archive-de.com » DE » B » BUERGERSTIFTUNGBRAUNSCHWEIG.DE

Total: 223

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Sponsoren - Bürgerstiftung Braunschweig
    Gründung einer Stiftung Gründung eines Stifter Fonds Bürgerstiftungsfonds Geschützter Bereich Software F Projekte Projektbereiche Bildung und Erziehung 2015 Heute 2012 2014 2009 2011 2006 2008 2003 2005 Integration Gewaltprävention und Konfliktberatung 2015 Heute 2012 2014 2009 2011 2006 2008 2003 2005 Mobilisierung bürgerschaftlichen Engagements 2015 Heute 2012 2014 2009 2011 2006 2008 2003 2005 Sport und Gesundheit 2015 Heute 2012 2014 2009 2011 2006 2008 2003 2005 Natur und Umwelt 2015 Heute 2012 2014 2009 2011 2006 2008 2003 2005 Kunst Kultur und Denkmalschutz 2015 Heute 2012 2014 2009 2011 2006 2008 2003 2005 Alle Projekte Projektantrag stellen Förderrichtlinien Antragsformular Infos Aktuelles Stiftungsbrief Downloads Wir suchen Jahresberichte Veranstaltungen Kontakt Impressum Bürgerstiftung Braunschweig Über uns Bürgerstiftung Sponsoren So können Sie MitMachen oder Spenden Navigation überspringen Über uns Bürgerstiftung Leitbild und Ziele Jahresabschluss berichte Organisation Fakten und Zahlen Satzung Strategie Kooperationen Anerkennungen Selbstverpflichtung Stifter Sponsoren Treuhandstiftungen Alleine war gestern Brandes Fanconi Anämie Heinze Heuer Hilfreich Immenrodt Künstler von morgen Klingenspohr Maue Nebes Ostfalia Pape Papke Perschmann PharmHuman Pingel Bredemeier Praschack Raspe Rettich Smala Thönebe Tiere helfen Menschen Volker Brumme Wagner WelfenAkademie Wittmaak Wohlgehagen Gerloff Stiftung Satzung Gremium Projekte Zillmer Stiftung Satzung Gremium Projekte Stiftungsverwaltung Bürgerstiftung als Treuhänder Grundsätze guter Treuhandstiftungsverwaltung Gründung einer Stiftung Gründung eines Stifter Fonds Bürgerstiftungsfonds Geschützter Bereich Software F Unsere Sponsoren und Förderer ALBA Braunschweig GmbH Arbeitgeberverband Braunschweig auel EDV Beratung GmbH Bäckerei Mechau Ball Packaging Europe GmbH Beyrich DigitalService BRAINWORXX Braunschweiger Baugenossenschaft e G Braunschweiger Friedenskirche Braunschweiger Zeitung Braunschweigisches Landesmuseum Braunschweigische Landessparkasse BS ENERGY C A Mode KG Consult one Credit Suisse Deutschland AG Dom St Blasii ECE Centermanagement City Point Eintracht Braunschweig e V Feldschlößchen Brauerei Feuerwehr Braunschweig Fleischerei Neubauer fme Galerie Jaeschke Gerecke Tief und Straßenbau Göthe s Partyservice Gymnasium Kleine Burg Heimbs Kaffee GmbH Co KG Hofbrauhaus Wolters GmbH Hotel Mercure Industrie und Handelskammer Braunschweig

    Original URL path: http://www.buergerstiftungbraunschweig.de/index.php/sponsoren.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Alleine war gestern! - Bürgerstiftung Braunschweig
    und Jugendhilfe Ausbildung und Bildung sowie die Förderung gesünderer Ernährung Projekte Gremium Satzung 1 Name Rechtsform 1 Die Stiftung führt den Namen Stiftung Alleine war gestern 2 Sie ist eine nicht rechtsfähige Stiftung in der Verwaltung der Bürgerstiftung Braunschweig und wird folglich von dieser als Stiftungstreuhänderin im Rechts und Geschäftsverkehr vertreten 2 Stiftungszweck 1 Die Stiftung hat die Zwecke a Bildung und Erziehung b Jugendhilfe und Altenhilfe c Denkmalschutz zum Wohl der in der Stadt Braunschweig und im Landkreis Wolfenbüttel lebenden Menschen nachhaltig selbstlos zu fördern und zu entwickeln Gegenstand der Stiftung ist insbesondere die Förderung der Wohlfahrtspflege die Durchführung und Unterstützung anderer sozialer Projekte die gemeinnützig tätige Träger in der Region Braunschweig Wolfenbüttel durchführen Dies gilt besonders für die Bereiche Altenpflege Kinder und Jugendhilfe Ausbildung und Bildung sowie die Förderung gesünderer Ernährung 2 Diese Stiftungszwecke werden insbesondere verwirklicht durch die Schaffung und Förderung von Einrichtungen und Projekten die Unterstützung und Errichtung von anderen steuerbegünstigten Körperschaften im Sinne von 58 Nr 2 AO die die vorgenannten Zwecke fördern und verfolgen die Förderung der Kooperation zwischen Organisationen und Einrichtungen die ebenfalls diese Zwecke verfolgen die Förderung des Meinungsaustausches und der Meinungsbildung bzw öffentlicher Veranstaltungen um die Stiftungszwecke und den Stiftungsgedanken in der Bevölkerung zu verankern die Vergabe von Stipendien Beihilfen oder ähnlichen Zuwendungen zur Förderung der Fort und Ausbildung insbesondere von Jugendlichen auf den Gebieten der Stiftungszwecke Der Stiftungszweck kann auch durch Bündelung der Stiftungsmittel mit denjenigen anderer von der Treuhänderin verwalteten Stiftungen verwirklicht werden 3 Die aufgeführten Zwecke müssen nicht jeweils im gleichen Maße verwirklicht werden 4 Die Stiftungstreuhänderin hat das Recht bei der Zweckverwirklichung aus den aufgeführten Satzungszwecken frei auszuwählen 3 Gemeinnützigkeit 1 Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts Steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung AO 2 Die Stiftung ist selbstlos tätig Sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke 3 Die Mittel der Stiftung dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden 4 Es dürfen keine Personen durch Ausgaben die dem Zweck der Stiftung fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden 4 Stiftungsvermögen Zustiftungen 1 Die Höhe des Grundstockvermögens ergibt sich aus dem Stiftungsgeschäft 2 Das Stiftungsvermögen ist im Interesse des langfristigen Bestandes der Stiftung in seinem Werte ungeschmälert zu erhalten Zu diesem Zweck können im Rahmen des steuerrechtlich zulässigen Teile der jährlichen Vermögenserträge einer freien Rücklage oder dem Stiftungsvermögen zugeführt werden Vermögensumschichtungen sind zulässig 3 Durch Vermögensumschichtungen anfallende Gewinne z B Wertpapier Kursgewinne können bei einer entsprechenden Treuhänder Entscheidung auch der freien Mittelverwendung dienen Die alternative bzw ergänzende Dotierung einer Kapitalerhaltungs Umschichtungsrücklage bleibt davon unberührt 4 Eventuell anfallende Kosten der Stiftungserrichtung sowie die im Zusammenhang mit Zustiftungen anfallenden Kosten hat die Stiftung zu tragen 5 Zustiftungen und Spenden sind zulässig 5 Stiftungsmittel 1 Die Stiftung erfüllt ihre Aufgaben a aus den Erträgen des Stiftungsvermögens b aus Zuwendungen soweit sie vom Zuwendenden nicht zur Aufstockung des Grundstockvermögens bestimmt sind c aus realisierten Vermögensumschichtungsgewinnen 2 Die Stiftungsmittel sind zur Erfüllung des Stiftungszweckes zeitnah zu verwenden 3 Es dürfen Rücklagen in steuerrechtlich zulässigem Umfang

    Original URL path: http://www.buergerstiftungbraunschweig.de/index.php/alleine-war-gestern.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Brandes - Bürgerstiftung Braunschweig
    Die Stiftung möchte die allgemeine Gesundheitsarbeit in der Stadt Braunschweig aber insbesondere auch Maßnahmen und die Beschaffung entsprechender Geräte für Herz und Kreislauferkrankungen für das Städtische Klinikum Braunschweig oder dessen Rechtsnachfolger unterstützen Zudem sind die Fort und Weiterbildung von jungen Ärzten sowie Förderung und Unterstützung der Arbeit der kardiologischen Bereiche des Städtischen Klinikum Braunschweig oder dessen Rechtsnachfolger die Altenhilfe durch Unterstützung der Hospizarbeit entsprechender Vereine und stationärer Einrichtungen Zwecke der Stiftung Projekte Gremium Satzung 1 Name Rechtsform 1 Die Stiftung führt den Namen Klaus und Ilse Brandes Stiftung 2 Sie ist eine nicht rechtsfähige Stiftung in der Verwaltung der Bürgerstiftung Braunschweig und wird folglich von dieser als Stiftungstreuhänderin im Rechts und Geschäftsverkehr vertreten 2 Stiftungszweck 1 Die Stiftung hat die Zwecke a Altenhilfe b Gesundheit Diese Stiftungszwecke im Sinne 1 a und 1 b werden insbesondere verwirklicht durch a die Unterstützung der allgemeinen Gesundheitsarbeit in der Stadt Braunschweig aber insbesondere durch die Unterstützung von Maßnahmen und die Beschaffung entsprechender Geräte für Herz und Kreislauferkrankungen für das Städtische Klinikum Braunschweig oder dessen Rechtsnachfolger b die Fort und Weiterbildung von jungen Ärzten sowie Förderung und Unterstützung der Arbeit der kardiologischen Bereiche des Städtischen Klinikum Braunschweig oder dessen Rechtsnachfolger c die Altenhilfe durch Unterstützung der Hospizarbeit entsprechender Vereine und stationärer Einrichtungen zum Wohl der in der Stadt Braunschweig lebenden Menschen nachhaltig selbstlos zu fördern und zu entwickeln Im Einzelfall können die Zwecke auch außerhalb der Stadt Braunschweig insbesondere in den an die Stadt Braunschweig angrenzenden Landkreise gefördert werden 2 Diese Stiftungszwecke werden insbesondere verwirklicht durch die Schaffung und Förderung von Einrichtungen und Projekten die Unterstützung und Errichtung von anderen steuerbegünstigten Körperschaften im Sinne von 58 Nr 2 AO die die vorgenannten Zwecke fördern und verfolgen die Förderung der Kooperation zwischen Organisationen und Einrichtungen die ebenfalls diese Zwecke verfolgen die Förderung des Meinungsaustausches und der Meinungsbildung bzw öffentlicher Veranstaltungen um die Stiftungszwecke und den Stiftungsgedanken in der Bevölkerung zu verankern die Vergabe von Stipendien Beihilfen oder ähnlichen Zuwendungen zur Förderung der Fort und Ausbildung auf den Gebieten der Stiftungszwecke Der jeweilige Stiftungszweck kann auch durch Bündelung der Stiftungsmittel mit denjenigen anderer von der Treuhänderin verwalteten Stiftungen verwirklicht werden 3 Die aufgeführten Zwecke müssen nicht jeweils im gleichen Maße verwirklicht werden 4 Die Stiftungstreuhänderin hat das Recht bei der Zweckverwirklichung aus den aufgeführten Satzungszwecken frei auszuwählen 3 Gemeinnützigkeit 1 Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts Steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung AO 2 Die Stiftung ist selbstlos tätig Sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke 3 Die Mittel der Stiftung dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden 4 Es dürfen keine Personen durch Ausgaben die dem Zweck der Stiftung fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden 4 Stiftungsvermögen Zustiftungen 1 Die Höhe des Grundstockvermögens ergibt sich aus dem Stiftungsgeschäft 2 Das Stiftungsvermögen ist im Interesse des langfristigen Bestandes der Stiftung in seinem Werte ungeschmälert zu erhalten Zu diesem Zweck können im Rahmen des steuerrechtlich zulässigen Teile der jährlichen Vermögenserträge einer freien Rücklage oder dem Stiftungsvermögen zugeführt werden

    Original URL path: http://www.buergerstiftungbraunschweig.de/index.php/brandes.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Fanconi-Anämie - Bürgerstiftung Braunschweig
    geerbt haben Es gibt mindestens 11 FA Gene A B C D1 BRCA2 D2 E F G I J und L Ungefähr 85 Prozent aller FA Patienten in der ganzen Welt gehören zu den Untergruppen Komplementationsgruppen FANCA FANCC und FANCG Bis jetzt sind neun der FA Gene identifiziert Weitere Informationen auf der Homepage der Fanconi Anämie Stiftung www fanconi eu Spenden an die Fanconi Anämie Stiftung bitte auf das Konto DE 23 250 500 00 0151 289 998 NOLADE2HXXX Projekte Die Charakterisierung von Risikofaktoren sowie die Implementierung eines nichtinvasiven Screenings zur Frühentdeckung von oralen Schleimhauttumoren bei Patienten mit Fanconi Anämie wurde in 2015 gefördert Zusätzliche Elternbetten und Heimtrainer konnten 2014 für die Berliner Charité angeschafft werden Im Jahr 2010 förderte die Stiftung das Projekt Der Einsatz von Androgenen bei Fanconi Anämie Retrospektive Analysen und Entwicklung von Richtlinien zur aktuellen Behandlung des Aktionskreises Fanconi Anämie e V Ein Bericht über die Studie ist in englischer Sprache verfasst und kann hier gelesen werden In den Jahren 2011 bis 2014 förderte die Stiftung das Projekt Der Einsatz von Androgenen bei Fanconi Anämie Retrospektive Analysen und Entwicklung von Richtlinien zur aktuellen Behandlung des Aktionskreises Fanconi Anämie e V Gremium Der Stiftungsbeirat der Fanconi Anämie Stiftung besteht aus vier Personen Hans Georg Dahm Pauline Neigel Svenja Seuring Günther Weise Ansprechpartner für den Kontakt zum Stiftungbeirat ist die Geschäftsstelle der Bürgerstiftung Braunschweig Satzung Präambel Stifter der Fanconi Anämie Stiftung ist der Aktionskreis Fanconi Anämie e V Der Aktionskreis Fanconi Anämie e V wird zum 31 Dezember 2014 aufgelöst Die Satzung der Fanconi Anämie Stiftung erhält folgende Fassung 1 Name und Rechtsstand Die Stiftung führt den Namen Fanconi Anämie Stiftung Sie ist eine nicht rechtsfähige Stiftung in der Verwaltung der Bürgerstiftung Braunschweig und wird folglich von dieser als Stiftungstreuhänderin im Rechts und Geschäftsverkehr vertreten 2 Stiftungszweck Gemeinnützigkeit 1 Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts Steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung und ist selbstlos tätig 2 Aufgabe der Stiftung ist die Verbesserung der Lage des von der Fanconi Anämie FA betroffenen Personenkreises Dieser Aufgabe dient insbesondere a Verbesserung der Diagnostik und Therapiemöglichkeiten bei Fanconi Anämie b Förderung medizinischer und wissenschaftlicher Forschung c Förderung des Austausches und des Kontakts der Betroffenen untereinander d Förderung des Informationsaustausches zwischen Betroffenen Ärzten und Wissenschaftlern e Information der von Fanconi Anämie betroffenen Menschen f Förderung der medizinischen Betreuung Versorgung und Beratung g Förderung sozialer Maßnahmen und Belange h Information einer breiten Öffentlichkeit über das Krankheitsbild i Unterstützung anderer Organisationen sofern sie vergleichbare Zwecke wie die Fanconi Anämie Stiftung verfolgen 3 Die Stiftung kann dazu anderen ebenfalls steuerbegünstigten Körperschaften Anstalten oder Stiftungen oder einer geeigneten öffentlichen Behörde finanzielle oder Sachmittel zur Verfügung stellen wenn diese Stellen mit den Mitteln Maßnahmen nach Abs 2 fördern Zuwendungen an diese Körperschaften Anstalten oder Stiftungen dürfen jedoch nicht überwiegen 3 Einschränkung 1 Die Fanconi Anämie Stiftung verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke Sie darf keine juristische und oder natürliche Person durch Ausgaben die dem Zweck der Stiftung fremd sind oder durch

    Original URL path: http://www.buergerstiftungbraunschweig.de/index.php/fancnoni-anaemie.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Heinze - Bürgerstiftung Braunschweig
    werden Stipendien ausgelobte Preise Beihilfen oder ähnliche Zuwendungen zur Förderung der Fort und Ausbildung von Jugendlichen zur Erfüllung des Stiftungszwecks beitragen Projekte Im Jahr 2010 förderte die Stiftung ein Seminar der Lebenshilfe Braunschweig für Angehörige von Autismus Erkrankten Im Jahr 2011 begann die Stiftung mit der Förderung des Musikprojektes Rock your life an der Hans Würtz Schule Dieses Projekt konnte mit großem Erfolg für die teilnehmenden Schüler auch in den Schuljahren 2012 2013 und 2013 2014 fortgesetzt werden Die Musikalische Grundschule ein Projekt der Grundschule Gliesmarode konnte das Angebot der Instrumental AG im Schuljahr 2013 2014 ausbauen Die Stiftung fördert von 2014 bis 2016 das Bläserprojekt in der Hoffmann von Fallersleben Schule Kleinere Förderungen für die Anschaffung von Notenmaterial oder Chorordnern an Grundschulen liefen zeitgleich Gremium Das Gremium der Wolfgang und Christa Heinze Stiftung setzt sich aus dem Vorstand der Bürgerstiftung Braunschweig zusammen Mit der Stifterin wird vor jeder Entscheidung Rücksprache gehalten Satzung 1 Name Rechtsform 1 Die Stiftung führt den Namen Wolfgang und Christa Heinze Stiftung 2 Sie ist eine nicht rechtsfähige Stiftung in der Verwaltung der Bürgerstiftung Braunschweig und wird folglich von dieser als Stiftungstreuhänderin im Rechts und Geschäftsverkehr vertreten 2 Stiftungszweck 1 Die Stiftung hat die Zwecke a Bildung und Erziehung Die Stiftungszwecke werden insbesondere durch Förderung von Kindern und Jugendlichen verwirklicht im Besonderen durch Maßnahmen auf dem Gebiet der musischen Erziehung und Bildung Vorhaben zur Erlangung beruflicher insbesondere kaufmännischer Qualifikationen allgemeine Fort und Weiterbildung unterstützende Hilfen zur Erlangung von Schulabschlüssen b Altenhilfe und Hospizarbeit Die Stiftung verfolgt den Zweck die Betreuung Pflege und Begleitung alter gebrechlicher kranker und sterbender Menschen zu fördern und die Aus und Fortbildung der hierbei tätigen Personen zu unterstützen zum Wohl der in der Stadt Braunschweig lebenden Menschen nachhaltig selbstlos zu fördern und zu entwickeln Im Einzelfall können die Zwecke auch außerhalb der Stadt Braunschweig insbesondere in den an die Stadt Braunschweig angrenzenden Landkreisen und Städten gefördert werden 2 Diese Stiftungszwecke werden insbesondere verwirklicht durch die Schaffung und Förderung von Einrichtungen und Projekten die Unterstützung und Errichtung von anderen steuerbegünstigten Körperschaften im Sinne von 58 Nr 2 AO die die vorgenannten Zwecke fördern und verfolgen die Förderung der Kooperation zwischen Organisationen und Einrichtungen die ebenfalls diese Zwecke verfolgen die Förderung des Meinungsaustausches und der Meinungsbildung bzw öffentlicher Veranstaltungen um die Stiftungszwecke und den Stiftungsgedanken in der Bevölkerung zu verankern die Vergabe von Stipendien Auslobung von Preisen Beihilfen oder ähnlichen Zuwendungen zur Förderung der Fort und Ausbildung insbesondere von Jugendlichen auf den Gebieten der Stiftungszwecke Der Stiftungszweck kann auch durch Bündelung der Stiftungsmittel mit denjenigen anderer von der Treuhänderin verwalteten Stiftungen verwirklicht werden 3 Die aufgeführten Zwecke sollen jährlich möglichst mit je mindestens 30 für Bildung Erziehung und Altenhilfe Hospizarbeit verwirklicht werden 4 Die Stiftungstreuhänderin hat das Recht bei der Zweckverwirklichung aus den aufgeführten Satzungszwecken frei auszuwählen 3 Gemeinnützigkeit 1 Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts Steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung AO 2 Die Stiftung ist selbstlos tätig Sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke 3 Die

    Original URL path: http://www.buergerstiftungbraunschweig.de/index.php/heinze.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Heuer - Bürgerstiftung Braunschweig
    Software F Eva Maria Heuer Stiftung Die Stiftung wurde am 23 Januar 2008 mit einem Stiftungskapital von 50 000 unter dem Dach der Bürgerstiftung Braunschweig gegründet Der Zweck der Stiftung ist es körperlich und geistig behinderten Menschen zu unterstützen Dies geschieht u a durch die Förderung von Einrichtungen z B der Bethelstiftung oder dem SOS Kinderdorf oder gleichwertigen Einrichtungen in der Region Braunschweig sowie durch die Förderung von Projekten Veranstaltungen oder Aus und Fortbildungsmaßnahmen Projekte Die Stiftung fördert seit 2008 verschiedene kleinere Projekte der Lebenshilfe Braunschweig Ambulantes Wohntraining für Schüler mit geistiger Behinderung Seminar für Angehörige von Autismus Erkrankten Selbstverteidigungs und Selbstbehauptungstraining für Frauen Einrichtung eines Kleintiergeheges in einer Wohngruppe Gremium Das Gremium der Eva Maria Heuer Stiftung setzt sich aus dem Vorstand der Bürgerstiftung Braunschweig zusammen Mit der Stifterin wird vor jeder Entscheidung Rücksprache gehalten Satzung 1 Name Rechtsform 1 Die Stiftung führt den Namen Eva Maria Heuer Stiftung 2 Sie ist eine nicht rechtsfähige Stiftung in der Verwaltung der Bürgerstiftung Braunschweig und wird folglich von dieser als Stiftungstreuhänderin im Rechtsund Geschäftsverkehr vertreten 2 Stiftungszweck 1 Die Stiftung hat die Zwecke die Unterstützung und Hilfe von körperlich und geistig behinderter Menschen z B über die Bethelstiftung oder das SOS Kinderdorf und gleichwertige Einrichtungen in der Region Braunschweig selbstlos zu fördern und zu entwickeln 2 Diese Stiftungszwecke werden insbesondere verwirklicht durch die Schaffung und Förderung von Einrichtungen und Projekten die Unterstützung und Errichtung von anderen steuerbegünstigten Körperschaften im Sinne von 58 Nr 2 AO die die vorgenannten Zwecke fördern und verfolgen die Förderung der Kooperation zwischen Organisationen und Einrichtungen die ebenfalls diese Zwecke verfolgen die Förderung des Meinungsaustausches und der Meinungsbildung bzw öffentlicher Veranstaltungen um die Stiftungszwecke und den Stiftungsgedanken in der Bevölkerung zu verankern die Vergabe von Stipendien Beihilfen oder ähnlichen Zuwendungen zur Förderung der Fort und Ausbildung insbesondere von behinderten Menschen 3 Der Stiftungszweck kann auch durch Bündelung der Stiftungsmittel mit denjenigen anderer von der Treuhänderin verwalteten Stiftungen verwirklicht werden 4 Die aufgeführten Zwecke müssen nicht jeweils im gleichen Maße verwirklicht werden 5 Die Stiftungstreuhänderin hat das Recht bei der Zweckverwirklichung aus den aufgeführten Satzungszwecken frei auszuwählen 3 Gemeinnützigkeit 1 Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts Steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung AO 2 Die Stiftung ist selbstlos tätig Sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke 3 Die Mittel der Stiftung dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden 4 Es dürfen keine Personen durch Ausgaben die dem Zweck der Stiftung fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden 4 Stiftungsvermögen Zustiftungen 1 Die Höhe des Grundstockvermögens ergibt sich aus der Verfügung von Todes wegen Stiftungsgeschäft 2 Das Stiftungsvermögen ist im Interesse des langfristigen Bestandes der Stiftung in seinem Werte ungeschmälert zu erhalten Zu diesem Zweck können im Rahmen des steuerrechtlich zulässigen Teile der jährlichen Vermögenserträge einer freien Rücklage oder dem Stiftungsvermögen zugeführt werden Vermögensumschichtungen sind zulässig 3 Durch Vermögensumschichtungen anfallende Gewinne z B Wertpapier Kursgewinne können bei einer entsprechenden Treuhänder Entscheidung auch der freien Mittelverwendung dienen Die alternative bzw ergänzende Dotierung

    Original URL path: http://www.buergerstiftungbraunschweig.de/index.php/heuer.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Hilfreich - Bürgerstiftung Braunschweig
    die Auseinandersetzung mit dem Thema Tod ist seit 2014 in den Fokus gerückt Studenten der Ostfalia und TU haben sich im Seminar Tod 2 0 mit dem Thema auseinandergesetzt Das Hospiz Am Hohen Tore erhält eine finanzielle Unterstützung für die Qualifizierung von Mitarbeitern Der Verein Hospizarbeit Braunschweig kann dank der Förderung zwei Ehrenamtliche für den Einsatz in Schulen qualifizieren Gremium Der Stiftungsrat besteht aus 3 Mitgliedern Geborenes Mitglied ist Herr Andreas Day Er benennt 2 weitere Personen eine davon muss ein Mitglied des Vorstandes der Bürgerstiftung Braunschweig sein Zur Zeit besteht der Stiftungsrat aus folgenden Personen Andreas Day Tanja Kühn Ulrich E Deissner Die Stifterin ist ständiger Gast der Stiftungsratssitzungen Satzung 1 Name Rechtsform 1 Die Stiftung führt den Namen Stiftung Hilfreich 2 Sie ist eine nicht rechtsfähige Stiftung in der Verwaltung der Bürgerstiftung Braunschweig und wird folglich von dieser als Stiftungstreuhänderin im Rechts und Geschäftsverkehr vertreten 2 Stiftungszweck 1 Die Stiftung hat die Zwecke a Bildung und Erziehung b Kinder und Jugendförderung c Seniorenarbeit und Gesundheit d Völkerverständigung zum Wohl der in der Stadt Braunschweig lebenden Menschen nachhaltig selbstlos zu fördern und zu entwickeln Im Einzelfall können die Zwecke auch außerhalb der Stadt Braunschweig insbesondere in den an die Stadt Braunschweig angrenzenden Landkreisen und Städten gefördert werden 2 Diese Stiftungszwecke werden insbesondere verwirklicht durch die Schaffung und Förderung von Einrichtungen und Projekten die Unterstützung und Errichtung von anderen steuerbegünstigten Körperschaften im Sinne von 58 Nr 2 AO die die vorgenannten Zwecke fördern und verfolgen die Förderung der Kooperation zwischen Organisationen und Einrichtungen die ebenfalls diese Zwecke verfolgen die Förderung des Meinungsaustausches und der Meinungsbildung bzw öffentlicher Veranstaltungen um die Stiftungszwecke und den Stiftungsgedanken in der Bevölkerung zu verankern die Vergabe von Stipendien Auslobung von Preise Beihilfen oder ähnlichen Zuwendungen zur Förderung der Fort und Ausbildung insbesondere von Jugendlichen auf den Gebieten der Stiftungszwecke 3 Die aufgeführten Zwecke müssen nicht jeweils im gleichen Maße verwirklicht werden 4 Die Stiftungstreuhänderin hat das Recht bei der Zweckverwirklichung aus den aufgeführten Satzungszwecken frei auszuwählen Dieses erfolgt in Abstimmung mit dem Stiftungsrat 5 5 Der Stiftungszweck kann auch durch Bündelung der Stiftungsmittel mit denjenigen anderer von der Treuhänderin verwalteten Stiftungen verwirklicht werden 3 Gemeinnützigkeit 1 Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts Steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung AO 2 Die Stiftung ist selbstlos tätig Sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke 3 Die Mittel der Stiftung dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden 4 Es dürfen keine Personen durch Ausgaben die dem Zweck der Stiftung fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden 4 Stiftungsvermögen Zustiftungen 1 Die Höhe des Grundstockvermögens ergibt sich aus dem Stiftungsgeschäft 2 Das Stiftungsvermögen ist im Interesse des langfristigen Bestandes der Stiftung in seinem Werte ungeschmälert zu erhalten Zu diesem Zweck können im Rahmen des steuerrechtlich zulässigen Teile der jährlichen Vermögenserträge einer freien Rücklage oder dem Stiftungsvermögen zugeführt werden Vermögensumschichtungen sind zulässig 3 Durch Vermögensumschichtungen anfallende Gewinne z B Wertpapier Kursgewinne können bei einer entsprechenden Treuhänder Entscheidung auch der freien Mittelverwendung dienen

    Original URL path: http://www.buergerstiftungbraunschweig.de/index.php/hilfreich.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Immenrodt - Bürgerstiftung Braunschweig
    für mehr als 1000 Schüler in einer BBS in 2014 angeboten werden In 2013 konnten verschiedene sehr unterschiedliche Projekte unterstützt werden Das Zentrum für Hauswirtschaft konnte für einen neuen Ausbildungszweig Tischplatten anschaffen An der BBS V wurde für alle Schüler ein Seminar zum Thema Datenschutz angeboten Eine Schülerfirma an der Realschule Maschstrasse wurde finanziell unterstützt Die GHS Rüningen konnte einen gemütlichen Leseraum für das Projekt Auf dem Weg zum Buch einrichten Von 2011 bis 2012 werden die monatlichen Schulkosten eines Schülers an der Oskar Kämmer Schule übernommen Im Jahr 2009 wurde das Projekt Wirtschaft in die Schule durch die Kostenübernahme der kaufmännischen und dienstleistenden Fachmodule gefördert In 2008 konnte die Ausbildung einer jungen Frau dadurch gefördert werden dass Kosten für berufliche Qualifikation und Sprachförderung unterstützt wurden Diese Förderung ist gezielt durch die Volkshochschule Braunschweig gGmbH abgewickelt worden Die Stiftung unterstützte Auslandspraktika der Kaufmännischen Assistenten für Fremdsprachen an der Otto Bennemann Schule indem sie ein betriebliches Praktikum in Blanes Spanien ermöglichte Gremium Das Gremium der Familie Immenrodt Stiftung setzt sich aus dem Vorstand der Bürgerstiftung Braunschweig zusammen Satzung 1 Name Rechtsform 1 Die Stiftung führt den Namen Familie Immenrodt Stiftung 2 Sie ist eine nicht rechtsfähige Stiftung in der Verwaltung der Bürgerstiftung Braunschweig und wird folglich von dieser als Stiftungstreuhänderin im Rechtsund Geschäftsverkehr vertreten 3 Einzelheiten der Treuhand Verwaltung durch die Bürgerstiftung Braunschweig werden in einem Treuhand Vertrag geregelt 2 Stiftungszweck 1 Die Stiftung hat die Zwecke a Bildung und Erziehung b Jugendhilfe zum Wohl der in der Stadt Braunschweig lebenden Menschen nachhaltig selbstlos zu fördern und zu entwickeln Im Einzelfall können die Zwecke auch außerhalb der Stadt Braunschweig insbesondere in den an die Stadt Braunschweig angrenzenden Landkreisen und Städten gefördert werden Die Stiftungszwecke werden insbesondere durch Förderung von benachteiligten Kindern und Jugendlichen verwirklicht zur Erlangung von Schulabschlüssen zur Erlangung beruflicher insbesondere kaufmännischer Qualifikationen durch Fort und Weiterbildung in kaufmännischen Berufen u a auch Versicherungs und Bankwesen wie z B bei der Norddeutschen Landesbank 2 Diese Stiftungszwecke werden insbesondere verwirklicht durch die Schaffung und Förderung von Einrichtungen und Projekten die Unterstützung und Errichtung von anderen steuerbegünstigten Körperschaften im Sinne von 58 Nr 2 AO die die vorgenannten Zwecke fördern und verfolgen die Förderung der Kooperation zwischen Organisationen und Einrichtungen die ebenfalls diese Zwecke verfolgen die Förderung des Meinungsaustausches und der Meinungsbildung bzw öffentlicher Veranstaltungen um die Stiftungszwecke und den Stiftungsgedanken in der Bevölkerung zu verankern die Vergabe von Stipendien Beihilfen oder ähnlichen Zuwendungen zur Förderung der Fort und Ausbildung insbesondere von benachteiligten Jugendlichen auf den Gebieten der Stiftungszwecke 3 Der Stiftungszweck kann auch durch Bündelung der Stiftungsmittel mit denjenigen anderer von der Treuhänderin verwalteten Stiftungen verwirklicht werden 4 Die aufgeführten Zwecke müssen nicht jeweils im gleichen Maße verwirklicht werden 5 Die Stiftungstreuhänderin hat das Recht bei der Zweckverwirklichung aus den aufgeführten Satzungszwecken frei auszuwählen 3 Gemeinnützigkeit 1 Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts Steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung AO 2 Die Stiftung ist selbstlos tätig Sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke 3 Die Mittel

    Original URL path: http://www.buergerstiftungbraunschweig.de/index.php/immenrodt.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •