archive-de.com » DE » B » BVSS.DE

Total: 307

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Forum der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V. • ROPANA®-Methode/Roland Pauli, Fragen, Antworten, Erfahrungen - Seite 10
    da besonders gute Karten Der sanfte Weg verzichtet anfangs auf Abhärtung wobei im Laufe der persönlichen Entwicklung auch all die Situationen angegangen werden sollen die notwendig sind um letztlich volle gesellschaftliche Teilhabe im Sinne der ICF Richtlinien zu erreichen Und von Anfang an empfehle ich auch trotz Stottern all das zu tun was sozial und beruflich gerade wichtig ist Unwichtige Dinge darf man auch gerne etwas später angehen wenn man sich wohler und sicher damit fühlt und Zeit hat sich darauf gut mental vorzubereiten Du findest auf meiner Homepage u a ja diese Aussage Der sanfte Weg aus dem Stottern deshalb weil in kleinen Schritten zuerst in einer wohltuenden Seminar Atmosphäre flüssiges Sprechen eingeübt und ein gutes Sprechselbstvertrauen aufgebaut wird bevor es behutsam in den Alltag geht Es werden weder Sprechtechniken verfremdetes Sprechen oder Pseudostottern eingesetzt noch angstauslösende Sprechsituationen aufgesucht um sich abzuhärten Ich bin mit diesem sanften Weg die letzten 11 Jahre sehr gut gefahren und freue mich über jeden der mit jedem anderen Weg seine Sprech und Lebensqualität verbessern konnte Liebe Grüße Roland Nach oben Die Kirschblüte Beiträge 1370 Registriert 6 Juli 2007 14 22 Re ROPANA Methode Roland Pauli Fragen Antworten Erfahru Zitat Beitrag von 12 Dezember 2010 23 09 Roland Pauli hat geschrieben Der Nichtvermeidungsansatz der die Desensibilisierung die Abhärtung beinhaltet die Du mit Recht als einen sehr erfolgreichen Weg ansiehst ist für Einige zu Beginn unvorstellbar Sie verkraften es kaum sich mit einer sehr ausgeprägten Symptomatik in der Öffentlichkeit zu offenbaren weil sie ihre Versagensängste und Schamgefühle noch nicht überwinden konnten Auch das Sprechen in Anwendung eines sehr weichen Stimmeinsatzes der schwerst Stotternden Linderung verschaffen kann ist für Einige im Alltag schwer umzusetzen weil sie sich von manchen Menschen nicht als vollwertig betrachtet fühlen und schon ein oder mehrmal die Erfahrung der Geringschätzung erleben mussten Es ist ein nur allzu menschliches Verhalten erst einmal unangenehmen Dingen aus dem Weg zu gehen statt die Konfrontation mit seinem Stottern und den damit verbundenen Angst und Schamgefühlen zu suchen und auszuhalten Wobei das unbestritten ein guter Weg ist um sich abzuhärten die Ängste zu verlieren und sein Stottern damit auf ein lockeres primäres Stottern herunter zu schrauben Wer mit einem guten Selbstwertgefühl einem stabilen sozialen Umfeld gesegnet ist und sich dadurch von der Meinung anderer abkoppeln kann hat da besonders gute Karten Roland Pauli hat geschrieben Und von Anfang an empfehle ich auch trotz Stottern all das zu tun was sozial und beruflich gerade wichtig ist Unwichtige Dinge darf man auch gerne etwas später angehen wenn man sich wohler und sicher damit fühlt und Zeit hat sich darauf gut mental vorzubereiten Der sanfte Weg aus dem Stottern deshalb weil in kleinen Schritten zuerst in einer wohltuenden Seminar Atmosphäre flüssiges Sprechen eingeübt und ein gutes Sprechselbstvertrauen aufgebaut wird bevor es behutsam in den Alltag geht Es werden weder Sprechtechniken verfremdetes Sprechen oder Pseudostottern eingesetzt noch angstauslösende Sprechsituationen aufgesucht um sich abzuhärten Ich bin mit diesem sanften Weg die letzten 11 Jahre sehr gut gefahren und freue mich über jeden der mit jedem anderen Weg seine Sprech und Lebensqualität verbessern konnte Ich freue mich auch dass Du Roland mit Deinem Weg zufrieden bist Dass Du glaubst als Stottertherapeut auch mit Kindern arbeiten zu können steht aber auf einem ganz anderen Blatt Darum geht es mir aber Leider scheinst Du wirklich nicht zu wissen was in einer Stottertherapie nach der Stottermodifikation passiert Nur kurz selbstverständlich macht der Stotternde nichts was er sich nicht vorstellen kann Das ist ja gerade die therapeutische Kunst jemanden zu begleiten und erreichbare Ziele anzubahnen natürlich schrittweise natürlich zuerst in geschützter Umgebung Der Abbau von Versagensängsten und Schamgefühlen ist das Ziel nicht die Voraussetzung Ein großer Irrtum ist dass die Desensibilisierung für gerade die Ängstlichen nicht schaffbar wäre und es Stotternde mit wenig Selbstwertgefühl schlechte Karten hätten Die mit gutem Selbstwertgefühl brauchen die Desensibilisierung eher nicht dieses ewige Vorbereiten bis man sich sicher genug fühlt beim ersten Lesen ist mir ein Satz aus Der menschliche Makel von Philpp Roth in den Sinn gekommen Es ist die Geschichte eines Afroamerikaners mit sehr heller Hautfarbe der als Weißer durchgeht und irgendwann sein Leben ganz um diese Lüge herum und auf Lügen aufbaut Du bist weiß wie Schnee aber du denkst wie ein Sklave sagt seine Mutter Roland Du magst sprechen können ohne zu stottern aber Du bist ein Gefangener des Stotterns Wenn Du so leben willst gut Ich wünsche das niemandem schon gar nicht Kindern die sich nicht aussuchen können wohin sie von wohlmeinenden aber hilflosen Eltern geschleppt werden Du hast nicht auf meine zentralen Punkte geantwortet nur ICF genamedropped Roland bitte lege dar unter welchen Bedingungen die ivs Dich einlud mir liegt bereits eine Stellungnahme vor allerdings noch keine ausdrückliche Erlaubnis sie zu veröffentlichen nimm davon Abstand Dich als Stottertherapeut zu bezeichnen versichere jede Intervention bei stotternden Kindern und Eltern stotternder Kinder zu lassen Danke für Deine Reflektionsbereitschaft Nach oben Jaspis nicht mehr wegzudenken Beiträge 911 Registriert 27 August 2007 21 04 Wohnort bei Frankfurt a M Re ROPANA Methode Roland Pauli Fragen Antworten Erfahru Zitat Beitrag von Jaspis 13 Dezember 2010 13 18 hat geschrieben lege dar unter welchen Bedingungen die ivs Dich einlud mir liegt bereits eine Stellungnahme vor allerdings noch keine ausdrückliche Erlaubnis sie zu veröffentlichen Warum soll er uns das hier in einem öffentlichen Forum darlegen Wenn Dich das privat interessiert kontaktiere Roland und oder die ivs doch privat hast Du ja teilweise schon getan Aber ich halte es für keine gute Idee eine Stellungsnahme der ivs anzufordern und hier dann veröffentlichen zu wollen da es sich weder um Forums noch um BVSS Belange handelt Ich hatte ja Rolands Workshop bei der ivs hier erwähnt aber doch nur um nach dem Feedback der Stottertherapeuten die an diesem Workshop teilgenommen haben zu fragen Das interessierte mich wirklich und darauf hatte ja Roland auch schon längst geantwortet Nach oben Roland Pauli kompetent Beiträge 341 Registriert 15 August 2006 11 00 Wohnort Erlangen Tennenlohe Kontaktdaten Kontaktdaten von Roland Pauli Website Re ROPANA Methode Roland Pauli Fragen Antworten

    Original URL path: http://forum.bvss.de/viewtopic.php?f=12&t=303&start=135 (2016-04-29)
    Open archived version from archive


  • Forum der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V. • Interesse am Sprechen üben via Skype
    konstruierten Geschichten mit Abstand am häufigsten und hartnäckigsten Andere Spiele etwa Nobody is perfect oder Tabu haben sich als nicht mal annähernd so stotterproduktiv herausgestellt selbst dann wenn man beim Spielen unter Zeitdruck steht wie etwa bei Tabu Und da die Sitzungen als Stotter selbst therapie und nicht zum Entspannen gedacht sind Viele Grüße Paul http stottern verstehen de Nach oben Roland Pauli kompetent Beiträge 341 Registriert 15 August 2006 11 00 Wohnort Erlangen Tennenlohe Kontaktdaten Kontaktdaten von Roland Pauli Website Re Interesse am Sprechen üben via Skype Zitat Beitrag von Roland Pauli 6 Januar 2015 00 17 Und warum hat das nie funktioniert Ist doch besser als abends rauszugehen und fremde Menschen anzusprechen Bei Skype ist ja auch eine gewisse Nervosität vorhanden was ich gut finde um das Sprechen zu stärken Also bei mir geht es leider erst ab mitte nächster Woche bekommst du da einen Termin hin Gruss Hallo Mut es ging immer eine gewisse Zeit Die Teilnehmer waren allerdings schon sehr erfahren flüssig und ziemlich selbstbewusst Ich vermute dass sie sich im Alltag höhere Herausforderungen gesucht hatten Fr 16 01 2015 könnte ich dir um 18 30 Uhr anbieten Herzliche Grüße Roland Nach oben Mut angekommen Beiträge 43 Registriert 24 Dezember 2014 16 36 Re Interesse am Sprechen üben via Skype Zitat Beitrag von Mut 6 Januar 2015 16 50 paul dest hat geschrieben Hi Mut Kannst mich gerne mit Paul anreden Eine andere Art von Sprechspielen wird es wohl auch in Zukunft nicht sein zumindest nicht in den von mir organisierten Runden Denn das Spiel ist nicht von ungefähr gewählt Ich habe mehrere Arten von Sprachspielen für stottertherapeutische Sitzungen ausprobiert und Eselsbrücke hat sich als am stotterproduktivsten herausgestellt Soll heißen ohne Ausnahmen stottern alle von mir beobachteten Stotterer mich selbst inklusive bei diesem Spiel genauer beim Erzählen von selbst konstruierten Geschichten mit Abstand am häufigsten und hartnäckigsten Andere Spiele etwa Nobody is perfect oder Tabu haben sich als nicht mal annähernd so stotterproduktiv herausgestellt selbst dann wenn man beim Spielen unter Zeitdruck steht wie etwa bei Tabu Und da die Sitzungen als Stotter selbst therapie und nicht zum Entspannen gedacht sind Viele Grüße Paul Bei Gelegenheit kommt ich auf dein Angebot zurück ich danke dir bis hierhin Gruss Nach oben Mut angekommen Beiträge 43 Registriert 24 Dezember 2014 16 36 Re Interesse am Sprechen üben via Skype Zitat Beitrag von Mut 6 Januar 2015 16 52 Roland Pauli hat geschrieben Und warum hat das nie funktioniert Ist doch besser als abends rauszugehen und fremde Menschen anzusprechen Bei Skype ist ja auch eine gewisse Nervosität vorhanden was ich gut finde um das Sprechen zu stärken Also bei mir geht es leider erst ab mitte nächster Woche bekommst du da einen Termin hin Gruss Hallo Mut es ging immer eine gewisse Zeit Die Teilnehmer waren allerdings schon sehr erfahren flüssig und ziemlich selbstbewusst Ich vermute dass sie sich im Alltag höhere Herausforderungen gesucht hatten Fr 16 01 2015 könnte ich dir um 18 30 Uhr anbieten Herzliche Grüße

    Original URL path: http://forum.bvss.de/viewtopic.php?f=12&t=4249 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Forum der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V. • DELPHIN Therapie Sabine Schütz
    15 Januar 2010 17 16 Hallo Da bereits schon ein Thema über Sabine Schütz in diesem Forum von einem Mod geschlossen wurde hole ich mal meinen alten Thread wieder hervor Ich finde es sehr schade das über diese Therapie dermaßen abwertend geredet und diskutiert wird Für manche war die Sendung im ZDF 37 sicherlich schlecht für mich war sie sehr informativ Und auch die Hilflosigkeit der Eltern kann ich sehr gut nachvollziehen Hat denn jemand schon Erfahrungen mit dieser Therapie gemacht Ich persönlich kenne jemanden der im Sommer letzten Jahres daran teilgenommen hat und bis heute völlig flüssig und symptomfrei spricht Somit durchaus erfolgreich Am Montag habe ich mit meinem Sohn einen Termin bei Sabine Schütz und werde evtl im Sommer mit ihm diese Therapie angehen Falls Interesse besteht werde ich euch gerne meine Erfahren mitteilen Liebe Grüße Kerstin Nach oben Qwent präsent Beiträge 236 Registriert 27 Oktober 2006 08 32 Re DELPHIN Therapie Sabine Schütz Zitat Beitrag von Qwent 15 Januar 2010 22 16 Hallo Kerstin Kerstin schrieb für mich war sie sehr informativ Und auch die Hilflosigkeit der Eltern kann ich sehr gut nachvollziehen Ja und genau in die Kerbe schlägt ja Frau Schütz auch weil sie weiß das sie damit die Eltern erreicht das ist ja das perfide Kerstin schrieb Ich persönlich kenne jemanden der im Sommer letzten Jahres daran teilgenommen hat und bis heute völlig flüssig und symptomfrei spricht Somit durchaus erfolgreich Jeder noch so unsinnige Therapieansatz wird erfolgreich therapierte Patienten vorweisen können Wenn es z B eine Therapie geben würde die auf die Vorstellung aufbaut das man sich den Gesprächspartner in Unterhosen vorstellt wir es auch hier den einen oder andern Erfolg geben Auch das Erreichen eines flüssigen Sprechens mittels Sprechtechnik innerhalb einer Stunde ist nicht ungewöhnlich Die Frage ist nur ob der Stotternde die Sprechtechnik adoptieren kann ob sie mit seiner Persönlichkeit vereinbar ist Diese Frage stellt sich i d R aber erst wenn eine Gewöhnung eingetreten ist was schon einige Monate dauern kann Es gibt nicht wenige Stotternde die mit einer Sprechtechnik problemlos symptomfrei sprechen können aber die Sprechtechnik nicht anwenden mögen und lieber weiter Stottern Die angebliche Erfolgsquote von 80 ist ohne Bezuggrößen und damit eine Aussage ohne Wert Im Filmbeitrag wird z B nach der ersten Therapiestunde eine deutliche höhere Flüssigkeit mittels Sprechtechnik zur Schau gestellt Würde ich hier den Zeitpunkt der Erfolgsmessung legen wäre ein Prozentsatz von 80 ehe dürftig M E kann der Erfolg einer Therapie frühestens nach einem Jahr beurteilt werden Zum Anderen muss auch definiert werden was unter Erfolg zu verstehen ist vollständige Heilung Verbesserung der Flüssigkeit Sprechen Stottern mit mehr Selbstvertrauen weniger Ängsten Etc Ich glaube das die wirklich Erfolgsquote von Frau Schütz unter 5 liegen wird und die Quote derjenigen denen es nachher schlechter geht wie vorher deutlich höher liegen wird Einen Tag nach der Sendung lief im TV Programm von Radio Bremen http www radiobremen de mediathek ind id 023364 ein kurzer Beitrag übers Stottern Hierin spricht die Logopäden von so genannten Crash Therapien dazu darf auch die Therapie von Frau Schütz gerechnet werden Kerstin schrieb Am Montag habe ich mit meinem Sohn einen Termin bei Sabine Schütz und werde evtl im Sommer mit ihm diese Therapie angehen Falls Interesse besteht werde ich euch gerne meine Erfahren mitteilen Ja gerne Aber bitte nicht nur hören was sie hören möchten Qwent Nach oben 2412 Re DELPHIN Therapie Sabine Schütz Zitat Beitrag von 2412 16 Januar 2010 13 45 Qwent hat geschrieben Ich glaube das die wirklich Erfolgsquote von Frau Schütz unter 5 liegen wird und die Quote derjenigen denen es nachher schlechter geht wie vorher deutlich höher liegen wird Davon kann man ausgehen ja Kerstin Ich fürchte deine Sehnsucht danach dass dein Sohn das Stottern überwindet blendet viele rationale Erwägungen aus Du bist hier in einem Forum voller stotternder Menschen die in der Regel viele Therapien hinter sich haben und nicht zuletzt deswegen auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen können Wir diskutieren hier nicht deswegen weil wir eruieren wollen wer von uns Recht hat sondern um Menschen wie dir ein Bild davon zu geben was man von Sabine Schütz erwarten darf Du jedoch kündigst trotzig an dass du deinen Sohn da anmelden wirst und wischst alle unsere Argumente beiseite Du bist die Erziehungsberechtigte du kannst das natürlich gerne so machen Meine Mutter hat mich in meiner Kindheit von Therapie zu Therapie gezerrt weil sie jedes Mal jemanden kannte dem diese und jene Therapie doch so geholfen habe Ich persönlich plädiere dafür dass in erster Linie Eltern stotternder Kinder eine Therapie machen Eine Therapie die ihnen die Augen öffnet dass Stottern nicht heilbar ist und dass es völlig okay ist zu stottern Besuche doch mal einen Bundeskongress der Stotterer Selbsthilfe und du wirst allenthalben Führungskräfte Ärzte Juristen und Ingenieure antreffen die stottern Sie haben gelernt damit umzugehen und sie haben gelernt dass sie ein Leben lang Stotterer bleiben werden Auch mit Stottern kann man ein schönes Leben führen Doch genau das Gegenteil suggerierst du deinem Sohn wenn du ihn an die Hand nimmst ins Auto setzt und von Therapie zu Therapie eilst Du machst ihm damit klar dass er nicht stottern darf und dass es weg muss um jeden Preis So kann dein Sohn überhaupt nicht an seinem Selbstbild arbeiten und überhaupt nicht begreifen dass es sinnvoller sein kann das Stottern anzunehmen als dagegen ständig anzukämpfen Frau Schütz bietet und das wird dir auch die BVSS sagen wenn sie das ZDF Video gesehen hat keine seriöse Therapie an Wir können uns gerne in einem Jahr darüber unterhalten wie es deinem Sohn geht Vielleicht bist du dann etwas einsichtiger Nach oben Frankie präsent Beiträge 190 Registriert 13 Oktober 2006 09 10 Wohnort Rhein Main Kontaktdaten Kontaktdaten von Frankie Website Re DELPHIN Therapie Sabine Schütz Zitat Beitrag von Frankie 16 Januar 2010 15 50 JonnyHell hat geschrieben Eine Therapie die ihnen die Augen öffnet dass Stottern nicht heilbar ist und dass es völlig okay ist zu stottern Kurzer Einwand dazu Kerstins Sohn ist erst 9 Jahre halt Vor der

    Original URL path: http://forum.bvss.de/viewtopic.php?f=12&t=1445 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Forum der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V. • DELPHIN Therapie Sabine Schütz - Seite 6
    16 05 Re DELPHIN Therapie Sabine Schütz Zitat Beitrag von 777 30 Mai 2015 18 50 Was meinst du mit Synonyme Und ja du sagst es schon richtig Frau Schütz kümmert sich um Stotterer wenn jemand keine Stottersymptomatik zeigt kann sie natürlich auch nicht helfen Ich konnte mein Stottern auch jahrelang verstecken und keiner wusste dass ich stottere aber während des Diagnostiktermins habe ich natürlich alles rausgelassen sodass es auch gut ermittelbar gewesen ist wie meine Symptomatik aussieht Würde mich noch einmal anmelden und dann ganz normal sprechen Nach oben T homas präsent Beiträge 231 Registriert 9 Januar 2010 20 12 Re DELPHIN Therapie Sabine Schütz Zitat Beitrag von T homas 2 Juni 2015 20 14 Mit Synonyme sind Wörter gemeint die Ähnliches ausdrücken Na ja ich war nicht so ganz vorbereitet dass die Diagnostik vor der Gruppe stattfindet ich dachte erst an Einzelgespräche Vor Erwachsenen wäre es vllt noch gegangen aber da es eine gemischte Gruppe war mit einem Gutteil an Kindern und ich mit Abstand der Älteste war konnte ich mich dann doch nicht überwinden Na ja ich werde dann mal schauen wies weitergeht Wie stark waren denn deine Symptome und wie siehts jetzt aus Das Leben ist wie ein Fluss Mal schnell mal langsam mal klar mal dreckig mal niedrig mal hoch immer in Bewegung und jeden Moment anders Quelle asiatische Weisheit Nach oben 777 angekommen Beiträge 25 Registriert 9 März 2015 16 05 Re DELPHIN Therapie Sabine Schütz Zitat Beitrag von 777 20 Juni 2015 16 55 Ach so habe das irgendwie falsch gelesen Was Synonyme sind weiß ich natürlich Die Diagnostikgespräche finden extra in sehr großer Runde statt damit man in einer Stresssituation ist und die Symptomatik gut hervortritt Daher ist auch das Unvorbereitete daran eigentlich sinnvoll Beim Diagnostiktermin konnte ich eigentlich kein Wort ohne Stottern sprechen und das Textvorlesen war eine einzige Katastrophe und hat unglaublich lange gedauert Hinzu hatte ich wenn auch immerhin nur leichte Mitbewegungen Nun lese ich flüssig gehe offen mit dem immer noch in spontanen Situationen auftretenden Stottern um und mache mein Lehramtsreferendariat Die Therapie hat mich also nicht zum perfekt sprechenden Menschen gemacht aber unglaublich viel bewirkt und möglich gemacht und vor allem neuen Mut geschaffen Nach oben T homas präsent Beiträge 231 Registriert 9 Januar 2010 20 12 Re DELPHIN Therapie Sabine Schütz Zitat Beitrag von T homas 28 Juli 2015 19 26 Dann hast du schwerere Symptome als ich gehabt Zum Lesen kam ich nicht da wie gesagt die Symptome zu schwach waren Morgen Mittwoch den 29 07 kommt außerdem bei Stern TV 22 15 wieder etwas über diese Therapie Werd mir das mal anschauen Das Leben ist wie ein Fluss Mal schnell mal langsam mal klar mal dreckig mal niedrig mal hoch immer in Bewegung und jeden Moment anders Quelle asiatische Weisheit Nach oben 777 angekommen Beiträge 25 Registriert 9 März 2015 16 05 Re DELPHIN Therapie Sabine Schütz Zitat Beitrag von 777 6 August 2015 18 07 Du hast ja gesagt die Symptome waren auch

    Original URL path: http://forum.bvss.de/viewtopic.php?f=12&t=1445&p=26501 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Forum der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V. • DELPHIN Therapie Sabine Schütz - Seite 2
    anders aus Der Artikel Die Behandlung stotternder Kinder von der BVSS Homepage ist eine sehr gute erste Informationsquelle Bei Fragen kann man bei der Fachberatung der BVSS anrufen Die können auch Adressen von Therapeuten in der Nähe nennen Falls es tatsächlich Probleme in der Schule gibt kann die Therapeutin mit in die Schule gehen usw Mir fällt kein Grund ein weshalb eine Therapie die das gesamte Sprechen so stark verändert bei Kindern überhaupt sinnvoll sein sollte Die Disziplin eine globale Sprechtechnik anzuwenden fehlt ja schon vielen Erwachsenen Viele erwachsene Stotternde berichten aus ihrer Kindheit von Drill Therapien Einige berichten dass nach diesen Therapien das Vertrauen das sie in ihre Eltern hatten nachhaltig zerstört war Darüber würde ich mir Gedanken machen wenn mein Kind stottert Heute hat mich eine Kollegin auf die 37 Sendung angesprochen Sie war irritiert wusste nicht was sie davon halten soll Frau Schütz wirkte auf sie emotional zu stark beteiligt die Eltern wären ihr sehr verängstigt vorgekommen Sie fand befremdlich dass ein Sohn seine Mutter trösten musste Es hat sie gewundert dass die gezeigten Eltern wohl so auf den Fehler ihres Kindes fixiert waren und alle anderen Eigenschaften ausgeblendet hatten Außerdem hat sie mich gefragt ob das Sprechen dann nach einiger Zeit anders werden würde Das Seufzen konnte sie selber sehr gut nachahmen Marco ja das unwürdige Leben ich stimme Dir völlig zu Nach oben T homas präsent Beiträge 231 Registriert 9 Januar 2010 20 12 Re DELPHIN Therapie Sabine Schütz Zitat Beitrag von T homas 21 Januar 2010 21 18 Zuletzt geändert von T homas am 16 Juli 2011 10 48 insgesamt 1 mal geändert Nach oben Quax kompetent Beiträge 409 Registriert 30 Juli 2007 15 01 Re DELPHIN Therapie Sabine Schütz Zitat Beitrag von Quax 21 Januar 2010 21 21 Soweit ich weiß wird die Therapie aber von der Krankenkasse übernommen das sagt nix aus Die Krankenkassen stellen meines Wissens nach einzig auf die Ausbildung der Therapeuten ab und dass Frau Schütz Logopädin ist zweifelt ja keiner an Nach oben Marco WS angekommen Beiträge 66 Registriert 22 März 2008 19 16 Wohnort Großraum Hamburg Re DELPHIN Therapie Sabine Schütz Zitat Beitrag von Marco WS 21 Januar 2010 21 33 Thomas0001 hat geschrieben Soweit ich weiß wird die Therapie aber von der Krankenkasse übernommen also kann sie ja gar nicht so unseriös sein Ob die Krankenkasse für eine bestimmte Therapiemethode zahlt sagt nichts über die Seriosität dieser Methode aus Die Krankenkasse hat zumindest zu meiner Zeit auch für Del Ferro gezahlt obwohl die Methode von Anfang an höchst umstritten war quax hat geschrieben Die Krankenkassen stellen meines Wissens nach einzig auf die Ausbildung der Therapeuten ab und dass Frau Schütz Logopädin ist zweifelt ja keiner an Auch die fachliche Qualifikation des Therapeuten sagt nichts aus Mir ist zum Beispiel nicht bekannt dass Del Ferro eine logopädische Ausbildung hatte und trotzdem haben die Kassen für ihn gezahlt Nach welchen Kriterien die Krankenkassen ihre Kostenbewilligungen entscheiden weiß kein Mensch Wirklich nachvollziehbar oder gar transparent ist es jedenfalls nicht Nach oben Qwent präsent Beiträge 236 Registriert 27 Oktober 2006 08 32 Re DELPHIN Therapie Sabine Schütz Zitat Beitrag von Qwent 21 Januar 2010 22 02 Auf der Homepage von Sabine Schütz sind lobenswerter Weise auch die Kosten aufgeführt die die KK nicht übernimmt Und die werden für manchen nicht unerheblich sein http www therapie fuer stotternde de kosten Kosten der Stottertherapie Die Kosten der Stottertherapie übernimmt Ihre Krankenkasse Kosten die die Krankenkasse nicht übernimmt Unterkunft und Verpflegung Co therapeutische Mittagspause Europäisches Trommeln Kosten die manche Krankenkassen nicht übernehmen PME Progressive Muskelentspannung nach Jacobson Die Kostenübernahme der PME liegt im Ermessen Ihrer Krankenkasse Nach oben Quax kompetent Beiträge 409 Registriert 30 Juli 2007 15 01 Re DELPHIN Therapie Sabine Schütz Zitat Beitrag von Quax 22 Januar 2010 10 05 Marco WS hat geschrieben Auch die fachliche Qualifikation des Therapeuten sagt nichts aus Mir ist zum Beispiel nicht bekannt dass Del Ferro eine logopädische Ausbildung hatte und trotzdem haben die Kassen für ihn gezahlt Nach welchen Kriterien die Krankenkassen ihre Kostenbewilligungen entscheiden weiß kein Mensch Wirklich nachvollziehbar oder gar transparent ist es jedenfalls nicht Du sagst es Marco Ich war bin gerade erst in der Diskussion mit meiner Krankenkasse bzgl dieses Themas Was ich immer wieder spannend finde ist dass mir persönlich fast jeder Betroffene gesagt hat bereits in logopädischer Behandlung gewesen zu sein markanterweise jedoch ohne Erfolg Warum die Logopädie dann trotzdem von der wirklich überwiegenden Mehrzahl aller Krankenkassen übernommen wird wird mir immer ein Rätsel bleiben Ich meine hier wird sinnlos Entschuldigung an alle Logopäden v a an die die ich kenne die sind nämlich total sympathisch witzig und wollen wirklich helfen Geld für etwas ausgegeben was nicht hilft Wer schon mal versucht hat z B eine Kostenübernahme für ein Ropana Seminar zu erreichen weiß wovon ich rede Die alteingesessene erfolglose Logopädie wird seitens der Krankenkassen gefördert junge innovative Ansätze systematisch abgeschmettert Ich sage nicht dass der Gang zum Logopäden im Einzelfall nicht sinnvoll sein kann ich stelle keineswegs den Willen der Logopäden zu helfen in Abrede und ich weiß auch dass unser Gesundheitssystem aus dem letzten Loch pfeift trotzdem empfinde ich es als bedenklich hier d h in der Stottertherapie solche Unterschiede zu machen In diesem Sinne wünsche ich euch was Viele Grüße BERND Nach oben 2412 Re DELPHIN Therapie Sabine Schütz Zitat Beitrag von 2412 23 Januar 2010 00 07 Quax hat geschrieben Ich meine hier wird sinnlos Entschuldigung an alle Logopäden v a an die die ich kenne die sind nämlich total sympathisch witzig und wollen wirklich helfen Geld für etwas ausgegeben was nicht hilft Zur Logopädie wird ja nahezu jedes stotternde Kind von seinen Eltern geschleppt Insofern ist es nicht verwunderlich dass man ständig auf Stotterer trifft die jahrelange erfolglose Therapie hinter sich haben Hilft doch Logopädie wie alle anderen seriösen Therapie Ansätze nur einem kleinen Teil der Betroffenen Da wesentlich mehr Betroffene Logopädie absolvieren als Kassel van Riper Bonn Prüß etc ist es nur logisch dass man daher auch wesentlich mehr Stotterer antrifft die

    Original URL path: http://forum.bvss.de/viewtopic.php?f=12&t=1445&start=15 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Forum der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V. • DELPHIN Therapie Sabine Schütz - Seite 3
    die Wahrscheinlichkeit angemessener und stabiler gesellschaftlicher und persönlicher Beziehungen Sicher manches trifft auf manche zu Absolut gesehen ist jede dieser Aussagen falsch Es ist ein Witz dass Stottern zu einer ungenügenden Entwicklung des Wortschatzes führen soll Frau Schütz hat nicht begriffen wie Stigmatisierung funktioniert Sie stigmatisiert selber und das nicht zu knapp Durch Mobbing Hänseleien im Klassenverband und auf dem Schulhof und Schulweg Ungeduld nonverbale Reaktionen auf das Stottern beim Vorlesen Melden und Referate vortragen entstanden zum Teil ausgeprägte Ängste und Vermeidensverhalten was geringe Mitarbeit zur Folge hat Leider wird seitens der Schulen auf die durch Stottern bedingte geringere Mitarbeit keine Rücksicht genommen Selbst negative oder ungeduldige Reaktionen von Lehrern werden beschrieben und wirken in ihrer Unwürdigkeit ganz besonders auf die Kinder Meist erzählen die Kinder zu Hause nichts vom Schmerz und von diesen Erlebnissen denn sie wissen dass ihre Eltern durch das Stottern schon genügend mitbelastet sind Das intensive Üben eines Outing Referates das am 1 Schultag vor Schulbeginn oft in Begleitung der Eltern vor der Klasse vorgetragen wird bewirkt eine wichtige Aufklärung und muss den Transfer der noch etwas technisch klingenden Sprechweise in den Alltag schaffen Denn nur das Anwenden und Durchhalten des neuen Sprechens in a l l e n Situationen kann zu einem normalen und automatisierten Sprechen führen Die bestens angeleiteten und beratenen Eltern werden den Rest an Erklärung und Kooperation seitens der Schule herstellen außerdem bekommt jedes Kind einen Bericht für die Lehrer mit nach Hause Die Lehrer und die Mitschüler würden auf Stottern negativ reagieren hänseln mobben ungeduldig sein Aber das Seufzen und Stöhnen würde akzeptiert wenn man ein Aufklärungsreferat hält Bitte E s g i b t d e n N a c h t e i l s a u s g l e i c h für Schüler die Stottern Manche Leute sind dumm egal um welche Art zu sprechen es geht Es hilft mit den Leuten offen zu sprechen und es hilft Kinder stark zu machen dass ihnen Mobbing möglichst nichts anhaben kann Die Kinder werden sich immer mit ihrem Anderssein auseinandersetzen müssen Egal wie stark sie stottern Stottern ist hochstigmatisiert Da hilft nur aufklären Frau Schütz tut das Gegenteil sie verschleiert und schürt Angst Weiter mit den Aussagen auf ihrer Homepage Mein Ziel ist es Betroffenen ab dem 8 Lebensjahr eine Persönlichkeitsentfaltung zu ermöglichen die ein Mensch in dieser Gesellschaft braucht um glücklich und frei leben zu können einen Beruf frei wählen zu können ohne durch Stottern hierin eingeschränkt zu sein und ein aktives kommunikatives Leben leben zu dürfen in stabilen persönlichen und gesellschaftlichen Beziehungen Mein Ziel ist es ein unauffälliges natürliches Sprechen in allen Stresssituationen zu erreichen Zusammenfassend Ein würdiges Leben führen zu können mit hoher Lebensqualität in Eigenverantwortlichkeit Hervorhebungen von mir http www therapie fuer stotternde de cms upload bilder das konzept pdf Interviewer In der SternTV Sendung war die Rede von 80 Prozent Erfolgsquote Das erscheint vielen unglaublich S Schütz Auf der Basis von 20 jähriger Erfahrung in der Stottertherapie und Elternberatung praktiziere ich dieses Konzept jetzt seit mehreren Jahren in ständiger Veränderung Die Kinder sprechen nach drei Wochen Intensivtherapie flüssig Und die Kontakte mit den zumeist überglücklichen Eltern und die Kontrollverlauftage und Nachsorgetermine bestätigen dass es bei den meisten nicht nur dabei bleibt sondern sie zu einer normalen Sprechweise gelangen Sollten sich an Hochschulen KollegInnen finden die das Konzept evaluieren wollen würde ich das unterstützen o wie nett wenn sich jemand finden ließe würde sie unterstützen wollen würden Frau Schütz Sie müssen sich schon an eine Hochschule wenden und um Evalution bitten nicht wahr Sie könnten auch an PEVOS teilnehmen der Studie zur Qualitätssicherung der BVSS Oder bei Stottertherapeuten nachfragen wie s geht Diese 80 sind ein Witz Frau Schütz urteilt von dem was sie an einzelnen Nachsorgeterminen hört Nicht mal wie die Kinder nach drei Wochen sprechen ist normales flüssiges Sprechen Gemessen an diesen Qualitätsvorstellungen sind einige Angebote sehr sehr erfolgreich Nach oben Quax kompetent Beiträge 409 Registriert 30 Juli 2007 15 01 Re DELPHIN Therapie Sabine Schütz Zitat Beitrag von Quax 4 Februar 2010 09 47 und wieder mal ein Beitrag von Mechthild dem ich voll zustimmen kann Nach oben Tine0674 entdeckend Beiträge 10 Registriert 5 Januar 2009 15 25 Re DELPHIN Therapie Sabine Schütz Zitat Beitrag von Tine0674 4 Februar 2010 13 27 Liebe Mechtild Jonas ist mittlerweile 10 Jahre alt Er war seit frühester Kindheit in logopädischer Behandlung Zwischenzeitlich waren wir in der Sprachheilklinik Werscherberg zur intensiven Sprachtherapie Dort lernte er einen Jungen kennen der dann im letzten Jahr die Therapie bei Frau Schütz gemacht hat Wir haben sehr guten Kontakt und sehen unsregelmäßig Dadurch ist sein Wunsch entstanden diese Therapie zu machen Und dieser Junge spricht weder seufzend noch stöhnend Ich würde behaupten das ein Laie seine Sprechweise nicht anmerken würde Allerdings habe ich auch Zweifel das Jonas zunächst die neu erlernte Sprechtechnik im Alltag problemlos umsetzten wird Natürlich würde es mich auch interessieren wie die Kinder und Jugendlichen nach 2 Jahren sprechen Was Frau Schütz auf ihrer Homepage schreibt habe ich natürlich schon vor der Therapieanmeldung gelesen Das was dort steht trifft sicherlich nicht auf jeden stotternen Menschen zu Aber wie gemein gerade Kinder untereinander sein können wissen wir doch alle Es kann gut sein das ich im Umgang mit seinem Stottern nicht alles richtig gemacht habe Aber wir vermitteln ihm immer wieder das er ein wahnsinnig toller und liebenswerter Junge ist Nach oben Marco WS angekommen Beiträge 66 Registriert 22 März 2008 19 16 Wohnort Großraum Hamburg Re DELPHIN Therapie Sabine Schütz Zitat Beitrag von Marco WS 4 Februar 2010 20 53 Mechthild hat geschrieben Sicher manches trifft auf manche zu Absolut gesehen ist jede dieser Aussagen falsch Es ist ein Witz dass Stottern zu einer ungenügenden Entwicklung des Wortschatzes führen soll Frau Schütz hat nicht begriffen wie Stigmatisierung funktioniert Sie stigmatisiert selber und das nicht zu knapp Diesen Eindruck habe ich ehrlich gesagt auch Vieles was Frau Schütz auf ihrer Homepage schreibt spiegelt wahrscheinlich nur ihre eigene Einstellung gegenüber stotterndern Menschen wieder Sie selbst traut es uns

    Original URL path: http://forum.bvss.de/viewtopic.php?f=12&t=1445&start=30 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Forum der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V. • DELPHIN Therapie Sabine Schütz - Seite 4
    sollte man Ich denke nach wie vor dass Sabine Schütz unter einer behandlungsbedürftigen Stotterphobie leidet Die Arme Nach oben Tarantandy kompetent Beiträge 494 Registriert 11 August 2006 17 16 Wohnort Berlin Kontaktdaten Kontaktdaten von Tarantandy Website Re DELPHIN Therapie Sabine Schütz Zitat Beitrag von Tarantandy 24 Februar 2010 10 58 Mechthild hat geschrieben Also Ihr Leute da draußen die Ihr einen Weg sucht um flüssig zu sprechen es gibt bezüglich Stottern ein paar Prinzipien die man kennen sollte Ich erlaube mir hier auch nochmal den Hinweis auf den Übersichtstext zur Stottertherapie von Hartmut Zückner den wir hier im Forum als Basis Wissen und Bemessungsgrundlage für Stottertherapien eingestellt haben viewtopic php f 12 t 1746 Viele Grüße Andi http www incognitorecords de Nach oben sebi18 entdeckend Beiträge 19 Registriert 10 März 2009 16 43 Re DELPHIN Therapie Sabine Schütz Zitat Beitrag von sebi18 24 Februar 2010 15 42 quote mechthild bei Automatisierung versagt der flüssigmachende Effekt Man spricht mit dem Sekundärsymptom Nasalität und stottert dann auch noch mit den gleichen Anstrengungsreaktionen wie vorher quote Heisst das man muss permanent dran denken die Technik anzuwenden und dann irgendwann aufpassen dass es sich nicht automatisiert Find ich sehr komisch Liebe Gruesse Sebastian Nach oben Die Kirschblüte Beiträge 1370 Registriert 6 Juli 2007 14 22 Re DELPHIN Therapie Sabine Schütz Zitat Beitrag von 24 Februar 2010 19 51 sebi18 hat geschrieben Heisst das man muss permanent dran denken die Technik anzuwenden und dann irgendwann aufpassen dass es sich nicht automatisiert Find ich sehr komisch Bei manchen Leuten die ich kenne ist das so Sie hatten in einer Therapie eine Technik gelernt die dann zu einer Marotte wurde zu einem Sekundärsymptom Die Überwachung funktioniert bei Steffen in dem Film ja auf einem recht unangestrengten Level Er hat das sehr gut geübt er ist auch sehr zuversichtlich Er nutzt teilweise viele Füllwörter an Stellen bei denen er eine Blockade spüren mag Das beeinträchtigt ihn aber nicht er bleibt weiter nach vorne gerichtet Die Therapie liegt noch nicht lange zurück Es wäre interessant ihn in einigen Jahren zu sehen Der andere Effekt der Überwachung ist aber dass die für einige Zeit Flüssigkeit erzeugt auch wenn man nicht überwacht Deshalb enthalten alle Therapien in irgendeiner Form sprechmotorische Übungen die funktionieren tatsächlich für viele nicht für jeden lG Mechthild Nach oben Tine0674 entdeckend Beiträge 10 Registriert 5 Januar 2009 15 25 Re DELPHIN Therapie Sabine Schütz Zitat Beitrag von Tine0674 10 Januar 2012 10 19 Hallo zusammen Es ist schon ein paar Jahre her als ich dieses Thema hier im Forum gestartet habe Mein Sohn und ich waren vor gut 1 5 Jahren für 3 Wochen bei Fr Schütz in Bad Marienberg Damals war er 10 Jahre alt und es war sicherlich eine anstrengende aber auch eine richtig tolle Zeit Wir waren eine super Gruppe und Fr Schütz stand auch uns Eltern immer zur Seite Mittlerweile ist mein Sohn 12 Jahre alt und spricht seit der Therapie völlig flüssig und symptomfrei Seine dort erlernte Sprechtechnik mündete schon nach ca

    Original URL path: http://forum.bvss.de/viewtopic.php?f=12&t=1445&start=45 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Forum der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V. • DELPHIN Therapie Sabine Schütz - Seite 5
    stottert und sich somit extrem eingeschrenkt fühlt Aber wie gesagt für mich ist es nichts Mit besten Grüßen Daniel Nach oben steffi5294 entdeckend Beiträge 5 Registriert 8 April 2012 18 36 Re DELPHIN Therapie Sabine Schütz Zitat Beitrag von steffi5294 18 Oktober 2012 23 07 Über ein halbes Jahr ist vergangen seitdem ich im April geschrieben habe uns geht es gut mein Sohn hat auch bisher noch nicht wieder gestottert Die Arbeit an der Sprache ist hart und muß noch jeden Tag gemacht werden aber was bedeutet das gegen das stottern vorher nichts absolut nichts Es ist für ihn für mich für die ganze Familie ein neues Leben und es macht sehr viel Freude ihm dabei zuzusehen wie er auflebt aufsaugt und welche neue Freude er empfinden kann Lang und nicht immer ganz einfach ist der Weg aber er geht ihn und ich bin sehr stolz auf ihn Dankbar bin ich Frau Schütz die ihm uns diesen Weg ermöglicht hat Steffi5294 Nach oben Torsten Moderator Beiträge 789 Registriert 9 Februar 2011 17 47 Wohnort Salzwedel Re DELPHIN Therapie Sabine Schütz Zitat Beitrag von Torsten 27 Oktober 2012 10 46 Hallo Steffi mich würde interessieren wieviel Zeit dein Sohn täglich zum Üben aufwendet und was er konkret üben muss Hallo Daniel Daniel Brösch hat geschrieben Bei mir ist es so das wenn ich die Stimm bzw Tonlage ändere ähnlich wie beim singen stottere ich nicht Wenn ich diesen Zustand des Stimme änderns über lange Zeit beibehalten würde dann hätte sich das Sprechprogramm sicher überschrieben Nein Daniel im Gegenteil Du würdest dich an den veränderten Klang deiner Stimme gewöhnen und würdest bald auch in der veränderten Sprechweise stottern Eine veränderte Sprechweise vertreibt oder vermindert das Stottern nur solange sie neu und ungewohnt ist nur für das Singen gilt das nicht aber Singen ist eben kein Sprechen Wenn ich es richtig verstehe dann hat das nasale Sprechen in der Therapie bei Frau Schütz die Funktion zunächst einmal schnell stotterfreies Sprechen zu erreichen Die Erhöhung des nasalen Stimmanteils hat meiner Ansicht nach zwei Effekte Erstens hört die Stimme sich ungewohnt an dadurch wird beim Sprechen die Aufmerksamkeit stärker auf das Wahrnehmen der eigenen Stimme gelenkt Das führt meist schnell zu flüssigerem Sprechen ist aber wie gesagt nur ein vorübergehender Effekt Zweitens wird die Kopfresonanz verbessert dadurch wird die eigene Stimme im Kopf intensiver wahrgenommen probier es aus Das ist ein dauerhafter Effekt aber natürlich will niemand ständig näseln um nicht zu stottern Es ist aber so dass eine geringe für Zuhörer unauffällige Erhöhung des nasalen Klanganteils sich durchaus gut anhört und die Stimme tragfähiger macht was von Schauspielern und professionellen Sängern bewusst genutzt wird Es geht also nicht darum durch die Gegend zu rennen und zu sprechen wie der letzte Clown sondern ich denke wenn das stotterfreie Sprechen erreicht ist wird der nasale Stimmanteil allmählich zurückgenommen bis er nicht mehr auffällt Außerdem sind Hörübungen ein Bestandteil der Therapie von Frau Schütz was ich für sehr sinnvoll halte denn das Hören der eigenen Stimme während des Sprechens ist meiner Ansicht nach entscheidend für eine Verminderung des Stotterns Ich habe selber keine Therapie bei Sabine Schütz absolviert und urteile hier nur auf der Basis ihres Artikels in Fprum Logopädie und meiner theoretischen Überlegungen über die Ursachen des Stotterns aber ich glaube dass Frau Schütz vieles richtig macht und es wundert mich nicht dass sie erfolgreich ist Gruß Torsten www stottertheorie de Nach oben steffi5294 entdeckend Beiträge 5 Registriert 8 April 2012 18 36 Re DELPHIN Therapie Sabine Schütz Zitat Beitrag von steffi5294 27 Oktober 2012 11 07 Hallo mein Sohn hat die ersten Wochen nach der Therapie 3x 15 20min geübt Die übungen kamen aus einer Mappe die Frau Schütz schon in der Therapie benutzt Dazu kamen Stimmübungen Umwelttraining dh im Laden nach getrockneten Dillspitzen fragen Passanten nach der Uhrzeit dem Weg nach Beratungsgespräch für ein Handy und vieles andere das wir uns ausgedacht haben und Telefontraining Anrufe bei Hotels Schwimmbädern ect im Winter bei Freibädern auf den AB quatschen ect Bei uns waren nach der Therapie direkt 2 Wochen Osterferien und das war gut so bei dem Programm In der ersten Stunde in der Schule dann ein kleines mit Frau Schütz erarbeitetes Referat vor der Klasse halten Thema Mein Stottern und ich die Therapie Mind 2x am Tag üben ist Pflicht Weiter Umwelttraining Telefontraining wenn auch in einer anderen Intensität Die Mappe wurde dann langsam von anderen Sachen abgelöst Gedichte Liedtexte von Roski und anderes Oft hat er seinem kleinen Bruder auch Bilderbücher vorgelesen Inzwischen liest er abends seinen Krimi laut geübt wird 1 2mal am Tag es gab aber ab und zu einen Tag an dem er nicht geübt hat Die Therapie ist jetzt fast 8 Monate her Umwelttraining wird immer noch gemacht allerdings sehr viel seltener wir stellen aber immer noch fest daß es nötig ist Jede Situartion wird wenn möglich um Training genutzt Fahrschultheoriestunden einfach mal so nach dem Weg fragen Uhrzeit erfragen ect Es ist viel aufzuholen nach 14 Jahren Stottern Der Lohn für diese Arbeit ist aber extrem hoch Nach oben Torsten Moderator Beiträge 789 Registriert 9 Februar 2011 17 47 Wohnort Salzwedel Re DELPHIN Therapie Sabine Schütz Zitat Beitrag von Torsten 27 Oktober 2012 15 29 Hallo Steffi danke für die Auskunft Wenn ich dich richtig verstehe dann geht es beim Üben in der jetzigen Phase nicht mehr darum eine Sprechtechnik oder besondere Sprechweise zu üben sondern darum die Scheu vor dem Sprechen im Alltag zu überwinden www stottertheorie de Nach oben steffi5294 entdeckend Beiträge 5 Registriert 8 April 2012 18 36 Re DELPHIN Therapie Sabine Schütz Zitat Beitrag von steffi5294 27 Oktober 2012 22 13 Nein so würde ich es nicht sehen Erstens muß die Sprechtechnik erhalten bleiben um in der Not immer sofort darauf zurück greifen zu können z B wenn man unter Druck kommt Seelisch schwierige Situartionen Schwäche durch Krankheit Ich denke das sollte sie möglichst lange Deshalb empfieht Frau Schütz auch noch lange 2maliges üben in der Woche Man darf nicht vergessen das Gehirn braucht

    Original URL path: http://forum.bvss.de/viewtopic.php?f=12&t=1445&start=60 (2016-04-29)
    Open archived version from archive



  •