archive-de.com » DE » B » BLANGEM.DE

Total: 329

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Impressum
    diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen Urheberrecht Die Betreiber der Seiten sind bemüht stets die Urheberrechte anderer zu beachten bzw auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet Die Vervielfältigung Bearbeitung Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw Erstellers Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten nicht kommerziellen Gebrauch gestattet Datenschutz Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten beispielsweise Name Anschrift oder eMail Adressen erhoben werden erfolgt dies soweit möglich stets auf freiwilliger Basis Die Nutzung der Angebote und Dienste ist soweit möglich stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur

    Original URL path: http://www.blangem.de/eiscafe/eiscafe-ipress.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive


  • Orginal Eifeler Alphornissen
    Hochzeiten Betriebsfeiern Strassenfesten und bei besonderen Anlässen Informationen Links Unsere CD Kontakt 24 August 2007 webmaster blangem de Alphorntrio Ralf Maisenbacher Nürburgstraße 58 53945 Blankenheim Eifel Tel 0 24 49

    Original URL path: http://www.blangem.de/eifeler-alphornissen/ (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Einleitung
    eines der fünf Tunnelbauschächte zutage der rund 11 m Tiefe hatte Im Zulaufgraben brachte eine Sondage die in Stein ausgemauerte Rinne der ehemaligen Wasserleitung an das Tageslicht Diese muss das Wasser ehemals aus mehr als einem Kilometer Entfernung herangeführt haben Die Reste eines kleinen Staudammes im oberen Bereich des Tales In der Rhenn standen ebenfalls mit dieser Wasserversorgung der Burg Blankenheim in Zusammenhang Das Wasser wurde aus der Rhenn bezogen Ein Holzrohr in der Schausammlung des Blankenheimer Eifelmuseums erscheint seit der Diskussion über den Blankenheimer Tiergarten Tunnel in einem neuen Licht Zu diesem Rohr ist als Fundort die Blankenheimer Burg angegeben Auf der Burg gibt es eine unterirdische Zisterne in der in der Frühzeit der Burg das Regenwasser der Dächer und der Hoffläche aufgefangen wurde Mit dieser Wasserversorgung kann man das Holzrohr kaum in Verbindung bringen Ein später gebauter unterirdischer Wasserbehälter im Burghof hingegen könnte allerdings mit einer Wasserzuführung von außerhalb und aus diesem Grund mit dem Aquädukttunnel in Zusammenhang gestanden haben In diesem Fall müsste es nämlich eine Rohrleitung zwischen dem Wasserreservoir am Tunnelende und dem Wasserbehälter im Burghof gegeben haben und zu einer solchen Leitung könnte das Holzrohr gehört haben Das Rohr aus Buchenholz ist inzwischen im Rheinischen Landesmuseum Trier dendrochronologisch untersucht worden wobei als Fälldatum das Jahr 1468 nachgewiesen werden konnte Damit steht als früheste Möglichkeit zur Datierung des Tunnelbaus die zweite Hälfte des 15 Jahrhunderts fest Bis zu einer Klärung der noch offenen Fragen sind aber auch spätere Zeitabschnitte in der Blankenheimer Burggeschichte durchaus nicht auszuschließen Allerdings kann die Anlage nach dem Ende des 18 Jahrhunderts nicht gebaut worden sein denn mit dem Einmarsch der Franzosen in das Rheinland endet die Zeit der Herrschaft Blankenheim Zieht man auch den kleinen Staudamm in der Rhenn zur Datierung des Tunnels heran so gibt das 1808 09 vom französischen

    Original URL path: http://www.blangem.de/burg/wasserleitung/einleitung.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Der Tiergartentunnel in Blankenheim
    waren gab es vielerorts Vorbilder nach denen auch in Blankenheim zu bauen war Eine von diesem Standort über das ehemalige Bahnhofsgebäude hinaus verlängerte Linie folgt in etwa dem Trassenverlauf dieser Druckrohrleitung in Richtung Quellfassung Tunnelbau in der Geschichte Die Technik des Tunnelbaus hingegen war in Mitteleuropa kaum verbreitet da sie zu allen Zeiten den schwierigen Ingenieurdisziplinen zuzurechnen war Wir kennen zwar aus römischer Zeit auch im Rheinland zahlreiche Aquadukttunnel das Mittelalter tritt mit dieser Bautechnik hingegen kaum in Erscheinung In der Zeit vom 5 bis 15 Jahrhundert n Chr sind nördlich der Alpen kaum mehr Tunnel gebaut worden Mit diesem technischen Aufwand nimmt die Wasserversorgung der Blankenheimer Burg im ausgehenden Mittelalter eine herausragende Stellung ein Der rund 150 m lange Tiergarten Tunnel wurde nicht im sogenannten Gegenortverfahren also von zwei Seiten aus in Angriff genommen sondern es kam eine Bautechnik zur Anwendung die ihre Wurzeln ebenfalls in der Frühzeit der 3000jährigen Geschichte des Tunnelbaus hat das Qanat Verfahren Hiernach baute man schon im alten Persien kilometerlange Tunnel zur Wasserversorgung der Oasen und auch die Römer haben diese Technik gerne angewandt weil durch die Aufteilung der Tunneltrasse in mehrere kurze Baulose die Richtungsfehler beim Vortrieb unter Tage zu minimieren waren Der Tiergarten Tunnel In Blankenheim wurde die Tunneltrasse in sechs Abschnitte unterteilt so daß man den Tunnel nicht nur von den beiden Mundlöchern aus sondern von fünf Bauschächten aus auffahren konnte Dazu waren zwar Bauschächte bis zu 15 m Tiefe anzulegen andererseits verkürzte man auf diese Weise die unterirdischen Vortriebsstrecken auf maximal 30 m Dort wo die Tragfähigkeit des Gebirges es erforderte baute man den Tunnel mit Bruchsteinmauern und gewölbe aus Die Wasserleitung aus Holzrohren wurde danach auf der Sohle des Tunnels verlegt und da er mit einem begehbaren Querschnitt ausgestattet war konnten sowohl der Zustand des Tunnels als auch die

    Original URL path: http://www.blangem.de/burg/wasserleitung/der_tiergartentunnel.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Wanderweg
    Dietrich III neu gestaltet Die Burg die sich bis zu diesem Zeitpunkt aus einer Zisterne versorgt hatte erhielt 1468 eine aufwendige Fernleitung Nun wurde das Wasser einer rund einen Kilometer entfernt liegenden Quelle mittels einer Holzrohrleitung herangeführt Da die Quelle aber nur wenig höher lag als das Terrain des Burghofes musste die kürzest mögliche Trasse nämlich die gerade Linie zwischen Quelle und Burg ausgebaut werden Der Bau einer reinen Gefälleleitung schied also aus Die Verwirklichung dieses für das 15 Jahrhundert außergewöhnlichen Projektes war nur möglich durch die Einplanung einer Druckleitungsstrecke durch ein 12 m tiefes Tal und die Durchtunnelung eines Bergspornes des Tiergartens Mit dieser Technik kann Burg Blankenheim ein einzigartiges technisches Ensemble vorweisen Seit vier Jahren wird die Blankenheimer Wasserleitung vom Rheinischen Amt für Bodendenkmalpflege Landschaftsverband Rheinland erforscht und unter Mithilfe von Mitgliedern des Vereins zur Förderung der Burg Blankenheim restauriert Nach Abschluss der Arbeiten können nunmehr die wesentlichen Elemente dieses Technikbaus besichtigt werden Die mittelalterliche Wasserversorgung von Burg Blankenheim ist das Kernstück eines neuen technikgeschichtlichen Wanderweges in der Eifel Der 19 5 km lange Tiergartentunnel Wanderweg erschließt ein in Europa einmaliges technikgeschichtliches Denkmal Die Quellfassung Alte Quelle die Trasse der Druckleitung der Tiergartentunnel und ein Wasserhäuschen ermöglichen einen

    Original URL path: http://www.blangem.de/burg/wasserleitung/tiergartentunnel-wanderweg.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Burg
    die Burg als Wehranlage hatte immer mehr an Bedeutung verloren Statt dessen wollte man durch repräsentative Bau und Gartenanlagen Gäste beeindrucken So entstand aus Anfängen des 17 Jahrhunderts um 1730 hier im Vorgelände des ehemaligen Burggrabens ein prächtiger barocker Garten mit einem Orangeriegebäude in dem exotische Pflanzen wie Citrusbäume und Palmen überwintern Der heute wie damals bewaldete Bergrücken nördlich der Burg der Tiergarten diente unter anderem dazu gefangenes Wildbret in der Nähe der gräflichen Küche lebendig aufzubewahren damit es die Herrschaft bei Bedarf frisch auf den Tisch bekam Als im September 1794 die französischen Revolutionstruppen in Blankenheim einmarschierten floh die gräfliche Familie nach Böhmen Um den allmählichen Verfall der Mauern aufzuhalten wurden mit Hilfe des Landes Preußen ab 1894 Sicherungsmaßnahmen durchgeführt 1926 wurde die Burg von der Deutschen Turnerschaft übernommen 1936 ging sie in das Eigentum des deutschen Jugendherbergswerks über In mehreren Bauphasen wurde aus den Ruinen des Grafenschlosses eine Jugendherberge Die Wasserversorgung der mittelalterlichen Burg Nachdem in den Jahren 1468 1469 die Blankenheimer Herrschaft durch Erbschaft an Graf Dietrich III von Manderscheid Blankenheim gegangen war baute dieser eine Fernwasserversorgung zur Burg um die bestehende Versorgung aus einer Zisterne quantitativ und qualitativ zu steigern Er ließ zu diesem Zwecke eine rund einen Kilometer entfernt liegende Quelle im Tal In der Rhenn fassen und deren Wasser in einer Holzrohrleitung zu einem neuen Wasserbehälter im Burghof leiten Die Leitung hatte in ihrem Verlauf ein 12 m tiefes Tal und daran anschließend einen 15 m hohen Bergsporn den Tiergarten zu durchqueren Die Leitungstrasse war also in unterschiedlichen Techniken abschnittsweise als Gefälleleitung als Druckrohrleitung und als Aquädukttunnel ausgebaut worden Mit diesem technischen Aufwand nimmt die Wasserversorgung der Blankenheimer Burg im ausgehenden Mittelalter eine herausragende Stellung ein Im Anschluss an die Tunnelstrecke mündete die Wasserleitung in einen geräumigen Wasserbehälter mit rund 80 m3 Fassungsvermögen Im

    Original URL path: http://www.blangem.de/burg/wasserleitung/burg_blankenheim_und_der_tunnel.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Blankenheim
    während des gesamten Jahres Natur und Umwelt Das Gemeindegebiet Blankenheim zeichnet sich in weiten Teilen durch eine bemerkenswerte Vielfalt und Schönheit aus Zurückzuführen ist dies darauf dass zahlreiche wertvolle und naturnahe Landschafts und Lebensräume erhalten geblieben sind Großflächige Laub und Mischwälder ausgedehnte wachholderreiche Kalktriften Kalksümpfe Moor und Naßwiesen reizvolle Bachauen geologisch und paleontologisch wertvolle Aufschlüsse bunte artenreiche Wiesen Hecken Gebüsche und andere Biotope machen die Region zu einem der ökologisch bedeutendsten Gebiete in Nordrhein Westfalen Natur und Umwelt Das Gemeindegebiet Blankenheim zeichnet sich in weiten Teilen durch eine bemerkenswerte Vielfalt und Schönheit aus Zurückzuführen ist dies darauf dass zahlreiche wertvolle und naturnahe Landschafts und Lebensräume erhalten geblieben sind Großflächige Laub und Mischwälder ausgedehnte wachholderreiche Kalktriften Kalksümpfe Moor und Nasswiesen reizvolle Bachauen geologisch und paläontologisch wertvolle Aufschlüsse bunte artenreiche Wiesen Hecken Gebüsche und andere Biotope machen die Region zu einem der ökologisch bedeutendsten Gebiete in Nordrhein Westfalen Waldgemeinde Mit einer Flächenausdehnung von rund 15 000 Hektar ist die Gemeinde Blankenheim nur rund 600 Hektar kleiner als das Fürstentum Liechtenstein Von dieser Gesamtfläche nimmt der Wald mehr als ein Drittel ein So gilt Blankenheim als die zweitgrößte Waldgemeinde in Nordrhein Westfalen Die Bedeutung des Waldes für den Erholungsort in der reizvollen Eifel wird hierdurch deutlich Die zahlreichen Funktionen des Waldes für Mensch und Tier Pflanzen und Umwelt werden durch Forstfachkräfte des Forstbetriebes der Gemeinde Blankenheim geschützt und durch eine ordnungsgemäße nachhaltige Bewirtschaftung gepflegt Geologie Für Hobby Geologen und Fossilien Sammlerbieten sich zahlreiche geologische Sehenswürdigkeiten an Diese Sehenswürdigkeiten Steinbrüche Aufschlüsse Wegeanschnitte o a sind in einem geologischen Lehr und Wanderpfad angelegt vom Tourismusverein zusammengefasst Im gesamten Gemeindegebiet gibt es über 30 Punkte Mit Hilfe von Erläuterungstafeln werden die geologischen Besonderheiten gekennzeichnet Das Bürger und Verkehrsbüro hält eine Broschüre zur Geologie und Erdgeschichte in der Gemeinde Blankenheim bereit Karneval Geisterzug am Karnevalssamstag 19 11

    Original URL path: http://www.blangem.de/burg/wasserleitung/blankenheim.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Führungen
    nach Absprache möglich Der Tunnel und die Quellanlage ist ganzjährig zu besichtigen Kontakt Mail info tiergartentunnel de Home Einleitung Info Wanderweg Burg Blankenheim Führungen Team Termine Wanderkarte Diashow Presse Literatur Links Impressum Einleitung Info Wanderweg Burg Blankenheim Führungen Team Termine

    Original URL path: http://www.blangem.de/burg/wasserleitung/fuehrungen-tiergartentunnel.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive



  •