archive-de.com » DE » B » BVDH.DE

Total: 75

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Landesvertreter | BVDH
    Brandenburg Wolfram Heinritz Email Landesärztekammer Brandenburg Bremen nicht benannt Ärztekammer Bremen Hamburg Ernst Krasemann Email Ärztekammer Hamburg Hessen Eva Schwaab Email Landesärztekammer Hessen Mecklenburg Vorpommern nicht benannt Email Ärztekammer Mecklenburg Vorpommern Niedersachsen Bernt Schulze Email Ärztekammer Niedersachsen Nordrhein Dr Dieter Meschede Email Ärztekammer Nordrhein Rheinland Pfalz Carsten Bergmann Email Landesärztekammer Rheinland Pfalz Sachsen Peter Lorenz Email Sächsische Landesärztekammer Sachsen Anhalt nicht benannt Ärztekammer Sachsen Anhalt Schleswig Holstein Reiner Siebert Email

    Original URL path: http://www.bvdh.de/public.php?id=12 (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • Verbandstermine | BVDH
    für Humangenetik in Graz statt 16 Ordentliche Mitgliederversammlung des BVDH e V Karl Franzens Universität Fakultät RESOWI Universitätsplatz 3 8010 Graz Österreich Freitag 17 April 2015 11 15 bis 13 30 Uhr Programm wird noch bekannt gegeben Das Programm wird

    Original URL path: http://www.bvdh.de/public.php?id=41 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Satzung | BVDH
    erfolgen wenn das Mitglied den Beschlüssen des Verbandes fortgesetzt zuwiderhandelt trotz Mahnung seiner Beitragspflicht nicht nachkommt oder die Interessen des Verbandes anderweitig schädigt Der Ausgeschlossene kann Berufung bei der Mitgliederversammlung einlegen Die Mitgliederversammlung entscheidet mit einfacher Mehrheit über den Ausschluss Ein ausgetretenes oder ausgeschlossenes Mitglied hat keinen Anspruch auf einen Anteil am Vereinsvermögen 8 Organe Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand Der Vorstand gibt sich eine Geschäftsordnung die der Genehmigung der Mitgliederversammlung bedarf 9 Vorstand Vorstand im Sinne des 26 BGB sind der Präsident und der Vizepräsident Präsident und Vizepräsident sind jeweils einzelvertretungsberechtigt Der erweiterte Vorstand besteht aus dem Präsidenten dem Vizepräsidenten dem Schatzmeister dem Schriftführer sowie den vier gewählten Sprechern der Sektionen gemäß 4 Der Vorstand ist paritätisch aus Fachärzten und Fachhumangenetikern zu besetzen Ist der Präsident ein Facharzt muss der Vizepräsident ein Fachhumangenetiker sein vice versa Das gleiche gilt für den Schatzmeister und den Schriftführer Die Deutsche Gesellschaft für Humangenetik GfH kann einen weiteren nicht stimmberechtigten Beisitzer als ihren Vertreter im Vorstand des BVDH benennen Wenn ein Vorstandsmitglied vorzeitig ausscheidet beauftragt der Vorstand ein Mitglied des Vorstandes mit dessen Funktion bis zur nächsten Mitgliederversammlung 10 Vorstandswahlen Die Mitgliederversammlung bestimmt einen Wahl eiter und dessen Stellvertreter Präsident Vizepräsident Schatzmeister und Schriftführer werden von der Mitgliederversammlung durch einfache Mehrheit der anwesenden Stimmen in getrennten Wahlgängen gewählt Bei mehreren Kandidaten oder auf Wunsch eines Mitgliedes erfolgt die Wahl geheim Stehen mehrere Kandidaten aus einer oder mehreren Sektionen für das gleiche Vorstandsamt zur Verfügung wird im ersten Wahlgang der Präsident im zweiten der Vizepräsident im dritten der Schatzmeister und im vierten der Schriftführer gewählt Die paritätische Besetzung ist einzuhalten Bei Stimmengleichheit entscheidet das Los Die Mitglieder der vier Sektionen wählen jede für sich einen Sprecher der in den Vorstand entsendet wird Bei gleicher Stimmzahl entscheidet das Los Die Mitglieder des Vorstandes werden auf die Dauer von zwei Jahren gewählt Der Vorstand führt sein Amt solange fort bis ein neuer Vorstand gewählt ist 11 Aufgaben des Vorstandes Die Aufgabenverteilung regelt der Vorstand durch eine Geschäftsordnung in der besonders bestimmt wird dass von den beiden Personen die das Amt des Präsidenten und des Vizepräsidenten bekleiden der Facharzt als Vorsitzender Facharzt und der Fachhumangenetiker als Vorsitzender Fachhumangenetiker die fachlichen Belange des jeweiligen Fachbereiches vertreten So vertritt der Vorsitzende Facharzt den Berufsverband in allen fachärztlichen Angelegenheiten zum Beispiel gegenüber der Bundesärztekammer der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und gegenüber der Gemeinschaft Fachärztlicher Berufsverbände GFB Der Vorstand führt die Geschäfte des Vereins ehrenamtlich Für die Beschlussfassung des Vorstandes gilt bei Stimmengleichheit dass die Stimme des Präsidenten den Ausschlag gibt 12 Mitgliederversammlung Jährlich hat eine ordentliche Mitgliederversammlung stattzufinden Zuständig für die Festsetzung der Tagesordnung und für die Einberufung ist der Vorstand Zur ordentlichen Mitgliederversammlung ist mit einer Frist von mindestens vier Wochen zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung mit einer Frist von mindestens drei Wochen schriftlich per Brief Drucksache Telefax oder E Mail unter Bekanntgabe der Tagesordnung einzuladen Die Einladung kann auch über die Verbandszeitschrift erfolgen Anträge zur Tagesordnung der Mitgliederversammlung sind spätestens drei Wochen vor der Versammlung dem Vorstand

    Original URL path: http://www.bvdh.de/public.php?id=14 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Historie | BVDH
    Benutzerhinweise Startseite Verband Mitgliedschaft Vorstand Geschäftsstelle Kommissionen Landessprecher Verbandstermine Satzung Historie Historie Vorstände Sitzungen des BVDH e V ab 2004 2016 Berufsverband Deutscher Humangenetiker e V Startseite Kontakt Impressum Benutzerhinweise

    Original URL path: http://www.bvdh.de/public.php?id=16 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Musterweiterbildungsordnung | BVDH
    Medizin oder Kinderheilkunde oder Neurologie oder Orthopädie oder Psychiatrie und Psychotherapie oder Urologie 2 Jahre in der genetischen Beratung 1 Jahr im zytogenetischen Labor 1 Jahr im molekulargenetischen Labor 1 Jahr der Weiterbildung kann bei einem niedergelassenen Arzt abgeleistet werden Inhalt und Ziel der Weiterbildung Vermittlung Erwerb und Nachweis eingehender Kenntnisse Erfahrungen und Fertigkeiten in der klinischen zytogenetischen biochemischen und molekulargenetischen Diagnostik genetisch bedingter Erkrankungen und der Beratung der Patienten und ihrer Familien sowie in den theoretischen Grundlagen genetisch bedingter Erkrankungen der Entstehung und Wirkung von Mutationen der Genwirkung und molekularen Genetik der Vererbung von Mutationen in der Bevölkerung sowie den ethischen psychologischen und rechtlichen Grundlagen genetischer Beratung und Diagnostik Hierzu gehören in der Humangenetik Eingehende Kenntnisse Erfahrungen und Fertigkeiten in der humangenetischen Diagnostik dazu gehören die klinisch genetische Diagnostik erblich bedingter Krankheiten angeborener Fehlbildungen und Fehlbildungssyndrome in einer Mindestzahl von Fällen die Chromosomendiagnostik einschließlich Zellkultur und der relevanten differentiellen Chromosomenfärbung in einer Mindestzahl von Fällen einschließlich der Befundbewertung für die weiterbehandelnden Ärzte molekulargenetische Diagnostik genetisch bedingter Krankheiten einschließlich Risikoberechnung und ärztlicher Bewertung der Befunde mittels direkter und indirekter Methoden in einer Mindestzahl von Familien der Ermittlung genetischer Risiken dazu gehören Risikoberechnungen bei monogen bedingten Krankheiten aufgrund von Stammbaumdaten Prinzipien der empirischen Risikobestimmung bei multifaktoriellen Krankheiten Wiederholungsrisiken bei Chromosomenaberrationen Risiken durch exogene Noxen vor und während der Schwangerschaft Risikoberechnungen aufgrund molekulargenetischer Marker der Durchführung einer Mindestzahl genetischer Beratungen bei genetisch bedingten Erkrankungen aus allen Gebieten der Medizin einschließlich Angaben zum Wiederholungsrisiko zur Prognose Risikoabschätzung und zum Krankheitswert sowie zu deren Bedeutung für die Ratsuchenden einschließlich Erstellung einer schriftlichen Zusammenfassung für die Ratsuchenden und die weiterbehandelnden Ärzte den theoretischen Grundlagen der Humangenetik dazu gehören die molekulare Genetik und die Prinzipien der Genwirkung die Zytogenetik mit Zellkultur normale Chromosomenstruktur mit differentieller Färbung sowie numerische und strukturelle Chromosomenaberrationen deren Entstehung und Folgen dies

    Original URL path: http://www.bvdh.de/public.php?id=30 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • MWO-Richtlinien | BVDH
    die molekulargenetische Diagnostik genetisch bedingter Krankheiten bei 20 Familien mit verschiedenen Erbgängen mit direktem Nachweis von Genmutationen sowie Methoden der indirekten Genotypisierung auf der Grundlage der Segregationsanalyse gekoppelter Marker in der Ermittlung genetischer Risiken diese umfaßt Risikoberechnungen bei monogen bedingten Erkrankungen aufgrund von Stammbaumdaten bei jeweils 10 Familien mit autosomal dominanten autosomal rezessivem und X gebunden rezessivem Erbgang Risikobestimmungen bei 20 Familien mit multifaktoriellen Krankheiten Abschätzung des Wiederholungsrisikos bei numerischen

    Original URL path: http://www.bvdh.de/public.php?id=31 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Weiterbildungsberechtigte Medizinische Weiterbildung | BVDH
    sind Kolleginnen und Kollegen benannt die von den jeweiligen Ärztekammern für die Weiterbildung im Gebiet Humangenetik im Ganzen oder in Teilen befugt wurden Für den Umfang der Weiterbildungsbefugnis ist maßgebend inwieweit die an Inhalt Ablauf und Zielsetzung der Weiterbildung gestellten Anforderungen durch den befugten Arzt unter Berücksichtigung des Versorgungsauftrages sowie der personellen und materiellen Ausstattung der Weiterbildungstätte erfüllt werden können Zur Entscheidung darüber erlässt die zuständigen Ärztekammer allgemeine Verwaltungsvorschriften welche

    Original URL path: http://www.bvdh.de/public.php?id=32 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Stellenbörse Weiterbildung / Postdoc | BVDH
    BVDH veröffentlicht kostenlos Ihre Weiterbildungsangebote oder Weiterbildungsstellengesuche Tragen Sie Ihre Anzeige in das nachfolgende Formular ein Die Stellenanzeige wird 3 Monate lang angezeigt und danach automatisch gelöscht Der BVDH übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier angezeigten

    Original URL path: http://www.bvdh.de/public.php?id=22 (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •