungsstelle Letztlich geht es darum eine soziale Anbindung zu schaffen und Familien aus der Isolation zu holen so die Mutter zweier Kinder Dazu hat der Caritasverband zum Beispiel das Café Kinderwagen eröffnet Immer donnerstags ist der Treff für junge Eltern von 9 30 bis 11 Uhr in der Karderie in Greven geöffnet In entspannter Atmosphäre kommt Melanie Tetenborg dort mit den Müttern ins Gespräch Dass ihre Unterstützung grundsätzlich allen interessierten Eltern offen steht ist der

    Original URL path: http://www.caritas-emsdetten-greven.de/aktuelles/presse/praktische-starthilfe-fuer-junge-familie (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Rentnertreffen im Caritasverband - Caritasverband Emsdetten - Greven e.V.
    Zum ersten Mail trafen sich verrentete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Caritasverbandes Emsdetten Greven zu einem Nachmittag in den Räumen der Bachstraße Nach der Begrüßung durch den 1 Vorsitzenden Dr Rudolf Kösters und Geschäftsführer Bernward Stelljes gab es viel Zeit für angeregte Unterhaltungen bei Kaffee Tee und Kuchen select Herausgeber Caritasverband für das Dekanat Emsdetten Greven e V Bachstraße 15 48282 Emsdetten Telefon 02572 157 0 Telefax 02572 157 47 info

    Original URL path: http://www.caritas-emsdetten-greven.de/aktuelles/presse/rentnertreffen-im-caritasverband (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Antwort auf Herausforderung der Gesellschaft - Caritasverband Emsdetten - Greven e.V.
    Doch die Zugangsbedingungen zu den Leistungen sind sehr komplex Dafür benötigt man einen Navigator der durch die Leistungen hindurch führt und das nicht nur in der Theorie sondern auch in der Praxis Mit Hildegard Schlepper und Ingrid Aupke stellten die Stiftung St Josef und der Caritasverband zwei kompetente Lotsinnen durch die Möglichkeiten zur Verfügung Im Namen der Stiftung St Josef freute sich Kuratoriumsmitglied Ruth Uferkamp die den Vorstand Dr Peter Eckhardt vertrat dass es zwei katholischen Trägern gelungen sei ein überkonfessionelles und allen Interessierten zugängliches Beratungsangebot zu schaffen Beide hätten Erfahrung darin auf gesellschaftliche Erfordernisse zu reagieren Erfreulich sei so Ruth Uferkamp dass es so schnell gelungen sei ein gemeinsames Angebot zu realisieren Beide Träger bringen umfassende Kompetenzen in der Alten und Krankenpflege ein Während der Caritasverband besonders stark in der ambulanten Altenhilfe sei bringe die Stiftung St Josef ihre Kompetenz in stationären und teilstationären Angeboten für Senioren ein Im Namen der katholischen Kirchengemeinde und auch in Vertretung seines erkrankten evangelischen Kollegen Rainer Schröder segnete Pfarrer Christoph Rensing das Beratungsbüro Er zeigte sich optimistisch dass die Räumlichkeiten zu einem Zufluchtsort für Ratsuchende werden Wer hierher kommt bringt Vertrauen auf Antworten auf drängende Fragen mit Hier haben Sie einen Ort der Ruhe geschaffen wo Sie diese Antworten professionell geben können sagte Rensing Im Anschluss an die Einsegnung stellten die beiden Beraterinnen das Konzept der Einrichtung vor Hildegard Schlepper und Ingrid Aupke sind ausgebildete Case Managerinnen und bringen umfangreiche Erfahrungen aus der Altenpflege mit Hildegard Schlepper ist examinierte Altenpflegerin und heute als Altentherapeutin in der Stiftung St Josef tätig Ingrid Aupke ist examinierte Krankenschwester mit jahrelanger Erfahrung in der ambulanten Alten und Krankenpflege Die Caritas Mitarbeiterin hat eine Zusatzqualifikation als Palliativfachkraft absolviert Sie haben das neue Angebot für Senioren und deren Angehörige auf den Weg gebracht und wollen der Senioren und Pflegeberatung

    Original URL path: http://www.caritas-emsdetten-greven.de/aktuelles/presse/antwort-auf-herausforderung-der-gesellsc (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Im Netz des Netzes - Caritasverband Emsdetten - Greven e.V.
    ist Deswegen ist sie aber nicht weniger gefährlich warnt André Plagge Ansprechpartner bei der Caritas Emsdetten Greven für Drogen und Suchtberatung Bis jetzt ist die Mediensucht ein anerkanntes Problem aber noch keine offizielle Abhängigkeitserkrankung Deswegen ist der Therapiebedarf im Vergleich zu anderen Abhängigkeitsformen noch gering das wird sich aber in den nächsten Jahren ändern ist sich Plagge sicher 560000 Menschen darunter viele jüngere sind laut einer vom Bundesgesundheitsministerium in Auftrag gegebenen Studie medienabhängig Suchtähnliches Verhalten Wer mehrmals am Tag sein Whatsapp Konto auf dem Smartphone checkt muss noch lange nicht medienabhängig sein meint Joachim Jüngst von der Drogenberatungsstelle Rheine Wer aber alle fünf Minuten nachschaut ob nicht doch vielleicht eine neue Nachricht da ist zeige suchtähnliches Verhalten Ähnlich sehe es aus wenn man fünf Stunden in virtuellen Spielewelten wie bei World of Warcraft oder Counterstrike verbringe Das Besondere Kinder und Jugendliche nutzen die Medien anders intensiver entdecken dabei auch die Abgründe des Internets Selbst auf altersbeschränkte Inhalte wie Porno Videos können Jugendliche heutzutage leicht zugreifen Auch in Schulen ist die Mediensucht daher ein Thema Die Suchtprävention steht in der achten Jahrgangsstufe auf dem Stundenplan Aber auch Eltern sollten mehr Interesse für das Thema zeigen meint André Plagge Vor allem sei es wichtig das Freizeitverhalten langfristig zu beobachten Wer sich phasenweise viel mit Medien auseinandersetzt nicht dramatisch Wenn aber Freunde Schule oder Familie vernachlässigt werden sich der Tagesrhythmus verschiebt oder Entzugserscheinungen auftreten sollte man die Augen aufmachen richtet Plagge einen Appell an die Eltern Die Anzeichen Mögliche Anzeichen für Mediensucht könnten wie bei einer Alkoholabhängigkeit soziale Isolation und gedankliche Fixierung sein Aber auch Bewegungsmangel kann mit dieser Suchtkrankheit einhergehen Für Eltern sei es auch deshalb wichtig sich mit den Online Aktivitäten ihres Kindes auseinanderzusetzen um die Lage besser einschätzen zu können Und wie steht s mit Reglementierungen Zeitbudgets könnten sinnvoll sein

    Original URL path: http://www.caritas-emsdetten-greven.de/aktuelles/presse/im-netz-des-netzes (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Helfen bei der Kinderbetreuung - Caritasverband Emsdetten - Greven e.V.
    Menschen Die Teilnehmer lernen gemeinsam die deutsche Sprache und können sich gleichzeitig vernetzen und somit wertvolle neue Kontakte knüpfen Um dieses Angebot für alle Flüchtlinge zu öffnen auch für alleinstehende Mütter und Väter mit Kindern wird der Caritasverband Emsdetten Greven zum Start des nächsten Kurses eine Kinderbetreuung parallel zum laufenden Deutschkurs anbieten Dafür werden noch interessierte ehrenamtliche Helfer gesucht Zweimal in der Woche werden ab Februar März für jeweils zwei Stunden engagierte Helfer gesucht die Lust und Zeit haben im Bereich der Hilfe für Flüchtlinge mitzuwirken Ihr Einsatzort ist die Karderie Friedrich Ebert Straße 3 wo sie sich entwicklungsgerecht den Kindern von null bis etwa zwölf Jahren zuwenden damit die Eltern in der Zeit ungestört am Deutschkurs teilnehmen können Diese Ehrenamtlichen können parallel an einer qualifizierten Einführungsschulung für neue Familienpaten des Freiwilligen Engagements für Eltern FEE des Caritasverbandes teilnehmen und werden dabei sorgfältig in ihr neues Aufgabengebiet eingeführt Durch ihre Anbindung am FEE Team lernen die Freiwilligen ähnlich interessierte nette Kollegen kennen und haben unter hauptamtlicher Begleitung unter anderem die Möglichkeit zum Austausch und zur Reflexion ihres Handelns Die Ehrenamtlichen sollten offen umsichtig und empathisch sein Vom Vorteil sind interkulturelle Kompetenz und eventuell Fremdsprachenkenntnisse wie zum Beispiel Englisch oder Französisch

    Original URL path: http://www.caritas-emsdetten-greven.de/aktuelles/presse/helfen-bei-der-kinderbetreuung (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Ein roter Knopf für mehr Sicherheit - Caritasverband Emsdetten - Greven e.V.
    Hals oder am Handgelenk und eigentlich auch nur wenn sie allein zu Hause sind erklärt Andreas Papke Komme es dann zu einem Sturz oder einer anderen Notsituation müssten sie lediglich auf den roten Knopf drücken und schon meldet sich eine freundliche Stimme per Lautsprecher und erkundigt sich inwieweit die Senioren Hilfe benötigen Die Mitarbeiter die den Notruf entgegen nehmen informieren entweder Angehörige oder Nachbarn je nachdem welche Kontaktpersonen im Hausnotruf hinterlegt sind In dringenden Fällen rufen sie aber auch den Rettungsdienst Seit einiger Zeit verfügt der Hausnotruf auch über einen Rauchmelder Schlägt der Alarm melden sich die Mitarbeiter per Lautsprecher bei den Betroffenen und erkundigen sich ob ein Notfall vorliegt Eine Besonderheit unseres Hausnotruf Systems ist dass der Sprechkontakt so lange erhalten bleibt bis die Hilfsperson vor Ort ist sagt Ansgar Kaul Leiter des Fachbereichs Hilfen für alten und kranke Menschen im Caritasverband Emsdetten Greven Dafür seien die Mitarbeiter am anderen Ende der Leitung speziell für den Umgang mit Senioren oder Menschen mit Behinderung geschult Sie bleiben mit den Betroffenen im Gespräch beruhigen ihn und informieren Rettungskräfte falls sich die Situation verschlechtert erklärt Ansgar Kaul Und sie bleiben geduldig wenn sich ein Nutzer einfach so meldet zum Beispiel weil er das System testen möchte Das sei sogar ausdrücklich gewünscht denn wer weiß dass der Hausnotruf einwandfrei funktioniert der kann sich sicher fühlen Für manche ist der Hausnotruf ein wichtiger Sozialkontakt nach außen sagt Ansgar Kaul So fragten Senioren schon einmal per Hausnotruf nach wo der ambulante Pflegedienst bleibe oder meldeten sich bei Alltagsproblemen Der technische Aufwand zur Installation des Hausnotrufs ist gering Ein Telefonanschluss und eine freie Steckdose reichen aus um den Lautsprecher zu installieren und die Leitung zu verbinden Wir beraten die Nutzer ausführlich und schauen uns die Gegebenheiten vor Ort an erklärt Andreas Papke Zudem ist der Caritas

    Original URL path: http://www.caritas-emsdetten-greven.de/aktuelles/presse/ein-roter-knopf-fuer-mehr-sicherheit (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Ab März: Katholische Senioren- und Pflegeberatung - Caritasverband Emsdetten - Greven e.V.
    Emsdetten Greven e V die gemeinsame katholische Senioren und Pflegeberatung Wir gemeinsam vor Ort Als katholische Träger gründen die Stiftung St Josef und der Caritasverband für das Dekanat Emsdetten Greven e V die gemeinsame katholische Senioren und Pflegeberatung Wir gemeinsam vor Ort Das klare Ziel des neuen Angebots Fragen bezüglich der ambulanten und stationären Versorgungsmöglichkeiten sollen kompetent durch die katholischen Träger beantwortet werden Das bedeutet konkret Beratung und Informationen rund um die Themen Begleitung Unterstützung Betreuung und Pflege Und das sowohl im Vorfeld wenn mit einem vermehrten Hilfebedarf zu rechnen ist als auch in Krisensituationen Zielgruppe der katholische Senioren und Pflegeberatung ist die Emsdettener Öffentlichkeit Angehörige Senioren hilfe und pflegebedürftige Menschen Wir bieten Einzelfallberatung in Sprechstunden an mehreren Tagen in der Woche und beraten alternativ auch bei den Anfragenden zuhause erklären die Organisatoren Man berate zu Leistungen der Pflegeversicherung ebenso wie zur Vorbereitung des Besuches durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung MDK Ratsuchende sollen für sich und ihre Fragestellungen passenden Lösungen finden gemeinsam mit Pflegefachkräften mit Beratungskompetenzen und der Weiterbildung im Bereich der Pflegeberatung Weitere Informationen zur kostenlosen katholischen Senioren und Pflegeberatung gibt es ab 1 März unter den Telefonnummern 02572 14504 oder 14505 Copyright 05 02 2015 EmsdettenerVolkszeitung select

    Original URL path: http://www.caritas-emsdetten-greven.de/aktuelles/presse/ab-maerz-katholische-senioren-und-pflege (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Berufsalltag mit ungewöhnlicher Innensicht - Caritasverband Emsdetten - Greven e.V.
    in den verschiedensten Unternehmen im Kreis Steinfurt Er informiert Arbeitgeber und Arbeitnehmer über technische Hilfsmittel und vermittelt bei Problemen im Berufsalltag Dass der Caritasverband selbst Arbeitgeber für hörgeschädigte Menschen ist wertet er als großen Vorteil Unsere Mitarbeiter kennen den Umgang mit den technischen Geräten und sind näher an den Problemen von Betroffenen im Arbeitsalltag sagt Gehrmann Das gilt für die unterschiedlichsten Formen von Behinderung Wir beschäftigen neben hörgeschädigten Mitarbeitern auch sehgeschädigte Menschen und solche mit sehr unterschiedlichen körperlichen Beeinträchtigungen sagt Caritas Geschäftsführer Bernward Stelljes Um den Arbeitsalltag bewältigen zu können setzt der Caritasverband alle Hilfsmittel ein die die entsprechende Behinderung erforderlich macht Wir haben Gebärden Dolmetscher bei Dienstbesprechungen dabei nutzen einen Fahrdienst für einen sehgeschädigten Mitarbeiter sowie ein spezielles iPad nennt Bernward Stelljes Beispiele Inga Stecknitz gehörlose Erzieherin arbeitet seit 2007 im Caritasverband in der Wohngruppe für hörgeschädigte Menschen im Grotthoff Dahlmann Stift in Emsdetten und in der Betreuung im Offenen Ganztag der LWL Förderschulen in Münster Wenn die Schüler dort in der Mittagszeit eintreffen wird es lebendig Als Muttersprachlerin in der Gebärdensprache kann sie sich problemlos mit den hörgeschädigten Kindern unterhalten Schnell ist sie umringt von Kindern Für die Kinder ist Inga Stecknitz ein gutes Vorbild dass sie etwas erreichen können auch wenn sie nicht hören ist Guido Gehrmann überzeugt Eine Hürde stellt für die Erzieherin zuweilen der Umgang mit Kollegen dar Deshalb hat sie Anspruch auf einen Gebärden Dolmetscher für berufliche Termine Für mich wäre es natürlich am Schönsten wenn alle Menschen gebärden könnten gibt sie mit einem Lächeln zu verstehen Aber im Berufsalltag geht es schon ganz gut wenn die Menschen offen und bereit sind sich auf Augenhöhe mit Gehörlosen zu treffen meint sie Inga Stecknitz ist Vorsitzende der Schwerbehinderten Vertretung im Caritasverband In ihrer Freizeit leitet sie den Caritas Gebärdenchor für hörende und hörgeschädigte Menschen Weil

    Original URL path: http://www.caritas-emsdetten-greven.de/aktuelles/presse/berufsalltag-mit-ungewoehnlicher-innensi (2016-04-29)
    Open archived version from archive



  •