archive-de.com » DE » B » BUEHLER-HD.DE

Total: 745

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Die Weimarer Verfassung (1)
    weil negative Folgen für die Produktivität befürchtet wurden Die Grundrechte waren nicht unmittelbar einklagbares Recht eher eine deklamatorische Aufzählung Gesetzgebung Exekutive und Rechtsprechung wurden nicht wie im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland an die Grundrechte gebunden Verhältnis von Zentralismus und Föderalismus Bundessstaatlicher Charakter Die Länder wirken durch den Reichsrat den ehemaligen Bundesrat an der Gesetzgebung mit Zentralistischer Charakter Reichstag ist Träger der Volkssouveränität und hat das fast ausschließliche Gesetzgebungsrecht Grundsatz Reichsrecht

    Original URL path: http://buehler-hd.de/gnet/abbl/weimar/verfassung0.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Please title this page. (Page 1)
    seit November 1918 und die Diskussion zwischen Rätedemokratie und parlamentarischem System Außenpolitischer Druck des Versailler Vertrags und Sicherheitsforderungen vor allem Frankreichs Reparationsforderungen zu hohe Belastung für Staat und Wirtschaft Einseitig den Deutschen zugeschriebene Kriegsschuld und die damit verbundene moralische Ächtung wurden als Schmach empfunden Rechtsruck des Bürgertums im Gefolge von Friedensvertrag Hyperinflation und nationaler Propaganda Zusammentreffen von Umbruchsituation mit der sozialen und politischen Verunsicherung Verlust der politischen Mitte Die ersten Stimmengewinne der NSDAP in Baden und Thüringen liegen zeitlich vor der Wirtschaftskrise Die politische Auseinandersetzung wurde mit zunehmender Radikalisierung zur Agitation gegen die Republik Durch die Kampfverbände der Parteien die allmählich zu Bürgerkriegsarmeen wurden Stahlhelm und Roter Frontkämpferbund mündete sie mit Saalschlachten und Straßenterror in bürgerkriegsähnliche Zuständen und politischen Mord Rechtsblindheit der Justiz Hartes Vorgehen gegen Linksradikale Schonung der Rechtsradikalen Dilemma zwischen dem freiheitlichen Charakter der Verfassung und dem obrigkeitsstaatlichen Denken der Bürger Die Verfassung sah keine Möglichkeiten vor den Staat gegen Radikale zu schützen Die starke Stellung des Reichspräsidenten Ersatzkaiser gedacht als Notbremse für die Republik war in der restaurativen Situation nach 1930 nicht mehr gegen Mißbrauch abgesichert Die Anwendung des Art 48 führte zur Auflösung des parlamentarischen Systems Das Verhältniswahlrecht spiegelt die Zersplitterung der politischen Landschaf t in

    Original URL path: http://buehler-hd.de/gnet/abbl/weimar/ursachen.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Putsche und Krisen
    Mann später 100000 und die Auflösung der z T aus dem Baltikum heimkehrenden Freikorps Dabei Forderung nach Auflösung der Marinebrigaden Ehrhardt und Löwenfeld unter dem Kommando von Walther von Lüttwitz und dessen Verweigerung Öffentlicher politischer Kampf v Lüttwitz Seine Forderungen Auflösung des Reichstages Neuwahlen Rücktritt der Regierung und des Reichspräsidenten Neuwahl des Präsidenten durch das Volk Als Kandidat für diese geforderten Neuwahlen hatte sich bereits der kaiserliche Generalfeldmarschall Hindenburg zur Verfügung gestellt Problem Loyale Armeeeinheiten waren weniger als die der Putschisten Verweigerungshaltung der Reichswehr Reichswehr schießt nicht auf Reichswehr v Seeckt Verlauf Besetzung Berlins durch die Marinebrigade Ehrhardt am 13 3 1920 Flucht der Reichsregierung nach Stuttgart später nach Dresden Aufruf der Gewerkschaften zum Generalstreik Auftrag Lüttwitz an Wolfgang Kapp ostpreußischer Generallandschaftsdirektor zur Regierungsbildung Gegner des Putsches Beamte und Industrielle Rechtsparteien wegen befürchteter nagativer Auswirkungen auf die bevorstehende Reichstagswahl Arbeiterschaft und Gewerkschaften 17 3 Rücktritt Kapps Flucht der Putschisten nach Schweden Bewertung Anzeichen für Stärke und neues Selbstvertrauen der extremen Rechten Offenbarung der Stellung der Reichswehr als Gegner der Demokratie und der Republik Verweigerung des Kampfes gegen die Rechten aber hartes Vorgehen gegen die Linken Stärke von Gewerkschaften und Sozialdemokratie bei der Verteidigung von Republik und Demokratie Loyalität des Beamtentums

    Original URL path: http://buehler-hd.de/gnet/abbl/weimar/putsche.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Quellenverweise Weimarer Republik
    Resolution vom 30 12 1918 und einem Diskussionsbeitrag Rosa Luxemburgs Grundzüge der Geschichte Diesterweg Quellenband 2 S 168 Spartakus Rosa Luxemburg Der Spartakusbund Sösemann Demokratie im Widerstreit Klett S 9 Programm des Spartakusbundes 1918 19 Zeiten und Menschen G 2 S 319 Der Rätekongreß zur Alternative Nationalversammlung oder Rätesystem 19 12 1918 In Die ungeliebte Republik dtv Dokumente Nr 23 und Michalka Niedhart Deutsche Geschichte 1918 1933 Nr 21 Reden von Cohen Reuß SPD und Däumig USPD auf dem Reichskongreß bei Elben Weimarer Republik Diesterweg Nr 12 13 und Weimarer Republik Weltgeschichte im Aufriß Diesterweg Nr 10 Der Aufruf der Reichsregierung gegen die Spartakisten 8 1 1919 Quellenhefte 11a Weltgeschichte 1919 1939 Diesterweg Nr 1 4 1 1919 Gewerkschaften Zum Selbstverständnis der Gewerkschaften in der Revolution 4 1 1919 Michalka Niedhart Deutsche Geschichte 1918 1933 Nr 25 10 11 1918 Kontinuität Kontinuität der Verwaltung Elben Weimarer Republik Diesterweg Nr 14 15 Ebenso Neebe Die Republik von Weimar Klett Tempora Nr 5a b 6 Erlaß der Reichsregierung über die kaiserlichen Staatssekretäre 10 11 1918 Longerich Erste Republik S 59 USPD Resolution der Revolutionären Obleute und Vertrauensleute der Großbetriebe Berlins 21 12 1918 Michalka Niedhart Deutsche Geschichte 1918 1933 Nr 22 Schriftwechsel zwischen den Volksbeauftragten der USPD und dem Zentralrat 28 12 1918 Ebd Nr 23 Austritt der USPD aus der Regierung Ebd Nr 24 und Die ungeliebte Republik dtv Dokumente Nr 26 Aufruf der Reichsregierung an das Deutsche Volk nach dem Austritt der USPD Vertreter aus dem Rat der Volksbeauftragten 29 12 1918 Longerich Erste Republik S 77 8 1 1919 Spartakus Aufstand mehrere Texte bei Longerich Erste Republik S 83 98 Aufruf der Reichsregierung gegen die Spartakisten 8 1 1919 Quellenhefte 11a Weltgeschichte 1919 1939 Diesterweg Nr 1 Aufruf der Reichsregierung nach dem Spartakusaufstand 8 1 1919 Michalka Niedhart Deutsche Geschichte 1918 1933 Nr 26 Streikaufruf der USPD 16 1 1919 Ebd Nr 27 Verschiedene Aufrufe auch in Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 56 62 1 4 1920 Aufstand der Roten Armee weitere Quellen In Die ungeliebte Republik dtv Dokumente Nr 45 46 und Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 255 265 6 2 1919 Nationalversammlung Aus der Rede des Volksbeauftragten Ebert bei der Eröffnung der Nationalversammlung 6 2 1919 Quellenhefte 11a Weltgeschichte 1919 1939 Diesterweg Nr 2 Ausführlicher Politische Weltkunde II Die Weimarer Republik Klett S 5 Auch Grundzüge der Geschichte Diesterweg Quellenband 2 S 172 und Longerich Erste Republik S 99 103 Michalka Niedhart Deutsche Geschichte 1918 1933 Nr 28 Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 74 77 10 2 1919 Gesetz über die vorläufige Reichsgewalt Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 77 11 2 1919 Wahl Friedrich Eberst zum Reichspräsidenten Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 77 80 6 3 1919 Reichsgesetz zur Durchführung der Waffenstillstandsbedingungen Erstes Ermächtigungsgesetz G Reichsgesetz zur Durchführung der Waffenstillstandsbedingungen 6 3 1919 7 4 1919 Räterepublik Bayern Proklamation der Räterepublik Bayern 7 4 1919 In Die ungeliebte Republik dtv Dokumente Nr 32 und Michalka Niedhart Deutsche Geschichte 1918 1933 Nr 29 7 5 1919 Versailles Ansprache Clemenceaus an die deutsche Delegation bei der Aushändigung des Vertragstextes 7 5 1919 Quellenhefte 11a Weltgeschichte 1919 1939 Diesterweg Nr 4 Brockdorff Rantzau bei der Überreichung des Friedensvertragsentwurfes 7 5 1919 In Die ungeliebte Republik dtv Dokumente Nr 71 und Michalka Niedhart Deutsche Geschichte 1918 1933 S 84 Ebd S 85 Erklärung von Wirtschaftsführern zum Entwurf des Versailler Vertrags 17 5 1919 16 6 1919 Deutsche Gegenvorschläge Aus der Mantelnote an die deutsche Delegation über die deutschen Abänderungsvorschläge 16 6 1919 Quellenhefte 11a Weltgeschichte 1919 1939 Diesterweg Nr 5 Hindenburg und Groener über die Aussichtslosigkeit eines militärischen Widerstandes bei Ablehnung der Versailler Vertrags 17 23 6 1919 Quellenhefte 11a Weltgeschichte 1919 1939 Diesterweg Nr 6 22 6 1919 Friedensvertragsentwurf Debatte der Nationalversammlung über den Friedensvertragsentwurf 22 6 1919 In Die ungeliebte Republik dtv Dokumente Nr 72 und Michalka Niedhart Deutsche Geschichte 1918 1933 S 87 Aus letzterem Auszug Rede des Reichskanzlers G Bauer SPD Tempora Dokumente 2 Klett S 148 Die deutsche Antwort auf die Mantelnote v 16 6 am 23 6 1919 Quellenhefte 11a Weltgeschichte 1919 1939 Diesterweg Nr 7 Erklärung der DNVP zur Unterzeichnung am 22 6 im Reichstag aus dem Aufruf des Reichspräsidenten Ebert an das deutsche Volk 24 6 und die Erklärung der Zentrumsfraktion 9 7 Conze Nationalsozialismus Klett 1 S 8f 1 6 1919 Proklamation der Rheinischen Republik Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 134 139 Davon zu unterscheiden die Kölner Versammlung am 4 Dezember 1918 zur Lösung des Rheinlandes von Preußen Ebd S 133 34 28 6 1919 Friedensvertrag Der Friedensvertrag von Versailles Geschichte Politik und Gesellschaft Hirschgraben 1 S 283 Ebd J M Keynes Die Auiswirkungen des Versailler Vertrags auf die wirtschaftliche Struktur Europas 1919 18 11 1919 Hindenburg Hindenburg vor dem Untersuchungsausschuß der Nationalversammlung über das Kriegsende 18 11 1919 Quellenhefte 11a Weltgeschichte 1919 1939 Diesterweg Nr 10 6 12 1919 USPD Aktionsprogramm der USDP 6 12 1919 In Die ungeliebte Republik dtv Dokumente Nr 35 Auch Politische Weltkunde II Die Weimarer Republik Klett S 21 13 3 1920 Kapp Putsch Aus dem Aufruf des Reichskanzlers Kapp an das deutsche Volk 13 3 1920 Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 240 Programm des Reichskanzlers Kapp Ebd S 240 242 Quellenhefte 11a Weltgeschichte 1919 1939 Diesterweg Nr 12 Die Reichswehrführung und der Kapp Putsch 7 12 3 1920 Michalka Niedhart Deutsche Geschichte 1918 1933 Nr 31 weitere Quellen in Die ungeliebte Republik dtv Dokumente Nr 41 44 13 3 1920 Generalstreik Aufruf der SPD zum Generalstreik gegen den Kapp Putsch 13 3 1920 Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 243 Quellenhefte 11a Weltgeschichte 1919 1939 Diesterweg Nr 13 Auch Grundzüge der Geschichte Diesterweg Quellenband 2 S 176 und Michalka Niedhart Deutsche Geschichte 1918 1933 Nr 32 Aufruf der Freien Gewerkschaften zum Generalstreik Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 244 Reaktion der KPD auf den Kapp Putsch Michalka Niedhart Deutsche Geschichte 1918 1933 Nr 33 17 3 1920 Rücktrittserklärung des Reichskanzlers Kapp Rücktrittserklärung des Reichskanzlers Kapp 17 3 1920 Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 247 18 3 1920 Aus dem Aufruf des Generals v Seeckt an die Offiziere der Reichswehr Quellenhefte 11a Weltgeschichte 1919 1939 Diesterweg Nr 14 aus Geschichte in Quellen 5 S 171 11 4 1921 Flaggen Verordnung des Reichspräsidenten Ebert über die deutschen Flaggen 11 4 1921 Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 209 5 5 1921 Londoner Ultimatum Londoner Ultimatum 5 5 1921 in Die ungeliebte Republik dtv Dokumente Nr 60 und Michalka Niedhart Deutsche Geschichte 1918 1933 S 69 9 7 1921 Reichsgesetz über den Staatsgerichtshof Reichsgesetz über den Staatsgerichtshof 9 7 1921 Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 222 29 8 Verordnung zum Schutze der Republik Verordnung des Reichspräsidenten Ebert zum Schutze der Republik 29 8 1921 Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 281 Zweite Verordnung vom 28 9 1921 nach der bayerischen Demarche Ebd S 284 29 3 1922 Rathenau im Reichstag zur Wirtschaftslage Michalka Niedhart Deutsche Geschichte 1918 1933 S 71 16 4 1922 Rapallo Text in Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 417 Die ungeliebte Republik dtv Dokumente Nr 74 und Grundzüge der Geschichte Quellenband II S 155 sowie Quellenhefte 11a Weltgeschichte 1919 1939 Diesterweg Nr 25 dagegen spricht sich Brockdorff Rantzau aus B R zur außenpolitischen Lage In Die ungeliebte Republik dtv Dokumente Nr 75 Grundzüge der Geschichte Quellenband II S 156 eine Beurteilung des Vertrags E Hilger 1955 21 7 1922 Gesetz zum Schutz der Republik Gesetz zum Schutz der Republik 21 7 1922 Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 225 15 11 1922 Verbot der NSDAP in Preußen Verfügung des preußischen Innenministers Severing betrefend das Verbot der NSDAP in Preußen Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 299 Urteil des Staatsgerichtshofes zum Schutze der Republik betrefend das Verbot der NSDAP in Preußen und in anderen Ländern Ebd S 300 18 11 1922 Regierungsbildung Brief von Geheimrat Cuno an den Reichspräsidenten 18 11 1922 Politische Weltkunde II Die Weimarer Republik Klett S 29 25 6 1922 Rathenau Mord Reichstagsdebatte nach der Ermordung Rathenaus 25 6 1922 In Die ungeliebte Republik dtv Dokumente Nr 47 und Michalka Niedhart Deutsche Geschichte 1918 1933 Nr 34 15 8 1922 Ostpolitik Promemoria des Grafen Brockdorff Rantzau zur Ostpolitik vom 15 8 1922 Weimarer Republik Weltgeschichte im Aufriß Diesterweg S 58 Nr 1 1 5 1923 Konferenz der Reichsregierung mit den Ministerpräsidenten der Länder Michalka Niedhart Deutsche Geschichte 1918 1933 S 71 10 1 1923 Ruhrbesetzung Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 306 315 Aus der französischen Note über den Ruhreinmarsch 10 1 1923 Quellenhefte 11a Weltgeschichte 1919 1939 Diesterweg Nr 31 Dazu auch die britische Note vom 11 8 1923 Ebd Nr 33 Hellmut v Gerlach Die Folgen der Ruhrbesetzung Sösemann Demokratie im Widerstreit Klett S 23 19 1 1923 Passiver Widerstand Anordnung des passiven Widerstandes 19 1 1923 Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 311 Quellenhefte 11a Weltgeschichte 1919 1939 Diesterweg Nr 32 summarische Zusammenfassung 26 9 1923 Passiver Widerstand Abbruch Aufruf der Reichsregierung zum Abbruch des passiven Widerstandes 26 9 1913 Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 315 Auch in Die ungeliebte Republik dtv Dokumente Nr 65 Ebenso Michalka Niedhart Deutsche Geschichte 1918 1933 S 77 Auszug in Quellenhefte 11a Weltgeschichte 1919 1939 Diesterweg Nr 34 26 9 1923 Einsetzung v Kahrs als Generalstaatskommissar in Bayern Aufruf der bayerischen Staatsregierung v Knilling Aufruf des Gebneralstaatskommissars von Kahr Verordnung der bayerischen Staatsregierung v Knilling über einstweilige Maßnahmen zum Schutze und zur Wiedergerstellung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung Erlaß des Generalstaatskommissars v Kahr betr die Einstellung des Vollzugs des Republikschutzgesetzes alle 26 9 1923 Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 338 341 13 10 1923 Erstes Reichs Ermächtigungsgesetz Erstes Reichs Ermächtigungsgesetz 13 10 1923 Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 216 21 10 1923 Rheinische Republik Ausrufung der Rheinischen Republik 21 10 1923 und Erklärung der Vorläufigen Regierung der Rheinischen Republik 29 10 1923 Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 380 81 27 10 1923 Sachsen Der Reichskanzler an den sächsischen Ministerpräsidenten Zeigner 27 10 1923 In Die ungeliebte Republik dtv Dokumente Nr 49 und Michalka Niedhart Deutsche Geschichte 1918 1933 Nr 35 24 10 1923 Putschpläne General von Lossows Putschpläne General von Lossows 24 10 1923 in Die ungeliebte Republik dtv Dokumente Nr 48 5 11 1923 Bayern Reichswehr General von Seeckt zur innenpolitischen Lage Schreiben an v Kahr 5 11 1913 In Die ungeliebte Republik dtv Dokumente Nr 51 Von Rabenau Seeckts Haltung im Konflikt mit Bayern 1923 Zeiten und Menschen G 2 S 323 8 11 1923 Hitler Putsch Mitteilung der Telegraphen Union über den Münchner Putsch abends 11 Uhr und Bericht über Hitlers Forderungen im Bürgerbräu Keller Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 366 67 8 11 1923 Ausnahmezustand Verordnung des Reichspräsidenten Ebert betreffend den Oberbefehl über die Wehrmacht und die Ausübung der vollziehenden Gewalt Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 368 Aufruf des Generalstaatskommissars von Kahr 9 11 1923 Aufruf des Generalstaatskommissars von Kahr 9 11 1923 Hofer Nationalsozialismus Fischer TB Nr 6 9 11 1923 Verbot der NSDAP in Bayern Anordnungen des Generalstaatskommissars v Kahr betreffend das Verbot det NSDAP und der KPD in Bayern sowie das Verbot staatsgefährdender Druckschriften Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 375 12 11 1923 Pfälzische Republik Proklamation der Pfälzischen Republik 12 11 1923 Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 383 1923 Rentenmark Hjalmar Schacht über die Geldwertstabilisierung 1923 In Die ungeliebte Republik dtv Dokumente Nr 70 und Michalka Niedhart Deutsche Geschichte 1918 1933 S 81 Aus der amtlichen Darstellung Deutschlands Wirtschaft Währung und Finanzen über die Wirkung der Stabilisierung der Währung Januar 1924 Quellenhefte 11a Weltgeschichte 1919 1939 Diesterweg Nr 40 23 11 1923 Verbot der NSDAP im Reich Verordnung des Chefs der Heeresleitung General von Seeckt betreffend das Verbot der NSDAP und der KPD Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 376 8 12 1923 Zweites Reichs Ermächtigungsgesetz Zweites Reichs Ermächtigungsgesetz 8 12 1923 Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 216 18 2 1924 Rücktritt von Kahrs und Lossows in Bayern Rücktritt von Kahrs und Lossows in Bayern 18 2 1924 Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 392 29 3 1925 Reichspräsidentenwahl Ergebnis des 1 Wahlgangs Geschichte Politik und Gesellschaft Hirschgraben 1 S 277 Ø 1 4 1924 Urteil des Volksgerichts München I im Hochverratsverfahren gegen Adolf Hitler und andere Urteil des Volksgerichts München I im Hochverratsverfahren gegen Adolf Hitler und andere 1 4 1924 Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 403 Der Hitler Prozeß vor dem Volksgerichtshof in München München 1924 Abschnitte in Conze Nationalsozialismus Klett 1 S 26 u 28 Der Strafantrag im Hitler Prozeß Weltgeschichte im Aufriß Diesterweg Bd 3 1 S 344 9 4 1924 Dawes Plan Zahlungsverpflichtungen Deutschlands nach dem Dawes Plan In Die ungeliebte Republik dtv Dokumente Nr 80 Ebd Nr 81 Londoner Schlußprotokoll Auch Michalka Niedhart Deutsche Geschichte 1918 1933 S 101 Auszug aus dem Sachverständigengutachten von Dawes McKenna 9 4 1924 Quellenhefte 11a Weltgeschichte 1919 1939 Diesterweg Nr 41 Auch Grundzüge der Geschichte Diesterweg Quellenband 2 S 194 Gustav Stresemann in der Weser Zeitung über den Dawes Plan 1 5 1924 Michalka Niedhart Deutsche Geschichte 1918 1933 S 99 11 4 1925 Wahlerklärung Hindenburgs Wahlerklärung Hindenburgs zur Präsidentenwahl 11 4 1925 Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 423 und Zeiten und Menschen G 2 S 324 26 4 1925 Reichspräsidentenwahl Ergebnis des 2 Wahlgangs Geschichte Politik und Gesellschaft Hirschgraben 1 S 277 Wahlaufrufe der Weimarer Koalition und des Reichsblocks in Die ungeliebte Republik dtv Dokumente Nr 110 111 Leitartikel Theodor Wolffs im Berliner Tageblatt über den Ausgang der Wahl In Die ungeliebte Republik dtv Dokumente Nr 112 12 5 1925 Hindenburg Reichspräsident von Hindenburg im Reichstag nach seiner Vereidigung 12 5 1925 Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 424 Politische Weltkunde II Die Weimarer Republik Klett S 37 26 7 1924 Aufhebung der Parteiverbote Aufhebung der Parteiverbote durch Beschluß des Reichstags 26 7 1924 Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 408 18 5 1925 Sicherheitspakt Stresemann im Reichstag über die deutschen Vorschläge zu einem Sicherheitspakt 18 5 1925 Michalka Niedhart Deutsche Geschichte 1918 1933 S 106 17 9 1925 Stresemann über die Ziele deutscher Außenpolitik an Kronprinz Wilhelm Grundzüge der Geschichte Quellenband II S 158 nach Stresemann Vermächtnis Berlin 1932 Bd 2 S 553ff Michalka Niedhart Deutsche Geschichte 1918 1933 S 107 Stresemann über die Möglichkeiten deutscher Außenpolitik 14 12 1925 Tempora Dokumente 2 Klett S 154 16 10 1925 Locarno Vertragstext in Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 414 16 und Die ungeliebte Republik dtv Dokumente Nr 88 Auszug in Grundzüge der Geschichte Quellenband II S 157 Innenpolitische Reaktionen in Die ungeliebte Republik dtv Dokumente Nr 89 96 Quellen Lord d Abernons und Stresemanns in Die ungeliebte Republik dtv Dokumente Nr 84 86 und Michalka Niedhart Deutsche Geschichte 1918 1933 S 104 105 und 109 Stresemann über die Möglichkeiten deutscher Außenpolitik 14 12 1925 Tempora Dokumente 2 Klett S 154 Reichstagsdebatte über den Locarno Vertrag 24 11 1925 Rede des Abg Otto Wels SPD Michalka Niedhart Deutsche Geschichte 1918 1933 S 110 und Geschichte Politik und Gesellschaft Hirschgraben 1 S 291 Wels SPD v Westarp DNVP Thälmann KPD Stresemann Strasser NSDAP Beurteilung des Locarno Vertrages durch die Sowjetunion Rede Stalins auf dem 14 Parteitag der KPdSU Grundzüge der Geschichte Quellenband II S 158 nach Geschichtliche Quellenhefte 11a S 47 1926 Regierungsbildung Quellen zur Regierungsbildung 1926 Politische Weltkunde II Die Weimarer Republik Klett S 33 34 24 4 1926 Berliner Vertrag Vertragstext Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 419 und Grundzüge der Geschichte Quellenband II S 160 Text Pressekonferenz Stresemanns und Brockdorff Rantzau April August 1926 in Die ungeliebte Republik dtv Dokumente Nr 100 102 Stresemann über den Sinn des Berliner Vertrags Rede in Stuttgart 18 4 1926 Grundzüge der Geschichte Quellenband II S 161 Stresemann über die deutsche Polen Politik 19 4 1926 und Graf von Brockdorff Rantzau über die deutsch sowjetischen Beziehungen 8 7 1926 Geschichte Politik und Gesellschaft Hirschgraben 1 S 291 Note des deutschen Außenministeriums zur Unterzeichnung des Berliner Vertrags 14 4 1926 Tempora Dokumente 2 Klett S 156 8 9 1926 Aufnahme Deutschlands in den Völkerbund Aus der Rede Gustav Stresemanns T und der Antwort Aristide Briands Kleinknecht Krieger Materialien für den Geschichtsunterricht 5 S 194 195 Geschichte für morgen 4 S 47 17 8 1927 Flaggenerlaß des Reichswehrministers Geßler Flaggenerlaß des Reichswehrministers Geßler 17 8 1927 Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 211 27 8 1928 Briand Kellog Pakt Vertrag zur Ächtung des Krieges 27 8 1928 Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 421 1929 Bruch der Großen Koalition Der Bruch der Großen Koalition 1929 F Stampfer 1953 Weimarer Republik Weltgeschichte im Aufriß Diesterweg S 72 Nr 2 5 9 1929 Briand Plan für die Vereinigten Staaten von Europa Aristide Briand legt als französischer Außenminister der Völkerbundsversammlung einen Europa Plan vor Tempora Dokumente 2 Klett S 158 9 9 1929 Letzte Rede Stresemanns vor dem Völkerbund Aus der letzten Rede Stresemanns vor dem Völkerbund in Genf Grundzüge der Geschichte Quellenband II S 161 9 12 1929 Young Plan Entwurf eines Gesetzes gegen die Versklavung des deutschen Volkes 11 9 1929 Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 447 Hofer Nationalsozialismus Fischer TB Nr 7 Aufruf des Reichsausschusses für das Volksbegehren zum Young Plan 9 12 1929 In Die ungeliebte Republik dtv Dokumente Nr 142 Weitere Quellen in Die ungeliebte Republik dtv Dokumente Nr 140 143 und Huber Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte 4 S 448 451 13 3 1930 Young Plan Aus dem Aufruf des Reichspräsidenten Hindenburg an das deutsche Volk zum Youngplan 13 3 1930 Politische Weltkunde II Die Weimarer Republik Klett S 37 März 1930 Arbeitslosenversicherung Der Streit um die Arbeitslosenversicherung im März 1930 Weimarer Republik Weltgeschichte im Aufriß Diesterweg S 70 Nr 1 Breitscheid auf dem Sozialdemokratischen Parteitag 1929 in Magdeburg Conze Nationalsozialismus Klett 1 S 12f 1 4 1930 Regierungserklärung Brünings Aus der Regierungserklärung des Reichskanzlers

    Original URL path: http://buehler-hd.de/gnet/abbl/weimar/verweise.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Zeittafel Weimarer Republik
    des Reichspräsidenten Ebert über die deutschen Flaggen V 17 4 Festsetzung der deutschen Reparationen auf 132 Mrd Goldmark 2 5 Beginn der Kämpfe in Oberschlesien 5 5 Londoner Ultimatum V zur Annahme des Londoner Zahlungsplans durch die deutsche Regierung 6 5 Deutsch sowjetisches Wirtschaftsabkommen 10 5 Kabinett Wirth 11 5 Annahme des Londoner Ultimatums durch den Reichstag Beginn der Erfüllungspolitik G 9 7 Reichsgesetz über den Staatsgerichtshof V August Dezember 24 25 8 Friedensverträge der USA mit dem Deutschen Reich und Österreich 26 8 Ermordung Erzberger T s 29 8 Verordnung des Reichspräsidenten Ebert zum Schutze der Republik V 14 9 Görlitzer Programm der SPD V 12 10 Völkerbundsrat beschließt die Teilung Oberschlesiens zwischen Deutschland und Polen 5 11 Bildung einer Großen Koalition SPD Zentrum DDP DVP in Preußen unter Otto Braun SPD 12 11 1921 6 2 1922 Washingtoner Konferenz Flottenbegrenzungsabkommen Unabhängigkeit Chinas 1922 Januar Mai 6 13 1 Konferenz von Cannes Beschluß zur Einberufung einer Weltwirtschaftskonferenz nach Genua 18 1 Kabinett Poincare in Frankreich 29 3 Rathenau im Reichstag zur Wirtschaftslage V 10 4 19 5 Konferenz von Genua 16 4 Vertrag von Rapallo V zwischen Deutschland und der Sowjetunion V militärische Zusammenarbeit V Juni August 24 6 Ermordung des deutschen Außenministers Walther Rathenau durch Rechtsextremisten Rathenau Mord V 4 7 Verbot der NSDAP in Baden 21 7 Gesetz zum Schutz der Republik am 18 7 vom Reichstag beschlossen 21 7 1922 V 7 14 8 Konferenz in London Poincare fordert von Deutschland als Gegenleistung für ein Moratorium produktive Pfänder August Beschleunigung der Inflation G setzt ein 15 8 Promemoria des Gf Brockdorff Rantzau zur Ostpolitik V September Dezember 24 9 Vereinigung der Rest USPD mit der SPD 10 10 Nach griechischen Niederlagen Waffenstillstand im griechisch türkischen Krieg Zusammenbruch der Orientpolitik von Lloyd George 23 10 Ablösung Lloyd Georges durch Bonar Law Konservative Partei als britischer Premierminister 24 10 Amtszeit des Reichspräsidenten Ebert durch verfassungsändernden Beschluß des Reichstags bis 1 7 1925 verlängert 28 10 Marsch auf Rom Beginn der faschistischen Machtergreifung in Italien Berufung Mussolinis zum Ministerpräsidenten 14 11 Rücktritt des Kabinetts Wirth Bildung eines bürgerlichen Minderheitskabinetts unter W Cuno Generaldirektor der Hamburg Amerika Linie 15 11 Verbot der NSDAP in Preußen V 1923 Januar April 10 1 Einfall der Litauer ins Memelland 11 1 Besetzung des Ruhrgebiets durch französische und belgische Truppen Ruhrbesetzung M V 13 1 Verkündung des passiven Widerstandes Beginn des Ruhrkampf G es Mai August 1 5 Konferenz der Reichsregierung mit den Ministerpräsidenten V der Länder 22 5 Stanley Baldwin neuer britischer Premierminister 24 7 Friedensvertrag von Lausanne zwischen Griechenland und der Türkei griechischer Verzicht auf das türkische Festland 12 8 Sturz des Kabinetts Cuno Große Koalition SPD Zentrum DDP DVP unter Gustav Stresemann B DVP September Oktober 2 9 Anregung Stresemanns zu einem Sicherheitspakt V 12 9 Militärdiktatur Primo de Rivera in Spanien 26 9 Abbruch des passiven Widerstands im Ruhrgebiet 26 9 1923 V Verhängung des Ausnahmezustandes im Reich Einsetzung v Kahrs als Generalstaatskommissar V in Bayern 13 10 Erstes Reichs Ermächtigungsgesetz V G 16 10 Errichtung der Deutschen Rentenbank zur Sanierung der Währung 21 10 Ausrufung der Rheinischen Republik Rheinische Republik G V 24 10 Putschpläne General von Lossows V T Ende Oktober Reichsexekution gegen die sächsische SPD KPD Regierung 27 10 1923 V T Konflikt zwischen Bayern und Reich Scheitern der kommunistischen Aufstandsbestrebungen Deutscher Oktober G Höhepunkt der Inflation Notgeld M Inflation L Inflationsstatistik V November 3 11 Austritt der sozialdemokratischen Minister aus der Reichsregierung infolge der Ereignisse in Sachsen und Bayern 5 11 General v Seeckt zur innenpolitischen Lage V 8 9 11 Hitler Ludendorff Putsch in München Hitler Putsch V Putsch 1923 M Ebert überträgt General v Seeckt die vollziehende Gewalt im Reich Ausnahmezustand V Verbot der NSDAP in Bayern V 12 11 Proklamation der Pfälzischen Republik Pfälzische Republik G V 15 11 Einführung der Rentenmark V G eine Rentenmark 1 Billion Papiermark 23 11 Sturz des Kabinetts Stresemann Stresemann bleibt Außenminister im bürgerlichen Minderheitskabinett Marx Zentrum DVP DDP BVP Verbot der NSDAP V und der KPD bis Frühjahr 1924 30 11 Reparationskommission beschließt Einberufung eines Internationalen Sachverständigenausschusses zur Untersuchung der deutschen Zahlungsfähigkeit Vorsitzender der amerikanische Finanzfachmann Charles G Dawes 8 12 Zweites Reichs E rmächtigungsgesetz V G 1924 Januar April 21 1 Tod Lenins 22 1 Erste Labour Regierung in England unter Ramsay MacDonald Minderheitskabinett 25 1 Französisch tschechoslowakischer Bündnisvertrag 27 1 Adriapakt zwischen Italien und Jugoslawien 1 2 Großbritannien erkennt die Sowjetunion an 13 2 Ende des Ausnahmezustandes in Deutschland 18 2 Rücktritt von Kahrs V und Lossows in Bayern 1 3 Aufhebung des Ausnahmezustandes 1 4 Hitler zu 5 Jahren Festungshaft verurteilt 1 4 1924 V 9 4 Dawes Plan V G zur vorläufigen Regelung der deutschen Reparationsleistungen veröffentlicht 16 4 Deutsche Regierung für Annahme des Dawes Planes Mai August 4 5 Reichstagswahlen Verluste der Regierungsparteien und der SPD Stimmengewinne von DNVP Völkischen und KPD 11 5 Wahlsieg des Linkskartells in Frankreich Kabinett Herriot mit Briand als Außenminister Ablösung der Regierung Poincaré 17 5 Memelstatut 16 7 16 8 Londoner Konferenz nimmt den Dawes Plan an 26 7 Aufhebung der Parteiverbote V 29 8 Annahme der Dawes Gesetze im Reichstag Oktober Dezember 2 10 Genfer Protokoll für die friedliche Regelung internationaler Streitigkeiten von der britischen Regierung nicht unterzeichnet daher wirkungslos 24 10 Diplomatische Anerkennung der Sowjetunion durch Frankreich 29 10 Großer Wahlsieg der britischen Konservativen unter Stanley Baldwin Übernahme der Regierung durch die Konservativen 7 12 Reichstagswahlen nach vorzeitiger Reichstagsauflösung Verluste der radikalen Parteien 17 12 Vorzeitige Entlassung Hitlers aus der Festungshaft Dezember Militärdiktatur in Litauen 1925 Januar Februar 5 1 Erklärung der Alliierten die am 10 1 fällige Räumung der ersten Rheinlandzone Köln zu verschieben da Deutschland gegen die Entwaffnungsbestimmungen verstoßen habe 15 1 Kabinett Luther unter Einbeziehung der DNVP erste Bürgerblock Regierung 20 1 9 2 Memorandum Stresemanns zur Sicherheitsfrage an die britische und französische Regierung 21 1 Japan erkennt die Sowietunion an Neutralitätspakt 27 2 Neugründung der NSDAP 28 2 Tod des Reichspräsidenten Ebert März August 29 3 Reichspräsidentenwahl 1 Wahlgang

    Original URL path: http://buehler-hd.de/gnet/abbl/weimar/zeittafel.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Zeittafel 1: Die Entstehung der Weimarer Republik
    Arbeiter und Soldatenräten 7 11 Sturz der Wittelsbacher Dynastie in München Ausrufung der Republik in Bayern Freistaat 8 11 Beginn der Waffenstillstandsverhandlungen in Compiegne 9 11 Revolution in Berlin Bekanntgabe des Thronverzichts Wilhelms II eigenmächtig durch Prinz Max von Baden Übergabe des Reichskanzleramtes durch Max von Baden an Friedrich Ebert Ausrufung der Republik durch Scheidemann und Liebknecht 10 11 Wilhelm II geht ins Exil nach Holland in Berlin Bildung des Rats der Volksbeauftragten aus SPD und USPD als Regierung daneben Vollzugsrat der Arbeiter und Soldatenräte von der Räteversammlung in Berlin bestätigt Übereinkunft zwischen Ebert und General Groener zur Aufrechterhaltung der inneren Ordnung 11 11 Unterzeichnung des Waffenstillstands im Wald von Compiegne Eisenbahn Salonwagen des Generals Foch 15 11 Zentralarbeitsgemeinschafts Abkommen zwischen Großindustrie und Gewerkschaften 16 20 12 I Rätekongreß in Berlin Festlegung des Wahltermins zur Nationalversammlung 28 12 Austritt der USPD Mitglieder aus dem Rat der Volksbeauftragten 1919 1 1 Gründungsparteitag der KPD Spartakusbund und Linksradikale in Berlin ab 5 1 Januaraufstand in Berlin wird von der Regierung mit Hilfe von Truppen niedergeschlagen 19 1 Wahlen zur Nationalversammlung 6 2 in Weimar eröffnet 8 2 Schaffung der wesentlichen Organe der Republik im Gesetz über die vorläufige Reichsgewalt 11 2 Wahl

    Original URL path: http://buehler-hd.de/gnet/abbl/weimar/zeittafel_1.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Hitler und die NSDAP
    Zusammenschluß aller Deutschen zu einem Großdeutschland Ausschaltung der Juden Bodenreform Verstaatlichung der Trusts Einziehung der Kriegsgewinne siehe Arbeitsblatt Die nationalsozialistische Weltanschauung Änderung des Namens in Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei NSDAP wohl in Anlehnung an die bereits seit 1918 im Sudetenland bestehende Deutsche Nationalsozialistische Arbeiterpartei Allgemein gehaltene Forderungen sollten alle Schichten ansprechen Die NSDAP verstand sich von Anfang an nicht als eine Partei im gewöhnlichen Sinne sondern als Bewegung mit dem Anspruch

    Original URL path: http://buehler-hd.de/gnet/abbl/nationalsozialismus/ns01.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Die Außenpolitik Hitlers: Der Weg zum Krieg
    Stresa Erklärung Englands Frankreichs und Italiens weiteren Vertragsverletzungen des Deutschen Reiches gemeinsam begegnen zu wollen und für die Selbständigkeit Österreichs einzutreten Damit war Deutschland erneut außenpolitisch isoliert Juni 1936 Deutsch britisches Flottenabkommen Festschreibung der Stärke der deutschen Flotte auf 35 der englischen Flotte die der deutschen U Boot Flotte sogar auf 100 der englischen 7 März 1936 Einmarsch deutscher Truppen in das entmilitarisierte Rheinland Remilitarisierung Die Achse Berlin Rom d

    Original URL path: http://buehler-hd.de/gnet/abbl/nationalsozialismus/wegzumkrieg.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •