archive-de.com » DE » C » CARAMBOLAGEN.DE

Total: 50

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • CARambolagen - Die Vorherrschaft des Autos beenden
    zu setzen Die kommende Umweltkrise wird durch keine Billion rückgängig zu machen sein sie kann nur von vornherein eventuell noch abgewendet werden Auf dem Spiel steht unsere Lebenswelt und mit ihr die Legitimität der Demokratie als Schutzmacht dieser Lebenswelt Wer unsere Lebenswelt retten und zum Besseren verändern will der kann damit unmittelbar im öffentlichen Raum anfangen der muss den Lebensraum Stadt ganz neu ent wickeln Denn der Lebensraum Stadt entscheidet welchen Druck wir auf die natürlichen Ressourcen ausüben Ein Auto z B das ich nicht fahren muss ist besser als ein energiesparendes Auto Der Gerechte fährt nicht Auto weil globale Gerechtigkeit statt heute 1 Milliarde Autos weltweit 4 Milliarden Autos bedeuten würde Selbst wenn diese Autos nie gefahren würden wäre dies der Todesstoß für unsere Umwelt Ob Demokratie von unten oder Demokratie von oben vernünftiges Handeln im Angesicht des drohenden Kollapses unserer Lebensgrundlagen wird zu Gunsten des systemischen Selbstzwecks verschoben bis jedes Handeln zu spät kommt Nach den Legitimationsfiaskos des Absolutismus Faschismus und des Kommando Kommunismus sind wir dabei die Legitimation der Demokratie als Überlebensgarant regelrecht zu vertrödeln Seit Jahrzehnten handeln weder die Basisdemokratie noch die Repräsentationsdemokratie verantwortungsvoll Die Parlamente versinken in der Ohnmacht der Machterhaltungsarithmetik und an der Basis herrscht der niedrigste Kleingärtneregoismus Verantwortung ist für Langweiler und Weitsicht für Spinner Je schneller der Karren in den Dreck rast desto langsamer wird der Bremsreflex und desto beschlagener die Windschutzscheibe durch die man schauen muss um zur Einsicht in die Notwenigkeit einer Vollbremsung zu gelangen Die belächelte Phantasie ist längst nicht mehr notwendig eine Evolution der Demokratie überfällig Die Gestaltung des öffentlichen Raumes ist von vorrangiger Bedeutung für den Klimaschutz die Umwelt und die soziale Gerechtigkeit sowohl lokal als auch global wie das Interesse einer Chinesischen Regierungsdelegation an der BIOS Bürgerinitiative Oderberger Straße im Jahr 2008 belegt deren besonderes Augenmerk

    Original URL path: http://www.carambolagen.de/html/editorial_archiv/archiv006.html (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • CARambolagen - Die Vorherrschaft des Autos beenden
    Abteilung IV SenStadt zuhörte Man würde ja so gerne wenn das alles nicht so schwierig wäre mit solch heißen Themen wie der City Maut und den autofreien Wohnprojekten Vermutlich meinte Kunst die renitenten Bürger die nicht von ihren Autos lassen wollen Die gibt es aber wo bleibt die EINDRINGLICHE Kommunikation des Senats welche die Bürger auf die Realität und die notwendigen Maßnahmen zu ihrer Bewältigung aufmerksam macht Der Hinweis von CARambolagen dass sich eben gerade auch Kunsts Abteilung IV jeglicher direkter Kommunikation mit beteiligungswilligen Bürgern verschließt blieb von Kunst in der Diskussion so unbeantwortet wie alle Anfragen und Einladungen zum Thema Kastanienallee im Prenzlauer Berg in der Vergangenheit Es ist ein Naturgesetz für Wahnsysteme dass sich ihre Führer und Vertreter für das Gegenteil von dem halten was sie sind In diesem Falle willig den Klimaschutz in unserer Stadt pro aktiv voranzutreiben In Wahrheit handeln die Verantwortlichen fahrlässig und unverantwortlich Wie würde z B die Bevölkerung eines Landes reagieren wenn die Regierung ein schweres Reaktorunglück verschweigt und keine entsprechenden Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung ergriffe Beim Klimawandel ist das Unglück schon passiert doch man diskutiert gemütlich auf dem Niveau der 80er Jahre anstatt angemessen auf die Realität zu reagieren Dazu würde eine massive Einschränkung des individuellen Autoverkehrs gehören Aber lieber baut man Wahnsinnsprojekte wie die Verlängerung der A100 anstatt eine Partnerschaft mit Umweltverbänden und NGO s aufzubauen um allen Bürgern die Chancen und Segnungen einer Welt fast ohne Autos nahe zu bringen Wowereit Junge Reyer und die ganze Karrieristen Riege ausgerechnet eines Rot Roten Senats verspielt die Glaubwürdigkeit linker Politik weil sie glaubt dass verantwortlich zu handeln populär zu handeln bedeutet Viel mehr Spaß macht indes das Schwarzer Peter Spiel zwischen Bezirk und Senat Immer das andere Gremium ist schuld daran dass nichts passiert Und so wird im Jahr des Klimawandels

    Original URL path: http://www.carambolagen.de/html/editorial_archiv/archiv005.html (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • CARambolagen - Die Vorherrschaft des Autos beenden
    war vor allem ein Franchise Unternehmen für russische Hegemonialansprüche Global denkt das deutsche Linke heute vor allem wenn es glaubt sich aus etwas heraushalten zu können z B aus unangenehmen globalen militärischen Aktionen die keine vorzeigbaren Arbeitsplätze abwerfen Indem es die Apathie der Deutschen mit Pazifismus wachkitzelt und internationale Täter zu Opfern umoperiert schafft es das Linke vor nationalem Publikum soziale globale Verantwortung zu simulieren Da wo es bis über beide Ohren schon mit drin steckt denkt es lieber national wie z B bei der deutsche Arbeitsplätze sichernden Produktion von global destruktiven Automobilen Deshalb kauft die SPD jetzt ihren Kunden gleich die Autos die sich vor kurzem keiner mehr leisten wollte Die Linkspartei verbindet ihre nationale Nostalgie nach stabilen Verhältnissen von je her mit dem Duft von Braunkohlequalm 2 Takter Gemisch und dem 2 4tel Takt einer komme was wolle Industrie die den fordistischen Alb Traum nach dem Ebenbild ihres Anführers Honeckers gestaltete Eher frontal als im Profil erinnert uns der Trabbi noch heute an das Antlitz dieses großen Sozialisten Autofahren IST Luxus und global ungerecht Daran würden selbst völlig emissionsfreie Autos nichts ändern Heute gibt es weltweit etwa 1 Milliarde Autos Nach dem Sozialverständnis der Linkspartei müssten es vier Milliarden sein Der Ressourcen Sog der allein durch die Herstellung dieser zusätzlichen 3 Milliarden Autos entstünde hätte verheerende globale Folgen Aber keine Angst Autofahrer die Linkspartei versteht sich nicht wirklich als die Partei der globalen sozialen Gerechtigkeit sondern als Besitzstandwahrer der national sozial benachteiligten Massen Und national ist das Autofahren ein desaströser Breitensport von dem selbst viele Menschen mit schmalem Geldbeutel nicht Abstand nehmen wollen Auffallend und typisch an einem Artikel wie dem der linken Bundestagsabgeordneten Gesine Lötzsch www linksfraktion de im wortlaut soll auto luxus werden nein ist die völlige Visionslosigkeit die mit ihrer nationalen Sozialrhetorik nur ganz dürftig

    Original URL path: http://www.carambolagen.de/html/editorial_archiv/archiv004.html (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • CARambolagen - Die Vorherrschaft des Autos beenden
    000 Euro kostet Ja 500 000 mal eine Million rund tausend Jahre wöchentlicher Lotto Jackpot ein Betrag mit dem man sofort alle Hannoveraner zu Euro Millionären oder alle Berliner die bisher noch nicht dieses Glück hatten zu hypothenkenfreien Besitzern von Eigentumswohnungen machen könnte Oder noch viel spannender man hätte die Bundesrepublik mit dieser Summe für alle Zeiten aus der Energieabhängigkeit in die Energieautarkie führen und damit alle Klimaschutzziele locker erreichen können Mit dem schönen Nebeneffekt dass die BRD nie mehr in Versuchung geraten müsste des lieben Öls wegen mit Diktatoren oder Fundamentalisten heuchlerische Politik machen zu müssen Aber stattdessen als sei nichts gewesen wird sofort wieder in die Geiz ist Geil Trompete getutet wenn es um die Umwelt geht Nach vierzig Jahren der Club of Rome Warnungen haben die Vorstandskapitäne immer noch nicht begriffen was die natürlichen Lebensgrundlagen sind und dass der Kollaps derselben mittlerweile genauso schnell eintreten könnte wie der des Finanzsystems Mit dem Unterschied dass den einmal eingetretenen Umweltkollaps kein Geld der Welt rückgängig machen kann denn der Kabeljau wird sich mit einer Zahlung von 500 Milliarden wohl kaum zu einer Sprunghaft ansteigenden Vermehrung überreden lassen Wollen sie den Finanzleichtmatrosen also noch einmal ihre Stimme geben Dass die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer werden ist doch seit Margaret Thatcher eine Binsenweisheit Und auch fehlt es bisher nicht an demokratischen Alternativen jedenfalls nicht bis uns eine Grüne Mehrheitsregierung davon überzeugt hat dass auch sie keine Alternative ist Nun fragt sich WARUM das Volk immer wieder DEN Parteien die Stimme gibt die es über den Tisch ziehen Es ist der Glanz des Geldes das Märchen des unermesslichen Geldreichtums auf den die große Mehrheit immer wieder hereinfällt Der Traum dass die Gier auch uns wenigstens theoretisch zum Milliardär machen könnte macht uns zu Komplizen der Untergangsindustrie Aber Kinder werden erwachsen und lachen über den Weinachtsmann und eine Spezies unterliegt der Evolution die sie vielleicht von der demokratisierten Gier zur Demokratie der Vernunft entwachsen lässt Dabei ist der Untergang abwendbar völlig unnötig und unsinnig Denn es ist wirklich genug für alle da um ein wirklich reiches Leben zu führen Wenn wir uns nur von einer Handvoll idiotischer Ansprüche trennen Z B der unbegrenzten individuellen motorisierten Mobilität also dem Auto das die Städter zu permanent Strandurlaubsbedürftigen macht weil ihre Städte vor lauter Lärm Abgasen und Parklückenästhetik zu reinen Nutz Orten geworden sind aus denen sich immer mehr Menschen fort wünschen an den Stadtrand auf die Malediven ins stille Biotop etc Warum investieren wir nicht in die Paradiesierung unserer Städte anstatt in die Verstädterung unserer Paradiese Oder vom Traum des Flugzeugkurzurlaubs überall in der Welt Berlin Uluru hin und zurück in zwei Wochen Oder dass unsere Lebensmittel möglichst gratis auf unserem Tisch zu landen haben Wienerwald Hendl zum Preis eines 0 5 Liter Pils vom Faß Oder noch schlimmer der gedankenlosen Verschwendung aus Gewohnheit die uns noch nicht einmal kurzzeitige Vorteile bringt Und so weiter Geiz ist im Endeffekt eine teure Angelegenheit Statt auf windige Dividenden bei den Banken zu hoffen

    Original URL path: http://www.carambolagen.de/html/editorial_archiv/archiv003.html (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • CARambolagen - Die Vorherrschaft des Autos beenden
    Juni scheint weniger ein Angebot als der Versuch einen realen Ort in ein Reich mythologischer Plattheiten zu übertragen Ungenauigkeiten und sachliche Irrtümer ließen sich leichter verzeihen wenn sich nicht der Verdacht aufdrängte dass es ihr weniger um die Beobachtung einer Realität als um die Fortschreibung allseits beliebter Stereotypen über die DDR die Wende und das flotte Berliner Leben am Anfang des Jahrtausends zu tun ist Das sprachliche Hin und Herschlackern zwischen heroischem Pseudo Blankvers und verunglücktem Marketing Deutsch weniger legal als initial meinten Sie initiativ erhärtet diesen Verdacht Bestürzend finde ich die Unreflektiertheit mit der die Autorin den Begriff Ureinwohner verwendet ohne sich um seine Herkunft aus dem Vokabular einer kolonialen Rethorik und seine ideologischen Implikationen zu scheren Wenn einer dieser Ureinwohner im letzten Abschnitt zum nervösen Tier mutiert wissen wir woran wir sind willkommen im angesagtesten Zoo Berlins Wie wenig Interesse an der politischen Gegenwart besteht wird klar wenn die lebhafte Diskussion über den Umbau und die Zukunft der Oderberger Strasse mit einer Platitüde wie Die Pläne des Bezirks sind der Bürgerinitiative ein Dorn im Auge abgebügelt wird Denn genau so ist es eben nicht Vielmehr sind die derzeitigen Pläne in einem bemerkenswerten partizipatorischen Prozess von Bezirk und BürgerInnen

    Original URL path: http://www.carambolagen.de/html/editorial_archiv/archiv002.html (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • CARambolagen - Die Vorherrschaft des Autos beenden
    Radfahrer und Fußgänger sind im Verkehr die Schwächeren doch müssen sie deshalb nicht die Dümmeren sein und sich auf das Niveau derer Begeben die sie seit Jahrzehnten immer mehr an den Rand gedrängt haben Eigentlich ist Mitleid angesagt für die die sich krampfhaft an einen nicht nachhaltigen Lebensstil klammern und dabei gar nicht bemerken dass sie damit viel verlieren Die vermeintliche Freiheit die das Auto für viele darstellt ist allzuoft mehr gefühlt als real Und was ist eine Freiheit wert die die Freiheit anderer einschränkt Und was eine Freiheit die jede Ratenzahlung für dieses Spielzeug zum Alptraum macht Oder die Freiheit jeden Tag vier Stunden von und zur Arbeit zu pendeln Die Zeit der automobilen Selbstverständlichkeiten ist vorbei Die Frage ist nur ob man gestalten will oder gestaltet werden will Wer die Verkehrswende als Chance und Vorbote einer besseren Zeit sieht hat viel zu gewinnen Wer zu spät kommt den bestraft das Leben und die Zapfsäule Für CARambolisten ist 2008 das Jahr der guten Nachrichten weil Spritpreis und Lebensmittelverteuerung das erreichen was gute Argumente zuvor verfehlten Es hätte nicht so kommen müssen wären die Warnungen und Mahnungen der letzten Jahrzehnte nicht mehr belächelt als beachtet worden Stattdessen ist jetzt die

    Original URL path: http://www.carambolagen.de/html/editorial_archiv/archiv001.html (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • CARambolagen - Die Vorherrschaft des Autos beenden
    lokal handeln English CAR toons Ziele AG s Struktur Mitmachen Download Literatur Editorial Fahrrad Termine Aktuelles CAR toons Kontakt Presse Audio Video Home Links A Z Impressum Andy Singer Alle

    Original URL path: http://www.carambolagen.de/html/cartoons/andy_singer.htm (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • CARambolagen - Die Vorherrschaft des Autos beenden
    Seiten die nach der Linksetzung verändert wurden Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern Diskussionsforen Linkverzeichnissen Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind Für illegale fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen haftet allein der Anbieter der Seite auf welche verwiesen wurde nicht derjenige der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist 3 Urheber und Kennzeichenrecht Der Autor ist bestrebt in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder Grafiken Tondokumente Videosequenzen und Texte zu beachten von ihm selbst erstellte Bilder Grafiken Tondokumente Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken Tondokumente Videosequenzen und Texte zurückzugreifen Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf durch Dritte geschützten Marken und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind Das Copyright für veröffentlichte vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken Tondokumente Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet 4 Datenschutz Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten Emailadressen Namen Anschriften besteht so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist soweit technisch möglich und zumutbar auch ohne Angabe solcher Daten bzw unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften Telefon und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten 5 Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt Disclaimer 1 Content The author reserves the right not to be responsible for the topicality correctness completeness or quality of the information provided Liability claims regarding damage caused by the use of any information provided including any kind of information which is incomplete or incorrect will therefore be rejected All offers are not binding and without obligation Parts of the pages or the complete publication including all offers and information might be extended changed or partly or completely deleted by the author without separate announcement 2 Referrals and links The author is not responsible for any contents linked or referred to from his pages unless he has full knowledge of illegal contents and would be able to prevent the visitors of his site fromviewing those

    Original URL path: http://www.carambolagen.de/html/impressum.htm (2016-02-10)
    Open archived version from archive



  •