archive-de.com » DE » B » BUEHLER-HD.DE

Total: 745

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Heidelberg, Klosterkirche St. Michael auf dem Heiligenberg
    von Berg und Kloster Vorrömische Zeit römische und frühmittelalterliche Zeit hoch und spätmittelalterliche Zeit nach Renate Ludwig Peter Marzolff Der Heiligenberg bei Heidelberg im Detail weiter siehe auch Klosterruine St Michael im Kurpfälzischen Museum Thingstätte Reste des antiken Tempels zurück

    Original URL path: http://buehler-hd.de/landeskunde/rhein/hd/heiligenb/bauge0.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Schwertträger am Oberrhein
    die treibende Kraft bei der Formierung von Stämmen und Völkerschaften in festen Territorien die die Keimzellen der erst später überlieferten Völker Alteuropas und damit auch des keltischen Volkstums bildeten In den Grabfunden wird die Sonderrolle des Schwertträgeradels vor allem in dem Zeithorizont um die Mitte des 12 Jhs v Chr sichtbar der in der Ausstellung durch Grabinventare aus Speyer Wollmesheim und Ludwigshafen Rheingönheim Vitrinen 4 und 5 repräsentiert ist Diese Totenausstattungen die allerdings durch den Ritus der Leichenverbrennung nur fragmentarisch erhalten sind zeigen sehr traditonsbewußte letztlich in der Mittelbronzezeit wurzelnde Züge Die bronzenen mit großen Spiralscheiben besetzten sogenannten Beinbergen Beinschmuck stellen einen Schmucktypus dar der bis ins 15 Jahrhundert v Chr zurückreicht Während des 13 Jhs v Chr verschwand er aus dem allgemeineren Gebrauch Im 12 und 11 Jh v Chr wurde er in demonstrativem Traditionalismus und zugleich pompös übersteigert nur noch von den Frauen der Oberschicht getragen Die Mehrzahl der Grabfunde solcher Beinbergen stammt von Frauen die zusammen mit einem Schwerträger bestattet waren Dabei sind solche Doppelbestattungen zu häufig als daß man sie durch zufällig gleiches Todesdatum erklären könnte Witwenfolge ins Grab ist denkbar Aus dem Grabinventar von Ludwigshafen Rheingönheirm ist die nur als Fragment erhaltene Sichel hervorzuheben ein Gerät das in der Totenausstattung dem Schwertträgeradel vorbehalten war und wohl seine Landbesitzerrolle symbolisiert und die Verstorbenen als Herrn bzw Herrin des fruchtbaren Landes bezeichnet Die Grabausstattungen aus dem 14 Jh v Chr und der ersten Hälfte des 13 Jhs v Chr Vitrinen 1 3 sind einfacher durchaus dazu stimmend daß sie zeitlich erst am Anfang der Entwicklung zu der später fast kastenartig abgehobenen Oberschicht stehen Schwertträgergräber sind noch selten teils weil das Schwert als neue Waffe die altgewohnte Streitaxt erst im Verlauf des 14 Jhs v Chr ablöste teils weil die Waffenbeigabe anscheinend noch nicht verbindlich war In den

    Original URL path: http://buehler-hd.de/landeskunde/rhein/geschichte/archaeol/schwerttraeger.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Urgeschichtliches Museum Blaubeuren: Urmutter contra Pin-up-Girl
    Urmutter contra Pin Up Girl Sex und Fruchtbarkeit in der Eiszeit Höhepunkt der Ausstellung ist die Venus vom Hohle Fels die im letzten Jahr mit großer Resonanz der Öffentlichkeit vorgestellt wurde Dieser ältesten Frauenfigur aus Menschenhand widmet das Museum einen eigenen Themenraum Weiblichkeit in der Galerie 40tausend Jahre Kunst Weniger bekannt aber dennoch existent sind eiszeitliche Männerdarstellungen Der Phallus vom Hohle Fels präsentiert sich in einem eigenen Themenraum Männlichkeit Zur

    Original URL path: http://buehler-hd.de/landeskunde/rhein/geschichte/urundfrueg/expo/urmutter/index.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Archiv: Ausstellungen im Land
    2003 Reiss Engelhorn Museen Mannheim als eigene Ausstellung ohne Leihgaben weiterhin gezeigt EisZeit Mensch Mammut und Naturgewalten Historisches Museum der Pfalz Speyer 9 9 2001 7 4 2002 Römer Toga und Tunika Kleider machen Römer Palla und Stola Kleider machen Römerinnen Archäologisches Museum Colombischlössle Freiburg bis 17 10 2010 Merkur Co Kult und Religion im römischen Haus 31 Januar 20 Juni 2010 Kantonales Museum für Urgeschichte n Zug GENERATIONES die Soldaten Roms Bewaffnung und Ausrüstung über vier Jahrhunderte Römerkastell Saalburg 25 April 2009 bis 31 Januar 2010 Gladiatoren an Roms Grenzen Das Amphitheater in Künzing Römermuseum Mengen Ennetach 2 4 30 8 2009 Gut besohlt Schuhe Stiefel und Sandalen Römermuseum Mengen Ennetach 12 7 30 11 2008 Welterbe Limes Roms Grenze am Main Archäologische Staatssammlung München 4 4 2008 14 9 2008 KONSTANTIN DER GROSSE Trier 2 6 4 11 2007 Das Geheimnis der Medusa von Mengen Römermuseum Mengen Ennetach noch bis 23 September 2007 Spurensuche Archäologie Das Amphitheater von Künzing Museum Quintana Archäologie Künzing 23 3 29 7 2007 Legion in Aktion Roms Elitesoldaten im archäologischen Experiment Limesmuseum Aalen 23 September 2006 bis 28 Februar 2007 Bilder aus Stein Orpheus der Sänger Römische Mosaikkunst Archäologisches Landesmuseum Konstanz 30 09 2006 25 02 2007 Im Schutze mächtiger Mauern Sonderausstellung über die römischen Kastelle im Bodenseeraum 2 6 22 10 2006 Museum für Archäologie des Kantons Thurgau Von der Teufelsmauer zum Limesmuseum Aalen entdeckt seine römische Vergangenheit 18 12 2005 26 3 2006 Stadtarchiv Aalen und Museums am Markt in Kooperation mit dem Limesmuseum Legion in Aktion Einblicke in die Römerwerkstatt Museum für Ur und Frühgeschichte Freiburg 30 9 2005 5 3 2006 IMPERIUM ROMANUM Große Landesausstellung Baden Württemberg 2005 Stuttgart und Karlsruhe Beweiss wie weit der Römer Macht 500 Jahre Römerforschung in Baden Württemberg zuletzt Römermuseum Mengen Ennetach 21 10 20 11 2005 Pompeji Die Stunden des Untergangs 24 August 79 n Chr 28 November 2004 17 April 2005 verlängert bis 24 April 2005 Reiss Engelhorn Museen Mannheim D5 Mannheim Die Römer und ihr Erbe Fortschritt durch Innovation und Integration Landesmuseum Mainz 2 2 25 5 2003 Frühmittelalter Die Alamannen auf der Ostalb Frühe Siedler im Raum zwischen Lauchheim und Niederstotzingen Alamannenmuseum Ellwangen 26 6 2010 16 1 2011 verlängert bis 23 10 2011 Das Königreich der Vandalen Karlsruhe Badisches Landesmuseum 24 10 2009 21 2 2010 Die Ostgoten Schutzherren der Alamannen Neue Forschungen zum ostgotischen Militär in Kärnten Alamannenmuseum Ellwangen 29 11 2008 19 4 2009 Mittelalter Die Staufer und Italien Drei Innovationsregionen im mittelalterlichen Europa Reiss Engelhorn Museen Mannheim 9 9 2010 20 2 2011 Mythos Burg Germanisches Nationalmuseum Nürnberg 8 Juli bis 7 November 2010 Die letzten Wikinger Der Teppich von Bayeux und die Archäologie Archäologisches Museum Frankfurt Main 20 11 2009 4 4 2010 Aufbruch in die Gotik Der Magdeburger Dom und die späte Stauferzeit Landesausstellung Sachsen Anhalt 2009 Kulturhistorisches Museum Magdeburg 31 8 6 12 2009 Otto IV Traum vom welfischen Kaisertum Niedersächsische Landesausstellung Braunschweig 8 8 8 11 2009 Der reisende König Museum in der Kaiserpfalz Paderborn 1 10 08 4 1 09 Rom und die Barbaren Europa zur Zeit der Völkerwanderung Kunst und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland Bonn 22 8 7 12 09 Eine Welt in Bewegung unterwegs zu Zentren des frühen Mittelalters 12 08 2008 16 11 2008 Mainfränkisches Museum Würzburg Festung Marienberg Mythos Ritter Adel und Burgen am Mittelrhein Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland Pfalz im Landesmuseum Koblenz 12 6 9 11 2008 Straßburg 1400 Ein Kunstzentrum im Europa der Gotik Musée de l Oevre Notre Dame Straßburg 28 März 6 Juli 2008 Vom religiösen Kultgegenstand zum Kunstwerk Straßburg Musée de l OEvre Notre Dame 15 6 31 12 06 Canossa 1077 Erschütterung der Welt Geschichte Kunst und Kultur am Aufgang der Romanik Paderborn 21 7 5 11 2006 Mittelalterliche Handschriften der Badischen Landesbibliothek Europäisches Kulturerbe 28 Oktober bis 25 November 2006 Badische Landesbibliothek Karlsruhe Rückspiegel Archäologie des Alltags in Mittelalter und früher Neuzeit 29 April bis 5 November 2006 Bamberg Historisches Museum in der Alten Hofhaltung Hall die staufische Stadt 8 7 5 11 2006 Hällisch Fränkisches Museum Schwäbisch Hall Saladin und die Kreuzfahrer Landesmuseum für Vorgeschichte Halle 21 Oktober 2005 bis 12 Februar 2006 Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg 5 März 2006 bis 2 Juli 2006 Reiss Engelhorn Museen Mannheim 23 Juli 2006 bis 5 November 2006 Heinrich IV Kaiser Kämpfer Gebannter Herrschergestalt zwischen Kaiserkrone und Büßergewand 6 Mai bis 15 Oktober 2006 Historisches Museum der Pfalz Speyer Wie man s dreht und wendet das Geheimnis handgewebter Bänder und Borten Alamannenmuseum Ellwangen 4 6 11 9 2005 Europas Juden im Mittelalter Historisches Museum der Pfalz Speyer 19 11 2004 20 3 2005 Deutsches Historisches Museum Berlin 23 4 28 8 2005 Krone Schleier Kunst aus mittelalterlichen Frauenklöstern Bonn Essen 19 3 3 7 05 Edel und Frei Franken im Mittelalter Bayerische Landesausstellung 2004 Pfalzmuseum Forchheim 11 5 24 10 2004 Kein Krieg ist heilig Die Kreuzzüge Dommuseum Mainz 2 April 30 Juli 2004 verlängert bis 26 9 Uns ist in alten Maeren Das Nibelungenlied und seine Welt 13 12 2003 7 3 2004 Badisches Landesmuseum Karlsruhe Nichts als Scherben Alltagsleben im spätmittelalterlichen Offenburg Mueum im Ritterhaus 14 9 03 25 1 04 Die Ritter 30 März 26 Oktober 2003 Historisches Museum der Pfalz Speyer Spätmittelalter am Oberrhein Karlsruhe Straßburg Colmar Europas Mitte um 1000 7 10 2001 27 1 2002 Mannheim Reiss Museum Das Rätsel Grünewald Bayerische Landesausstellung 2002 2003 Aschaffenburg Schloss Johannisburg 30 11 2002 bis 28 2 2003 Ägypten Leben am Nil Eine Kinderausstellung zum Alten Ägypten Archäologisches Museum Colombischlössle Freiburg 17 3 16 10 2011 Mit Napoleon in Ägypten Die Zeichnungen des Jean Baptiste Lepère 2 Oktober 2009 10 Januar 2010 Köln Wallraf Richartz Museum Das Alte Ägypten mit allen Sinnen Junges Museum im Historischen Museum der Pfalz Speyer 23 9 2007 bis 30 3 2008 Ägyptische Mumien Unsterblichkeit im Land der Pharaonen Landesmuseum Württemberg in Stuttgart 6 10 2007 24 3 2008 Schönheit im Alten Ägypten Sehnsucht nach Vollkommenheit Badisches Landesmuseum Karlsruhe 28 7 2007 27

    Original URL path: http://buehler-hd.de/landeskunde/rhein/kultur/museen/archiv.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Ur- und Frühgeschichte - weiterführende Literatur
    ISBN 3 8062 1514 6 26 00 Neandertal Die Geschichte geht weiter von Ralf W Schmitz Jürgen Thissen Broschiert 327 Seiten Spektrum Akademischer Verlag 2002 aus Zeitschriften Die ersten Menschen in Europa bild der wissenschaft 7 2003 Die ersten Europäer

    Original URL path: http://buehler-hd.de/landeskunde/rhein/geschichte/urundfrueg/neandertlit.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Die Kelten
    gemeinsamen Kennzeichen in Sprache und materieller Kultur die sich mit dem Zentrum Ostfrankreich Süddeutschland aus der ansässigen bronzezeitlichen Kultur entwickelte Die sich daraus bildende keltische Welt der La Tène Zeit stellt allerdings eher einen gemeinsamen Kulturraum mit dem Keltischen als lingua franca dar als ein einheitliches Herrschaftsgebiet Ausführlicher Text Fundstätten in Baden Württemberg Museen Fundobjekte Links zur keltischen Welt Ausstellungen aktuell und Archiv Bild Kopf des Keltenfürsten von Heidelberg Bergheim

    Original URL path: http://buehler-hd.de/landeskunde/rhein/geschichte/antike/kelten/index.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Landeskunde online - die digitale Enyzklopädie
    Landeskunde online kulturer be und der Badischen Heimat e V Surfin Oberrhein ist eins der ersten überregionalen Projekte dieser Art und eins der größten Nachschauen Gästebuch Register Links Impressum Projektbeschreibung Sponsoring Service Der Servicebereich Presse Bildarchiv Links Projektbeschreibung Newsletter bestellen etc geführte Kurz Tour Suchen in Landeskunde online mit Geben Sie zusätzlich zur Vorgabe Ihre Suchbegriffe ein Seit dem 14 4 98 sind Sie der Besucher 67 000 waren auf

    Original URL path: http://buehler-hd.de/landeskunde/index.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Der Limes
    Jahrhundert nach Christus errichtet und in den Unruhen des 3 Jahrhunderts aufgegeben Er ist zum Teil noch als Geländemerkmal zu beobachten durch die Reichslimeskommission wurden am Ende des 19 Jahrhunderts zahlreiche Fundamente von Wachtürmen gesichert und zu einer sichtbaren H öhe aufgemauert Bild oben Limesverlauf zwischen Welzheim und Pfahlbronn Rems Murr Kreis Baden Württemberg Bild unten Graben und Wall des Limes bei Kaisersbach Der Limes zeichnet sich noch heute vor allem in Waldgebieten als deutlich erkennbare Linie bestehend aus der Aufschüttung des Walls und dem davorliegenden Graben ab Im freien Feld ist der Limes dagegen durch die jahrundertelangen Pflugarbeiten verschliffen und wenn überhaupt nur noch als flache Senke und abends oder frühmorgens wenn die Sonne tief steht aus der Luft zu verfolgen Bild Limes zwischen Gausmannsweiler und Eckartsweiler Gem Kaisersbach Bild A Brugger Landesmedienzentrum Baden Württemberg In Sichtweite voneinander säumen Wachttürme den Limes von denen einige wieder soweit aufgemauert wurden dass man einen Eindruck von ihnen bekommt Im Bild Wachttum 9 116 der höchste Punkt der Strecke der als Einmessungspunkt für den Limesverlauf diente In den Bodenverfärbungen eines Profils lässt sich hier ein unten spitz zulaufender Graben Spitzgraben nachweisen Die dunklere Färbung entstand durch die Ablagerung stark humosen Bodens durch

    Original URL path: http://buehler-hd.de/landeskunde/rhein/geschichte/roemer/militaer/limes/index.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •