archive-de.com » DE » B » BUEHLER-HD.DE

Total: 745

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Die Stadt Lahr - Nassauer Plan
    dem 18 Jahrhundert Deutlich sichtbar die Lage der Tiefburg der Keimzelle der Stadt bei ihrer Gründung im 13 Jahrhundert Der Plan zeigt auch das stetige Wachstum während des späten Mittelalters das sich in zwei großen Stadterweiterungen äußerte und das Ausgreifen

    Original URL path: http://buehler-hd.de/gnet/ma/stadt/lahrplan.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Materialien zum Geschichtsunterricht der 11. Klasse
    zum Geschichtsunterricht der 11 Klasse Das Lehnswesen Das Prinzip des Lehnswesens Lehnsherr weitere Lehnsleute Schutz und Unterhalt Rat Tat Dienst Lehnsmann weitere Lehnsherren Bühler 2001 zurück zur Übersicht Lehnswesen Übersicht

    Original URL path: http://buehler-hd.de/gnet/ma/lehnswes/prinzip.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Materialien zum Geschichtsunterricht der 11. Klasse
    Grund und Geldlehen Lehnsherr vergibt Besitz mit Einkommen leistet Treueid Lehnsmann Lehnsherr vergibt Einkommen Rente gibt dingliche Sicherheit Hypothek Lehnsmann Grundlehen Besitz gegen Treueid und Leistungen Geldlehen Geld gegen Hypothek

    Original URL path: http://buehler-hd.de/gnet/ma/lehnswes/grundgeld.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Materialien zum Geschichtsunterricht der 11. Klasse
    Materialien zum Geschichtsunterricht der 11 Klasse Das Lehnswesen Aktivlehen Passivlehen und freies Eigentum Bühler 2001 zurück zur Übersicht Lehnswesen Übersicht Thema Gesamtübersicht

    Original URL path: http://buehler-hd.de/gnet/ma/lehnswes/aktivpassiv.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Materialien zum Geschichtsunterricht der 11. Klasse
    Materialien zum Geschichtsunterricht der 11 Klasse Das Lehnswesen Die Rangordnung im Lehnswesen Bühler 2001 zurück zur Übersicht Lehnswesen Übersicht Thema Gesamtübersicht

    Original URL path: http://buehler-hd.de/gnet/ma/lehnswes/rang.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Umfang und Bestandteile
    Pfund auf Kippenheim und Mahlberg zu Lehen empfangen hat 2 1436 Mai 6 Kaspar Mewart bekennt daß er von Adelheid von Geroldseck Gräfm von Saarwerden und Frau zu Lahr das Dorf Schelingen am Kaiserstuhl zu Mannlehen empfangen hat 3 1261 November 1 Dachstein Bischof Walther von Straßburg verspricht dem Wildgrafen Emicho 150 Mark Silber für geleistete Dienste und verpfändet ihm dafür 150 Viertel Weizen jährlich aus den bischöflichen Einkünften bei Männolsheim S d A 4 1262 Januar 11 Erstein Bischof Walther von Straßburg bessert dem Gf H einrich von Salm seine Lehen von 5 Fudern Wein um 7 Fuder bei Molsheim auf 5 1262 Februar Die Wildgrafen Emicho und Gottfried beurkunden daß ihnen der Straßburger Bischof für 300 Mark Silber die er für geleistetes homagio habe zahlen wollen 300 Viertel Weizen von seinen Gütern bei Goegenheim verpfändet habe 6 1462 Januar 14 Jörg von Hohengeroldseck belehnt Jacob Wiedergrün von Staufenberg mit 44 Gütern in Schweighausen Ortenaukreis und 4 Tagwerk Wiesen die 30 Schilling abwerfen 1462 am St Hylarien Tag aus der Aufzählung der Lehnsgüter 18 d von Heinrich Schetzlins Gut 1 ß d von Geneßgerns Gut 2 ßd von Crutzen Gut 6 d von Heintzmanns Gut auf dem Rain 6 d von der Sweigerin Gut 3 d von Butelers Gut 20 d von Meiwers Gut im Lutschutter 1 ß 3d von Mugen Gut 1ß d von Schotten Gut 6ßd minder 3 helbling von Kellers Gut 1 helbling von Hansmann Schindeler 3 Helbling von Martin 7 1571 August 7 Lehen der Kletten von Uttenheim von der Herrschaft Hohengeroldseck am 7 August 1571 im Beisein derer von Endingen aufgezeichnet 5 Juch Acker tragen 2 Viertel Korn 2 Juch Acker tragen 1 Viertel Korn 6 Juch Acker tragen 1 Viertel Korn 1 Juch Acker trägt 2 Sester Korn 1 1 2 Juch Acker tragen 2 Sester Korn 1 1 2 Juch Acker tragen 1 Viertel Korn 1 Juch Acker tragen 3 Sester Korn 1 Juch Acker trägt 3 Sester Korn Eine halbe Gebreite trägt 1 Viertel Korn 6 Juch Acker tragen 9 Sester Korn 2 Juch Acker tragen 4 Sester Korn 1 2 Juch Acker trägt 1 Sester Bohnen dazu weitere 40 Juch Acker ohne Angabe des Ertrags 8 1288 März 1 Lichtenberg Nikolaus der voget von Hunoltstein und sein Sohn Nikolaus verzichten auf ihren Burcses ze Veldenze den sie von den Gf und der Herrschaft Veldenz als Lehen hatten und auf die Gebäude die sie dort errichtet haben Erheben sie dennoch Ansprüche verpflichten sie sich dem Grafen 500 Pfund Trierischer Pfennige in Trier in der Stadt zuf zahlen S Nikolaus d Ä sein Sohn erklärt Siegelkarenz 9 Im Zusammenhang mit der fächerübergreifenden Behandlung des Mittelalters ist auch auf die Lyrik Walthers von der Vogelweide zu verweisen der an einer Stelle klagt ein Lehen erhalten zu haben das ihm zwar die materielle Existenz nicht aber die Existenz als Dichter sichert an einer anderen Stelle dann aber die endlich erwirkte Freigebigkeit seines Herrn preist Der König hat mir dreißig Silberlinge zugemessen die kann ich

    Original URL path: http://buehler-hd.de/gnet/ma/lehnswes/lehen1.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Literatur
    Literaturhinweise Theil Bernhard Das älteste Lehenbuch der Markgrafen von Baden Edition und Untersuchungen Veröffentlichungen der Kommission für geschichtliche Landeskunde in B W Reihe A 25 1974 Spieß Karlheinz Das älteste Lehenbuch der Pfalzgrafen bei Rhein vom Jahr 1401 Edition und Erläuterungen Veröffentlichungen der Kommission für geschichtliche Landeskunde in B W Reihe A 30 1981 Pöhlmann Carl Regesten der Lehnsurkunden der Grafen von Veldenz 1928 ungedruckt Das Lehenbuch Heinrichs von Geroldseck

    Original URL path: http://buehler-hd.de/gnet/ma/lehnswes/lehen9.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Literatur
    auch freiwillig entstanden sein und prägte nicht nur die Gesellschaftsstruktur sondern war auch das wichtigste wenn nicht das einzige Element der staatlichen Ordnung Diese Abhängigkeit äußerte sich in Gehorsam und Leistungspflichten seitens des Abhängigen der für den Herrn unentgeltliche Dienstleistungen erbringen oder ihm einen Teil der Ernte überlassen musste Dafür überließ der Herr den ihm gehörenden Boden an den Abhängigen zur Bewirtschaftung ohne sein Besitzrecht daran aufzugeben Der Herr war

    Original URL path: http://buehler-hd.de/gnet/ma/lehnswes/feudalism.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •