archive-de.com » DE » C » CANDOPROJECTS.DE

Total: 449

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Projektmanagement-Interview mit Klaus Wiedemann - Can Do: Projektmanagement-Software für Unternehmen
    einem Tag Das sind sicher Extremwerte für den Faktor 10 lege ich aber selbst meine Hand ins Feuer Can Do Als Coach unterstützen Sie auch Startups und Gründerteams Welche Rolle spielt Projektmanagement in der Gründungsphase eines Unternehmens Klaus Wiedemann Eine Gründungsphase hat natürlich viele Elemente eines Projektes aber mit deutlich mehr Unsicherheit und Freiheitsgraden So ist z B die Frage nach der Unternehmensstrategie und dem Businessmodell oft noch ziemlich offen die Frage der Finanzierung ungeklärt und die Ressourcen d h die Mitarbeiter sind auch noch nicht da Man kann sagen dass eine Unternehmensgründung ein Multi Projekt Vorhaben ist ein Strategieprojekt ein Fund Raising Projekt ein Recruiting und Organisationsprojekt ein Umsetzungsprojekt etc Can Do Neben Ihrer Tätigkeit als Berater und Coach haben Sie mit DAISHO auch eine Selbstmanagement Software entwickelt die speziell auf die Ansprüche von Selbstständigen und Freelancern ausgerichtet ist Was genau sind deren speziellen Bedürfnisse Klaus Wiedemann Die Anforderungen für die Software hat sich aus meiner selbstständigen Berater Tätigkeit ergeben Ich konnte keine Software finden die diese Anforderungen in Gänze umgesetzt hat Kontaktmanagement und Pflege des persönlichen Netzwerkes meine gesamten bisherigen Projekte kamen direkt oder indirekt durch Empfehlungen aus meinem persönlichen Netzwerk Als Freelancer reicht deshalb kein reines Adressbuch sondern ich muss wissen wann ich mit wem zuletzt Kontakt hatte und wo ich mich mal wieder melden muss Das Kontaktradar ist aus dieser Anforderung heraus entstanden Ziel und Zeitmanagement Gerade wenn man für mehrere Kunden gleichzeitig arbeitet muss man darauf achten dass man die unterschiedlichen Ziele sowohl projektbezogen als auch privat unter einen Hut bekommt vor allem wenn der Tag nur 24h hat Email ist heute so ein integraler Bestandteil des Business dass wir einen E Mail Client eng in DAISHO integriert haben Mit einem Klick kann man z B zwischen den E Mail Konto Einstellungen bei verschiedenen Kunden umschalten Und man muss an unterschiedlichen Orten arbeiten können auch wenn man offline ist Trotz UMTS ist der Internet Zugang genau dann nicht möglich oder zu langsam wenn man dringend Daten benötigt Deshalb haben wir DAISHO so gebaut dass es auf einem USB Stick installierbar ist und die Daten auch offline zur Verfügung stehen Der Abgleich mit Smartphones ist heute unabdingbar Auch das unterstützt unser Productivity Tool seit kurzem Insgesamt muss also das Selbstmanagement stimmen Termine Kontakte Zeitplanung Zeitbudgets Aufgabenverwaltung E Mail Organisation Can Do Ein wesentlicher Punkt den Sie ansprechen ist das Selbstmanagement das ja gerade in einem sehr dynamischen Umfeld nicht trivial und gleichzeitig von zentraler Bedeutung ist Geben Sie uns doch bitte ein paar Tipps wie bspw Selbstständige ihren beruflichen Alltag besser organisieren können Klaus Wiedemann Wichtig ist sicher dass man sich über seine mittel und langfristigen Ziele klar wird und darüber welche Prioritäten man in seinem Leben setzen will z B hinsichtlich der Balance zwischen Berufs und Privatleben Das hilft schon mal zu entscheiden was man NICHT tun will Die zweite Frage ist wie viel Zeit man auf bestimmte Themen oder wie wir es in DAISHO nennen Kontexte verwenden will bzw muss Projekte Neukundenakquise und Marketing

    Original URL path: http://de.candoprojects.de/projektmanagement-interview-mit-klaus-wiedemann/2912 (2016-04-24)
    Open archived version from archive


  • Heldenprinzip: Was Projektmanager von Herakles und Aschenputtel lernen können - Can Do: Projektmanagement-Software für Unternehmen
    Do project intelligence Dies ermöglicht es dem Projektleiter sich selbst sein Projekt oder sein Team aus einer anderen Perspektive wahrzunehmen und ermutigt ihn zu einem kreativ sinnlichen Umgang mit den unerwarteten und überraschenden Dynamiken des Projektalltags Auch Unternehmen können von dem im Heldenweg angelegten archetypischen Grundmuster profitieren indem sie beispielsweise offen und aktiv mögliche bzw notwendige Veränderungen angehen Es geht um das Erkunden der ureigenen Entwicklungsbedürfnisse der Organisation die bereits den Keim des Neuen enthalten betont sie Nina Trobisch plädiert für ein neues Idealbild von Projekten das auch die Dynamiken und die Unsicherheiten beinhaltet die innovativen Projekten eigen sind Denn Projekte verlaufen eher zirkulär denn linear oder gleichförmig Außerdem kennzeichnet sie ein Wechsel von Spannung und Entspannung mit Höhepunkten und Ruhepunkten In diesem Kontext lassen sich Projektverläufe als immer wiederkehrende Abfolge von Aufbruch Weigerungen Überwindung von Hindernissen Bewältigung von Prüfungen sowie der Rückkehr aus dem Unbekannten z B in einen Unternehmensalltag der Linienorganisation beschreiben Das vollständige Projektmanagement Interview mit Nina Trobisch finden Sie hier Nina Trobisch ist Dramaturgin für Veränderungsprozesse und als systemische Beraterin für die Lumen Organisationsentwicklung Inspiration Coaching GmbH in Unternehmen Teams und Projekten tätig Im November 2009 übernahm die diplomierte Theaterwissenschaftlerin und Dramadozentin die Forschungsleitung des Projekts Innovationsdramaturgie nach dem Heldenprinzip das von einem interdisziplinären Team des Zentralinstituts für Weiterbildung ZIW an der Universität der Künste Berlin und der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin HTW in enger Zusammenarbeit mit Berliner Unternehmen umgesetzt wird In dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie dem Europäischen Sozialfonds geförderten Projekt wird ein neuartiges Modell von Innovationsmanagement entwickelt und gemeinsam mit Unternehmen und Führungskräften praktisch erprobt Das Modell soll Firmen dabei unterstützen Innovationsprojekte erfolgreich umzusetzen sowie Marktveränderungen und wirtschaftliche Schwankungen zu meistern Dabei geht es sowohl um die Entwicklung von Unternehmen als auch um die Entwicklung von Führungskräften und Mitarbeitern

    Original URL path: http://de.candoprojects.de/heldenprinzip-was-projektmanager-von-herakles-und-aschenputtel-lernen-konnen/4065 (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Softwareentwicklung: Agiles und klassisches Projektmanagement - Can Do: Projektmanagement-Software für Unternehmen
    Ergonomie geht Andererseits können hier kurzfristige Anforderungen wie Bugfixes nicht im Voraus genau geplant werden weshalb wir dafür Kapazitäten einplanen die wir dann bei Bedarf abrufen können Schließlich stellen wir Kapazitäten für spezielle Entwicklungsaufträge unserer Kunden bereit wie z B für die Entwicklung von Schnittstellen Bei dieser dualen Vorgehensweise kommt übrigens unser eigenes Tool intensiv zum Einsatz Beispielsweise verwenden wir bei der Aufwandschätzung inakkurate Werte bei der Ressourcenplanung unterstützt uns unser dynamisches Kapazitätsabgleichverfahren Waterodel und mit unserem Portfoliomanagement haben wir eine ideale Möglichkeit die verschiedenen Prozesse zu überwachen und zu steuern Die Weiterentwicklung und einen Teil der Qualitätssicherung haben wir in Sprints organisiert die eine Laufzeit von drei Monaten haben Hier unterscheiden wir nochmals zwischen funktionellen Erweiterungen die innerhalb dieser drei Monate umgesetzt werden und größeren Neuerungen deren Entwicklung sich über mehrere Sprints erstrecken kann Das heißt dass parallel zum jeweiligen aktuellen Sprint auch schon die Arbeiten für das nächste major release laufen Mit der agilen Entwicklungsmethode können wir unsere Software Entwicklung schlank und flexibel halten Den anderen Teil der Qualitätssicherung und die Abwicklung von Kundenaufträgen organisieren wir nach klassischen Planungs Methoden und da wir unsere Entwickler in allen drei Bereichen einsetzen hat sich bei uns eine Mischform aus klassischem und agilem Projektmanagement etabliert Can Do Wie verteilt sich der Einsatz der Ressourcen auf die drei Bereiche Weiterentwicklung Qualitätssicherung und Kundenaufträge Anoush Hendizadeh Wir setzen unsere Entwickler in etwa zu 60 Prozent für die turnusmäßige Weiterentwicklung unserer Software ein Circa 25 Prozent reservieren wir für die Qualitätssicherung Den Rest unserer Kapazitäten halten wir für außerplanmäßige Entwicklungsaufträge unserer Kunden bereit Da es sich bei Can Do project intelligence grundsätzlich um eine Standardsoftware handelt werden diese Kapazitäten nicht immer abgerufen sie fließen dann in die ersten beiden Bereiche ein Can Do Auf der Website von Can Do werden nun alle Entwicklungsschritte und Neuerungen tagesaktuell vorgestellt Aber auch die Behebung von Bugs wird auf dieser Seite kommuniziert Ist dies aus Entwicklersicht nicht etwas zu viel Offenheit Anoush Hendizadeh Ich bin der Auffassung dass Transparenz Vertrauen schafft Es ist kein Geheimnis dass trotz sorgfältiger Entwicklungsarbeit und intensiven Tests noch Fehler auftreten können Wir sind dann sehr dankbar wenn Anwender uns diese Bugs melden Wir möchten nicht dass unsere Kunden uns als Blackbox wahrnehmen deshalb veröffentlichen wir auch wann wir den gemeldeten Bug gefixed haben Can Do und Sie haben die Kunden bei der Weiterentwicklung der Software verstärkt mit ins Boot geholt Anoush Hendizadeh Wir haben bezüglich der Weiterentwicklung unserer Software noch sehr sehr viele Ideen Aus dieser Fülle von möglichen Erweiterungen können unsere Kunden abstimmen welche Features sie als erstes realisiert wissen wollen Dafür stellen wir dann einen Teil unserer Entwicklungskapazität zur Verfügung Ich finde diese Vorgehensweise sehr spannend Schließlich haben auch wir Feature Favoriten und sehen nun wie diese in der Gunst unserer Kunden stehen Die Abstimmung wird übrigens sehr intensiv von unseren Kunden genutzt Gerade haben wir die erste Abstimmung abgeschlossen und werten sie aktuell aus Darauf folgt entsprechend die interne Entwicklungsplanung und die ersten Features aus dieser Abstimmung möchten wir im

    Original URL path: http://de.candoprojects.de/softwareentwicklung-agiles-und-klassisches-projektmanagement/3266 (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Anwenderbericht Archives - Can Do: Projektmanagement-Software für Unternehmen
    war uns sehr wichtig denn wir haben ja den Anspruch auf eine wirkliche Integration in unsere SAP System Landschaft Darüber hinaus garantierte uns Can Do die Implementierung in einem kürzeren Zeitraum und mit einem geringeren Aufwand durchzuführen als dies bei anderen Produkten der Fall ist Das wurde auch eingehalten So ließ sich Can Do Project Intelligence schnell und unkompliziert in unsere bestehende IT Architektur integrieren Schließlich überzeugten auch weitere Eigenschaften wie eine gute grafische Oberfläche schnelle Reaktionszeiten das Echtzeitverhalten sowie die Fähigkeit mit ungenauen Werten zu planen Im projektübergreifenden Ressourcenmanagement beeindruckte uns das Abgleichverfahren Watermodel Wie bei jeder Software die von allen Mitarbeitern benutzt werden soll spielt die Akzeptanz eine wesentliche Rolle Da die Empfehlung aus der Mannschaft kam erkannte ich schnell dass es mit Can Do besser wird als bisher So konnte ich mich gar nicht besser entscheiden Can Do Wo wird bei GESIS die Projektmanagement Software von Can Do zum Einsatz kommen Könnten Sie sich vorstellen Can Do auch bei Kunden die projektebasiert arbeiten zu empfehlen Günter König Unser normales Tagesgeschäft besteht neben Wartungsarbeiten und Systemarbeiten aus klassischer Projektarbeit Insofern werden wir unsere Arbeitsprozesse grundsätzlich mit der Projektmanagement Software von Can Do planen Gute Werkzeuge kommen bei uns konzernweit zum Einsatz und da das Planungs Tool von Can Do branchenunabhängig ist werden wir es auch überall dort wo es sinnvoll ist einsetzen Can Do Sie sind ein sehr erfahrener IT Experte mit einem guten Gespür für künftige Trends Wo führt die Entwicklung des Projektmanagements hin welche Eigenschaften muss eine Projektmanagement Software künftig aufweisen um sich das Prädikat state of art zu verdienen Günter König Aus der Sicht als Geschäftsführer der GESIS und CIO des Salzgitters Konzerns möchte ich zunächst darauf verweisen dass unsere Projektmanagement Software nicht nur für Projekte sondern auch für Pflege und Wartung der Systeme eingesetzt wird Weiterhin haben wir den Bedarf an einem modernen Portfoliomanagement Die Lösung von Can Do hat schon jetzt ein sehr gutes Niveau erreicht die gleichzeitig über ein großes Steigerungspotenzial verfügt Deshalb arbeiten wir mit Can Do zusammen um den Bereich Portfoliomanagement weiterzuentwickeln Wir sind sicher dass Can Do auch diesen Bereich mit neuen Innovationen bereichern wird Eine hochmoderne Projektmanagement Software muss inklusive Ideenmanagement entlang des gesamten Portfolioansatzes in Echtzeit Soll Ist Daten liefern Sie muss verschiedenartige Informationen bereitstellen wie beispielsweise Wie gestaltet sich der inhaltliche Projektverlauf und wie hoch sind die Betriebskosten Das Programm muss offen sein damit weitere Daten aus anderen Systemen wie zum Beispiel SAP reibungslos angeliefert werden können Nur so kann der gesamt Life Cycle abgebildet werden und das ist unser Anspruch Aus unserer Sicht ist noch nicht abschließend einschätzbar ob sich Cloud Computing tatsächlich durchsetzen wird Sollte das der Fall sein ist es wichtig das Gesamtgeschehen aus Sicht des Konzerns begleiten zu können Mit Can Do sind wir hier richtig aufgestellt Es werden dann ein neuartiges Portfoliomanagement und andere Prozesse notwendig werden Doch der Salzgitter Konzern und GESIS verfügen über die entsprechenden Produkte zu denen auch Can Do Project Intelligence zählt um diese neue Herausforderung zu meistern Einem ausgereiften Ideenmanagement und dem Ausschöpfen von Synergien kommt die entscheidende Rolle zu Nur wenn wir lernen Dinge nicht immer wieder neu zu erfinden werden wir dauerhaft erfolgreich sein Can Do Lassen Sie uns das Thema Projektmanagement im Spannungsfeld von strategischer Führung und operativem Management betrachten Wie wird sich Ihrer Meinung nach das Projektmanagement entwickeln Kann ein modernes Projektmanagement auch Unternehmen bei strategischen Prozessen unterstützen Günter König In der Synergie zwischen Projektarbeit und Tagesgeschäft liegt die Zukunft Hier sind wir methodisch und technisch optimal aufgestellt Durch eine Weiterbildungsoffensive im Bereich Projektmanagement sind auch unsere Mitarbeiter bestens qualifiziert Das Gespräch wurde geführt im April 2010 weiter Automobil Zulieferer HS Genion plant mit Can Do Posted in Anwenderbericht by Schneider Donnerstag 11 November 2010 with 0 comment Der Automobil Zulieferer HS Genion Spezialist für bewegliche Module und Komponenten legt großen Wert auf ein professionelles Projektmanagement Die hohen Standards zum Projektablauf wie sie die Automobilindustrie voraussetzt bildet das Unternehmen mit einem eigenen Phasenmodell ab Gleichzeitig hat HS Genion den Anspruch Kunden frühzeitig und umfassend von der Konzeptionsphase bis zur Serienfertigung in seine Projekte zu integrieren Nur so kann der Automobilzulieferer seine führende Position in den Bereichen Aerodynamik Cargomanagement und Gestängeklappen ausbauen Die Kernteams bei HS Genion sind interdisziplinär organisiert die Mitarbeiter kommen aus den Bereichen Projektmanagement Produktentwicklung Prozessentwicklung Qualitätsplanung Einkauf und Controlling Dabei ist der Produktentwickler in der Regel der einzige Vollzeitler im Projekt Produktübergreifende Fertigungsprozesse Dienstleistungen beim Kunden vor Ort Global Engineering und kurzfristige Anpassungen der Dienstleistungsvolumina sind für das Unternehmen mit Sitz in Gilching bei München eine Selbstverständlichkeit Standort und Produktübergreifendes Multiprojektmanagement Von der Konzeption bis zur Serienfertigung haben wir eine durchschnittliche Projektlaufzeit von 30 Monaten Da wir großen Wert darauf legen unsere Kunden in die einzelnen Projektphasen einzubinden um so ihre Anforderungen vollumfänglich berücksichtigen zu können setzen wir auf eine agile Form des Projektmanagements sagt Paul Regauer der Projektmanagement Experte von HS Genion Dabei ist es für uns wichtig mit einem professionellen Projektmanagement Werkzeug zu arbeiten das diese agile Vorgehensweise abbilden kann und ein intelligentes Ressourcenmanagement bietet betont er Auf Grund der standort und produktübergreifenden Prozesse habe es bei Schnittstellenressourcen in der Vergangenheit schon mal klassische Projektlinien Konflikte bei der Zuordnung gegeben Doch mit dem Einsatz der Multiprojektmanagement Software Can Do Project Intelligence sind Unstimmigkeiten bei der Ressourcenplanung und zuordnung passé Einfache Integration in die bestehende IT Landschaft Stark unterschiedliche Arbeitsschritte ein hoher Grad an standardisierten Projektabläufen bei gleichzeitig geringen Wiederholungen schwer vorhersehbare Aufwände und dynamische Prozesse mit vielen Änderungen prägen die Projektarbeit von HS Genion Wir haben uns von alten Planungsmethoden verabschiedet insbesondere eine detailreiche Mikroplanung ist für uns nicht praktikabel Daher waren wir auf der Suche nach einer Multiprojektmanagement Software die agile Planungstechniken abbilden kann und gleichzeitig trotz inakkurater Planungsmethoden ein effizientes Risikomanagement bietet so Paul Regauer weiter Darüber hinaus war es wichtig dass die Anwendung Zeiterfassungsdaten berücksichtigt möglichst offen ist also über Schnittstellen zu anderen Systemen verfügt und sich so in die bestehende IT Landschaft einfach integrieren lässt Leichte Bedienbarkeit und ein geringer Schulungsaufwand Bei der Auswahl einer professionellen Lösung für den Unternehmensbereich Projektmanagement war der Automobilzulieferer wählerisch Angesichts der Tatsache dass fast 50 der Unternehmen nicht mehr auf die Projektmanagement Software setzen würden die sie angeschafft haben analysierte HS Genion die zahlreichen verschiedenen Planungs Tools sehr genau Nach einer intensiven Testphase entschied sich das Unternehmen für eine sukzessive Implementierung der Software von Can Do Das Tool ist leicht verständlich und intuitiv anwendbar Nach dem Prinzip train the trainer wurde zunächst unser Projektleitungsteam geschult für unsere Projektmitarbeiter fiel dann ein Schulungsaufwand von lediglich einem halben Tag an erklärt Paul Regauer Fast ein Drittel der neu eingeführten Projektmanagement Systeme scheitert an der mangelnden Akzeptanz der Anwender Deshalb muss das Planungs Werkzeug den Arbeitsprozess vereinfachen und intuitiv nutzbar sein Eine moderne Projektplanungs Software muss sich unter anderem daran messen lassen wie schnell sie erlernbar und wie einfach sie anzuwenden ist Hier ist Can Do nahezu konkurrenzlos fasst Paul Regauer zusammen Transparenz und eine effiziente Kapazitätsverteilung Durch die Einführung von Can Do Project Intelligence gestaltet sich bei HS Genion die Personalzuordnung bei den standort und projektübergreifenden Projekten deutlich transparenter die Ressourcenauslastung wurde gleichzeitig effizienter Can Do Project Intelligence ermöglicht eine effiziente Kapazitätsplanung Durch das Abgleichverfahren Watermodel das auch rückgemeldete Arbeitszeiten in seine Berechnungen berücksichtigt können wir die Ressourcen optimal aus unserem Mitarbeiterpool projektübergreifend verteilen betont der Projektmanagement Experte von HS Genion Dadurch sei ein Return on Invest ROI innerhalb eines relativ kurzen Zeitraums möglich HS Genion will die Arbeit mit Can Do Project Intelligence ausbauen und plant das Tool künftig auch u a zur Planung Steuerung und zum Controlling des Projektportfolios einzusetzen Über HS Genion HS Genion ist ein Entwickler und Hersteller beweglicher Komponenten und Fahrzeugsysteme Das Unternehmen ist als Systempartner der europäischen Automobilindustrie in den Bereichen Aerodynamik Cargo Management und Gestängeklappen tätig Als strategischer Partner ist die HS Genion GmbH mit rund 140 Mitarbeitern an drei Standorten in Deutschland langjähriger Systemlieferant für bewegliche Module und Komponenten Mit Schwerpunkt Automotive bietet die HS Genion GmbH ihren internationalen Kunden als Full Service Supplier innovative Komplettlösungen über alle Prozessphasen an von der Idee über Konzepte bis zur Fertigung technisch anspruchsvoller Produkte Die Kernkompetenzbereiche sind Aerodynamik Cabrio Komponenten Cargo Management Komfort und Lifestyle Kontakt HS Genion GmbH Friedrichshafener Straße 4a D 82205 Gilching Tel 08105 77 22 0 www hsgenion de E Mail null weiter Erfolgreiche Implementierung einer Projektmanagement Software mit SAP und Outlook Exchange Anbindung Posted in Anwenderbericht Pressemitteilung Veranstaltung by Schneider Dienstag 06 Juli 2010 with 0 comment Großes Interesse am Vortrag des österreichischen IT Spezialisten makeit Partner von Can Do beim PMI Chapter Austria Forum Event in Wien München Wien Die makeit information systems GmbH hat am 17 Juni 2010 im Zuge des PMI Forum Events an der Technischen Universität Wien einen Vortrag über die erfolgreiche Implementierung eines Projekt und Portfoliomanagement Tools mit SAP und Outlook Exchange Kopplung bei Wiener Wohnen gehalten Bereits seit dem Jahr 2002 ist makeit Integrations und Vertriebspartner der Can Do GmbH aus München Bei dem Vortrag im Festsaal der TU Wien an dem rund 90 Personen teilgenommen haben wurde vor allem auf die Integration der Projektmanagement Software Can Do Project Intelligence in die Systemlandschaft von Wiener Wohnen speziell auf die Kopplung mit Outlook Exchange eingegangen Gehalten wurde der Vortrag von Alexander Thür Senior Consultant bei makeit und Rudolf Randus einem der beiden Geschäftsführer von makeit Das Unternehmen Wiener Wohnen betreut rund 2 050 Wohnhausanlagen mit über 210 000 Wohnungen und steuert mit der Software von Can Do Bausanierungsprojekte um die Werterhaltung der Wohnobjekte zu gewährleisten Für die optimale Unterstützung der Bausanierungsmanager entspricht dem Projektleiter für das jeweilige Bausanierungsprojekt und aus Akzeptanzgründen wurden zwei wesentliche Schnittstellen zu Can Do Project Intelligence realisiert Nach Anlage eines Bausanierungsprojekts im SAP System werden die definierten Termine und Meilensteine die zu Beginn bekannt sind über UC4 Service automatisierter Filetransport an das Planungs Tool übermittelt UC4 wird eingesetzt weil einer direkten Online Kopplung mit dem SAP System nicht zugestimmt wurde Nach Übertragung der SAP Daten an Can Do Project Intelligence wird dort abhängig von der Sanierungsart automatisch eine definierte Projektvorlage Template erstellt und gemäß den Daten ausgerichtet In dem Template sind auch bereits auf jeweiligem Objektlevel Projekt Phase Arbeitspaket Meilensteine Ziele virtuelle Ressourcen Dokumente und Tätigkeiten hinterlegt Das Template umfasst 8 mögliche Gewerkebereiche z B Dach Fester Fassade Keller etc und die Projektleiter löschen jene Teile die in der Sanierung nicht berücksichtigt werden Im Zuge der offiziellen Beauftragung werden die virtuellen Ressourcen durch reale ersetzt und der Projektstatus von Planung auf in Arbeit geändert Von den involvierten Mitarbeitern werden nun die aufgewendeten Stunden auf Phasen und Arbeitspaketebene gebucht Um den gewohnten Arbeitsablauf der in Bausanierungsprojekten aktiven Mitarbeiter bei Wiener Wohnen zu unterstützen hat sich die Geschäftsführung entschlossen das Planungs Programm von Can Do mit Outlook Exchange zu koppeln um die beispielsweise im Zuge von Projektfortschrittsmeetings oder Projektbesprechungen anfallenden Stunden direkt über die Terminanfrage in Outlook auf Projekt Phasen oder Arbeitspaketebene verbuchen zu können Durch einen entsprechenden Synchronisationsmechanismus zwischen Outlook Exchange und Can Do Project Intelligence werden die Daten alle 2 Minuten synchronisiert das Intervall ist parametrierbar Über ein Can Do Outlook Formular werden dem Outlook User jene Projekte sowie die darunter liegenden Phasen bzw Arbeitspakete zur Auswahl angeboten in denen er Leistungen verbuchen soll Bei Auswahl einer Phase bzw eines Arbeitspaketes können weitere frei definierbare Zusatzfelder Verantwortlichkeiten Termine etc aus dem Can Do System im Outlook Formular angezeigt werden Darüber hinaus kann über das Can Do Outlook Formular der Projektfortschritt beispielsweise im Zuge eines Fortschrittsmeeting auf jeweiligem Objektlevel eingetragen und mit Can Do synchronisiert werden Die Kommunikation zwischen dem Can Do Server und dem Exchange Server von Wiener Wohnen wurde über J Integra und auf Basis der Angaben in den definierten Profilen gelöst Alternativ zur Eingabe via Outlook Exchange können die Mitarbeiter Zeitrückmeldungen entweder direkt im grafischen Can Do Client oder über ein sogenanntes Webfeedbacktool welches über eine Standard Browser Oberfläche die Verbuchung aufgewendeter Zeiten unterstützt durchführen Sowohl für das laufende Projektreporting als auch Spezialauswertungen für strategische Entscheidungen im Zusammenhang mit Bausanierungsprojekten wie beispielsweise Entscheidungen zum Gesamtportfolio werden über das integrierte Reporting System den Project Data Collector PDC gelöst Damit kann jeder Mitarbeiter unter Berücksichtigung des festgelegten Rechtesystems als Standard festgelegte Berichte auslösen bzw User spezifische Reports z B in Excel oder csv in Echtzeit erzeugen und dann entsprechend weiter verarbeiten Über ein eigens lizenziertes Modul den PDC Ressource Kit können Reports bzw Spezialauswertungen über alle Bausanierungsprojekte hinweg ausgelöst werden wobei diese Funktion aus firmenpolitischen Überlegungen heraus nur den Mitarbeitern im PMO zur Verfügung steht Der im Zuge der Präsentation genutzte Foliensatz finden Sie hier Über makeit Seit 2001 ist makeit einer der führenden Anbieter in den Bereichen IT Services und Unternehmensberatung Als unabhängiges Unternehmen im Privatbesitz bietet makeit Konzepte und Produkte zur Steigerung der Wertschöpfung für Unternehmen des Mittelstandes und des Enterprise Bereichs Eine Kernkompetenz liegt im Bereich Projekt Multiprojekt Programm und Portfolio Management nach den gängigen Standards PMI IPMA und PRINCE2 sowie dem in letzter Zeit stärker nachgefragten agilen Projektmanagement Framework Scrum Als Vertriebs und Integrationspartner der Can Do GmbH unterstützen wir Kunden bei der Implementierung von Can Do Project Intelligence zur erfolgreichen Projektsteuerung Pressekontakt makeit information systems GmbH Rudolf Randus Mooslackengasse 17 A 1190 Wien Tel 43 1 5137356 20 Email null www makeit at weiter Projektorganisation bei der VVB Posted in Anwenderbericht by Schneider Montag 21 Juli 2008 with 0 comment Die Zukunft kann kommen Die Münchner Vereinsbank Victoria Bauspar AG VVB setzt für ihr Projektmanagement nun ausschließlich auf die Lösung der Münchner Can Do GmbH Ausschlaggebend für die VVB ist die intuitive Bedienbarkeit und die Unterstützung des gesamten Projekt Life Cycle durch Can Do Project Intelligence Um das interne Projektmanagement der VVB besser zu unterstützen entschloss sich ein Gremium aus Geschäftsleitung und Mitarbeitern der Betriebsorganisation dazu eine neue Projektmanagement Lösung einzuführen Gesucht wurde ein System das bestens für die Bedürfnisse der VVB geeignet ist erläutert Martin Schuster Projektmanager und stellvertretender Leiter IT Organisation der VVB Die Entscheidung war sehr schnell für die Multiprojektmanagement Lösung Can Do Project Intelligence gefallen Sehr zufrieden zeigt sich Martin Schuster mit den Erfahrungen seit Einsatz der Software Die Projekte können nun sehr einfach und schnell innerhalb der verschiedenen Abteilungen geplant und durchgeführt werden Vor der Einführung von Can Do wurden bei der VVB Projekte mit verschiedenen Software Tools aber auch mit Metaplanwänden und MindMaps durchgeführt Der Planungsprozess war hoch und die Projektlaufzeiten waren lang Ganz anders und weitaus effizienter gestaltet sich das Projektmanagement der VVB jetzt durch den Einsatz von Can Do Project Intelligence Bereist ab der Projektidee kommt Can Do zum Einsatz Planwerte wie Zeit Dauer Arbeitsaufwand oder Kosten lassen sich bei Projekten nicht immer exakt vorhersehen Can Do löst dieses Problem indem Rahmenparameter bereits eingegeben werden wie z B der Aufwand für ein Arbeitspaket liegt zwischen 50 und 80 Personentagen oder Start mit einer bestimmten Phase ist im September Can Do berechnet ständig die Wahrscheinlichkeit aller Planwerte und zeigt kritische Stellen exakt an Durch dieses Monitoring kann der Projektleiter proaktiv Maßnahmen einleiten um den weiteren Projektverlauf nicht zu gefährden Das Ergebnis ist eine sichere und realistische Planung Damit wird auch die Steuerung und Überwachung der Projekte einfacher Das gleiche gilt für die Ressourcenverwaltung also dem Einsatz von Personal Hier wird transparent wann welche Person eingeplant ist wann Überlastungen oder Engpässe entstehen Dadurch kann eine Kapazitätsaussage für Ressourcen und Abteilungen getroffen werden Mit unseren vorhergehenden Projektmanagement Tools war eine so effiziente Planung und Ressourcensteuerung nur schwer möglich Can Do Project Intelligence unterstützt uns jetzt in unserer täglichen Projektarbeit bedeutend besser verdeutlicht Martin Schuster Trotz der umfangreichen und vielseitigen Funktionen ist die Software einfach gebaut Durch eine neuartige Ergonomie können auch Einsteiger schnell zu guten Ergebnissen kommen Dadurch steigt die Akzeptanz der Anwendung deutlich Diese Akzeptanz ist eine wichtige Säule für die Nutzenbetrachtung einer Softwarelösung Im Gegensatz zu anderen Software Tools hört Can Do nicht bei der Installation auf sondern findet im täglichen Arbeitsleben seinen vollen Einsatz und die Anwendung wird gerne genutzt Das Feedback der Projektleiter ist durchweg positiv Das Berichtswesen und auch das Reporting ist so ausgelegt dass bestehende Berichte in Excel oder SAP weiter verwendet werden können Besonders beeindruckend ist dass Can Do uns alle Daten in Echtzeit anliefert Jede Aktion die ein Anwender in Can Do durchführt wird sofort auf der Datenbank verarbeitet Ein lästiges Speichern von Dateien Can Do Project Intelligence ist somit nicht nötig ein Datenverlust dadurch ausgeschlossen und alle Berichte sind immer auf dem aktuellen Stand erklärt Martin Schuster Ein weiterer Vorteil von Can Do ist dass z B bei Verlängerung einer Phase nicht der gesamte Projektplan automatisch verschoben wird Bei anderen Projektmanagement Lösungen wird der Projektplan aufgrund von Anpassungen komplett umgestellt So werden beispielsweise Hunderte von Vorgängen verschoben wenn bereits nur ein Termin nicht eingehalten wird Das führt zum Verlust der Kontrolle über den Projektplan Can Do löst dieses Problem indem die Risikosituation bei einer solchen Änderung neu berechnet und visualisiert wird Der Projektleiter entscheidet nun über mögliche Planänderungen Der Vorteil für den Projektleiter ist dass er immer volle Kontrolle über die Projektplanung hat Außerdem werden keine unerwünschten Effekte wie z B im zentralen Ressourcepool oder in anderen Projekten ausgelöst Das Rechte Modell in Can Do erlaubt es auch Teile von Projekten oder Arbeitspakete gezielt anderen Verantwortlichen zur weiteren Bearbeitung freizuschalten Mehrere Großprojekte haben wir bereits sehr erfolgreich mit Can Do geplant und durchgeführt Nennenswert sind an dieser Stelle eXPandIT Umstellung des Betriebssystems auf XP WEBKuS die Einführung eines weborientierten Kunden Serviceportals mit CRM Funktionalitäten oder DMS die Umstellung auf ein neues Dokumentenmanagementsystem und dessen Migration so Martin Schuster Gerade diese Projekte zeichneten sich durch ihre technische Komplexität und hohe Qualitätsanforderungen aus Der Einsatz von Can Do schaffte Zeit für die Projektleiter und zeigte potentielle Risiken rechtzeitig an Wir sind überzeugt dass wir unsere Projekte nun effektiver und professioneller managen können Wir profitieren enorm von der Stabilität und vom hohen Reifegrad von Can Do Project Intelligence berichtet Martin Schuster abschließend Über die VVB Die VVB ist die Bausparkasse der HypoVereinsbank und der ERGOVersicherungsgruppe Sie ist auf Baufinanzierungen spezialisiert und bietet neben zwei modernen flexiblen Bauspartarifen auch attraktive Kreditprodukte an Die VVB positioniert

    Original URL path: http://de.candoprojects.de/category/anwenderbericht (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Can Do unterstützt 1. Wiener Freiwilligenmesse - Can Do: Projektmanagement-Software für Unternehmen
    teilnehmenden Organisationen werden die Messebesucher über die zahlreichen und vielfältigen Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements in Wien informieren Der Schwerpunkt der 1 Wiener Freiwilligenmesse wurde angesichts des Europäischen Jahrs für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen auf das Engagement von älteren und für ältere Menschen gelegt Als Aussteller können alle Vereine und Organisationen mit Vereinssitz in Wien und Umgebung teilnehmen die mit Freiwilligen zusammenarbeiten Die Einrichtung muss aktuell Freiwillige suchen und ihnen eine klar umrissene Tätigkeit anbieten Weitere Informationen zu der 1 Wiener Freiwilligenmesse am 12 und 13 Oktober 2012 finden Sie im Internet unter www freiwilligenmesse at Über makeit Seit 2001 ist makeit einer der führenden Anbieter in den Bereichen IT Services und Unternehmensberatung in Österreich Als unabhängiges Unternehmen im Privatbesitz bietet makeit Konzepte und Produkte zur Steigerung der Wertschöpfung für Unternehmen des Mittelstandes und des Enterprise Bereichs Eine Kernkompetenz liegt im Bereich Projekt Multiprojekt Programm und Portfolio Management nach den gängigen Standards PMI IPMA und PRINCE2 sowie dem in letzter Zeit stärker nachgefragten agilen Projektmanagement Framework Scrum Als Vertriebs und Integrationspartner der Can Do GmbH unterstützt makeit Kunden bei der Implementierung von Can Do project intelligence zur erfolgreichen Projektsteuerung und bietet darüber hinaus Zusatzentwicklungen an wie beispielsweise einen IPMA konformen Projekthandbuch Generator Kontakt makeit information systems GmbH Rudolf Randus Mooslackengasse 17 A 1190 Wien Tel 43 1 513 73 56 0 www makeit at E Mail null Print PDF Verwandte Artikel WIENER WOHNEN Mit Can Do immer einen Schritt voraus Can Do unterstützt Karlshochschule im Bereich Projektmanagement Management Commitment bei Einführung von Projektmanagement ein Muss Can Do Partner makeit hält Vortrag bei PMI Chapter Austria Forum Event in Wien Can Do unterstützt Projektmanagement Studiengang PM News Fachkräfte fehlen Verzögerung von IT Projekten Ressourcenmanagement Mittelstand benötigt externe IT Spezialisten Immer mehr mittelständische Unternehmen müssen IT Projekte verschieben oder ganz

    Original URL path: http://de.candoprojects.de/can-do-unterstutzt-1-wiener-freiwilligenmesse/4363 (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Management-Commitment bei Einführung von Projektmanagement ein Muss - Can Do: Projektmanagement-Software für Unternehmen
    er im Interview mit dem Lösungsanbieter Can Do Hohe Erwartungen an eine Projektmanagement Software Mit dem Kauf eines professionellen Planungs Tools gehe laut makeit Geschäftsführer Randus häufig die Erwartung einher dass alle bisher in der Organisation bestehenden Probleme bzw Unklarheiten im Projektmanagement automatisch gelöst werden Dies kann eine Projektmanagement Software jedoch nicht leisten Um den vollen Nutzen einer PM Lösung entwickeln zu können müsse in dem Unternehmen klar sein wie die Projekte gesteuert und abgewickelt werden sollen Nur wenn ein ganzheitlicher Prozess definiert ist von Projektstart über die einzelnen Projektreports bis zum Projektabschluss könne eine Akzeptanz des Tools durch die Projektmitarbeiter geschaffen werden Ein weiteres großes Risiko besteht in der doppelten Datenpflege so Randus weiter Daher empfiehlt er bei der Einführung einer Projektmanagement Software auf ein offenes System zu setzen das solche Doppeleingaben durch Schnittstellenkoppelungen löst Das vollständige Projektmanagement Interview mit Rudolf Randus finden Sie hier Über Rudolf Randus makeit Rudolf Randus ist Geschäftsführer des auf IT Services spezialisierten Wiener Beratungsunternehmens makeit Seit 2001 ist makeit einer der führenden Anbieter in den Bereichen IT Services und Unternehmensberatung Das unabhängige Unternehmen bietet Konzepte und Produkte zur Steigerung der Wertschöpfung für Unternehmen des Mittelstandes und des Enterprise Bereichs Eine Kernkompetenz liegt im Bereich Projekt Multiprojekt Programm und Portfolio Management Als Vertriebs und Integrationspartner der Can Do GmbH unterstützt makeit Kunden bei der Implementierung von Can Do project intelligence zur erfolgreichen Projektsteuerung und bietet darüber hinaus Zusatzentwicklungen an wie beispielsweise einen IPMA konformen Projekt Handbuch Generator Kontakt makeit information systems GmbH Mooslackengasse 17 A 1190 Wien Tel 43 1 51 373 56 0 www makeit at E Mail null Print PDF Verwandte Artikel Projektmanagement Interview mit Rudolf Randus PM Software Einführung ein zentraler Erfolgsfaktor Was die Einführung Ökosprit ProjektManagern lehren kann Can Do unterstützt 1 Wiener Freiwilligenmesse Can Do liefert neue Version seiner

    Original URL path: http://de.candoprojects.de/management-commitment-bei-einfuhrung-von-projektmanagement-ein-muss/3286 (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Projektmanagement für Faulenzer - Can Do: Projektmanagement-Software für Unternehmen
    etabliert werden kann Ist ein guter Anfang gemacht und versteht sich der Projektleiter darin Aufgaben sinnvoll zu delegieren kann und darf er im Mittelteil seines Projekts relativ faul sein Beim Projektabschluss hingegen ist wieder seine volle Aufmerksamkeit gefragt Isoliert betrachtet verrät der Autor keine Geheimnisse Er packt Bekanntes in den neuen Kontext Faul Sein würzt das Ganze mit einer ordentlichen Portion Praxisbezug und so gelingt es ihm Projektmanagement Know how kurzweilig und sachkundig vorzustellen Letztlich ist Projektmanagement für Faulenzer ein Buch über Effizienz im Projektmanagement Mehr will es auch nicht sein Der Job des Projektmanagers ist mit harter Arbeit verbunden dem widerspricht Taylor nicht Er beschreibt aber wo es sich besonders lohnt seine Energie zu investieren um an andere Stelle faul sein zu dürfen weil das Projekt gut verläuft Taylor hat als Projektmanager in 20 Jahren mehr als 50 Auftragsprojekte geleitet und weist in seinem Buch ausdrücklich auf die Notwendigkeit von üblichem Projektmanagement Wissen hin Entsprechend gibt er im Anhang seines Buches auch eine kleine aber feine Auswahl an Literaturtipps Wer noch auf der Suche nach einer passenden Urlaubslektüre ist die einen Bezug zu Projektmanagement aufweist und zugleich unterhaltsam ist der findet in Peter Taylors Projektmanagement für Faulenzer Wie Sie Ihre Produktivität verdoppeln und dennoch früher Feierabend machen können ein lesenswertes Buch Hier geht s zur lazy project manager Website von Peter Taylor Ebenfalls in die Kategorie sehr informativ und unterhaltsam fällt das Buch Der nackte ProjektManager von Roland Ottmann Wir haben Ihnen diese Fachlektüre bereits vorgestellt Weitere Buchvorstellungen auf unserer Website Handbuch Project Management Office Mit PMO zum strategischen Management der Projektlandschaft hrsg von Bop Sandrino Arndt Rüdiger L Thomas und Lutz Becker Düsseldorf 2010 Symposion Komus Ayelt Hrsg BPM Best Practice Wie führende Unternehmen ihre Geschäftsprozesse managen Springer 2011 Projektführung und Projektmanagement Wie Sie Strategien erfolgreich umsetzen hrsg

    Original URL path: http://de.candoprojects.de/projektmanagement-fur-faulenzer/4316 (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Software-Hersteller Can Do ist Hauptsponsor des Project Zone Congress
    Managing conflict in the workplace Shay McConnon sowie der Dozent für Projekt Programmmanagement und Krisenkommunikation an der Cranfield School of Management Stephen Carver erwartet Can Do ist Hauptsponsor des PM Events Als Hauptsponsor unterstützt Can Do Hersteller einer professionellen Projektmanagement Software für Unternehmen den Project Zone Congress und ist als Aussteller in Frankfurt vertreten Can Do wird auf dem Experten Kongress die neue Version seiner Projektmanagement Software vorstellen Mit Version 5 0 seiner PM Software präsentiert Can Do unter anderem ein deutlich weiterentwickeltes Projektportfoliomanagement das bisher am Markt noch nicht vorhandene Funktionen bieten wird Darüber hinaus hat der Lösungsanbieter die Integration der Linien bzw Matrixorganisation in die Projektmanagement Software konsequent fortgesetzt Schließlich hat Can Do sein PM Tool grafisch komplett überarbeitet und die Ergonomie weiter optimiert Neben einer leistungsstarken Projektmanagement Software bietet Can Do auch umfassende Beratungsleistungen rund um die Themen Prozessoptimierung und Projektmanagement Wir freuen uns auf Ihre E Mail Als Hauptsponsor ist Can Do in der Lage allen Interessierten Sonderkonditionen für die Teilnahme an dem Project Zone Congress anzubieten Wenden Sie sich einfach per E Mail an uns Sie möchten uns bei der Veranstaltung in Frankfurt persönlich treffen Vereinbaren Sie doch einfach einen Termin mit uns Wenn Sie mehr über die neue Version unserer Projektmanagement Software erfahren möchten können Sie sich gerne an uns wenden Print PDF Verwandte Artikel Fokus Ressourcenmanagement Can Do beim PPM Tools Praxistest Can Do ist Sponsor der Nordic Project Zone in Kopenhagen Strategisches und operatives Projektportfoliomanagement Agiles Projektportfoliomanagement in einem dynamischen Umfeld Buchbesprechung Projektportfoliomanagement in der IT PM News Fachkräfte fehlen Verzögerung von IT Projekten Ressourcenmanagement Mittelstand benötigt externe IT Spezialisten Immer mehr mittelständische Unternehmen müssen IT Projekte verschieben oder ganz absagen Immer mehr Projekte nicht erfolgreich PMI Studie Pulse of Professions 2016 sieht beim Projektmanagement Rückschritte in den Unternehmen Obwohl Projektmanagement eine

    Original URL path: http://de.candoprojects.de/projektportfoliomanagement-im-fokus-project-zone-congress/6878 (2016-04-24)
    Open archived version from archive