archive-de.com » DE » B » BOHNENKAMP-STIFTUNG.DE

Total: 104

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Bohnenkamp-Stiftung: Einweihung WirQuartier Osnabrück
    Nachbarschaft ist geplant es wird gebacken und viele Bewohner werden gemeinsam den Weihnachtsmarkt besuchen nannte Hendrik de Jong Ansprechpartner und Koordinator im WirQuartier einige Beispiele als er die Besucher durchs Haus führte Die Gruppe die sich gemeinsam auch zwei Appartements ansieht ist prominent Die niedersächsische Sozialministerin und Bürgermeisterin Karin Jabs Kiesler lassen sich nach der offiziellen Eröffnung gemeinsam mit Franz Haverkamp und Thomas Schmidt Benkowitz von der Lebenshilfe sowie Heiner Böckmann Geschäftsführer der HHO und Birgit Bornemann Geschäftsführerin des Studentenwerks durch das Gebäude an der Borkumer Straße führen Zuvor hatten beide in ihren Ansprachen zur offiziellen Eröffnung das Konzept gelobt Cornelia Rundt sagte Es ist ein mutiges und ambitioniertes Projekt Das WirQuartier vereine die wichtigsten Aspekte einer auf Inklusion ausgerichteten Stadtentwicklung Schaffung einer barrierefreien Infrastruktur Partizipation der Betroffenen Sensibilisierung der Öffentlichkeit und Stadtteilentwicklung unter dem Primat der Barrierefreiheit Ich hoffe dass das Konzept viele Nachahmer finden wird so Rundt Karin Jabs Kiesler betonte dass gerade angesichts der deutschen Vergangenheit weiterhin daran gearbeitet werden müsse Menschen mit Behinderungen in die Mitte der Gesellschaft zu holen so wie es im WirQuartier beispielhaft umgesetzt werde Zuvor hatte Peter Langer Vorsitzender der HHO die Hoffnung geäußert dass die Studierenden als Multiplikatoren wirken könnten Vielleicht
    http://www.bohnenkamp-stiftung.de/projekte-aktionen/presse/news/einweihung-wirquartier-osnabrueck.html (2016-04-30)


  • Bohnenkamp-Stiftung: Wenn Käfer bei der Sprache helfen
    die Suche nach Dingen die mit der Frage nach wen oder was beantwortet werden können Zum Beispiel Über was laufe ich Über einen Rasen Diese Entdeckung wird er gleich mitnehmen in seine Gruppe dort wird sie gemeinsam erläutert Dann schreibt Daniel die Wörter auf einen Zettel und legt ihn in die Schachtel die er direkt an seine selbstgebastelte Kamera aus Pappe geklebt hat Was er im Sprachsommercamp am besten findet Dass wir jeden Tag in den Wald gehen antwortet Daniel Und natürlich die neuen Freunde die er gefunden hat Nach eineinhalb Wochen habe er schon erste Erfolge festgestellt Mit den Artikeln das konnte ich bisher nicht so gut Jetzt ist es besser geworden sagt der Sohn russischer Eltern bevor er zurück geht in die kleine Holzhütte Dort beschäftigt sich Daniel gemeinsam mit drei anderen Kindern mit der deutschen Grammatik Die Kinder befassen sich hier in entspannter Atmosphäre ganz spielerisch mit der deutschen Sprache Türöffner sind dabei Erlebnisse in der Natur Und so lernen sie zugleich die Natur besser verstehen erläutert Michael Prior der Geschäftsführer der Bohnenkamp Stiftung das Konzept des Angebots Gaby Grosser bezeichnet es als Projektleiterin von der Stadt Osnabrück als Rundum Sorglos Paket für die Kinder und ihre Eltern Zwei Wochen lang leben Drittklässler aus der Stadt Osnabrück und dem Landkreis im Sommercamp Nachmittags beschäftigen sie sich in der Natur mit Käfern oder Lebensräumen wie dem Bach Dort werden Impulse gesetzt für den Sprachunterricht am kommenden Vormittag Vier Stunden täglich setzen sich die Kinder dann mit den neuen Wörtern und ihrer Bedeutung auseinander dafür lesen sie auch Bücher Wie Filomena und Ahmed die sehr flüssig den anderen zwei Kindern ihrer Gruppe aus dem Buch Der Ruf der Delfine vorlesen Es ist unser zweites Buch im Sommercamp sagt Filomena stolz und Johanna Kolbe ergänzt Die Betreuer lesen es abends
    http://www.bohnenkamp-stiftung.de/projekte-aktionen/presse/news/wenn-kaefer-bei-der-sprache-helfen.html (2016-04-30)

  • Bohnenkamp-Stiftung: Eine fremde Welt entdecken
    erste Tag war ein bisschen komisch Es war ungewohnt so frei zu improvisieren Jetzt am zweiten Tag gehen wir alle schon viel mehr aus uns heraus sagt Johanna Fischer Die 18 Jährige spielt Klarinette Ganz klassisch bisher Kinan Azmeh kannte sie bereits vor dem Workshop durch seine Auftritte beim Morgenlandfestival Umso größer ist ihre Freude nun von dem Profi lernen zu können den sie von der Bühne kennt Es ist schön diese Vielfalt der Musik zu verwirklichen begeistert sich die Schülerin des Gymnasiums In der Wüste Auch Samuel freut sich einen neuen Musikstil zu entdecken Er steht eigentlich auf Soul Gospel und RnB Es ist spannend diese neuen Rhythmen kennen zu lernen sagt der junge Musiker der nicht nur am Schlagzeug sitzt sondern auch Klavier Bass und Saxophon spielt An der Gesamtschule Schinkel besucht er die Orchesterklasse Es ist für alle Beteiligten ein Gewinn wenn Jugendliche durch den Workshop des Morgenlandfestivals die Möglichkeit haben sich nicht nur intensiv mit anderen Musikstilen sondern auch mit anderen Kulturen auseinanderzusetzen sagt Michael Prior der Geschäftsführer der Bohnenkamp Stiftung Die Jugendlichen werden im renommierten Tonstudio Fattoria Musica nicht nur unterrichtet hier wohnen sie auch während des Workshops und hier spielen sie am Freitag 24 Juli ihr öffentliches Abschlusskonzert Begleitet werden sie von 15 weiteren Schülern die den Workshop filmisch dokumentieren oder Artikel für die Neue Osnabrücker Zeitung verfassen Die Workshop Teilnehmer verständigen sich auf Englisch An Tag zwei haben die Musiker bereits vier Stücke erarbeitet Now we polish it nun polieren wir alles sagt Dima Orsho und nennt zwei arabische Folksongs eine Komposition von Kinan Azmeh sowie eine Improvisation Dass die Jugendlichen keine arabischen Instrumente spielen mache nichts Es kommt nicht darauf an was du spielst sondern wie du es spielst sagt Azmeh Der Klarinettist aus Syrien ergänzt Wir spielen zusammen wie eine Band
    http://www.bohnenkamp-stiftung.de/projekte-aktionen/presse/news/eine-fremde-welt-entdecken.html (2016-04-30)

  • Bohnenkamp-Stiftung: Offener Brief der Bohnenkamp-Stiftung anlässlich der aktuellen Entwicklungen im Niedersächsischen Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe)
    Stellen nachgewiesen und gelten allgemein als die durchschlägigsten im Bildungssektor Der wechselwirkende Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis ist für die Friedel Gisela Bohnenkamp Stiftung ein wichtiges handlungsleitendes Prinzip ihrer Fördertätigkeit Auf dieser Handlungsgrundlage war in den vergangenen Jahren das Niedersächsische Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung nifbe an seinem Standort in Osnabrück für die Bohnenkamp Stiftung ein stets verlässlicher und wichtiger Kooperationspartner Dabei hat die Stiftung insgesamt eine Fördersumme von ca einer Million Euro in gemeinsame Projekte mit dem nifbe investiert und nach unserer Einschätzung dadurch beeindruckende Wirkungen für die Praxis der Bildungsakteure in der Region Osnabrück erzielt Als nur zwei Beispiele seien hier die Projekte Bewegungsorientierte Sprachförderung 2010 2012 und Selbst Kompetent bilden Kinder nachhaltig stärken 2013 2015 genannt Im letzteren Projekt kooperierten sogar gleich drei Institute fachbereichsübergreifend miteinander eine in der Wissenschaft eher seltene aber äußerst fruchtbare Kooperation die ohne das nifbe aber vielleicht auch ohne die Unterstützung unserer Stiftung nie zustande gekommen wäre Nicht nur die Bohnenkamp Stiftung sondern auch viele andere Akteure aus der Zivilgesellschaft und aus den Bildungseinrichtungen der Region Osnabrück schätzen die Zusammenarbeit mit dem nifbe sehr Der Motor dieser Kooperation ist der sich gegenseitig befruchtende Transfer zwischen neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen und deren Operationalisierung in der alltäglichen Praxis der frühkindlichen Bildung Dieser Motor birgt Potential für Innovation was wiederum unsere Stiftung aber gewiss auch andere Stiftungen in ihrer Förderaktivität antreibt so z B die Stiftungen im Netzwerk Bildung Stiftungen für die Region Osnabrück Dieses Netzwerk hat sich aus dem Programm Lernen vor Ort der Bundesregierung im Jahr 2011 gegründet und vereint aktuell zehn Bildungsstiftungen in sich Mit umso größerer Sorge nimmt unsere Stiftung die aktuellen Entwicklungen und Gedankenspiele rund um das nifbe wahr Wir können es nicht nachvollziehen warum die Grundidee des nifbe eine fruchtbare Transferebene für Wissenschaft und Praxis zu schaffen von der
    http://www.bohnenkamp-stiftung.de/projekte-aktionen/presse/news/offener-brief-der-bohnenkamp-stiftung-anlaesslich-der-aktuellen-entwicklungen-im-niedersaechsischen.html (2016-04-30)

  • Bohnenkamp-Stiftung: Ein Apophthegma mit Chihuahua und Horsd´œuvre
    war Ditting hatte sich im Februar gemeinsam mit anderen Siegern der Gruppen Schüler Lehrer Eltern und Publikum beim Vorausscheid in der Hasestadt qualifiziert zu dem die Friedel Gisela Bohnenkamp Stiftung eingeladen hatte Ich fand das Diktat noch schwerer als das in Osnabrück meint Nele Winkler Trotzdem hatte die Schülerin des Greselius Gymnasiums Bramsche einen Fehler weniger zu verzeichnen als beim Vorentscheid Und so ist sie stolz auf ihre 13 Fehlerpunkte mit denen sie nur knapp am Siegertreppchen vorbeigeschrammt ist Der beste Teilnehmer in Frankfurt hatte mit nur drei Fehlerpunkten in der Kategorie Eltern das Finale gewonnen Nach einer ersten Korrekturphase durch die Teilnehmer selbst wurden die Diktate von einer Jury geprüft Und auch wenn keiner aus der Osnabrücker Delegation einen der Preise mit nach Hause nehmen konnte ist Michael Prior sehr zufrieden mit der Teilnahme Ich finde es total schön dass es uns gelungen ist eine kleine aber feine Delegation nach Frankfurt zu schicken zum Finale des Großen Diktatwettbewerbs sagt der Geschäftsführer der Bohnenkamp Stiftung Circa 350 Teilnehmer haben sich im Frankfurter Goethe Gymnasium miteinander gemessen Die meisten Gäste waren aus Frankfurt am Main und Hessen gekommen Eine kleine Gruppe war aus Hamburg angereist wo der Wettbewerb in diesem Jahr wie auch in Osnabrück erstmals ausgerichtet worden war Entwickelt worden war der Große Diktatwettbewerb 2012 von der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main die ihn mit der Dudenredaktion und weiteren Partnern seither jährlich durchführt Zum Finale in Frankfurt sind die Osnabrücker Teilnehmer eigens mit einem Bus angereist und haben sich die Zeit bis zum Wettbewerb mit einem Besuch in der Experiminta vertrieben einem Science Center in der Frankfurter Innenstadt Durchschnittlich gab es 19 7 Fehler pro Teilnehmer bei insgesamt 231 Wörtern im Wettbewerbs Diktat Zu den besonders schwierigen Herausforderungen zählten auch die auf halbmast hängende Hose Thujahecken Dahlien und Freesien
    http://www.bohnenkamp-stiftung.de/projekte-aktionen/presse/news/ein-apophthegma-mit-chihuahua-und-horsdoeuvre.html (2016-04-30)

  • Bohnenkamp-Stiftung: ProFil-Lernpaten für junge Flüchtlinge in Osnabrück
    Haverkamp ist die Lernpatin von Elin M Ein bis zweimal in der Woche treffen sie sich zur Nachhilfe Möglich ist das durch das Projekt ProFil II Für Chancengleichheit und Partizipation Sprache als Schlüssel zur Bildung das vom Caritasverband angeboten wird Bei ProFil bekommen Kinder und Jugendliche die in der Stadt oder im Landkreis Osnabrück leben und einen ungesicherten Aufenthaltsstatus haben qualifizierte Unterstützung durch Nachhilfekräfte und Hilfe bei Fragen zum deutschen Schulsystem Gefördert wird das Projekt durch die Friedel Gisela Bohnenkamp Stiftung und die futura Stiftung Elin und ihre ältere Schwester Awin sind 2011 gemeinsam mit ihren Eltern und ihren drei Geschwistern von Syrien nach Deutschland geflohen Und genauso lange sind sie auch schon in Kontakt mit ProFil Wenn Schüler gerade am Anfang Unterstützung beim Erlernen der deutschen Sprache erhalten hat das eine sehr positive Auswirkung auf ihre Bildungsbiografie erklärt Nina Brin pädagogische Beraterin von ProFil Wie gut es dann klappen kann dafür sind Elin und ihre Geschwister der beste Beweis Nachhilfe und Tipps für den Alltag Durch den frühzeitigen und gezielten Nachhilfeunterricht wechselte die 15 Jährige Elin nach der Sprachlernklasse in die Realschulklasse und schließlich auf das Osnabrücker Ernst Moritz Arndt Gymnasium Dafür musste sie zusätzlich Französisch lernen Erst habe ich keine Zusage für das Gymnasium bekommen Aber ich wollte unbedingt erklärt sie Mit großer Eigenmotivation und dank der Unterstützung durch Lernpaten die immer wieder Mut machten und sie bestärkten habe es schließlich geklappt Elin ist mittlerweile so sicher im Alltagsdeutsch dass wir verstärkt die fachlichen Begriffe wie in Mathematik oder Biologie üben Das ist sehr wichtig um dem Unterricht folgen zu können erklärt Saskia Haverkamp Natürlich gehe es manchmal auch einfach darum sich auszutauschen einen Rat oder Tipp zu geben ergänzt Annalena Kampermann die Lernpatin von Awin Die Nachhilfe macht einfach Spaß Von der Nachhilfeschülerin zur Nachhilfekraft Wie nachhaltig
    http://www.bohnenkamp-stiftung.de/projekte-aktionen/presse/news/profil-lernpaten-fuer-junge-fluechtlinge-in-osnabrueck.html (2016-04-30)

  • Bohnenkamp-Stiftung: Kniffliges Sprachspiel
    war die Friedel Gisela Bohnenkamp Stiftung Es freut unsere Stiftung wie viel Aufmerksamkeit dieser Wettbewerb für das Thema Sprache und Rechtschreibung erzeugt hat sagte Michael Prior der Geschäftsführer der Stiftung So präzise Loriot in seiner Arbeit auch war dieses Mal hatte er unrecht Der Humorist hat einmal gesagt dass man die deutsche Sprache nicht zu sehr vereinfachen dürfe Diese Befürchtung hatte wohl keiner der Teilnehmer die alle mucksmäuschenstill den Worten von Christina Noack folgten Die Germanistik Professorin der Universität Osnabrück trug das Diktat vor das bis kurz vor der Veranstaltung unter Verschluss gehalten worden war Niemand sollte einen Vorteil haben bis es hieß Los geht s und auch deshalb waren alle Hilfsmittel verboten Handys aus abschreiben ist unsportlich hieß es zu Beginn Dann beugten sich die Köpfe von Politikern Schulleitern Rentnern Kunstpädagogen Journalisten und vor allem Kindern und Jugendlichen über das Diktatpapier Der Wettbewerb richtete sich an Oberstufenschüler mitmachen konnten aber alle die ihre Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung prüfen wollten Die jüngste Teilnehmerin war die neunjährige Safia Marnissi die gemeinsam mit ihrem Bruder Sofiene 12 ihrer elfjährigen Cousine und ihrem zwölfjährigen Cousin eifrig mitschrieb Deutsch und Kunst sind meine Lieblingsfächer sagte das Mädchen Und so habe sie nichts dagegen gehabt als ihre Mutter sie für den großen Diktatwettbewerb angemeldet hat Belohnt wurden die vier dafür mit einem Buchgutschein den Michael Prior mit großem Respekt für ihre Leistung überreichte Nach dem Wettbewerb stärkten sich die vier wie die anderen Gäste am Buffet das die Schülerfirma Schülerzauber der Paul Moor Schule Bersenbrück mit allerlei Buchstabengebäck bestückt hatte Nach einer ersten Selbstkorrektur überreichten die Teilnehmer der siebenköpfigen Jury ihre Mitschriften die die Texte prüfte und die Sieger feststellte In dieser Zeit unterhielt das Improvisations Theater Improvisorium das Publikum das sich der präzisen Schreibweise an einem Ort widmete der ganz zentral für die Entwicklung
    http://www.bohnenkamp-stiftung.de/projekte-aktionen/presse/news/kniffliges-sprachspiel.html (2016-04-30)

  • Bohnenkamp-Stiftung: Presse
    die Lichtsicht in Bad Rothenfelde Weiterlesen Einweihung WirQuartier Osnabrück Bei der offiziellen Eröffnung gab es viel Lob für das WirQuartier Osnabrück Weiterlesen Wenn Käfer bei der Sprache helfen Sprachsommercamp begeistert Schüler Eltern und Pädagogen Weiterlesen Eine fremde Welt entdecken 15 Schüler lernen beim Workshop des Morgenlandfestivals die arabische Musik kennen Weiterlesen Offener Brief der Bohnenkamp Stiftung anlässlich der aktuellen Entwicklungen im Niedersächsischen Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung nifbe Weiterlesen
    http://www.bohnenkamp-stiftung.de/index.php?id=33&type=98 (2016-04-30)