archive-de.com » DE » B » BSZW.DE

Total: 158

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Gastronomie aktuell - Berufsschulzentrum am Westerberg
    Ludwig Schirmacher kommissarischer Vorsitzender des Osnabrücker Köcheclubs und Mitorganisator der Jugendmeisterschaft hatte schon zu Beginn auf den Nutzen des Wettbewerbs für die Teilnehmer hingewiesen Lernen auch unter Stress gute Leistungen zu erbringen Das bedeutet nicht nur in der Gehilfenprüfung zum Ende des Schuljahres einen Erfahrungsvorsprung sondern schafft bei den Siegern eine gute Portion Routine für die nächste Bewährungsprobe Claudia Huster Siegerin bei den Köchen hat sich für die Landesrunde im Wettbewerb um den Achenbachpreis im Frühjahr qualifiziert Die Arbeit der zehn Teams wurde abschließend von den Juroren gelobt Die Gastronomie der Region müsse sich um qualifizierten Nachwuchs keine Sorgen machen fand Franz Josef Papenbrock Abteilungsleiter Gastronomie der Berufsschule Die Aufgabe die die Teilnehmer zu bewältigen hatten war nicht ohne Während die Köche ab 15 Uhr aus einem festgelegten Warenkorb ihr Drei Gänge Menü zubereiteten arbeiteten die Hotel und Restaurantfachkräfte an ihren Schautischen zum Thema Naturwunder der Erde Hier war neben Kreativität auch akkurates Arbeiten gefragt Annika Ey angehende Hotelfachfrau holte die meisten Punkte für ihre Kreation Während die Jury die Tische bewertete mixten die Kandidaten Cocktails für die ersten Gäste Neben den Vertretern der Stadt Osnabrück der Landesschulbehörde der Industrie und Handelskammer sowie der Berufsverbände der ausbildenden Betriebe war diesmal auch eine Delegation des Centre Pierre Cointreau aus Angers zu Gast Die Lehrer des Ausbildungszentrums an der Industrie und Handelskammer von Osnabrücks französischer Partnerstadt informieren sich derzeit über die Ausbildung in der Gastronomie in Deutschland Die Gästeschar mit Fachkompetenz erhöhte bei den Wettbewerbsteilnehmern in der Küche und beim Service den Stress Der allerdings wich im Laufe des Abends immer mehr einer gesunden Anspannung Auch weil die Gäste durchweg erkennen ließen dass sie sich wohlfühlten und es schmeckte Dass da mal der erste Gang gebratene Wachtel mit Champignons an feinen Blattsalaten serviert wurde ohne gebratene Wachtel kommt vor Die Eingeladenen quittierten es mit Humor und einem Schlückchen trockenen Weißweins Nach der Siegerehrung bei der Teilnehmerfete kehrte dann echte Tiefenentspannung ein Fotos Elvira Parton Zum 4 Mal in Folge veranstalteten die Fachbereiche Lebensmittelhandwerk und Gastronomie am BSZW anlässlich eines Auszubildenden Austausches mit dem Berufsbildungszentrum der Industrie und Handelskammer Maine et Loire Angers einen halbtägigen Workshop zum Thema Wild Diesen Workshop hatten sich die 11 französischen Austauschteilnehmer des Centre Pierre Cointreau in Angers mit ihren Begleitlehrkräften gewünscht da dieser Rohstoff in den heimischen Restaurants des Anjou wenig Anwendung findet Unter fachkundlicher Anleitung von Fachpraxislehrkraft Klaus Schwolow wurden zwei Damwild Schmaltiere abgezogen zerwirkt ausgelöst und küchenfertig vorbereitet Assistierend zur Seite standen eine Gruppe Auszubildender Fleischer im 3 Lehrjahr und auch die angehenden Köche und Hotelfachleute im 3 Ausbildungsjahr konnten ihre Fertigkeiten beim Auslösen von Keulen und Schultern Parieren von Rücken sowie Auslösen der Filets unter Beweis stellen Eine begleitende Gewichtsdokumentation ermittelte die Ausbeute von küchentechnisch verwertbaren Wildbretstücken Nach anfangs zurückhaltendem Zuschauen griffen nach und nach deutsche und französische Auszubildende zu den bereitgestellten Werkzeugen sodass nach ca eineinhalbstündiger Arbeit die beiden Schmaltiere komplett zerlegt und küchenfertig portioniert waren Nach einer kurzen Kaffeepause begann unter Anleitung von Küchenmeister Stefan Höglsperger die Zubereitung eines 4 gängigen Wildmenüs

    Original URL path: http://www.bszw.de/berufsschule/gastronomie/gastronomie-aktuell/ (2016-04-29)
    Open archived version from archive


  • Fachkraft im Gastgewerbe - Berufsschulzentrum am Westerberg
    Jahre Der Berufsschulunterricht findet im 1 Ausbildungsjahr an zwei Tagen und im 2 Ausbildungsjahr an einem Tag in der Woche statt Für die praktische Gehilfenprüfung vor der Industrie und Handelskammer IHK wählt der Prüfling den Schwerpunkt Service oder Küche Die Prüfung enthält Themen der betrieblichen und schulischen Ausbildung Inhalte der schulischen Ausbildung Allgemein bildender Unterricht Deutsch Kommunikation Englisch Kommunikation Politik Sport Religion Der Fachunterricht wird nach dem aktuellen Rahmenlehrplan in Lernfelder gegliedert Diese werden in Lernsituationen unterrichtet Die Lernfelder sind 1 Ausbildungsjahr Lernfeld 1 Arbeiten in der Küche 170 Std Lernfeld 2 Arbeiten im Service 130 Std Lernfeld 3 Arbeiten im Magazin 40 Std 2 Ausbildungsjahr Lernfeld 1 Beratung und Verkauf im Restaurant 60 Std Lernfeld 2 Marketing 80 Std Lernfeld 3 Wirtschaftsdienst 40 Std Lernfeld 4 Warenwirtschaft 60 Std Perspektiven Nach erfolgreicher Abschlussprüfung können Fachkräfte im Gastgewerbe unter bestimmten Voraussetzungen ihre Ausbildung um ein Jahr fortsetzen und die Prüfung zum Restaurantfachmann bzw zur Restaurantfachfrau zum Hotelfachmann bzw zur Hotelfachfrau zum Koch bzw zur Köchin zum Fachmann bzw zur Fachfrau für Systemgastronomie ablegen Schulische Ausstattung Der Berufsgruppe stehen zwei Lehrküchen und das Schulungsrestaurant für Demonstrationsunterricht im Rahmen des Fachtheorieunterrichts zur Verfügung Impressum Datenschutz Sitemap Abmelden Bearbeiten Berufsschulzentrum am Westerberg Stüvestraße

    Original URL path: http://www.bszw.de/berufsschule/gastronomie/fachkraft-im-gastgewerbe/ (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Hotelkaufmann - Berufsschulzentrum am Westerberg
    bszw de Ihre Ansprechpartner in der Verwaltung verwaltung bszw de Lehrer Email LogIn Stellenausschreibungen Aktuelles Aktueller Vertretungsplan NOZ Bericht über Stolpersteine Angehende Fahrzeuglackierer besichtigen Volkswagen Lackierstraße Zweimal zweiter Platz bei niedersächsischer Jugendmeisterschaft 1000 Euro Spende zum Abschied Schüler laufen für HelpAge Schülerbegegnung in Rawicz Arbeitseinsatz in Gedenkstätte Erfolgreicher Konditoren Nachwuchs 22 Heinz Fähmel Pokal Gemeinsam gegen Sucht Kooperationsvertrag Diakonie Osnabrück und BSZW Bauzeichnerinnen des BSZW berichten über erasmus Angehende Hotelfachleute

    Original URL path: http://www.bszw.de/berufsschule/gastronomie/hotelkaufmann/ (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Hotelfachmann - Berufsschulzentrum am Westerberg
    mittleren Bildungsabschluss Realschulabschluss 26 der Auszubildenden weisen die Allgemeine Hochschulreife auf Ausbildungsdauer Die Ausbildung dauert 3 Jahre und endet mit der Gehilfenprüfung vor der Industrie und Handelskammer IHK Informationen zur Ausbildungsverkürzung erhalten Sie von der IHK Die Prüfung enthält Themen der betrieblichen und schulischen Ausbildung Der Berufsschulunterricht findet im 1 Ausbildungsjahr an zwei Tagen und im 2 und 3 Ausbildungsjahr an einem Tag in der Woche statt Inhalte der schulischen Ausbildung Allgemein bildender Unterricht Deutsch Kommunikation Englisch Kommunikation Politik Sport Religion Der Fachunterricht wird nach dem aktuellen Rahmenlehrplan in Lernfelder gegliedert Diese werden in Lernsituationen unterrichtet Die Lernfelder sind 1 Ausbildungsjahr Lernfeld 1 Arbeiten in der Küche 170 Std Lernfeld 2 Arbeiten im Service 130 Std Lernfeld 3 Arbeiten im Magazin 40 Std 2 Ausbildungsjahr Lernfeld 1 Beratung und Verkauf im Restaurant 60 Std Lernfeld 2 Marketing 80 Std Lernfeld 3 Wirtschaftsdienst 40 Std Lernfeld 4 Warenwirtschaft 60 Std 3 Ausbildungsjahr Lernfeld 1 Arbeiten im Empfangsbereich 100 Std Lernfeld 2 Arbeiten im Verkauf 80 Std Lernfeld 3 Arbeiten im Marketingbereich 60 Std Lernfeld 4 Führungsaufgaben im Wirtschaftsdienst 40 Std Zu Beginn des 3 Ausbildungsjahres besteht zurzeit die Möglichkeit im Rahmen eines Ausbildungsaustausches ein Praktikum in Angers Frankreich zu absolvieren Perspektiven Hotelmeisterin Hotelmeister Fach und Betriebswirt Betriebswirt für Hotelmanagement Betriebswirt für Touristik Die Fachoberschule Ernährung und Hauswirtschaft Klasse 12 bietet Ihnen die Möglichkeit im Anschluss an die abgeschlossene Berufsausbildung die allgemeine Fachhochschulreife zu erwerben Mit der Fachhochschulreife steht Ihnen ein Studium an einer Fachhochschule FH offen z B Lebensmitteltechnologie Oecotrophologie Schulische Ausstattung Der Berufsgruppe stehen zwei Lehrküchen und das Schulungsrestaurant für Demonstrationsunterricht im Rahmen des Fachtheorieunterrichts zur Verfügung Die Schule verfügt weiterhin über mehrere voll ausgerüstete und vernetzte Rechnerräume mit aktuellen Programmen zur Hotelreservierung und Textverarbeitung für Geschäftsbriefe Menü und Getränkekartengestaltung Impressum Datenschutz Sitemap Abmelden Bearbeiten Berufsschulzentrum am Westerberg Stüvestraße 35

    Original URL path: http://www.bszw.de/berufsschule/gastronomie/hotelfachmann/ (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Restaurantfachmann - Berufsschulzentrum am Westerberg
    Erfüllung der Schulpflicht an den allgemein bildenden Schulen und der Abschluss eines Berufsausbildungsverhältnisses Ausbildungsdauer Die Ausbildung dauert 3 Jahre und endet mit der Gehilfenprüfung vor der Industrie und Handelskammer IHK Informationen zur Ausbildungsverkürzung erhalten Sie von der IHK Die Prüfung enthält Themen der betrieblichen und schulischen Ausbildung Der Berufsschulunterricht findet im 1 Ausbildungsjahr an zwei Tagen und im 2 und 3 Ausbildungsjahr an einem Tag in der Woche statt Inhalte der schulischen Ausbildung Allgemein bildender Unterricht Deutsch Kommunikation Englisch Kommunikation Politik Sport Religion Der Fachunterricht wird nach dem aktuellen Rahmenlehrplan in Lernfelder gegliedert Diese werden in Lernsituationen unterrichtet Die Lernfelder sind 1 Ausbildungsjahr Lernfeld 1 Arbeiten in der Küche 170 Std Lernfeld 2 Arbeiten im Service 130 Std Lernfeld 3 Arbeiten im Magazin 40 Std 2 Ausbildungsjahr Lernfeld 1 Beratung und Verkauf im Restaurant 60 Std Lernfeld 2 Marketing 80 Std Lernfeld 3 Wirtschaftsdienst 40 Std Lernfeld 4 Warenwirtschaft 60 Std 3 Ausbildungsjahr Lernfeld 1 Restaurantorganisation 40 Std Lernfeld 2 Getränkepflege und verkauf 100 Std Lernfeld 3 Führen einer Station 80 Std Lernfeld 4 Arbeiten im Bankett 60 Std Zu Beginn des 3 Ausbildungsjahres besteht zurzeit die Möglichkeit im Rahmen eines Ausbildungsaustausches ein Praktikum in Angers Frankreich zu absolvieren Perspektiven Betriebsleiter in für Hotel Gaststätten Restaurant oder Barmeister in Fachwirt in im Gastgewerbe oder Betriebswirt in im Hotel und Gaststättengewerbe Die Fachoberschule Ernährung und Hauswirtschaft Klasse 12 bietet Ihnen die Möglichkeit im Anschluss an die abgeschlossene Berufsausbildung die allgemeine Fachhochschulreife zu erwerben Mit der Fachhochschulreife steht Ihnen ein Studium an einer Fachhochschule offen z B Lebensmitteltechnologie Oecotrophologie Schulische Ausstattung Der Berufsgruppe stehen zwei Lehrküchen und das Schulungsrestaurant für Demonstrationsunterricht im Rahmen des Fachtheorieunterrichts zur Verfügung Die Schule verfügt weiterhin über mehrere voll ausgerüstete und vernetzte Rechnerräume mit aktuellen Programmen zur Textverarbeitung Erstellen von Geschäftsbriefen und Menükarten Impressum Datenschutz Sitemap Abmelden

    Original URL path: http://www.bszw.de/berufsschule/gastronomie/restaurantfachmann/ (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Koch - Berufsschulzentrum am Westerberg
    die Erfüllung der Schulpflicht an den allgemein bildenden Schulen und der Abschluss eines Berufsausbildungsverhältnisses Statistisch gesehen verfügen 38 der angehenden Auszubildenden über den Hauptschulabschluss 34 über den mittleren Bildungsabschluss Realschulabschluss 5 der Auszubildenden weisen die Allgemeine Hochschulreife auf Ausbildungsdauer Die Ausbildung dauert 3 Jahre und endet mit der Gehilfenprüfung vor der Industrie und Handelskammer IHK Informationen zur Ausbildungsverkürzung erhalten Sie von der IHK Die Prüfung enthält Themen der betrieblichen und schulischen Ausbildung Der Berufsschulunterricht findet im 1 Ausbildungsjahr an zwei Tagen und im 2 und 3 Ausbildungsjahr an einem Tag in der Woche statt Inhalte der schulischen Ausbildung Allgemein bildender Unterricht Deutsch Kommunikation Politik Sport Religion Der Fachunterricht wird nach dem aktuellen Rahmenlehrplan in Lernfelder gegliedert Diese werden in Lernsituationen unterrichtet Die Lernfelder sind 1 Ausbildungsjahr Lernfeld 1 Arbeiten in der Küche 170 Std Lernfeld 2 Arbeiten im Service 130 Std Lernfeld 3 Arbeiten im Magazin 60 Std 2 Ausbildungsjahr Lernfeld 1 Speisen aus pflanzlichen Rohstoffen 20 Std Lernfeld 2 Zwischenmahlzeiten 40 Std Lernfeld 3 Kalte und warme Büfetts 40 Std Lernfeld 4 Nachspeisen 60 Std Lernfeld 5 À la carte Geschäft 80 Std 3 Ausbildungsjahr Lernfeld 1 Bankett 80 Std Lernfeld 2 Aktionswoche 80 Std Lernfeld 3 Speisenfolgen 60 Std Lernfeld 4 Regionale in und ausländische Küche 60 Std Zu Beginn des 3 Ausbildungsjahres besteht zurzeit die Möglichkeit im Rahmen eines Ausbildungsaustausches ein Praktikum in Angers Frankreich zu absolvieren Perspektiven Küchenmeisterin Küchenmeister Diätköchin Diätkoch Fach und Betriebswirt im Hotel und Gastgewerbe oder Catering Systemverpflegung Existenzgründung Die Fachoberschule Ernährung und Hauswirtschaft Klasse 12 bietet Ihnen die Möglichkeit im Anschluss an die abgeschlossene Berufsausbildung die allgemeine Fachhochschulreife zu erwerben Mit der Fachhochschulreife steht Ihnen ein Studium an einer Fachhochschule offen z B Lebensmitteltechnologie Oecotrophologie Schulische Ausstattung Der Berufsgruppe stehen zwei Lehrküchen und das Schulungsrestaurant für Demonstrationsunterricht im Rahmen des Fachtheorieunterrichts zur

    Original URL path: http://www.bszw.de/berufsschule/gastronomie/koch/ (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Gestaltung aktuell - Berufsschulzentrum am Westerberg
    in der Verwaltung verwaltung bszw de Lehrer Email LogIn Stellenausschreibungen Aktuelles Aktueller Vertretungsplan NOZ Bericht über Stolpersteine Angehende Fahrzeuglackierer besichtigen Volkswagen Lackierstraße Zweimal zweiter Platz bei niedersächsischer Jugendmeisterschaft 1000 Euro Spende zum Abschied Schüler laufen für HelpAge Schülerbegegnung in Rawicz Arbeitseinsatz in Gedenkstätte Erfolgreicher Konditoren Nachwuchs 22 Heinz Fähmel Pokal Gemeinsam gegen Sucht Kooperationsvertrag Diakonie Osnabrück und BSZW Bauzeichnerinnen des BSZW berichten über erasmus Angehende Hotelfachleute und Köche lernen auf

    Original URL path: http://www.bszw.de/berufsschule/gestaltung/gestaltung-aktuell/ (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Raumausstatter - Berufsschulzentrum am Westerberg
    Möglichkeit geben sich auch außerhalb des Ausbildungsbetriebes mit den Arbeitsbereichen Polstern Dekorieren Teppichbodenverlegen und Wandbespannen auseinander zu setzen Raumausstatter innen nähern sich als Handwerker innen häufig Aufgabenbereichen von Innenarchitekten Sie beraten ihre Kunden bei der Gestaltung von Innenräumen und müssen dabei nach den Wünschen der Raumbewohner angemessene Gestaltungsideen entwickeln Eingangsvoraussetzungen Für die Ausbildung ist keine bestimmte Schulbildung als Zugangsvoraussetzung vorgeschrieben In den letzten Jahren wurden jedoch zunehmend Realschüler und Abiturienten ausgebildet Ausbildungsdauer Die Berufsgruppe Raumausstatter in gehört zum Berufsfeld Farbtechnik und Raumgestaltung Die Ausbildung erfolgt im dualen System und dauert drei Jahre Im ersten Ausbildungsjahr besuchen die Auszubildenden an zwei Wochentagen die Berufsschule im zweiten und dritten Ausbildungsjahr jeweils an einem Die Ausbildung endet mit der Prüfung zum zur Raumausstattergesellen gesellin Inhalte der schulischen Ausbildung Allgemeinbildender Unterricht Deutsch Englisch Politik Sport Religion Der Fachunterricht wird nach dem aktuellen Lehrplan in folgende Lernfelder gegliedert 1 Ausbildungsjahr Lernfeld 1 Arbeitsabläufe planen und den Arbeitsplatz einrichten 40 Std Lernfeld 2 Flächen gestalten 80 Std Lernfeld 3 Objekte herstellen 80 Std Lernfeld 4 Räume gestalten 80 Std 1 Ausbildungsjahr Lernfeld 5 Verarbeiten von nichttextilen Bodenbelägen 60 Std Lernfeld 6 Herstellen von Polsterungen 80 Std Lernfeld 7 Herstellen und Montieren von Fenster und Raumdekorationen 80 Std Lernfeld 8 Tapezieren von Wand und Deckenflächen 60 Std 1 Ausbildungsjahr Lernfeld 9 Verarbeiten von textilen Bodenbelägen 80 Std Lernfeld 10 Instandsetzen von Polstermöbeln 80 Std Lernfeld 11 Montieren von Licht Sicht und Sonnenschutzanlagen 60 Std Lernfeld 12 Bespannen von Wand und Deckenflächen 60 Std Perspektiven Aufstiegsmöglichkeiten bestehen für die Raumausstatter innen in der Weiterbildung zum Meister Im Anschluss an die abgeschlossene Berufsausbildung besteht die Möglichkeit durch einen einjährigen Besuch der Fachoberschule Gestaltung die Fachhochschulreife zu erwerben Impressum Datenschutz Sitemap Abmelden Bearbeiten Berufsschulzentrum am Westerberg Stüvestraße 35 49076 Osnabrück Tel 0541 323 2309 Fax 0541 323 2218 www bszw

    Original URL path: http://www.bszw.de/berufsschule/gestaltung/raumausstatter/ (2016-04-29)
    Open archived version from archive



  •