archive-de.com » DE » B » BIV-KAELTE.DE

Total: 319

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • AREA wählt neuen Vorstand
    14 Die AREA Mitglieder wählten auf der Mitgliederversammlung am 9 10 Mai 2014 in Padua Italien einen neuen Vorstand für die Jahre 2014 2016 Lesen Sie mehr Zurück 2010 2014

    Original URL path: http://www.biv-kaelte.de/index.php?id=47&tx_ttnews[backPid]=354&tx_ttnews[tt_news]=393&cHash=a47fe7ee9f&type=98 (2016-04-30)
    Open archived version from archive


  • BIV - Bundesinnungsverband des Deutschen Kälteanlagenbauerhandwerks
    Die Beka mpfung der Jugendarbeitslosigkeit und die Sicherung der globalen Wettbewerbsfa higkeit des Mittelstandes das sind zwei zentrale Herausforderungen in Europa Um beiden Herausforderungen wirkungsvoll zu begegnen ist das duale Berufsausbildungssystem mit seinen Strukturen ein besonders geeignetes Instrument Es muss deshalb gesta rkt werden Die EU Kommission setzt aber dieses erfolgreiche System des deutschen Handwerks auf s Spiel 95 Prozent der Auszubildenden im deutschen Handwerk werden in Meisterbetrieben oder in Betrieben mit gleichwertig qualifizierten Betriebsleitern ausgebildet Die Ausbildungsquote im deutschen Handwerk ist mit knapp 8 Prozent sogar mehr als doppelt so hoch wie in der Gesamtwirtschaft Damit ist die nachgewiesene Qualifikation der Ausbilder im Handwerk Mitgarant fu r die in Deutschland mit etwa 7 4 Prozent niedrigste Jugendarbeitsosigkeit in der Europa ischen Union Der qualifikationsgebundene Berufszugang ist Voraussetzung fu r ein nachhaltiges Unternehmertum im Handwerk Betriebsgru ndungen im zulassungspflichtigen Bereich sind u berdurchschnittlich bestandsfest Die Negativwirkungen einer Deregulierung werden von den Auswirkungen der Handwerksnovelle 2003 belegt Nach einem kurzfristigen Anstieg der Betriebsgru ndungen bei zulassungsfreien Gewerben waren bereits 60 Prozent der Betriebe nach 5 Jahren wieder vom Markt verschwunden Was dagegen bleibt ist ein eklatanter Einbruch der Ausbildungsbetriebsquoten in diesen Gewerken und die Gewissheit eines fehlgeleiteten Vorhabens Fakt ist Das Handwerk mit seinem dualen Berufsausbildungssystem garantiert eine hohe Ausbildungsleistung es steht fu r ein nachhaltiges Unternehmertum Mit Blick auf die aktuellen Herausforderungen und die ju ngst erneut vorgetragene Kritik am qualifikationsgebundenen Berufszugang appelliert das Deutsche Handwerk an die Bundesregierung und die europa ischen und internationalen Institutionen Der weitere Auf und Ausbau des dualen Ausbildungs und Qualifizierungsmodells und der zugrundeliegenden Strukturen im In und Ausland muss nachdru cklich gefo rdert werden Die Vorteile und Sta rken des qualifikationsgebundenen Berufszugangs und der zwingende Zusammenhang zwischen dualer Ausbildung und Reglementierung mu ssen endgu ltig anerkannt werden um sich einer fatalen Dequalifizierung selbstbewusst entgegenzustellen

    Original URL path: http://www.biv-kaelte.de/index.php?id=337 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • BIV unterstützt Resolution des ZDH
    im deutschen Handwerk als Garant für eine qualifizierte und hochwertige Ausbildung sieht darin aber auch Hemmnisse um insbesondere der Jugendarbeitslosigkeit in anderen Ländern Europas entgegenzuwirken Vor diesem Hintergrund wurde im Rahmen der letzten ZDH Vollversammlung am 13 Ma rz 2014 in Mu nchen eine Resolution Deutsche Meister Starkes Europa verabschiedet die wir als Bundesinnungsverband des Deutschen Kälteanlagenbauerhandwerks ausdrücklich unterstützen Sie bildet eine wichtige Grundlage fu r die weitere inhaltliche und

    Original URL path: http://www.biv-kaelte.de/index.php?id=47&tx_ttnews[backPid]=354&tx_ttnews[tt_news]=391&cHash=3c829c6010&type=98 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • BIV - Bundesinnungsverband des Deutschen Kälteanlagenbauerhandwerks
    Armacell bietet denjenigen Innungsmitgliedern die zum Zeitpunkt des Schadensfalles Mitglied einer im BIV organisierten Kälteinnung sind ein Höchstmaß an Sicherheit bei Verwendung der genannten Produkte Neben der bekannt hochwertiger Markenqualität und dem umfassendem Service sichert die Armacell GmbH bei eventuell auftretenden Produktmängeln nunmehr vertraglich geregelte Ersatzansprüche zu sofern die Montage bestimmungsgemäß und nach den Regeln der Technik erfolgt Die Haftungsübernahmevereinbarung ist mit Wirkung vom 1 Januar 2014 in Kraft getreten Durch den Abschluss der Haftungsübernahmevereinbarung unterstreicht die Armacell GmbH ihre Verbundenheit mit den Innungsbetrieben der BIV Organisation Über Armacell Armacell ist Hersteller technischer Schäume und weltweiter Marktführer für flexible technische Dämmstoffe Im Geschäftsjahr 2012 erwirtschaftete das Unternehmen einen Jahresumsatz von rund 475 Mio Euro Hauptsitz der mit 19 Fabriken in 13 Ländern tätigen Firmengruppe ist Münster Westfalen Neben ARMAFLEX als führender Marke im Bereich flexibler technischer Isolierungen fertigen die rund 2 440 Mitarbeiter des Unternehmens thermoplastische Dämmstoffe Ummantelungssysteme Brand und Schallschutzprodukte Spezialschäume für eine Vielzahl industrieller Anwendungen sowie Kernschäume die als Verbundwerkstoffe eingesetzt werden Seiteninhalt drucken Seite versenden Der Bundesinnungsverband KONTAKT IMPRESSUM Inhalts Suche Fachleute in Ihrer Nähe Aufgaben und Tätigkeiten Dienstleistungen Innungen Innungsmitglieder Mitteilungen der Innungen Vorstand Geschäftsstelle Fördergemeinschaft Fördernde Gastmitglieder Geschäftsberichte Chillventa BIV NEWS Start Über uns Aufgaben

    Original URL path: http://www.biv-kaelte.de/index.php?id=335 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • BIV erneuert Haftungsübernahmevereinbarung mit Armacell
    14 Der Bundesinnungsverband des Deutschen Kälteanlagenbauerhandwerks BIV hat seine Haftungsübernahmevereinbarung mit der Armacell GmbH erneuert Unter die Vereinbarung fallen nunmehr von Armacell gelieferte und wie folgt gekennzeichnete Produkte AF Armaflex Tubolit Split oder Tubolit DuoSplit Lesen Sie mehr Zurück 2010

    Original URL path: http://www.biv-kaelte.de/index.php?id=47&tx_ttnews[backPid]=354&tx_ttnews[tt_news]=394&cHash=10adbf0500&type=98 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • BIV - Bundesinnungsverband des Deutschen Kälteanlagenbauerhandwerks
    ins Leere Der BGH bestätigt mit dieser Entscheidung seine Rechtsprechung hinsichtlich einer getrennten Auslegung des 437 BGB Hiernach soll der Gewährleistungsumfang für Verbraucher auch die Kosten für den zur Nacherfüllung erforderlichen Ausbau der mangelhaften Sache sowie den Einbau der neuen mangelfreien Sache umfassen Da sich dieser Nacherfüllungsumfang aus der richtlinienkonformen Auslegung des europäischen Verbraucherrechts ergebe gilt der erweiterte Nacherfüllungsanspruch nach Auffassung des BGH nicht für Unternehmer Ob und inwieweit der BGH in diesem Zusammenhang die Regressvorschrift des 478 BGB berücksichtigt hat ist der Pressemitteilung des BGH nicht zu entnehmen Diesbezüglich bleibt die Veröffentlichung der Entscheidungsgründe abzuwarten Ungeachtet dessen verdeutlicht das Urteil die Dringlichkeit einer gesetzlichen Reform der Mängelgewährleistungsvorschriften Die Politik ist einmal mehr aufgerufen die Vereinbarung des Koalitionsvertrags zeitnah umzusetzen und eine verantwortungsgerechte Lösung zu finden Quelle ZDH Anmerkung Offenbar zahlt sich das Engagement des BIV hinsichtlich einer entsprechenden Änderung des Mängelgewährleistungsrechts in Bezug auf die Ein und Ausbaukosten nun endlich aus Die Tendenz in der Gesetzgebung ist sehr erfreulich Die Regierung sieht wohl die Notwendigkeit einer Gesetzesänderung ein Ein pauschales Sitzenbleiben auf den Folgekosten müsse verhindert werden so ist wohl mittlerweile die einhellige Meinung in den entsprechenden Fraktionen Das Thema ist ja auch Gegenstand des Koalitionsvertrages Allerdings hat das Thema wohl keine Priorität für das 1 Halbjahr 2014 so dass davon auszugehen ist dass die ersehnte Gesetzesänderung Klarstellung wohl endlich im 2 Halbjahr den Bundestag passieren wird Der BIV hat sich gemeinsam mit dem ZDH seit Jahren für eine entsprechende Gesetzesänderung eingesetzt Nachtrag Die Entscheidungsgründe die am 26 Mai 2014 auf der Homepage des BGH veröffentlicht wurden enthalten keine Gesichtspunkte die der Problematik um die Geltendmachung von Ein und Ausbaukosten einer neuen rechtlichen Beurteilung zugänglich machen könnten Stattdessen hebt der BGH die Ausführungen des Berufungsgerichts in sämtlichen Rechts fragen auf die im Wege der Auslegung eine Lösung zugunsten des

    Original URL path: http://www.biv-kaelte.de/index.php?id=334 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Aktuelles Urteil des BGH zum Ersatz von Aus- und Einbaukosten
    am 2 April 2014 AZ VIII ZR 46 13 entschieden dass ein Unternehmer gegenüber seinem Zu lieferer im Rahmen der Mängelgewährleistung keinen Ersatz für Ein und Ausbaukosten verlangen kann Dies gilt selbst dann wenn er diese Kosten zwecks Nacherfüllung gegenüber

    Original URL path: http://www.biv-kaelte.de/index.php?id=47&tx_ttnews[backPid]=354&tx_ttnews[tt_news]=392&cHash=9f50fb6561&type=98 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • BIV - Bundesinnungsverband des Deutschen Kälteanlagenbauerhandwerks
    08 2014 akzeptiert werden Damit würde auch beim Lastschriftverfahren eine erweiterte sowohl als auch Phase gelten Die Kommission will dadurch einen reibungslosen Übergang ermöglichen und verhindern dass es zu Unterbrechungen im Zahlungsverkehr kommt Gegenwärtig sei die Umstellung noch nicht weit genug fortgeschritten um dies zu gewährleisten Ich bedaure das tun zu müssen aber diese Maßnahme ist erforderlich um mögliche Risiken einer Störung des Zahlungsverkehrs zu verhindern die besonders für Verbraucher und kleine und mittlere Unternehmen Folgen haben könnten sagte EU Binnenmarktkommissar Michel Barnier Eine weitere Verlängerung soll es laut Kommission jedoch nicht geben Sollte der Vorschlag nicht bis zum 01 Februar 2014 angenommen sein sollen die Mitgliedstaaten sicherstellen dass Banken und Zahlungsdienstleister nicht bestraft werden wenn sie beide Zahlungssysteme weiterhin parallel laufen lassen Der nun vorgelegte Vorschlag gilt daher auch rückwirkend Der Vorschlag kann in englischer Sprache unter folgendem Link aufgerufen werden http ec europa eu internal market payments docs sepa 1401069 proposal en pdf Es ist aber ausdrücklich darauf hinzuweisen dass dies nicht bedeuten kann die Umstellungsaktivitäten jetzt auf Eis zu legen oder auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben Vielmehr kann das die Chance sein die SEPA Umstellung in den Betrieben ab 01 02 2014 einem Praxistest zu unter

    Original URL path: http://www.biv-kaelte.de/index.php?id=332 (2016-04-30)
    Open archived version from archive