archive-de.com » DE » B » BVSS.DE

Total: 307

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Forum der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V. • Meine ganz persönliche Therapie
    Aber die veränderte Einstellung zum Leben ist geblieben Schlechtes Englisch und stottern in einem fremden Land Egal Beim Bäcker an der Theke und 10 fremde Menschen um mich herum Früher blanker Horror und undenkbar Heute Egal Beruflich habe ich heute viel mit Menschen zu tun Ich telefoniere mit Kunden und Zulieferer die ich nicht kenne die mich nicht kennen und gehe keiner Situation aus dem Weg Nach nun fast sechs Jahren habe ich die Hoffnung das sich mein jetziges Sprechen gefestigt hat und ich meinen persönlichen Weg gefunden habe mit dem Stottern umzugehen Warum ich dies hier geschrieben habe Für mich ist Fallschirmspringen ein Teil meiner Therapie Vielleicht gibt es ja noch andere bei denen es die selbe Wirkung hat wie bei mir In diesem Sinne Nach oben Frankie präsent Beiträge 190 Registriert 13 Oktober 2006 09 10 Wohnort Rhein Main Kontaktdaten Kontaktdaten von Frankie Website Re Meine ganz persönliche Therapie Zitat Beitrag von Frankie 11 Januar 2015 19 50 Hallo eine interessante Geschichte Schön dass es geklappt hat und du zu diesen Ergebnissen gekommen bist Mac1973 hat geschrieben Alles zusammen hat meine Einstellung zum Leben verändert Ich gebe meinem Stottern nicht mehr den Raum den es viele Jahre eingenommen hat Schlechtes Englisch und stottern in einem fremden Land Egal Beim Bäcker an der Theke und 10 fremde Menschen um mich herum Früher blanker Horror und undenkbar Heute Egal Beruflich habe ich heute viel mit Menschen zu tun Ich telefoniere mit Kunden und Zulieferer die ich nicht kenne die mich nicht kennen und gehe keiner Situation aus dem Weg Genau diese Einstellung ist es die an sich schon die Symptome reduziert einen auch mit dem Stottern gut leben lässt und eine gute Basis für weitere Verbesserungen bietet Grüße Frank Nach oben PetraS Moderatorin Beiträge 619 Registriert 9 November 2013 19 45 Wohnort Wesseling Nähe Köln Re Meine ganz persönliche Therapie Zitat Beitrag von PetraS 13 Januar 2015 14 18 Hallo Mac1973 ich finde deine Geschichte äußerst interessant Sie zeigt wie eine Person für sich den Stein der Weisen gefunden hat Mac1973 hat geschrieben Alles zusammen hat meine Einstellung zum Leben verändert Ich gebe meinem Stottern nicht mehr den Raum den es viele Jahre eingenommen hat Stotter ich noch JA Aber lange nicht mehr so wie vor April 2009 Ich glaube dass da sehr viel dran ist was du sagst Ich glaube auch dass viele Stotterer ihr Stottern völlig überbewerten Bevor ich hier missverstanden werde ich kann hier nur für Leute sprechen die leicht bis mittelmäßig stottern Ich war früher gefangen in der Meinung dass es nichts Wichtigeres im Leben gibt als flüssig zu reden und nichts Schlimmeres als Stottern Völlig bescheuerte Sichtweise die mir viel Spaß im Leben genommen und viele Ängste mit sich gebracht hat und die ich nur durch eine 180 Grad Wende ablegen konnte nachdem ich einen Stotterer kennen lernte der mit seinem Stottern das viel stärker war als meins offensiv umging und TROTZDEM von allen gemocht wurde Und der nicht herumdruckste und versuchte zu leugnen wenn

    Original URL path: http://forum.bvss.de/viewtopic.php?f=12&t=4255 (2016-04-29)
    Open archived version from archive


  • Forum der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V. • Neuer Anlauf einer Therapie
    ich absolviere die Therapie ziehe mir meiner Freundin zusammen und dann geh ich mein Abitur auf Fernstudium an Liebe Grüße an alle die das lesen Nach oben Roland Pauli kompetent Beiträge 341 Registriert 15 August 2006 11 00 Wohnort Erlangen Tennenlohe Kontaktdaten Kontaktdaten von Roland Pauli Website Re Neuer Anlauf einer Therapie Zitat Beitrag von Roland Pauli 27 Dezember 2014 15 15 Hallo Mut einer meiner Seminarteilnehmer hatte erst den Meister gemacht und ging danach auf eine Fachhochschule So hatte er sich das Abitur gespart Inzwischen ist er im 7 Semester und wird im Frühjahr seine Bachelorarbeit schreiben Viel Erfolg Roland www ropana de Nach oben Mut angekommen Beiträge 43 Registriert 24 Dezember 2014 16 36 Re Neuer Anlauf einer Therapie Zitat Beitrag von Mut 27 Dezember 2014 17 28 Roland Pauli hat geschrieben Hallo Mut einer meiner Seminarteilnehmer hatte erst den Meister gemacht und ging danach auf eine Fachhochschule So hatte er sich das Abitur gespart Inzwischen ist er im 7 Semester und wird im Frühjahr seine Bachelorarbeit schreiben Viel Erfolg Roland www ropana de Hallo Herr Pauli das Abitur sehe ich auch nur als Auffrischung der ganzen allgemeinen Fächern Gruß Nach oben Roland Pauli kompetent Beiträge 341 Registriert 15 August 2006 11 00 Wohnort Erlangen Tennenlohe Kontaktdaten Kontaktdaten von Roland Pauli Website Re Neuer Anlauf einer Therapie Zitat Beitrag von Roland Pauli 28 Dezember 2014 13 43 Mut hat geschrieben Hallo Herr Pauli das Abitur sehe ich auch nur als Auffrischung der ganzen allgemeinen Fächern Gruß Hallo Mut Respekt in Bildung zu investieren ist immer gut P S wir reden uns hier mit du an egal wie alt wir sind Liebe Grüße Roland Nach oben Mut angekommen Beiträge 43 Registriert 24 Dezember 2014 16 36 Re Neuer Anlauf einer Therapie Zitat Beitrag von Mut 30 Dezember 2014 17 08 Roland Pauli hat geschrieben Mut hat geschrieben Hallo Herr Pauli das Abitur sehe ich auch nur als Auffrischung der ganzen allgemeinen Fächern Gruß Hallo Mut Respekt in Bildung zu investieren ist immer gut P S wir reden uns hier mit du an egal wie alt wir sind Liebe Grüße Roland Hey Roland danke für den Tipp Gruß Nach oben Jaspis nicht mehr wegzudenken Beiträge 911 Registriert 27 August 2007 21 04 Wohnort bei Frankfurt a M Re Neuer Anlauf einer Therapie Zitat Beitrag von Jaspis 5 Januar 2015 22 41 Mut hat geschrieben Es kam vielleicht etwas falsch rüber dass ich alles auf diese Therapie setze so ist es nicht nämlich nicht Aber ich bin einfach wieder motiviert wie schon lange nicht mehr nochmal einen Anlauf zu machen und neues Handwerk zu erlernen Ich weiß dass das stottern nie ganz weggehen wird aber ich will es so verändern dass ich voller Selbstvertrauen ein Projekt vorstellen kann ohne Wochen vorher darüber nachzudenken wie ich dem ausweichen kann Vielleicht kam es einfach weil schon etwas älter werde in paar Wochen von zuhause ausziehe mit meiner wundervollen Freundin ein eigenes Leben aufbauen werde Hallo Mut das klingt gut Einen kleinen Tipp hätte

    Original URL path: http://forum.bvss.de/viewtopic.php?f=12&t=4246 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Forum der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V. • Der mentale Weg aus dem Stottern
    als das kommunikative Sprechen beeinträchtigt es das Stottern als Sprechstörung gar nicht geben soll Vielleicht meint der Eberhard aber auch nur dass die Andersartigkeit die zum S s s s stottern führt sich beim genauen Hinsehen nicht nur im Sprechen erkennen lässt In der Tat Stotterer sind anders Nicht nur beim Sprechen Doch diese nachsichtige Interpretation der realitätsverlustigen Äußerungen Eberhards passt leider nicht zu seinen folgenden Ausführungen Eberhard hat geschrieben Wir stottern wenn wir im Gehirn auf die unterste Ebene abrutschen das ist die Ebene die von Erstarrung und Angst geprägt ist In diesem Zustand kann kein Mensch mehr richtig sprechen unser Sprachzentrum fährt dann herunter weil es nicht mehr gebraucht wird die angstbesetzte Erstarrung die die Stimme versagen lässt Der ständige Blick auf das Stottern verhindert alles weil er eben Angst erzeugt und uns so in den Zustand der Erstarrung oder Immobilität versetzt in dem Sprechen völlig natürlicherweise nicht mehr funktioniert Interessant ist zum einen zu beobachten wie hartnäckig Eberhard jedes Mal von wir spricht Und das obwohl er schon seit mehr als 5 Jahren von verschiedenen Forumteilnehmern gemahnt wird den Unsinn nicht im Namen anderer zu verzapfen Eindeutig eine manifeste Störung die kein Stottern ist Zum anderen ist es interessant zu beobachten wie Eberhard mit Stottern niemals Stottern bezeichnet sondern sofern er damit überhaupt etwas konkretes andeutet zwei Störungen die mit Stottern nichts zu tun haben Beim Versagen der Stimme in ihrer allgemeinen Form handelt es sich um Dysphonie Die psychogene Form einer Disphonie von welcher Eberhard zu sprechen scheint ist dissoziative Dysphonie früher auch als Aphonie bezeichnet Zusätzlich scheint Eberhard mit Stottern auch den Ausfall von Sprach funktionen zu meinen wenn er schreibt dass sein Sprachzentrum dann runterfährt vermutlich sind damit Wortfindungsstörungen oder Formulierungsschwierigkeiten gemeint Ebenfalls etwas was kein Stottern ist Ganz im Gegenteil sogar es ist die Fähigkeit der Synonymfindung und der blitzschnellen Umformulierung die manche Stotterer als Ausgleich zum Umgehen des Stotterns benutzen Das Sprachzentrum läuft beim Stottern also eher auf Hochtouren Die wissenschaftlich anmutenden Ausführungen von Eberhard zur Funktionsweise des Gehirns beim Stottern fallen wieder mal in die Kategorie Riesengroße Klappe aber nichts dahinter Denn in keiner der dutzenden wenn nicht hunderten Gehirn Studien bei denen Gehirnen beim Stottern zugeschaut worden ist lassen sich Eberhards Behauptungen wie Sprachzentrum fährt herunter oder Hirnstamm übernimmt die Kontrolle erkennen Es muss wohl ein Paralleluniversum sein aus dem Eberhard seine pseudo wissenschaftlichen Weisheiten schöpft Und so bleibt es für mich leider verborgen welche seine Störung Eberhard hinter der Bezeichnung Stottern versteckt wenn er schreibt Eberhard hat geschrieben Stottern ist sehr gut heilbar wenn man aufhört zu glauben man müsse eine Sprechstörung heilen Sich seinen mentalen Zuständen aufmerksam zuwenden statt sich hinter dem Stottern verstecken macht den Weg zur mentalen Freiheit erst wirklich frei Dass aber die alte Volksmär Stottern sei traumatischen Ursprungs oder nichts anderes als Angststarre die Eberhard so sehr als neue Wissenschaftlichkeit auszugeben versucht weiterhin eine Volksmär bleibt sieht man daran dass man beim Durchforsten von hunderten der Schreckstreich Videos kein einziges entdeckt in der die erschreckte Person anschließend stottert Siehe den Absatz zu prank scares im Beitrag Stottern durch traumatische Erlebnisse Wohl kaum Doch vielleicht war ich beim Suchen nicht gewissenhaft genug Oder habe ein Video übersehen Und tue Eberhard mit der Kritik somit Unrecht an Das wäre natürlich schade und korrekturbedürftig Und deswegen setze ich hiermit 1 000 EUR in Worten ein tausend Euro auf das Auffinden von video dokumentierten Fällen die Eberhards Ansichten bestätigen Für das Auffinden der ersten drei Videos in denen zu sehen und zu hören ist wie im Sprechen eines Menschen in unmittelbarer Folge eines traumatischen Ereignisses Stotterereignisse auftreten zahle ich jedem Finder pro Fund 300 EUR Das Auffinden weiterer Videos wird von mir wie folgt honoriert 50 EUR 25 EUR 12 EUR 6 EUR 4 EUR 3 EUR Jeder Fund muss einen eigenen Fall dokumentieren es dürfen also nicht einfach nur verschiedene Aufnahmen desselben Falles sein Es gibt somit insgesamt 1 000 EUR für neun Fälle zu verdienen Die Videos dürfen natürlich nicht gestellt sein Bei den video dokumentierten Personen darf es sich nicht um Personen handeln die ohnehin stottern deren Sprechen also schon vor dem traumatischen Ereignis Stotterereignisse aufwies Die videodokumentierten Stottereignisse müssen klar und deutlich als solche zu erkennen sein Laut oder Silbenwiederholungen Lautdehnungen oder stumme Sprech blockaden Und ganz wichtig es soll keiner erschreckt oder sonstwie traumatisiert werden nur in der Hoffnung dabei das honorierte Video Ergebnis zu erhalten Ich bin zwar an keine Ethik Kommission gebunden heiße aber auch nicht Wendell Johnson Viele Grüße Paul Zuletzt geändert von Heiko Bräuer am 3 Juli 2015 09 45 insgesamt 2 mal geändert Grund Orginalgrund am 03 07 15 entfernt Heiko Bräuer http stottern verstehen de Nach oben Torsten Moderator Beiträge 789 Registriert 9 Februar 2011 17 47 Wohnort Salzwedel Re Der mentale Weg aus dem Stottern Zitat Beitrag von Torsten 29 November 2014 15 09 Lieber Roland insgesamt ist das ein schöner Text Und natürlich weißt Du selbst am besten worauf es bei deiner Therapiemethode ankommt Was mir aber auffällt ist dass Du dich sehr auf das Mentale auf Anspannungen und Ängste fokussierst Mir geht es da ähnlich wie Paul Ich hatte nach dem Besuch der Sprachheilschule keinerlei Sprechängste mehr habe aber trotzdem gestottert Ich habe nicht an Stottern gedacht und es nicht erwartet oder befürchtet trotzdem war es plötzlich da und mitunter sehr heftig Und auch mir geht es so dass Stottern auch in ganz entspannten Situationen auftreten kann sogar und nicht selten beim Selbstgespräch Und in Stotterer Selbsthilfegruppen kann man beobachten dass selbstbewusste gut desensibilisierte Menschen in ganz entspannter Atmosphäre in der SHG darf man stottern trotzdem heftig stottern Natürlich ist unbestreitbar dass Anspannung und Angst das Stottern verstärken können Aber dass Anspannung und Angst die Ursachen des Stotterns sind dagegen spricht doch vieles Unter deinen 62 Leitsätzen auf http www ropana de sind etliche die sich auf den Einsatz und die Wahrnehmung der Stimme beziehen 5 Ich beginne immer mit voller Stimme 7 Ich habe eine angenehme Stimmlage 8 Ich lasse meine Stimme schwingen 9 So klingt meine Stimme warm und souverän 10 Meine Stimme klingt sehr ansprechend 11 In dieser Stimmlage empfinde ich mein Sprechen als besonders angenehm 13 Wenn ich melodisch spreche klingt mein Sprechen sympathisch 14 Meine Hand spürt die weichen Schwingungen an meinem Hals 15 Wenn ich so locker spreche spüre ich die angenehmen Vibrationen im Hals 19 Ich hebe und senke meine Stimme und verleihe ihr viel Ausdruckskraft 20 Ich verändere bewusst die Lautstärke um sinnbetont zu sprechen 23 Ich ziehe meine Stimme durch jeden Satz 33 Ich höre gerne mein fließendes Sprechen Könnte es nicht sein dass diese Leitsätze in denen es um den Einsatz und die Wahrnehmung der Stimme geht für den Erfolg deiner Methode ziemlich wichtig sind Hallo Eberhard Eberhard hat geschrieben Ich sage jetzt mal provozierend Stottern ist keine sprechmotorische Schwäche Stottern als Sprechstörung gibt es gar nicht Ich stimme dem grundsätzlich zu Äußerlich betrachtet ist beim Stottern zwar das Sprechen gestört die Frage ist jedoch IST es gestört oder WIRD es gestört IST das Sprechen gestört weil die motorische Steuerung defekt ist oder WIRD es gestört durch etwas was außerhalb der motorischen Steuerung liegt Ich denke Letzteres trifft zu Auch deinen Gedanken Eberhard dass beim Stottern tiefer liegende subkortikale Bereiche des Gehirns die Steuerung oder sagen wir besser ein glückloses Krisenmanagement übernehmen finde ich richtig Ich tippe aber mehr auf Kleinhirn und Basalganglien als auf den Hirnstamm Auch die Rolle des limbischen Systems würde ich nicht überbewerten Stottern kommt nicht primär von Angst Ich glaube dass es weniger um Amygdala geht die Ärmste was wird ihr nicht alles untergeschoben und mehr um Wahrnehmungs und Aufmerksamkeitsdefizite Und die gute Nachricht ist Das können wir beeinflussen Viele Grüße Torsten www stottertheorie de Nach oben T homas präsent Beiträge 231 Registriert 9 Januar 2010 20 12 Re Der mentale Weg aus dem Stottern Zitat Beitrag von T homas 29 November 2014 18 34 Da ich auch als Kind in der Sprachheilschule war kann ich mal mitreden Da ich nur ein Jahr dort war da meine Störung nicht so wild gewesen ist weiß ich nicht mehr was da genau an Übungen angewandt wurden Ich kann aber bestätigen dass die Störung auch in entspannten angstfreien Situationen auftrat bzw heute noch gegenwärtig ist Ich kann auch in Selbstgesprächen nicht vollkommen flüssig reden bei mir ist der TS Laut das größte Hindernis also das Z Wieso ist mir unbekannt irgendwann mal war das überhaupt kein Thema Na ja was solls Ich hab die Woche mal den Bericht unten gefunden zwar ein alter Hut es geht da mitunter um Georg VI von England wurde auch schon zigmal durchgekaut ich weiß aber vllt interessierts ja Über Churchill hab ich auch mal gegoogelt der hat ja vor fast jedem Satz leise Ms gesummt um so die Stimmbänder vorab schon mal in leichtes Schwingen zu bringen um so der Blockade am Satzanfang nicht zu begegnen Irgendwie hats bei ihm funktioniert ich versuch das nun auch mal http bazonline ch wissen geschichte D y 27429492 Das Leben ist wie ein Fluss Mal schnell mal langsam mal klar mal dreckig mal niedrig mal hoch immer in Bewegung und jeden Moment anders Quelle asiatische Weisheit Nach oben Eberhard kompetent Beiträge 356 Registriert 7 November 2008 11 01 Re Der mentale Weg aus dem Stottern Zitat Beitrag von Eberhard 30 November 2014 00 06 Hallo Torsten dein Ausdruck glückloses Krisenmanagement gefällt mir ausnehmend gut Aber ich muss noch mal darüber nachdenken Wahrnehmungs und Aufmerksamkeitsdefizite ja Aber die sind nicht einfach zu erklären Die meisten die die Worte Wahrnehmung und Aufmerksamkeit lesen erinnern sich vielleicht dass sie diese Worte schon mal gelesen haben aber sie wissen nichts damit anzufangen Ich muss zugeben dass die wirkliche Bedeutung auch erst langsam begriffen habe Nun kann man erklären worauf sich Wahrnehmung und Aufmerksamkeit richten sollen also auf sein Inneres Gedanken Gefühle Emotionen mentale Zustände Haltungen Einstellungen Körperempfindungen Auch nach dieser Erklärung bleibt oft nur Rat und Hilflosigkeit Wozu soll das gut sein Schon dass ich meine Gedanken nicht nur denken sondern auch achtsam wahrnehmen soll hä Du siehst ja schon dass Heiko das letzte was ich darüber geschrieben habe einfach nach Off Topics verschoben hat er hat es vielleicht auch nicht verstanden Es nützt halt nichts ein Werkzeug in die Hand gedrückt zu bekommen man muss erst mal lernen verstehen und üben damit umzugehen Ich empfehle Daniel S Siegel mindsight Die neue Wissenschaft von der persönlichen Transformation Goldmann 12 99 Euro für 400 Seiten die preiswerteste Investition meines Lebens die beste kann ich nicht sagen da würde meine Frau protestieren Bei aufmerksamem Lesen lernt man was unser Gehirn noch alles kann außer nur vom geistigen Immobilitätsmodus in den Kampfmodus umzuschalten Eberhard Nach oben Eberhard kompetent Beiträge 356 Registriert 7 November 2008 11 01 Re Der mentale Weg aus dem Stottern Zitat Beitrag von Eberhard 30 November 2014 16 14 Nochmal zur Amygdala Torsten Wenn die Amygdala Gefahr erkennt kann sie den oberen Teil des Gehirns mit dem wir überlegt handeln könnten völlig abschalten Dadurch können wir handeln bevor wir denken In vielen Situationen ist das lebensrettend Nun kann ein Kind wenn es darauf aufmerksam gemacht wird das es stottert eine heftige Angst davor bekommen In dem Alter in dem Stottern gewöhnlich anfängt ist die Oberstube im Gehirn noch sehr wenig entwickelt Die Selbst Regulierung der Sprechprobleme ist einem Kind deshalb noch nicht möglich insbesondere dann das Erschrecken der Erwachsenen vor dem vermeintlichen Stottern auch noch zusätzlich für Angst sorgt Es könnte sein dass bei den 20 bei denen das Stottern chronisch wird diese Angst nicht abgebaut werden konnte Eine Angstreaktion findet im Unterbewusstsein statt wir können in dem Augenblick in dem es passiert nicht darüber entscheiden ob wir Angst haben wollen oder nicht Hinterher können wir uns aber sehr wohl klar machen dass die Angstreaktion unangemessen war Aber wer tut das schon wenn er gerade mal wieder gestottert hat Zumal die Angst nicht bewusst ist oder nicht wahrgenommen werden will Da ist Rolands Nachbereitung eine sinnvolle Praxis Unser Unterbewusstsein stellt aus der langjährigen Erfahrung eine Bedrohung durch Stottern in einer bevorstehenden Sprechsituation fest und will uns möglicherweise veranlassen dann lieber gar nicht zu sprechen Weil wir uns bewusst gegen die Meinung der Amygdala nicht durchsetzen können und trotzdem zu sprechen versuchen wird dann wieder gestottert Und so stottert man weil man schon so lange stottert und unsere Antizipationsmaschine uns immer wieder vor einem möglichen neuen Stottern beschützen will Hier besteht einfach eine Integrationslücke zwischen oben und unten im Gehirn Unser Gehirn kann sich zeitlebens verändern Aber nicht von jetzt auf gleich Die Bildung neuer Neuronen und neuer synaptischer Verbindungen die Stärkung oder Schwächung bestehender synaptischer Verbindungen brauchen Zeit und Unterstützung Von alleine passiert nichts Der Schlüssel zur Veränderungen im Gehirn ist die achtsame und unvoreingenommene Wahrnehmung unseres Innenlebens Nur was wir gelassen wahrnehmen können kann sich ändern Wer da gleich hysterisch wird wenn Trauma oder Psyche thematisiert werden hat es schwer bzw bei dem geht gar nichts Zumal leichte Erregbarkeit Empörungsverhalten hysterische Reaktionen und endlose Wiederholungen immer desselben sichere Hinweise auf ein Trauma sind Ich empfehle deswegen ein weiteres Buch Peter A Levine Vom Trauma befreien wie Sie seelische und körperliche Blockaden lösen Die Übungen darin sind sehr empfehlenswert egal in welcher Form nun ein Trauma vorliegt oder nicht Wer noch mehr Aufklärung sucht Peter A Levine Sprache ohne Worte Ich habe die Erfahrung gemacht dass sinnvolle und richtige Übungen nicht oder nur wenig helfen wenn einem nicht klar ist wie und weshalb sie wirken Deshalb Sich informieren ist wichtig Nach oben Roland Pauli kompetent Beiträge 341 Registriert 15 August 2006 11 00 Wohnort Erlangen Tennenlohe Kontaktdaten Kontaktdaten von Roland Pauli Website Re Der mentale Weg aus dem Stottern Zitat Beitrag von Roland Pauli 2 Dezember 2014 00 54 Ich danke euch allen sehr für eure ausführlichen Antworten Stottern ist ja so individuell und vielschichtig dass es gut ist soviele Meinungen zu hören Und ich bin froh über alle eure Gedanken Die Ropana Methode hat sich ja seit 1998 dank vieler Anregungen zu dem entwickelt was sie heute ist Hier kommt nun mein nächster Versuch sie in Kurzform für meine Homepage zu beschreiben und ich würde mich über weiteres brainstorming sehr freuen Jeder auch noch ausgefallener Gedanke ist mir hierbei willkommen Die Ropana Methode der mentale Weg aus dem Stottern Jeder Stotternde kennt das Phänomen in einem gelösten Zustand flüssig sprechen zu können Aber wie können wir möglichst oft gerade in kritischen Situationen in diesen Zustand kommen Ziel der Methode ist auftretende Spannungen wahrzunehmen sie abklingen zu lassen und mit dem Sprechen erst zu beginnen wenn der richtige Spannungszustand in der am Sprechen beteiligten Muskulatur erreicht ist Durch gezieltes mentales Training wird ein gutes Sprechselbstbewusstsein aufgebaut und flüssiges Sprechen im Übungsraum produziert das nach und nach in den Alltag übertragen wird Es werden weder auffällige Sprechtechniken noch ein verfremdetes Sprechen eingesetzt sondern es geht direkt in das natürliche spontane Sprechen Mit dieser überwiegend mentalen Methode die ihren Ursprung im Leistungssportbereich hat können sprechmotorische Schwächen und bisherige Versagensängste gut kompensiert werden Durch regelmäßiges Hören Lesen und Umsetzen der autosuggestiven Leitsätze wird das Unterbewusstsein in die Richtung eines individuellen und flüssigen Sprechens trainiert Stottern ist oft mit Angst besetzt und kann sich über Jahre sehr verstärken Die Befürchtung im nächsten Moment zu stottern kann durch das Prinzip der Nachbereitung nach und nach reduziert werden Deshalb sollte bei Stotterereignissen im Übungsraum abgesetzt werden weil in diesem Moment ein direkter Zugang zum Unterbewusstsein möglich ist Nach einer kleinen Pause kann mit mentaler Vorbereitung noch einmal neu begonnen werden Ist das Sprechen nach ein oder zwei Neustarts immer noch nicht ganz flüssig so kann trotzdem weiter gesprochen werden Nach einer kurzen Pause wird auf natürliches Atmen und eine angepasste Sprechgeschwindigkeit geachtet Das natürliche Atmen wird mit Hilfe von Wahrnehmungsübungen trainiert und später immer wieder bewusst eingesetzt bis es sich automatisiert hat Die gestotterten Wörter oder Sätze an die man sich noch deutlich erinnern kann werden in Pausen oder spätestens am Abend alleine an einem ungestörten Ort intensiv mehrmals flüssig vor sich hin gesprochen Die nun erlebte flüssige Sprechweise wird positiv verstärkt und mit der vorherigen Situation verknüpft Die Amygdala das Zentrum unserer Emotionen und der Furcht die sich in einem Teil des limbischen Systems in unserem Gehirn befindet wird dadurch künftig gelassener auf Stotterereignisse reagieren und das Stottern weniger als bisher verstärken Wenn die Umstände im Nachhinein als weniger verhängnisvoll oder bedrohlich eingestuft werden und in der Nachbereitung flüssig gesprochen wurde ist bald festzustellen dass man seinem Stottern nicht mehr hoffnungslos ausgeliefert ist sondern schon nach kurzer Zeit sein Sprechen bewusst gestalten kann Stottern kann bekanntermaßen auch ohne Angst auftreten Es gibt genügend selbstbewusste und erfolgreiche Menschen die stottern Allerdings kann schon eine unbewusste Erinnerung an ein früher gestottertes Wort oder an eine Situation in der das Sprechen unflüssig verlaufen ist Stottern wiederum auslösen Solange es bei der lockeren Kernsymptomatik bleibt könnte man es ja als Schönheitsfehler ansehen ohne sich darüber zu grämen Dennoch lässt sich durch die Nachbereitung eine deutliche Verbesserung erzielen wenn es einem wichtig erscheint Prinzipiell empfehle ich ein mögliches Ankämpfverhalten aufzugeben und stattdessen kurz abzusetzen und mit Gelassenheit neu zu starten Mit den sprachlichen Erfolgen verstärkt sich der Wunsch auch Situationen nach und nach im Alltag zu meistern denen man bisher gerne aus dem Weg ging Durch aufklärende Gespräche in den Seminaren oder Einzelsitzungen und erreichte Erfolge können schrittweise frühere Ängste Frustrationen Depressionen Vermeidungsverhalten Scham und Minderwertigkeitsgefühle abgebaut und überwunden werden sofern sie durch negative Erfahrungen mit dem Stottern erworben worden sind Letztlich ist es möglich ohne Einschränkungen zu telefonieren sich an Diskussionen zu beteiligen und souverän Vorträge zu halten Vielen Dank fürs Lesen Roland http www ropana de Nach oben Jaspis nicht mehr wegzudenken Beiträge 911 Registriert 27 August 2007 21 04 Wohnort bei Frankfurt a M Re Der mentale Weg aus dem Stottern Zitat Beitrag von Jaspis 2 Dezember 2014 09 50 Hallo Roland mit dem neu hinzugefügten Absatz über Stottern ohne Angst klingt der Text irgendwie nicht mehr oder noch nicht wieder rund Man merkt dass da was absichtlich eingefügt wurde

    Original URL path: http://forum.bvss.de/viewtopic.php?f=12&t=4240 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Forum der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V. • Tiefenhypnose/Hypnoanalyse gegen Stottern?
    stimmen Denn diese Aussage steht im Widerspruch zu seiner Werbeaussage Es war nicht ungewöhnlich dass sich das Stottern unmittelbar nach der ersten Behandlung vollständig verloren hatte Es ist nicht so dass man diesem Doktor Ahnungslosigkeit bezüglich des Stotterns vorwerfen könnte Das ist schon mal ein Pluspunkt Auf der anderen Seite wirken seine Stottern Erklärungen wie aus mehreren Quellen zusammen kopiert und teilweise schlecht und widersprüchlich zusammengeflochten Da gäbe es einiges zu kommentieren Aber danach hast Du nicht gefragt Hannes hat geschrieben Bonner Stottertherapie beendet ohne den geringsten Erfolg Ich habe die dortigen Techniken motorisch sehr genau und konsequent gelernt und angewendet Das ist mir mehrmach von den Therapeuten bescheinigt worden Dennoch konnte ich diese Techniken im Alltag überhaupt nicht anwenden Deine Beschreibung passt auf die Beschreibung der Stottererfahrungen von Joseph G Sheehan eines Schülers und Patienten von Van Riper Im Anschluss an eine erfolglose Modifikationstherapie hat er seine Non Avoidance Therapie entwickelt Vielleicht lohnt sich für Dich ein Blick in die im Internet kostenlos verfügbare Broschüre Siehe den Link im Beitrag Re Van Riper Lohnt es sich Viele Grüße Paul http stottern verstehen de Nach oben paul dest deaktivierter User Beiträge 1151 Registriert 3 Mai 2010 21 36 Wohnort Frankfurt am Main Kontaktdaten Kontaktdaten von paul dest Website Preetz und Hypnoanalyse Zitat Beitrag von paul dest 14 Oktober 2013 19 25 Hallo Hannes Weil mich das Thema interessiert habe ich heute etwas gegoogelt und sorry im folgenden Punkt muss ich mich korrigieren paul dest im Vorbeitrag hat geschrieben Es ist nicht so dass man diesem Doktor Ahnungslosigkeit bezüglich des Stotterns vorwerfen könnte Wie ich schon schrieb paul dest im Vorbeitrag hat geschrieben Auf der anderen Seite wirken seine Stottern Erklärungen wie aus mehreren Quellen zusammen kopiert und teilweise schlecht und widersprüchlich zusammengeflochten Es sind nicht nur seine allgemeinen Erklärungen zum Stottern die zusammenkopiert sind das wäre ja noch akzeptabel es scheinen sogar diejenigen Stellen kopiert worden zu sein die sich speziell auf die Hypnoanalyse beziehen und in der Ich Perspektive geschrieben sind Seite Stottern und Hypnose Stottern was ist das auf http www hypnose doktor de hat geschrieben Bereits vor einem halben Jahrhundert wurde von dem amerikanischen Hypnotherapeuten Dave Elman gezeigt dass Stottern heilbar IST und zwar schnell und einfach durch die Anwendung der Hypnoanalyse Diese Form der Hypnosebehandlung und nicht die allgemein übliche Suggestionstherapie in Hypnose ist die einzige mir bekannte Therapie die das Stotter Problem an der Wurzel anpackt Bereits Elman zeigte dass das Stottern häufig unmittelbar nach der Hypnoanalyse nachhaltig und dauerhaft gebessert ist Er demonstrierte dass häufig nur wenige Sitzungen nötig sind um das Stottern dauerhaft zu bessern oder zu überwinden Es war nicht ungewöhnlich dass sich das Stottern unmittelbar nach der ersten Behandlung vollständig verloren hatte Vergleiche diese Passage mit folgender die ich auf der Website Hypnose Lebensberatung von Nikolajevic Dragisa Seite Hypnose Intervention bei Stottern gefunden habe www hypnoseringe de Hypnose Stottern htm hat geschrieben Es wurde schon vor einem halben Jahrhundert von dem Amerikanischen Hypnotherapeuten Dave Elman gezeigt dass Stottern heilbar ist und zwar schnell und einfach durch die Anwendung der Hypno Analyse Diese Form der Hypnosebehandlung und nicht die allgemein übliche Suggestionstherapie in Hypnose ist die einzige mir bekannte Therapie die das Stotter Problem an der Wurzel anpackt In aller Regel ist das Stottern unmittelbar nach der Hypno Analyse nachhaltig und dauerhaft gebessert Häufig sind dafür wenige Sitzungen nötig um das Stottern dauerhaft zu überwinden oder zu bessern Es ist nicht ungewöhnlich dass sich das Stottern unmittelbar nach der ersten Behandlung vollständig verloren hat Welcher der beiden Autoren auch immer von dem anderen oder gar einem weiteren kopiert hat Mindestens einer von denen hat gedanken und ahnungslos abgeschrieben um lediglich seinen Kundenkreis zu vergrößern Obwohl ich ursprünglich den Eindruck gewonnen hatte Preetz würde für sein horrendes Honorar etwas Besonderes anbieten kriegt man nach kurzem Recherchieren schnell heraus dass dieser Eindruck trügt Auch in Amazon Rezensionen zu seinem Buch nachzulesen Desiree Bethge in einer Amazon Rezension hat geschrieben Dieses Buch ist nicht schlecht es sind nahezu alle gängigen Modell beschrieben die gemeinhin zum Einsatz kommen bei Ängsten Sehr ärgerlich finde ich daß der Autor keinerlei Quellen oder Literaturnachweise liefert sondern den Eindruck entstehen lässt er habe alle diese Formate selbst entwickelt Das ist nicht der Fall im Gegenteil Die Modelle stammen aus dem NLP der Energetischen Psychotherapie dem EFT Gallo der Muskelentspannung nach Jocobson und der Hypnotherapie nach Milton Erickson und anderen Da ich diese Aus und Fortbildungen gemacht habe kann ich es beurteilen Von einem Akademiker grade auch einem Arzt erwarte ich auch eine intellektuelle Redlichkeit Sowas finde ich Hochstapelei Oder wie es ein anderer Amazon Rezensent ausdrückt H Noack aries in einer Amazon Rezension hat geschrieben Zumindest muss man erstmal seine Angst um die eigene Geldbörse überwinden um für 180 Seiten 40 Euro auszugeben ohne das man weiß wie die bewährten Methoden denn aussehen Klingt nach altem Wein in neuen Schläuchen So löst man zumindest in Minuten seine Geld in Luft auf Alten Wein in neuen Schläuchen anzubieten scheint eine bewusste Strategie von Preetz zu sein Denn während er auf seiner Seite Wissenschaftlich anerkannt schreibt www hypnose doktor de hat geschrieben Damit ist für Beihilfestellen und manche private Kasse der Kostenübernahmeverweigerungsgrund entzogen Hypnose ist nicht wissenschaftlich anerkannt Dementsprechend wird es früher oder später eine eigene Ziffer in der Gebührenordnung geben Bislang ist die Hypnose nur als Entspannungsverfahren enthalten ist Hypnose in der Gebührenordnung für Ärzte längst enthalten Ziffer 845 im Abschnitt G Neurologie Psychiatrie und Psychotherapie und nicht nur als Entspannungsverfahren sondern als ein allgemein etabliertes psychotherapeutisches oder psychiatrisches Verfahren Wenn Du Dich also für Hypnoanalyse nach Elman als Behandlungsmethode des Stotterns interessierst gibt es keinen Grund mehr als das Doppelte bei Preetz zu zahlen wenn Du Dich zum einfachen Preis an jeden anderen mit Hilfe der Hypnose tätigen Psychotherapeuten wenden kannst Es ist wie gesagt eine der psychotherapeutischen Standard Methoden vereinfacht gesagt handelt es sich dabei um Psychoanalyse mit Hilfe von Hypnose Einen Audiomitschnitt einer Stotternbehandlung von Dave Elman persönlich findest Du hier Dave Elman treats stammering so erfährst Du ganz anschaulich was Dich erwartet Allgemeinere Infos zur Hypnoanalyse findest Du in den Wikipedia Artikeln Hypnose hier insbesondere Abschnitt Hypnoanalyse Hypnoanalyse Hypnotische Regression und Dave Elman Unter Hypnotherapie findest Du sogar eine Aufstellung der Krankheits und Störungsbereiche für welche eine Wirksamkeit von Hypnotherapien belegt ist Stottern bzw der gesamte ICD 10 Bereich F98 findet sich nicht darunter Erfahrungsberichte Stotternder mit Hypnoanalyse leider nur negative sorry findest Du im Boards ie Thread Hypnosis and Stammering immer wenn eine Altersregression Behandlung mit der Suche nach dem stotternauslösenden Ereignis beschrieben ist handelt es sich um Hypnoanalyse also um genau diejenige Hypnose Art für welche Du Dich interessiert Am aufschlussreichsten fand ich diesen Beitrag 8 aus dem ich nur den letzten Satz zitiere airbulb auf boards ie übersetzt von Paul Dest hat geschrieben Er Dave Elman sagte selbst in seinem Buch dass es viele Stotternde gab denen er nicht helfen konnte aber auch viele denen er helfen konnte Viele Grüße Paul http stottern verstehen de Nach oben Tobias angekommen Beiträge 56 Registriert 9 Januar 2011 17 03 Wohnort Magdeburg Kontaktdaten Kontaktdaten von Tobias Website Re Tiefenhypnose Hypnoanalyse gegen Stottern Zitat Beitrag von Tobias 15 Oktober 2013 17 43 Ich würde mich meinen Vorredner mal anschließen Ich sehe das ganze auch eher skeptisch Gar nicht mal so sehr die Hypnose an sich sondern eher die Art und Weise wie die Therapie ablaufen soll Hypnose als Zugang um Veränderungen in Gang zu setzen ist ja ok aber ich kann mir nicht vorstellen dass sich ein Leben lang aufgebaute Sprechängste in 6 Stunden verteilt auf 2 Tage wegzaubern lassen Wenn man an einen Hebel oder Schalter glaubt den man nur umzulegen braucht dann mag die Therapie plausibel klingen Für mich der bei Sprechängsten wie auch bei anderen Stotterreaktionen an erlerntes Verhalten glaubt ist das Vorgehen nicht nachvollziehbar Was könnte also rauskommen Szenario 1 Du legst 2000 auf den Tisch und am Ende stotterst du wie eh und je deine Angst ist immer noch da Halte ich für unwahrscheinlich irgendwas wird schon passieren irgendein spürbarer Effekt wird schon eintreten Szenario 2 Du legst 2000 auf den Tisch und merkst eine kleine Veränderung so etwas wie einen Anfang von einem Weg den du gehen musst und für den du jetzt bereit bist Das könnte ich mir vorstellen dass es so läuft Aber dann geht das ganze Geldausgeben ja erst richtig los Und das könnte bei diesem überteuerten Hypnotiseur ein Fass ohne Boden werden Szenario 3 Du legst 2000 auf den Tisch und bist von deiner Angst vorm Stottern geheilt gehst jede Situation befreit an und jetzt kann auch deine Bonner Therapie ihre Wirkung entfalten Das würde ich dir von Herzen wünschen Halte ich aber für extrem unwahrscheinlich Wenn du Dr Preetz ernsthaft in Erwägung ziehst würde ich an deiner Stelle versuchen Kontakt zu den geheilten Stotternden zu bekommen Wie lange hat der erzielte Effekt angehalten wie war bei denen die Symptomatik wie ist sie heute Nach oben Hannes Re Tiefenhypnose Hypnoanalyse gegen Stottern Zitat Beitrag von Hannes 31 Oktober 2013 22 12 Hallo sorry das ich solange nicht hier war Vielen Dank für die Antworten und die Infos Ich habe die Termine für die Hypnose bereits abgesagt Das Geld ist mir einfach zu viel und es gibt keine Garantie dass tatsächlich eine Besserung eintritt Zudem sind die Preise wie schon gesagt worden ist in keinem Verhältnis zu den Kosten für Hypnosebehandlungen im GOP GOÄ Gebührenordnung für Psychologen und Ärzte Ein Psychologe mit dem ich darüber gesprochen habe hat mir das bestätigt Dr Preetz hatte mir einen Behandlungsvertrag geschickt mit einer GOP Nummer Die Leistung in seinem Vertrag Hypnotherapie Hypnoanalyse analog 870 GOP Komisch war nur dass diese Nummer 870 GOP Verhaltenstherapie beschrieben hat Die Steigerungsrate liegt bei ihm bei 5 72 Im GOP ist sie für Verhaltenstherapie maximal 3 5 Laut GOP ist Hypnose sogar noch deutlich günstiger Ich glaube zwischen 30 und 90 std Das fand ich schon ziemlich unseriös Wenn ich es jetzt objektiv betrachte glaube ich auch nicht dass sich ein Problem wie Stottern welches sich seit Jahren manifestiert hat in so kurzer Zeit gelöst werden kann Ich war vielleicht einfach nur verzweifelt weil bei mir einfach nie eine Therapie wirkt Ich muss wohl mit dem Stottern leben Das Hypnose Ängste vermindern kann glaube ich aber dennoch Ich werde mir dafür nur eine günstigere Hypnosepraxis suchen Danke und Viele Grüße Hannes Nach oben stata neu Beiträge 1 Registriert 21 November 2013 09 30 Re Tiefenhypnose Hypnoanalyse gegen Stottern Zitat Beitrag von stata 21 November 2013 09 42 Hallo ihr Lieben bin zwar erst neu in diesem Forum angemeldet aber hier muss ich mal ganz klar und deutlich sagen was mir negativ auffällt Statt den Anfragern zu helfen wird hier lieber losgedonnert mit negativ Schlagzeilen Verleumdung etc Ein Forum ist da um Tipps und Hilfe zu geben und nicht um andere Arbeiten schlecht zu reden Statt dem Anfrager zu helfen sein Stottern zu überwinden wird hier losgewettert dass der Arzt schlecht ist In Dr Norbert Preetz hat er einen kleinen Lichtblick gesehen Den sollte man nicht sofort zerstören Wie sehr man hier entmutigt wird sieht man an der Aussage Ich werd wohl immer Stottern müssen Na vielen Dank auch Mein Vorschlag Beim nächsten Mal nicht nur das Schlechte recherchieren sondern dann lieber einen günstigeren Arzt der die gleiche Behandlung anbietet Korrigieren muss ich übrigens die Amazom Rezensionen Die zwei hier zitierten negativen Bewertungen sind die einzigen von den sonst 51 durchweg positiven Das Verhältnis sollte man sich einmal zu Herzen nehmen Ich wünsche dem TE viel Erfolg Ich glaube daran dass es eine Möglichkeit für dich geben wird Beste Grüße Nach oben paul dest deaktivierter User Beiträge 1151 Registriert 3 Mai 2010 21 36 Wohnort Frankfurt am Main Kontaktdaten Kontaktdaten von paul dest Website Re Tiefenhypnose Hypnoanalyse gegen Stottern Zitat Beitrag von paul dest 21 November 2013 20 32 Hallo stata Deinen generellen Eindruck teile ich Insbesondere wenn jemand von persönlichen Erfahrungen berichtet die ungewöhnlich sind kommt es hier im Forum nicht selten dazu dass dem Berichterstattenden erklärt wird warum seine Erfahrungen nicht möglich sein sollen Das ist gegenüber dem Berichterstattenden verletzend Denn sowas unterstellt ihm er habe das worüber er berichtet nicht erlebt sondern sich lediglich ausgedacht Was aber diesen konkreten Thread angeht teile ich Deinen Eindruck weniger Insbesondere holst Du mit dem Wort Verleumdung Deinerseits zu einer Verleumdung aus Verleumdung ist Rufschädigung durch falsche Behauptungen Juristisch gesehen sogar ein Stück härter falsche Behauptungen wider besseres Wissen Wenn Du also im Kontext dieses Threads von Verleumdung sprichst behauptest Du gemäß der Bedeutung des Wortes zwei Dinge Es sind hier falsche Behauptungen getätigt worden Mir ist keine erkennbar Welche meinst Du Sie sind vom Behauptenden wider besseres Wissen getätigt worden Woran erkennst Du das Wenn Du nicht imstande bist diese beiden Fragen zu beantworten dann handelt es sich Deinerseits um eine Verleumdung sofern Dir klar war was das Wort Verleumdung bedeutet und Du beim Behaupten der Verleumdung diesen Thread meintest Folgende Deiner Behauptungen muss ich übrigens gegen korrigieren stata hat geschrieben Statt dem Anfrager zu helfen sein Stottern zu überwinden wird hier losgewettert dass der Arzt schlecht ist Es hat keiner behauptet der Arzt sei schlecht Es wurde behauptet Dr Preetz sei für die von ihm angebotene Leistung überteuert Das ist ein großer Unterschied stata hat geschrieben Wie sehr man hier entmutigt wird sieht man an der Aussage Ich werd wohl immer Stottern müssen Diese Aussage lässt sich in diesem Thread nicht finden Dagegen findet sich die Aussage des Anfragers Hannes hat geschrieben Ich werde mir dafür nur eine günstigere Hypnosepraxis suchen stata hat geschrieben Korrigieren muss ich übrigens die Amazom Rezensionen Die zwei hier zitierten negativen Bewertungen sind die einzigen von den sonst 51 durchweg positiven Die zwei hier zitierten Bewertungen sind mitnichten die einzigen von den sonst 51 durchweg positiven Eine der zitierten Bewertungen gehört nicht mal zu den zwei 1 Stern Bewertungen die Du offensichtlich meinst sondern zu den 3 Stern Bewertungen Worin besteht das Korrigieren muss Achte doch bitte darauf was die zwei zitierten Amazon Rezensionen besagen Etwa Dieses Buch ist nicht schlecht oder Klingt nach altem Wein in neuen Schläuchen Sie besagen nicht das Buch habe schlechte Inhalte sondern keinerlei Quellen oder Literaturnachweise und dass die schon längst bekannten Inhalte überteuert angeboten werden Viele Grüße Paul http stottern verstehen de Nach oben MannAmMeer neu Beiträge 3 Registriert 30 November 2014 12 33 Re Tiefenhypnose Hypnoanalyse gegen Stottern Zitat Beitrag von MannAmMeer 30 November 2014 13 03 Guten Morgen bin zufällig über Google weil ich Dr Prretz gegoogelt habe hier ins Forum geraten und wundere mich über einige aus meiner Sicht recht unqualifizierte Einträge Die Formulierungen wirken scheinen etc zeigen an dass dem einen oder anderen Mitglied echte Erfahrungen mit Dr Norbert Preetz fehlen und man sich auf irgendeinen subjektiv entstandenen Eindruck verlässt und dementsprechend glaubt hier zum Mitreden autorisiert zu sein Meine Erfahrung mit Dr Preetz sieht so aus Ich habe 2013 eine Ausbildung bei ihm absolviert weil mir ein schier unlösbares Problem in einer einzigen vierstündigen Sitzung final gelöst worden ist Und das nicht einmal von ihm persönlich sondern durch einen Mitarbeiter der die gleiche tiefenhypnotische Technik anwendete Während der anschließenden Ausbildung wurde mir klar wie einfach und zugleich höchstwirksam die Techniken sind Einige der Teilnehmer wurden auf ihren eigenen Wunsch während der Ausbildung behandelt und verloren innerhalb 35 90 Minuten tw schwere Traumata in einem Fall handelte es sich um eine 20 Jahre andauernde Depression die sich in Luft aufgelöst hat Ich stehe mehr als 1 Jahr danach noch unregelmäßig in Kontakt mit dieser Person und bekomme jedes Mal die Bestätigung Ja ich kann s immer noch kaum glauben aber ich bin gesund Und diese Aussage stammt von einer Person die nach eigenem Bekunden 20 Jahre lang psychologisch betreut wurde und knapp 18 Jahre lang medikamentös unterstützt worden ist Ergebnis NULL Mir sind weitere zahlreiche Fälle persönlich bekannt in denen andere Krankheiten bspw Bulimie Ängste Schuppenflechte etc erfolgreich in 1 2 Sitzungen förmlich beseitigt wurden Da bleiben höchstzufriedene Ex Patienten zurück Und NIEMAND von denen fragt danach wieviel die Behandlung gekostet hat Das ist denen sch egal weil sie endlich jemanden gefunden haben der ihnen final aus der Sch geholfen hat Die hätten wenn sie es gewusst vor Behandlungsbeginn gewusst hätten auch das Doppelte und Dreifache gezahlt Warum Dr Preetz ein derart hohes Honorar aufruft weiß ich auch nicht aber eines ist nach meinen Erfahrungen sicher er ist seinen Preis wert Um es mit einem Zitat auszudrücken Der Nutzen einer Sache regelt den Wert Paul R Luck dt Schriftsteller Statt sich jahre oder jahrzehntelang von einem Psychiater oder sonstwas zum nächsten zu schleppen und nutzlose durch Krankenkassen welch schrecklicher Ausdruck finanzierte Behandlungen die ein Heidengeld kosten zu absolvieren sollte sich jeder Betroffene überlegen einen OMNI Therapeuten wie Dr Preetz oder jemand anders aufzusuchen statt hier auf kritische Einträge von Teilnehmern zu hören die Dr Preetz oder geheilte Patienten und deren Ergebnisse gar nicht kennen Was sind 2 000 im Vergleich zu einem Leben eines Stotterers der sich weiter mit seinem schweren Rucksack durchs Leben quält Ich will nicht sagen dass Dr Preetz Recht hat aber was heilt muss her Nach oben paul dest deaktivierter User Beiträge 1151 Registriert 3 Mai 2010 21 36 Wohnort Frankfurt am Main Kontaktdaten Kontaktdaten von paul dest Website Re Tiefenhypnose Hypnoanalyse gegen Stottern Zitat Beitrag von paul dest 30 November 2014 17 38 MannAmMeer hat geschrieben Meine Erfahrung mit Dr Preetz sieht so aus Einige der Teilnehmer wurden auf ihren eigenen Wunsch während der Ausbildung behandelt und verloren innerhalb 35 90 Minuten tw schwere Traumata in einem Fall handelte es sich um eine 20 Jahre andauernde Depression die sich in Luft aufgelöst hat Mir sind weitere zahlreiche Fälle persönlich bekannt in denen andere Krankheiten bspw Bulimie Ängste Schuppenflechte etc erfolgreich in 1 2 Sitzungen förmlich beseitigt wurden Das ist natürlich sehr erfreulich dass Du handfeste Erfahrungen mit Dr Preetz hast MannAmMeer nur Stottern kommt in Deiner Beispiel Aufzählung nicht vor Es scheint Dir nicht bewusst zu sein aber Stottern ist weder traumatisch bedingt noch ein

    Original URL path: http://forum.bvss.de/viewtopic.php?f=12&t=4132 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Forum der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V. • Ich stottere nicht mehr!!!!
    tritt einfach kein Stottern mehr auf Die Antwort auf deine Frage warum die BVSS dieses Institut nicht empfohlen hat und warum die Krankenkasse die Behandlung nicht bezahlt ist einfach Weil nur die etablierten und als wissenschaftlich gesichert geltenden Therapien empfohlen bzw bezahlt werden Das Institut bei dem Du warst zählt offenbar nicht dazu was aber nicht zwangsläufig gegen dieses Institut spricht Neue Methoden haben es am Anfang meistens schwer Anerkennung zu finden Gruß Torsten www stottertheorie de Nach oben corniglio neu Beiträge 4 Registriert 11 Januar 2013 11 12 Re Ich stottere nicht mehr Zitat Beitrag von corniglio 1 September 2014 15 23 Hallo Thorsten das Institut heißt swt und hat den Sitz in Hamburg Durch die Aktivierung des Zwerchfells ist das Stottern bei mir ganz weg Diese Methode ist beim besten Willen nicht neu sondern bspw bei Schauspielern zur Stimmbildung Gang und Gäbe und angewendet lässt sie einen flüssig sprechen Vorbei sind die lästigen und überflüssigen Besuche bei Logopäden Es ist wirklich jedem zu empfehlen und das schreibe ich nicht weil ich dafür Vergünstigungen bekomme sondern weil ich und mein persönliches Umfeld vom Erfolg überzeugt bin Viele Grüße Rainer Nach oben T homas präsent Beiträge 231 Registriert 9 Januar 2010 20 12 Re Ich stottere nicht mehr Zitat Beitrag von T homas 1 September 2014 17 18 Zumindest scheint es bei SWT schnell zu gehen mit den Kursen wird wohl daran liegen dass die Kosten keiner trägt Woanders sind Wartezeiten bis 2 Jahre schon Normalität Das Leben ist wie ein Fluss Mal schnell mal langsam mal klar mal dreckig mal niedrig mal hoch immer in Bewegung und jeden Moment anders Quelle asiatische Weisheit Nach oben Mark90 neu Beiträge 2 Registriert 7 Oktober 2013 21 48 Re Ich stottere nicht mehr Zitat Beitrag von Mark90 8 September 2014 00 24 Schön von dir zu hören das du nicht mehr stotterst Aber eines Vorweg stottern ist leider nicht heilbar sondern lediglich therapierbar Linderung Also bleib am Ball und verfolg das gelernte Übung macht den Meister Und ja soweit ich diesen Therapie Ansatz im groben überflogen habe kann dir zustimmen das ein Stotter Therapie Ansatz der sich auf den Zusammenhang von Atmung Sprechen und Stimmbildung bezieht durchaus hilfreich sein kann Sogar der Punkt mit dem Schauspieltraining kommt mir persönlich sehr bekannt vor Meine letzteTherapie hatte sich stark auf meine Atmung und Artikulation konzentriert und meine Logopädin hatte dabei immer wieder Elemente eingbracht die sie aus der Zusammenarbeit mit Schauspielern kennt Keine Ahnung nach welchem System das war van Ripper war es zumindestens nicht auch wenn ich damit gute Erfahrungen habe Mir aber hat es auf jeden fall sehr geholfen Aber nicht jeder Therapie Ansatz hilft jeden gleich gut Der Erfolg einer Therapie hängt sicherlich von vielen Faktoren ab Logopäden und deren Therapieansätze würde ich aber mitnichten verallgemeinert als lästig und überflüssig bezeichnen vor allem da meine Therapeutin auch eine von den Krankenkassen anerkannte Logopädin ist und auch auf diese Techniken zurückgegriffen hat Allgemein wenn ich so darüber nachdenke und gerade auf den

    Original URL path: http://forum.bvss.de/viewtopic.php?f=12&t=4216 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Forum der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V. • Pseudostottern, welche Therapie für ein Kind?
    46 Wohnort Hamburg Bergedorf Kontaktdaten Kontaktdaten von AndreasStarke Website Re Pseudostottern welche Therapie für ein Kind Zitat Beitrag von AndreasStarke 17 August 2014 17 12 Das mit dem Pseudostottern ist so eine Sache die uns meinen Kollegen Robert Richter und mich wahrscheinlich viele Therapieanmeldungen kostet Ich meine die Gruppentherapie die wir Vier mal Fünf nennen http www viermalfuenf de Dafür gibt es zwei wesentliche Gründe Es erscheint so wie der Versuch mit Benzin einen Brand zu löschen Das Stottern soll ja gerade überwunden werden Da müsste man doch gerade das Stottern mit allen Mitteln vermeiden Die möglichen Therapieinteressenten haben buchstäblich Angst vor dem Pseudostottern weil sie natürlich ihre Angst vor dem Stottern meist sehr gut kennen Die vielzitierte Sprechangst bei Stotterern ist nämlich in der Regel keine sondern eine Stotterangst Angst vor dem Stottern Nun scheint mir Pseudostottern ein sehr nützliches Instrument in der Therapie des Stotterns zu sein Ich will dazu nur einen sehr wichtigen Aspekt hervorheben nämlich die Freude und die Lockerheit gerade im Hinblick auf die Frage ob Pseudostottern in der Therapie eines stotternden Kindes eine Rolle spielen kann sollte Kurz zum Begriff Unter Pseudostottern oder auch absichtliches Stottern oder willkürliches Stottern englisch fake stuttering verstehe ich die Produktion von Sprechunflüssigkeiten die mehr oder weniger den Sprechunflüssigkeiten ähneln die man als Stottern bezeichnet Dabei ist es zumindest am Anfang nicht erforderlich dass diese Unflüssigkeiten dem echten Stottern des Patienten hier des Kindes auch nur ähnlich sind ganz im Gegenteil es sollte mühelos und locker sein und ohne die beim echten Stottern mehr oder weniger deutlichen Stotterreaktionen Dabei kann man die angeblichen Elemente des sog Kernstottern nach Belieben mischen 1 lockere Wiederholungen am besten nicht in einem festen Takt sondern unregelmäßig 2 lockere Dehnungen der Lautbildung und der Lautübergänge 3 hier und da ein paar lockere Stillstände kürzere und längere Dabei ist es wünschenswert dass man diese 3 Elemente bunt mischt um zu verhindern dass der Patient eine Sprechtechnik entwickelt die sich im weiteren Gebrauch verfestigen kann und zur Routine wird Dann hat man nicht viel erreicht sondern die Stotterroutine wird durch eine vielleicht etwas weniger aufwendige und auffällige Routine des unflüssigen Sprechens ersetzt Die Patienten die eine solche Form des Pseudostotterns lernen und anwenden das geschieht in unserer Therapie in der zweiten Woche in der die Desensibilisierung dran ist machen nämlich eine verblüffende Erfahrung Sie beobachten dass ihr Sprechen auch in Situationen in denen sie eigentlich erwarten zu stottern ganz mühelos und mit sehr reduziertem echten Stottern einfach läuft ohne dass sie viel dafür tun müssen Das ist natürlich eine ganz andere Gangart als die die sie üblicherweise beim Stottern erleben wo es bei jedem Wort immer wieder darum geht es herauszubringen Stotternde Kinder sagen ja oft dass die Wörter nicht kommen oder nicht herauskommen und beschreiben dadurch genau den Kontrollverlust der den Kern des Stotterns ausmacht Der wichtigste Effekt auch im Hinblick auf die weitere Therapie ist natürlich die Erfahrung dass man auch mit Sprechfehlern ganz locker das heißt ohne Bedrängnis sprechen kann Einen Menschen der

    Original URL path: http://forum.bvss.de/viewtopic.php?f=12&t=1281 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Forum der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V. • Greifenhofer Institut
    Juli 2008 18 29 Ja ich habe Erfahrungen gemacht werde hierzu jedoch kein Statement abgeben damit dürfte alles klar sein Grüße Nach oben Mara81 entdeckend Beiträge 7 Registriert 24 Juli 2008 13 26 Re Greifenhofer Institut Zitat Beitrag von Mara81 24 Juli 2008 18 34 Nochmal ich Positive Erfahrungen habe ich mit der Rehaklinik Werscherberg in Bissendorf gemacht Es handelt sich dabei um eine Langzeittherapie die über mehrere Monate gemacht wird Man ist also auch dort untergebracht Ich habe es als Teenager gemacht bin damals dort also auch zur Schule in Osnabrück gegangen Mir hat es sehr viel gebracht hinsichtlich Selbstbewusstsein Eigenständigkeit Durchsetzungsvermögen was sich dann positiv auf mein Sprechen ausgewirkt hat Ich bin jetzt 26 und sprechen nahezu barrierefrei Grüße Nach oben djub kompetent Beiträge 422 Registriert 10 November 2006 08 57 Re Greifenhofer Institut Zitat Beitrag von djub 25 Juli 2008 07 45 Was kann man unter barrierefrei verstehen Das Stottern ist für mich auch fast keine Barriere mehr Aber verschwunden ist es deshalb trotzdem nicht Verlierer suchen Bestätigung Gewinner suchen Entwicklung Nach oben Mara81 entdeckend Beiträge 7 Registriert 24 Juli 2008 13 26 Re Greifenhofer Institut Zitat Beitrag von Mara81 25 Juli 2008 18 05 djub Meinte damit blockadefrei also so gut wie verschwunden Es ist wirklich eine Sache des Selbstbewusstseins das habe ich gelernt Man muss ein richtiges Mir doch egal Gefühl kriegen damit ist bei mir auch das Stottern verschwunden Nach oben thomasrü entdeckend Beiträge 9 Registriert 17 Mai 2007 13 49 Wohnort kleinostheim Kontaktdaten Kontaktdaten von thomasrü ICQ Re Greifenhofer Institut Zitat Beitrag von thomasrü 21 Dezember 2008 08 49 grüß gott ich war beim greifenhofer institut vor ca 10 jahren ich stotterte sehr schwer und bin genau so wieder weggefahren gekostet hatte es zu DM Zeiten 2000 DM heute habe ich gelesen belaufen sich die kosten für die therapie auf 1500 euro ich habe es damals als massenveranstaltung erlebt wie war es als du da warst ich habe vater und sohn greifenhofer als große selbstdarsteller erlebt vorfahrem amerikanischen sportwagen damals waren 30 patienten da und kaum einem hat es was gebracht zum abschluß wurden uns bachblühten als hilfsmittel angeboten das fläschen zu 60 DM wie gesagt ich hatte sehr schwer gestottert und bin mitlerweile dank van riper zu 90 symtomfrei das sind meine erfahrungen mit greifenhofer servus von thomas aus kleinostheim seit dem 2 februar 2007 ist mein stottern kräftig in bearbeitung denn ich habe eine van ripertherapie bei andreas starke begonnen Nach oben thomasrü entdeckend Beiträge 9 Registriert 17 Mai 2007 13 49 Wohnort kleinostheim Kontaktdaten Kontaktdaten von thomasrü ICQ Re Greifenhofer Institut Zitat Beitrag von thomasrü 21 Dezember 2008 09 17 hallo andreas ich war vor vielen jahren auch im greifenhofer institut und kann dir sagen wenn du eine therapie sucht die dir hift fahre nicht dahin in den videos sieht es toll aus wo ich da war war damals sogar der MDR dort von den 30 leuten die mit mir da waren hat soweit ich weiß kaum einem irgentetwas gebracht

    Original URL path: http://forum.bvss.de/viewtopic.php?f=12&t=1276 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Forum der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V. • Greifenhofer Institut - Seite 2
    umsehen sonst macht sie glaube ich keinen Sinn Es wurde hier lange über die Antizipation beim Stottern geschrieben Was ist das anderes als eine posttraumatische Belastungsstörung Wobei die Traumatisierung beim Stottern mit jedem Stottern weitergeht Eberhard Nach oben paul dest deaktivierter User Beiträge 1151 Registriert 3 Mai 2010 21 36 Wohnort Frankfurt am Main Kontaktdaten Kontaktdaten von paul dest Website Du und ich sind kein wir Zitat Beitrag von paul dest 17 Juni 2014 20 29 Hallo Eberhard Eberhard hat geschrieben so wie dir geht es mir auch wahrscheinlich auch allen Stotternden die sich hier im Forum melden Erstens störe ich mich wieder mal sehr daran dass Du mich und Dich in einem wir vereinst Insbesondere in Bezug auf das Verständnis des Stotterns und den Umgang damit klaffen zwischen uns Welten Halte Dich also bitte mit dem wir zurück Zweitens habe ich in meinem obigen Beitrag gar nicht beschrieben wie es mir geht sondern den typischen Verlauf der abwesenden Langzeitwirkung der Intensiv Trainings Mir dagegen geht es nicht mal annähernd so wirkungslos Denn die von mir erlebte Tatsache dass sich das Stottern durch die in solchen Trainings geübten Atemtechniken in seiner Häufigkeit und Schwere gravierend reduzieren lässt wenn auch nur für wenige Monate anhaltend hatte mich damals veranlasst nach Möglichkeiten zu suchen die Quintessenz dieser Übungen so weit zu isolieren dass sich der Zustand auch mit wenigen Minuten täglichen Trainings aufrechterhalten lässt Es hat zwar mehrere Jahre gedauert aber letztendlich ist es mir gelungen diese Quintessenz zu isolieren Stichwort Pustomat Die einzelnen Zwischenergebnisse dieses Weges und das Endergebnis lassen sich in folgenden Beiträgen nachlesen nachschauen Sensibilisierung der Atemmuskulatur mit eingebettetem Video der Pustomat Nutzung Atemstütze und Pustomat mit physiologischen Erklärungen Unterer Teil des Beitrags Re Stottern und Ernährung zu den Zwischenergebnissen dieser Entwicklung Schreib also nicht es gehe mir wie Dir Eberhard hat geschrieben Wir hier sind die bei denen das Stottern chronisch geworden ist weil wir Stottererlebnisse mit traumatisierender Wirkung und keine wirksame Hilfe bei der Behebung des Stotterns gehabt haben Auch hier behalte Dein wir für Dich selbst und für solche Personen die mit seiner Anwendung auf sich einverstanden sind Ich bin es nicht Stottererlebnisse mit traumatisierender Wirkung Deiner Definition zufolge wären das Stotterereignisse deren Erleben aufgrund der sozialen Konstellation mit psychischer Verletzung einhergehen führen nicht zur sogenannten Chronifizierung des Stotterns Weder gibt es Belege dafür noch ist die Behauptung in irgendeiner Weise plausibel Reales und analoges Gegenbeispiel Als ich etwa 5 Jahre alt war und bei einer Raucherrunde der Erwachsenen dabei stand hatte mir einer der Rauchenden zu seiner Belustigung angeboten eine Zigarette mitzurauchen Weil mir das unglaublich erwachsen und cool erschien habe ich das Angebot mit Begeisterung angenommen nach dem ersten kräftigen Zug an der Zigarette hat es mir den Atem abgeschnürt ist mir ziemlich übel geworden und ich bin im Husten ausgebrochen die Erwachsenen fanden das natürlich erheiternd Für mich war das ein Rauchererlebnis mit traumatisierender Wirkung Dir zufolge müsste ich mich zu einem chronischen Raucher entwickelt haben Doch weder war oder bin ich ein

    Original URL path: http://forum.bvss.de/viewtopic.php?f=12&t=1276&p=24437 (2016-04-29)
    Open archived version from archive