archive-de.com » DE » B » BLANGEM.DE

Total: 329

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Blankenheimerdorf
    der die Wasserscheide bildet Eine Römerstraße führte direkt durch den heutigen Ortsteil Blankenheimerdorf In dem Ort wurde römisches Mauerwerk gefunden Zur Zeit der Franken fungierte Blankenheimerdorf als Königshof Es war u a Teil eines Jagdbezirks Karls des Großen Vor der Errichtung der Burg auf der Felskuppe oberhalb der Ahrquelle hieß der heutige Ort Blankenheim Nach ihrer Fertigstellung bildete sich unterhalb der Burg ein neuer Ort der sich Blankenheim nannte während

    Original URL path: http://www.blangem.de/a-z/ortschaften/blankenheimerdorf.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive


  • Blankenheim-Wald
    Kontakt Impressum Römervilla Tiergartentunnel Karneval Blankenheim Blankenheim Wald 515 m 69 Einwohner Der Gemeindeteil liegt reizvoll inmitten ausgedehnter Wälder und Bachauen Blankenheim Wald gehörte territorial und kirchlich zu Blankenheimerdorf und teilt von daher dessen Geschichte Sehenswert sind eine dreiflügelige Hofanlage

    Original URL path: http://www.blangem.de/a-z/ortschaften/blankenheim-wald.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Dollendorf
    5 Jh von den Franken verdrängt worden waren war Dollendorf ein Allod eines fränkischen Großen Im Güterverzeichnis der Abtei Prüm wurde schon 893 ein Edelherr vir nobles de dollendorpt genannt Die Vita Annonis nennt 1077 einen Arnold de dollendorpht Der erste castrum Beleg stammt ebenfalls aus dem Jahre 1077 Die nächsten Herrscher sind Gumperus de Tollendort Adolf von Dollendorf und Gerlach I der neben Dollendorf auch schon die Herrschaft Kronenburg besaß Gerlach II 1268 1297 erscheint in über 50 Urkunden In den Auseinandersetzungen zwischen Kurköln und Luxemburg betrieb Gerlach II eine Schaukelpolitik Repressalien folgten Zur gleichen Zeit wurde der Einfluß Blankenheims durch verwandtschaftliche Beziehungen zu Luxemburg im oberen Ahrgebiet immer stärker Die Dollendorfer verschuldeten sich immer mehr und Besitz um Besitz mußte verpfändet werden Im 15 Jh starb die männliche Linie der Dollendorfer aus Danach teilten sich mehrere Herren und Herrscher das unglückliche Erbe 1742 fand der Dollendorfer Krieg zwischen den Grafen von Salm Dyck und von Blankenheim statt Der Blankenheimer siegte und die Herrschaft Dollendorf kam trotz gegenteiligen Urteils des Reichskammergerichts Wetzlar endgültig zu Blankenheim In der französischen Zeit war Dollendorf eine Mairie im Canton Blankenheim Die Burgruine Dollendorf 1077 im Ortsteil Schloßthal deutet heute noch auf eine ehemals

    Original URL path: http://www.blangem.de/a-z/ortschaften/dollendorf.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Freilingen
    auf dem Gelände eines römischen Gutshofs erbaut Die Siedlung muß zur fränkischen Landnahmezeit entstanden sein Aus der fränkisch merowingischen Zeit sind Gräberfunde vorhanden Der Ort ist Stammsitz des 1366 erstmals genannten Geschlechts von Freilingen Die ehemalige Burg wechselte in den folgenden Jahrhunderten durch Heirat und Erbfolgen mehrfach den Besitzer Das Burghaus wurde 1830 abgebrochen Der Eisenerzabbau war wie in Lommersdorf ein wichtiger Wirtschaftszweig des gesamten Bereichs weil auch Holzeinschläge und

    Original URL path: http://www.blangem.de/a-z/ortschaften/freilingen.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Hüngersdorf
    wurden u a zwei römische Steinsärge gefunden In einer Ausdehnung von etwa 7 ha wurden römische Bauten entdeckt vor allem Reste von Heizungen und Bäderanlagen Beim Vellerhof stand in fränkischer Zeit auch die Burg Neuweiler die als Schutz des Vellerhofs diente aber im 13 Jh wieder zerstört wurde Sie wurde als Wallburg von einem fränkischen Großen angelegt der seinerzeit Ripsdorf in Besitz hatte aber seinen Salhof auf dem Vellerhof erwähnt

    Original URL path: http://www.blangem.de/a-z/ortschaften/huengersdorf.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Lindweiler
    Francais English Wegbeschreibung Postkartenversand Kontakt Impressum Römervilla Tiergartentunnel Karneval Blankenheim Lindweiler 450 m 113 Einwohner Der kleine Ort liegt idyllisch am Rande des Armutsbachtales umgeben von bewaldeten Höhen Lindweiler gehörte territorial und kirchlich zu Rohr und teilt von daher dessen Geschichte Einer der Kalköfen die in und um Rohr und Lindweiler Rohrer Kalkmulde betrieben wurden wurde 1988 als Industriedenkmal wieder in Betrieb genommen Interessant sind die geologischen Aufschlüsse im Rahmen

    Original URL path: http://www.blangem.de/a-z/ortschaften/lindweiler.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Lommersdorf
    als in Villa Lumeresdorph in comitatu Zulpiche Die Arenberger Herren verwandt mit den Grafen von Are übernahmen später Lommersdorf Es wurde bald der Hauptort der Herrschaft Arenberg Als erster bekannter Herrscher wird ein Heinrich von Arenberg 1166 1197 genannt der gleichzeitig Burggraf von Köln war 1549 wurden die Herren von Arenberg zu Reichsgrafen erhoben Philipp Franz erhielt von Kaiser Ferdinand lll im Jahre 1644 die herzogliche Würde verliehen Die Eitelherrschaften

    Original URL path: http://www.blangem.de/a-z/ortschaften/lommersdorf.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Mülheim
    und Münzen aus römischer Zeit wurden bei Mülheim gefunden Erstmals erwähnt wurde Mülheim 1300 Es gehörte mit seinen Besitzungen bis zur Französischen Revolution zum Herzogtum Arenberg Bis 1571 waren Mülheim und Rohr eine Pfarrei In der französischen Zeit gehörte Mülheim zur Mairie Blankenheim Eine Mühle war wahrscheinlich Ursprung der Ortsgründung Dieser Bau ist heute noch vorhanden am Ende der Eichergasse Die heutige Kirche wurde durch den Baumeister Cazzuola im spätgotischen

    Original URL path: http://www.blangem.de/a-z/ortschaften/muelheim.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive



  •