archive-de.com » DE » B » BSZW.DE

Total: 158

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Medientechnologe Druck - Berufsschulzentrum am Westerberg
    Digitaldruck Bogenoffsetdruck Rollenoffsetdruck Zeitungsdruck Verpackungsdruck Formulardruck Etikettendruck Tapetendruck Flexodruck Illustrationstiefdruck Dekortiefdruck und künstlerischer Druck Berufliche Fähigkeiten Herstellen verschiedenartiger Druckprodukte Auswählen produktspezifischer Materialien Farben und Fertigungswege Selbstständiges Einrichten und Bedienen von Produktionsanlagen zur Herstellung von Druckprodukten Kontrollieren und Optimieren des Produktionsprozesses entsprechend den Qualitätsstandards und den Vorgaben unter Beachtung ökonomischer und ökologischer Aspekte Durchführen von Mess und Prüftätigkeiten im Rahmen der Qualitätssicherung Übernehmen Transferieren und Konvertieren von Daten unter Verwendung spezifischer Hard und Software Erstellen von Druckformen oder Druckdateien für die Herstellung unterschiedlicher Druckprodukte Berücksichtigen material und produktspezifischer Druckweiterverarbeitungstechniken Warten und Pflegen von Produktionsanlagen Analysieren Planen und Dokumentieren konkreter Arbeitsaufgaben und Produktionsabläufe selbstständig und im Team Kommunizieren mit vor und nachgelagerten Bereichen zur Optimierung des Produktionsprozesses Quelle BiBB Stand 07 07 2011 Impressum Datenschutz Sitemap Abmelden Bearbeiten Berufsschulzentrum am Westerberg Stüvestraße 35 49076 Osnabrück Tel 0541 323 2309 Fax 0541 323 2218 www bszw de Ihre Ansprechpartner in der Verwaltung verwaltung bszw de Lehrer Email LogIn Stellenausschreibungen Aktuelles Aktueller Vertretungsplan NOZ Bericht über Stolpersteine Angehende Fahrzeuglackierer besichtigen Volkswagen Lackierstraße Zweimal zweiter Platz bei niedersächsischer Jugendmeisterschaft 1000 Euro Spende zum Abschied Schüler laufen für HelpAge Schülerbegegnung in Rawicz Arbeitseinsatz in Gedenkstätte Erfolgreicher Konditoren Nachwuchs 22 Heinz Fähmel Pokal Gemeinsam gegen Sucht Kooperationsvertrag

    Original URL path: http://www.bszw.de/berufsschule/mediengestaltung-medientechnologie/medientechnologe-druck/ (2016-04-29)
    Open archived version from archive


  • Fotograf - Berufsschulzentrum am Westerberg
    2 Ausbildungsjahr gibt Auskunft über den Leistungsstand der Auszubildenden Neben der betrieblichen Ausbildung und dem Berufsschulunterricht ist die Teilnahme an überbetrieblichen Ausbildungslehrgängen bei der Handwerkskammer verpflichtend vorgeschrieben Die Prüfung bezieht sich auf Inhalte der der betrieblichen und schulischen Ausbildung Die Ausbildungszeit kann bei guten bis sehr guten Leistungen verkürzt werden Nähere Informationen zur Ausbildungsverkürzung erhalten Sie bei der Handwerkskammer Inhalte der schulischen Ausbildung Der Berufsschulunterricht findet im ersten Ausbildungsjahr an zwei Tagen und in den beiden Fachstufen an einem Tag in der Woche statt In der Grundstufe werden die Fotografen Fotomedienlaboranten und Mediengestalter in den allgemeinbildenden Fächern und in inhaltlich übereinstimmenden Lernfeldern gemeinsam beschult Innerhalb der Fachstufen wird im Rahmen getrennt behandelter Lerngebiete auf die speziellen Anforderungen der Ausbildungsberufe Fotograf Fotografin bzw Fotomedienlaborant Fotomedienlaborantin eingegangen Inhalte der schulischen Ausbildung Allgemein bildender Unterricht Deutsch Englisch Politik Sport Religion Der Fachunterricht wird nach dem aktuellen Lehrplan in Lernfelder gegliedert Diese werden in Lernsituationen handlungsorientiert unterrichtet Lernfeld 1 Betriebe im Branchenumfeld präsentieren 40 Std Lernfeld 2 Bildideen entwickeln und umsetzen 80 Std Lernfeld 3 Aufnahmesysteme und Licht handhaben 80 Std Lernfeld 4 Bilder bearbeiten und ausgeben 60 Std Lernfeld 5 Aufnahmeentwürfe erstellen und umsetzen 60 Std Lernfeld 6 Licht setzen 60 Std Lernfeld 7 Kamerasysteme motivabhängig einsetzen 60 Std Lernfeld 8 Bilder auftragsbezogen erstellen aufbereiten und ausgeben 80 Std Lernfeld 9 Konzeptionen erstellen umsetzen und präsentieren 80 Std Lernfeld 10 Bilder bewerten und eine persönliche Bildsprache entwickeln 60 Std Lernfeld 11 Bilddaten farbverbindlich aufbereiten und ausgeben 60 Std Lernfeld 12 Bildorientierte Medienprodukte erstellen 80 Std Lernfeld 13 Ein fotografisches Projekt realisieren 80 Std Ausstattung Im Studiobereich stehen verschiedene Großformatkamerasysteme Mittelformatkameras und KB Kameras digital und analog zur Verfügung Grundlagen der analogen Fotografie werden im SW Colorlabor vermittelt Fachräume mit vernetzter EDV Technik PC und Mac werden für Scan Technik Bildbearbeitung und Layouttechnik genutzt

    Original URL path: http://www.bszw.de/berufsschule/mediengestaltung-medientechnologie/fotograf/ (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Mediengestalter Print und Digital - Berufsschulzentrum am Westerberg
    5 der Mediengestalter den erweiterten SI Abschluss besitzen Ausbildungsdauer Die Ausbildung dauert 3 Jahre und endet mit der Gehilfenprüfung vor der Industrie und Handelskammer Die Abschlussprüfung setzt sich aus theoretischen und praktischen Prüfungsteilen zusammen Die theoretische Prüfung beinhaltet Wirtschafts und Sozialkunde Konzeption und Gestaltung Medienproduktion und Kommunikation Der Berufsschulunterricht findet im ersten Ausbildungsjahr an zwei Tagen und im zweiten und dritten Ausbildungsjahr an einem Tag in der Woche statt Inhalte der schulischen Ausbildung Allgemeinbildender Unterricht Deutsch Englisch Politik Sport und Religion Der berufsbezogene Unterricht wird nach dem aktuellen Rahmenlehrplan in Lernfeldern gegliedert erteilt Die Lernfelder sind 1 Ausbildungsjahr 320 Stunden Fachtheorie Lernfeld 1 Den Medienbetrieb und seine Produkte präsentieren 40 Stunden Lernfeld 2 Medienprodukte typografisch gestalten 60 Stunden Lernfeld 3 Ausgabedateien druckverfahrensorientiert erstellen 80 Stunden Lernfeld 4 Computerarbeitsplatz und Netzwerke nutzen pflegen und konfigurieren 60 Stunden Lernfeld 5 Eine Website gestalten und realisieren 80 Stunden 2 Ausbildungsjahr 280 Stunden Fachtheorie Lernfeld 6 Bilder gestalten erfassen und bearbeiten 80 Stunden Lernfeld 7 Daten für verschiedene Ausgabeprozesse aufbereiten 60 Stunden Lernfeld 8 Medien datenbankgestützt erstellen 60 Stunden Lernfeld 9 Logos entwickeln und Corporate Design umsetzen 80 Stunden 3 Ausbildungsjahr 280 Stunden Fachtheorie in jeder der drei Fachrichtungen Fachrichtung Beratung und Planung Lernfeld 10a Kunden beraten und Marketingziele bestimmen 80 Stunden Lernfeld 11a Medienprodukte konzipieren und präsentieren 80 Stunden Lernfeld 12a Druckprodukte planen und kalkulieren 80 Stunden Lernfeld 13a Digitalmedienprodukte planen und kalkulieren 40 Stunden Konzeption und Visualisierung Lernfeld 10b Kunden beraten und Marketingziele bestimmen 80 Stunden Lernfeld 11b Medienprodukte konzipieren und präsentieren 80 Stunden Lernfeld 12b Printmedien gestalten und Grafiken erstellen 80 Stunden Lernfeld 13b Konzeptionen für Digitalmedien gestalterisch umsetzen 40 Stunden Gestaltung und Technik Schwerpunkt Print Lernfeld 10c Medienelemente gestaltungsorientiert integrieren 80 Stunden Lernfeld 11c Ein Medienprojekt realisieren 80 Stunden Lernfeld 12c Farbmanagement nutzen und pflegen 60 Stunden Lernfeld 13c Ausgabetechnik

    Original URL path: http://www.bszw.de/berufsschule/mediengestaltung-medientechnologie/mediengestalter-print-und-digital/ (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Medientechnologe Siebdruck - Berufsschulzentrum am Westerberg
    keramischer Siebdruck Glassiebdruck großformatiger Digitaldruck und Tampondruck Berufliche Fähigkeiten Fertigen von Siebdruckprodukten auf unterschiedlichen Bedruckstoffen Analysieren Planen und Dokumentieren von konkreten Arbeitsaufgaben und Produktionsabläufen selbstständig und im Team Selbstständiges Aufbereiten von Vorlagen in der Siebdruckvorstufe Übernehmen Transferieren und Konvertieren von Daten unter Verwendung von spezifischer Hard und Software Erstellen von Siebdruckformen für unterschiedliche Anwendungen Auswählen von produktspezifischen Materialien Farben und Fertigungswegen Einrichten und Bedienen von Produktionsanlagen zur Herstellung von Siebdruckprodukten Kontrollieren und Optimieren des Produktionsprozesses entsprechend den Qualitätsstandards und den Vorgaben Durchführen von Mess und Prüftätigkeiten im Rahmen der Qualitätssicherung Anwenden von material und produktspezifischen Druckweiterverarbeitungstechniken Warten und Pflegen von Produktionsanlagen Kundenorientiertes Arbeiten und Beachten von ökonomischen und ökologischen Aspekten Kommunizieren mit vor und nachgelagerten Bereichen zur Optimierung des Produktionsprozesses Quelle BiBB Stand 07 07 2011 Impressum Datenschutz Sitemap Abmelden Bearbeiten Berufsschulzentrum am Westerberg Stüvestraße 35 49076 Osnabrück Tel 0541 323 2309 Fax 0541 323 2218 www bszw de Ihre Ansprechpartner in der Verwaltung verwaltung bszw de Lehrer Email LogIn Stellenausschreibungen Aktuelles Aktueller Vertretungsplan NOZ Bericht über Stolpersteine Angehende Fahrzeuglackierer besichtigen Volkswagen Lackierstraße Zweimal zweiter Platz bei niedersächsischer Jugendmeisterschaft 1000 Euro Spende zum Abschied Schüler laufen für HelpAge Schülerbegegnung in Rawicz Arbeitseinsatz in Gedenkstätte Erfolgreicher Konditoren Nachwuchs 22 Heinz Fähmel

    Original URL path: http://www.bszw.de/berufsschule/mediengestaltung-medientechnologie/medientechnologe-siebdruck/ (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Bauten- und Objektbeschichter - Berufsschulzentrum am Westerberg
    ist gemäß Handwerksordnung seit 2003 ein anerkannter Ausbildungsberuf Die Ausbildung dauert zwei Jahre und endet mit einer Abschlussprüfung die im Auftrag der Handwerkskammer Osnabrück Emsland von den Maler und Lackiererinnungen Osnabrück oder Melle durchgeführt wird Diese Prüfung umfasst im fachtheoretischen Teil die Prüfungsbereiche Oberflächentechnik Instandsetzung und Wirtschafts Sozialkunde Die fachpraktische Abschlussprüfung beinhaltet die Umsetzung einer Arbeitsaufgabe und die Durchführung eines Fachgespräches Durch eine erfolgreiche Abschlussprüfung mindestens ausreichende Leistungen im fachtheoretischen und im fachpraktischen Teil ist der Erwerb des Realschulabschlusses möglich Inhalte der schulischen Ausbildung Der Berufsschulunterricht findet im ersten Ausbildungsjahr an zwei Tagen und im zweiten Ausbildungsjahr an einem Tag pro Woche statt Der berufsübergreifende Unterricht umfasst die allgemein bildenden Fächer Deutsch Politik Sport und Religion Die Inhalte des Fachtheorieunterrichts sind nach dem aktuellen Rahmenlehrplan in Lernfelder gegliedert Diese werden in einzelnen Lernsituationen handlungsorientiert unterrichtet 1 Ausbildungsjahr Lernfeld 1 Metallische Untergründe bearbeiten 60 Unterrichtsstunden Lernfeld 2 Nichtmetallische Untergründe bearbeiten 80 Lernfeld 3 Oberflächen und Objekte herstellen 100 Lernfeld 4 Oberflächen gestalten 80 2 Ausbildungsjahr Lernfeld 5 Schutz und Spezialbeschichtungen ausführen 80 Lernfeld 6 Instandhaltungsmaßnahmen ausführen 60 Lernfeld 7 Dämm Putz und Montagearbeiten ausführen 60 Lernfeld 8 Oberflächen und Objekte bearbeiten und gestalten 80 Perspektiven Nach erfolgreicher Abschlussprüfung zum r Bauten und Objektbeschichter in wird in vielen Fällen mit dem Ausbildungsbetrieb eine Berufsausbildung zum zur Maler in und Lackierer in vereinbart die dann ein Jahr dauert Im Anschluss an diese Ausbildung mögliche Fachrichtungen Gestaltung und Instandhaltung Kirchenmalerei und Denkmalspflege und Bauten und Korrosionsschutz können diverse Weiterbildungsangebote wahrgenommen werden Vorarbeiter im Malerhandwerk Maler und Lackierermeister staatlich geprüfter Farb und Lacktechniker Restaurator und Denkmalspfleger Betriebswirt im Handwerk Der Besuch der Fachoberschule Gestaltung bietet zudem die Möglichkeit die Fachhochschulreife zu erwerben Mit der Fachhochschulreife steht auch ein Studium an einer Fachhochschule FH offen z B Innenarchitektur Schulische Ausstattung Fachpraktische Arbeiten können in den Fachpraxisräumen

    Original URL path: http://www.bszw.de/berufsschule/farbtechnik/bauten-und-objektbeschichter/ (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Bau- und Metallmaler - Berufsschulzentrum am Westerberg
    www bszw de Ihre Ansprechpartner in der Verwaltung verwaltung bszw de Lehrer Email LogIn Stellenausschreibungen Aktuelles Aktueller Vertretungsplan NOZ Bericht über Stolpersteine Angehende Fahrzeuglackierer besichtigen Volkswagen Lackierstraße Zweimal zweiter Platz bei niedersächsischer Jugendmeisterschaft 1000 Euro Spende zum Abschied Schüler laufen für HelpAge Schülerbegegnung in Rawicz Arbeitseinsatz in Gedenkstätte Erfolgreicher Konditoren Nachwuchs 22 Heinz Fähmel Pokal Gemeinsam gegen Sucht Kooperationsvertrag Diakonie Osnabrück und BSZW Bauzeichnerinnen des BSZW berichten über erasmus Angehende

    Original URL path: http://www.bszw.de/berufsschule/farbtechnik/bau-und-metallmaler/ (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Fahrzeuglackierer - Berufsschulzentrum am Westerberg
    Ausbildungsdauer Der Beruf Fahrzeuglackierer in ist gemäß Handwerksordnung ein anerkannter Ausbildungsberuf mit einer Ausbildungsdauer von drei Jahren Diese endet mit der Gesellenprüfung die vor Ort im Auftrag der Handwerkskammer Osnabrück Emsland von den Maler und Lackiererinnungen Osnabrück oder Melle durchgeführt wird Die Prüfung umfasst im fachtheoretischen Teil die Prüfungsbereiche Beschichtungstechnik und Gestaltung Instandsetzung und Instandhaltung sowie den Prüfungsteil Wirtschafts Sozialkunde Die fachpraktische Prüfung beinhaltet die Umsetzung einer praktischen Arbeitsaufgabe und die Durchführung eines Fachgespräches Durch eine erfolgreiche Abschlussprüfung mindestens ausreichende Leistungen im fachtheoretischen und im fachpraktischen Teil kann der Realschulabschluss erworben werden Informationen zur Ausbildungsverkürzung erteilen die Ausbildungsberater der Handwerkskammer Inhalte der schulischen Ausbildung Der Berufsschulunterricht findet im ersten Ausbildungsjahr an zwei Tagen und ab dem zweiten Ausbildungsjahr an einem Tag pro Woche statt Der berufsübergreifende Unterricht umfasst die allgemein bildenden Fächer Deutsch Politik Sport Religion Die Inhalte des handlungsorientierten Fachtheorieunterrichts orientieren sich an der aktuellen Verordnung über die Berufsausbildung zum zur Fahrzeuglackierer in bzw dem aktuellen Rahmenlehrplan 1 Ausbildungsjahr Lernfeld 1 Metallische Untergründe bearbeiten 60 Unterrichtsstunden Lernfeld 2 Nichtmetallische Untergründe bearbeiten 80 Lernfeld 3 Oberflächen und Objekte herstellen 100 Lernfeld 4 Oberflächen gestalten 80 2 Ausbildungsjahr Lernfeld 5 Erstbeschichtungen ausführen 80 Lernfeld 6 Instandhaltungsmaßnahmen ausführen 60 Lernfeld 7 Reparaturlackierungen ausführen 60 Lernfeld 8 Objekte gestalten 80 3 Ausbildungsjahr Lernfeld 9 Lackierverfahren anwenden 80 Lernfeld 10 Design und Effektlackierungen ausführen 80 Lernfeld 11 Oberflächen aufbereiten 60 Lernfeld 12 Mobile Werbeträger gestalten 60 Perspektiven Nach erfolgreicher Gesellenprüfung bieten sich vielfältige Weiterbildungsangebote an Fahrzeuglackierermeister staatlich geprüfter Farb und Lacktechniker Betriebswirt im Handwerk Zudem ermöglicht der Besuch der Fachoberschule Gestaltung den Erwerb der Fachhochschulreife die zu einem fachgebundenen Studium an einer Fachhochschule z B Design berechtigt Schulische Ausstattung Fachpraktische Airbrush und Lackierarbeiten können in den Fachpraxisräumen u a Malerwerkstatt inkl Spritzstand umgesetzt werden Der Fachbereich Farbtechnik verfügt zudem über einen EDV Raum Windows

    Original URL path: http://www.bszw.de/berufsschule/farbtechnik/fahrzeuglackierer/ (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Maler- und Lackierer - Berufsschulzentrum am Westerberg
    ist gemäß Handwerksordnung ein anerkannter Ausbildungsberuf wobei am BSZW Osnabrück nur in der Fachrichtung Gestaltung und Instandhaltung unterrichtet wird Bundesweit möglich ist zudem die Ausbildung in den Fachrichtungen Kirchenmalerei und Denkmalspflege Bauten und Korrosionsschutz Die Ausbildung dauert drei Jahre und endet mit der Gesellenprüfung die vor Ort im Auftrag der Handwerkskammer Osnabrück Emsland von den Maler und Lackiererinnungen Osnabrück oder Melle durchgeführt wird Die Prüfung umfasst im fachtheoretischen Teil die Prüfungsbereiche Oberflächentechnik Instandsetzung und Wirtschafts Sozialkunde Die fachpraktische Prüfung beinhaltet die Umsetzung einer praktischen Arbeitsaufgabe und die Durchführung eines Fachgespräches Durch eine erfolgreiche Abschlussprüfung mindestens ausreichende Leistungen im fachtheoretischen und im fachpraktischen Teil kann der Realschulabschluss erworben werden Informationen zur Ausbildungsverkürzung erteilen die Ausbildungsberater der Handwerkskammer Inhalte der schulischen Ausbildung Der Berufsschulunterricht findet im ersten Ausbildungsjahr an zwei Tagen und ab dem zweiten Ausbildungsjahr an einem Tag pro Woche statt Der berufsübergreifende Unterricht umfasst die allgemein bildenden Fächer Deutsch Politik Sport Religion Die Inhalte des handlungsorientierten Fachtheorieunterrichts orientieren sich an der Verordnung über die Berufsausbildung zum zur Maler in und Lackierer in bzw dem aktuellen Rahmenlehrplan 1 Ausbildungsjahr Lernfeld 1 Metallische Untergründe bearbeiten 60 Unterrichtsstunden Lernfeld 2 Nichtmetallische Untergründe bearbeiten 80 Lernfeld 3 Oberflächen und Objekte herstellen 100 Lernfeld 4 Oberflächen gestalten 80 2 Ausbildungsjahr Lernfeld 5 Schutz und Spezialbeschichtungen ausführen 80 Lernfeld 6 Instandhaltungsmaßnahmen ausführen 60 Lernfeld 7 Dämm Putz und Montagearbeiten ausführen 60 Lernfeld 8 Oberflächen und Objekte bearbeiten und gestalten 80 3 Ausbildungsjahr Lernfeld 9 Innenräume gestalten 80 Lernfeld 10 Fassaden gestalten 80 Lernfeld 11 Objekte in Stand setzen 80 Lernfeld 12 Dekorative und kommunikative Gestaltungen ausführen 40 Perspektiven Nach erfolgreicher Gesellenprüfung bieten sich vielfältige Weiterbildungsangebote an Vorarbeiter im Malerhandwerk Maler und Lackierermeister staatlich geprüfter Farb und Lacktechniker Restaurator und Denkmalspfleger Betriebswirt im Handwerk Der Besuch der Fachoberschule Gestaltung bietet zudem die Möglichkeit die Fachhochschulreife zu erwerben

    Original URL path: http://www.bszw.de/berufsschule/farbtechnik/maler-und-lackierer/ (2016-04-29)
    Open archived version from archive



  •