archive-de.com » DE » B » BUEHLER-HD.DE

Total: 745

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Vituelles Museum: Objekte im Geschichtsunterricht
    Virtuelles Museum Objekte im Geschichtsunterricht Frühmittelalter Bühler 2001 zurück Übersicht Thema Gesamtübersicht

    Original URL path: http://buehler-hd.de/gnet/ma/fibel/fibel3.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Virtuelles Museum: Objekte im Geschichtsunterricht
    Virtuelles Museum Objekte im Geschichtsunterricht Karl der Große Reiterstatuette des 9 Jahrhunderts Arbeitsblatt dazu Bühler 2001 zurück Übersicht Thema Gesamtübersicht

    Original URL path: http://buehler-hd.de/gnet/ma/karldergrosse.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Virtuelles Museum: Objekte im Geschichtsunterricht
    Virtuelles Museum Objekte im Geschichtsunterricht Jakobsmuscheln als Pilgerabzeichen in Metall oder als echte Muschel Bühler 2001 zurück Übersicht Thema Gesamtübersicht

    Original URL path: http://buehler-hd.de/gnet/ma/jakob1.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Virtuelles Museum: Objekte im Geschichtsunterricht
    Virtuelles Museum Objekte im Geschichtsunterricht Reliqiuien als Objekte der Heiligenverehrung Reliqiuen in der Pfarrkirche St Romanus in Schweighausen Ortenaukreis Bühler 2001 zurück Übersicht Thema Gesamtübersicht

    Original URL path: http://buehler-hd.de/gnet/ma/reliquien.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Die Stadt Lahr - Nassauer Plan
    Stadt Lahr aus dem 18 Jahrhundert Deutlich sichtbar die Lage der Tiefburg der Keimzelle der Stadt bei ihrer Gründung im 13 Jahrhundert Der Plan zeigt auch das stetige Wachstum während des späten Mittelalters das sich in zwei großen Stadterweiterungen äußerte

    Original URL path: http://buehler-hd.de/gnet/ma/lahrplan.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Virtuelles Museum: Objekte im Geschichtsunterricht
    Virtuelles Museum Objekte im Geschichtsunterricht Kettenhemd als Bestandteil der mittelalterlichen Rüstungen Meersburg Altes Schloss siehe auch Kettenhemd mit Kopfteil weiter Turnierrüstungen Bühler 2001 zurück Übersicht Thema Gesamtübersicht

    Original URL path: http://buehler-hd.de/gnet/ma/kettenhemd.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Virtuelles Museum: Juden und Deutsche
    Virtuelles Museum Juden und Deutsche Wernerkapelle in Bacharach Grabstein eines Knaben Grabstein des Rabbi in Worms Marienkapelle in Würzburg Judeneid der Stadt Lahr Bühler 2001 zurück Übersicht Thema Gesamtübersicht

    Original URL path: http://buehler-hd.de/gnet/ma/juden/index.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Thesen zum Begriff des Rittertums
    Ancona erfahren sie so eine Erhöhung ihres sozialen Status bis sie in der Mitte des 13 Jahrhunderts von der päpstlichen Kanzlei wohl ebenfalls aus politischen Gründen als nobilis edelfrei bezeichnet werden 15 Damit öffnete sich für die Ministerialen eine Schere zwischen ihrem Lebensgefühl und ihrem sozialen Anspruch einerseits ihrer nach wie vor unfreien Stellung andererseits 16 Um diesen Konflikt zu verarbeiten dessen Lösung nur eine soziale Gleichstellung mit dem freien Hochadel hätte bringen können musste der Dienst auf eine höherwertige ethische Grundlage gestellt und gewissermaßen idealisiert werden 17 Die Ministerialen entwickelten einerseits ein Dienst Ethos das ihnen den Verzicht auf die eigentliche Belohnung also die ständische Gleichstellung vergoldete entwickelten andererseits eine eigene Vorstellung von adligem Leben die sie dem traditionellen Selbstbewusstsein des Hochadels entgegensetzen konnten Sublimierter und in die literarische Sphäre übertragener Ausdruck dieses Dienst Ethos ist die Minnelyrik mit dem Ausdruck der tiefen Verehrung gegenüber einer ranghöheren adligen Dame deren Erfüllung in der Art eines Erhört werdens außerhalb jeder Diskussion stand Die innige Verehrung der Jungfrau Maria in den Marienliedern kann gleichfalls als eine Übertragung dieses Ethos ins Religiöse gesehen werden 18 Beidem wusste der Hochadel nichts zu antworten außer mit einer Übernahme der ritterlichen Tugenden der ritterlichen das heißt höfischen Lebensweise und schließlich der Ausdrucksformen von Tugenden und Lebensweise in der Literatur Die höfischen Romane wurden zwar von gebildeten Vertretern des Niederadels geschrieben aber im Kreis des finanzkräftigen und sponsorfreudigen Hochadels konsumiert Dieser erhielt damit ein Feld der Selbstdarstellung Klassisches Beispiel für die Abhängigkeit des niederadligen Dichters vom hochadligen Geldgeber ist Walther von der Vogelweide Von Konrad von Würzburg ist eine Reverenz an seinen hochadligen Gönner den Straßburger Domkaniniker Berthold von Tiersberg Geroldseck um 1268 bekannt 19 In der sozialen Wirklichkeit des ministerialen Proletariats sind es die Aufgaben in Kriegs und Hofdienst und in der Verwaltung die die ständische Schranke zwischen der Freiheit des Hochadels und der Unfreiheit der Dienstleute aufbrechen 20 Aus den Dienstleuten wird auf diese Weise ein Dienstadel der zwar den unmittelbaren sozialen Makel der persönlichen Unfreiheit ablegen kann aber weiterhin unter dem Stigma der ehemals unfreien Herkunft steht Das traditionelle Dienst Ethos des Niederadels ist u a ausschlaggebend für die spätere Bereitschaft im Fürstendienst zu arbeiten während sich der Hochadel selbst ab und zu sehr schwer damit tat seine Geldbedürfnisse durch die Aufnahme einer geregelten abhängigen Arbeit zu stillen 21 Weiterhin bestehen bleibt die Zugehörigkeit des Niederadels zum Herrn die Verpflichtung zu Kriegs und Hofdienst und zur Teilnahme im Rat des Herrn Walther von Geroldseck teilt 1277 seine Herrschaft nach dem Rat seiner Mannen und Freunde 22 Als Wappen zur Kennzeichnung des Adels aufkommen und auch die Ministerialen wappenfähig werden übernehmen sie das Wappen ihrer Herren durch Teilung Drehung etc als verändertes Wappenbild Der pfälzische Löwe im Wappenbild der Herren von Eltz ist ein deutlicher Hinweis auf eine ehemalige aber politisch nicht mehr wirksame Zuordnung der Burgherren zur Pfalzgrafschaft 23 In diesen Zusammenhang gehört auch die Weitergabe des Namens der Herrschaft besonders wenn die hochadlige Herrschaft ausstirbt und deren Name frei wird In der

    Original URL path: http://buehler-hd.de/gnet/ma/rittertum2.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •